Geht alles einfach immer so weiter wie bisher? Wie sieht die Zukunft aus – und zwar die GESAMTE Zukunft. Was passiert zwischen jetzt und dem ultimativen Ende des Universums? Und hat das Universum überhaupt ein Ende?

Irgendwann muss alles einmal aufhören. Unser Universum existiert immerhin schon seit 14 Milliarden Jahren, buchstäblich länger als alles andere. Und es wird auch länger als alles andere existieren. Aber es ist gar nicht so einfach herauszufinden, was in der fernen Zukunft passiert. Das Ende wird auf jeden Fall kommen – und was wir bis dahin zu erwarten haben, erfahrt ihr in dieser Folge der Sternengeschichten.

Sternengeschichten-Cover

Die Folge könnt ihr euch hier direkt als YouTube-Video ansehen oder direkt runterladen.

Den Podcast könnt ihr unter

http://feeds.feedburner.com/sternengeschichten

abonnieren beziehungsweise auch bei Bitlove via Torrent beziehen.

Am einfachsten ist es, wenn ihr euch die “Sternengeschichten-App” fürs Handy runterladet und den Podcast damit anhört.

Die Sternengeschichten gibts natürlich auch bei iTunes (wo ich mich immer über Rezensionen und Bewertungen freue) und alle Infos und Links zu den vergangenen Folgen findet ihr unter http://www.sternengeschichten.org.



Kommentare (11)

  1. #1 Christian
    24. Oktober 2014

    Lieber Florian,

    20 Folgen, 37 Folgen, 90 Folgen oder 100: Eigentlich ist’s ja egal und nur eine Zahl. Aber immerhin ein schöner Aufhänger, einmal Danke zu sagen für dieses kleine wöchentliche Highlight in meinem Podcatcher.

    Sogar ich Ahnungsloser verstehe praktisch immer, was Du da erzählst (bis auf das mit der Mathematik in der Chaostheorie) und fühle mich hinterher wissender als vorher.

    Die Soundqualität war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, hat aber inzwischen ein Niveau erreicht, das den Genuss der Folgen in allen Umgebungen und Situationen ermöglicht – denn nur darauf kommt es an.

    Vielen Dank für 100 Folgen Sternengeschichten und schon mal Dank im Vorraus für die nächsten 100!

  2. #2 Crazee
    24. Oktober 2014

    Ich schließe mich dem Dank an. Ich freue mich immer freitags, wenn mitten in der Laborveranstaltung, die ich durchführen darf, mein Schmartfohn vibriert und mir mitteilt, dass eine neue Folge erschienen ist. Dann wird schnell geschaut, was das Thema ist, das ich mir auf der Rückfahrt nach Hause ins Wochenende anhören darf.

    Die Mischung aus Blog und Podcast sagt mir sehr zu.

  3. #3 bruno
    24. Oktober 2014

    Hurra!! 100 Folgen – Glückwunsch! Muss man auch erst mal schaffen! Ich habe alle Folgen (und auch bis auf das Chaos alles genossen) – sehr gut!!
    Die nächste Zahl, die ich feier, ist dann die 218te Folge!!
    Vielen Dank für diesen geilen Podcast!!

  4. #4 Mafl
    24. Oktober 2014

    Herzlichen Dank für 100 Sternengeschichten!
    Man kann sie immer wieder hören…was ich auch muss, weil ich sie zum Einschlafen höre 😉

  5. #5 Jakob H.
    25. Oktober 2014

    Ich gratuliere zur hundertsten Folge. Vielen Dank, und weiter so.

  6. #6 Andreas
    Wolpertshausen
    26. Oktober 2014

    lieber florian. heute war hier toller sternenhimmel mit milchstrasse, plejaden und der andromeda galaxie. Und zum abschluss wieder eine folge sternengeschichten. Vielen dank für die liebevollen gute nacht geschichten. 100 spannende folgen. Einfach klasse!

  7. #7 Nashorn
    27. Oktober 2014

    Herzlichen Glückwunsch zu 100 gelungenen Folgen! In unserem Haushalt ist der eifrigste Hörer allerdings mein 10jähriger Sohn. Der hört sämtliche Folgen immer wieder rauf und runter und überrascht mich immer wieder mit dem, was er daraus gelernt hat. Bei ihm wurde auf jeden Fall die Begeisterung für Astronomie angefacht. Voller Erfolg!

  8. #8 Joachim Moll
    Essen
    27. Oktober 2014

    Herzlichen Glückwunsch zur 100sten Folge!

    Ich bin zwar nun nicht wirklich mehr so jung wie der Sohn meines vorherigen Komentators, aber ich finde selbst ein Dipl.Ing. Elektrotechnik, also interessieter Laie wie ich, kann sehr viel lernen. Nachdem ich ‘mittendrin’ eingestiegen bin, habe ich mir sofort sämtlich vorherigen Folgen heruntergeladen.
    Ich bin auf jeden Fall total begeistert und finde auch gerade die Art und Weise wie die Themen vermittelt werden super.
    WRINT habe ich natürlich auch sofort aboniert, macht wirklich Spaß zuzuhören.
    Also, vielen Dank für die unterhaltsamen und interessanten Stunden.

    VG Achim

  9. #9 walter
    27. Oktober 2014

    Gratulation zu den bisherigen 100 Sternengeschichten! Ich bin erst bei der “Trilogie” über die Kosmische Inflation eingestiegen, hab mir aber natürlich alle vorherigen Folgen auch abgespeichert und höre sie mir regelmäßig an. Vieles hab ich schon gewusst, vieles wurde wissenstechnisch ergänzt und vieles auch neu gelernt. Besonders hats mir die Chaostheorie angetan – die hab ich auch nach mehrmaligem Hören noch immer nicht verstanden. Aber ich arbeite daran :-) Ich hoffe, dass dir die Themen nie ausgehen – aber das Universum bietet sicher noch Stoff für viele weitere Sternengeschichten

  10. #10 walter
    28. Oktober 2014

    Ich muss mich noch einmal zu Wort melden. Deine 100. Sternengeschichte is für mich der bisherige Höhepunkt. Wie du das Ende des Universums beschreibst ist einfach phantastisch – und ein wenig traurig/bedrückend. In gewisser Weise erinnert es mich an H.G. Wells Zeitmaschine, in der der Zeitreisende auch bis an das Ende der Erde/Zeit reist und dort den Stillstand von Allem erlebt.. In gewisser Weise gleichen sich deine wissenschafltichen Erklärungen und Wells Geschichte frappierend.

  11. #11 Alderamin
    22. Dezember 2015

    @Jürgen Zorg

    Ja, es stimmt. Dauert aber ungefähr noch 1 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 Jahre. Und es sind erst 13 799 000 000 Jahre davon rum. Dein persönliches Ende kommt auch im besten Fall um einiges früher.