Das diesjährige Astrodicticum-Simplex-Adventsrätsel” ist vorbei. Und so wie es aussieht, war es dieses Jahr ein wenig schwerer. Aber nach dem das Sommerrätsel ein wenig zu leicht geraten war wollte ich es diesmal ein bisschen herausfordernder gestalten. Vielleicht war es auch das mathematische Thema, das manche irritiert hat. Am Ende gab es dann aber doch 13 richtige Einsendungen (von insgesamt 66). Die richtige Lösung lautete Hamiltonsche Bewegungsgleichungen (aber auch “Hamilton-Gleichungen” und “Kanonische Gleichungen” habe ich gelten lassen). Die sind den meisten vermutlich nicht bekannt, denn in der Schule lernt man die nicht kennen und auch auf der Universität hört man davon meistens nur in Vorlesungen über theoretische Mechanik. Sie sind aber von enormer Bedeutung; nicht nur in der Mathematik und der Physik sondern auch in der Astronomie. Und überall dort, wo es darum geht, die Dynamik eines Systems zu beschreiben. Die Hamilton-Gleichungen basieren auf der Hamilton-Funktion die sich selbst wieder aus der Gesamtenergie eines dynamisches Systems berechnet. Kennt man die Hamilton-Funktion kann man damit sofort die Hamilton-Gleichungen bilden die einem sagen, wie sich Ort und Impuls (und damit die Geschwindigkeit) eines Objekts im dynamischen System im Laufe der Zeit verändern. Die Hamilton-Gleichungen sind die Bewegungsgleichungen eines Systems und sie stehen am Anfang jeder ausführlichen dynamischen Analyse. Will man wissen, wie sich im Universum irgendwas unter dem Einfluss von irgendwas anderem bewegt, dann braucht man die Hamilton-Gleichungen (sie sind eine Verallgemeinerung der klassischen Newtonschen Mechanik).

Die 24 Hinweise sollten euch eigentlich auf die richtige Lösung führen und bei vielen hat das auch geklappt. Wie immer war ich aber überrascht, wie die Hinweise von manchen interpretiert worden sind und wir stark diese Interpretation von meiner eigentlichen Intention abgewichen ist. Ich habe euch mit den Hinweisen das hier sagen wollen:

  • Hinweis 1: Ein Foto des Autors Stephen Baxter, der unter anderem das Buch “Phase Space” geschrieben hat. Der “Phase Space” oder Phasenraum ist der mathematische Raum in dem die Hamilton-Gleichungen “leben” und in dem die Dynamik eines Systems beschrieben wird.
  • Hinweis 2: Der “Papyrus Rind”, eines der ältesten mathematischen Dokumente ist ein Hinweis auf die mathematische Natur der Lösung.
  • Hinweis 3: Das Schaltzeichen für einen Transformator. Ein Hinweis auf die kanonischen Transformationen mit denen die Hamilton-Gleichungen definiert werden.
  • Hinweis 4: Ein Teil des Filmplakats des Films “Lost in Translation”. Ein Hinweis auf die Translation; also den physikalischen Begriff für “Bewegung” und damit auf die gesuchten Bewegungsgleichungen.
  • Hinweis 5: Der Hinweis hat wohl die meisten verwirrt und von denen, die beim Spiel um den Sonderpreis mitgemacht haben und mir ihre Interpretationen der Hinweise geschickt haben war nur einer, der hier richtig lag. Das Bild zeigt Rowan Atkinson und David Tennant. Beide Schauspieler haben die Rolle des “Doctor Who” gespielt aber nur Tennants Doctor gilt dabei als “kanonisch”. Es handelt sich also um einen Hinweis auf die kanonischen Gleichungen.
  • Hinweis 6: Ein Bild aus Irland als Hinweis auf den Iren William Rowan Hamilton; den Mathematiker der die gesuchten Gleichungen aufgestellt hat.
  • Hinweis 7: Ganz simpel – ein Bild von einer Gleichung als Hinweis darauf, dass es sich bei der Lösung um eine Gleichung handelt.
  • Hinweis 8: Der Eiffelturm. Dort sind die Namen von 72 berühmten Personen verewigt, unter anderem der von Joseph-Louis Lagrange, dessen Lagrange-Funktion man benötigt um die Hamilton-Gleichung aufstellen zu können.
  • Hinweis 9: Wieder ganz simpel (und von allen viel zu kompliziert interpretiert). Es geht “von A nach B”, also um eine Bewegung und das ist ein Hinweis auf die Bewegungsgleichungen.
  • Hinweis 10: Ein toter Hahn als Hinweis auf den Kanon “Der Hahn ist tot” und damit wieder auf die kanonische Natur der gesuchten Gleichungen.
  • Hinweis 11: Ein Foto mit Deo-Sprays von denen eines “Impulse” heißt als Hinweis darauf, dass die Hamilton-Gleichungen Veränderungen der Impulse beschreiben (interessanterweise haben einige das als Hinweis auf ein Hamilton-Deospray interpretiert von dessen Existenz ich allerdings nichts wusste).
  • Hinweis 12: Der ASCII-Code für die geschwungenen Klammern { und }. In der theoretischen Mechanik stehen diese Klammern für die Poisson-Klammern, ein wichtiger Differentialoperator in der hamiltonschen Mechanik und ein wenig die gesuchten Gleichungen elegant und kompakt zu formulieren.
  • Hinweis 13: Die Koordinaten eines Mondkraters der nach William Rowan Hamilton benannt ist.
  • Hinweis 14: Ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich bei der Lösung um eine Gleichung handelt.
  • Hinweis 15: Ein Newtonpendel, dass die Impulserhaltung demonstriert und damit ein weiterer Hinweis auf die Veränderung der Impulse, die von den Hamilton-Gleichungen beschrieben wird.
  • Hinweis 16: Ein Mechaniker, als Hinweis darauf, dass die Lösung aus dem Bereich der Mechanik kommt.
  • Hinweis 17: Der Mittelwertsatz der Differentialrechnung, ein Hinweis darauf, dass es in der gesuchten Gleichung um Differenzierung geht, also um die Veränderung von Größen.
  • Hinweis 18: Die Buchstaben “p” und “q” die die beiden Variablen “Ort” und “Impuls” in der Hamilton-Gleichung bezeichnen.
  • Hinweis 19: Ein Haufen Fische, die auf französisch “Poisson” heißen – ein weiterer Hinweis auf die Poisson-Klammern in der gesuchten Gleichung.
  • Hinweis 20: Ein Lehrbuch der theoretischen Mechanik auf dessen Titel das Hamiltonsche Prinzip abgebildet ist, aus dem die Hamilton-Gleichungen abgeleitet werden können.
  • Hinweis 21: Ein Porträt von William Rowan Hamilton.
  • Hinweis 22: Ein Link zur Himmelsmechanik-Folge meines Podcasts als weiterer Hinweis darauf, dass sie Lösung in der Mechanik zu suchen ist und mit der Bewegung von Himmelskörpern zu tun hat.
  • Hinweis 23: Die Hamilton-Funktion auf der die Hamilton-Gleichungen basieren.
  • Hinweis 24: Die Hamilton-Gleichungen und damit die gesuchte Lösung.

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (31)

  1. #1 stone1
    27. Dezember 2013

    Tja, meine Lösung “Hamiltonsche Mechanik” war doch noch zu allgemein gehalten, dennoch hat mir die erstmalige Teilnahme am Blogrätsel Spass gemacht und nächstes Mal warte ich lieber noch mit dem Einschicken der Lösung, bis ich mir ganz sicher bin.

    Gratulation den Gewinnern!

  2. #2 Sebastian
    27. Dezember 2013

    Yay!!!
    Freut mich. Das Buch habe ich auch noch nicht!

    Gruß
    Sebastian

    (Übrigens hat mich gerade der Dr. Who Hinweis auf die Fährte gebracht)

  3. #3 noch'n Flo
    Schoggiland
    27. Dezember 2013

    Ich muss zugeben, zu keinem Zeitpunkt auch nur in der Nähe der richtigen Lösung gewesen zu sein.

    Glückwunsch allen Gewinnern!

  4. #4 Tobias
    27. Dezember 2013

    Moin,

    Danke für die Glückwünsche!
    Ich hätte echt nicht damit gerechnet, das ich unter den Gewinnern bin, die letzten Rätsel ging es mir da eher wie “noch`n Flo”, deshalb kann ich allen nur raten, einfach weiter mitzumachen!

    Gruß Tobias

    P.S. “Wenn möglich hätte ich gerne ein Exemplar von Krawumm!: Ein Plädoyer für den Weltuntergang”, aber die drei vor mir platzierten haben natürlich die erste Wahl.

  5. #5 Adent
    27. Dezember 2013

    @stone
    Habe die gleiche Lösung eingereicht, knapp daneben 😉

  6. #6 Seppulius
    27. Dezember 2013

    @Stone und Adent: same same….
    hatte die Bewegungsgleichungen schon eingetippt, kurz vor dem abschicken aber in Mechanik geändert. Tja… so kanns gehen.

  7. #7 PDP10
    27. Dezember 2013

    Mist! Dreck! Verd …

    Ich habs gewusst! …

    Nach dem Hinweis auf den Franzosen dachte ich noch es geht um die Lagrangen Gleichungen oder die Lagrange-Funktion aber bei Nummer 18 war ich dann “sicher” dass es die Hamiltonschen Gleichungen sind … und hab gedacht: So einfach kanns doch nicht sein ….

    Besträrkt hat mich dann in meiner Vermutung, dass das doch nicht sein kann ausgerechnet der letzte Hinweis in dem sie dann da standen ….

    Hmmmmpf!

    Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

  8. #8 Roland
    27. Dezember 2013

    Wow, das ist ein ordentlicher Trostpreis. Danke!
    Über das Thema habe ich Dich schon in Seeheim referieren hören.
    Ein bißchen ein schlechtes Gewissen habe ich aber schon gegenüber denen, die sich etliche Tage Gedanken gemacht, dann doch falsch geraten haben und gegenüber so einem Abstauber wie mir jetzt leer ausgehen…

  9. #9 Dieter
    27. Dezember 2013

    @Florian

    Super, Lösung nicht gewusst, aber Sonderpreis gewonnen 🙂

    Freue mich sehr über und auf das Buch, das ich noch nicht kannte.

    War wirklich schwierig diesmal, man musste entweder richtig raten oder bis zum letzten Hinweis warten. Freue mich schon auf das nächste Rätsel, vielleicht ein Fastenzeit-Rätsel vor Ostern…? 😉

  10. #10 Karin
    27. Dezember 2013

    Juhu, meine Lösung war richtig. Hab ja auch bis zum Schluss gewartet, damit es mir nicht so geht wie letztes Jahr.
    Danke für den schönen Trostpreis! Freu mich 🙂

  11. #11 Birgit (Suse)
    27. Dezember 2013

    Hurra, ich hab endlich mal richtig geraten und auch noch gewonnen und das ausgerechnet bei einem so mathelastigen Rätsel ^^ Danke, Herr Google und Frau Wikipedia 😉
    Dann war’s noch spannend bis zuletzt, weil ich über Nickname/Klarnamen leicht verwirrt war und die Benachrichtigungsmail nicht gleich ankam… Inzwischen ist sie in meinem Posteingang und ich freu mich umso mehr. Und bin gespannt, was noch alles übrig ist, wenn die Plätze 1-4 ihre Preise gewählt haben 🙂 Vielen Dank nochmal für das tolle Rätsel, hat Riesenspaß gemacht!

  12. #12 C.E.
    27. Dezember 2013

    Ich lese immer gern mit in Herrn Freistetters Blogs. Aber das Weihnachtsrätsel war so dermaßen fern einer jeglichen Bildung, die ich erfahren habe, die ich mir gesucht habe…
    Aber interessant war es allemal…

  13. #13 T.Schreiter
    28. Dezember 2013

    Gratulation! :o)

  14. #14 Pilot Pirx
    28. Dezember 2013

    Ich hab sowas von daneben gelegen mit meinen Vermutungen. Dass man derart um Ecken denken muss…
    Aber es war schön, sich die Birne zu zermartern. Dank.

  15. #15 Herr Senf
    28. Dezember 2013

    Wie ich die Auswertung so sehe, sind wir 53 aber deutlich in der Mehrheit, haben einen Vorsprung von 407,7 %Punkten 😉
    Nach dem 3-Ecken-Denkste allen Guten Rutsch auf ein Neues

  16. #16 Karin
    28. Dezember 2013

    Das Rätsel hat total Spaß gemacht, auch wenn es für meinen Geschmack ein bisschen zu mathelastig war. Aber dank Google und Wikipedia war es sogar für mich als Geisteswissenschaftlerin möglich, die richtige Lösung zu finden. Freu mich schon aufs nächste 🙂

  17. #17 Kyllyeti
    28. Dezember 2013

    Mir hat das Rätsel auch großen Spaß gemacht – mit dem tollen Nebeneffekt, dass ich mit viel Glück und mäßigem Sachverstand die richtige Lösung gefunden und gewonnen habe 😉

    Ein herzliches Dankeschön an alle, die gratuliert haben!

    Meine Preis-Präferenz(en) habe ich schon an Florian übermittelt;
    Die will ich auch gerne (auf seine Bitte hin) hier bekannt machen – möchte aber als Zweiter der Nr 1 (Lars) erst noch den gebührenden Vortritt lassen.

    Also, Lars – bitte melden !

  18. #18 Matthias-Leo
    29. Dezember 2013

    Juhu, endlich mal was gewonnen! Ich fand das Rätsel klasse und auch vom Schwierigkeitsgrad her angemessen. Hat mich gefreut mitmachen zu können.

    Da ich der letzte auf der Liste bin, muss ich mich wohl mit dem begnügen, was für mich als Gewinn übrigbleibt. Mal sehen, was bei den anderen so weggeht…

  19. #19 Lars
    29. Dezember 2013

    Hallo
    Jeah, gewonnen, und das mit der späten Antwort.

    Ich hätte gern “Der Komet im Cocktailglas”.

    Danke für den Preis und vor allem für das Rätsel. War mal wieder äußerst kurzweilig.

    Gruß
    Lars

  20. #20 Kyllyeti
    29. Dezember 2013

    Gut, ich wähle dann “Doctor Who: Series 7 Part 1” .

    Schön:n Tach noch allen …

  21. #21 Florian Freistetter
    29. Dezember 2013

    Haben jetzt schon alle Bescheid gesagt?

    Ich bin momentan noch in Urlaub; werde aber alle Preise sofort mit der Post verschicken wenn ich wieder da bin – das wird vermutlich der 8. oder 9 .Januar sein.

  22. #22 Birgit (Suse)
    30. Dezember 2013

    Ich hab noch nicht Bescheid gesagt, denn ich glaube, ich bin noch nicht dran – Nr. 3 fehlt noch, wenn ich es richtig überblicke. Wenn es noch da ist, nachdem Philip sich gemeldet hat, würde ich mich sehr über den Bryson freuen. Falls er dann schon vergeben ist, versuche ich es gerne mal mit Jirgl! Vielen Dank und schönen Urlaub!

  23. #23 Matthias-Leo
    31. Dezember 2013

    Na, vielleicht lassen mir die anderen Gewinner Douglas Adams’ “Holistische Detektei” übrig? Das wäre toll, den kenne ich noch nicht. Ansonsten würde ich mich auch über ein signiertes Exemplar von “2012” freuen, denn das Buch von Florian habe ich noch nicht.

    Allen einen Guten Rutsch!

  24. #24 Roland
    15. Januar 2014

    Das Trostbuch ist gestern angekommen (allerdings ohne Signatur 😉 , herzlichen Dank nochmal!

  25. #25 Florian Freistetter
    15. Januar 2014

    @Roland: Ja, die wurden direkt vom Verlag verschickt; da hatte ich keine Gelegenheit, noch was rein zu schreiben. Sorry.

  26. #26 Roland
    16. Januar 2014

    Vielleicht hältst Du ja mal wieder in der Gegend von DA einen Vortrag…

  27. #27 Florian Freistetter
    16. Januar 2014

    @Roland: Wenn mich jemand dorthin einlädt, dann gerne.

  28. #28 Lars
    16. Januar 2014

    Mein Buch ist auch angekommen. Danke nochmal.

  29. #29 Roland
    17. Januar 2014

    Wie ich sehe, gibt es dieses Jahr eine Fortsetzung der http://www.weltraumtage.de/toplevel,terminkalender,3.html
    Du bist nicht zufällig wieder eingeladen?
    Seit dem letzten Mal lese ich mehr oder weniger regelmäßig hier rein und weiß mittlerweile, wie unterfordert Du mit dem Thema damals warst ;>

  30. #30 Karin
    18. Januar 2014

    Mein Trostpreis ist gestern angekommen. Vielen Dank! Vielleicht kommst du ja auch einmal nach Graz zum Signieren 😉

  31. #31 Florian Freistetter
    18. Januar 2014

    @Karin: Tja, wenn mich mal jemand nach Grad einlädt, mach ich das gerne. Kannst ja mal bei Buchhandlungen; Veranstalteren, etc für mich Werbung machen. Vielleicht laden die mich dann ja zu ner Lesung/nem Vortrag ein.