Ich halte wieder mal einen Vortrag. Diesmal geht es nach Baden-Württemberg; ganz an die Grenze zu Frankreich und zwar nach Offenburg. Dort werde ich am 23. Oktober 2014 zum Thema “Fremde Welten und außerirdisches Leben. Die unterschiedlichen Weltbilder von Religion und Wissenschaft” sprechen. Der Eintritt ist frei und danach gibt es noch die Möglichkeit, ausgiebig zu diskutieren. Ich würde mich freuen, wenn ihr kommt! Der Vortrag findet im SMS am Schulzentrum Nordwest statt (Vogesenstr. 14, 77652 Offenburg) und beginnt um 19 Uhr.

posteroffenburg

Danach werde ich noch ein bisschen in der Region bleiben und den höchsten Berg von Baden-Württemberg besuchen. Ich war noch nie im Schwarzwald und das sieht nach einem netten Ziel für einen Ausflug aus. Außerdem gibt es auch noch berufliche Gründe, die mich diesen Berg besuchen lassen (aber dazu später irgendwann mehr). Falls jemand eine gute Wanderroute kennt, entlang der man von Bärental aus zum Gipfel des Feldberges kommt, dann sagt Bescheid!

Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf meinen Ausflug in den Südwesten der Republik. Und noch mehr freue ich mich, sollten wir uns in Offenburg treffen – bis nächste Woche!

Kommentare (21)

  1. #1 Kevin
    Pfalz
    14. Oktober 2014

    Hallo Florian,

    gibt es eine Möglichkeit deine Vorträge online anzuschauen? Mir fehlt leider die Zeit um deine Vorträge besuchen zu können. Meistens sind diese auch nicht um die Ecke :/.

    Würde mich freuen!

    lg

  2. #2 Florian Freistetter
    14. Oktober 2014

    @Kevin: Also wenn die Veranstalter das nicht aufzeichnen-was sie selten tun- dann gibt es leider nix online. Sorry…

    Aber du kannst ja bei den Buchläden, Volkshochschulen und anderen potentiellen Veranstaltern in deiner Nähe ein bisschen Werbung für mich machen. Vielleicht klappt es ja und ich werde zu einem Vortrag in deiner Nähe eingeladen.

  3. #3 Ludger
    14. Oktober 2014

    Falls jemand eine gute Wanderroute kennt, entlang der man von Bärental aus zum Gipfel des Feldberges kommt, dann sagt Bescheid!

    Ich habe mal bei gpsies nachgegeschaut:
    http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ubfqgplbicqnxowe
    Dort kann man den Track auch für sein Outdoor-Navi herunterladen. Der verlinkte Track scheint mir ordentlich zu sein.

  4. #4 Ludger
    14. Oktober 2014

    http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xulsyepbwxlpqlkj geht bis zum Gipfel, ist aber deutlich länger geraten

  5. #5 Steffmann
    14. Oktober 2014

    @Florian:

    Bin ganz in der Nähe und werde versuchen, dort zu sein. Vom Feldberg kann ich dir nur abraten, dann mache lieber einen Ausflug zum “Edelfrauengrab” und wandere Richtung “Karlsruher Grat”. Du musst die Strecke nicht durchwandern, aber bei schönem Wetter hast du oben einen fantastischen Ausblick. Die Wasserfälle selber sind eh schön wunderschön.

  6. #6 Steffmann
    14. Oktober 2014

    Das Edelfrauengrab ist in “Öttenhöfen”

  7. #7 Steffmann
    14. Oktober 2014

    Ottenhöfen ohne Ö am Anfang, sag mal, wie verbimmelt bin ich heute :-)

  8. #8 Lichtecho
    Augsburg
    14. Oktober 2014

    “Falls jemand eine gute Wanderroute kennt, entlang der man von Bärental aus zum Gipfel des Feldberges kommt, dann sagt Bescheid!”

    Du kannst einfach den Schildern folgen :-) Im Ernst: Ich kenne keine andere Wanderregion, die so gut ausgeschidert ist wie der Schwarzwald. Da brauchst Du keine Karte und nichts.

    Ich würde dem Seebach folgen zum Raimartihof http://www.raimartihof.de/ Falls Du kein Vegetarier bist, unbedingt das Gulasch essen! Das schmeckt unglaublich lecker und stammt von den Rindern, die das ganze Jahr um den Hof weiden.
    Vom Raimartihof aus sind es nur ein paar Minuten zum Feldsee. Da triffst Du auf den Feldbergsteig. Der führt Dich auf einen steilen Pfad hoch auf den Feldberg. Da bist Du das Gulasch wieder los.
    Der Feldberg ist ja eigentlich ein langer Bergrücken. Wenn Du weiter dem Feldbergsteig folgst, führt er Dich über den ganzen Rücken und auf der anderen Seite wieder runter. Dabei kommst Du an vielen schönen bewirtschafteten Berghütten vorbei. Ich empfehle für eine längere Rast die Zastler-Hütte. Der Feldbergsteig führt Dich um den Feldberg herum zurück zum Raimartishof. Falls Dir das alles zuviel ist, übernachte im Jägerheim am Rinken: http://www.jaegerheim.de/
    Falls Du länger im Schwarzwald bleiben willst, dann gehe zu Ketterers, das sind sehr nette Leute http://www.gaestehaus-ketterer.de Im Preis inbegriffen ist ein kostenloses Zugticket für Ausflüge nach Freiburg oder Schluchsee während Deines ganzen Aufenhalts. Von Freiburg aus kannst Du wandern und Astronomie verbinden: http://www.kis.uni-freiburg.de/index.php?id=53

    Hier noch der Link zum Feldbergsteig: http://www.feldbergsteig.de/

    Viel Spaß!

  9. #9 cubi
    14. Oktober 2014

    Cool. Werde auf jeden Fall kommen! :)

    Norbert aus Villingen

  10. #10 Florian Freistetter
    15. Oktober 2014

    @Lichtecho: Danke, das klingt ja schon sehr vielversprechend!

  11. #11 swage
    15. Oktober 2014

    Also wenn die Veranstalter das nicht aufzeichnen-was sie selten tun- dann gibt es leider nix online. Sorry…

    Hmm… und wenn du das selbst in die Hand nimmst? So als Ergänzung zu deinem Youtube Kanal?

    Baden-Württemberg, da bewegst du dich ausnahmsweise in heimischen Gefilden. Ich habe zwar im Moment ziemlich viel um die Ohren, aber das ist ja fast schon ein zu guter Zufall. Mal sehen.

  12. #12 Florian Freistetter
    15. Oktober 2014

    @swage: “Hmm… und wenn du das selbst in die Hand nimmst? So als Ergänzung zu deinem Youtube Kanal?”

    Dafür fehlt mir die Zeit, die Technik, die Möglichkeit und vermutlich oft die Erlaubnis der Veranstalter…

  13. #13 Quercus
    15. Oktober 2014

    Ich würde Lichtechos Vorschlag etwas modifizieren und den Rückweg über Feldsee und Raimartihof machen (dann kannst Du einkehren, wenn Du den größten Teil hinter Dir hast). Und Du machst den Hinweg über den Baldenweger Buck (das ist ein Ausläufer, der vom Feldbergplateau nach Norden geht, und dort ist normalerweise auch weniger los als auf dem restlichen Feldberg). D.h. Du gehst von Bärental erstmal Richtung Rinken, (der liegt wiederum am Fuß des Baldenweger Buck), das müsste eindeutig ausgeschildert sein. Lichtechos Weg würde jetzt vom Rinken aus nördlich um den Baldenweger Buck herum zur Zastler Hütte führen, meiner geht über die Baldenweger Hütte vorbei auf den Baldenweger Buck.

    Wenn Du von dort aus in der sanften Senke in der Mitte des Gipfelplateaus ankommst: Links geht’s zum Seebuck (mit Lift-Bergstation), rechts zum Feldberg(hauptgipfel) – ich sehe gerade, auf Wikipedia ist das ja alles wunderbar beschrieben, incl. Baldenweger Buck. Auf dem Weg nach rechts zum Feldberggipfel geht’s irgendwann rechts ab und runter ins Zastler Loch mit der von Lichtecho schon erwähnten Zastler Hütte. Das sind natürlich ein paar Höhenmeter extra (ca. 200), die Du mit Lichtechos Vorschlag vermeiden kannst. Ich persönlich mag halt den Baldenweger Buck irgendwie :) .

    Ansonsten haben fast alle Ecken dort ihren Reiz – fast. Was Du Dir getrost sparen kannst, ist die Gegend um die Lift-Talstation auf der Südseite des Seebuck. Generell ist auch auf der Südseite mehr Betrieb wegen der Erreichbarkeit (ich weiß nicht, ob Du am Wochenende hinwillst). Toll ist sie natürlich bei sehr klarem Wetter mit Sicht auf die Schweizer Alpen, aber das kommt, glaube ich, um die Jahreszeit nicht so oft vor (an einem klaren Januartag habe ich vom Feldber aus mal nicht nur gestochen scharf Eiger, Mönch, Jungfrau & Co. gesehen, sondern – etwas abgesetzt westlich und zwar etwas verschwommen, aber immerhin – den Montblanc (!) gesehen).

    Und falls Du noch Zeit für mehr Schwarzwaldgipfel hast, würde ich Dir noch den Belchen ans Herz legen (interessant auch wegen des Belchen-Systems).

  14. #14 swage
    15. Oktober 2014

    und vermutlich oft die Erlaubnis der Veranstalter…

    Wäre im Prinzip ja Werbung für sie, kann ich mir nicht vorstellen das sich da viele quer stellen.

  15. #15 Florian Freistetter
    15. Oktober 2014

    @Quercus: Danke für due Tipps. Belchen klingt super; werd ich aber wohl nicht schaffen. Ich bin nur von Freitag Nachmittag bis Sonntag Früh in Bärental – da wird die Zeit wohl nur für ne Wanderung auf den Feldberg reichen…

  16. #16 SonnenKlar
    16. Oktober 2014

    Schade! Da wäre ich gerne dabei. Die anschließende Diskussion wird sicher hitzig :O

  17. #17 Florian Freistetter
    17. Oktober 2014

    Wenn das mit der GDL und den Streiks so weiter geht, wird aus der ganzen sowieso nichts. Dann kann ich froh sein, wenn ich irgendwo von Jena nach Offenburg zum Vortrag komme; vom Kurztrip in den Schwarzwald will ich dann gar nicht mehr reden…

  18. #18 Captain E.
    17. Oktober 2014
  19. #19 Pyrex
    20. Oktober 2014

    Schön, dass es mal in meine Umgebung geht. Da werde ich sicher nach der Arbeit vorbeikommen.

    Viele Grüße

  20. […] nutze die Gelegenheit, um noch einmal auf meinen Vortrag morgen in Offenburg hinzuweisen. Um 19 Uhr werde ich dort zum Thema “Fremde Welten und außerirdisches Leben. Die […]

  21. #21 cubi
    24. Oktober 2014

    Super Vortrag. Danke, das du dich in den Düsterwald gewagt hast. Hatte aber mit größerer Resonanz gerechnet. Ist irgendwie Podcastdiaspora hier im Süden. Auch das Essen danach war sehr angenehm. Viel Spass bei deiner Feldberg Erstürmung…. 😉

    p.S.: Gratulation zur 100sten Sternengeschichte!