So – nun ist es aber auch gut. 2017 kann sich demnächst wirklich verabschieden; ich hab Lust auf 2018 und hier kommt nun der letzte Rückblick. Ich hab schon auf die Wissenschaft des Jahres, auf meine Texte außerhalb des Blogs und auf mein sportliches Jahr zurück geblickt. Was fehlt noch? Der Rest – der ist aber viel, deswegen gibts nur das, was mir noch einfällt.

Ich erkläre dieses Bild jetzt zum offiziellen und traditionellen Blog-Silvesterbild. Hab keine Lust, ein neues zu suchen... (Bundesarchiv, Bild 183-19000-0486 / CC-BY-SA 3.0)

Ich erkläre dieses Bild jetzt zum offiziellen und traditionellen Blog-Silvesterbild. Hab keine Lust, ein neues zu suchen… (Bundesarchiv, Bild 183-19000-0486 / CC-BY-SA 3.0)

Blog

Zum Beispiel das, was hier im Blog passiert ist. 2017 sind hier 379 Artikel erschienen. Ein bisschen weniger als 2016, aber doch noch mehr als ein Artikel pro Tag. Und dafür ist die Zahl der Kommentare in diesem Jahr deutlich gestiegen. Letztes Jahr waren es knapp 18.000. Diesmal sind es 18818 (bis jetzt; das Jahr dauert ja noch ein paar Stunden). Also 51,5 Kommentare pro Tag bzw. 49,7 Kommentare pro Artikel.

Nicht schlecht! Und wer nochmal nachlesen will, was alles 2017 geschrieben wurde, kann sich die gesammelten Monatsrückblicke ansehen:

Bühne, Reisen & Vorträge

Ich glaube, so viel wie 2017 war ich noch nie unterwegs. Seit September habe ich nicht mehr als 3 Tage am Stück zuhause in Jena verbracht und insgesamt waren es keine 20 Tage, die ich nicht unterwegs war. Ich freue mich daher, dass ich jetzt zumindest zwei Wochen “reisefrei” habe, bevor es wieder weiter geht. Aber gut, ich habe auch 56 Auftritte mit den Science Busters absolviert. Dazu kamen Vorträge und Workshops in Wien, Heidelberg, Bremen, Leoben, Graz und Bautzen gehalten haben. Und das waren nur meine beruflichen Reisen. Privat bin ich ja auch gereist, nach Südtirol, mit dem Fahrrad von Osttirol nach Wien, zu Marathons in Linz, Sachsen-Anhalt und Usedom, und so weiter…

Auch 2018 wird es Reisen geben! Mit den Science Busters werden wir, wie üblich, in Wien, Linz, Salzburg, Graz, St. Pölten und sicherlich auch dem Rest der österreichischen Bundesländer auftreten. Wir werden Berlin besuchen, Erlangen, München, Regensburg, Passau, Halle, Liechtenstein und die Schweiz. Termine gibt es aktuell immer hier beziehungsweise bei Facebook. 2018 werden wir auch den Science-Busters-YouTube-Kanal befüllen. Bis dahin könnt ihr euch ja nochmal die Aufzeichnung unserer schönen Preisverleihungs-Gala ansehen:

Blog-Schreibwettbewerb

Ein Höhepunkt des Jahres war wie immer der Blog-Schreibwettbewerb. Auch 2017 gab es tolle Artikel und tolle Gewinnerinnen und Gewinner. Die Top-10 sahen diesmal so aus:

Und jetzt könnte ich eigentlich noch einen Podcast-Rückblick machen, und einen Rückblick auf die Bücher und die Artikelserien des Jahres 2017. Aber langsam dringt die Erschöpfung durch. Und ich muss ja heute Abend noch arbeiten (um 20 Uhr findet in der Burg Perchtoldsdorf bei Wien die Science-Busters-Silvestershow statt. Bevor ich als das Jahr 2018 komplett erschöpft und überarbeitet beginne, mache ich jetzt Schluss, wünsche euch alle einen schönen Abend und ein noch schöneres neues Jahr! Bis bald!

Kommentare (14)

  1. #1 ARSCHLOCH
    ARSCHLOCH
    31. Dezember 2017

    ARSCHLOCH
    ARSCHLOCH
    ARSCHLOCH
    ARSCHLOCH
    ARSCHLOCH
    ARSCHLOCH
    ARSCHLOCH
    ARSCHLOCH

  2. #2 Higgs-Teilchen
    Im Standardmodell oben rechts
    31. Dezember 2017

    @ A…

    Und sonst geht´s dir gut, oder?

  3. #3 Karl-Heinz
    31. Dezember 2017

    @A…
    Vorsorgeuntersuchungen schon getätigt. 😉

  4. #4 Mars
    31. Dezember 2017

    … ist da jemand neidisch?
    aber sicher will @A… dabei sein, wenn die menge der kommentare die 50 pro blog sprengt.

    na dann – prosit

  5. #5 Rolf
    Freital
    31. Dezember 2017

    Herzlichen Dank für all die interessanten Informationen, die ich das Jahr über lesen und hören durfte. Ich wünsche einen guten Rutsch. :-)

  6. #6 tomtoo
    31. Dezember 2017

    Da hatt sich jemand aber ganz schön aus dem Fenster gelehnt, um solch einen geistreichen Kommentar über so viele Zeilen zu posten !

    @K-H
    Hey guten rutsch un. braaf bleiwe !! ; )

  7. #7 tomtoo
    31. Dezember 2017

    @A….

    Übrigens folgender 8Bit Basic code.

    10 For g= 1 to 1000
    20 Print “A.”
    30 Next g

    Und du hast’s noch viel öfter gesagt.

  8. #8 stone1
    31. Dezember 2017

    Allseits guten Rutsch!
    Wer kein traditionelles Silversterprogramm hat könnte beispielsweise noch eine Stunde Marc-Uwe Kling vom 34C3 genießen.
    Schönes Feiern!

  9. #9 Karl-Heinz
    31. Dezember 2017

    @tomtoo
    HI tomtoo, ich wünsche dir ebengalls einen guten Rutsch ins Jahr 2018. 😉

  10. #10 tomtoo
    31. Dezember 2017

    @stone1
    Wie geil, danke für den Link. Für die Rechten zu schreiben ist einfach einfacher weil……… auf dem Boden lieg.

    Dir auch guten Rutsch und frohes Neues. : )

  11. #11 Clemens M.
    1. Januar 2018

    Überall prangen große Ziffern,die die Zahl 2018 ergeben und ich frage mich, was daran eigentlich so besonders ist? Klar: Menschen brauchen Rituale, aber dieses Jahr kommt es mir besonders übertrieben vor, einen neuen Zeitabschnitt so zu feiern, als gäbe es nichts anderes. Es bleibt doch alles beim Alten bzw., was sich ändert richtet sich nicht nach Jahreswechseln. Diesmal kommt es mir sogar so vor, als würde besonders heftig gefeiert und dies auch in allen Medien dargestellt, dokumentiert und bebildert als könne man eine Zukunft, die vielleicht gar nicht so rosig erscheint, oder als unsicher und mit besorgten Blicken bedacht angesichts diverser Rechtsrucke und Krisenherde damit in Schach halten oder die Besorgheit verdrängen.

  12. #12 bruno
    1. Januar 2018

    @ARSCHLOCH#1: das ist doch sicher für “Klausis Kryptokolumne” gedacht! Hat jemand schon den Kot gek(n)ackt?
    Har! Sch lach misch kapott 😉
    Hoffe – souverän gerutscht zu sein!
    (Ach- auch das ist doppeldeutig…)
    @all ex#1: Frohes Neues!

  13. #13 tomtoo
    1. Januar 2018

    @bruno
    Bin ja nicht vom crypto Fach.
    Denke aber die Art der Verschlüsselung ist extrem Komplex. Da müssen Experten ran. Alleine schon diese Phase in der Buchstabensequenz ist ungewöhnlich.
    Ich grüble und grüble. ; )

  14. […] Herbst 2017 war stressig. Neben den Texten die ich für das Blog geschrieben habe und den Texten die anderswo veröffentlicht wurden; neben den Vorträgen und den diversen […]