Tag 19, Hinweis 19. Die Regeln könnt ihr hier nochmal nachlesen. Wer mir heute das Lösungswort schickt, nimmt mit 6 Losen an der Verlosung teil.

Alle bisherigen Hinweise findet ihr hier.

Kommentare (54)

  1. #1 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    Zeit zum Aufstehen oder Schlafengehen. 😉

  2. #2 Mars
    19. Dezember 2017

    ein schönes bild – mal kein alter mann.
    aber ich denke ich muss da nochmal zurückblicken
    ob ich nicht doch ein falsche abzweigung genommen hab.
    … da dreht sich wieder alles im gedanken-karussell

  3. #3 tomtoo
    19. Dezember 2017

    Pool trickshot ?

  4. #4 Gregor
    Reutlingen
    19. Dezember 2017

    Nach kurzer Schrecksekunde doch noch eine Verbindung zur gestern abgeschickten Lösungsvermitung gefunden. puh…

  5. #5 Dorollin
    19. Dezember 2017

    Das passt direkt auf den ersten Blick zu dem, was ich über meine gestern abgeschickte Lösung schon so gelesen habe. Yay!

  6. #6 Karin
    19. Dezember 2017

    Schön, wenn man gleich auf den ersten Blick sieht, dass es passt 🙂

  7. #7 Hl
    19. Dezember 2017

    Hallo zusammen, ich würde so gerne bei einigen sehr zutreffenden Kommentaren ein „Like“ dranmachen. Aber das geht wohl nicht, oder? So z. B. bei @Gregor. Mir ging es auch so, mit der kleinen Schrecksekunde. 🙂

  8. #8 Thomas
    19. Dezember 2017

    Bin mir unsicher, ob es auf das Frequenzverhältnis von rot zu blau in der Animation ankommt.

  9. #9 Braunschweiger
    19. Dezember 2017

    Habe mal versucht einem Kind zu erklären, was “im Uhrzeigersinn” bedeutet. Geniale Antwort: “wie soll das gehen — meine Uhr hat keine Zeiger”. Versuche mal, überhaupt einem heutigen Kind die Uhr mit “großer Zeiger, kleiner Zeiger” zu erklären…
    Nächstes Problem: erklär mal einem Erwachsenen, warum diese Bezeichnung im Raum™ keinen Sinn ergibt.

  10. #10 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Braunschweiger

    Nächstes Problem: erklär mal einem Erwachsenen, warum diese Bezeichnung im Raum™ keinen Sinn ergibt.

    Nö, hat schon Sinn. Siehe Korkenzieherregel

    https://de.wikipedia.org/wiki/Korkenzieherregel

  11. #11 Thomas
    19. Dezember 2017

    Und für Leute, die Joghurt nur mit rechtsdrehenden Milchsäuren essen?

  12. #12 Alderamin
    19. Dezember 2017

    Ach, das ist ja soo retro…

  13. #13 Dorollin
    19. Dezember 2017

    Also hier kennen die Kinder Uhren mit Zeiger genauso gut wie solche ohne Zeiger. 8)

  14. #14 stone1
    19. Dezember 2017

    Läufts nun vorwärts oder rückwärts? Bei mir dreht sich alles, ich glaub mir wird schlecht.

  15. #15 Braunschweiger
    19. Dezember 2017

    @Karl-Heinz: – Korkenzieher-Regel
    Nö-Nö! Hier fehlt nämlich die Bewegung in der dritten Raumdimension, der Umlauf findet nur in der Fläche statt. Guck das Ganze mal entlang der Drehachse um 180° gewendet an…

  16. #16 Braunschweiger
    19. Dezember 2017

    @Alderamin:
    schon klar… wollt’s nicht sagen.

    @Dorollin:
    Es gibt eine Menge Kinder, die oder deren Eltern nur noch Uhren in Form einer Art von Telefon haben, und das mit digitaler Anzeige…

  17. #17 stone1
    19. Dezember 2017

    @Braunschweiger #7
    Wie alt war das Kind? Das ist doch Elementarpädagogik und sollte spätestens nach der 2. Klasse klar sein.

  18. #18 Braunschweiger
    19. Dezember 2017

    @stone1:
    Es gibt auch lernverzögerte Kinder, und in dem Fall war es ein Immigrantenkind aus einer Gegend, in der man keine Kirchtürme kennt.

  19. #19 pane
    19. Dezember 2017

    Ich habe immer noch zwei mögliche Lösungen, oder ich interpretiere den Pilz falsch.

  20. #20 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @pane

    Ich denke schon.
    Versuche es mal mit der Wärmesignatur. 😉

  21. #21 Alderamin
    19. Dezember 2017

    @pane

    Hinweis 1 + Hinweis 8!

  22. #22 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Braunschweiger

    Natürlich findet der Umlauf um eine Drehachse in der Fläche statt. Aber die Drehachse nimmt doch eine eindeutige Positionsrichtung im Raum ein.

  23. #23 Braunschweiger
    19. Dezember 2017

    @K-H:
    Nein, eben nicht. Die Ausrichtung als Gerade ist eindeutig, aber es ist kein Vektor, es gibt kein oben und unten. Wenn du die Ausrichtung der Drehachse am Drehsinn orientierst, fängst du an kreisbezüglich zu werden.

    Das ist vergleichbar mit der Berechnung eines Flächennormalenvektors; seine Ausrichtung ist eine eindeutige Gerade, aber sein Vorzeichen hängt nur von der Reihenfolge der gegebenen Vektoren ab. Aber du bist ja eher Mediziner, weniger Ingenieur, oder?

  24. #24 Dorollin
    19. Dezember 2017

    @pane
    Für mich haben sowohl die Finger als auch der Tunnel die Unterscheidung zwischen den letzten 2 Antwortmöglichkeiten (wo der Pilz bei mir auf beides gepasst hat) klar gemacht. Also wenn ich das richtig interpretiert habe, weiß ich natürlich auch nicht zu 100%.

  25. #25 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Braunschweiger

    Wie kommst den auf die Idee, dass ich Mediziner bin?
    Die Winkelgeschwindigkeit hat doch was mit Rotation zu tun, oder?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Winkelgeschwindigkeit

    Wenn du die Uhr von hinten betrachtest, werden die Zeiger natürlich gegen den Uhrzeigersinn rotieren.

  26. #26 stone1
    19. Dezember 2017

    @Braunschweiger #18
    Habe auch einen Schüler, dessen Eltern aus so einer Gegend kommen. Das werde ich am Freitag gleich mal testen. Andererseits sind analoge Uhren in den Schulen üblich, und zumindest bis zur 3. Klasse haben die Kids auch meist noch keine Handys.

  27. #27 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @stone1

    Der letzte Schrei sind ja Uhren mit einem Display.
    Je nach Wunsch kann man sich am Display die Zeit auch analog anzeigen lassen. Sind euch solche Uhren unbekannt?

  28. #28 tomtoo
    19. Dezember 2017

    @stone
    Mensch was habt ihr für retro Handys. Bei den aktuellen kann man die Uhr doch auf Analoganzeige umstellen ! ; )

  29. #29 tomtoo
    19. Dezember 2017

    @Karl-Heinz

    Uhhpps. Zwei doofe, ein Gedanke. ; )

  30. #30 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @tomtoo

    Ja eben. Und die Uhren sind sogar mit dem Handy verbunden. 😉

  31. #31 Braunschweiger
    19. Dezember 2017

    @stone1:
    Habe zwar keine eigenen Schüler, kenne aber welche, die auch in der 3. Klasse noch nicht klarkommen. Kinder gucken nur auf Uhren, wenn sie sie auch kennen, und es gibt aber offenbar Elternhäuser ohne aufgestellte Analoguhren, nur rumliegende Smartphones. Erschreckenderweise kennen manche auch keine Arbeitsplatztische oder Schreibtischbeleuchtungen.
     

    @K-H:
    Bei einer Uhr gibt es eine definierte Aufsicht, also keine Zweideutigkeit. Für rotierende Systeme im All könntest du natürlich eine Standarddrehrichtung definieren, und wenn du die sehen kannst, guckst du also “richtig” herum. Das könnte aber Widersprüche geben bei Betrachtung eines Einzelsystems (Planet) vs. übergeordneter Struktur (Sternensystem).

  32. #32 tomtoo
    19. Dezember 2017

    Raff ich nicht. Man geht doch erstmal von einer (beinahe) Ebene mit einem Zentrum aus. Da ist doch dann alles geregelt oder ?

  33. #33 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Braunschweiger

    Stimmt am Anfang muss man natürlich eine Standarddrehrichtung definieren.
    Ich sage immer Rechts ist dort wo der Daumen links ist und umgekehrt.
    Dann gucken die meisten mich blöd an. 😉

  34. #34 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @tomtoo

    Raff ich nicht. Man geht doch erstmal von einer (beinahe) Ebene mit einem Zentrum aus. Da ist doch dann alles geregelt oder ?

    Wenn was rotiert, dann ist die Rotationsachse eindeutig.
    Dann muss man mathematisch, je nach Gutdünken noch entlang der Rotationsachse eine Richtung festlegen.
    + … gegen den Uhrzeigersinn
    – … im Uhrzeigersinn

  35. #35 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    myself
    + … gegen den Uhrzeigersinn
    – … Rotation im Uhrzeigersinn

  36. #36 Braunschweiger
    19. Dezember 2017

    …und ich wollte eigentlich nur zum Nachdenken anregen, warum der gesuchte Begriff sinnvoll ist im Vergleich zum Uhrzeigersinn, nachdem in #1 jemand begann zu assoziieren “Zeit zum …”.
     

     

  37. #37 stone1
    19. Dezember 2017

    Weiter oben müsste eigentlich noch ein Kommentar von mir @tomtoo und @Karl-Heinz stehen, da hat sich jedoch scheinbar die Forensoftware dran verschluckt. Egal, jedenfalls deutet dieser Hinweis dann doch leider auf die andere Lösung, die ich aber ausgeschlossen hatte, weil dann andere Hinweise keinen Sinn mehr ergeben hätten.
    Wird nochmal spannend auf den letzten Metern.

  38. #38 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @stone1

    Der jetzige Hinweis sollte aber schon sehr eindeutig sein, oder?

  39. #39 Mars
    19. Dezember 2017

    da bin ich mir nicht (mehr) ganz sicher. aber wann ist man das beim rätseln schon.
    denn wenn ich es genau betrachte, passt das nur ein bißchen (ja, wie ein bißchen schwanger)
    es gibt natürlich eine größere lösungsmenge wie schon öfters angesprochen – und mal passt es besser und mal nicht ganz genau.
    wir haben aber auch noch keinen finalen tipp …. ich darf also noch hoffen.

  40. #40 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Mars

    Hat dir die Schwammerlsuppe nicht gemundet?

  41. #41 Mars
    19. Dezember 2017

    doch, so ein täubling darf schon mit in die pilz-(rätsel)-pfanne, der hat bei mir einen passenden platz.
    aber heute kamen mir erheblich zweifel, denn ja näher das ende rückt, desto ganauer wurden – bisher – die hinweise.
    nun kann @FF das natürlich wieder gaaanz anders sehen: tarnen und täuschen …..
    evt lass ich mich auch zu schnell verunsichern???
    aber ich kann es ja nicht mehr ändern – weg ist weg.

  42. #42 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Mars

    Hast recht.
    Das Schwammerl hat eigentlich eine synchrone Rotation zum Mutterplaneten.
    Mysteriös, sehr mysteriös.
    Vielleicht weiß FF das nicht und er hat sich vertan?
    Wäre ja nicht das erste mal, dass er was falsches verzapft, oder?

  43. #43 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    myself
    des Schwammerl umkreist seinen Mutterplaneten auf einer prograden Umlaufbahn.

  44. #44 Mars
    19. Dezember 2017

    … das glaub ich in diesem fall nicht

  45. #45 Mars
    19. Dezember 2017

    uuups- #44 bezog sich auf @FF – der weiß schon was tut

  46. #46 tomtoo
    19. Dezember 2017

    @Mars

    Was hast du ? Das passt doch.

  47. #47 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Mars

    uuups- #44 bezog sich auf @FF – der weiß schon was tut

    Na dann bin ich mal gespannt. 😉

  48. #48 Thomas
    19. Dezember 2017

    @Karl-Heinz
    Ist es denn überhaupt das Schwammerl, das kreist?

  49. #49 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Thomas

    Hast du eine andere Idee?
    Dann her damit. 😉

  50. #50 Mars
    19. Dezember 2017

    … wenn es das falsche schwammerl war, dreht sich vorallem dein magen …

  51. #51 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Mars

    Das im Bild ist eine retrograde Umlaufbahn.
    Das Schwammerl hat aber eine rechtläufige oder prograde Umlaufbahn. Vielleicht ist aus dem Wort rechtläufige irrtümlich rechtsläufig geworden. 🙂

  52. #52 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    Nächsten Donnerstag schon

  53. #53 Karl-Heinz
    19. Dezember 2017

    @Mars

    Das im Bild ist eine retrograde Umlaufbahn.
    Das Schwammerl hat aber eine rechtläufige oder prograde Umlaufbahn. Vielleicht ist aus dem Wort rechtläufige irrtümlich rechtsläufig geworden.

    Muss wohl auf emotion verzichten, sonst Spamfilter.

  54. #54 Steff
    20. Dezember 2017

    Och Menno, ich war mal wieder zu voreilig :,-( Das passiert mir jeden Mal. So nah dran und doch nicht richtig. Zumindest verwirrt. Ich sollte nach Einsenden meiner Lösung die restlichen Hinweise nicht mehr ansehen. Dann ärgere ich mich zum Schluss nicht.