In meiner Serie über Exoplaneten habe ich heute über die Entdeckung der ersten extrasolaren Gasplaneten berichtet. Auf diesen Gasriesen kann es kein Leben geben, wie wir es kennen. Aber Gasplaneten haben meistens sehr viele Monde. Und dort können die Bedingungen ganz anders sein. Bedingungen, die vielleicht sogar Leben ermöglichen. Carolyn Porco spricht in diesem TED-Talk über die Monde des Saturn und die Frage, ob es dort Leben geben kann:


Flattr this

Kommentare (3)

  1. #1 rolak
    2. April 2013

    sehr guter Kommentar

    Ooooohkay, der umgebungsblinde bot schafft eine neue Kategorie: Nicht ‘selbstbezüglich’, sondern ‘nichtsbezüglich’.

  2. #2 bazille
    Wien
    2. April 2013

    ich frage mich gerade warum man nicht versucht Partikel einzufangen und nachzusehen. Vielleicht sind die Zellen nicht mehr lebensfähig, aber meiner erfahrung nach halten Bakterien sehr viel aus. Man könnte Proben in eine wässrige Lösung bringen und versuchen einen Stoffumsatz nachzuweisen (vielleicht ATP). Das wäre immer noch einfacher als zu landen.

  3. #3 advanced space propeller
    3. April 2013

    http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2012/27mar_enceladus/

    zu landen wäre natürlich schon anspruchsvoller, aber auch ungleich interessanter…..
    auch gibts noch keine harware, aber ein paar nette konzepte für kry/hydrobots….

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Phreatic_Thermal_Explorer