Der Unsinn hört nicht auf. Er verbreitet sich leider immer weiter. Es geht wieder mal um den Planeten, der uns alle umbringen soll. Vor zwei Tagen hat auch das reichenweitestarke Nachrichtenportal Sputnik einen Artikel veröffentlicht. NASA bestätigt Existenz von Killer-Planet Nibiru” (WebCite) kann man dort lesen.


Bevor ich darauf eingehe, fasse ich vorher kurz noch einmal die Realität zusammen:

  • Nein, es gibt keinen Killer-Planeten!
  • Nein, die Welt geht nicht unter!
  • Nein, die NASA bestätigt die Existenz so eines Planeten nicht!
  • Wirklich nicht!
  • Echt nicht! Auch wenns im Internet steht. Nur weil irgendwo irgendwas im Internet steht ist es deswegen nicht automatisch richtig!
  • David Meade ist ein religiöser Verschwörungstheoretiker, kein Astronom!
  • Die Welt geht nicht unter!
  • Echt nicht!

So. Wer es genau wissen will kann und soll bitte diesen Artikel hier lesen. Da habe ich schon vor einiger Zeit genau erklärt warum es so einen Killer-Planeten nicht geben kann. Mit absoluter Sicherheit nicht geben kann! Wir können uns wirklich ganz und gar sicher sein, dass da kein Planet auf Kollisionskurs mit der Erde ist. Denn das würde man sehen. Planeten sind nicht unsichtbar und sie können nicht aus dem Nichts auftauchen. Das geht schlicht und einfach nicht; sie müssen den gleichen Naturgesetzen folgen wie alles andere im Universum. Wir würden es merken, wenn da irgendein Planet durch die Gegend fliegen würde, den wir bis jetzt übersehen haben. Wenn so ein Ding demnächst mit der Erde kollidieren würde, dann hätten wir schon vor Jahrzehnten gemerkt, dass er da ist. Weil seine Gravitationskraft die Bahnen der anderen Himmelskörper durcheinander gebracht hätte. Weil das von ihm reflektierte Sonnenlicht von den unzähligen Astronomen, Satelliten und Teleskopen bemerkt worden wäre die Nacht für Nacht den Himmel beobachten. DIe Astronomen entdecken regelmäßig Planeten die weit entfernte andere Sterne umkreisen! Einen Planeten ganz in unserer Nähe würden sie nicht übersehen.

Und ja, ich weiß: In den Artikel im Internet steht, dass dieser Planet nur vom Südpol aus gesehen werden kann oder ähnlicher Unsinn. Und das IST Unsinn. Die Erde ist eine Kugel! Egal wo man sich auf ihr befindet: Man kann immer eine komplette Hälfte des gesamten Himmels sehen. Es ist unmöglich das man einen Planeten nur vom Südpol sehen könnte (ganz abgesehen das auch dort Astronomen arbeiten!).

Das "South Pole Telescope" hat noch keinen Killer-Planet entdeckt (Bild: Public Domain)

Das “South Pole Telescope” hat noch keinen Killer-Planet entdeckt (Bild: Public Domain)

Und ja, ich weiß auch: In den Artikeln im Internet steht, dass die NASA die Existenz des “Killer-Planeten” bestätigt hat. Aber das stimmt halt nicht! Es kommt tatsächlich vor, dass Leute Dinge ins Internet schreiben die nicht stimmen. Und das schöne an der Sache ist: Man kann die Dinge die im Internet stehen überprüfen! Man muss nicht einfach irgendwem glauben. Und es ist gar nicht schwer. Schauen wir zum Beispiel mal, was “Sputnik” schreibt:

“Die Nasa bestritt Medienberichten zufolge die Existenz dieses Killer-Planeten. Aber in dem jüngsten Nasa-Vortrag spricht man davon, dass der Planet in Wirklichkeit existiere, aber sich nicht der Erde nähere.”

Wer nur die Überschrift gelesen hat – “NASA bestätigt Existenz von Killer-Planet Nibiru” – hat natürlich ein Problem. Aber wer die Überschrift gelesen hat und dann den Text auch noch liest UND kurz darüber nachdenkt, könnte durchaus zu dem Schluss kommen dass da irgendwas nicht stimmt. Die NASA bestätigt also das es einen “Killer-Planeten” gibt? Sagt aber gleichzeitig, dass er der Erde nichts tut? Müsste da die Überschrift nicht lauten: “NASA bestätigt das es keinen Killer-Planeten gibt”?

Und viel wichtiger: Wenn die NASA das bestätigt, müsste man dann nicht irgendwo nachlesen können, wo und was die NASA genau gesagt hat? Folgt man dem Link, den Sputnik angegeben hat, dann landet man allerdings nicht bei der NASA. Sondern einer Nachrichtenseite aus Indien. Und bei einem Artikel mit der Überschrift “Nibiru may COLLIDE with Earth after solar eclipse: Are we all going to die on Sep 23? Here’s what conspiracy theory says” (WebCite). Sieht man mal von der etwas übertriebenen Schlagzeile ab, dann findet sich in dem Artikel nichts was die Behauptung von Sputnik belegen könnte, dass die NASA die Existenz eines “Killer-Planeten” bestätigt. Dort wird nur wieder die Verschwörungstheorie von David Meade erklärt. Und ebenfalls wieder erklärt dass die NASA das ganze absolut nicht bestätigt.

Was also bei Sputnik geschrieben steht ist schlicht und einfach komplett falsch. Und Sputnik ist auch nicht irgendeine Zeitung. Sondern gehört dem staatlichen russischen Medienunternehmen Rossija Sewodnja. “Sputnik” wird also von der russischen Regierung betrieben. Dort geht es, kurz gesagt, darum russische Propaganda zu verbreiten und den Westen schlecht aussehen zu lassen.

Um Unsinn über den Weltuntergang und “Killer-Planeten” zu verbreiten braucht es aber gar keine russische Propaganda. Das kriegen wir auch ganz alleine hin. Das Internet ist voll mit erbämlichen Medien die keinerlei Hemmungen haben auch noch den größten Unsinn zu verbreiten solange es nur spektakulär genug klingt. Denn wenn etwas spektakulär klingt, dann kann man sicher sein dass die Leute diese Artikel auch anklicken. Und wenn diese Artikel angeklickt werden, kann man damit Werbung verkaufen und Geld verdienen. All die Internetseiten und Online-Zeitungen die jetzt wieder einmal kompletten Unsinn über den angeblichen Weltuntergang und den “Killer-Planet” Nibiru schreiben tun das nicht um zu “warnen” oder zu “informieren”. Sie tun das weil sie Geld verdienen wollen. Und weil sie absolut keine Hemmungen haben dafür mit der Angst der Menschen zu spielen.

“Genießen Sie den August, es könnte Ihr letzter sein” (WebCite schreibt zum Beispiel die österreichische Zeitung Heute. Und das ist eine von diesen unsäglichen Zeitungen die überall in den Bahnen und Bussen und Bahnhöfen herumliegen wo man ihren Schlagzeilen nicht entkommen kann. Fast noch schlimmer ist der Artikel im “Frauenmagazin” InTouch, wo verkündet wird: “Im Oktober 2017 soll die Welt untergehen!” (WebCite). Dieses Medium richtet sich direkt an junge Leute denen man am leichtesten Angst einjagen kann und auch hier sind keinerlei Hemmungen zu erkennen. Für ein paar Clicks scheint man dort wirklich alles zu machen. Und wenn man nem Haufen Teenagern Angst vor dem Sterben einjagen kann, dann scheint man das dort in Kauf zu nehmen.

Ich finde das widerlich – aber wüsste auch nicht was man dagegen tun kann. Nachträgliche Aufklärung ist so gut wie sinnlos. Ich und andere können noch so viele Texte schreiben, Nachrichten bei Facebook posten, und so weiter: Sie werden immer ein deutlich geringeres Publikum finden und vor allem nicht das Publikum, dass auf die Fake-News zum Weltuntergang anspringt. Denn wenn ich schreibe dass die Welt NICHT untergeht, dann ist das deutlich weniger spektakulär als wenn irgendwer erklärt dass die Welt demnächst zerstört wird. Vor dem Ende der Welt hat man Angst. Und man klickt die Artikel an, die einem etwas erzählen vor dem man Angst hat und nicht die, die das nicht tun. Schon gar nicht, wenn sie – so wie dieser hier – in einem Medium veröffentlicht werden das etwas mit Wissenschaft zu tun hat.

Das einzige was helfen würde, wären kluge Menschen. Wenn die Menschen auch nur ein klein bisschen Ahnung von Astronomie hätten, von Physik, von Naturwissenschaft; wirklich nur ein kleines bisschen, dann würden sie selbst erkennen dass das was die erbärmlichen klickgeilen Angstmacherzeitungen ihnen einreden wollen nur Unsinn ist! Die Leute sind ja sonst normalerweise auch nicht so leicht in Angst und Panik zu versetzen. Im normalen Leben und bei normalen Dingen lässt man sich nicht einfach von jedem irgendeinen Quatsch einreden. Aber kaum gehts um etwas wo Astronomie/Naturwissenschaft eine Rolle spielt, ist alles anders.

Wir haben Angst vor dem, was wir nicht kennen! Würden mehr Menschen die Wissenschaft kennen, dann hätten auch viel weniger von ihnen Angst. Und die ganzen erbärmlichen Panikmacher im Internet müssen sich ein anderes Geschäftsmodell ausdenken.

Ich kann daher vorerst nicht viel mehr tun als das, was ich immer schon getan habe: Allen anbieten sich über echte Astronomie zu informieren und selbst genug Bescheid zu wissen um festzustellen, dass die Geschichten von Nibiru dem Killer-Planet nichts anderes sind als “Fake News”. Hier sind ein paar Artikel mit denen man anfangen kann sich zu informieren:

Und wer sich statt des apokalyptischen Unsinns lieber mit der viel interessanteren echten und wissenschaftlichen Suche nach unbekannten Planeten im Sonnensystem beschäftigen will, dem empfehle ich die Lektüre meiner Serie über den seriösen “Planet X”:

Es gibt keinen Killer-Planet. Die Erde wird nicht mit Nibiru zusammen stoßen. Nicht im August, nicht im September, nicht im Oktober – und auch sonst nicht in den nächsten Jahrhunderten!

Kommentare (134)

  1. #1 EarlyBird
    13. August 2017

    Einfch nur: Danke!
    (Schön, alle hilfreichen Links von dir noch einmal zusammengefasst zu bekommen.)

  2. #2 Jeremy Busto
    13. August 2017

    Hey ich muss sagen alle deine Artikeln zu ,,Nibiru” sind echt verdammt überzeugend. Und stimmen auch. Ich bin selbst ein Teenager und diese verfluchte Artikeln haben mir angst eingejagt, aber jetzt wo ich deine Artikel gelesen habe, fühle ich mich erleichtert. Es ist sehr gut geschrieben und informationsreich. Mach weiter so!

    P.S.: Es wäre schön wenn diese Verschwörungs-,,Theoretiker” (man kann die ja nicht Theoretiker nennen) zusammengenommen werden und auf den mond geschickt werden sodass sie da oben ihre verschwörungen weiterbreiten können.

  3. #3 Till
    13. August 2017

    In diesem (leider kostenpflichtigen) SPON Artikel nennt der interviewte Professor das Verschwörungsmythen. Ich denke, ich werde diese Terminologie (konsequenterweise dann auch Verschwörungsmystiker) in Zukunft übernehmen.

  4. #4 Fabian
    Berlin
    13. August 2017

    Nibirus Bahn verläuft senkrecht zur Ekliptik, er hat eine Albedo von fast null und er ist schneller, als seine Gravitation sich ausbreiten kann. Deshalb können wir den Planeten auch nicht bemerken, bevor er zur Wintersonnenwende (logisch) genau auf dem Südpol aufschlägt. Die NASA weiß das natürlich alles, aber verheimlicht es. Muss man wissen!

  5. #5 Ambi Valent
    13. August 2017

    Gravitation verbreitet sich mit Lichtgeschwindigkeit. Kein Körper kann schneller sein. Und ein Planet, der die Sonne umkreist, muss sogar viel langsamer sein – sonst würde er die Sonne nicht umkreisen, sondern das Sonnensystem längst verlassen haben.

  6. #6 Jeremy Busto
    13. August 2017

    Hallo Fabian ich hätte da eine Frage du hast geschrieben wann er auf dem Südpol einschlägt. Bedeutet das dass du diesen Nibiru quatsch glaubst?

  7. #7 herb
    Heidelberg
    13. August 2017

    Vielen Dank für die umfassende Information! Das grundlegende Problem ist – wie bei allen anderen “Fake News” – dass es genügend Menschen gibt die den Schwachsinn glauben. Mangelnde Bildung? Eingeschränkte Fähigkeit zum logischen Denken? Wahrscheinlich beides …. und noch viel mehr. Da kann man wohl kurzfristig nichts machen.
    Ich nehm’s inzwischen mit Humor: Endlich haben wir nach 2012 wieder ein belastbares Datum für den Weltuntergang!

  8. #8 Yeti
    13. August 2017

    @Jeremy:
    Nein, das bedeutet, dass Du noch ein wenig an Deinem “Satiredetektor” schrauben (oder hier länger mitlesen) musst. Trotzdem immer skeptisch bleiben!
    :-)

  9. #9 Ambi Valent
    13. August 2017

    @herb
    Ich denke, es liegt nicht eigentlich an der Intelligenz. Eher ist es eine Kombination von problematischen Denkweisen. Zum einen ein fehlendes Interesse an Bildung: “das werde ich ja nie brauchen”. Zum anderen ist es vor allem der Glaube, die neutralen Experten würden die Leute aus irgendeinem Grund betrügen (weil sie von “der Elite”, wer auch immer das sein soll, angeblich gekauft sind), und man könne deswegen denen trauen, die gegen die Experten sind.

    Auch Leute, die in anderen Belangen intelligent und kompetent sind, fallen leider mittlerweile viel zu oft auf diesen Blödsinn herein.

  10. #10 Universallaie
    13. August 2017

    @Jeremy
    Fabians Beitrag #4 ist auch ohne Astronomiekenntnisse zu als Blödsinn zu erkennen: Wenn wir alle (auch alle Astronomen) nicht in der Lage sind, das Ding wahrzunehmen, dann ist auch niemand in der Lage eine Kollision vorherzusagen.

  11. #11 Roland B.
    13. August 2017

    Also die Schlagzeile “Genießen Sie den August, es könnte Ihr letzter sein” ist doch völlig in Ordnung.
    Die alten Römer sagten dazu viel griffiger “carpe diem!”, was nicht nur besser klingt, sondern auch allgemeingültiger ist, denn auch der September könnte der letzte sein, den der Leser oder die Leserin erlebt. Nicht nur in fortgeschrittenem Alter. Irgendwann, kaum vorhersagbar, ist nun mal ein August der letzte im Leben eines Menschen.
    Man beachte, daß dieses Blatt nicht schreibt “es könnte unser letzter sein”.

  12. #12 Jeremy Busto
    13. August 2017

    @Uniiversallaie
    Ich danke dir für diese Information und gebe dir voll recht.

  13. #13 Fabian
    Berlin
    13. August 2017

    @Jeremey Busto: Um Himmels Willen (hah), nein. Ich wollte mich bloß auch mal an „deren“ Logik versuchen. Wenn man will, kann man sich immer eine Erklärung konstruieren, und sei sie noch so abstrus.

    Faszinierend finde ich, wie viele Menschen es gibt, die solche Abstrusitäten nicht durchschauen können. Woran liegt das? Mangelnde naturwissenschaftliche Bildung? Oder doch etwas Psychologisches?

  14. #14 Alderamin
    13. August 2017

    @Fabian

    Wenn man keine Ahnung hat…

    Es gab ja mal vor mehr als zehn Jahren eine Prognose, dass Apophis möglicherweise die Erde Ende der 2020er treffen könnte, und obwohl die Chance klein war, verursachte dass schon irgenwie einen trockenen Hals. Es werden irgendwelche irrationalen Urängste von solchen Meldungen angesprochen, das geht über’s Kleinhirn, nicht die Großhirnrinde.

  15. #15 Ambi Valent
    13. August 2017

    @Alderamin
    Ich frage mich, wie die Leute wohl reagieren würden, wenn sie wüssten, dass ein Asteroid mit etwa 20 Meter Größe auf die Erde zusteuert und sich so eine Situation wie die in Tscheljabinsk wiederholt (Airburst, Verletzungen durch splitterndes Glas und so, aber nur in relativer Nähe zum Airburst), aber man wüsste nicht, wo genau. (Ich befürchte, viel mehr Menschen würden beim Fluchtversuch verletzt als wenn sie im “Zielgebiet” bleiben würden und nur im kritischen Zeitpunkt Glasscheiben vermeiden würden)

  16. #16 Florian Freistetter
    13. August 2017

    @Fabian: “Nibirus Bahn verläuft senkrecht zur Ekliptik, er hat eine Albedo von fast null und er ist schneller, als seine Gravitation sich ausbreiten kann”

    Du weißt ja selbst das das kompletter Quatsch ist. Ich weiß, du willst nur Spaß machen. Aber wie man sieht erkennt das nicht jeder sofort und es macht nur wieder unnötig Leuten Angst. Ist vielleicht nicht der richtige Ort für unmarkierte Satire hier…

  17. #17 RainerO
    13. August 2017

    @ Alderamin

    das geht über’s Kleinhirn, nicht die Großhirnrinde.

    Wie wäre es dann mit einer Pflichtlektüre von Daniel Kahnemanns “Thinking, Fast and Slow”?
    Und natürlich die Stärkung naturwissenschaftlichen Grundwissens in der Schule. Von Grund auf. Dieses Weltuntergangsgedöns ist doch ein perfektes Argument gegen “Physik, Chemie, Geomertrie… – denn Scheiß brauche ich doch eh nie. Ich werde Unternehmensberater.”
    Ohne naturwissenschaftliche Grundkenntnisse kann man sich ganz offensichtlich durch unbegründete Ängste das Leben selber versauen.

  18. #18 Karl-Heinz
    13. August 2017

    @Fabian
    Also Fabian, wie konntest du nur dem Florian solche Angst einjagen 😉

  19. #19 Jeremy Busto
    13. August 2017

    Aber wo ich mir sicher bin es wird gar nix geschehen. Die eine sagen das mit Nibiru oder die anderen mit Jesus. Das was sicher ist, das mit Jesus wurde auch von Verschwörungs idioten veröffentlicht. Jesus soll am 23. September 2017 zurückkehren und Vladimir Putin hätte müssen im Jahre 2015 den Präsidenten Donald Trump davon zu warnen. So schluss, wieso?? 2015 war Donald Trump kein Präsident und die Idioten die das glauben,also die haben dann einen Hirnuntergang.
    Tut mir leid wegen meinem schlechten Deutsch.

  20. #20 Dirk
    Berlin
    13. August 2017

    Über diesen Quatsch kann man sich wirklich nur aufregen. Mir war noch nicht bekannt, dass sowas nicht nur von Spinnern und wegen der Werbeeinnahmen, sondern auch mit politischer Agenda (Destabilisierung) verbreitet wird. Dank an Florian für die steten Aufklärungsmühen!

    Noch was anderes: ich bekomme gehäuft auf SB hässliche full-Screen Seiten mit offenbar betrügerischen Versprechungen für geschenkte IPhones. Gerade eben wieder (URL: http://www.google.com-win-iphone.manmangood.com/home/valid?jkhjkhetjkewhkjth=80b8800b973e0320ad4ded5665bd1d08_74f64dae6b8f702f40b0406512c73568_Mjg1_MjYx_NTcz_Mw==_MA==_NTM2MDM5XzE4MTY=_aHR0cDovL3d3dy5nb29nbGUuY29tLXdpbi1pcGhvbmUubWFubWFuZ29vZC5jb20=)
    Kann man sowas nicht unterbinden? Ich bin der Ansicht, jeder Website Betreiber ist für die Inhalte verantwortlich, die Besuchern angezeigt werden, und wenn man keinen Einfluss auf Werbenetzwerke hat, darf man mit denen eben nicht zusammenarbeiten.
    Über diese “Anzeigen” gibt es übrigens bei Heise online einen ausführlichen Bericht: https://m.heise.de/newsticker/meldung/Angriff-der-Nerv-Pop-Ups-Klicken-Sie-auf-OK-um-Ihren-Preis-zu-erhalten-3797422.html

  21. #21 Karl-Heinz
    13. August 2017

    @Ambi Valent
    Also bei einem Asteroid mit etwa 20 Meter Größe würde ich Zielgebiet bleiben und in Deckung gehen.

    Am 15. Februar 2013 trat ein ca. 19 – 20 m großer Asteroid in die Erdatmosphäre ein und zerbarst über der russischen Stadt Tscheljabinsk. Die Druckwelle beschädigte 3700 Gebäude. Unzählige Fensterscheiben zersplitterten. Fast 1500 Menschen wurden verletzt.

  22. #22 Florian Freistetter
    13. August 2017

    @Dirk: “Kann man sowas nicht unterbinden? Ich bin der Ansicht, jeder Website Betreiber ist für die Inhalte verantwortlich, die Besuchern angezeigt werden, und wenn man keinen Einfluss auf Werbenetzwerke hat, darf man mit denen eben nicht zusammenarbeiten.”

    Solche Werbung stört natürlich die Blogger hier – und ist auch für die Werber selbst doof, da die ja hier nicht ihre Zielgruppe finden. Das checkt der Algorithmus aber nicht; der geht nur nach Schlüsselwörtern. Und merkt nicht, dass hier keine zB Astrologie-Zielgruppe ist wenn ich darüber schreibe wie dumm Astrologie ist. Ich selbst kann da nichts dagegen machen; ich bin nur Autor und nicht der Betreiber von Scienceblogs. Aber wenn du unpassende Werbung siehst dann kannst du sie gerne Jürgen Schönstein (von “Geograffitico”) melden; der ist der Chefredakteur, sammelt das und leitet das entsprechend weiter.

  23. #23 Jürgen Schönstein
    13. August 2017

    @Dirk
    Wie Florian schon geschrieben hat: Internet-Werbung wird – leider, aber dazu gibt es keine Alternativen (mehr) – von Algorithmen platziert; dabei spielen so genannte “Cookies” (die u.a. beispielsweise bei jeder Google-Suche oder jeder Amazon-Suche auf Deinem Computer abgelegt werden) eine entscheidende Rolle. Das heißt: Du siehst möglicher Weise ganz andere Werbung als andere ScienceBlogs-Leser. Wir versuchen, die Filter so streng wie möglich zu fassen, um den werblichen Unsinn abzuwehren, aber – auch das hat Florian schon erklärt – dabei gibt es halt Grenzen. Die Algorithmen sind (noch) nicht besonders gescheit; sie lesen aus den Cookies zwar heraus, welche Stichworte/Themen für den jeweiligen Leser/die Leserin interessant sind, wissen aber nicht, WARUM sich der Leser/die Leserin dafür interessiert.

    Es ist leider eine ökonomische Tatsache, dass der Betrieb eines Blogportals wie ScienceBlogs.de Geld kostet, und dass dieses Geld durch Werbung wieder eingespielt werden muss. Aber man kann’s ja auch positiv sehen: Jeder Werbe-Euro, den diese Eso-Anbieter auf ScienceBlogs ausgeben, ist erstens verschwendet und zweitens ein Euro weniger, mit dem sie anderswo auf Bauernfang gehen können ;-).

    Mit besten Grüßen
    Jürgen Schönstein
    Redaktion ScienceBlogs.de

  24. #24 Frantischek
    13. August 2017

    @Jürgen:

    – leider, aber dazu gibt es keine Alternativen (mehr) –

    Ich weiß ja nicht wie hoch eure Kosten sind, und ob es interessierte Sponsoren gibt (sollten sich aber finden lassen), aber was spricht grundsätzlich dagegen ein eigenes Bannersystem einzubauen?

    Das eben nur Banner von zahlenden Sponsoren anzeigt, die bei EUCH für die Werbefläche zahlen, ohne den Umweg über Google. Dann würde die Werbung einen Sinn haben, und die Leute sich nicht immer über den Eso-, Gewinnspiel- und Abzockschmarrn ärgern.

    Als ich noch 2 Foren zu betreuen hatte haben wirs genau so gemacht, is aber schon ein paar Jahre her…

  25. #25 rolak
    13. August 2017

    Da kannste mal sehn, Dirk, der Redaktion ist nicht nur die Problematik schon längst bekannt, sie liest auch heimlich Deine Kommentare mit!!!11elf!

  26. #26 tomtoo
    13. August 2017

    @Karl-Heinz
    Rolläden runter, Fenster auf. Keller aufräumen. Wollte man ja eh schon lange tun. ; )

  27. #27 Yggdrasil
    13. August 2017

    Die Weltuntergangs/Verschwörungstheorie-Artikel in diesem Blog sind auch unter den am meisten gelesenen, oder was sagt die Statistik?

    Da die Autoren in der Regel den Quatsch nicht glauben, ist für mich eigentlich nur eine Frage interessant. Was sind ihre Motive beim Verfassen solcher „Nachrichten“. Da gibt es ja einige Möglichkeiten, wie Clickbait, Erfüllen der Erwartungshaltung der Leser oder auch Verachtung der Leserschaft. Die Formulierungen deuten auch oft auf versteckte Satire hin. Hier erwähnt zu werden, würde ich an ihrer Stelle dann freudig zur Kenntnis nehmen 😉

  28. #28 Jürgen Schönstein
    13. August 2017

    @Frantischek

    is aber schon ein paar Jahre her…

    Eben. Inzwischen hat sich das alles geändert, genauer gesagt: Durch das Google-Werbesystem sind offenbar die Preise für Einzelschaltungen so weit verfallen, dass damit so gut wie nichts mehr zu verdienen ist. Und das Problem mit “händischer” Banner-Werbung ist, dass der Aufwand, selbige zu akquirieren, ziemlich hoch ist und letztlich wohl mehr kostet als er bringt…

  29. #29 Frantischek
    13. August 2017

    Verstehe…
    Mich betrifft es eh nicht. Hab einen Adblocker.

  30. #30 rolak
    13. August 2017

    so weit verfallen

    Tja so ist das halt mit effektiven Abläufen, immer ambivalent, immer Nebenwirkung. Bei Sonderangeboten Fleisch und Gemüse ist die Sache mit dem Preisverfall wg Überangebot (oder dumping) sehr gerne gesehen, viele Sonderangebote noch lieber. Hier bei der freilaufenden Werbung ist die Wirkung schon ganz anders 😉

    Adblocker

    Auch so ein Zweischneider, Frantischek, denn eigentlich möchte ich gernbesuchten sites auch das unaufwendig maximal mögliche Gute tun, da käme insbesondere ein Klick bei Quacks & Scams doppeltwertig, die indirekt werbende site bekommt ihren klickObulus und die Pfosten müssens im Endeffekt zahlen.
    Mir wär ja so Automagismus am liebsten, der bei passendem Seitenaufruf das eh anströmende Zeugs in einen Sandkasten doubliert und adgeblocktes auch. Ab und zu, Anwender simulierend pseudozufällig ein autoKlick auf das Bekloppteste im aktuellen Sortiment wäre besonders schön. Die Rohversuche sind aber weit davon entfernt, in die Hufe gekommen zu sein, mehr barfuß. Es gibt derartig viel, wat mer maache künnt…

  31. #31 Karl-Heinz
    13. August 2017

    @tomtoo

    Ab einer bestimmten Asteroidengrösse verzichte ich dann auf das Keller aufräumen 😉

    Während Asteroiden unter 50 Metern Größe im Allgemeinen in der Atmosphäre auseinanderbrechen, erreichen größere Einschlagkörper die Erdoberfläche und sprengen einen Krater hinein, der durchaus die 10fache Größe des ursprünglichen Körpers erreichen kann. Ein Asteroid von 500 Metern würde also einen Bereich von 5 km (ca. 20 km²) restlos umpflügen. Wesentlich zerstörerischer wirken allerdings die Begleiterscheinungen: die Luftdruckwelle, der Feuerball und das Erdbeben.

  32. #32 Konservenknilch
    13. August 2017

    Hallo Florian,

    Danke für den leidenschaftlichen und leider notwendigen Artikel. Ich muss Dir aber in einem Punkt widersprechen: “Die Leute sind ja sonst normalerweise auch nicht so leicht in Angst und Panik zu versetzen.”. Ach, die Boulevardmedien verbreiten doch ständig Angst und Schrecken. Ausländer bringen uns alle um, tödliche Toxine in jedem Lebensmittel, Impfungen bewirken Autismus… Menschen sind wohl einfach schreckhaft.

  33. #33 Florian Freistetter
    13. August 2017

    @Konservenknilch: ” Menschen sind wohl einfach schreckhaft.”

    Ja, das mag stimmen. Ich meinte aber den persönlichen Alltag. Wenn dir irgendwer im persönlichen Gespräch irgendwas erzählt bist du lang nicht so leichtgläubig. Aber kaum steht es im Internet, glaubst du jeden Mist. Das gilt für uns alle. Man muss sich immer dazu bringen, die Dinge überprüfen zu wollen. Aber das wollen halt nicht alle.

  34. #34 Karl-Heinz
    13. August 2017

    @tomtoo

    Also vielleicht schaut Nibiru im Oktober bei uns vorbei und spielt mit uns Dinosaurier. Also ich würde mich freuen.

  35. #35 tomtoo
    13. August 2017

    @Karl-Heinz
    So ne bammel vorm Keller aufräumen ? ; )

  36. #36 MaxD.
    13. August 2017

    Aber man sollte die Gefahr von Meteoriten und Asteroiden damit nicht unterbinden…einer von 50m Durchmesser könnte ganze Länder auslöschen!! Das soll jetzt nicht noch mehr Angst machen…aber das ist Natur! daran kann man nichts ändern…außer die NASA…die können den Umleiten/abschießen…

  37. #37 Till
    13. August 2017

    Das mit den Verschwörungsmythen ist so eine Sache. Das fängt ganz harmlos an: Es passiert etwas was mir nicht gefällt und dann kommt jemand und erzählt mir eine spannende Geschichte, die mir einen Schuldigen präsentiert auf den ich meine Wut/Frust fokussieren kann. Das fühlt sich erstmal gut an. Deshalb erzähle ich die Geschichte weiter. Dadurch, dass ich die Geschichte erzähle, mache ich sie mir zu eigen und fange an selbst daran sie zu glauben und zu verteidigen. Und ehe ich mich versehe bin ich selbst zu einem Verschwörungsmystiker geworden.

    Das ist mir selbst zwar zum Glück bisher noch nicht passiert. Evtl. hilft es aber, sich klar zu werden, dass es nicht nur Idioten sind, die Verschwörungsmythen glauben, sondern oft ganz normale Menschen. Die Tendenz dazu liegt in der Natur des Menschen.

    Wenn wir uns das klar machen, dann können wir auch einfühlsamer mit den Betroffenen umgehen. Dadurch haben wir eine bessere Chance ihnen die Konsequenzen ihrer Mythen aufzuzeigen (z.B. tote Kinder bei Impfgegnern oder eine gescheiterte Demokratie bei Donald Trump/AfD/Erdogan/Putin etc.).

    Indem wir die Konsequenzen der Verschwörungsmythen aufzeigen, können wir die Menschen dazu bewegen im ersten Schritt (der netten Geschichte, die sich gut anfühlt) vorsichtiger zu sein und sich diese Geschichte nicht zu eigen zu machen.

  38. #38 wereatheist
    13. August 2017

    Ein wichtiges Motiv für Verschwörungsglauben (und Religion) ist, dass man sich als ‘jemand Besseres’ fühlen darf. Der Salafist ist dem Khuffar überlegen, weil er ins Paradies kommt und die Anderen nicht. Die Verschwörungsgläubige ist nicht so ein ‘sheeple’, das die (von der fiesen Elite fabrizierte) ‘offizielle Version’ glauben muss. Der Glaube wird alsbald zu einem unverzichtbaren Teil der eigenen Identität, und wird verbissen gegen jeden ‘Angriff’ verteidigt. Man muss da tatsächlich eher behutsam sein.
    Eine Patentlösung habe ich natürlich nicht, mehr Bildung für Alle drängt sich geradezu auf.
    Der Liberalkonservative Sieg im Kulturkampf um die Einheits(aka Gesamt)schule war wohl ein Schuss ins eigene Knie…
    Und bekämpft mir die klassischen Bildungsbürger, die da glauben, Mathematik & Naturwissenschaften seien nicht Teil der Allgemeinbildung. Pereat die Schwanitzerei!

  39. #39 tomtoo
    13. August 2017

    @MaxD

    50m , Länder auslöschen ? Wo hast du den das her ?

  40. #40 Karl-Heinz
    13. August 2017

    @tomtoo

    Bitte sehr tomtoo.
    Statt eines Online-Währungsrechner einen Earth Impact Effects Program.

    http://impact.ese.ic.ac.uk/ImpactEffects/

  41. #41 tomtoo
    13. August 2017

    @Karl-Heinz
    Danke dir kenne ich.
    Aber da komme ich bei 50m nicht auf ein Land. Nicht mal auf ein kleines.

  42. #42 wereatheist
    13. August 2017

    Malta? Andorra? San Marino? Vatikanstaat?

  43. #43 wereatheist
    13. August 2017

    Ein längerer Kommentar hängt im Spamfilter.
    Ich kann mir sogar grob vorstellen, warum (keine links).

  44. #44 Karl-Heinz
    13. August 2017

    @tomtoo

    Ich weiß. Aber bei 1 km Entfernung sind die Auswirkungen schon sehr extrem. Was mir noch einfällt ist, dass die kinetische Energie mit der dritten Potenz vom Durchmesser zunimmt.

  45. #45 Ambi Valent
    13. August 2017

    Ich denke, da habt ihr statt 50 Metern 50 Kilometer eingegeben – ich bekomme für verschiedene Szenarien mit einem 50-Meter-Asteroiden immer einen Airburst, manchmal ähnlich beim Tscheljabinsk-Asteroiden, in anderen Fällen eher wie beim Tunguska-Asteroiden, der ganze Wälder entwurzelte – aber eben nur in der Region um den Airburst.

  46. #46 Michel du Bois
    13. August 2017

    Entwarnung? Darf ich meinen Aluhut jetzt abnehmen? Die Angst bleibt.

  47. #47 Karl-Heinz
    13. August 2017

    @Ambi Valent

    Bist ja kein Mädchen. Nimm ein gescheites Prokektil (Eisen) und du bekommst einen wunderschönen Krater.

    @Michel du Bois
    Aluhut bitte auflassen. Jetzt kommt ein männlicher Asteroid.

  48. #48 tomtoo
    13. August 2017

    @wereatheist
    Vatikanstaat können wir sofort ausschliesen, der kann nicht getroffen werden. ; )

  49. #49 Igor.
    13. August 2017

    Also immer wieder der Nibiru. Ich verstehe in Astronomie leider nichts. Aber seit dem Jahr 2003 bis heute müssten wir schon fünf oder sechs mal unter gehen. Und wenn man logisch denkt wenn es ihn wirklich gäbe und er schon vor 3600 Jahren der Erde und Sonnensystem so nah wäre dann gäbe uns gar nichts mehr. Aber die lassen es einfach nicht. Die religiöse Fanatiker. Und das ist natürlich sehr schön dass es solche Menschen wie Florian gibt. Aber ich würde mich mehr freuen wenn es mehr Astronomen sich dazu äußern würden damit so ein Quatsch wenn nicht ganz verschwindet dann wenigstens so wenig wie möglich darüber geschrieben wird.

  50. #50 wereatheist
    13. August 2017

    @tomtoo: Man möchte nicht hoffen, dass der Vatikanstaat getroffen wird, wegen der viel größeren, meistenteils säkularen Millionenstadt drumherum.

  51. #51 Ambi Valent
    14. August 2017

    @Karl-Heinz:
    Du weißt schon, dass Eisenasteroiden sehr selten sind, oder? Dazu braucht man einen Protoplaneten, der so viel Masse hat, dass er ausdifferenzieren kann. Und dann muss dieser Protoplanet so zerstört werden, dass das Eisenbruchstück nicht Teil eines größeren Körpers wird, sondern für sich bleibt.

    Aber du hast natürlich recht: wenn ein (sehr seltener) 50-Meter-Eisenasteroid die Erde trifft, gibt es einen Krater.

  52. #52 Manuela
    Königsfeld
    14. August 2017

    @Karl-Heinz
    Oh, ich weiß sehr wohl was ein Eisenasteroid ist, das habe ich nicht gemeint, ist es nicht. NEIN, die Zusammensetzung dieser “2. Erde” (Todesstern), ist in etwa aus dem, woraus Pluto und Neptun bestehen, Eis (gefrorenes Wasser) und Fels. mit einer um vielfach stärkeren Anziehung wie Jupiter. Dieser kommt auch aus dem System der Beiden, nur sind es im Vergleich Zwerge….DANKE.

  53. #53 Stephan
    14. August 2017

    FF #16

    es war keine nichtgekennzeichnete Satire.
    Fabian hat seine Ausführung sehr deutlich mit dem berühmten Satz “Muß man wissen !” als Satire zu erkennen gegeben.
    Habe köstlich gekichert darüber.

  54. #54 rolak
    14. August 2017

    mit dem berühmten Satz

    Selbstverständlich ist dieser Satz berühmt und bekannt, Stephan, eines der wenigen Erbstücke Axel Stolls, für die man geradzu dankbar sein kann. Nutze ich auch gerne.
    Doch er ist bei weitem nicht gleichmäßig bekannt, schon gar nicht als Satire-tag, sondern eher den Menschen, die vorher auch schon seine kompletten verbalen Ergüsse nur kopfschüttelnd ertragen konnten. Und somit die ausdrückliche Kennzeichnung vielleicht garnicht benötigt hätten.

  55. #55 werner67
    14. August 2017

    Sehr schön ist das in der CHIP (!) kommentiert worden:
    “Der Planet mit dem Namen “Nibiru” sei leider mit herkömmlichen Teleskopen nicht auszumachen, da der Anflugwinkel extrem ungünstig sei. Extrem ungünstig war vermutlich auch der Anflugwinkel des Steins, der Herrn Meade offensichtlich am Kopf getroffen hat.”
    Dem ist nichts hinzuzufügen.
    Quelle: http://www.chip.de/news/Weltuntergang-2017-durch-Nibiru-Planet-X-erscheint-im-Oktober_106768560.html

  56. #56 Jeremy Busto
    14. August 2017

    Lol

  57. #57 Thomas
    Grefrath
    14. August 2017

    Glaubt dem Kerl bloß nix ! Der hat keine Ahnung!

  58. #58 Jeremy Busto
    14. August 2017

    Wem sollen wir nix glauben? Dem florian?

  59. #59 HRegli
    14. August 2017

    Danke für’s recherchieren. Der Mensch ist genetisch darauf programmiert, auch nur den Hauch einer Gefahr ernst zu nehmen. Der Darwinismus hat ihn so geformt: Zum Überleben musste er schon beim kleinsten Anzeichen fliehen. Es ist sehr schwierig für das Gehirn, eine mögliche Gefahr einfach zu ignorieren. Auf dieser Tatasache basieren all diese Angstmacher-Artikel.

    Noch so nebenbei, bitte nicht persönlich nehmen: Bei korrekter Rechtschreibung wirkt ein Artikel noch professioneller. Es gibt zwei ähnliche Wörter “dass” und “das”. “Das” ist ein Artikel, wie “das Auto”, “das Haus”, “der”, “die”, “das”. Es steht immer vor einem Objekt. “Dass” ist eine Einleitung für einen erklärenden Nebensatz, und hat immer ein Komma davor.

    @Jeremy Busto: Ja, das mit dem Jesus hast du richtig erkannt. Die Bibel ist das Manifest einer handelsüblichen Sekte. Jesus tritt erst in V2.0, also dem Neuen Testament in Erscheinung. Ist wie vieles in der Bibel einfach eine Erfindung. Schau dazu auch den Video “Did Jesus really exist?” von Dr. Richard Carrier. Auch Richard Dawkins und Christopher Hitchens helfen viel. Die Wissenschaft deutet darauf hin, dass die Zukunft noch gar nicht existiert zum heutigen Zeitpunkt. Prophezeiungen sind demzufolge prinzipiell falsch und dienen nur dazu, Leuten Angst einzuflössen und sie auf irgendeine Art auszunutzen. In diesem Fall dient es der Bindung an die Sekte, weil man dann immer an sie denken muss. Angsteinflössung ist bei allen Sekten ein Grundelement (Hölle, Untergang usw.). Jeder, der dieses Fakt nicht glauben will, kann sich einfach mal den Termin im Kalender markieren und schauen, was passiert. Nichts und wieder nichts. Danach aber bitte die Konsequenz ziehen und aufhören, jeglichen Prophezeiungen zu glauben (und auch aufhören, mich zu kritisieren).

  60. #60 Skeptikskeptiker
    Randpolen
    14. August 2017

    “Sehr schön ist das in der CHIP (!) kommentiert worden:”

    Ja, ja. Erst den schönen Weltuntergang madig machen und dann Werbung für 360 Tage Überlebenskits schalten.

    Muss man wissen. 😉

  61. #61 Gerrit
    14. August 2017

    @Skeptikskeptiker: Und passend dazu die Werbung auf der Seite: Einmal “Shop-Empfehlung für Teleskope” und dazu “Grundversorgung im Ernstfall – 360 Tage Überlebenskit jetzt günstig kaufen” 😉

  62. #62 Gerrit
    14. August 2017

    @Skeptikskeptiker: Ups, ich meinte eigentlich @werner67 und du warst schneller.

  63. #63 nihil jie
    14. August 2017

    Tja, Florian. Dann geht es mir gerade ähnlich wie auch dir. Ich hatte auch die fälschliche Hoffnung, dass dieser Unsinn nach dem Jahr 2012 zur Grabe getragen wurde.

  64. #64 Florian Freistetter
    14. August 2017

    @HRegli: ” “Das” ist ein Artikel, wie “das Auto”, “das Haus”, “der”, “die”, “das”. Es steht immer vor einem Objekt. “Dass” ist eine Einleitung für einen erklärenden Nebensatz, und hat immer ein Komma davor.”

    Vielen Dank für die unaufgefordert übermittelte Belehrung. Ich hab es schon oft hier gesagt, sag es aber gerne nochmal: Ja, ich mache Rechtschreib- und Tippfehler. So wie alle anderen Menschen auch. Das Blog hier ist ein privates und persönliches Blog und keine Onlinezeitung mit Redaktion, Lektor, etc. Ich kann perfekt formulierte, lektorierte und fehlerfreie Artikel schreiben – aber dann halt nur circa einen pro Woche. Ansonsten muss meine Leserschaft eben damit Leben, dass hier keine “professionellen” Texte veröffentlicht werden (weil das hier eben ein privates Blog und kein “professionelles” Medium ist – es gibt hier ja auch keine “professionelle” Bezahlung; “professionelle” Autoren, usw).

  65. #65 Nick
    Dresden
    14. August 2017

    Und wen schon vielleicht gibt es ihn ja doch. Ey mir ist das eigentlich total egal ob die Erde dieses Jahr untergeht oder nicht . Hauptsache wir gehen gleich alle drauf so das keiner überlebt. Ich kann wenigstens sagen ich habe mein Leben gelebt und scheiß drauf ob sie untergeht oder nicht. Und scheiß drauf ob es den Planeten gibt oder nicht gibt. Warum bringst du da gleich eine News raus das dass Feak News waren mit der Existenz von diesem Planeten. Hast du etwa Angst war dem Weltuntergang. Das kann jeden Tag passieren das sie untergeht . Es brauch bloß ein großer Asteroid einschlagen . Wie gesagt ich mach mich deswegen nicht so heiß drauf ob es in gibt oder nicht.

  66. #66 tomtoo
    14. August 2017

    @Karl-Heinz
    Übrigens 13. April 2029 (ist das ein Freitag ?) könnte es eng werden. Bei 400m ist das mit dem Keller aufräumen zu überdenken. ; )

    https://m.phys.org/news/2017-08-asteroid-apophis-chance-earth-expert.html

  67. #67 Universallaie
    14. August 2017

    @Stephan & Rolak
    Ich seh “muss man wissen” wie auch “ist so” als brauchbaren BS-Indikator an, ob ein Statement satirisch gemeint ist ändert nichts an der Qualität der Aussage.

    @tomtoo
    13.04.2029 wird ein Freitag sein (zumindest für diejenigen, die den gregorianischen Kalender verwenden).

  68. #68 tomtoo
    14. August 2017

    @Universalleie
    Danke ! Oh, ich seh jetzt schon wieder die Überschriften im April 2029.

  69. #70 Universallaie
    14. August 2017

    @tomtoo
    nicht näher als ~30000 km? Mit:
    “Skandal: Liveübertragung der WM-Gruppenphase gefährdet”
    lieg ich wohl daneben.

  70. #71 tomtoo
    14. August 2017

    @Universallaie
    : ) mhh so einen Geostationären könnts ja wegblasen.

  71. #72 Florian Freistetter
    14. August 2017

    @Nick: “. Warum bringst du da gleich eine News raus das dass Feak News waren mit der Existenz von diesem Planeten. “

    Weil es Fake-News SIND! Und ich es nicht in Ordnung finde wenn Medien Leuten Angst einjagen obwohl es dafür keinen Grund gibt.

  72. #73 tomtoo
    14. August 2017

    @Florian
    Das klingt jetzt eigenartig. Bin ja jetzt über 50zig, aber bei deinen Rätseln ist mir etwas bei mir selbst aufgefallen. Hat sich das Hirn mal festgelegt, sucht und findet es Bestätigung.
    Das ist irgentwo erschreckend. Schade das da keine Psychologen mal reinschauen. Natürlich müssten die auch selbstkritisch sein. Mir scheints als würden einige Menschen das Ende der Menscheit herbeisehnen. Und finden Bestätigung, in solchen Apokalypsen. Darum werden sie gelesen.Sollte eigentlich zum Nachdenken geben. Aber dann stimmt halt was in der Gesellschaft nicht imho. Schade das sich Psychologen wohl nicht für Astronomie interessieren.

  73. #74 Kyllyeti
    14. August 2017

    @HRegli

    Der Mensch ist genetisch darauf programmiert, auch nur den Hauch einer Gefahr ernst zu nehmen. Der Darwinismus hat ihn so geformt: Zum Überleben musste er schon beim kleinsten Anzeichen fliehen.

    Der Darwinismus hat ja vielleicht die letzten 150+ Jahre immer wieder etliche Leute in Angst und Schrecken versetzt – aber dass der Mensch so veranlagt ist, dafür ist dann doch wohl eher die Evolution verantwortlich zu machen.

  74. #75 Stephan
    14. August 2017

    tomtoo
    hat du dich nicht verschrieben ?
    bist du nicht vielleicht über 50zigzig ?

  75. #76 tomtoo
    14. August 2017

    @Stephan
    ?

  76. #77 Ambi Valent
    14. August 2017

    @tomtoo
    “50” oder “fünfzig” oder “5zig” würden wohl gleich ausgesprochen. “50zig” sieht aus wie “fünfzig-zig”.

  77. #78 Universallaie
    14. August 2017

    @Ambi Valent
    Evtl. analog zu “50th” im Englischen.

  78. #79 Stephan
    14. August 2017

    #78
    die deutsche sprache ist gottlob so organisiert (und die mathematik erst recht), daß 50zig nicht existent ist.
    das äquivalen zu 50th wäre 50st, was , allah sei dank, ebenfall nicht existiert.

  79. #80 tomtoo
    14. August 2017

    Sry das ich gegen das Gebot der heiligen Kuh verstossen habe. : (

  80. #81 tomtoo
    14. August 2017

    Asso ok 5zig. : ) besser ?

  81. #82 Laie
    14. August 2017

    Warum soviel Panik?
    Nibiru war ein kleines Spässchen, das nun sogar wiederbelebt wurde, obwohl 2012 schon vorbei ist.

    Wie wärs damit, Nibiru kommt mit der Tarnvorrichtung (Nibiru wurde von den Klingonen damit ausgestattet) und schlägt dann bei uns im Südpol ein, um die Hohle Erde auszufüllen, wo ja angeblich die Reptiloiden leben, damit die überirdische Konkurrenz der Reptiloiden, das sind die …
    Wenn das Publikum die Nachfrage nach Unsinn hat, so muss es auch per Angebot mit Unsinn befriedigt werden, obwohl das Thema Nibiru schön langsam langweilig wird.

  82. #83 Yeti
    14. August 2017

    @tomtoo:
    50 reicht völlig. Bin ich auch bald. Mach’ Dir nix draus! 😉

  83. #84 tomtoo
    14. August 2017

    @yeti
    HeHe 50 macht ja fast mehr Wellen wie der Einschlag von Nibiru. ; )

  84. #85 noch'n Flo
    Schoggiland
    14. August 2017

    @ Nick:

    Hast du etwa Angst war dem Weltuntergang. Das kann jeden Tag passieren das sie untergeht . Es brauch bloß ein großer Asteroid einschlagen .

    Das wird aber nicht passieren. Wenn wirklich ein grosser Asteroid auf Kollisionskurs mit der Erde wäre, wüssten wir das Jahre im voraus.

    Hast Du überhaupt die von Florian verlinkten Artikel gelesen?

    (Und ansonsten gilt wieder einmal: Form&Inhalt (©Bullet).)

  85. #86 Ambi Valent
    14. August 2017

    Wenn man auf dem Mond am Südpol landet, kann man von dort etwa monatlich den Weltuntergang beobachten.

  86. #87 Ben Schäfer
    14. August 2017

    So ist das leider mit diesen, ich nenne sie mal Medien-Huren. Denn technisch sind sie nichts anderes, für ein bisschen Geld verkauft man Körper und Seele. Auf der einen Seite dachte ich zwar schon öfters “Boa, so einen Mist kann ich mir auch ausdenken, sogar größtenteils viel besser als der kümmerliche Mist, der da die Runde macht.”, aber auf der anderen Seite bin ich dann doch nicht genügend Arschloch um mit Panikmache irgendwie Geld verdienen zu wollen. Da haben meine Eltern ganze Arbeit geleistet und mir in solchen Dingen entsprechend Gewissensbisse antrainiert – ich könnte nicht ruhig schlafen oder irgendwas davon genießen.

    Irgendwie macht es mich aber auch immer wieder traurig – eigentlich hat jeder ein eigenes Gehirn bekommen, aber leider machen viel zu wenige davon Gebrauch. Nicht einmal annähernd so viel Mist würde sich im Netz verbreiten…

  87. #88 Sara
    Niederhasli
    14. August 2017

    Es isst dof das sie den kindern angst machen wollen aber ich habe es meiner kleiner schwester gesagt das sie das jedes jahr sagen aber bis jetzt leben wir ja böch es gab bis jetzt noch kein untergang und wird es auch nie geben.☹!!

  88. #89 noch'n Flo
    Schoggiland
    14. August 2017

    F&I

  89. #91 HRegli
    15. August 2017

    @tomtom: Die Psychologie kennt das schon. Das Gehirn ist voll von Denkfehlern, im Englischen “Bias” genannt. Was du meinst ist der “Confirmation Bias” (s. Wikipedia). Es gibt dutzende davon. Rolf Dobelli hat ein gutes Buch darüber geschrieben, “Die Kunst des klaren Denkens”. Sowas würde für mich zum Grundstoff an jeder Schule gehören. Die Schule ist aber nur dazu da, neue Arbeiter zu züchten. Erziehung zum Selbstdenken wird da tunlichst vermieden. Wir hatten nichts, was uns stärker gemacht hätte, beispielsweise nutzen von Grundrechten zB. als Arbeitnehmer oder Mieter. Bevor es Internet gab brauchte es dazu TV-Sendungen wie Monitor und Kassensturz. Wir hatten sogar auch noch Religion, die Kirchensekte hat da also mit staatlichem Segen versucht, das Gehirn mitzuvernebeln.

  90. #92 Skeptikskeptiker
    15. August 2017

    “Wenn man auf dem Mond am Südpol landet, kann man von dort etwa monatlich den Weltuntergang beobachten.”

    Am Nordpol nicht?

  91. #93 tomtoo
    15. August 2017

    Am Nordpol stehen die Flugscheiben , da ist kein Parkplatz mehr frei.

  92. #94 Ambi Valent
    15. August 2017

    Am Mondnordpol könnte man den Weltuntergang erst etwa zwei Wochen später sehen.

  93. #95 Skeptikskeptiker
    15. August 2017

    “kein Parkplatz mehr frei”

    Quatsch, höchstens ne Tiefgerage. DIE werden die doch nicht da rumstehen lassen, wo man sie von der Erde aus sehen kann (Komm mir jetzt nicht mit ner Tarnvorrichtung ;-))

  94. #96 tomtoo
    15. August 2017

    @Skeptikskeptiker
    Ich sach nur Tarnnetze und Thoriumantrieb.

    “””Rätselhafte Anomalie

    Diese 32 Kilometer breite und 18 Kilometer lange Stelle zwischen den beiden Kratern Compton und Belkovich reflektiert Licht stärker als ihre Umgebung und enthält zudem eine ungewöhnlich hohe Konzentration des radioaktiven Elements Thorium. “””

    ; )

  95. #97 Upset
    15. August 2017

    Schade nur, dass man hier die Wahrheit verklären will, das anständige Kommentare geläscht werden bzw. wertvolles Wissen entwendet. Naja, wie bei der NASA, zwei hochkarätige Astrophysiker, die Entdecker, wurden eiskalt und berechnend eleminiert. Schaut nur weiter weg, klammert Euch an Euer Smartphone. Diese Spezies die hier verweilt hat diesen BLAUEN Planeten moch NIE zu schätzen gewusst. Von wegen hochentwickelter Homosapiens?!.

  96. #98 tomtoo
    15. August 2017

    @Upset
    Öhhm, den Witz hab ich jetzt nicht verstanden ?

  97. #99 PDP10
    15. August 2017

    @Upset:

    zwei hochkarätige Astrophysiker, die Entdecker, wurden eiskalt und berechnend eleminiert.

    Nein, wurden sie nicht. Glaub nicht jeden Unsinn, denn du auf irgendwelchen halbgaren Websites liest …

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2017/06/27/ronald-shimschuck-ethan-trowbridge-planet-x-und-die-mysterioes-ermordeten-astronomen/

  98. #100 Upset
    15. August 2017

    Das bestätigt ja nur das Vorangegangene..Menschen, die bereits keine mehr zu sein scheinen, so rückentwickelt?!

  99. #101 Florian Freistetter
    15. August 2017

    @Upset: “Naja, wie bei der NASA, zwei hochkarätige Astrophysiker, die Entdecker, wurden eiskalt und berechnend eleminiert. “

    Und du hast für diesen angeblichen Mord sicher auch Belege die mehr sind als irgendein Link irgendwo ins Internet, oder? Immer kennst du ja “DIE WAHRHEIT”.

  100. #102 Upset
    15. August 2017

    Die gibt es, längst kein Geheimnis mehr, sarkastisch wie Edward Snowden:
    Die NASA eine Schande für die Wissenschafft, pfui
    http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2017/04/nibiru-und-der-ausbau-der.html

  101. #103 Upset
    15. August 2017

    Wir alle kennen die Wahrweit, jeder kennt sie rein instinktiv, nur ist der Mensch zu feige, meint über allen Dingen zu stehen.

  102. #104 Upset
    15. August 2017

    Die Zeichen sind bereits offensichtlich, selbst für Laien erkennbar oder die Gläubigen hier unter uns, sicher ein Begriff das Buch Mose/ Jesaja?! Zwischen den Zeilen unsere Entstehung, auch unser Ende.
    Die vorangegangen Meldungen waren nur ein profitabler PR-Gag, Die richtige Entschlüsselung des Maya-Kalenders gibt es, nur nicht für die Öffentlichkeit, ähnlich geheimnisvoll wie RoswellA51. Ein paar Verweise, Weltwunder von Gizeh????
    Zahlen scheinen dabei eine Schlüsselrolle zu spielen, “7”, “33”, “13”…..

  103. #105 tomtoo
    15. August 2017

    Armer Florian , da gibst du dir immer so Mühe.

    Und doch schlägts so ein. Eigentlich lustig, wärs nich so traurig

  104. #106 Nemesis
    Absurdistan
    15. August 2017

    @Upset, #102

    I am really upset, denn die von Dir verlinkte Seite verbreitet antisemitschen SCHWACHSINN:

    ” Die Sendung beschreibt die großen Verschwörungstheorien über die Familie Rothschild und macht geltend, dass sie Teil eines internationalen jüdischen Komplotts sei, die Kontrolle über die Welt zu übernehmen.”

    http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2017/08/russisches-fernsehen-stellt-die.html

    Wozu müssen wir uns Sorgen um “jüdische Weltverschwörungen” machen, wenn wir doch sowieso alle von Nibiru gekillt werden?! Die Realität ist viel banaler, viel peinlicher, viel erbärmlicher:

    Die Menscheit ist durch die anthropogen verursachte Klimaerhitzung und die Zerstörung des planetaren Ökosystems gerade dabei, SICH SELBST zu vernichten, da braucht es überhaupt keinen lächerlichen Planeten namens “Nibiru”, “grins”. Aber in einem hat die von Dir verlinkte Website recht:

    Ein Teil der “Elite” glaubt wirklich, diesem Desaster in lächerlichen Luxusbunkern entgehen zu können:

    https://tinyurl.com/ya4yq69n

  105. #107 noch'n Flo
    Schoggiland
    15. August 2017

    Ah, die Aluhutfraktion ist auch schon da.

    @ Upset:

    Wie wäre es mal mit einer seriösen Quelle, keinem Psychopathenblog?

  106. #108 PDP10
    15. August 2017

    @Upset:

    Wir alle kennen die Wahrweit, jeder kennt sie rein instinktiv, nur ist der Mensch zu feige, meint über allen Dingen zu stehen.

    Nein.

    Unsere Instinkte sind kein guter Anhaltspunkt, wenn man versucht die Dinge in der Welt zu begreifen.

    Der Mensch ist feige, der Angst davor hat aus der selbstverschuldeten geistigen Unmündigkeit heraus zu treten.

    Dafür bedarf es den Verstand, den Mut ihn zu gebrauchen und den Willen und die Ausdauer sich wenigstens ein Minimum an Allgemeinbildung – bestenfalls gemischt mit einem guten Verständnis der Grundlagen der Naturwissenschaften – rauf zu schaffen.

    Menschen die das haben, wenden sich von Blogs wie dem das du verlinkt hast sofort wieder ab, weil sie den entsetzlichen Unsinn der da verbreitet wir und den Intellekt eines jeden, halbwegs gebildeten Menschen beleidigt sofort durchschauen.

    Das ist die Wahrheit.

    Und jetzt?

  107. #109 Nemesis
    15. August 2017

    @Noch’n Floh

    ” Ah, die Aluhutfraktion ist auch schon da.”

    Eindeutig. Übrigens, falls Du an meinem letzten Kommentar auch nur das Geringste auszusetzen hast, sag es deutlich^^

  108. #110 Upset
    Marduk Anunnaki
    15. August 2017

    Nun, was wohl keiner wissen will, dass wir auch so etwas wie eine Hochkultur sind, alle bisherigen sind ausgelöscht wegen einer der 7 Todsünden, Unkeuschheit (alte Ägypter), Zorn (Maya)…. Ereignisse belegen das. Bei uns wird es wohl die Unmäßigkeit/ Gier sein, biblische Ausmaße unser Schicksal?!…

  109. #111 Upset
    15. August 2017

    Was eigentlich WAHRHEIT ist, wird als Lüge gesehen
    u n d LÜGEN als Wahrheit

  110. #112 PDP10
    15. August 2017

    Ach so!

    Na dann …

  111. #113 Zyfdnug
    15. August 2017

    Upset, das hier ist ein Wissenschaftsblog.

    Darum — bitte stets nachvollziehbare Belege mitliefern, zur Not Quellenangaben — wobei diese Quellen wiederum nachvollziehbare Belege enthalten sollten.

    Dann wird u.U. sogar Zeug wie du’s in #107 geschrieben hast diskutiert werden können. So wie jetzt ist es nur Quatsch der jeglicher Grundlage entbehrt. Wenn du das ernsthaft glaubst, schlecht für dich, aber das auch noch öffentlich auszubreiten wird im Ergebnis nicht dazu führen, dass dich irgendwer ernst nimmt.

    Z

  112. #114 Hackeschorsch
    Aurich
    15. August 2017

    @Upset…..warum lügst du dann so?

  113. #115 Upset
    15. August 2017

    noch’n Flo
    Schoggiland
    15. August 2017

    Ah, die Aluhutfraktion ist auch schon da.

    @ Upset:

    Wie wäre es mal mit einer seriösen Quelle, keinem Psychopathenblog?

    Bisher keinen Hauch von Wissenschaftlichen, geschweige denn von Geschichtliche Grundlagen

  114. #116 PDP10
    15. August 2017

    @Upset:

    Der Artikel oben, Links in #99, #105.

    Du scheinst zwar schreiben, aber nicht lesen zu können?

    Seltsam …

  115. #117 tomtoo
    15. August 2017

    @PDP10

    “” Du scheinst zwar schreiben, aber nicht lesen zu können?

    Seltsam …”””

    Bot ?

  116. #118 noch'n Flo
    Schoggiland
    15. August 2017

    Oha, die 7 Todsünden. Ein religiöser Spinner ist er also auch noch.

    Bisher keinen Hauch von Wissenschaftlichen, geschweige denn von Geschichtliche Grundlagen

    Und einen vollständigen und sinnvollen Satz kann er auch nicht formulieren.

  117. #119 PDP10
    15. August 2017

    @Upset:

    Bisher keinen Hauch von Wissenschaftlichen, geschweige denn von Geschichtliche Grundlagen

    Nachtrag:

    Ich frage mich ernsthaft, was du so für Wissenschaft hältst ….

    Du findest es also doof, dir selbst ein bisschen Wissen und kritisches Denken jenseits von Instinkten zu erschliessen, vertraust aber andererseits dem, was irgendeinen dahergelaufener Honk in sein Blog schreibt?

    Das ist mehr als Seltsam ….

  118. #120 Stephan
    15. August 2017

    @Upset
    Sehr interessant und schlimm, was Du schreibst !!
    Ich hatte heute leider kaum Zeit, Deine interessanten Links alle ordentlich zu lesen. Bitte schreib doch mal für mich auf, seit wann und wie sich der Einfluß von Nibiru auf die Erde bemerkbar macht und wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, daß er auf die Erde stürzt und wann.
    Entschuldigung nochmal, mir fehlt heute und auch morgen die Zeit, aber ich möchte es unbedingt wissen und mich entsprechend vorbereiten.
    Danke !

  119. #121 PDP10
    15. August 2017

    @noch’n Flo:

    Und einen vollständigen und sinnvollen Satz kann er auch nicht formulieren.

    Naja, das fehlende ‘n’ ist eher lässlich …

    Ich frage mich aber immer bei solchen – wie soll ich es formulieren? – kräftigen(?) Aussagen, wie jemand solche Aussagen tätigen kann oder die von anderen einfach so übernimmt, ohne Interesse daran wie das genau war …

    Ich für meinen Teil würde, wenn jemand so eine steile These aufmacht und ich davon fasziniert wäre, jedenfalls alles darüber wissen wollen.

    Also zB. über den Untergang der letzten ägyptischen Dynastien und damit den Untergang der ägyptischen Hochkultur.
    Man müsste nur mal in Geschichte in der Schule ein wenig aufgepasst haben oder ein geeignetes Buch gelesen haben oder alternativ einfach die Wikipedia konsultieren um zu wissen, dass die letzte Dynastie (die Ptolemäer) aus innenpolitischen und wirtschaftlichen Gründen – und nicht zuletzt aufgrund des Aufstiegs des römischen Reiches im Mittelmeerraum – untergegangen ist.

    Ich frage mich immer, wieso die Leute da irgendwas reingeheimnissen müssen.
    Die Beschäftigung mit der Geschichte der ägyptischen Hochkultur (oder mit der der Maya) ist doch so schon faszinierend genug.

    Merkwürdige Art seine Zeit zu verschwenden …

  120. #122 Stephan
    15. August 2017

    @Upset
    Ich habe gerade eine Nachricht erhalten, da´in der Cheopspyramide ein Zahlencode enthalten ist, der aussagt, daß es in den USA am 21. August eine Sonnenfinsternis eintritt, Nibiru ab 23.9. Richtung Erde beschleunigt und am 4.Oktober auf sie stürzt. Hat alles Meade ausgerechnet. Leider stand nicht dabei, wo er auf die Erde stürzt.
    Stimmt das alles so ?
    Wie groß ist er ?
    Danke schonmal.

  121. #123 Karl-Heinz
    16. August 2017

    @Upset

    Vielleicht kannst du neben dem Datum auch die Uhrzeit eruieren, wann genau Nibiru die Erde trifft. In keinem Fall möchte ich dieses wahnsinnige Event versäumen. Einen Sekt Brut Magnum habe ich extra für diesen Anlass schon mal besorgt.

    Im Voraus schon mal Danke.

  122. #124 Florian Freistetter
    16. August 2017

    @Upset: Ich frage nochmal: Du behauptest die NASA hätte Menschen ermordet. Belege das bitte. Todesanzeigen; Dokumente über Mordermittlungen, Gerichtsverhandlungen. Etc.

  123. #125 SkeptikSkeptiker
    Randpolen
    16. August 2017

    “und am 4.Oktober auf sie stürzt”

    …geht leider nicht, bin ich im Urlaub.

  124. #126 Finn
    16. August 2017

    http://m.news.de/panorama/855672478/weltuntergang-im-september-2017-von-david-meade-prophezeit-pyramiden-von-gizeh-sagen-apokalypse-voraus/1/

    Ja das ist der Artikel und irgendwie macht mir das Angst. Es kann doch wirklich sein dass das ganze von der Regierung verschwiegen wird. Kann mich jemand aufklären, was es damit auf sich hat?

  125. #127 Zyfdnug
    16. August 2017

    Finn – die Aufklärung ist doch längst geschehen… du müsstest nur den Artikel lesen und dann den Links folgen, die Florian netterweise am Ende des Textes mitgeliefert hat.

    Wenn du das schon getan hast, und immer noch Sorgen hast, solltest du nochmal von vorne anfangen, und dann auch aufmerksamer lesen und nachdenken was das Gelesene bedeutet.

    Z

  126. #128 Stephan
    16. August 2017

    Upset
    hast Du meine beiden Kommentare übersehen ? (#120 und 122) ?
    Bitte antworte doch endlich….

  127. #129 Stephan
    16. August 2017

    Upset #104

    ach so, noch ein Hinweis an dich: das Buch Jesaja ist zu etwa 2/3 gefälscht ! Bitte verlaß dich nicht so sehr darauf !!! Es könnte dir vielleicht Schaden zufügen. Zu deiner Sicherheit schreibe ich dir die gefälschten Kapitel auf:15,16, 23 bis 27, 32 bis 66. Das sind 42 von 66 Kapiteln. Also bitte vorsichtig sein !
    Jetzt warte ich, daß Du mir bei Nibiru hilfst.

  128. #130 Nina
    16. August 2017

    #129
    Das Buch Jesaja könnte Schaden zufügen?
    Also Schneewittchen könnte das, von den sieben Zwergen ganz zu schweigen, aber Jesaja eher nicht.

  129. #131 noch'n Flo
    Schoggiland
    16. August 2017

    @ Finn:

    Es kann doch wirklich sein dass das ganze von der Regierung verschwiegen wird.

    Und wie willst du den Himmel verschweigen? Den kann nämlich jeder beobachten. Und das tun jede Nacht weltweit zehntausende Hobby-Astronomen – wie willst Du die alle zum Schweigen bringen?

    (Und nein: einen unsichtbaren Planeten gibt es nicht. Selbst wenn er schlecht zu sehen wäre, würde er noch die anderen Planeten im Sonnensystem durch seine Gravitation beobachten. Das würde bedeuten, dass die Objekte im Sonnensystem plötzlich nicht mehr da wären, wo sie sein sollten. Und das würde allen Hobby-Astronomen auffallen.100%ig garantiert!)

  130. #132 RainerO
    16. August 2017

    @ noch’n Flo
    Aber als (Hobby-)Astronom muss man doch vor dem Kauf eines Teleskops mit dem eigenen Blut ein Abkommen zum Verschweigen Der Wahrheit™ bei der NASA unterschreiben.
    #mussmanwissen #nasaismymaster #iluvarmageddon

  131. #133 noch'n Flo
    Schoggiland
    16. August 2017

    @ RainerO:

    Pssssscht! Doch nicht verraten!!!

    (Und abgesehen davon ist die NASA bei diesem Vertrag nur der Vermittler, Dein wahrer™ Vertragspartner ist immer noch der Leibhaftige. Und dem musst Du Deine Seele verkaufen.)

  132. #134 RainerO
    16. August 2017

    Und dem musst Du Deine Seele verkaufen

    Kann er gerne haben, habe ich eh keine.

    @ Florian Freistetter
    Ich weiß, dass du bei diesem Thema kein Fan sarkastischer Überzeichnung bist. Aber manchmal hilft es doch, die Vorstellungen mancher Armageddonlinge ins Absurde zu steigern. Ich habe die Hoffnung, dass sie dann vielleicht sehen, wie sehr sie sich da verrannt haben.