In der letzten Folge der Sternengeschichten habe ich von den Meteoriten vom Mars erzählt, die bei uns auf der Erde landen. In der heutigen Folge geht es in die andere Richtung… Die Meteoriten kommen aus dem Weltall auf die Erde. Aber manchmal ist es auch umgekehrt. Manchmal gelangt auch Gestein von der Erde ins Weltall und wird für andere Himmelskörper zu Erdmeteoriten. Was dabei genau passiert, wo die Trümmer von der Erde überall landen können und was dabei sonst noch so durchs All transportiert wird, erfahrt ihr in der heutigen Folge der Sternengeschichten. Außerdem erzähle ich auch von Mondmeteoriten, potentiellen Merkurmeteoriten und Meteoriten von Planeten, die es vielleicht gar nicht mehr gibt!

Sternengeschichten-Cover

Die Folge könnt ihr euch hier direkt als YouTube-Video ansehen oder direkt runterladen.

Den Podcast könnt ihr unter

http://feeds.feedburner.com/sternengeschichten

abonnieren beziehungsweise auch bei Bitlove via Torrent beziehen.

Am einfachsten ist es, wenn ihr euch die “Sternengeschichten-App” fürs Handy runterladet und den Podcast damit anhört.

Die Sternengeschichten gibts natürlich auch bei iTunes (wo ich mich immer über Rezensionen und Bewertungen freue) und alle Infos und Links zu den vergangenen Folgen findet ihr unter http://www.sternengeschichten.org.



Kommentare (1)

  1. […] betrifft, haben wir soweit keine bestätigten Proben. Als ein potentieller Meteorit von Merkur wird NWA 7325 gehandelt, aber hier sind die Studien noch am Laufen. Und die Meinungen gehen weit auseinander. Das […]