Himmelsmechanik ist die Wissenschaft von der Bewegung der Himmelskörper. Sie ist ein paar tausend Jahre alt und immer noch aktuell. Wer wissen will welche Bahn ein Komet nimmt oder ob ein Asteroid mit der Erde kollidiert; ob ein Planetensystem stabil ist oder wo die Sonne in den nächsten paar Millionen Jahren hinwandert: Der muss Ahnung von Himmelsmechanik haben.
Zumindest die Grundbegriffe wie “Perihel” oder “große Halbachse” sollte man kennen – und genau die werden in dieser Folge vorgestellt.

Die Folge könnt ihr euch hier direkt als YouTube-Video ansehen oder direkt runterladen.

Den Podcast könnt ihr unter

http://feeds.feedburner.com/sternengeschichten

abonnieren.

Die Sternengeschichten gibts natürlich auch bei iTunes (wo ich mich immer über Rezensionen und Bewertungen freue) und alle Infos und Links zu den vergangenen Folgen findet ihr unter http://www.sternengeschichten.org.

Kommentare (2)

  1. […] der letzten Folge der Sternengeschichten habe ich erklärt was Himmelsmechanik ist und wie damals im 17. Jahrhundert Johannes Kepler die […]

  2. […] den letzten beiden Folgen der Sternengeschichten habe ich die Grundlagen der Himmelsmechanik erklärt und […]