Letztes Jahr im Herbst gingen die Science Busters mit der Show “Das Universum ist eine Scheißgegend” auf Tour durch Österreich, Deutschland und die Schweiz (und ich habe während der ganzen Tour hier im Blog berichtet). Aber natürlich ist das Universum auch ziemlich cool und deswegen steht nächste Woche eine neue Show mit dem Titel “Hier ist alles super!” auf dem Programm. Aufgeführt wird sie am 28. April 2016 im Wiener Rabenhoftheater. Es wird eine der letzten Shows vor der Sommerpause sein und wenn ihr uns einmal live auf der Bühne sehen wollt, wäre das ein guter Anlass, sich rechtzeitig um Eintrittskarten zu kümmern 😉

Bis es soweit ist, habe ich noch eine kleine Fotosammlung unserer letzten Auftritte und Aktivitäten zusammengestellt.

Die letzte Woche hat mit einer sehr unangenehmen Pflicht begonnen. Da die Science Busters im Herbst mit einer völlig neuen Show auf Tour gehen und diese Show vom Bier handeln wird, mussten wir natürlich ausführlich recherchieren. Das haben wir in der Brauwerk Brauerei in Wien-Ottakring gemacht.

sb1600

Eine kleine Brauerei, aber dafür sieht man alles auf einen Blick und muss nicht erst lange durch riesige Hallen wandern:

sb1601

Wir haben uns über die Zutaten informiert:

sb1602.jpg

Und natürlich auch gekostet! (Wirklich nur gekostet; die Recherche fand am Vormittag statt und es war trotz allem eine Recherche und kein Besäufnis…)

sb1603.jpg

Vielen Dank an den Braumeister für den informativen Vormittag – und wenn das alles so klappt wie wir uns das denken, wird das Bier-Programm im Herbst richtig cool!

sb1604

Ein bisschen geübt haben wir in Sachen Bier dann schon bei der Show, die am nächsten Tag im Orpheum Graz stattgefunden hat.

sb1605

Neben viel anderer Wissenschaft habe ich dort erklärt, was Sonne und Bier aus astronomischer Sicht miteinander zu tun haben und netterweise dafür das passende Bier der kleinen Grazer Brauerei Forstner bekommen. Den “Sonnentanz” kann ich nur empfehlen; theoretisch zumindest den praktisch haben wir die letzten Flaschen davon auf (und später dann hinter) der Bühne aufgebraucht und jetzt gibts nichts mehr davon.

sb1606

Am nächsten Tag waren wir dann schon wieder in Wien um dort in Stadtsaal aufzutreten. Science-Busters-Kollege Helmut Jungwirth hatte wie immer jede Menge seltsame Gerätschaften aufgebaut. Was er damit anstellt und wie das Ergebnis schmecken wird, können alle selbst überprüfen, die am 28.04.2016 zur Show in den Rabenhof kommen!

sb1607

Vor der Show mussten aber zuerst noch jede Menge offizielle PR-Fotos gemacht werden. Mal sehr seriös, so wie hier bei Kollege Jungwirth:

sb1609

Mal so (ja, auch ein Hund spielt demnächst eine Rolle!)

sb1610

Mal in diversen Posen mit verschiedenen Seltsamkeitsabstufungen…

sb1611

Und wenn man nicht einfach irgendwie blöd durch die Gegend fotografiert so wie ich sondern das macht, was ein professioneller Fotograf macht, dann sieht das (ungefähr) so aus, wie dieses Bild hier auf dem Elisabeth Oberzaucher ihren Ig-Nobelpreis präsentiert (der natürlich auch in den entsprechendes Show ausführlich erläutert wird):

sb1612

Aus diesem Experiment mit mir ist dann vorerst doch nichts geworden (wir müssen erst noch eine Variante finden, die sich als nicht ganz so schmerzhaft erweist…)

sb1613

Und was Gunkl, Martin Puntigan und Elisabeth Oberzaucher hier treiben, verschweige ich lieber. Wer wirklich wissen will, wie das klingt was die drei da veranstalten, muss auf die Ausstrahlung der entsprechenden Folge im Fernsehen warten…

sb1614

Apropos Fernsehen! Heute (19.04.2016) läuft auf ORFeins die 50. Folge der Science Busters! Zum Jubiläum wird sie dann auch doppelt so lang sein wie sonst und ihr könnt ab 23 Uhr dabei zusehen, wie Helmut Jungwirth und ich gemeinsam mit Martin Puntigam noch einmal erklären, warum das Universum doch manchmal eine Scheißgegend ist… (Und wer kein ORF empfängt bzw. wem das zu spät ist, kann sich das ganze auch in der TVThek ansehen).

Die nächsten Live-Shows finden dann Ende nächster Woche statt. Am 27. und 28. April werden die letzten Folgen der aktuellen Staffel live vor Publikum im Rabenhof aufgezeichnet (am 27.4 mit Werner Gruber, Helmut Jungwirth und Elisabeth Oberzaucher; am 28.4. mit Helmut Jungwirth und mir). Der 27.4. ist allerdings schon ausverkauft; für den 28.4 gibts noch ein paar Karten. Kommt vorbei – ich würde mich freuen! Es gibt Superfood, Superbakterien, Supererden, Supersymmetrie und jede Menge andere Super-Sachen!

Kommentare (10)

  1. #1 Franz
    19. April 2016

    Ein Puntigam in Ottakring ? 🙂

  2. #2 Christian Berger
    19. April 2016

    Für die Leute die solche Mediatheken nicht mögen, der ORF-Shop liefert auch nach Deutschland, und zwar sogar auf Rechnung.
    Da findet man die ganzen DVDs die bislang veröffentlich wurden.

  3. #3 rolak
    19. April 2016

    Sehr schön, Franz 🙂

    Heute gabs hier für uns aus Anlaß ein RauchWeizen. Tasty, tasty…

  4. #4 DasKleineTeilchen
    terra
    19. April 2016

    “Den “Sonnentanz” kann ich nur empfehlen…”

    anknüpfung an OT/wendelstein und warum sich fefes blog sich eben *doch* manchmal lohnt:

    “Diesmal sind wir zu Besuch beim Wendelstein 7-X, dem Experiment beim Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald”

    http://blog.fefe.de/?ts=a9e8a436

    3 stunden superinteressanter podcast mit beteiligten.

  5. #5 Spunk123
    25. April 2016

    Die alten DVDs in der Gesamtausgabe werden übrigens nur an Kunden ab 18 Jahren verkauft, da keine FSK-Einstufung erfolgt ist. 😉
    Bei Internet-Bestellungen muss die Ware unter dem kompletten Namen bestellt werden, sonst liefert der Postbote nicht aus 😉
    Ist eben echt “heiße Ware” 😉 und nicht jugendfrei – cih sage nur “Plastiknippel” 😉

  6. #6 Spunk123
    29. April 2016

    apropos : ich finde es immer witzig, dass Florian immer als aus Krems kommend vorgestellt wird, wo er doch in Jena wohnt. Die “Abwanderung zu den Piefkes” wird immer unter den Tisch fallen gelassen 😉

  7. #7 Florian Freistetter
    30. April 2016

    @Spunk123: “apropos : ich finde es immer witzig, dass Florian immer als aus Krems kommend vorgestellt wird”

    Wie gesagt: Fernsehen ist nur ein sehr kleiner Ausschnitt des gesamten Science-Busters-Oevres. Die 20min die man da sieht sind in der Realität eine 2h Show. Im Theater passiert mehr und es wird mehr erzählt; unter anderem auch mein Aufenthalt in Jena. Aber da es ja auch ums Witze machen geht, ist Krems fürs österreichische Fernsehen besser; denn Witze über Krems versteht man in Österreich wesentlich besser als Witze über Städte in Thüringen 😉

  8. #8 Spunk123
    8. Mai 2016

    Schade, die Folge “Blade” vom 3.5. gibt es nicht in der Mediathek…

  9. #9 Florian Freistetter
    8. Mai 2016

    “Blade” wurde wegen nee Fusballübertragung verschoben. Die Science-Busters kommen erst am 17.5 wieder im TV.

  10. […] und der Schweiz gezogen (ich damals ein Tour-Tagebuch geführt und auch im Frühjahr gab es jede Menge neue Shows. Der erste Teil der neuen TV-Staffel lief kürzlich auch auf 3sat und ab nächster […]