Heute muss ich mich mal mit einem ganz egoistischen Anliegen an meine Leserinnen und Leser wenden. Mein Buch “Der Komet im Cocktailglas” wurde zum Wissenschaftsbuch des Jahres” nominiert. Ausgerichtet wird dieser Wettbewerb vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, diversen Buchhändlern und wissenschaftlichen Einrichtungen. Eine Fachjury hat unterschiedliche Sachbücher ausgewählt über die nun das Publikum abstimmen kann. Mein Buch “Der Komet im Cocktailglas” hat es auf die Shortlist in der Kategorie “Naturwissenschaft und Technik” geschafft und steht daher mit zur Abstimmung.

Ich fände es natürlich super, wenn ich diesen Preis gewinnen könnte. Wenn ihr auch der Meinung seid, dass mein Buch gut ist, dann würde ich mich freuen, wenn ihr zur Abstimmungsseite geht und für mein Buch abstimmt. Ihr könnt dann sogar bei einer Verlosung teilnehmen und nette Preise gewinnen.

cocktailkomet

Wenn ihr in Österreich lebt, dann könnt ihr in den nächsten Wochen auch in eine auf dieser Liste aufgeführten öffentlichen Bücherei gehen, die nominierten Bücher vor Ort lesen und auch gleich dort eure Stimme abgeben.

Aber ganz unabhängig davon ob ich den Preis gewinne oder nicht ist ein Wettbewerb dieser Art ne gute Sache. Das Statement von Jury-Mitglied Wolfgang Ritschl aus der Ö1-Wissenschaftsredaktion fasst die Motivation gut zusammen:

“In Sachbuch-Bestsellerlisten dominieren Bücher, die „Geheimnisse“ ausplaudern. Esoterische Systeme werden da angeblich endlich erklärt. Das schmerzt. Denn verschwörungstechnisch unterfütterte Lektüre von bisher geheimen Lehren bereichert nicht. Ganz im Gegenteil. Solche Bücher und auch Ratgeber, die ein glücklicheres und erfüllteres Leben versprechen, verengen den Blick auf die Vielfalt des Lebens und der Natur. Nur wer keine simple Erklärung für alles hat, wird sich die Neugier für aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse über die Evolution, den Klimawandel oder die Mechanismen menschlichen Zusammenlebens bewahren. Es gibt Bücher für ein glücklicheres und erfüllteres Leben: wissenschaftliche Sachbücher. Viele gute. Und einige sehr gute.”

Allerdings. Die ganzen Esoterik/Pseudowissenschaftsbücher mit ihren Mysterien, Geheimnissen und phänomenalen Phänomenen tun nur so, als würden sie einen neuen, originellen und offenen Blick auf das Universum bieten. In Wahrheit verstellen sie uns die Sicht auf die wahre Schönheit der Welt in der wir leben und verschließen unseren Geist für die Faszination der Realität.

Ich hoffe, das diese Aktion dazu führt, den echten wissenschaftlichen Sachbüchern ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zu schaffen. Und natürlich hoffe ich auch, dass alle für mich abstimmen 😉

Kommentare (30)

  1. #1 Geislwind
    22. Oktober 2013

    Allein die Listung bewirkt hoffentlich, dass man deine Bücher auch in Buchgeschäften findet und nicht nur übers Netz beziehen muss.
    Steiermark ist beispielsweise diesbezüglich Essig.

  2. #2 Ralf
    http://katzkidz.wordpress.com/
    22. Oktober 2013

    Wenn es Menschen gibt, die im voraus einen Friedensnobelpreis bekommen denke ich, das ich durchaus *vor* dem lesen deines aktuellen Buches für selbiges voten kann.
    Deine Blog-Artikel und das Buch ‘Krawumm’ machten es mir zumindest leicht und irgendwann werde ich mir auch dein aktuelles Buch besorgen und ich hoffe mal ich werde davon nicht enttäuscht werden … gehe ich aber nciht von aus.

  3. #3 Florian Freistetter
    22. Oktober 2013

    @Ralf: “und irgendwann werde ich mir auch dein aktuelles Buch besorgen “

    Na dann aber Beeilung, sonst bist du bald zwei Bücher im Rückstand… 😉

  4. #4 tina
    22. Oktober 2013

    Herzlichen Glückwunsch zu der Nominierung!

  5. #5 Nekrassow
    22. Oktober 2013

    Schon gewählt!

  6. #6 Gelmir
    22. Oktober 2013

    Hab auch abgestimmt.
    Ich drück Dir die Daumen!

  7. #7 Liebenswuerdiges Scheusal
    22. Oktober 2013

    Gäbe schlechtere Gewinner .

    Als Agent mit Chemtrailgläubigergütesiegel hab ich mich natürlich an dieser konspirativen Abstimmungsmanipulation beteiligt 😉 .

  8. #8 Liebenswuerdiges Scheusal
    22. Oktober 2013

    Jetzt tät mich interessieren, welches Wort dazu führt, dass mein, bald erscheinender, Kommentar in der Moderation steckt.

  9. #9 PDP10
    22. Oktober 2013

    “Herzlichen Glückwunsch zu der Nominierung!

    Anschliess!

    Aber sowas von!

  10. #10 Dietmar
    23. Oktober 2013

    Done!

    Glückwunsch zur Nominierung!

  11. #11 bikerdet
    23. Oktober 2013

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an.
    Habe auch bereits abgestimmt.
    Und drücke die Daumen !

  12. #12 Bullet
    23. Oktober 2013

    Ach, ich sehe, mein Agentenkollege war schneller. Na, dann werd ich mich gar nicht mit Abstimmen aufhalten sondern direkt in den Zählalgorithmus eingreifen.
    Aber danach ganz unschuldig voten. 🙂

  13. #13 advanced space propeller
    23. Oktober 2013

    hmm sorry aber das wird schwer; das meteoritenbuch vom christian köberl. et al. muss ich mit noch anschaun. seine vorlesungen kosmochemie & einführung in die planetenwissenschaften, aber v.a. die stories&photos von meteoritensuchexpeditionen in die antarktis sind unvergessen und waren supra-interessant … i ll think about it 🙂

  14. #14 Findelkind
    23. Oktober 2013

    Da kann ich mich meinen geschätzten Mitagenten nur anschließen…

  15. #15 Kalkinator
    23. Oktober 2013

    Hab mal im Freundeskreis die Werbetrommel gerührt, wünsch dir viel Glück und Erfolg!

  16. #16 Florian Freistetter
    23. Oktober 2013

    Ganz vielen Dank!

  17. #17 Michel
    Vor dem Fernseher
    23. Oktober 2013

    Jetzt leb ich acht Jahre hier und werd endlich die Stadtbücherei kennenlernen

  18. #18 Florian Freistetter
    23. Oktober 2013

    @Michel: sehr schön! Das lohnt sich immer. Büchereien sind ein toller Ort. Kann man gar nicht oft genug besuchen.

  19. #19 Kalkinator
    24. Oktober 2013

    @Geislwind: ist doch kein Problem, beim Moser/Morawa kann man doch Vorbestellungen abholen.

  20. #20 anmasijo
    24. Oktober 2013

    Dieser Bitte kam ich nur zu gerne nach! 🙂

  21. […] mein Buch zum “Wissenschaftsbuch des Jahres”, Astrodicticum simplex am 22. Oktober […]

  22. #22 Snakefinger
    Salzburg
    24. Oktober 2013

    Done! Und den Link gleich mal an alle meine Kolleginnen und Kollegen gesendet.

  23. #23 Florian Freistetter
    24. Oktober 2013

    @Snakefinger: Vielen Dank! Und ich hoffe du arbeitest irgendwo in ner Firma mit 5000 Mitarbeitern oder so 😉

  24. #24 Snakefinger
    Salzburg
    24. Oktober 2013

    Tu ich, aber leider kenn ich halt nicht alle 🙂 Aber ein “paar” schon. Egal, Du hättest Dir diesen Preis soooooooooooooooowas von verdient !!! Viel Glück und nochmals Danke für Alles !!!

  25. #25 Mafl
    24. Oktober 2013

    Auch wenn ich es noch nicht ganz durch habe (ich teile es mir ein wie eine gute Tafel Schokolade 🙂 ) selbstverständlich abgestimmt.

  26. #26 Heinz Voigt
    Jena
    25. Oktober 2013

    Na klar, abgestimmt,
    aber die Rückmeldung: “Ihre Wahl wurde erfolgreich durchgeführt.” Was’n das für Deutsch?
    Frohes Wochenende allerseits

  27. #27 Peter Paul Christian Wiesenmüller
    Göttingen
    26. Oktober 2013

    Ich hoffe du gewinnst.
    Verdient hast du es in jedem Falle.
    Gruß

  28. #28 Huber
    4. November 2013

    Heute am morgen das Buch bekommen und gleich ausgelesen ;).

    Du hast meine Stimme!

    Lg

  29. #29 Florian Freistetter
    4. November 2013

    @Huber: Vielen Dank!

  30. […] schon im Oktober darauf hingewiesen, dass mein Buch “Der Komet im Cocktailglas” zum Wissenschaftsbuch des Jahres in Österreich nominiert worden ist. In der Kategorie “Naturwissenschaft und Technik” steht es nun […]