Die erste Landung auf einem Kometen die heute im Rahmen der Rosetta-Mission stattfinden wird, ist eines der wenige wissenschaftlichen Ereignisse, die auch in der breiten Öffentlichkeit registriert werden und über die auch in Medien berichtet wird, die ansonsten kaum über Wissenschaft berichten. Ich habe heute morgen, am Tag der Landung, daher mal einen kurzen Blick auf die aktuellen Schlagzeilen geworfen.

Und zwar nicht in den Zeitungen, sondern im Teletext. Ich weiß zwar nicht, ob irgendjemand dieses Medium noch benutzt… aber ich finde Teletext enorm praktisch. Wenn ich schnell einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten kriegen will, reicht ein Druck auf die Fernbedienung und ein Blick auf die Teletextstartseite am Fernseher. Für eine tiefere Analyse liest man dann zwar wohl doch eher in anderen Medien nach – aber als schneller Überblick ist der Teletext toll.

Heute Morgen hat mich natürlich interessiert, ob es die Kometenlandung auf die Teletextstartseite der einzelnen Sender geschafft hat. Hier ist da Ergebnis (zumindest für die Sender, die ich hier in meinem Hotelzimmer empfangen kann) von meinem Check um circa halb acht morgens.

  • ARD: “‘Rosetta’: Kometen-Landung geplant” steht dort und das immerhin noch über den gleich vier Schlagzeilen zum Thema Sport…
  • ZDF: Um halb acht gabs noch nix von Rosetta beim zweiten, aber eine Stunde später konnte man dort von der “Spannung vor der Landung auf Komet” lesen.
  • WDR: Im Teletext des Westdeutschen Rundfunks gibt es keine Infos zu Rosetta; dort wird stattdessen über eine “Reaktorumlagerung in Jülich” geschrieben.
  • SWR: Auch beim SWR ignoriert man Rosetta und hat anscheinend wichtigere News gefunden: “Saumagen-Orden für Frank Elstner”
  • BR: In Bayern dagegen interessiert man sich wieder für den Kometen und schreibt: “Rosetta: Vor Landung auf Kometen”
  • HR: In Hessen muss man was schreiben; immerhin ist hier das Kontrollzentrum der ESA. Und tatsächlich wird dort heute morgen über die “Vorbereitungen für Kometenlandung” berichtet. Viel besser fand ich aber die Schlagzeile, die dort gestern Abend zu lesen war: “Roboter soll auf Kometen landen”. Das klingt genau so cool, wie die Rosetta-Mission tatsächlich ist 😉

IMG_4115 (Large)

Ich habe übrigens auch noch RTL, RTL2, VOX, N-TV, SAT1, Pro7, VIVA und Kabel1 gecheckt. Aber bei den Privatsendern existiert der Teletext offensichtlich nur, um nervige Werbung für Esoterik-Quatsch zu verbreiten und über Sport/Promis zu schreiben. Nachrichten über Rosetta gabs nicht; auch nicht auf Rai1 und TV Polonia (vermute ich zumindest, so viel polnisch kann ich nicht). Und mehr Sender gabs in meinem Hotel nicht.

Aber der Rosetta-Mission sollte man sowieso nicht per Teletext folgen. Sucht euch lieber eine andere Möglichkeit oder nutzt Liveblog und Livestream. Es wird auf jeden Fall aufregend!

Kommentare (18)

  1. #1 good vibration
    12. November 2014

    teletext.ORF.at … berichtet auf Startseite u. seite 102
    (auch ich lese häufig teletext …)

  2. #2 walter
    12. November 2014

    3SAT widmet sich dafür den ganzen Tag dem Thema Weltraum und überträgt live das Trennungsmanöver und die Landung! Ach das is alles so aufregend – bin ganz zappelig 🙂

  3. #3 Bernd
    12. November 2014

    Auch die Online – Presse überschlägt sich nicht gerade bei diesem Thema. Immerhin gibt es einen Live – Blog auf faz.net:
    http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/mission-rosetta/faz-net-live-blog-die-landung-packendes-finale-zum-kometen-13260396.html
    Auf zeit.de muss man sich auch sehr mühsam zu Rosetta vorarbeiten:
    http://www.zeit.de/wissen/2014-11/rosetta-komet-dlr-esa

    http://www.zeit.de/2014/46/rosetta-komet-raumsonde-esa

  4. #4 nn
    12. November 2014

    Ist es eigentlich korrekt zu sagen ‘das Abkoppeln geschah um 9:35 aber wir erfahren davo erst um 10:03’ ? Das überstrapaziert doch den relativistischen Gleichzeitigkeitsbegriff oder? Wie formuliert man das relativistisch genau und korrekt. Oder darf man es nur zwischen 9:35 und 10:03 so nicht sagen aber um 10:05 doch? 🙂

  5. #5 Wiener
    12. November 2014

    Immerhin – im ARD und ZDF -Fruehstuecksfernsehen war es DAS Thema!

  6. #6 MartinB
    12. November 2014

    @nn
    Da sich Rosetta relativ zu uns ja nicht mit relativistischer Geschwindigkeit bewegt, ist das schon o.k. so – das Problem ist nur die Signallaufzeit, nicht die relativistischen Effekte, die sind bei den geschwindigkeiten sicher sehr klein.
    In unserem Bezugssystem können wir (nach Austausch der Lichtsignale) Gleichzeitigkeit feststellen – wenn natürlich jemand mit 80% Lichtgschwindigkeit von der Erde zu Rosetta fliegt, dann passt es nicht mehr.

  7. #7 Georg
    Salzburg
    12. November 2014

    Man oh man…ich halte es kaum noch aus vor lauter Spannung. Wie muss es erst damals bei der ersten bemannten Mondlandung gewesen sein? Leider sind unsere Fernseh-Medien nicht im Stande, diese bedeutungsvolle Mission entsprechend zu würdigen. Es gibt nur eine sehr marginale Berichterstattungen darüber (gut, das Frühstücksfernsehen hat gut darüber berichtet und war bei den Nachrichten auch die Headline). Wenigstens 3Sat scheint sich mit dem Thema zu beschäftigen. He..hier ist es NICHT die NASA, die solch ein “Wunder” vollbringt sondern -wir Europäer- dieses sollte meines Erachtens nach doch etwas mehr gewürdigt werden. Ich bange mit und hoffe, dass die letzte negative Mitteilung die Mission nicht zum Scheitern bringt! Dir lieber Florian..ein großes Danke schön, dass Du uns mit Deinen Beiträgen noch ein Stück näher am Geschehen bringst. Ich drücke die Daumen, dass alles klappen wird und es zur Stern- bzw. Kometenstunde der ESA wird!

  8. #8 Timo
    12. November 2014

    Also hatte vorhin SWR1 im Auto laufen, dort haben sie sehr viele Infos zur Landung und zur Mission gebracht!

  9. #9 Steffmann
    12. November 2014

    Gerade kam die Meldung, dass die Anker (Harpunen) nicht nach Plan funktionieren……….

    *mitfieber*

  10. #10 frb
    12. November 2014

    Hi,
    nur persönliches Interesse: da Du gerade in Da bist und direkten Kontakt mit den Wisenschaftlern dort hast, kannst Du für mich nach der Latenz und der Bandbreite der Signalverbindung zur Rosetta (also Erde-Rosetta, nicht Rosetta-Philae) fragen? Gut Latenz ist eigentlich klar: 28 min. Aber über die Bandbreite finde ich gar nichts.
    Danke

  11. #11 Florian Freistetter
    12. November 2014

    @frb: Die Veranstaltung ist schon vorbei und ich bin schon weg. Sorry…

  12. #12 walter
    13. November 2014

    Von einem der berüchtigsten Käseblätter Österreichs knallem einem heute folgende Riesenlettern entgegen:

    Auf der Suche nach E.T. Austro-Sonde erreicht Komet

    Allein der Begriff Austro-Sonde. Als wenn Östereich Philae alleine gebaut hätte. Lächerlich.

  13. #13 cassandra
    13. November 2014

    ich finde es großartig- zumal wenn man bedenkt, dass es sich um Technologie der späten 90-er handelt – ich bange und zittre mit, dass die Harpunen Philae noch fixieren können

    bin ich froh, dass mir heute noch keins der Käseblätter begegnet ist, die müssten alleine für das Lesen der Überschrift Schmerzensgeld zahlen

  14. #14 Franz
    13. November 2014

    @Walter
    Naja, immerhin die Harpunen wurden in Österreich gebaut. Eeehmm, vielleicht jetzt keine gute Werbung gerade 🙂

  15. #15 walter
    13. November 2014

    @franz: das is ja das Groteske an der ganzen Sache 🙂

    aber trotzdem bleibt es eine großartige Leistung aller. Da gibts nix.

  16. #16 tranquillo
    Dresden
    13. November 2014

    Hey Florian,

    danke für alle Deine Podcasts und Texte.

    Zur Info, für die nächste Kometenmission: 🙂
    https://twitter.com/esaoperations
    https://twitter.com/ESA_Rosetta
    https://twitter.com/philae2014
    oder gleich den hashtag der ESA verwenden: https://twitter.com/hashtag/cometlanding?src=hash

    Ich hab gesten auch mal bisschen die follower-Zahlen beobachtet und festgestellt, das @philae2014 am morgen bei 13k followern gestartet ist, aktuell mit 215k und @ESA_Rosetta mit 45k followern, die aktuell auf 217 gestiegen sind.

    Bei Flickr gibts wohl ein paar Fotos zu sehen:
    https://www.flickr.com/photos/europeanspaceagency/sets/72157638315605535/

    Viele Grüße
    Rob

  17. #17 Florian Freistetter
    13. November 2014

    @traquillo: “Zur Info, für die nächste Kometenmission: “

    Ähm. Danke. Aber die Kommunikationskanäle der Europäischen Raumfahrtagentur sind mir durchaus bekannt…

  18. #18 Karl Mistelberger
    15. November 2014

    > Ich weiß zwar nicht, ob irgendjemand dieses Medium noch benutzt … aber ich finde Teletext enorm praktisch.

    Keine Angst, das finde ich auch. Gestern habe ich einen SONY KV-X2991D, erstanden am 24. November 1994 für 2498 DM in den Ruhestand versetzt. Seither ist ein Panasonic TX-42ASW504 für 397 € in Betrieb. Damit kann ich per Knopfdruck zwischen Astrodicticum Simplex und ARD Teletext umschalten. 😉