WRINT Wissenschaft! Holger Klein und ich haben uns zum vierundvierzigsten Mal vor Mikrofonen über Wissenschaft unterhalten. Diesmal natürlich über “Planet 9” und die Frage, ob es ihn denn nun gibt und wie man ihn finden könnte. Aber auch über Astronomieunterricht in Schulen, die Stammbäume von Märchen, Heilerde von kanadischen Ureinwohnern, dicke Kellner, Weichmacher, fraktale Literatur, freien Willen, Kuh-Statistik, Zeitreisen, Gravitationswellen und jede Menge andere Themen. Hört es euch an!

wrint_wissenschaft_1500

Ihr könnt euch die Folge hier anhören oder direkt hier als mp3 runterladen (sofern Holger alles frei geschaltet hat),

Wenn ihr regelmäßig auf dem laufenden gehalten werden und keine der zukünftigen Folgen verpassen wollt, dann könnt ihr natürlich gerne den Feed unserer Wissenschafts-Plauderreihe abonnieren: http://feeds.feedburner.com/Wrint_Wissenschaft. Das ganze gibt es natürlich auch bei iTunes. Eine Liste mit den bisher erschienen Folge der Serie findet ihr hier.

Kommentare (6)

  1. #1 Christian Berger
    4. Februar 2016

    Danke! 🙂

  2. #2 Sepp
    4. Februar 2016

    Keine Ahnung, warum ich mir bisher keine einzige WRINT-Folge angehört habe, aber offensichtlich war das ein großer Fehler. Wird mir von nun an nicht mehr passieren, das ist ja wirklich ein tolles Format. Vielen Dank! 🙂

  3. #3 Wolfgang
    Bonn
    5. Februar 2016

    Einfach super, euer Podcast!!! Hoffentlich macht ihr noch lange, lange weiter! Danke!

  4. #4 Alderamin
    5. Februar 2016

    Wann hat man Zeit, sich 1,5 h Radiodiskussion anzuhören? Während der Arbeit nicht, abends zu Hause fühle ich mich unterfordert, wenn ich beim Hören nicht auch noch was zu sehen bekomme, aber parallel am Rechner arbeiten oder lesen erlaubt dann auch nicht, der Diskussion zu folgen. Und meine Autofahrten sind meistens viel kürzer.

    Nachdem ich mir beim letzten Longjog mein erstes Hörbuch reingezogen hab und endlich die Sinnhaftigkeit dieser Erfindung verstanden habe, stellte sich die Frage, was ich mir als nächstes auf’s Handy laden soll. Jede Woche ein neues Hörbuch kaufen macht das Hobby teuer und Musik hören ist dann auch auf die Dauer langweilig. Da kam mir gerade der Geistesblitz, es gibt doch 44 ungehörte WRINT-Folgen. Da alle so begeistert sind, werde ich das am Sonntag mal testen. 😉

  5. #5 Bullet
    5. Februar 2016

    das ist eine gute Idee… wenn ich ab Spätfrühling wieder mal Radtouren mache, kommen die mit. 🙂 (Jaja, ich weiß: nicht in der Stadt, sondern erst im Wald Kopfhöher auf…)

  6. #6 Florian Freistetter
    5. Februar 2016

    @Alderamin: “Nachdem ich mir beim letzten Longjog mein erstes Hörbuch reingezogen hab und endlich die Sinnhaftigkeit dieser Erfindung verstanden habe, “

    Nicht wahr? Was ich mir beim Laufen schon alles angehört habe… Ich kann übrigens nur den Besuch in öffentlichen Bibliotheken empfehlen! Normalerweise haben die auch ein großes Angebot an Hörbüchern zum Ausleihen! Das spart Geld – falls die Podcasts doch mal alle sein sollten 😉