Ein Teil meines Berufes den ich besonders gerne mag, sind die vielen Vorträge und Lesungen, die ich halten kann. Da lernt man nicht nur viele Leute kennen, sondern kommt auch ein wenig herum. Gut, ich gehe jetzt nicht auf Welttournee und reise in exotische Länder. Aber auch in Deutschland gibt es genug zu sehen und jede Menge Städte, die ich noch nicht kenne und gerne kennen lernen will. Bayreuth zum Beispiel. Davon hab ich schon viel gehört (ich empfehle die wunderbare Dokumentation “Wagner and me” von Stephen Fry – gibt es auch als DVD) und freue mich, die Stadt jetzt auch endlich mal sehen zu können.

Ich werde dort am Dienstag, dem 9. April um 20 Uhr einen Vortrag zum Thema “Sind wir allein im All? Extrasolare Planeten und Leben im Weltall” halten. Veranstalter ist die Katholische Erwachsenenbildung Bayreuth; es ist aber eine öffentliche Veranstaltung und jeder herzlich willkommen (ich bin ja auch kein Katholik…). Der Vortrag findet im Schlossturmsaal (Schlossberglein 1) statt und ich würde mich freuen, euch dort zu sehen!

Kommentare

  1. #1 Rimi
    5. April 2013

    Wenn bis Dienstag nichts unvorhergesehenes mehr passiert, werde ich da sein, und Dir das Bier, das ich Dir letztes Jahr nach Deinem Vortrag in Kulmbach versprochen hatte, mitbringen. :)

  2. #2 bikerdet
    5. April 2013

    Tja, schade. Da komme ich eine Woche nach Jena und genau dann bist Du nicht da ;-) .

    Dafür hatte ich jetzt viel Zeit mit meiner Tochter die Uni Jena, die LSW Tautenburg und Schneeberg im Erzgebirge zu erkunden.

    Aber evtl. bietet sich ja mal eine andere Gelegenheit. Bis dahin höre ich mit halt weiter die Sternengeschichten an !

  3. #3 Florian Freistetter
    5. April 2013

    @bikerdet: Ja, schade. Aber Jena ist auch ohne mich schön! Und irgendwann klappt es sicher mal.

  4. #4 roel
    *****
    5. April 2013

    @Florian Freistetter Viel Erfolg bei deinem Vortrag.

    Im Text hat sich so manches eingeschlichen: “Sind wir im allein im All?” “Sind wir alleim All?”

    Die Reaktionen des Publikums interessieren mich. Vielleicht bloggst du ja mal darüber.

  5. #5 DeLuRo
    5. April 2013

    Schön und prima, dass Bayreuth endlich mal mit etwas “Vernünftigem” wie Astronomie in Verbindung gebracht wird, und nicht nur mit Wagner. Schade, dass ich zu dieser Gelegenheit nicht in der Nähe bin, um zuhören zu können.

     
    Was Richie Wagner angeht, ich mag den allgemeinen Hype um ihn und die Spiele nicht, und die Musik noch weniger. Das (bisher) Interessanteste an Bayreuth ist für mich das Deutsche Freimaurermuseum, das (na klar) gleich neben dem Richard-Wagner-Park liegt, ein Kilometer weiter nördlich die “Festspielhalle”. Das angenehmste und ruhigste Viertel ist dagegen noch “die Saaß” im Süden Bayreuths, doch wenn die Spiele im Norden am Grünen Hügel beginnen, wird es auch dort laut.

    Man muss sich das so vorstellen, wenn an einem Wochenende im August die Spiele beginnen, dann ist das wie “Apokalypse Now”: ständig fallen Hubschrauber ein und werfen Promis ab, überall Lärm und Getöse, als kämen die Nazis zurück. Passend zu Wagner also. Wenn man dann Wagner auf dem Grünen Hügel verklärt, dann sollte man daran denken, dass zwei Stadtviertel weiter nach Westen der Rote Hügel liegt, und dort das Landeskrankenhaus, aka “die Klappsmühle” (und zwischen beidem auch noch eine JVA). — Also, diese beiden Hügel gehören zusammen.

    Um wieder auf das angenehmere Thema Astronomie zu kommen: etwas außerhalb von Bayreuth hat man auch schöne Beobachtungshügel mit einem klarem Himmel und wenig Licht.

  6. #6 Tahsky
    6. April 2013

    Ich werde auf jedenfall kommen. Ich habe mich damals schon sehr gefreut als Harald Lesch in Bayreuth einen Vortrag gehalten hat und dieser wird sicher genauso gut. Gibt es eigentlich ein Mindestalter für den Einlass oder kann ich auch mit 16 hinkommen?

  7. #7 Wurgl
    6. April 2013

    Bayreuth ist ja auch in Franken und dort sind die Evangelen daheim. und die haben mit 51% sogar die Mehrheit.

  8. #8 Florian Freistetter
    6. April 2013

    @Tahsky: “Gibt es eigentlich ein Mindestalter für den Einlass oder kann ich auch mit 16 hinkommen?”

    Ich wüsste nichts, was dagegen spricht!

  9. #9 DeLuRo (DerLustigeRobot)
    6. April 2013

    @Wurgl #7: Das stimmt allerdings, und Bayreuth ist da ein Lichtblick (ha: Astronomie!) und eine relative Insel im Katolen-Bayern und im Oberfränkischen — und deswegen ist die Sprache auch nicht ganz so arg schlimm für einen Norddeutschen! ;-)

     
    @DeLuRo (also myself) #5:
    Mist, so sehr kann die Erinnerung einen über die Zeit täuschen, dass ich mich korrigieren muss: Das Freimaurermuseum liegt tatsächlich am Hofgarten (einem Park), und der Wagner-Park liegt einen guten Kilometer nördlich, gleich dahinter das Festspielhaus. Die Spielesaison liegt zwar im Großteil im August, beginnt aber im Wesentlichen um das letzte Juli-Wochenende. Der Rest passt — ich bitte evtl. Eingeborene um Entschuldigung.

     
    Viel Spaß allen, die zu Florians Vortrag gehen! Viele ältere Bauwerke in BT einschließlich Schloss sind durchaus sehenswert.

  10. #10 Hans
    6. April 2013

    #5 DeLuRo

    Schön und prima, dass Bayreuth endlich mal mit etwas “Vernünftigem” wie Astronomie in Verbindung gebracht wird,

    Ach komm, da gibt’s sicher noch mehr. Ich bringe Bayreuth z.B. auch noch mit was anderem in Verbindung, nämlich mit ein paar sehr interessanten Büchern, die von einem Prof. der Bayreuther Uni stammen: Das hier hat mir die Grundzüge der Windowsprogrammierung gelehrt, und mit diesem werde ich mich in Zukunft sehr wahrscheinlich auch noch mal vertieft beschäftigen…

  11. #11 Hans
    6. April 2013

    Hm… irgendwie kommen die links in meinem letzten posting (#10) nicht so recht raus. Oder meine icxh das nur??? *grübel*

  12. #12 DeLuRo (DerLustigeRobot)
    6. April 2013

    @Hans #10: Deine beiden Links sind erkennbar; bei mir erscheinen sie blau zwischen grauem Text. Falls du sie besser sehen willst, setze doch ein => oder ein ⇒ für ⇒ ein Symbol davor. (Hoffentlich nicht vertippt — das ist das Problem dabei).

    Mit dem Vernünftigen in BT meinte ich natürlich den starken Kontrast zum sehr emotional angelegten Wagner-Hype. Die Uni ist mir allerdings besonders durch Theodor … zu G. ein Begriff.

  13. #13 Hans
    6. April 2013

    @ DeLuRo (DerLustigeRobot)

    Danke für den Hinweis. Und ja, an den Theo v.u.z. G. hab ich auch gedacht, aber der war mir nicht der Rede Wert. Ausserdem war er ja an der juristischen Fakultät, während der Herr Rieg, dessen Bücher ich oben verlinkt habe, an der Maschienenbaufakultät forscht und lehrt.

  14. #14 Karol Babioch
    Bayreuth
    6. April 2013

    Wie praktisch, wenn man in Bayreuth wohnt – zumindest zur Zeit ;).

  15. #15 DeLuRo
    7. April 2013

    @Karl Babioch: Fei wärggli, geescht holt amol da hi!   :D

  16. #16 klauszwingenberger
    8. April 2013

    Bayreuth – da denke ich an einen ganz anderen Jubilar: Jean Paul, in diesem Jahr mit seinem 250.Geburtstag. Wegen Wagner käme ich nicht auf die Idee, nach Bayreuth zu reisen, wegen Jean Paul hab’ ich es schon mal getan.

  17. [...] Einstimmung auf meinen Vortrag über Exoplaneten und außerirdisches Leben morgen in Bayreuth, habe ich hier noch zwei Videos über das ALMA-Teleskop. Eigentlich sind es ja mehrere Teleskope, [...]

  18. #18 Rimi
    9. April 2013

    So wieder zu Hause. Diesmal hat es ein bisschen länger gedauert, weil Murphy (nicht der Eddy, der von Murphy’s Law) mitfuhr:
    Auf dem Weg zum Auto zwei Mal verlaufen (irgendwie sieht Bayreuth im Dunkeln anders aus, als bei Tageslicht), dann war mein Navi der Meinung, das es mich einmal quer durch die ganze Stadt und über die Autobahn lotsen muss, die natürlich nur Einspurig befahrbar war, und als ich vor meiner Haustür den Motor abstellte, hat es dann auch endlich aufgehört zu regnen … :D

    Anyway, es war wieder ein sehr schöner Abend. Danke fürs Bücher signieren, und ich hoffe das Bier mundet. :)

  19. #19 Florian Freistetter
    9. April 2013

    @Rimi: “Danke fürs Bücher signieren, und ich hoffe das Bier mundet.”

    Sehr! Ich hab schon zwei Flaschen getrunken und die dritte heb ich mir für Jena auf! (Und ich hab einfach so gedankenlos deinen Beutel mitgenommen – soll ich dir den wieder zurück schicken?)

  20. #20 Rimi
    9. April 2013

    @FF: Nein, den kannst Du gerne behalten, ich hab Dutzende von den Dingern. Freut mich, das es Mundet, ich werde mir jetzt auch noch eines gönnen, und dann gehen hier die Lichter aus, in fünfeinhalb Stunden klingelt der Wecker … :|

  21. [...] war ich zum ersten Mal in Bayreuth. Dort habe ich einen Vortrag über Exoplaneten und außerirdische Leben gehalten. Ich war mit dem Vortrag nicht ganz zufrieden; aber das ist immer so, wenn ich einen [...]