Ich bin gerade damit beschäftigt, meine Daten auf diversen alten und neuen Computern zusammenzusammeln und zu rekonstruieren, weil mein NAS-Speicher den Geist aufgegeben hat (Nachdem das Ding wegen Stromausfall anscheinend nicht sicher runtergefahren ist, weigert es sich jetzt, sich vernünftig mit dem Router zu verbinden. Wenn jemand ne Idee hat, wie man eine Buffalo LinkStation Duo wieder zur Vernunft kriegen kann oder wenigstens die Daten von den Festplatten runterbekommt: ich bin für jeden Hinweis dankbar!). Also beschränke ich mich heute darauf, nochmal auf die Premiere der neuen “Cosmos”-Serie hinzuweisen!

Die läuft morgen (9.3.2014) Abend bei FOX und ich bin schon extrem gespannt. Ich hab ja auch schon früher darauf hingewiesen (hier, hier und hier) wie großartig die alte Cosmos-Serie mit Carl Sagan war und wie vielversprechend die Trailer der neuen Serie mit Neil deGrasse Tyson aussehen.

Außerdem empfehle ich euch ein schönes Interview mit Tyson bei Wired und einen Artikel im Blog “But Not Simpler” der sich mit der Frage beschäftigt, ob Cosmos auch in der Neuauflage funktionieren kann.

Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt. Darauf, wie Cosmos wirklich wird. Und darauf, ob ich jemals wieder an meine Daten komme…

Das verdammte Mistding!

Das verdammte Mistding!


.

Kommentare (54)

  1. #1 Marcel
    8. März 2014

    Bei dem Artikel auf “But Not Simpler” hast du nochmal das Wired-Interview verlinkt. Ich vermute, du meintest diesen Artikel hier, obwohl der zu nem anderen Blog des Scientific American gehört:
    http://blogs.scientificamerican.com/observations/2014/03/07/cosmos-neil-tyson-fox-review/

  2. #2 Meini
    Wien
    8. März 2014

    Hi Florian,
    Ich habe drei von diesen Dingern und mich in der Vergangenheit damit beschäftig. im Moment sitze Ich bei der schwiegermama. Wenn ich am Abend dazukomme, kann ich dir hoffentlich ein paar tips (Tricks) zukommen lassen.
    lG,
    Meini.

  3. #3 Adromir
    8. März 2014

    Also, wenn die Festplatten noch heile sind, kannst du sie in deinen Rechner einbauen und die Daten auf eine andere Festplatte kopieren. Wenn dir das zu kompliziert ist, kannst du dir auch eine Festplatten- Dockingstation kaufen, mit der du die Platten dann fix über USB an deinen Rechner anschließen kannst, ohne groß schrauben zu müssen: http://www.conrad.de/ce/de/product/989163/Conrad-USB-30-Festplatten-Dockingstation-mit-Display/?ref=detview1&rt=detview1&rb=1

  4. #4 rolak
    8. März 2014

    auf eine andere Festplatte kopieren

    ..oder, je nach RAID-Typ, die ganzen Platten in einem anderen Rechner wieder als solches anmelden, in der Art.

  5. #5 Florian Freistetter
    8. März 2014

    @Adromir: “Also, wenn die Festplatten noch heile sind, kannst du sie in deinen Rechner einbauen und die Daten auf eine andere Festplatte kopieren. “

    Ja – nur hat man mir gesagt, dass Buffalo ein Dateisystem verwendet, das mit nichts anderem kompatibel ist… Ich hab mir jetzt mal ein passendes Kabel bestellt. Aber ob das dann klappt?

  6. #6 Florian Freistetter
    8. März 2014

    @Marcel: Danke. Ich meinte diesen Artikel: http://blogs.discovermagazine.com/but-not-simpler/2014/03/07/will-cosmos-work/

    @Meini: Danke. Falls es hilft: Wenn ich das Teil einschalte, dann leuchtet die “Power”-Lampe blau, so wie es sein soll und die “Information/Error”-Lampe blinkt in braun und zwar einmal lang, einmal kurz (ein Code, den es laut Manual nicht gibt). Drücke ich die “Function”-Taste (mehr Knöpfe hat das Teil nicht) während ich das Gerät einschalte, dann leuchtet Power, blinkt Function schnell und Information wieder einmal lang einmal kurz. Manchmal wird das Gerät vom Router erkannt und im Netzwerk angezeigt (lässt sich dann aber nicht aufrufen); manchmal nicht.

  7. #7 Dennis
    8. März 2014

    Hallo Florian,
    wie und ob du Zugriff auf die Daten erhalten kannst hängt stark von der Konfiguration der NAS ab. In deinem Link zum Produkt steht “Die hochleistungsfähige NAS-Lösung kann im RAID 0-Modus für maximale Leistung oder im RAID 1-Modus als redundanter Speicher konfiguriert werden.”, wenn du sie als RAID 0 konfiguriert hast, was vermutlich die Voreinstellung ist, dann sind die Daten über beide Festplatten verteilt und somit (wenn überhaupt) auch nur bei gleichzeitiger Verwendung beider Platten rekonstruierbar.
    Falls du ein RAID1 oder gar kein RAID verwendest brauchst du zur Datenrettung einen PC mit Linux, da das Dateisystem der NAS (XFS) unter Windows afaik nicht gelesen werden kann. MacOS kann es vermutlich.

    Ich würde die Festplatten einfach mal beide ausbauen und schauen ob die NAS sich dann korrekt mit dem Netzwerk verbindet. Falls ja nehme ich mal an, dass die NAS eine Prüfung des Dateisystems durchführt (wegen Stromausfall) und daher den Speicher erst nach dessen Abschluss bereitstellt.

    Gruss,
    Dennis

  8. #8 Moredread
    8. März 2014

    Zu Deinen Festplatten:

    Das mit dem Dateisystem ist erstmal grundsätzlich falsch. Prinzipiell kannst Du mithilfe von Linux (bspw. mit einer Life-DVD) eine Festplatte einbinden und auslesen.

    Es gibt aber einen Haken – nämlich das von Dir verwendete RAID-Level. Standardmäßig verwendet die Linkstation unglücklicherweise ein RAID 0. Sofern das *nicht* der Fall ist, also das System mit RAID 1 arbeitet, funktioniert das auslesen mit Linux problemlos, da sich auf jeder Festplatte lediglich eine Kopie der anderen Festplatte befindet. Eine Linkstation mit zwei Festplatten a 1 Terabyte hat bei der Konfiguration natürlich auch nur 1 Terabyte Speicher.

    Ist das System als RAID 0 konfiguriert, hat man mit zwei Festplatten a 1 Terabyte natürlich auch zwei Terabyte Speicher. Sofern Du keinen Plan hast von RAID-Leveln, ist das der simpelste Weg, herauszufinden, womit Du arbeitest.

    RAID 0 hat aber gewisse Probleme. Die Daten werden nicht pro Datei verteilt – also Datei A kommt auf Festplatte 1 und Datei B kommt auf Festplatte 2 – sondern jede Datei landet zur Hälfte auf einer der beiden Festplatten. Ist eine Festplatte defekt, sind die Daten futsch. Und wenn die Linkstation selbst ausfällt, hast Du definitiv ein größeres Problem.

    Meines Wissens gibt es (neben der Möglichkeit, ein Unternehmen zur Datenrettung zu beauftragen) nur eine Möglichkeit, das Problem zu beheben, nämlich, Deine Linkstation wieder zum laufen zu bringen. Das würde ich DEFINITIV dem Anschluss an einen anderen Rechner vorziehen. Denn abhängig vom Dateisystem kann es sehr gut sein, das die Festplatte hinterher nicht mehr in Deiner Linkstation funktioniert. Genauer gesagt, sie wird physisch funktionieren, aber das System *könnte* eventuell nicht mehr imstande sein, aus den beiden “RAID-Hälften” wieder ein ganzes zu machen.

    Aus dem Grunde, bevor Du irgendetwas anderes probierst: Führe bei Deiner Linkstation einen Reset durch. Wie das geht, steht hier:

    http://www.ehow.de/setzen-buffalo-linkstation-pro-duo-zuruck-wie_6905/

    Wenn Du es dennoch mit einer Datenrettung via Betriebssystem versuchst, obwohl Dein System als RAID 0 konfiguriert war: Nutze Linux! Da kannst Du Festplatten als Read-Only ins System hängen. Selbst, wenn Du die Platte nicht lesen kannst, kannst Du ausschließen, dass das System irgend etwas darauf schreibt und Du eine Platte, die Profis möglicherweise retten können, vollständig zerschießt.

  9. #9 Florian Freistetter
    8. März 2014

    @Moredread: “us dem Grunde, bevor Du irgendetwas anderes probierst: Führe bei Deiner Linkstation einen Reset durch.”

    Hab ich schon gemacht. Dann blinkt das Gerät, wie im vorherigen Kommentar beschrieben, fröhlich vor sich hin und das stundelang. Habs gestern die ganze Nacht so laufen lassen; ohne Veränderung.

  10. #10 stone1
    8. März 2014

    @Florian:
    Aua, RAID1 im NAS ist schlimm. Der Stromausfall sollte eigentlich kein Problem sein, bei meinem Netgear ReadyNAS steht jedenfalls sogar explizit im Handbuch, dass man das Gerät, da es keinen physischen Aus-Schalter hat, einfach vom Stromnetz trennen kann. Bei Reaktivierung ist es dann nach ca. 1/2 Minute wieder im Netzwerk verfügbar.

    Hat Du die Linkstation registriert bzw. einen Supportaccount? Dann sollte bestimmt der Buffalo-Support weiterhelfen können, es wird sicher nicht das erste Mal sein, dass dieser Fehler auftritt.
    Das würde ich in diesem Fall zuerst probieren, bevor man auf eigene Faust noch was kaputtrepariert.

  11. #11 Florian Freistetter
    8. März 2014

    @stone1: “Aua, RAID1 im NAS ist schlimm. “

    Ich weiß allerdings nicht, ob das auch wirklich so ist…

  12. #12 stone1
    8. März 2014

    @Florian:
    Nun, wie @Moredread schrieb, ist standardmäßig bei der Linkstation RAID0 eingestellt, weißt Du noch, ob Du das auf RAID1 umgestellt hast? Dann wär’s ja kein Problem, selbst wenn eine Platte defekt sein sollte. Buffalo hat auch eine deutsche Telefonsupporthotline, allerdings (eh klar) nicht am WoE.
    Jedenfalls keine Hektik aufkommen lassen, wenn Du in solchen Dingen nicht so erfahren bist, höchstwahrscheinlich handelt es sich um einen leicht behebbaren Fehler. Wie alt ist denn die Hardware?

    Andere Frage, weil ich nie US-TV-Sender gucke: Kann man Cosmos dort im Livestream anschauen oder gibt es eine Mediathek wie hierzulande bei den öffentlich-rechtlichen Sendern?

  13. #13 -karlos-
    Sol-Terra
    8. März 2014

    Du meinst den englischen Sender FOX, oder?
    Bei meinem (deutschen) kommt morgen Doctor Who 🙂

  14. #14 rolak
    8. März 2014

    im Livestream

    Ein ‘FOX live stream’ kann auch hierzuland schnell gefunden werden, stone1, für den direkten Zuhang beim Sender ist afaik ein US-Proxy vonnöten.

  15. #15 Leser
    8. März 2014

    Hi,
    jetzt mal die wichtigste Frage von allen 🙂
    Wo kann ich das von Deutschland aus empfangen?
    Fox bekomm ich nicht. und auf Discovery Channel Deutschland läufts wohl nicht.

  16. #16 stone1
    8. März 2014

    @-karlos-:
    Den englischsprachigen US-Sender Fox meinte ich, oder gibt’s da auch eine britische Variante?
    Ich hab grad in einem im Artikel verlinkten Thread die FOX-Mediathek entdeckt, allerdings funktioniert sie nur in US-Gebiet, da wir hier in Ö-Land aber nicht mal US-Militärbasen haben scheidet das wohl aus, und anonym ansurfen klappt auch nicht wirklich. 🙁

    @Florian:
    Wenn das Problem mit dem NAS dringend ist können vielleicht sogar noch am Wochenende die freundlichen Nerds bei Computerbase weiterhelfen, hier wäre das relevante Forumthema.

  17. #17 stone1
    8. März 2014

    @rolak:
    Danke, der gefundene Stream hat meine Opera böse abstürzen lassen, mit geisterhaftem wiederholendem “This Content Is Not Available”-Jingle beim Neustart. (M)Urks. Werd das morgen im Zweitbrowser versuchen, zu welcher MEZ ist denn die Ausstrahlung von Cosmos?

  18. #18 Karl Mistelberger
    8. März 2014

  19. #19 rolak
    8. März 2014

    meine Opera

    Hah! All Your Browser Are Belong To Us!

    böse abstürzen

    Beileid, keine Intention meinerseits, hier mußten beim Erstfund nur 3 (real) bis 4711 (gefühlt) Flash-Werbe-Fenster (inhaltsleer wg adblocker) weggeklickt werden, um an das nur schwach durchscheinende Bild dahinter zu kommen. Wird am Fuchschwanz liegen…

    zu welcher MEZ?

    Sie haben 19-22 Stunden – Dalli, Dalli! 9pm PT/ET ist sowohl 12 als auch 15 Uhr morgen, wer weiß schon, was wo gestreamt wird…Allerdings fällt diese Variante wg NichtMeinGeburtstag für mich weg.

  20. #20 rolak
    8. März 2014

    19-22

    ärgks – schon wieder mus und plinus verwechselt, im Westen ists ja später später. Also +6/9 bzw Montags um 3 morgens, das wäre hart, oder um 6, das wäre bitter wg Arbeitsanfang. Dann wohl doch Konserve.

  21. #21 stone1
    8. März 2014

    @rolak:
    Montags um 3 morgens, das wäre hart, oder um 6
    Weia, das scheidet für mich auch aus, Cosmos hin oder her. Blöd diese Zeitverschiebung, dabei hätte ich morgen Abend so schön Zeit zum gucken wg. sturmfrei, aber zum Nacht wg. TV-Sendung durchmachen bin ich definitiv zu alt.

  22. #22 Florian Freistetter
    8. März 2014

    @stone1: “Wie alt ist denn die Hardware?”

    ~3 Monate…

    “Kann man Cosmos dort im Livestream anschauen”

    Nicht das ich wüsste 🙁

    @Carlos: “Du meinst den englischen Sender FOX, oder?”

    Ja, genau. Den US-Sender.

  23. #23 Florian Freistetter
    8. März 2014

    @Karl Mistelberger: Danke, das schaut vielversprechend aus!

  24. #24 bikerdet
    8. März 2014

    In Deutschland kommt die Sendung am Montag 10.3. um 20.15 Uhr auf National Geographic Channel , also Digital.
    Ich werde es mir also entspannt am TV ansehen …

  25. #25 Trottelreiner
    8. März 2014

    @stone1:
    Im Zweifelsfall könnte es über einen proxy funktionieren, das hat bei einer Freundin bei Doctor Who ganz gut geklappt. Die rechtliche Situation ist mir unklar, also sehe das bitte als Information über die Möglichkeiten und nicht als Aufforderung zu einer Straftat an.

    Ansonsten, ach, “Cosmos”, die Erinnerungen, seufz…

  26. #26 stone1
    8. März 2014

    @Trottelreiner:
    Die rechtliche Situation ist mir unklar
    Im Zweifel für den Angeklagten, und danke, mal sehen.
    “Cosmos”, die Erinnerungen
    Ja, geht mir auch so. Seufz.

  27. #27 Trottelreiner
    9. März 2014

    @stone1:

    Im Zweifel für den Angeklagten

    Ähm, Nichtkenntnis einer Rechtsvorschrift schützt nur sehr begrenzt vor deren Anwendung, zumindest in Deutschland:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Erlaubnisirrtum

    (Mist, ich treibe mich eindeutig zu viel mit Juristen herum)

    Aber wie schon gesagt, ich wollte hier keine Handlungsanweisung nehmen, sondern nur auf die technischen Möglichkeiten aufmerksam machen. Äh. Oder so.

  28. #28 Trottelreiner
    9. März 2014

    Nachtrag:

    (Mist, ich treibe mich eindeutig zu viel mit Juristen herum)

    Aber wohl doch noch nicht genug.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verbotsirrtum

    ist etwas ausführlicher und tangiert auch die Situation in Ösiland.

  29. #29 Trottelreiner
    9. März 2014

    Und um noch einmal auf die Rechtsanwälte zurückzukommen:

  30. #30 DasKleineTeilchen
    9. März 2014

    nen offenen proxy zu benutzen kann einem niemand verbieten. und ist auch nicht “verboten”.

  31. #31 Trottelreiner
    9. März 2014

    @DasKleineTeilchen:
    Das Verwenden dieses Proxies könnte sich aber eventuell mit der Lizenz des Anbieters beißen:

    http://praxistipps.chip.de/proxy-sperre-umgehen-ist-das-legal_9908

    Und eventuell könnte es Probleme mit dem Urheberrecht geben:

    http://www.wbs-law.de/abmahnung-filesharing/umgehung-der-ip-landersperre-als-alternative-zum-streaming-uber-illegale-portale-9955/

    Ähm, wenn der auslegende Richter ganz gemein ist, wäre die chntpw-CD, die ich jedesmal brenne wenn ein Freund mal wieder sein Passwort vergessen hat ein pöses Hackertool und brächte mich bis zu ein Jahr in den Knast:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vorbereiten_des_Ausspähens_und_Abfangens_von_Daten

  32. #32 Basilius
    Tasogare Otome × Amnesia
    9. März 2014

    @DasKleineTeilchen

    nen offenen proxy zu benutzen kann einem niemand verbieten. und ist auch nicht “verboten”.

    Das mag für europäische Länder zutreffen, aber in z.B. China oder nordkorea wäre ich mir da nicht mehr so sicher.

  33. #33 bikerdet
    9. März 2014

    Komisch, hier hat wohl keiner die Berichte zu der Stream-Abmahnungswelle gelesen. Klar, da ging es um andere Inhalte. Aber was legal ist und was nicht, wurde dort genau erklärt …
    Ich finde es immer wieder erstaunlich, das manche Leute nicht gewillt sind, ein paar Euro im Monat auszugeben um legal zu bleiben. Ist Geiz wirklich so geil, das ich um 7 Euro im Monat zu sparen, illegal werde ?

  34. #34 rolak
    9. März 2014

    Stream-Abmahnungswelle

    Komisch, es scheint in Vergessenheit geraten zu sein, daß besagte Welle einerseits ein Abzockversuch war, sich andererseits auf widerrechtliche Verfielfältigung (unhaltbar) gründete und dritthändig sich ausschließlich um das Betrachten (bzw Kopieren) als illegal bekannter Inhalte drehte.

  35. #35 Jeeves
    9. März 2014

    Der Hetzsender Fox sendet eine vernünftige Serie?
    Kann ich nicht glauben.
    Ich schau aus Reinlichkeitsgründen nicht die deutschen privaten Sender und meide auch anderen Unfug bei den öffentlich-rechtlichen, aber für FOX Reklame machen, …?

  36. #36 swage
    9. März 2014

    Tja, BS mit der NAS. Ich würde empfehlen… die Kiste nochmal resetten und den router EBENFALLS und dann gehst du dir einen Tee machen bevor du irgendetwas anderes machst. Wenn es dann immer noch nicht klappt… Pech, bzw. Raidkonfiguration ermitteln und versuchen die Platten einzeln zu retten… das sollte aber ein Profi machen.

  37. #37 Florian Freistetter
    9. März 2014

    @bikerdet: “Ich finde es immer wieder erstaunlich, das manche Leute nicht gewillt sind, ein paar Euro im Monat auszugeben um legal zu bleiben. “

    Ich kann damit auch nichts anfangen. Abgesehen vom rechtlichen: Mir ist das auch alles viel zu kompliziert und unschön. Ne (potentiel) geniale Serie wie Cosmos will ich in Ruhe genießen; auf meinem großen Fernseher; von meinem bequemen Sofa aus und nicht in nem vielleicht ruckeligen Stream auf nem kleinen PC oder Laptop-Bildschirm , an meinem Schreibtisch sitzend, usw. Gleiches gilt für die ganzen anderen Filme/Musik. Da warte ich dann lieber bis das Zeug auf DVD erhältlich ist (ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen Leuten, die Staffel 3 von Game of Thrones immer noch nicht gesehen haben). Abgesehen davon gibt es ja auch noch legale Alternativen, zB http://www.onlinetvrecorder.com/v2/ – da kann man halt nicht sofort schauen, sondern muss nen Tag warten oder so und auch ein paar Euro im Jahr bezahlen, damit sich das Teil komfortabel benutzen lässt.

  38. #38 duell
    www
    9. März 2014

    Da hilft nur eines: ausschalten, ein Bier aufmachen und entspannen (und ausgeschaltet lassen) !

  39. #39 Florian Freistetter
    9. März 2014

    @duell: “Da hilft nur eines: ausschalten, ein Bier aufmachen und entspannen (und ausgeschaltet lassen) !”

    Nein. Das hilft definitiv nicht. Denn davon kommen meine Daten nicht wieder.

  40. #40 Basilius
    Tasogare Otome × Amnesia
    9. März 2014

    @Florian Freistetter

    Ne (potentiel) geniale Serie wie Cosmos will ich in Ruhe genießen; auf meinem großen Fernseher; von meinem bequemen Sofa aus

    Richtig!
    Und deshalb nutze ich hin und wieder die technischen Möglichkeiten um schon mal vorab ein bisschen dieses Potential auszuloten. Wenn für gut befunden, dann schaue ich, wo ich das legal und in einem vernünftigen Format bekommen kann.

    ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen Leuten, die Staffel 3 von Game of Thrones immer noch nicht gesehen haben

    Mag sein, aber dafür liegt die erste Staffel der DVDs bei mir immer noch herum und wartet darauf, daß sie auch mal an die Reihe kommt.
    Mach’ Dir also keine Sorgen: Es geht noch langsamer.

  41. #41 Sternenwanderer
    9. März 2014

    “…zu den wenigen Leuten, die Staffel 3 von Game of Thrones immer noch nicht gesehen haben.”)
    Falls es dich interessiert, läuft zur Zeit (man glaubt es kaum) Sonntags auf RTL2, heute abend 22.20 Folge 7+8 der dritten Staffel.
    http://www.rtl2.de/sendung/game-thrones/folge/folge-0027-3

  42. #42 Florian Freistetter
    9. März 2014

    @Sternenwanderer: Danke für den Hinweis. Aber sowas schau ich dann doch lieber im Original. Die DVD erscheint aber eh demnächst..

  43. #43 Pete
    9. März 2014

    Moin,
    nochmal zu dem NAS.
    Bei (solchen) Geraeten, die lange Zeit ununterbrochen am Netz waren und nach Stromausfall spinnen, ist meine erste Vermutung: Netzteil. Trifft das zu, dann sind da meist Elektrolytkondensatoren (Elkos) defekt und es gibt moeglicherweise auch noch schlechte Loetstellen. Es sollte also das Stromversorgungssystem des NAS untersucht werden. Seltsames Verhalten von Digitalgeraffel kann gut von unzureichender Stromversorgung verursacht werden.
    Starten die Platten denn noch?

  44. #44 -karlos-
    9. März 2014

    Ja! Montag 10.3. um 20.15 Uhr auf National Geographic
    http://natgeotv.com/de/unser-kosmos-die-reise-geht-weiter

  45. #45 Florian Freistetter
    9. März 2014

    @Pete: “Starten die Platten denn noch?”

    Wie in meinem Kommentar weiter oben schon erklärt: Ja, es startet alles; es läuft alles; es wird das NAS sogar teilweise im Netzwerk angezeigt. Man kann nur nicht darauf zugreifen.

  46. #46 Ridikuli
    10. März 2014

    Vielleicht habe ich die Information verpasst, aber: gibt es schon Pläne oder gar ein Datum, wann und wo die neue Cosmos-Serie auf DVD käuflich zu erwerben ist? Nur als Download-Kauf würde mir auch reichen.

    Erstmal nur komplett englisch fände ich auch komplett in Ordnung, eine deutsche Ton-/Untertitel-Spur brauchen wir nicht unbedingt.

  47. #47 stone1
    10. März 2014

    @bikerdet #33:
    Zu den rechtlichen Aspekten von Streaming:
    Das Bundesjustizministerium hat Streaming bereits als nicht urheberrechtswidrig eingestuft, jetzt hat auch das Landgericht Köln (AZ. 209 O 188/13) ebenfalls klar Stellung bezogen: “Das bloße “Streaming” einer – nicht offensichtlich rechtswidrig hergestellten bzw. öffentlich zugänglich gemachten – Videodatei stellt grundsätzlich noch keinen relevanten rechtswidrigen Verstoß im Sinne des Urheberrechts, insbesondere keine unerlaubte Vervielfältigung (…) dar”, wie es im Urteil heißt. Das ist zwar als erster Schritt zu sehen, da die schwammige Formulierung “nicht offensichtlich rechtswidrig hergestellten bzw. öffentlich zugänglich gemachten Videodatei” zu weiteren Verfahren führen wird, die Justiziare sollen ja beschäftigt bleiben… 😉
    Quelle: iX 3/2014.

    Abgesehen davon werde ich mir die Serie auch in bestmöglicher Qualität besorgen und dafür gerne bezahlen, allerdings werde ich zugunsten meiner Frau auf eine (auch) deutsche Version warten, da ich kein Pay-TV habe (National Geographic ist doch Pay-TV, oder?)

  48. #48 Till
    10. März 2014

    noch ein paar Tipps zu dem NAS:
    das NAS verwendet linux als Betriebssystem, deshalb hast Du mit linux die besten chancen an die Daten zu kommen, falls das NAS nicht mehr anläuft. Auch wenn Du das NAS als raid0 betrieben hast, sollte das prinzipiell klappen solange die Platten selbst nicht kaputt sind.
    das raid tool heist “mdadm”
    Als weiteres Vorgehen empfehle ich Dir folgendes:
    1. NAS aussschalten und platten ausbauen.
    2. zwei 1TB platten für Sicherungskopien kaufen.
    3. alle vier platten (die beiden aus dem Raid und die beiden neuen) an einen linux Rechner hängen und 1:1 Sicherungskopien von Deinen Daten mit “dd” machen.
    4. nur die kopien an den linuxrechner hängen und versuchen das raid0 mit mdadm wiederherzustellen
    eine grobe Anleitung gibt es hier.
    5. die Daten in Sicherheit bringen (auf einen anderen Rechner oder auf weitere Festplatten)
    falls Du Fragen hast, gerne per Mail…

  49. #49 Florian Freistetter
    11. März 2014

    @Till: Danke. KLingt zwar sehr kompliziert, aber ich werds mal im Hinterkopf behalten.

  50. #50 bikerdet
    11. März 2014

    @ stone1 :

    Lass uns aufhören über sowas zu diskutieren. Zum einen ist es OT, zum andern muss schließlich jeder selber wissen, wieviel Risiko ihm das bischen Geld, ich zahle 7 Euro extra im Monat, wert ist.

  51. #51 Alderamin
    11. März 2014

    @bikerdet

    Stone1 sagt doch, er will’s bezahlen.

    Ich hab’ schon mal im iTunes Store reingeschaut, da ist noch nichts. Im Britischen iTunes sind eine Menge National Geographic Dokumentationen für £ 2,49 die Folge / £25,99 die Serie zu kaufen, möglicherweise demnächst auch Cosmos (läuft dort ab 16.03. im TV).

    Blöderweise verbietet iTunes allerdings den Kauf in ausländischen (auch EU-) Stores (ist das eigentlich mit EU-Recht konform?). Ob’s auch in den deutschen Store kommt – keine Ahnung. Da ist die National Geographic Seite leer. Vollkommen. Pay Per View steckt bei uns leider noch in den Kinderschuhen.

    Warum muss ich ein Jahres-Abo für 10 Doku-Kanäle bei Unitymedia abschließen, wenn ich nur eine Serie sehen will? Die mir möglicherweise nach der ersten Folge gar nicht gefällt (bei Daniel Fischer hält sich die Begeisterung in Grenzen). Ich guck’ ohnehin kaum fern.

    Das wäre ungefähr so, als wenn ich das neue Album von xy nur im Bezahlradio hören könnte, wo es genau einmal gespielt wird. Willkommen im 20. Jahrhundert.

    Na ja, irgendwann wird Cosmos 2 wohl irgendwo mal verfügbar sein, wo ich es mit den gezahlten GEZ- und Kabelgebühren oder via legalem Internet-Stream schauen kann. Mit dem Alter lernt man auch Geduld.

  52. #52 Alderamin
    11. März 2014

    @bikerdet

    Bei uns ist übrigens “Space Dive” im iTunes Store. Der BBC-Film über den Sprung von Felix Baumgartner, für 2,99 € in HD. Werde ich mir demnächst mal antun.

  53. #53 stone1
    11. März 2014

    @Alderamin, auch @bikerdet:
    Es gibt auch eine Behind-the-Scenes-Doku zum Stratosphärensprung direkt von RedBull/ServusTV, auch in HD, für lau.

    Ich bin übrigens derart altmodisch, dass ich mir (außer es geht gar nicht anders) alles auf physischen Datenträgern kaufe und diese dann selbst auf Festplatte kopiere. Diese DRM-Gängelei oder Kompressionsverluste bei Online-Medien sind mir ein Graus. Und meistens bin ich auch geduldig genug, auf NicePrice-Editionen zu warten, bei Cosmos werd ich aber vermutlich eine Vollpreis-Erstauflage erstehen.
    Pay-TV würde sich für mich niemals rechnen, dazu schau ich viel zu wenig fern.

  54. #54 Alderamin
    11. März 2014

    @stone1

    Ich hab’ früher mal haufenweise Fernsehsendungen auf Videocassette und noch mehr auf DVD aufgenommen, die ich alle niemals wieder angeschaut habe. Deswegen kam ich zu dem Schluss, dass das Zeugs nur Platzverschwendung ist.

    Ich hab’ mir so eine Apple-Box geholt, die man an den Fernseher anschließt und die dann wahlweise Filme von meinem Rechner abspielen kann oder selbst welche downloaden. Ein paar Filme haben wir so schon gestreamt. Einen habe ich gekauft, weil der nicht zu leihen war, der frisst mir jetzt Plattenplatz auf dem Rechner. Leihen ist billiger als kaufen, daher würde ich Cosmos lieber leihweise streamen.

    Mit dem Kompressionsverlust hast Du recht, aber in HD waren die Filme bisher gut genug, dass die Klötzchenbildung nicht störte. Wenn man drauf achtet, dann fällt es einem auf, sonst nicht.

    Aber hey, vor 30, 35 Jahren war ich froh, einen völlig verschneiten Südwestfunk aus RLP über Antenne auf den Röhrenbildschirm zu bekommen. Wir sind ziemlich verwöhnt geworden.