Tag 21, Hinweis 21. Die Regeln des Rätselspiels könnt ihr hier nochmal nachlesen – dort steht auch genau erklärt, wie ihr mitspielen könnt und wie das alles funktioniert. Die bisherigen Hinweise findet ihr hier.

Wer mir heute das Lösungswort schickt, nimmt mit 4 Losen an der Verlosung teil.

Hinweis Nummer 21:

tag21ewrewfdsf

Kommentare (50)

  1. #1 Lercherl
    23. Juli 2017

    Heute wird es nicht viele Einsendungen geben, vermute ich. Wer es schon weiß, denkt sich: ja eh, passt! – und wer es noch nicht weiß, kommt mit diesem Hinweis auch nicht drauf, vor allem, weil es über das Bindeglied zwischen diesem Mineralwasser und der Lösung sehr wenig im Netz zu finden gibt.

  2. #2 tomtoo
    23. Juli 2017

    Is dat Zeuch etwa verseucht ?

  3. #3 Alderamin
    23. Juli 2017

    @tomtoo

    Es strahlt. Passt perfekt zu “irgendwas mit …”.

    Die Quadratestadt, der argentinische Staatspräsident, Italien, die 10 10 11, die Wasserfälle, der spanische Geistliche, das Foto der ostpreußischen Seenlandschaft passen aber nicht zu “…”. Alle anderen Hinweise schon, aber ich vermisse den Bezug auf die Entdecker von “…” Hinweis 18 enthält ein bestimmtes Lösungswort, das alleine sehr viel Sinn macht, aber auch hierfür ist keiner der Namen der Entdecker desselben in einem anderen Hinweis codiert.

    Ich habe nach wie vor nicht die blaßeste Ahnung, worum es genau geht. Und Dr. Watson hilft auch nicht weiter.

  4. #4 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Juli 2017

    @ Alderamin:

    Nicht nur Dr. Watson weiss Bescheid, auch Higgins. Ist das oben eigentlich eine Magnum-Flasche?

  5. #5 tomtoo
    23. Juli 2017

    @Alderamin
    Du bist mir ein Trost. Ich kann mir nur schwer vorstellen dass das Lösungswort tatsächlich so elementar sein sollte. Aber evtl. Ist es ja doch so??? Absolut unsicher bis jetzt.

  6. #6 tomtoo
    23. Juli 2017

    @Alderamin
    Falls du das gleiche Zeuch meinst wie ich.
    Passt die Quadratestadt,Italien und die Seenlandschaft durchaus.

  7. #7 tomtoo
    23. Juli 2017

    Tadel an Florian kostet en Haufen CO2 das Zeugs durch die Gegend zu Gondeln. Liegt doch der Wasserhahn so nahe. ; )

  8. #8 Tina_HH
    23. Juli 2017

    Ich hab ´ne ganze Weile zwischen einer sozusagen eher personalen und einer eher elementaren Lösung geschwankt.

    Aufgrund der Hinweise mit Zahlen habe ich mich dann irgendwann entschieden. Aber ob das nun richtig war? Bin immer noch unsicher.

    Und zwei (oder drei) Hinweise konnte ich bis jetzt überhaupt nicht auflösen.

  9. #9 tomtoo
    23. Juli 2017

    @Alderamin
    Zeiten ändern sich und somit manchmal auch N…Mehr sag ich nicht sonst wirds langweilig. ; )

  10. #10 Lercherl
    23. Juli 2017

    @Tina_HH

    Ich hab ´ne ganze Weile zwischen einer sozusagen eher personalen und einer eher elementaren Lösung geschwankt.

    Diese Entscheidung nimmt einem der Dr. Watson ab.

  11. #11 tomtoo
    23. Juli 2017

    Ich hab übrigens ne Idee wie man so früh auf eine Lösung kommen konnte. Hat was mit Bild2 zu tun. Ihr werdet alle begeistert sein. Mach ich jede Wette. ; )
    Aber erst nach Auflösung, sonst doof.

  12. #12 Tina_HH
    23. Juli 2017

    @Lercherl

    Diese Entscheidung nimmt einem der Dr. Watson ab.

    Mir hat der leider nicht geholfen…

    Ich fand dieses Rätsel übrigens insgesamt schwieriger, weil der Bezug zur Astronomie nicht so direkt ist wie bei anderen Rätseln zuvor.

  13. #13 tomtoo
    23. Juli 2017

    Bis zum Hinweis mit dem Sternchen, war ich absolut auf Abwegen.

  14. #14 Max
    23. Juli 2017

    Ist der gemeinte Watson überhaupt ein Doktor?

  15. #15 Thomas
    23. Juli 2017

    Vielleicht kommt noch ein Fluss in Spanien?

  16. #16 Lercherl
    23. Juli 2017

    @tomtoo

    Jetzt, wo du’s sagst … im Nachhinein ist man immer gescheiter!

    @Max

    “Ist der gemeinte Watson überhaupt ein Doktor?”

    Ja.

    In A Study in Scarlet, Watson, as the narrator, establishes having received his medical degree from Barts and The London School of Medicine and Dentistry, the University of London in 1878, and subsequently being trained at Netley as an assistant surgeon in the British Army.

    Um den geht’s, nicht um die KI von IBM (oder sonst einen Watson).

  17. #17 tomtoo
    23. Juli 2017

    @Lercherl
    Abwarten. Das ist echt der Hammer, den ich da zu bieten hab. Bin ich aber erst nach dem Sternchen drauf gestossen. Ne echte Hammerüberraschung , ich schwör ! ; )

  18. #18 Braunschweiger
    23. Juli 2017

    @tomtoo:
    Wieso? Das sind je eine angeschnittene Space-Mandarine und -Orange — geht es also um einen speziellen italienischen Obstanbauer?

    Abgesehen davon ist das einer von ungefähr zwei Hinweisen mit erkennbarem astronomischem Bezug. Es könnte etwas potenziell Unastronomisches sein, vielleicht elementarer als Wasser (siehe #8).

  19. #19 Braunschweiger
    23. Juli 2017

    @Lecherl:
    Watson ist ein gängiger Name, so heißen bestimmt viele Physiker/innen oder Mediziner/innen, und einige werden einen PhD haben. Man bekommt mehrere Bezüge hin, und irgendeiner wird schon stimmen. Genauso, wie übrigens bei diesem Wasser, um das es an sich gar nicht geht. Ich habe da eher den Kapuziner-Amigo noch nicht gefunden.

  20. #20 tomtoo
    23. Juli 2017

    @Braunschweiger
    Eine Zitrone bitte. Die ist gelb. Mandarinen sind orange. Ne wenn ich euch das zeige …Hammerhart. Ein einziger Link. Hätte man ihn vorher schon mal gelesen. Mehr sach ich nicht…noch.

  21. #21 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Juli 2017

    @ tomtoo:

    Ich kann mir nur schwer vorstellen dass das Lösungswort tatsächlich so elementar sein sollte.

    Habe ich Dir doch schon beim Bonustip gesagt (damals leider noch ohne zu wissen, wie recht ich damit hatte):

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2017/07/14/das-astrodicticum-simplex-sommerraetsel-hinweis-12/#comment-1346938

    Und damit passt der gute Doktor sogar wieder in zweifacher Hinsicht zum Lösungswort.

  22. #22 Alderamin
    23. Juli 2017

    Ok, dann habe ich dank Eurer Bonustipps auch mal was abgeschickt, ohne vollkommen überzeugt zu sein, aber bis zum letzten Hinweis wollte ich dann auch nicht warten. Mir ist jedenfalls klar, warum noch’n Flo diesmal ganz vorne mit dabei ist, unser lieber Blog-Watson.

    Jedenfalls habe ich die Flasche Wasser, die Seenlandschaft, Italien und die Wasserfälle und eventuell sogar den Bischof untergebracht. Die Quadratestadt, den Argentinier, die U-Bahn und die Meeresfrüchte allerdings überhaupt nicht, und Hinweis 4 passt auch nicht mehr so, wie gedacht. Na ja, schauen wir mal.

  23. #23 tomtoo
    23. Juli 2017

    @nnF

    So kanns kommen ; ) Ich war zu dem Zeitpunkt gerade voll auf dem Regenbogentrip. Ich sach dir ich hab Farben, Quadrate und Linien gesehen. Unglaublich !

  24. #24 tomtoo
    23. Juli 2017

    @Alderamin
    Bei der Quadtratestadt haust dir an den Kopf, jede Wette.Auch bei den Meeresfrüchten.
    Naja abwarten.

  25. #25 Braunschweiger
    23. Juli 2017

    Apropos Doktor — der neue Time Lord wird eine Time Lady sein, Jodie Whittaker.

  26. #26 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Juli 2017

    @ BSer:

    Und schon fordern erste Fans in den USA: die nächste Wonderwoman muss ein Mann sein.

    Apropos Doctor Who – geht eigentlich jemand von Euch dieses Jahr auf die Timelash? Muddi und Trillian (kennt die noch jemand, war schon länger nicht mehr hier aktiv) werden nämlich da sein, vielleicht kann man ja ein kleines Lesertreffen machen.

    Und kürzlich bin ich über ein schönes TV-Special aus dem Jubiläumsjahr 2013 gestossen – sehr zu empfehlen: http://www.dailymotion.com/video/x17l9b4

    @ Alderamin:

    Auch das mit Mannheim war elementar.

    Mir ist jedenfalls klar, warum noch’n Flo diesmal ganz vorne mit dabei ist, unser lieber Blog-Watson.

    Nota bene: ich habe bereits eine grottenfalsche Lösung abgegeben, lag nicht mal in der Nähe der korrekten Lösung, nicht mal in derselben Galaxie. Die Erkenntnis, der Moment, wo die Schuppen von den Augen fielen, kam erst drei Tage später.

  27. #27 tomtoo
    23. Juli 2017

    @nnF
    HeHe noch weiter wie 500AE. Ich auch. Aber das letzte Wort (wenn auch in einer anderen Galaxy) ist ja so auch noch nicht gesprochen. Langsam neige ich ja dazu Florian ernsthahfte Boshaftigkeit zu unterstellen. ; )

  28. #28 Alderamin
    23. Juli 2017

    @noch’n Flo

    Tja, deshalb habe ich ca. beim 12. Hinweis überhaupt das erstemal in das Rätsel reingeschaut, um nicht wieder zu früh abzugeben. War diesmal aber unnötig.

  29. #29 tomtoo
    23. Juli 2017

    Es scheint ein allgemeines Preacoxproblem zu existieren. Naja wenigstens bin ich nicht alleine. ; )

  30. #30 Lercherl
    23. Juli 2017

    Ich hab es ähnlich gemacht wie Alderamin, die ersten Hinweise nur überflogen, ohne ernsthaft nach einer Lösung zu suchen. Bei Hinweis 16 fiel mir spontan eine Lösung ein, drei oder vier andere passten dazu, also sofort abgeschickt. Seither hat jeder Hinweis gepasst.

    Ich finde, das war mit Abstand das leichteste von allen Rätseln. Vielleicht kennen wir FFs Gedankengänge und Assoziationen jetzt schon besser. Auch ist die Lösung etwas, das man mit durchschnittlicher Allgemeinbildung kennen sollte, anders als etwa Alexander Stewart Herschel, der ist praktisch allen Nicht-Astronomen wohl unbekannt.

  31. #31 tomtoo
    23. Juli 2017

    Wie kommen da eigentlich die Argentienier ins Spiel?
    Und ist das Wort echt so elementar oder kommt noch was dazu? Fragen über Fragen.

  32. #32 Tina_HH
    23. Juli 2017

    @tomtoo

    Die Argentinier konnte ich auch noch nicht zuordnen.

    Und ich bin mir immer noch unsicher, ob das Lösungswort wirklich so elementar ist. Hab das zwar auch genommen, weil vieles so schön passt, aber:
    Man könnte ja schließlich auch irgendwas Wichtiges übersehen haben, das in den noch nicht gelösten Hinweisen steckt, beispielsweise…

  33. #33 Herr Senf
    23. Juli 2017

    Hatte eben ein Dejawü, Lercherls Hinweis auf Hinweis 16.
    Bin eine Weile übern See meditiert und … hatte ich doch schonmal.
    Naja, Rezept für morgen mit Fleisch aus Argentinien.

  34. #34 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Juli 2017

    @ tomtoo, Tina_HH:

    An welches chemische Element erinnert einen denn der Ländername Argentinien?

  35. #35 ptrk
    23. Juli 2017

    Argentinien. Wahrscheinlich wieder irgendwas mit Córdoba 😛 😉

  36. #36 tomtoo
    23. Juli 2017

    @nnF
    Õhhm actinium?

  37. #37 tomtoo
    23. Juli 2017

    @nnF
    Sry Nachtrag: Ganz klar “Rinderfleisch”. *lecker* : )

  38. #38 tomtoo
    23. Juli 2017

    Cordoba da war doch was ? : )

  39. #39 Tina_HH
    23. Juli 2017

    @noch’n Flo

    Tangotium vielleicht 😉 .

    Grübel, grübel…

  40. #40 tomtoo
    23. Juli 2017

    @Tina_HH
    Tangotium? Hätte das nicht @Zimtspinnes Kommentar sein müssen ?

  41. #41 Braunschweiger
    23. Juli 2017

    @tomtoo, Tina_HH:
    “Tango” ist das Stichwort. “Argent” war eine Band ganz anderer Richtung, und l’Argent steht im Französischen für Geld — es geht also um ertragreiches Musikbusiness?

    Aber ernsthaft, @Tina_HH hat recht, es könnte das Produkt oder eine Sammlung mehrerer solcher sein, oder aber der Prozess der dahin führt, oder auch eine Person die maßgeblich beteiligt war. Mal sehen, ob demnächst noch ein Portrait kommt, oder eher eine Art Laborbild.

    Und apropos Länder, die russische Stadt habe ich auch nicht wirklich untergebracht. Vielleicht hat da ein Herr D.M. gearbeitet? Schon wieder Geld…

  42. #42 Mirko
    23. Juli 2017

    Hehe, Tangotium ist gut. Vielleicht auch Buenosairum?
    Tatsächlich scheint diese Beziehung zur Lösung wirklich die Beste zu sein – Danke nnF!

  43. #43 tomtoo
    23. Juli 2017

    Buenosarium ?
    Ist ja sowas von .. schwebend.

  44. #44 tomtoo
    23. Juli 2017

    Buenosarium.
    Atomgewicht: -1
    Vorkommen: extrem selten (wird vermutet)

  45. #45 Alderamin
    24. Juli 2017

    @noch’n Flo

    An welches chemische Element erinnert einen denn der Ländername Argentinien?

    Und was hat dieses Element, bis auf die Farbe, mit dem mutmaßlich gesuchten Lösungswort zu tun?

    @Lercherl

    Ich finde, das war mit Abstand das leichteste von allen Rätseln. Vielleicht kennen wir FFs Gedankengänge und Assoziationen jetzt schon besser. Auch ist die Lösung etwas, das man mit durchschnittlicher Allgemeinbildung kennen sollte, anders als etwa Alexander Stewart Herschel, der ist praktisch allen Nicht-Astronomen wohl unbekannt.

    Ich mag zwar ein ziemlicher Fachidiot sein, dass ich die bisherigen Rätsel leichter fand, aber Alex Herschel kannte ich jedenfalls auch nicht. Nur wurden beim Googeln die Zusammenhänge für mich schneller klar, in den Wikipedia-Artikeln tauchten Namen auf, die zusammen passten, so dass sich ergab, wer die Lösung sein musste. Die ganzen Hintergründe, die zur Lösung des Rätsel führen, kenne ich normalerweise auch nicht, man lernt eine Menge beim Lösen.

    Bei diesem Rätsel hier drehte sich scheinbar alles um Chemie und Strahlung, ionisierende Strahlung, desinfizierende Strahlung etc. Auf den (mutmaßlichen) Lösungsbegriff stieß ich das erste Mal bei dem Bild des Sterns, schloss ihn aber sogleich aus, weil er eigentlich nicht astronomisch bezogen ist. Ich fand ein anderes Wort mit astronomischem Bezug, das aber nicht gut zu den übrigen Hinweisen passte. Die letzten Hinweise und die Diskussion hier überzeugte mich dann jedoch, dass es wohl der gesuchte Begriff sein müsse. Wäre dann aber eben ein neuer Gedankengang in der Rätselerstellung, den wir so noch nicht hatten.

  46. #46 Rowlf
    24. Juli 2017

    @Alderamin:
    “…bis auf die Farbe…” – merkst du was? :o)

    “…weil er eigentlich nicht astronomisch bezogen ist…”
    Also ich würde sagen, die Hinweise 2 und 18 liefern doch einen eindeutigen und sehr schönen Bezug zur Astrononmie – mit einem “ersten, eindeutigen Beweis” über die Vorgänge in Roten Riesen. Oder?
    So zumindest in meiner Quelle, mit der ich jeden Hinweis recht genau zuordnen konnte….

  47. #47 tomtoo
    24. Juli 2017

    Quelle, ich sag ja ein Link. Aber erst nach Ende.

  48. #48 Braunschweiger
    25. Juli 2017

    Die Dilemmata von Alderamin habe ich auch in etwa.
    Das leichteste aller Rätsel (wenn die verm. Lösung stimmt) ist es nur, wenn man nicht nach einem expliziten und engen Astronomiezusammenhang sucht. Aber Florian schrub ja wie gesagt nirgendwo, dass man dies tun müsse.
    Also konstatiere ich, dass ich mir selber Beine stellte und über eigene Füße stolperte.
    Trotzdem, die richtig liegenden frühen Einsender haben einfach nur gut geraten.

  49. #49 tomtoo
    25. Juli 2017

    @Braunschweiger
    Oder den Link gelesen. Lass dich überaschen…; )

  50. […] Hinweis 21: Eine Flasche Perrier; weil es kein freies Bild von Carlo Perrier, dem Mit-Entdecker des Technetiums gibt. […]