Im November 2014 ist die Raumsonde Philae auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko gelandet. Es war eine spektakuläre Aktion die nicht ganz so verlief, wie geplant. Man hat zwar trotzdem jede Menge wissenschaftliche Daten sammeln können, aber die Raumsonde hat den Kometen nicht dort erreicht, wo sie eigentlich landen sollte. Stattdessen ist sie in einer dunklen Ecke des Kometen gelandet, wo nicht ausreichend Sonnenlicht vorhanden war um die Sonde dauerhaft mit Energie zu versorgen. Vor allem wusste man nicht, WO genau Philae gelandet war.

Die Mission von Philae ist daher schon kurz nach der Landung zu Ende gewesen. Die Mission der Muttersonde Rosetta ging weiter und zwar enorm erfolgreich. Jetzt aber nähert sie sich ihrem unwiderruflichen Ende; am 30. September 2016 wird auch sie auf dem Kometen landen und hoffentlich ein paar letzte tolle Aufnahmen machen.

Kurz vor dem Ende hat Rosetta aber noch ein wunderbares Bild vom Kometen gemacht. Nämlich das hier:

Diese Aufnahme wurde am 2. September gemacht, als sich Rosetta der Oberfläche des Kometen auf 2,7 Kilometer angenähert hatte. Die Auflösung des großen Bildes links beträgt 5 Zentimter pro Pixel und das reicht aus, um in einer Ecke die bruchgelandete Sonde Philae zu erkennen. Rechts unten ist das ganze nochmal vergrößert und Philae gut zu erkennen.

Das ist einerseits ein schönes emotionales Ergebnis: Kurz vor Abschluss der Mission hat man die vermisste Landeeinheit nun doch noch entdeckt und kann sich standesgemäß von ihr verabschieden. Aber auch wissenschaftlich ist es ein wichtiges Resultat. Da man nun genau weiß, wo die Sonde auf dem Kometen aufgesetzt hat, kann man die von ihr gewonnenen Daten mit den Analysen von Rosetta kombinieren.

Machs gut Philae – und Rosetta kommt bald auf einen letzten Besuch vorbei…

Kommentare (20)

  1. #1 tomtoo
    5. September 2016

    Wow! Die Bilder sind aber auch mal hammerhart gut !

  2. #2 Dampier
    5. September 2016

    Hush little robot …

    Erst dachte ich, Philae winkt uns zu. Aber dann sah ich es ganz deutlich: er trampt! Philae will per Anhalter weiter!

    Da kann man nur viel Glück bei der Weiterreise durch die Galaxis wünschen! Mach’s gut, kleiner Schattenparker ;]

  3. #3 noch'n Flo
    5. September 2016

    Irgendwie mischt sich da jetzt doch noch ein wenig Wehmut in die ganze Mission hinein, so kurz vor ihrem Ende. Tschuri, Rosetta und Philae haben uns über Jahre in Atem gehalten, zum Staunen gebracht und viel Neues gelehrt. Und all das soll nun in Kürze ein Ende haben – an den Gedanken muss man sich wohl erst einmal gewöhnen.

  4. #4 Mars63
    5. September 2016

    … ich komm wieder, keine frage …
    in rund 6,5 jahren tauchen die beiden ja wieder auf.
    und wenn es so geht, wie mit den beiden Mars-Rovern Spirit und Opportunity, die für 3 monate einsatz geplant wurden und soooooooo lange gehalten haben (und noch halten), dann ergibt sich evt doch noch eine kleine hoffnung einen ‘Ping’ von den wiedererwärmten Kleinen zu erhaschen.
    klasse Ingenieurleistung – meine hochachtung.
    grüssle

  5. #5 Florian Freistetter
    5. September 2016

    @Mars63: Wieder kommen tun sie sicher, funktionieren werden sie nicht mehr, wie Michael Khan hier schön erklärt: http://scilogs.spektrum.de/go-for-launch/kometensonde-rosetta-was-waere-wenn/

  6. #6 Mars63
    5. September 2016

    wenn das alles so wissenschaftlich betrachtet wird, dann muss auch keiner wehmut haben oder winke-winke machen.
    dennoch finde ich den gedanken schön, dass die zwei alle 6.5 jahre wieder mal vorbeischauen.
    wenn man – ganz aktuelle mission – staub von anderen kometen fischen will,
    kommt evt mal jemand auf die idee, sich Philae auch wieder zu holen – viele umläufe später ……

  7. #7 RPGNo1
    5. September 2016

    “Per Anhalter durch die Galaxis”
    Dann soll Philae mal Arthur Dent, Ford Prefect, Trillian, Zaphod Beeblebrox und Marvin von uns grüßen

  8. #8 Mars63
    5. September 2016

    wer das nicht gelesn hat, hat echt was verpasst
    vergiss dein handtuch nicht ….
    grüssle

  9. #9 rauskucker
    5. September 2016

    Wow! einfach nur: Wow!

  10. #10 Desolace
    6. September 2016

    Ohje, kein Wunder dass Philae nichts senden konnte, so wie er da liegt 😮 aber ich muss gestehen, ein kleines Tränchen konnt ich mir nicht verkneifen als ich das Bild gesehen hab…! Irgendwie hänge ich sehr an all unseren kleinen Sonden und Robotern da draussen; und zum Glück bin ich ja nicht die Einzige :’)

  11. #11 tomtoo
    6. September 2016

    Ich muss wirklich zugeben dass ich jetzt schon ein weilchen an dem Bild abhänge und versuche eine Idee davon zu bekommen wie die Strukturen dort zustande kommen ? Ich habe mir dass viel gleichförmiger (langweiliger) vorgestellt.
    Unten rechts ist ein Brocken nahezu quatratisch ?

  12. #12 tomtoo
    6. September 2016

    Marvin macht Mund zu Mund beatmung und ruck , zuck ist der/die kleine wieder flott ! 😉

  13. #13 Crazee
    6. September 2016

    Ich denke, mein Sohn wird sich erst freuen und dann weinen, wenn ich ihm das Bild zeige. Ich habe mit ihm als er gerade drei Jahre als war, die Landung verfolgt. Und selbst jetzt mit fast 5 sagt er manchmal noch: “Diese Kartoffel sieht aus wie der Komet von Filay!”

  14. #14 walter
    6. September 2016

    Irgendwie kommt es mir so vor, dass Philae uns noch was zu sagen hat, denn als man schon geglaubt hat, jetz is es aus, kamen wieder Signale, jetzt hat man sie quasi Entdeckt…. die Kleine is eine wahre Kämpfernatur! Ich glaube, dass sie noch eine ganz große Überraschung für uns parat hält!

  15. #15 RPGNo1
    6. September 2016

    Ein bisschen OT, passt aber gut zum Thema Asteroiden: “Ein Asteroid heißt jetzt Freddie Mercury”
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/freddie-mercury-asteroid-nach-queen-saenger-benannt-a-1111059.html
    Who wants to live forever? Du, Freddie, du lebst jetzt für immer!
    *eine Träne aus den Augen wischen*

  16. #16 Kyllyeti
    6. September 2016

    Und zum 50. Geburtstag von ‘Queen’ in vier Jahren könnte man vielleicht noch einem kleinen Krater auf dem Merkur den Namen ‘Freddie’ verleihen …

  17. #17 RPGNo1
    6. September 2016

    @Kyllyeti
    Wo kann ich dafür unterschreiben? :)

  18. #18 Till
    6. September 2016

    Mich würde mal interessieren, inwieweit der Standort mit dem übereinstimmt, was man vorher über den Standort vermutet hatte.

  19. #19 Alderamin
    6. September 2016

    @Till

    Zumindest las ich, dass es einer der Kandidatenorte war. Man hatte schon auf Bildern aus größerer Entfernung mögliche Orte von Philae ausgemacht, konnte aber nicht erkennen, ob es die Sonde war oder nur ein heller Felsen. An den Kandidaten hat man sich nun anscheinend abgearbeitet, bis man Erfolg hatte.

  20. #20 Till
    7. September 2016

    @Alderamin Danke!