Tag 20, Hinweis 20. Die Regeln des Rätselspiels könnt ihr hier nochmal nachlesen – dort steht auch genau erklärt, wie ihr mitspielen könnt und wie das alles funktioniert. Die bisherigen Hinweise findet ihr hier.

Wer mir heute das Lösungswort schickt, nimmt mit 5 Losen an der Verlosung teil.

Hinweis Nummer 20:

tag20fghuihj

Kommentare (95)

  1. #1 Karl-Heinz
    20. August 2018

    Heute mal ein einfacher Hinweis. 😉

  2. #2 tomtoo
    20. August 2018

    @K-H
    Wusstest du das die Dame dort studiert hat?
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Katharine_Hepburn

  3. #3 Karl-Heinz
    20. August 2018

    @tomtoo

    Oh… Danke für die Bestätigung. 😉

  4. #4 tomtoo
    20. August 2018

    @K-H
    Auf jeden Fall schöner als das Bild von Göttingen.

  5. #5 Tina_HH
    20. August 2018

    Nur noch vier Hinweise und obwohl die letzten ja gut zu identifizieren waren, bringen sie mich nicht weiter und gelegentlich denke ich auch, vielleicht wäre “Person” doch richtig gewesen und nicht “Werk”…

  6. #6 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Ich bleibe bei Werk.

  7. #7 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Ist aber wirklich wieder so eine verflixte geradezu Teuflich ineinander verflochtene Sache.

    Da fällt mir Möbius zu ein, wenn wir schon bei Mate sind.

  8. #8 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    Was mich allerdings irritiert ist, dass selbst nach 20 Hinweisen, von denen so gut wie alle sinnvoll interpretiert werden konnten (ob auch richtig wird sich erst am Ende zeigen, da gibt´s ja gerne noch mal Überraschungen…), ich immer noch nicht sicher bin, was die Lösung betrifft.

  9. #9 tomtoo
    20. August 2018

    @K-H
    Und man soll entscheiden welche Seite aussen ist. ; )

  10. #10 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Das hält die Spannung hoch. @Florian scheint das über die Zeit, geradezu zur meisterlichen größe entwickelt zu haben. Evtl. hat er Aktien einer Baldrian Firma? ; )

  11. #11 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    Vielleicht sind die Rätsel tatsächlich schwieriger geworden?
    Ist irgendwie schwer zu sagen, aus subjektiver Perspektive, weil bestimmte Themen einem mehr liegen als andere.

  12. #12 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Auf der anderen Seite verlief es wie gedacht. Jetzt einschicken und die Unsicherheit wäre die Selbe wie zu dem Zeitpunkt als du eingeschickt hast. Aber mit geringerer Gewinnchange.

  13. #13 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    Stimmt schon. Trotzdem fehlt mir dieses gute Gefühl, wenn es “klick” macht und man sich wirklich sicher ist, die richtige Lösung gefunden zu haben. Das war bei fast allen Rätseln in der Vergangenheit ab einem bestimmten Zeitpunkt so (mal früher, mal später) und das einzige Rätsel, an das ich mich dunkel erinnere, bei dem es so lief wie jetzt, war auch eines mit einem Mathe-Thema. Irgendeine Formel, die ich nicht kannte…

    Ich will Sterne, Planeten, Monde, Teleskope und Raumschiffe! Echt jetztl! 😉

  14. #14 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Stimme dir voll und ganz zu. Da ist mein Lernfaktor auch größer. Bei Mathe hab ich da eh keine Change. Abere andere sehen das bestimmt anders und haben sich jetzt tiefer in die Mathe eingearbeitet.

  15. #15 Tina_HH
    20. August 2018

    Es ist einfach leichter, eine Lösung zu finden, wenn man das Objekt kennt, als eine, von der man noch nie gehört hat oder die man komplett vergessen hatte.
    Bei diesem Rätsel waren Mathematiker klar im Vorteil (und freuen sich jetzt wahrscheinlich alle).

  16. #16 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Das sehe ich auch so. Für die alte Rechenmaschine scheint es so selbstverständlich gewesen zu sein um was es un dieser Formel ging, das sie es einfach mal rausgehauen hat. ; ) Ich hätte erst mal Physik studieren müssen. Denke diesmal waren die Physiker im Vorteil. Aber irgendwann sind es vieleicht die Biologen oder Chemiker oder Biologen? ; )

  17. #17 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    Fassen wir zusammen: Naturwissenschaftler und Mathematiker sind eigentlich immer im Vorteil. Seufz.
    Was die betagte Rechenmachine wohl so macht?

  18. #18 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Abwarten bis zur Lösung. : )

  19. #19 Gregor
    Eningen u. A.
    20. August 2018

    Immer wieder dies selbe Frage: Vom Werk zur Person oder von der Person zum Werk. Soviel Mathe oder Physik musste man m. E. aber auch nicht beherrschen, um der Lösung näher zu kommen. Das schaffen sogar Juristen, denen man ja nachsagt von mäßigem Verstand zu sein.;-)

  20. #20 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Stell dir mal vor etwas ist für dich so sebstverständlich das du nicht einen Gedanken daran verschwendest es könnte die Lösung sein?! *prust*

  21. #21 Max
    20. August 2018

    Also, so viel Ahnung von der Mathematik ist doch zur Lösung des Rätsels eigentlich gar nicht notwendig. Ich musste jedenfalls bisher weder Differenzialgleichungen lösen noch diese verstehen.
    Ein wenig Kombinationsgabe, etwas Kommentaranalyse und ein sicherer Umgang mit Google in allen Variationen bringen die Lösung. Da muss man letztlich nur noch subsumieren und da, wo die meisten Striche am Rand sind, liegt die Lösung.
    Lange Rede kurzer Sinn, heute geht es eindeutig in eine Richtung und ich werde es, mutig wie ich bin, es einfach mal probieren.

    Nichts desto trotz sind die Rätsel mit rein astronomischen Hintergrund einfach schöner, sind bunter und vielfältiger.

  22. #22 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    So ein Fall lag ja hier wohl vor… Müssen wir am Schluss noch klären. Äußerst erheiternd jedenfalls, nach wie vor. Schmunzel. 😉 .

  23. #23 Karl-Heinz
    20. August 2018

    Was die betagte Rechenmachine wohl so macht?

    @PDP10
    Was machst du so? 😉

  24. #24 BlaueElise
    20. August 2018

    Nach meiner Zählung steht es jetzt bei den Hinweisen 11:9 für die Person…
    Das ist sehr eng.

  25. #25 Karl-Heinz
    20. August 2018

    @BlaueElise

    Diese Person war den kulinarischen Genüssen nicht abgeneigt. :-)

  26. #26 Braunschweiger
    20. August 2018

    @BlaueElise:
    Das würde ich so nicht unterschreiben, denn es gibt eine Menge Hinweise, die neutral auf Person oder Werk hinweisen können, der Großteil fremder Personen und Orte…
    Man muss dafür halt, wie in der Mathematik manchmal üblich, ein Dreierverhältnis spendieren, etwa 5 : 12 : 3.

  27. #27 tomtoo
    20. August 2018

    @Max
    Aber von Vorteil überhaupt zu wissen was eine Differentialgleichungen ist war es wohl oder?

  28. #28 Max
    20. August 2018

    @tomtoo
    Etwas zu wissen ist zumeist von Vorteil.

  29. #29 BlaueElise
    20. August 2018

    @Braunschweiger:
    Ich gebe Dir Recht, bei manchen Hinweisen ist es nicht so einfach zu entscheiden; es ist halt immer nur eine Verbindung mehr. So ist #18 ist für mich zum Beispiel näher an der Person, und #19 näher am Werk.
    Aber auch bei Deiner Zählung ist es recht knapp für die Person, wenn ich Dich richtig verstehe.

  30. #30 WernerGs
    20. August 2018

    Wenn es Hinweise auf das Werk gibt, sind es immer Hinweise auf ein bestimmtes Werk. Die Person hatte aber weit mehr zu bieten als nur dieses eine Werk.
    Deshalb tippe ich auf dieses Werk.

  31. #31 tomtoo
    20. August 2018

    @Max
    Das ist wohl wahr. Sollte ja auch keine Kritik gewesen sein. Nur eine Feststellung.

  32. #32 Fluffy
    20. August 2018

    Wenn es eine Person wäre es sehr, sehr einfach. Wäre es ein Werk, wäre es immer noch einfach, aber man muß sich natürlich entscheiden, raten eben.
    Bleibt immer noch c. Und damit es jetzt mal nicht so einfach bleibt auch noch dessen Negation.

  33. #33 tomtoo
    20. August 2018

    @Fluffy
    Was einfach ist und was nicht ist wohl extrem relativ.
    Ich wäre.ja auf c. gespannt. Mir fällt nur keines ein. Evtl. ja in der Mathe versteckt?

  34. #34 Fluffy
    20. August 2018

    Bei den “Spoilern” hier relativiert sich sogar die Relativität.
    Also ich schicke morgen c oder nicht c ab.
    Schade, dass b schon vergeben ist, sonst könnte ich mich für b or not b entscheiden.

  35. #35 Tina_HH
    20. August 2018

    Es bleibt ja noch das grundsätzliche Problem, dass jeder Hinweis auf das Werk indirekt auch auf die Person verweist und umgekehrt. Und man bei einigen Hinweisen schwer sagen kann, ob hier nun eher die Person oder das Werk gemeint ist, weil beides gut passt. Ein Abzählen der Hinweise macht es meiner Meinung nach auch nicht richtig eindeutig.
    Ich frage mich, wie man da überhaupt sicher sein, welche Lösung richtig ist – nach wie vor.
    Wobei, in vier Tagen werden wir es wissen…

  36. #36 WernerGs
    20. August 2018

    @Fluffy
    Bin nochmals alle Hinweise durchgegangen, alle lassen sich entweder der Person oder dem Werk zuordnen. Nur bei einem Hinweis stehe ich auf dem Schlauch. Wo soll da c herkommen?

  37. #37 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Gehe davon aus wir können es in 3. ; )

  38. #38 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    Stimmt. Dann hat die Ungewissheit endlich ein Ende.

  39. #39 tomtoo
    20. August 2018

    @Fluffy
    Morgen? Dann kannste ja auch noch warten und an Tag 24 die richtige Lösung abschicken?

  40. #40 Braunschweiger
    20. August 2018

    ta’puq mach: ylDoghQo’. Hab SoSlI´Quch!

  41. #41 Fluffy
    20. August 2018

    bIjatlh ‘e’ yImev Doq ‘ej wovbe’
    @ #40
    ghe’torDaq luSpet ‘oH DaqlIj’e’!
    hat wenigstens einen astronomischen Bezug

  42. #42 Braunschweiger
    20. August 2018

    Hihi, wenigstens noch einer, der ein Wörterbuch nutzen kann!
    Wer nachschlägt, löst auch Rätsel.
    @Fluffy: Right!

  43. #43 Karl-Heinz
    20. August 2018

    Beleidigungen unter Klingonen

    ghe’torDaq luSpet ‚oH DaqlIj’e‘! heißt soviel wie:
    Du gehörst in ein schwarzes Loch in der Unterwelt!

  44. #44 tomtoo
    20. August 2018

    @K-H
    Ist mir egal wo ich bin, solange es angenehm ist. ; )

  45. #45 Karl-Heinz
    20. August 2018

    @tomtoo

    Ich habe nur übersetzt was Fluffy zum Braunschweiger gesagt hat. 😉

  46. #46 Tina_HH
    20. August 2018

    Was wohl in den nächsten beiden Tagen noch an Hinweisen kommt?

    23 und 24 dürften ja relativ klar sein, nur die Reihenfolge nicht… 😉

  47. #47 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Auf 23 Formel oder Gesicht?

  48. #48 tomtoo
    20. August 2018

    @K-H
    Typisch Klingone der @Braunschweiger. ; )

  49. #49 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    Ich hoffe für den 23. auf ein Portraitfoto. 😉

  50. #50 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Ich auch. ; )

  51. #51 Braunschweiger
    20. August 2018

    Ist jemandem außer Fluffy aufgefallen, dass es den “Kleinen Prinzen” jetzt auch auf Klingonisch gibt: “ta’puq mach”?
    Ich wollte ja nur mal Werbung machen, falls jemandem nach dem Rätsel langweilig ist.

  52. #52 Karl-Heinz
    20. August 2018

    @Braunschweiger

    Ja ist mir aufgefallen. Spricht du klingonisch?

    Der kleine Prinz – auf Klingonisch

  53. #53 Braunschweiger
    20. August 2018

    Klingonisch sprechen? – Ach danke, ich möchte meinen Kehlkopf und meine Zunge noch behalten. Sag’ “Ach’ma’chal, lach’ doch mal”, und dann hoch 10. Aber du kennst ja das Video.

  54. #54 Karl-Heinz
    20. August 2018

    @Braunschweiger

    Ich denke diese Serie magst du. 😉

    TBBT klingonisch S10E7

  55. #55 PDP10
    20. August 2018

    Was die betagte Rechenmachine wohl so macht?

    *verdammtehackenochmal!*

    Ich habe nicht gespoilert! MENNO!

    Ich dachte nur, dass die Gleichung damals offensichtlich sei!

    Und ich weiß immer noch nicht, nebenbei bemerkt, worauf das Rätsel dieses mal hinaus will!

    Nochmal: MENNO!

  56. #56 tomtoo
    20. August 2018

    @PDP10

    *g* ^ 2

  57. #57 Tina_HH
    20. August 2018

    @PDP10

    Hey, wie schön, dass du hier auch mal wieder blicken lässt.

    Dass du damals nicht absichtlich gespoilert hast, war ja eigentlich klar. Deswegen ja auch so witzig.

    Und ich weiß immer noch nicht, nebenbei bemerkt, worauf das Rätsel dieses mal hinaus will!

    Aber das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

  58. #59 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    *rofl*

  59. #60 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Jetzt fehlt nur noch dieses “Neeein?!”.
    Und alle “Doooch!!”. ; )

  60. #61 Tina_HH
    20. August 2018

    @PDP10

    Ausrüstung und Peripherie

    “Zur normalen Peripherieausrüstung zählten anfangs 16 KByte Kernspeicher, Wechselplattenlaufwerk, DEC-Tape Magnetbandsystem, Falt-Lochstreifen-Einheit, Magnetbandlaufwerk, Walzendrucker und mechanischer Fernschreiber. Zum Anschluss von Realzeit-Steuerungskomponenten war ein frei programmierbares Analog-Digital-Schnittstellensystem verfügbar. Die Laufwerke waren i. d. R. in einem Schrank mit Kühlung untergebracht. Die Kommunikation der interaktiven Nutzer erfolgte in den ersten Jahren ausschließlich über elektro-mechanische Fernschreiber (Typ Teletype) mit einer Geschwindigkeit von 110 Baud.” (sagt Wikipedia)

    Vielleicht doch mal Zeit, die Hardware ein wenig aufzurüsten? 😉

  61. #62 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    Genau das wollen wir hören! Hi hi.

  62. #63 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    “…Kühlung..”
    Da muss er sein der Fehler ! ; )

  63. #64 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    War in den letzten Monaten ja auch enorm warm. 😉

  64. #65 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Cool wäre natürlich auch so ein “Sagt mal, wollt ihr euch über mich lustig machen???”

    Und dann alle im Chor “JAAA!!!“

    ; )

  65. #66 tomtoo
    20. August 2018

    @Tina_HH
    Highlight. : )

  66. #67 Tina_HH
    20. August 2018

    @tomtoo

    Yes!

  67. #68 Braunschweiger
    20. August 2018

    Ja schön, The Boys’ Banging Theory…
    Noch schöner wäre was auf Sindarin oder wenigstens Quenya. Wenn ich wählen müsste nur zwischen klingonisch sein und hetero, oder aber elbisch und schwul, würde ich eher das mit den Elben nehmen…

    Was hat das mit dem Rätsel zu tun? Nun, vermutlich nicht mal Feminismus, aber ich würde auch (gerne) ein Rätsel lösen mit Fremdsprachen — außer Mathenotation.

  68. #69 Braunschweiger
    21. August 2018

    @Tina_HH:
    Ach weißt du, wie ich den alten Admin kenne oder einschätze…
    Mit Hopfen kann man die Speicherkapazität potenzieren und Bier kühlt gut, so dass man getrost die Taktfrequenz erhöhen und so den Durchsatz steigern kann. Also her mit der Gerstenkaltschale in diesen dürren Zeiten!
    Alae! Mae bain!

  69. #70 Tina_HH
    21. August 2018

    @Braunschweiger

    Na denn, Prost!

    Ich trinke allerdings gerade einen Baileys (nicht lachen, ich weiß, das ist voll klischeemäßig, aber ich mag den halt…).

  70. #71 tomtoo
    21. August 2018

    Prost! Mädels und Jungs.Lasst uns in diesen Tagen auf die Kühlung trinken! ; )

    @Tina_HH
    Aber mit Eis??!

  71. #72 Tina_HH
    21. August 2018

    @tomtoo

    Mit viel Eis!

  72. #73 Tina_HH
    21. August 2018

    P.S. Auf die Kühlung! Prost!

  73. #74 PDP10
    21. August 2018

    Na Hauptsache ihr habt Spaß :-).

    Prost!

  74. #75 stone1
    21. August 2018

    Oh, meine Cervisia ist nicht lauwarm genug. Man muss sie wohl noch temperieren, muss man nicht?
    Ja Sir, in der Tat, man muss. Cheers. : ]

  75. #76 Braunschweiger
    21. August 2018

    @Tina_HH:
    Nein, keine Sorge, alles gut! Baileys ist bestimmt ein echtes Elben-Getränk. Und ich trinke allerdings sowieso nur (echte) Liköre bis 25%, keine Whisk(e)y-Blendings. Prost!

    @Stone1:
    Willkommen und hoch die Tassen — auf Monthy Python! (ich jedenfalls)

  76. #77 PDP10
    21. August 2018

    Wenn der Wind richtig steht … von Osten kommend … kann man sogar hier @Florian laut lachen hören … ;-).

  77. #78 stone1
    21. August 2018

    Als nächstes kommt ja der 17+4te Hinweis, Blackjack. Aber es ist mehr so wie beim Roulette, wo wird die Kugel beim 24. Tipp landen, rouge ou noir? Person oder Werk, und c ist zéro.

  78. #79 Braunschweiger
    21. August 2018

    Oh ja, für mich Süd bei Südost… Aber der wird schon a Weng schlafen, wegen seiner Journalisten-Aufgabe (also: nicht er gibt auf). Vielleicht sollten wir ihn nicht wecken… Und für morgen schon mal bereitlegen, wie man Astronomen begrüßt: “Liebe Astronomixe, ihr leuchtstarken Sterne unter den geWissenschaftlern…”

  79. #80 PDP10
    21. August 2018

    Ach ja richtig. Der @Florian ist ja in Wien … als wenn der Wind von Süden kommen täte … :-).

  80. #81 PDP10
    21. August 2018

    … Mit vielen Echos zwischen den Bergen der Alpen, dass das Lachen um so schauriger macht …

  81. #82 noch'n Flo
    Schoggiland
    21. August 2018

    @ Tina_HH:

    Ich trinke allerdings gerade einen Baileys (nicht lachen, ich weiß, das ist voll klischeemäßig, aber ich mag den halt…).

    Da kannst Du Dich mit meiner Frau zusammentun.

  82. #83 Tina_HH
    21. August 2018

    @noch’n Flo

    Wie sympathisch. Gruß an deine Frau!

  83. #84 Tina_HH
    21. August 2018

    @PDP10

    Ja, den Spaß hatten wir gestern abend. Ich hoffe, du auch. 😉
    Und auch Florian, falls er Zeit hat, die Kommentare zu lesen.

  84. #85 tomtoo
    21. August 2018

    @Tina_HH
    Ich fand ja das Bild so klasse.

    http://1.bp.blogspot.com/-iZml1ZVyGiU/UCXYQjUbaBI/AAAAAAAAEdA/y_uIokoHq-A/s1600/funny-motivational-poster-sd-23.jpg

    @PDP10
    Autsch…Auaa…hey..autsch.. war.. mennooo.doch..autsch..nur Spass.

    ; )

  85. #86 Tina_HH
    21. August 2018

    @tomtoo

    Klasse!

    Hier was für Fans eines gepflegten Spoilers am allseits dafür bekannten Objekt “Auto”:

    https://www.autotuning.de/auto-pommestheken-die-geilsten-spoiler-fails/

  86. #87 tomtoo
    21. August 2018

    @Tina_HH
    Danke! Das ist ja eine eigenständige Kunstform! : )

  87. #88 Tina_HH
    21. August 2018

    Auf eine verschrobene und sehr merkwürdige Art ist das schon irgendwie kreativ, wobei die Ergebnisse… Nun ja.

    Wobei ich den Spoiler am Monitor ja noch um einiges genialer finde. 😉

  88. #89 stone1
    21. August 2018

    Spoiler am Monitor, Firlefanz. Die wahren Freaks kitzeln mit Segeln am PC-Gehäuse (der Asus ROG Freedom-Casemod) noch die letzten FLOPs aus ihren Kisten. ; )

  89. #90 tomtoo
    21. August 2018

    Ich glaube der Segelmod würde auch @Dampier gefallen.

  90. #91 Tina_HH
    21. August 2018

    @stone1

    Das hat ja schon wieder was…

    Vielleicht sollte ich meinen Rechner auch mal ein wenig aufpeppen. 😉

  91. #92 stone1
    21. August 2018

    @Tina_HH

    Jedem das seine, bei mir steht bloß ein großer, gut gekühlter, schallgedämmter, monolithischer schwarzer Block unterm Schreibtisch. Allerdings nicht mit dem Seitenverhältnis 1²:2²:3². ; )

  92. #93 Tina_HH
    21. August 2018

    @stone1

    Schallgedämmt? So ein Hochleistungs-Gaming-Computer?

    Bei mir steht nur ein gewöhnlicher HP-Büro-Rechner, sehr zuverlässig und absolut unauffällig. Da könnte man höchstens ein Schleifchen dran machen, alles andere wäre irgendwie übertrieben 😉 .

  93. #94 stone1
    21. August 2018

    @Tina_HH

    Naja, es wird schon auch gespielt auf der Kiste, aber für einen dezidierten Gaming-Rechner fehlt eine Hochleistungs-Grafikkarte, für meine Ansprüche genügt ein Mittelklassemodell. Aber ich kann lärmende Kisten nicht ausstehen, deshalb hab ich das Ding auf so-gut-wie-unhörbar getrimmt.

  94. #95 Tina_HH
    21. August 2018

    @stone1

    Aber ich kann lärmende Kisten nicht ausstehen

    Geht mir auch so. In den Neunzigern hatte ich ein paar Monate lang im Büro einen Rechner, der sich ungefähr wie ein Rasenmäher anhörte. Schrecklich.