Heute vor genau 50 Jahren lief die allererste Folge der Science-Fiction-Serie “Doctor Who” im britischen Fernsehen. Ich habe gestern schon einen sehr ausführlichen Artikel zu diesem Thema veröffentlicht und darin einen Überblick über die lange Geschichte des zeitreisenden Doktors gegeben. Außerdem habe ich ein Programm für den heutigen Tag vorgeschlagen, mit dem sich die Zeit bis zur Ausstrahlung der Jubiläumsfolge “The Day of the Doctor” vertreiben lässt. Da aber vielleicht dann doch nicht jeder das 21-stündige Marathonprogramm komplett absolvieren möchte, habe ich noch ein paar kürzer Videos aus meiner Sammlung gesucht. In den 50 Jahren haben sich natürlich neben den offiziellen Doctor-Who-Folgen und all den Büchern, Comics und CDs auch jede Menge Kuriositäten angesammelt. Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass die Daleks einmal eine Schallplatte mit einem Weihnachtslied aufgenommen haben?

Das Lied “I’m Gonna Spend My Christmas With A Dalek” aus den 1960er Jahren ist genau so schrecklich wie man es sich vorstellt:

Da schauen wir doch lieber Tom Baker (Doktor Nummer 4) und Lalla Ward (Time Lady Romana) dabei zu, wie sie in den 1980er Jahren Werbung für Computer machen:

Gar nicht schrecklich sondern höchst großartig ist dagegen die Geschichte “Doctor Who and the Curse of Fatal Death” aus dem Jahr 1999. Sie gehört (leider) nicht zu den offiziellen Folgen sondern wurde anlässlich einer Wohltätigkeitsveranstaltung gesendet. In ihr gibt es gleich fünf verschiedene Doktoren, darunter Hugh Grant und Joanna Lumley als erster weiblicher Doktor. Und natürlich Rowan Atkinson! “Mr Bean” wäre sicher auch in der regulären Serie ein cooler Doktor geworden…

(Ein “Sofa Of Reasonable Comfort” sollte eigentlich in keiner TARDIS fehlen…)

Es gibt natürlich noch viel mehr Doctor-Who-Kuriositäten. Wenn ihr etwas lustiges/interessantes/absurdes findet oder kennt, dann sagt Bescheid! Ich freue ich mich immer über Zuwachs für meine Sammlung!

P.S. Und bevor jetzt jemand meckert das ich in der Überschrift “Mr Bean ist Doctor Who” geschrieben habe und nicht “Mr Bean ist der Doktor”: Früher war es durchaus üblich, den Doktor auch als “Doctor Who” zu bezeichnen. Wenn man sich Interviews mit den Schauspielern und Produzenten der alten Folgen ansieht, dann machen die das dort die ganze Zeit und selbst in den alten “offiziellen” Comics wird der Doktor so genannt:

"The Gemini Plan", Doctor Who Classic Comics #1, Marvel Comics UK, 1992

“The Gemini Plan”, Doctor Who Classic Comics #1, Marvel Comics UK, 1992


Kommentare (8)

  1. #1 Mafl
    23. November 2013

    Ich habe das gefunden :)
    Ein kleines Spiel gefällig…
    https://www.google.co.uk/

  2. #2 Pete
    23. November 2013

    @Florian,
    und, Augen schon eckig?
    😉

    Pete
    zu Doctor Who kann ich leider nichts beitragen, das ist an mir total vorbeigegangen..

  3. #3 Trottelreiner
    24. November 2013

    zu lalla ward, ich frage mich ja immer, wo richard dawkins die familien-tardis versteckt hat…

  4. #4 Christian Berger
    24. November 2013

    Das ist jetzt vielleicht nicht für kleine Kinder geeignet, aber hier trotzdem mal etwas Dalek “Dirty Talk”.

  5. #5 Petra
    24. November 2013

    Was zur Adventszeit auf keinen Fall fehlen darf, ist die Tardis-Keksdose:
    http://www.getdigital.de/Doctor-Who-TARDIS-Keksdose.html
    Die passt zu deiner Tasse und sieht auch im Original wirklich klasse aus.
    Außerdem natürlich das Universalwerkzeug des Doctors:
    http://www.getdigital.de/Doctor-Who-Schallschraubenzieher-Fernbedienung-vom-11.-Doktor.html

  6. #6 Florian Freistetter
    24. November 2013

    XKCD Rule 34 scheint tatsächlich korrekt zu sein. Bei meiner Suche nach kuriosen Doctor-Who-Videos bin ich auf Doctor-Who-Porno gestossen… Das verlinke ich aber jetzt mal besser nicht.

  7. #7 Pete
    25. November 2013

    gerade bei Top Gear (DMAX):
    Dr. Who wird eine Runde im “preisguenstigen Kleinwagen” drehen.

  8. #8 Pete
    28. November 2013

    Twister hat bei TP etwas ueber Dr. Who geschrieben:
    http://www.heise.de/tp/blogs/5/155412

    Pete