Null. Das ist die Menge an Zeit, die ich momentan für mein Blog übrig habe. Das ist schade, aber nicht zu ändern. Zumindest kurzfristig. Deswegen gibt es heute auch nur ein kurzes Video. Kurz, aber schön gemacht und vor allem interessant. Es geht um die Geschichte der Zahl Null.


Wer mehr über diese wichtige Zahl wissen möchte, sollte das Buch “Zwilling der Unendlichkeit: Eine Biographie der Zahl Null”* (im Original “A Biography of the Number Zero”*) lesen. Ich hab es vor einigen Jahren gelesen und kann es immer noch sehr empfehlen.

P.S. Wer wissen möchte, warum mir unter anderem momentan die Zeit fehlt und was ich mache, wenn ich nicht an meinem Blog arbeitet, kann sich hier die aktuelle Folge der “Science Busters” ansehen.

*Affiliate-Links

Kommentare (10)

  1. #1 Ursula
    20. April 2016

    Danke für den Tipp.
    Ich hatte mal ein Buch über die Geschichte der Null. Leider nicht mehr auffindbar.
    Erinnere mich so dunkel, dass die Null mal kirchlich(?) verboten war.
    Habe das Buch eben bestellt.

  2. #2 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2016/04/21/die-macht-der-gewohnheit/
    21. April 2016

    Zwei Aussagen haben mich gestört.

    a) Wenn man Hühner teilt, dann doch eher ein Huhn auf zwei Leute, nicht auf Hühner.

    b) Die Abwesenheit einer Zahl ist etwas anderes, als die Anwesenheit von 0. In Datenbanken hat man dafür den Bezeichner NULL im Gegensatz zur Zahl 0, und das steht für nicht definiert/unbekannt. Hat man eine Liste von Personen, und im Feld Einkommen steht nichts, dann denke ich, man weiß es nicht. Steht da eine 0, dann weiß man es: Es gibt kein Einkommen.

  3. #3 Artur57
    21. April 2016

    Ich muss zugeben, es ist die erste Folge der Sciencebusters, die ich mir angeschaut habe. Ein Versäumnis, sicher. Dafür um so dickeres Kompliment: so macht man das, wenn man die oft doch etwas abschreckende Fassade der Wissenschaft durchbrechen will. Genau so!

    Wenn in 20 Jahren alle Nobelpreise nach Österreich gehen, dann weiß zumindest ich, woran es lag.

  4. #4 Frantischek
    21. April 2016

    Dann schau dir unbedingt die alten Folgen mit Prof. Oberhummer auch noch an, Artur!

    Nix gegen die “neuen” Science Busters”, ich mag sie alle!
    Aber wenn der Oberhummer vor Freude auszuckt weil er Bärtierchen in seinem Alpakastuhl hat (und vieles mehr!), das ist nicht zu schlagen!

    Bin immer noch jedes Mal traurig wenn ich an ihn denke…

  5. #5 Stefan S.
    21. April 2016

    Ich habe mir das Video pber die Null noch nicht angeschaut, aber die neues Science Busters Folge in der ORFTVTHEK.
    Wieder mal klasse Unterhaltung, wie immer, und ich weiß jetzt wie ich mein “Spiegelei” in Zukunft zubereiten werde. 😀

    @Florian Freistetter: werden alle Science Busters Folgen in der Mediathek veröffentlicht?

  6. #6 Florian Freistetter
    21. April 2016

    @Stefan: “werden alle Science Busters Folgen in der Mediathek veröffentlicht?”

    Ja. Sie sind ab Ausstrahlung 7 Tage lang verfügbar. Irgendwann später gibts aber auch ne Wiederholung auf 3sat. Und ne DVD wirds auch geben.

  7. #7 Stefan
    23. April 2016

    Der Film ist keine deutsche Produktion. Man merkt es nicht nur an der Tonspur, sondern auch an der Bildsymbolik, die hierzulande irgendwann im Produktionsprozess rausgeflogen wäre, wenn sie es überhaupt in eine Arbeitskopie hinein geschafft hätte. http://abload.de/img/diegeschichtedernullauss4i.png

  8. #8 PDP10
    23. April 2016

    @Stefan:

    Das du kein Englisch verstehst tut mir leid.

    Ist allerdings genauso irrelevant wie dein Beitrag.

  9. #9 Florian Freistetter
    24. April 2016

    @Stefan: “Der Film ist keine deutsche Produktion.”

    Und?

  10. #10 walter
    25. April 2016

    Dann ist ja die Aussage “du bist eine Null” eigentlich keine Beleidigung sondern eine besondere Wertschätzung, wenn man sich der großen Bedeutung der Null bewusst ist 🙂