“Das Universum ist eine Scheißgegend”* ist der Titel des neuen Buchs der Science Busters. Das mag zwar erstmal ein wenig hart klingen. Aber bei genauerer Betrachtung lässt sich nicht abstreiten, dass unser Kosmos nicht immer besonders lebensfreundlich ist. Oder wie es im Klappentext des Buches heißt:

“Das Universum riecht komisch, klingt komisch und ist so gut wie leer. Fast überall wird man entweder verstrahlt, bekommt keine Luft oder verbrennt. Und das sind noch die schönsten Plätze.”

SB_Universum_2 (Large)

Was man in diesem Universum alles erleben kann, wird im Buch der Science Busters wie üblich nicht nur anschaulich sondern sehr amüsant erklärt. Wer die bisherigen Bücher von Physiker Heinz Oberhummer, Physiker Werner Gruber und Kabarettist Martin Puntigam schon kennt wird wissen, was einen da erwartet. Ich habe es schon gelesen und kann es nur empfehlen (Disclaimer: Ich habe bei der Erstellung des Buches ein wenig in beratender Funktion mitgewirkt). Und wenn ich ein bisschen Zeit habe, werde ich sicherlich auch noch ausführlicher über das Buch berichten und genauer betrachten, wie unangenehm es zu uns Menschen tatsächlich ist. Zeit habe ich aber momentan ein bisschen wenig, und das ist der eigentliche Grund für diesen Artikel.

Zum neuen Buch gibt es natürlich auch ein passendes neues Bühnenprogramm der Science Busters, dass man in den nächsten Monaten an verschiedenen Orten in Österreich, Deutschland, der Schweiz (und sogar in Liechtenstein) sehen kann. Ich hatte fest vor, es mir anzusehen – aber aufgrund aktueller Ereignisse werde ich es nun nicht nur mehr als einmal sehen, sondern noch ein wenig intensiver damit in Kontakt kommen als ich ursprünglich dachte.

Aber lest am besten direkt, was die Science Buster dazu zu sagen haben (und im Anschluss erkläre ich dann noch kurz, was das für meine Tätigkeit hier im Blog für Konsequenzen haben wird):

Dass es sich beim Universum um eine Scheißgegend handelt, hätte es unseretwegen nicht noch einmal extra unter Beweis stellen müssen. Aber es gibt neben der schlechten auch eine gute Nachricht. Sogar zwei.

Nach einer Erkrankung ist Werner Gruber wieder wohlauf. Er befindet sich aber in Rekonvaleszenz und kann die Buch-Tournee nicht mitmachen.

Dr. Florian Freistetter, langjähriger Freund der Science Busters, Co- Autor des neuen Buches und seit kurzem auch Bühnenpartner im Rahmen von Science Busters & Friends, springt für Werner Gruber ein und wird Heinz Oberhummer und Martin Puntigam auf der „Scheißgegend-Ochsentour 2015“ durch Österreich, Deutschland und die Schweiz begleiten.

Das ergibt natürlich eine etwas andere, ans neue Line-up angepasste Show als in der Originalbesetzung. Nachdem Florian Freistetter jedoch schon bei der ersten Zusammenarbeit im vergangenen Mai ganz unbescheiden feststellte, dass es den Science Busters nicht schadet, einmal einen echten Astronomen in ihren Reihen zu haben, ist für die nötige Reibung zwischen den beiden Wissenschaftlern auf der Bühne also auch in diesem Fall gesorgt.

Kick-off, nachgeholte Premiere und Präsentation des Buches und des nagelneuen Hörbuches „Das Universum ist eine Scheißgegend“ ist für Dienstag, den 6.10. im Rabenhof angesetzt.
Special Guest: Maria Hofstätter
Sie hat das Hörbuch gelesen und wird Heinz Oberhummer live bei einem Experiment assistieren, was man sich auch erst einmal trauen muss.

Das Universum ist eine Scheißgegend – die Show
Mit Stadionrock, Eisrevue und Universums-Ballett live on stage!

Nach jeder Show ist das Universum deutlich größer als davor!!

Weitere Termine:

08.10. Mainz (Frankfurter Hof) DEUTSCHLANDPREMIERE
09.10. Frankfurt (Neues Theater Höchst)
16.10. Krems (Kabarettfestival)
18.10. München (Volkstheater)
19.10. Heidelberg (Geist Heidelberg)
22.10. Erlangen (E-Werk)
23.10. Potsdam (Waschhaus)
25.10. Berlin (Heimathafen Neukölln)
28.10. Perchtoldsdorf (art.experience)
30.10. Melk (Tischlerei Melk)
31.10. Linz (Posthof)
07.11. Hamburg (Nacht des Wissens)
10.11. Baden (art.experience)
13.11. Graz (Orpheum)
14.11. Klagenfurt (Audimax)
18.11. Liechtenstein (tak)
19. & 20.11. Zürich (Millers Studio) SCHWEIZPREMIERE
28. & 29.11. Salzburg (Arge Kultur)
2.12. Gmunden (Stadttheater)

Die vielen Termine in den nächsten Wochen schränken natürlich die Zeit ein, die ich mit dem Verfassen von Artikel für mein Blog verbringen kann. Es wird also bis Ende des Jahres hier ein wenig ruhiger zugehen als sonst. Bis 5. Oktober läuft ja sowieso noch der Blog-Schreibwettbewerb und die Ergebnisse werden Mitte Oktober bekannt gegeben. Und auch der Sternengeschichten-Podcast wird weiterhin pünktlich jeden Freitag erscheinen. Ich hoffe, zumindest ab und zu wieder montags ein paar Fragen zur Astronomie beantworten zu können. Darüber hinaus kann ich aber keine Versprechungen machen. Mal sehen – vielleicht werde ich ja einfach in unregelmäßigen Abständen von meinen Reisen berichten? Abgesehen davon wird mir sicherlich noch ein wenig Freizeit bleiben, in der sich der eine oder andere Artikel schreiben lässt. Nur wird es eben nicht mehr einen oder zwei neue Beiträge pro Tag geben…

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (60)

  1. #1 meregalli
    2. Oktober 2015

    Gratulier! Freut mich für dich!

  2. #2 Findelkind
    2. Oktober 2015

    “Das Universum ist ein faszinierender Ort, ich möchte nirgendwo sonst leben.”
    G´Kar, Babylon 5

  3. #3 Florian Freistetter
    2. Oktober 2015

    Babylon 5. Muss ich auch wieder mal schauen…

  4. #4 Karsten
    2. Oktober 2015

    Soviele Termine in Deutschland, aber es gab nicht EINEN in NRW?? :( Schade.. hätte mir das gerne mal angesehen. Zeche Zollverein in Essen wäre doch eine super location gewesen. 😉

  5. #5 Florian Freistetter
    2. Oktober 2015

    @Karsten: Die Termine mach leider nicht ich. Und bei solchen Terminen liegt es auch iA nicht an den Künstlern, dass sie irgendwo nicht auftreten wollen. Die gehen überall dort hin, wohin sie eingeladen werden. Wenn es in NRW also nix gibt, dann liegt das daran, dass dort – leider – noch niemand Interesse daran hat, die Science Busters einzuladen…

  6. #6 Johannes
    2. Oktober 2015

    Am 22.10 bin ich sogar im E-Werk, aber auf Joris-Konzert .. sowas ist aber auch echt unpassend, da bin ich schon in der passenden Location am passenden, aber in einem falschen Gebäudeteil. Der Rest der Termine liegt zu weit weg …
    Schade!
    Aber viel Spaß euch allen!

  7. #7 Dampier
    2. Oktober 2015

    Gratuliere, Florian! Das ist ja mal spannend :))
    Freue mich, dass Hamburg dabei ist, Termin ist schon notiert.

  8. #8 MX
    2. Oktober 2015

    Bei den Veranstaltungsorten fällt auf, dass die sich alle auf einen ziemlich kleinen Teil des Universums konzentrieren. Kann das Zufall sein?

  9. #9 Christian Berger
    2. Oktober 2015

    Krass! Herzlichen Glückwunsch!

  10. #10 Suse
    2. Oktober 2015

    Großartig!!! Das wird bestimmt eine aufregende, lustige und chaotische Zeit! Genieße sie!!!

  11. #11 DAD
    2. Oktober 2015

    Ohne Ruhrgebiet ist das aber keine echte Ochsentour.

  12. #12 BreitSide
    Beim Deich
    2. Oktober 2015

    Viel Erfolg!

    Vielleicht sehen wir uns.

  13. #13 Thomas J
    2. Oktober 2015

    toll, dass ihr uns in der Schweiz endlich beehrt!
    ich hoffe, ich schaffs im November in Zürich.
    Kommt nochnflo auch?

  14. #14 Regina
    3. Oktober 2015

    Super! Liechtenstein – da hol ich mir gleich Tickets! Ich freue mich euch mal in der Nähe zu sehen.

  15. #15 noch'n Flo
    Schoggiland
    3. Oktober 2015

    @ Thomas J:

    Kommt nochnflo auch?

    Eher weniger, sorry!

    Dachte eigentlich, es wäre hier inzwischen sattsam bekannt, dass Muddi und ich nicht wirklich Fans der “ScienceBusters” sind – ehrlich gesagt, halten wir ihre Vorstellung von Humor für eine mittlere Zumutung.

    (Und ob es da etwas bringt, wenn FF die Texte von Herrn Dr. Gruber rezitiert, wage ich auch mal spontan zu bezweifeln…)

  16. #16 Florian Freistetter
    3. Oktober 2015

    @noch’nFlo: “Und ob es da etwas bringt, wenn FF die Texte von Herrn Dr. Gruber rezitiert”

    Dich wirds nicht interessieren, aber vielleicht zur Info @Alle:

    Das Programm ist durchaus modifiziert. Da ich nicht Werner Gruber bin und auf der Bühne nicht so agiere wie Werner Gruber wird das Programm auch anders ablaufen als es mit Werner Gruber abgelaufen ist. Es ist also absolut nicht so, dass irgendwelche “Texte” existieren, die jetzt eben ich anstatt Werner vorlese. Wenn es bei den Sciencebusters nur ums Vorlesen irgendwelcher Skripte gehen würde (die – wie gesagt – nicht existieren), dann könnte man sich die Sache mit der Bühnenshow gleich sparen und ne reine Buchlesung veranstalten…

  17. #17 Kyllyeti
    3. Oktober 2015

    Den still ungläubigen Blick von Herrn Gruber nach gewissen Fragen von Herrn Puntigam wird sowieso keiner ersetzen können (und seine kulinarischen Exz Exkurse wohl auch nicht).

    Dafür wird aber das neue Boygroup-Mitglied sicher mit anderen überraschenden Qualitäten aufwarten. 😉

  18. #18 strompo
    astrodicticum-simplex ist ein sch...blog
    3. Oktober 2015

    “Das mag zwar erstmal ein wenig hart klingen. ”

    Aber leider kenn ich keinen besseren blog :-)

  19. #19 MichaelS.
    3. Oktober 2015

    Reschpeckt! und Gratulation, Du machst das sicherlich toll. Dem guten Werner Gruber noch alle guten Wünsche und Dir Toi toi toi!

  20. #20 Thomas W.
    4. Oktober 2015

    Sehr cool, gerade noch geschafft das drittletzte Ticket für Frankfurt zu bekommen. Ich hoffe ihr seid trotz der Premierenfeier am Tag vorher fit 😉

  21. #21 meregalli
    4. Oktober 2015

    @FF
    zum Buch: Seite 233
    2 kg/m³ – sollte es nicht 2 g/m³ heißen?

  22. #22 -kalros-
    4. Oktober 2015

    E-Werk Erlangen, Karten sind bestellt.
    Auf 3sat kommt das dann spätern nicht, hm?
    @FF Ich hoffe, du hast da wieder deinen tollen Frak an.
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/01/28/ich-bin-befrackt-und-bereit-fuer-den-wiener-ball-der-wissenschaft/

    Bin gespannt, was kommt. Ohne den “Obelix” wird es wohl nix zum Essen geben für die Zuschauer :-) Vielelicht was mit Blitz und Krach.

  23. #23 Florian Freistetter
    4. Oktober 2015

    @kalros: Ne, die Fernsehsendungen werden nur in Wien aufgezeichnet (und da auch nur speziell ausgewählte Shows)

  24. #24 Crazee
    5. Oktober 2015

    Gratulation für das Engagement!
    Ob ich es zur Nacht des Wissens ins Audimax nach Hamburg schaffe? Wird bestimmt voll da.

  25. #25 Florian Freistetter
    5. Oktober 2015

    Also die Termine in Österreich sind weitestgehend ausverkauft…

  26. #26 Jokep
    5. Oktober 2015

    Cool! Gratuliere und viel Erfolg!

  27. #27 Franz
    5. Oktober 2015

    Perchtoldsdorf und Krems klingen gut, mal sehen. Obwohl, ein bisschen bin ich auf der Noch’n Flo Welle. So ganz mein Humor ist es nicht.
    @FF
    Und in den Schuhen von Werner Gruber zu wandern …. Hut ab dass du die Herausforderung annimmst.

  28. #28 Florian Freistetter
    5. Oktober 2015

    @Franz: “Perchtoldsdorf und Krems klingen gut, mal sehen.”

    Die Österreich-Termine sind schon ziemlich ausverkauft. Aber ich würd mich freuen, wenns klappt.

    “Und in den Schuhen von Werner Gruber zu wandern …. Hut ab dass du die Herausforderung annimmst.”

    Nur damit keine falschen Erwartungen (bei den Werner-Gruber-Fans) entstehen: Ich habe nicht vor Werner Gruber zu ersetzen. Das ist ja keine Rolle in einem Theaterstück, die einfach ein anderer Schauspieler spielt. Ich bin nicht Werner Gruber und kann das, was er gemacht hat nicht so machen, wie er es gemacht hat. Weswegen das, was ich gemeinsam mit Heinz und Martin in der Show machen werde etwas ganz anderes ist, als das was Werner gemacht hätte (auch thematisch).

  29. #29 Dampier
    5. Oktober 2015

    @Crazee, Achtung, das ist nicht in der Uni, sondern in der TU Harburg!

    http://nachtdeswissens.hamburg.de/index.php?article_id=161&id=16530

    Ich wollte auch da hin. Wir können ja ein Erkennungszeichen verabreden oder so …

    Zitat FAQ:

    Muss man für die Nacht des Wissens Eintritt bezahlen?

    Der Eintritt in die Nacht des Wissens sowie die Nutzung der speziell eingesetzten Shuttle-Busse ist für Besucherinnen und Besucher kostenlos.

    @Florian, ist das echt so, weißt du da mehr drüber?

  30. #30 Ralf
    Würzburg
    5. Oktober 2015

    Ich behaupte mal, wir sehen uns in Erlangen. Und ich freue mich darauf! :-)

  31. #31 Warhead
    Berlin
    5. Oktober 2015

    Erzähl doch was du willst,du schaffst es trotzdem nicht mich vom Gig im Heimathafen zu vergrämen

  32. #32 Florian Freistetter
    6. Oktober 2015

    Sorry, über die Details von der Nacht der Wissenschaft in HH weiß ich auch keine Details…

  33. #33 gaius
    6. Oktober 2015

    😀 “Sorry, über die Details … weiß ich auch keine Details”

    Das wäre jetzt auch wirklich etwas viel verlangt …

  34. #34 meregalli
    6. Oktober 2015

    Auch auf die Gefahr hin, als Querulant zu erscheinen wiederhole ich meine Frage.
    @FF
    zum Buch: Seite 233
    2 kg/m³ – sollte es nicht 2 g/m³ heißen?

    Es geht schließlich auch um die Verständlichkeit einer Textpassage.

  35. #35 Florian Freistetter
    6. Oktober 2015

    @meregalli: Ich hab deine Frage schon gelesen. Aber wie im Artikel auch erklärt, ist es zeitmäßig ein wenig knapp. Und da ich ja nur beratend beim Buch tätig war, aber keiner der Autoren und das Buch auch nicht vorliegen habe, kann ich da jetzt gerade nicht viel dazu sagen.

  36. #36 laser
    6. Oktober 2015

    Werner Gruber, war das nicht der “Physiker”, der nicht an den anthropogenen Klimawandel glaubt? Bin etwas verwundert, dass Personen mit so flexiblen Wissenschaftsverständnis hier abgefeiert werden …

  37. #37 RainerO
    6. Oktober 2015

    @ meregalli
    Ist wohl wirklich ein Fehler im Buch. Es wäre eher suboptimal, wenn die Luft auf der Erde 2t/m³ hätte.
    Die Verständlichkeit dieser Passage leidet aber nur bedingt darunter, weil die Dichte ja in Relation gesetzt wird. Dass man um den Faktor 10³ daneben liegt… – jo mei… :-)

  38. #38 Ursula
    6. Oktober 2015

    @ laser
    Wieso Personen?
    Trotzdem gut, dass du fragst. Hat wer von Euch eine Quelle zur Hand was Wernert Gruber zum Klimawandel gesagt hat? Ich hab nur von Dritten davon gehört. Danke.

  39. #40 Franz
    6. Oktober 2015

    Na geh, alles ausverkauft. Wo kann ich jammern gehen :(

  40. #41 meregalli
    6. Oktober 2015

    @RainerO
    Danke für die Bestätigung, dass ich noch nicht ganz vertrottelt bin.

  41. #42 RainerO
    6. Oktober 2015

    @ meregalli
    Freu sich nicht zu früh, vielleicht sind gerade wir beide vertrottelt.
    Aber selbst wenn da 2g/m³ stände, würde der Satz nicht ganz passen. Denn die Luft hat auf NN ca. 1,2kg/m³ und das ist das 600-fache und nicht das 1000-fache.
    Aber soooo genau muss es eh nicht sein. Schließlich ist das ein populärwissenschaftliches Buch und keine Doktorarbeit. Das Staunen über dieses Monster mindert diese Ungenauigkeit jedenfalls nicht.
    p.s.: Jedenfalls hast du mich gespoilert, ich bin erst auf Seite 110 und “musste” wegen dir vorblättern… 😉

  42. #43 meregalli
    6. Oktober 2015

    @RainerO
    Ach die 0, josef sind wurscht, man bedenke die Temperaturabhängigkeit der Dichte. Da wurde wohl der Lektor von hinten geschubst, damit das Buch unter den Weihnachtsbaum kommt.
    p.s. Da sind dazwischen so viele Leerseiten, dass du eh rasch dort bist.

  43. #44 Micha
    daheim
    6. Oktober 2015

    Ach ja, dann hoffe ich nur, dass ich am Donnerstag bei der Deutschlandpremiere mit meiner Liebsten noch einen guten Platz ergattern kann – “Freie Platzwahl” ist für Menschen die nach der Arbeit noch ein paar Kilometer nach Hause fahren müssen ziemlich doof … … aber wir werden das versprochene Bier dabei haben!

  44. […] Buch mit dem schönen Titel “Das Universum ist eine Scheißgegend”! Wie ich letzte schon berichtet habe, bin ich diesmal auch mit dabei und werde gemeinsam mit Martin Puntigam und Heinz Oberhummer ein […]

  45. […] Universum ist eine Scheißgegend. Und damit das Universum das auch mitbekommt, reisen die Science Busters derzeit durch Deutschland, Österreich und die Schweiz um im Rahmen des Bühnenprogramms gleichen Namens möglichst viele Menschen an dieser Erkenntnis […]

  46. #47 Florian Freistetter
    12. Oktober 2015

    @Franz: Angeblich gibts noch 10 Tickets für die Vorstellung in Krems…

  47. #48 Marcus
    13. Oktober 2015

    So, Karten gekauft. Wir sehen uns in HD :-)

  48. #49 Florian Freistetter
    13. Oktober 2015

    Ich freu mich!

  49. […] Vorstellungen der “Das Universum ist eine Scheißgegend”-Show im Rahmen der großen Herbsttour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz sind schon absolviert. Aber jede Menge folgen noch […]

  50. […] große Herbsttour der Science Busters geht weiter. Nach der ersten Etappe in Wien, Mainz und Frankfurt und dem zweiten Abschnitt, der uns […]

  51. […] Das Universum ist eine Scheißgegend! […]

  52. […] Tour mit den Science Busters geht weiter! Beim aktuellen Abschnitt sind wir zwar (fast) nur in Wien und der Wiener Umgebung […]

  53. […] letzte Abschnitt der Tour mit den Science Busters war kurz, aber sehr intensiv und spaßig! Mit einem Auftritt im Rahmen der Nacht des Wissens in […]

  54. […] nichts mehr in meiner Serie Running Research veröffentlicht. Das lag vor allem daran, dass meine unerwartete Teilnahme an der Herbsttour der Science Busters mein Wettkampf-Programm durcheinander gebracht hat. Von den fünf Rennen die ich eigentlich für […]

  55. […] dachte, dass die Tour mit den Science Busters [Teil 0][Teil 1][Teil 2][Teil 3][Teil 4][Teil 5][Teil 6] bisher schon aufregend war, wurde während der […]

  56. […] letzte Etappe auf der “Scheißegend-Tour” der Science Busters war ein echter Höhepunkt. Es war ja bisher auch schon recht schön. Die Shows in Graz und […]

  57. […] hätte ich fast vergessen, die Buchempfehlungen für den Oktober abzugeben. Aber bei der ganzen Herumreiserei mit den Science Busters kommt man ja zu nix mehr… Ein paar Bücher habe ich dann aber doch noch geschafft (Ich werde […]

  58. […] Tour mit den Science Busters ist durch den Tod unseres Freundes und Kollegen Heinz Oberhummer ja leider jäh unterbrochen […]

  59. […] Jahr im Herbst gingen die Science Busters mit der Show “Das Universum ist eine Scheißgegend” auf Tour durch Österreich, Deutschland und die Schweiz (und ich habe während der ganzen Tour hier […]