Heute vormittag habe ich in meiner Serie über Exoplaneten über die Supererden berichtet. Dimitar Sasselov hat viele davon gefunden und in einem schönen TED-Talk berichtet er über die Suche und die Ergebnisse:

Kommentare (7)

  1. #1 derdeet
    3. April 2013

    Hi Florian, kurze Korrektur: Du hast dem Artikel ein stichwort gegeben, dass ihn in der KAtegorie wohl lange alleinig bleiben lassen würde: ExPoplaneten . . .

  2. #2 Spirit
    Österreich
    3. April 2013

    Hi Florian

    Mich interessiert die Theorie, dass unser Sonnensystem die Arme der Milchstraße durchwandern, und dieser Vorgang angeblich die Eiszeiten auf der Erde hervorrufen soll. Würde mich freuen, wenn Du dieses Thema beizeiten aufgreifen könntest. LG.

  3. #3 Florian Freistetter
    3. April 2013

    @Spirit: “Mich interessiert die Theorie, dass unser Sonnensystem die Arme der Milchstraße durchwandern, und dieser Vorgang angeblich die Eiszeiten auf der Erde hervorrufen soll. “

    Klingt seltsam. Die Eiszeiten hat man ja schon mit den Milankovic-Zyklen erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Milankovi%C4%87-Zyklen
    Ich wüsste nicht, was die Position der Sonne in der Galaxie für einen Einfluss auf das Klima der Erde haben sollte…

  4. #4 Spirit
    Österreich
    3. April 2013

    Hi Florian

    Ich habe bei einem Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Saurer vom Astrophysikalischen Institut Innsbruck davon gehört. Vortrags-Titel: “Über die Vergangenheit und Zukunft des Planeten Erde”. Vielleicht kennst Du als Österreicher den Herrn Dr. Saurer?

  5. #5 Spirit
    Österreich
    3. April 2013

    NACHTRAG: Hier interessiert sich noch jemand für diese Thematik:

    http://gruppen.niuz.biz/frage-t528617.html?s=8f44a5474a0b3f72069ad70c06b5ff35&

  6. #6 Florian Freistetter
    3. April 2013

    @Spirit: “Vielleicht kennst Du als Österreicher den Herrn Dr. Saurer?”

    Ne, tut mir leid…

  7. #7 Steffmann
    4. April 2013

    @FF:
    So ganz von der Hand zu weisen ist Spirit’s Frage nicht. Zumindest theoretisch könnte das Auswandern des Sonnensystems aus dem Spiralarm klimatische Veränderungen auf der Erde verursachen.
    Aber klar, weder gibt es irgendwelche Daten dazu, noch ist es wirklich plausibel. Selbst wenn die kosmische Strahlung wetterverändernd sein könnte, dann würde das Magnetfeld der Galaxie immer noch stark genug sein, um den Effekt zu kompensieren. Richtig ?