Holger Klein und ich haben wieder mal über Wissenschaft geplaudert. Diesmal ging es um die Frage, wie Wissenschaft und Politik zusammenhängen, ob wir vielleicht prinzipiell zu doof sind, die Welt zu verstehen, gasförmige Rotze, tote Hummeln, massenmordende Mikrorganismen, Drogen, Computerspiele, Geschichte und jede Menge andere interessante Themen!

wrint_wissenschaft_1500

Ihr könnt euch die Folge hier anhören oder direkt hier als mp3 runterladen.

Wenn ihr regelmäßig auf dem laufenden gehalten werden und keine der zukünftigen Folgen verpassen wollt, dann könnt ihr natürlich gerne den Feed unserer Wissenschafts-Plauderreihe abonnieren: http://feeds.feedburner.com/Wrint_Wissenschaft. Das ganze gibt es natürlich auch bei iTunes. Eine Liste mit den bisher erschienen Folge der Serie findet ihr hier.

Über Feedback freuen wir uns natürlich auch immer und wenn ihr Fragen zur Wissenschaft habt, dann stellt sie einfach per Mail oder in den Kommentaren und wir tun unser bestes, sie zu beantworten!

Kommentare (14)

  1. #1 hasta la proxima
    Salzburg
    10. April 2014

    Also … ich rechne noch mit einigen Ausgaben von WRINT Wissenschaft bis Juli 2014. Dann geb ich mir alle bisherigen Folgen en suite mit ein paar gekühlten Bierchen. Schlag mir mein Zelt am Mondsee auf und freu mich, dass es diesen Podcast gibt. Chapeau, Freunde der gepflegten Unterhaltung. Holger und Du seid spitze !!!

  2. #2 Florian Freistetter
    10. April 2014

    Danke fürs Lob! Und der Mondsee ist super!

  3. #3 DasKleineTeilchen
    10. April 2014

    ich hörs mir morgen an, wenn ich zeit & muse habe. die thematik hört sich schonmal schön abgefahren an.

    sagmal flo, “doof” ist aber *wirklich* n lieblingswort von dir, wa 😉

  4. #4 Pete
    10. April 2014

    Ihr seid beliebt und schon “geheist”. Der Server liefert jedenfalls im Moment 2,5kB/s aus. Ich haette den Download nicht abbrechen sollen, davor waren es immerhin 20kB/s.

  5. #5 Florian Freistetter
    10. April 2014

    @Pete: “Ihr seid beliebt und schon “geheist”. Der Server liefert jedenfalls im Moment 2,5kB/s aus. Ich haette den Download nicht abbrechen sollen, davor waren es immerhin 20kB/s.”

    Ist es peinlich, wenn ich keine Ahnung habe, was das jetzt genau bedeuten soll? Download ist jetzt langsam, vorher war er schnell?

  6. #6 PDP10
    10. April 2014

    @Florian:

    “Ist es peinlich, wenn ich keine Ahnung habe, was das jetzt genau bedeuten soll? “

    Nö. Das ist ein IT-ler Insider.

    “Geheist” nennt man eine Website, wenn sie durch die Erwähnung anderswo plötzlich sooft aufgerufen wird, dass der Server bzw. die Bandbreite in die Knie geht.

    “Geheist” bezieht sich auf heise.de.
    Wenn da eine ebensolche Website erwähnt wird kann oben beschriebenes schon mal passieren … bzw ist in der Vergangenheit schon oft passiert.

    Daher der Neologismus “Geheist”.

  7. #7 DasKleineTeilchen
    11. April 2014

    die bandbreite könnte am server-umzug liegen; da wurden die zugriffsraten wohl massiv unterschätzt.

    @FF: daß du mit “2,5KB/s” nichts anfangen kannst, wundert mich jetzt aber schon (zum vergleich, youtube liefert über eine “langsame” UMTS-verbindung mittels stick ca. 70-120KB/s aus, 2,5KB/s ist *noch* langsamer als olle 56K-modems der vor-ISDN-zeit).

  8. #8 Florian Freistetter
    11. April 2014

    Na ja, natürlich verstehe ich, was 2,5 KB/s bedeutet. Aber was “geheist” bedeuten soll, wusste ich nicht. Wer hat denn eigentlich den Podcast “geheist”?

  9. #9 DasKleineTeilchen
    11. April 2014

    “Wer hat denn eigentlich den Podcast “geheist”?”
    öhm, na wir alle? (ich noch nicht).

  10. #10 schrittmacherm
    11. April 2014

    “Wer redet, ist nicht tot!”

    Sehr witzig. Dass lässt sich leicht sagen, wenn man Lebhaftigkeit an Gesprächigkeit erkennen will. Lebendig sein ist für mich nicht das Gegenteil von Tot sein. Nur Teil der Eigenschaften eines lebenden Organismusses.

  11. #11 Pete
    11. April 2014

    Irgendwann ging der Download auch wieder. Fing langsam an und schaltete ploetzlich auf die 1,5MB/s, die ich hier erreichen kann. Da musste wohl die Leitung freigeblasen werden 😉 (Downloads verhalten sich ja manchmal seltsam. Oft wird es besser, wenn man abbricht, fuer die Computer eine Ewigkeit wartet (also etwa 15 Sekunden) und dann nochmal versucht. Bei meinem zweiten Versuch wurde es nur noch langsamer, so dass ich eine Stunde spaeter noch einen Versuch unternahm. Ist ja auch nicht weiter tragisch, man weiss ja, wo es ist und kann jederzeit mal nachsehen, es laeuft ja nicht weg.)

    Ob “geheist” 😉 oder nicht, kann ich schlecht sagen, ich war vor dem ersten Versuch noch bei Ulrich drueben und da hat sich noch alles ganz fluffig angefuehlt.
    Wie dem auch sei, mein MP3-Spieler zischt schon wieder, bald wird er platzen, gleich kommt noch die neue Sternengeschichte dazu.

  12. #12 Prof DDr Dipl-Ing Albert Nobel
    12. April 2014

    Wer ist wir ?

  13. #13 chena
    15. April 2014

    Hallo,

    darf ich fragen, wann ihr zur Schule gegangen seid? Ich hatte von der 8. bis zur 12. immer wieder 1./2. WK… (Gefühlt haben wir in Geschichte nix anderes gemacht.)
    Dafür wurde die Antike bei uns ziemlich schnell überflogen.

  14. #14 Florian Freistetter
    15. April 2014

    @chena: Ich bin in Österreich zwischen 1984 und 1995 zur Schule gegangen. Bei Holgi kann ich das nicht sagen; der ist ein wenig älter.