Seit über einem Jahr schon veröffentliche ich selbst einen Podcast. Ich bin zwar noch weit davon entfernt, ein Podcast-Experte zu sein bzw. mich in der Podcast-Szene gut auszukennen. Aber mittlerweile habe ich doch mehr Ahnung vom Thema als vor vier Jahren. Da hab ich ja schon mal Podcasts zu wissenschaftlichen Themen empfohlen. Da aber vier Jahre eine lange Zeit sind und die Hälfte der damals empfohlenen Podcasts heute nicht mehr existieren, wird es langsam Zeit für eine Neuauflage.

Bild: Peter Marquardt, CC-BY-SA 2.0

Bild: Peter Marquardt, CC-BY-SA 2.0

Das mit den “besten Podcasts aller Zeiten” aus der Überschrift ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber es sind zumindest die besten Podcasts zu halbwegs wissenschaftlichen Themen, die ich kenne und die ich gut finde. Aller Zeiten!

Einen sehr ausführlichen Überblick über Wissenschaftspodcasts hat ja kürzlich erst Henning Krause von der Helmholtz-Gemeinschaft gegeben. Aber ein paar Podcasts fehlen noch in dieser Liste.

Zum Beispiel “In trockenen Büchern” von Alexandra Tobor. Sie behandelt ein Thema, das viel öfter behandelt werden sollte: Sachbücher! Blogs und Podcasts, die sich mit Büchern beschäftigen gibt es ja jede Menge. Aber das sind dann eher Literaturblogs oder man rezensiert Unterhaltungsromane oder Comics – aber keine Sachbücher. Und wenn, dann höchstens die “Ein Lehrerkind erzählt aus seinem Leben”/”Promi XY hat sich von nem Ghostwriter ein lustiges Buch schreiben lassen”/”Zeugs das aus dem Internet in ein Buch kopiert wurde”-Bücher, die in den Sachbuch-Beststellerlisten immer ganz oben stehen und nicht die Sachbücher, die sich mit Wissenschaft beschäftigen. Alexandra Tobor dagegen hat sich genau diese “trockenen Bücher” ausgesucht und erzählt davon in ihren Podcasts. Da geht es mal um Krähen; mal geht es um die Geschichte des Kiosk, die Geschichte der Menschheit oder Warenästhetik. Bis jetzt sind erst 9 Folgen erschienen, aber ich kann jede einzelne davon nur empfehlen. Es sind keine nüchternen Rezensionen der Bücher, sondern sehr persönlich gefärbte Besprechungen, in denen Alexandra Tobor die Inhalte des Buchs mit ihren eigenen Erfahrungen verbindet und so auch Lust auf Bücher macht, die man sonst eher ignoriert hätte. Hört es euch an!

(Und weil wir gerade bei Sachbüchern sind: Lest unbedingt auch “Elementares Lesen” von Petra Wiemann. Das ist – meines Wissens nach – der einzige deutschsprachige Blog, der sich explizit mit wissenschaftlichen Sachbüchern beschäftigt. Sehr empfehlenswert!)

Ein ganz anderes Thema hat der Podcast “Staatsbürgerkunde” von Martin Fischer. Der Podcast trägt den Untertitel “Vom Leben in der DDR” und genau darum geht es auch. Martin Fischer spricht mit Leuten, die in der DDR gelebt haben (oft mit seinen Eltern) und darüber, wie es damals so war. Dabei handelt sich aber nicht um einen naiven Ostalgie-Podcast und auch nicht das ebenso nervige “Wer nicht jeden Aspekt der DDR komplett verteufelt ist ein böser Kommunist!!”-Gegenteil. Sondern eben um den Versuch, das Leben in der DDR möglichst neutral zu erklären und zu dokumentieren. Und das ist durchaus wichtig. Noch gibt es jede Menge Zeitzeugen, die sich gut daran erinnern, was bis 1989 in der östlichen Hälfte von Deutschland passiert ist. Das sollte man ausnutzen und so viel Wissen der damaligen Zeit wie nur möglich aufzeichnen.

Holger Klein, mit dem ich ja auch gemeinsam alle zwei Wochen über Wissenschaft plaudere, macht im Auftrag der Helmholtz-Gemeinschaft den “Resonator-Podcast”. Holger reist durch Deutschland und besucht die verschiedenen Einrichtungen der Gemeinschaft. Jedes Forschungszentrum wird in einem kurzen Podcast vorgestellt auf den ein ausführliches Gespräch mit einem der wissenschaftlichen Mitarbeiter folgt. Da geht es dann zum Beispiel um Technikfolgenabschätzung, Kernfusion, Klimaforschung und jede Menge andere interessante Themen. Ein schöner Überblick über die Forschungslandschaft in Deutschland – und etwas, woran sich andere Forschungseinrichtungen ein Beispiel nehmen sollten. Macht Podcasts, Leute!

In Großbritannien ist das schon viel selbstverständlicher. Gerade bei der BBC gibt es jede Menge Angebote. Zum Beispiel die Serie “A brief history of mathematics” oder “Seven Ages of Science” oder “1913 – The year before” oder … jede Menge andere coole Sendungen. Am allerbesten und definitiv der beste Podcast aller Zeiten ist aber “The Infinite Monkey Cage” mit Brian Cox und Robin Ince. Der Wissenschaftler und der Kabarettist laden sich diverse Gäste und plaudern locker und lustig über verschiedenste wissenschaftliche Themen. Genau so soll Wissenschaftsvermittlung sein!

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (26)

  1. #1 Fjunchclick
    12. März 2014

    Wo ich immer gerne zuhöre ist “Wanhoffs wunderbare Welt der Wissenschaft. http://wissenschaft.wanhoff.de/
    Da werden kurz neue Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft bekannt gegeben. Geht nicht in die Tiefe, bietet aber einen guten Überblick über das, was gerade so passiert.

  2. #2 Fjunchclick
    12. März 2014

    Ach, ich sehe gerade, der Podcast wird in der Übersicht von Henning Krause auch schon erwähnt. Na, egal.

  3. #3 Epikur63
    12. März 2014

    Empfehlen kann ich den Podcast “Rationally Speaking”. Er wird von Prof. Massimo Pigliucci moderiert, der früher Biologe war und nun Philosophie lehrt. Sein “Cohost” ist Julia Galef, eine Journalistin mit Ausbildung in Statistik. Beide gehören zu den New York Skeptics und der Podcasts steht unter dem Motto “Exploring the borderlines between science and nonsense”. Julia Galef hat das “Center for Applied Rationality” ins Leben gerufen.

    In jeder Episode greifen Sie ein Diskussionsthema aus den Bereichen Wissenschaft und Philosopie auf, oft mit hochkarätigen Gästen wie Neil deGrasse Tyson oder Peter Singer. Diskutiert wird in munterer und cleverer Form. Sehr empfehlenswert ! Hier der Link:

    http://rationallyspeaking.blogspot.de/p/the-podcast.html

  4. #4 Torben
    12. März 2014

    Der hier ist klasse:

    http://methodischinkorrekt.wordpress.com/

    Und auch der Podcast der Schweizer Skeptiker:

    http://www.skeptiker.ch/category/podcast/

    ist zwar kein Wissenschaftspodcast im engeren Sinne, Ich finde die Jungs machen ihre Sache echt gut.

  5. #5 Clemens
    12. März 2014

    Sehr zu empfehlen ist meiner Meinung nach auch der großartige Omega Tau Podcast http://omegataupodcast.net

  6. #6 Euthanatos
    12. März 2014

    Ich liste hier einfach mal ein paar auf die mir gefallen.

    KonScience:
    http://www.konscience.de/

    Omega tau:
    http://omegataupodcast.net/

    Modellansatz: http://www.math.kit.edu/ianm4/seite/modellansatz/de

    Raumzeit:
    http://raumzeit-podcast.de/

  7. #7 Dennis
    12. März 2014

    Hallo,
    ohne Rücksicht auf die Liste von Henning Krause kann ich “Stimmen der Kulturwissenschaften” (http://stimmen.univie.ac.at/), sowie den (vermutlich den meisten bekannten) “Troja Alert” (http://trojaalert.bildungsangst.de/). Wie wissenschaftlich der letztgenannte ist kann ich allerdings nur schwer beurteilen. “Angegraben” (http://angegraben.podcaster.de/) befasst sich mit Archäologie.
    Von den oben genannten kann ich “Methodisch inkorrekt”, “Raumzeit” und “Omega tau” ebenfalls nur empfehlen.
    Herr Wanhoff macht außer seiner oben genannten wunderbaren Welt der Wissenschaft ja auch hier auf den Scienceblogs einen wöchentlichen Podcast in dem er zu den hier erscheinenden Artikeln. Der eignet sich für einen guten Überblick was hier so passiert.
    Gruss, Dennis

  8. #9 WinzenFlyer
    12. März 2014

    Ein kurzer Hinweis: Der Link zu “1913” sieht leider so aus: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/03/12/die-besten-podcasts-aller-zeiten/www.bbc.co.uk/podcasts/series/r41913 und funktioniert in der Form nicht.

  9. #10 Jochen
    12. März 2014

    Neben vielen schon genannten höre ich auch die täglich (Mo. bis Fr.) erscheinende Radiosendung “Leonardo” als ca. 40minütigen Podcast: http://podcast.wdr.de/radio/leonardo.xml
    bzw. Seite zur Sendung: http://www.wdr5.de/sendungen/leonardo/

    Bei dieser Gelegenheit mal ein ganz dickes Dankeschön allen Wissenschafts-(und anderen)Podcastern – Ihr bereichert mein Leben ungemein!

  10. #11 Jürgen
    Dresden
    13. März 2014

    Vielen Dank für diese Übersicht. Da kommen, zusätzlich zu den von den von mir bereits gehörten, gleich noch ein paar neue in den Podcast-Player \o/.

    P.S.: Du hast einen Tippfehler beim Link zum Resonator

  11. […] 12.3.2014: Florian Freistetter hat gerade bei sich im Blog noch einige Podcasts […]

  12. #13 Florian Freistetter
    13. März 2014

    Oh schick! QI hat jetzt auch nen Podcast…

  13. #14 ratwoman
    13. März 2014

    super, danke für den Beitrag, da gucke ich doch gleich mal einige durch!
    methodisch inkorrekt ist wirklich ein ganz toller podcast! Mein liebester eigentlich, weil die zwei so lustig erzählen können.

    Nicht zu vergessen ist auch hoaxilla super:
    http://www.hoaxilla.de/
    und auch ein Skeptiker-Podcast aus Canada, the reality check, auch sehr sympathische Leute:
    http://www.trcpodcast.com/

  14. #15 Wissenslücke
    13. März 2014

    Oh…ja, ich finde auch, die britischen Jungs und Mädels von “Infinite monkey cage” machen das ganz besonders gut.
    Ja, mir fällt wirklich auf, dass sie recht oft Frauen im Panel haben, ich finde das fehlt hier zu Lande noch, abgesehen davon, dass Podcasts vielleicht sowieso noch insgesamt nicht so bekannt sind.
    Ich sehe in meinem Umfeld immer noch jede Menge Fragezeichen in den Gesichtern, wenn ich davon erzähle.

    Bei den “monkeys” gefällt mir vor allen Dingen, dass sie über sich selbst lachen, sich gegenseitig auf die Schippe nehmen und eine super Balance zwischen ernsten Gesprächsmomenten und Comedy schaffen.
    Da kann man sich echt `ne dicke Scheibe von abschneiden.

    Neue Empfehlungen habe ich leider nicht, hier ist schon das meiste genannt.
    Aber ich schliesse mich gerne einigen Vor-Schreibern hier an und puste auch nochmal ein dickes “DANKE” durch die Leitung an alle, die selbst podcasten und sich die Mühe machen, Wissenschaft breiter zugänglich zu machen.
    Für mich auch eine echte Bereicherung!

    Der “Resonator” geht wirklich einen guten Weg, finde ich, tolles Projekt!
    Ich hoffe es wird viele Nachahmer geben!

  15. #16 Wissenslücke
    13. März 2014

    Hier doch noch ein schöner Podcast der BBC:
    “All in the mind”
    http://www.bbc.co.uk/programmes/b006qxx9

    Ich hoffe der Link funktioniert.

  16. #17 Curious.Sol
    13. März 2014

    “Freakonomics” ist noch empfehlenswert: http://freakonomics.com/radio/freakonomics-radio-podcast-archive/

  17. #18 Mcfly
    14. März 2014

    Einen kenn ich auch noch: http://www.robotiklabor.de/ – ein Podcast rund um Robotikthemen.

  18. #19 Laughninja
    31. März 2014

    Hi Florian,

    hier ein paar Auszüge aus meiner Podcast Sammlung. (TIMC ist bei mir auch ganz oben):

    Zwei 2 ‘Meta Podcasts’ die viele andere Zusammenfassen und auch das Audio z.B. vom ‘Weekly Space Hangout’ haben, so hat man auf täglich seinen “Fix”:
    365 Days of Astronomy
    http://cosmoquest.org/x/365daysofastronomy/feed/
    Portal To The Universe:
    http://www.portaltotheuniverse.org/rss/podcasts/eps/featured/

    Davon die besten hab ich extra Abonniert:

    Naked Astronomy (BBC)
    http://www.thenakedscientists.com/rss/naked_astronomy_podcast.xml

    Jodcast – der Podcast vom Jordell Bank Observatory
    http://www.jodcast.net/rss-high.xml

    Planetary Radio – der Podcast von der Planetary Society
    http://www.planetary.org/multimedia/podcasts/planetary-radio-podcast-rss.xml

    Astronomy Cast, weniger News als eine Lehrsendung für interessierte Laien:
    http://www.astronomycast.com/feed/

    Recycled Electrons – mit Chris Lintott (The Sky at Night, Stargazing Live), neue Episoden leider sehr unregelmäßig:
    http://feeds.feedburner.com/recycledelectrons#_=_

    Dann noch ein paar nicht direkt Astronomie bezogene Podcasts:

    Radiolab – quasi vom New Yorker Ö1, nehmen sich immer ein Thema recht umfangreich und nett gemacht zur Brust:
    http://feeds.wnyc.org/radiolab

    Meine liebsten BBC Podcasts (andere als TIMC):
    The Live Scientific – Jim Al-Khalili interviewed Wissenschaftskollegen über ihr leben
    http://downloads.bbc.co.uk/podcasts/radio4/tls/rss.xml

    BBC Science Hour:
    http://downloads.bbc.co.uk/podcasts/worldservice/science/rss.xml

    BBC Science in Action:
    http://downloads.bbc.co.uk/podcasts/worldservice/scia/rss.xml

    Lange Zeit hab ich auch den Skeptic’s Guide to the Universe Podcast gehört, der ziemlich populär ist, aber die haben mich irgendwann mal verloren.

    Ich hoff da war noch was dabei dass du noch nicht kanntest.

    LG

  19. #20 Florian Freistetter
    31. März 2014

    @LaughNinja: Danke für die Liste! Es gibt ja jetzt auch einen Podcast zur QI-Sendung: https://itunes.apple.com/gb/podcast/no-such-thing-as-a-fish/id840986946#
    Nur hab ich bis jetzt leider keinen zugehörigen RSS-Feed gefunden, den ich mit meinem Podcatcher abonnieren kann (ne, ich hab keine Apple-Produkte).

  20. #21 stone1
    16. April 2014

    Ich hab Podcasts für mich erst mit den WRINT-Wissenschaftsfolgen entdeckt, und kürzlich ist mir Die drei Vogonen untergekommen, Computerei trifft Per Anhalter durch die Galaxis, gefällt mir bisher sehr gut.

  21. #22 Laughninja
    17. April 2014

    Ich hab vor kurzen noch ‘Exposing Pseudoastronomy’ in meine List mit aufgenommen: http://podcast.sjrdesign.net

    Auch eine top Empfehlung

  22. […] letzte Liste mit Podcast-Empfehlungen ist schon ein Weilchen her und weil es ja immer so viel neues zu Hören gibt, wird es Zeit für […]

  23. #24 Stephen
    15. Oktober 2014

    Auch zu erwähnen sei die physikalische soiree, eine monatlich ausgestrahlte Sendung des ORF die parallel als Podcast veröffentlicht wird.
    Lässt sich als eine kürzere Variante von CRE beschreiben, der Moderator unterhält sich mit Wissenschaftlern und Ingenieure über Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft.

    Sehr charmanter Moderator der keine Gelegenheit aus lässt ähnliche Podcasts zu pluggen.

    http://www.physikalischesoiree.at/

  24. #25 Dennis Schulz
    Heidelberg
    28. Februar 2015

    Anfügen würde ich hier vielleicht noch den Podcast Science Pie (www.sciencepie.org), den ich zusammen mit Annika Brockschmidt gegründet habe: 15minütige, konzentrierte Features über Technik, Physik, Geschichte und Literatur. Bisher fünf Episoden, mehr kommt hoffentlich noch diesen Monat und dann intensiv ab Mai.

    Beste Grüße!
    Dennis.

  25. […] wollt – dann hört doch einfach ein paar Podcasts! Ich habe in der Vergangenheit schon einige Podcastempfehlungen abgegeben. Aber man findet ja immer wieder neue gute Sachen zum Hören. Darum […]