Das Noether-Theorem! Das war die Lösung die beim Sommerrätsel 2018 gesucht wurde. Ich habe diesen Begriff deswegen ausgewählt, weil es nicht nur eine der wichtigsten physikalischen Aussagen ist, die ich kenne sondern auch eine der tiefgründigsten und elegantesten.

“Zu jeder kontinuierlichen Symmetrie eines physikalischen Systems gehört eine Erhaltungsgröße.”. Das klingt doch einfach wunderbar. Und klar, da steckt jede Menge fiese Mathematik dahinter (die aber auch nicht komplett undurchdringbar ist – ich hab das Noether-Theorem während meines Studiums im 3. Semester kennengelernt und auch verstanden). Aber ich finde das, was die deutsche Mathematikerin Emmy Noether da im Jahr 1918 veröffentlicht hat enorm faszinierend. Mit “Symmetrie” sind, vereinfacht gesagt, Operationen gemeint, die keinen Einfluss auf den Ausgang eines physikalischen Experiments haben. Es ist egal, ob ich ein Experiment heute, morgen oder in 100 Jahren mache. Es ist egal, ob ich es hier mache oder einen Meter weiter rechts. Es ist egal ob ich dabei nach Norden oder Süden schauen. Von solchen Dingen hängen die Naturgesetze nicht ab; sie sind symmetrisch was die Zeit angeht, die Ausrichtung im Raum und die Position im Raum. Und es gibt noch jede Menge weiterer solcher Symmetrien (die aber nicht mehr so einfach veranschaulicht werden können).

Die mathematische Formulierung des Noether-Theorems

Die mathematische Formulierung des Noether-Theorems

Emmy Noether hat aber nun eine überraschende Verbindung entdeckt. Immer dann wenn man in einem physikalischen System eine Symmetrie findet, folgt daraus die Existenz einer Erhaltungsgröße. Aus der Invarianz gegenüber der Zeit folgt die Energieerhaltung; aus der Invarianz gegenüber Drehung die Drehimpulserhaltung; aus der Invarianz der räumlichen Position (bzw. “Translationsinvarianz” wie es offiziell heißt) folgt die Impulserhaltung. Das waren wieder die anschaulichen Beispiele von vorhin. Aber das was Noether gesagt hat, gilt ganz allgemein: Sobald man irgendwo eine Symmetrie entdeckt, muss es irgendwas in dem System geben, was sich nicht ändert.

Emmy Noether war das “bedeutenste kreative mathematische Genie”, dass “seit der Einführung der Hochschulbildung für Frauen” aufgetreten ist und sie hat in einem “Bereich der Mathematik das die begabtesten Mathematiker seit Jahrhunderten beschäftigt hat, neue Methoden von enormer Bedeutung entdeckt”. Das hat niemand geringerer als Albert Einstein über Noether gesagt und der amerikanische Mathematiker und Begründer der Kybernetik Norbert Wiener erklärte: “Frau Noether ist die größte Mathematikern die jemals lebte, die größte zeitgenössische Wissenschaftlerin irgendeiner Disziplin und eine Forscherin die mindestens mit Marie Curie verglichen werden muss”.

Emmy Noether (Bild: gemeinfrei)

Emmy Noether (Bild: gemeinfrei)

Und das, obwohl Emmy Noether zu einer Zeit in der Forschung tätig war, als Frauen noch viel mehr Probleme hatten heute (und die sind heute leider auch nicht gering). Über das Leben von Emmy Noether habe ich hier ein wenig mehr erzählt; über das Noether-Theorem selbst hier. Ich kann allen nur empfehlen, sich mit dem Leben und der Arbeit dieser beeindruckenden Frau zu beschäftigen!

Ein bisschen was habt ihr ja aber vielleicht auch schon gelernt, als ihr die 24 Hinweise des Rätsel entschlüsselt habt. Hier ist die “offizielle” Auflösung; so wollte ich die Hinweise verstanden wissen:

  • Hinweis 01:Eine Badeanstalt. Hinweis auf die berühmte Aussage von David Hilbert beim Streit über die Einstellung von Emmy Noether in Göttingen (“Meine Herren, dies ist keine Badeanstalt”).
  • Hinweis 02:Kaffee. Hinweis auf den Satz “A mathematician is a device for turning coffee into theorems” und damit darauf, das die Lösung ein Theorem ist.
  • Hinweis 03:Raumstation MIR. Stürzte am 23. März 2001 ab; Hinweis auf den Geburtstag von Emmy Noether am 23. Marz 1882
  • Hinweis 04:Kreis. Hinweis auf den Begriff der Symmetrie, die dem Noether-Theorem zugrunde liegt.
  • Hinweis 05:51.760567, -1.262719 Geografische Position des Mathematischen Instituts in Oxford, wo sich die Invariant Society befindet. Hinweis auf die Invarianten, die die Grundlage des Noether-Theorems bilden.
  • Hinweis 06:Erlangen. Geburtstort von Emmy Noether
  • Hinweis 07:Der große Komet von 1882. Hinweis auf das Geburtsjahr von Emmy Noether.
  • Hinweis 08:Billardspiel. Hinweis auf die Impulserhaltung und damit auf das Noether-Theorem.
  • Hinweis 09:Mathematische Darstellung einer zeitlich invarianten Größe. Hinweis auf die Mathemtik des Noether-Theorems.
  • Hinweis 10:Waffenstillstand von Compiègne im Jahr 1918. Hinweis auf das Jahr, in dem das Noether-Theorem veröffentlicht wurde.
  • Hinweis 11:L=T-V. Die Langrangefunktion. Das Ding, auf das das Noether-Theorem angewendet wird.
  • Hinweis 12:Grab von Felix Klein. Hat mit Emmy Noether gearbeitet und das Noether-Theorem in Göttingen vorgelegt.
  • Hinweis 13:Der Mathematiker Paul Gordan. Doktorvater von Emmy Noether.
  • Hinweis 14:Ein Spiegel. Hinweis auf die Symmetrie, die im Noether-Theorem vorkommt.
  • Hinweis 15:Bild von Julius Robert Mayer, der den Energieerhaltungssatz formuliert hat und der mathematisch aus dem Noether-Theorem folgt.
  • Hinweis 16:Mathematisches Institut in Göttingen. Hier hat Noether gearbeitet.
  • Hinweis 17:Marie-Therese-Gymnasium in Erlangen, wo Noether zur Schule ging.
  • Hinweis 18:David Hilbert; Noethers wichtigster Kollege und Lehrer.
  • Hinweis 19:Eiskunstläufern; das Standardbeispiel für die Drehimpulserhaltung und die Erhaltungsgrößen im Noether-Theorem.
  • Hinweis 20:Das Bryn Mawr College in den USA, wo Noether nach ihrer Emmigration arbeitete.
  • Hinweis 21:Nöther-Krater am Mond; benannt nach Emmy Noether.
  • Hinweis 22:Titelblatt der Zeitschriftenausgabe der Nachrichten der Göttinger Akademie der Wissenschaft in der das Noether-Theorem erschienen ist.
  • Hinweis 23:Emmy Noether, die Schöpferin des Noether-Theorems.
  • Hinweis 24:Formel des “Noether-Theorems”, der gesuchte Begriff.

Die Gewinnerinnen und Gewinner

Insgesamt haben 36 Leute eine korrekte Lösung eingeschickt. Die Auslosung hat folgende Gewinnerinnen und Gewinner ergeben:

  • Platz 1: Brigitte L.
  • Platz 2: Bastian T.
  • Platz 3: Juliana G.
  • Platz 4: Peter L.
  • Platz 5: Judith B.
  • Platz 6: Georg M.

Der erste der mir die richtige Lösung geschickt hat, war Stephan K, der die Lösung schon nach nur erstaunlichen 7 Hinweisen fand und dafür gibt es als Extrapreis ein (auf Wunsch signiertes) Exemplar meines Newton-Buchs (sag Bescheid wenn du das schon haben solltest! Wenn du noch ein wenig wartest, kannst du auch ein Exemplar meines demnächst erscheinenden Buchs haben). Beim Sonderpreis ging es darum, möglichst viele Hinweise so zu interpretieren wie ich es vorgesehen hatte. Da haben diesmal ziemlich viele 22 Hinweise richtig interpretiert und ich habe per Los Esther-Christina für den Sonderpreis ausgewählt – ebenfalls ein (auf Wunsch signiertes) Exemplar meines Newton-Buchs bzw. das bald erscheinende Hawking-Buch).

Und das hier gibt es für die anderen Preisträger zu gewinnen:

Es läuft wie immer: Zuerst sucht sich die Person auf Platz 1 einen Preis aus, dann die Person auf Platz 2, und so weiter. Gebt eure Auswahl bitte in den Kommentaren bekannt, dann sieht jeder gleich, wann er/sie an der Reihe ist.

Ich hoffe, es hat Spaß gemacht! Das nächste Rätsel startet dann wie üblich am 1. Dezember 2018.

Kommentare (56)

  1. #1 stone1
    27. August 2018

    Ich hoffe, es hat Spaß gemacht!

    Und wie!
    Ich gratuliere allen die Glück bei der Auslosung hatten, leider wurde keins meiner Lose gezogen, aber dafür bin ich voll motiviert fürs nächste Rätsel.

  2. #2 stone1
    27. August 2018

    Oh, und ein neues Buch von FF über Hawking das noch gar nicht erschienen ist! Also ich müsste nicht lange überlegen welchen Preis ich aussuchen würde.

  3. #3 tomtoo
    27. August 2018

    @stoni
    Schade! Egal, du warst dabei und sogar noch richtig, das zählt!

  4. #4 Tina_HH
    27. August 2018

    Glückwunsch an alle Gewinner! (Ich müsste auch nicht lange überlegen, welchen Preis ich aussuchen würde…).

    Ich hoffe, es hat Spaß gemacht!

    Enormen Spaß – wie immer!

    Also nochmals ein großes Danke für das Rätsel an @Florian!

    Und ein ebenfalls großes Danke an die fleissigen, sympathischen, witzigen und manchmal auch genialen Kommentatoren-Kolleginnen und Kollegen hier! 😉

    Ich freue mich schon auf den Dezember!

  5. #5 noch'n Flo
    Schoggiland
    27. August 2018

    @ tomone:

    Welche Lösung hattest Du eigentlich so extrem früh abgeschickt?

  6. #6 tomtoo
    27. August 2018

    @nnF
    Hubbel-Radius
    Das Bad ist im gleichen Jahr erbaut wie Hubble. Mir-die Welt(sichtbar). Kaffe innen ist wichtig aussen gibt“s andere Bohnen. Selbst Oxford später war ja auch prima.

  7. #7 Brigitte L.
    Wien
    27. August 2018

    Wow!!!! Ich freu mich riesig, dass ich gewonnen habe!
    Vielen Dank, Florian, für das großartige Rätsel!
    Und auf ein von dir signiertes Buch über Hawking warte ich auch gerne noch bis September! Danke!!!

  8. #8 tomtoo
    27. August 2018

    @Tina_HH
    yeah!! Auf ein neues! ; )

  9. #9 Karl-Heinz
    27. August 2018

    @FF

    Insgesamt haben 36 Leute eine korrekte Lösung eingeschickt.

    Wie hoch ist der Frauenanteil bei den 36 korrekten Lösungen? 😉

  10. #10 tomtoo
    27. August 2018

    @K-H
    Weist du wie doof du schauen würdest würde @FF jetzt sagen 100%. ; )

  11. #11 Karl-Heinz
    27. August 2018

    @tomtoo

    100% Frauenanteil kann ich ausschließen. Der Anteil der Frauen würde mich aber wirklich interessieren. 😉

  12. #12 Brigitte L.
    27. August 2018

    Also ich bin schon mal eine Frau. Für die restlichen 35 musst du wohl Florians Antwort abwarten.

  13. #13 Karl-Heinz
    27. August 2018

    @Brigitte

    Der Anteil der Frauen, bei den richtigen Lösungen muss diesmal ziemlich hoch gewesen sein. Sieht fast so aus, als hätte sich da was getan. 😉

  14. #14 Karl-Heinz
    27. August 2018

    @Brigitte

    Oder die Ziehung wurde nach Geschlechter getrennt vorgenommen, was natürlich einen Rückfall ins Mittelalter bedeuten würde. 😉

  15. #15 Brigitte L.
    27. August 2018

    @Karl-Heinz
    Hm, da kann ich nicht viel dazu sagen. War das bei den letzten Malen anders?

  16. #16 Brigitte L.
    27. August 2018

    Ja, stimmt. Im Mittelalter wurden die Frauen immer extra gezogen bei den Astronomierätseln.

  17. #17 Karl-Heinz
    27. August 2018

    @Brigitte L.

    Nix, ist nur Spaß da Langeweile. 😉

  18. #18 Karl-Heinz
    27. August 2018

    @Brigitte L.

    Ja ihr Frauen habt bei Florian ein Stein im/am Brett, siehe Amalie Emmy Noether. 😉

  19. #19 Braunschweiger
    27. August 2018

    Herzlichen Glückwunsch allen, besonders den Gewinnern!
    Da scheinen ja eine Menge Leute ziemlich Spaß gehabt zu haben.

    Meine Bewunderung gilt ja Florian, der ja offensichtlich während des Konferenzaufenthalts in Wien die Antworten ausgewertet und die Gewinner gezogen hat. Vielleicht eine Maßnahme gegen ein langweiliges Wochenende, kann ich mir in Wien aber nicht als notwendig vorstellen. Geschickt auch Florians Timing, sein Buch passend vor Weihnachten zu veröffentlichen. Ich bin gespannt auf den Titel.

    Übrigens @Karl-Heinz:
    Wenn die Verteilung genauso war, wie bei den veröffentlichten Gewinnern (das kann man gut annehmen), dann war der Frauen- wie der Männeranteil bei 50%. Eine ziemlich faire Verteilung, und was das weibliche Interesse angeht, in jedem Fall ein Gewinn für eine Naturwissenschaft.

  20. #20 Karl-Heinz
    27. August 2018

    @Braunschweiger

    Bin ganz deiner Meinung 😉

  21. #21 noch'n Flo
    Schoggiland
    28. August 2018

    @ BSer:

    Ich bin gespannt auf den Titel.

    Er lautet: “Hawking in der Nussschale: Der Kosmos des grossen Physikers”

  22. #22 Florian Freistetter
    28. August 2018

    @Braunschweiger: “während des Konferenzaufenthalts in Wien die Antworten ausgewertet und die Gewinner gezogen hat.”

    Und mit dem Brotmesser aus dem Hotel die handgeschriebenen Listen mit den Losen auseinander gesäbelt hat…

  23. #23 Braunschweiger
    28. August 2018

    @Noch’n Flo:
    Vermutlich drücke ich mich alienmäßig schlecht aus, so wie etwa: diesen Titel will ich kaufen. Ich meinte, ich bin gespannt aufs Buch (auf den Inhalt, nicht das Papier 😉 ); den Wortlaut des Titels kannte ich schon, da Florian auf Amazon verlinkt hatte.
     

    @Florian:
    Gratulation zur Improvisation! – Dann wollen wir lieber nicht darüber nachdenken, ob alle Lose gleich groß waren. Ich mag übrigens kleine handliche portable Cuttermesser.

  24. #24 Jürgen
    28. August 2018

    Verlosung durch Brotmesser \o/. Das kommt dem historischen Verfahren mit Salatschüssel schon sehr nah.

    Auch von mir vielen Dank für das Rätsel und herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.

  25. #25 Ardis
    Bonn
    28. August 2018

    Ich hab es tatsächlich aufs Siegertreppchen geschafft (5.). Das ich das noch erleben darf… An dieser Stelle möchte ich meiner Familie, besonders meinem Vater, meiner Katze und Google sowie Tineye danke *Tränchen wegwisch*

    Sollte es keine Stückbegrenzung geben, so warte ich gerne noch etwas auf das neue Hawking-Buch mit Signatur.
    Ansonsten “Warum dick nicht doof macht und Genmais nicht tötet”

    @FF Danke nochmal für das spannende Rätsel, dank dem ich mich trotz Semesterferien durch garstige Formeln und ewiglange wissenschaftliche Abhandlungen gequält hab … und das ganz freiwillig 😀

  26. #26 Peter L.
    28. August 2018

    Wow, stehe ich wirklich auf dem 4. Platz? Ich hatte die richtige Lösung am 12. Tag abgeschickt.
    Am 11. Tag hatte ich eine starke Vermutung, was das Lösungswort ist, unter anderem auch deshalb, weil jemand in den Kommentaren das Zitat „Aber meine Herren, eine Fakultät ist doch keine Badeanstalt” genannt hatte. Am 12. Tag hat sich die Vermutung dann bestätigt.

    Als Preis hätte ich gern das Buch “Die Gesundmacher: Was Bakterien für unseren Körper tun und wie wir sie dabei unterstützen können” von Bernhard Kegel.

    Kann man ab September ein signiertes Exemplar des Buches „Hawking in der Nussschale“ bestellen?

  27. #27 Karl-Heinz
    28. August 2018

    @tomtoo

    Tomtoo du Spoiler. 😉

  28. #28 tomtoo
    28. August 2018

    @K-H
    : ( ……..; )

  29. #29 Esther-Christina
    28. August 2018

    Wow, ich habe gerade erst erfahren, dass ich einen Sonderpreis gewonnen habe. Das ist das erste Mal, dass ich mit so vielen Hinweisen richtig lag.

    Über ein signiertes Exemplar des Hawking-Buchs würde ich mich sehr freuen. Dafür gedulde ich mich auch gerne noch ein wenig.

    @FF Vielen Dank für das tolle Rätsel! Ich bin schon gespannt auf das nächste!

  30. #30 tomtoo
    28. August 2018

    @K-H
    Das lustige ist, soweit hatte ich in dem Moment gar nicht gedacht. Das war nur eine Antwort auf dich. Verdichtet hat sich das bei mir erst am Tag 13. @Braunwscheiger hat schon Recht so eine Art Holographiesches Rätsel. Du siehst manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wie die alte Rechenmaschiene. ; )

  31. #31 tomtoo
    28. August 2018

    @Esther-Christina
    Also beim Sonderpreis muss ich immer noch mal extra Gratulieren. Weil der ist wie der Name schon sagt, halt noch mal eine ganz eigene Nummer.
    Also einen ganz besonderen herzlichen Glückwunsch !!!

  32. #32 Braunschweiger
    28. August 2018

    Das Lustige für mich ist (und ich weiß gar nicht, ob ich das wahrhaftig so sagen kann), dass ich die Zusammenhänge mit dem Badeanstalts-Zitat und dem Kaffee-Theoremer-Satz nicht ernstgenommen habe. Irgendwie hatte ich nach “seriösen” Hinweisen gesucht. Ich meine, der Mensch ist auch ein Durchlaufverharner, so wie der Durchlauferhitzer in meinem Bad, oder ein Nahrungsvergüller, obwohl dies keine Tiermastanstalt ist, aber das ist irgendwie keine seriöse Beschreibung.

    Vermutlich habe ich irgendwo für dieses Rätsel nicht ausreichend Humor…

  33. #33 tomtoo
    28. August 2018

    @Braunschweiger
    Vergiss es. Die einzelnen Hinweisse sind nicht immer als serious zu betrachten. ; )

  34. #34 Braunschweiger
    28. August 2018

    @tomtoo:
    Ja, soweit war das schon klar. Zumindest nicht eindeutig. Florian sagte bereits irgendwo, dass er die Hinweise vermutlich auch auf eine ganz andere Löung umdeuten könne.

  35. #35 Florian Freistetter
    28. August 2018

    @Peter: “Kann man ab September ein signiertes Exemplar des Buches „Hawking in der Nussschale“ bestellen?”

    Zumindest nicht bei mir; ich kann keine Bücher verkaufen. Aber ich signiere gerne Bücher, die man mir vorlegt. Wenn du also irgendwann mal zB zu einer meiner Veranstaltungen kommst (http://florian-freistetter.de/termine.html), dann kann ich das Buch gerne signieren.

  36. #36 tomtoo
    28. August 2018

    @Braunschweiger
    Ich sehe das so, der @Florian ist ja auch kein Mr. Spock, von Zeit zu Zeit muss man sich halt auch auf das Bauchgefühl verlassen. Kann gut laufe, kann schlecht laufen. ; )

  37. #37 Esther-Christina
    28. August 2018

    @tomtoo
    Dankeschön! :)

  38. #38 Juliana G.
    28. August 2018

    @FF
    Vielen Dank für den großartigen Rätselspaß!!
    Viel gelernt, gute Unterhaltung und toll, dass ich dann auch noch das Glück hatte, ausgelost (3.) zu werden :-)
    Als Preis würde ich mich sehr über das Buch “Im schwarzen Loch ist der Teufel los” von Ulrich Walter freuen – falls ich das jetzt schon sagen darf, da sich Platz 2 wohl noch nicht gemeldet hat.
    Und dann freu ich mich natürlich schon auf das Adventsrätsel … und bin gespannt auf das Hawking-Buch.

  39. #39 Florian Freistetter
    28. August 2018

    Also Hawking-Bücher hab ich genug für alle (wenn es denn mal da ist).

  40. #40 Max
    28. August 2018

    Dann nehme ich auch so ein Hawking-Buch:
    “Hawking-Bücher hab ich genug für alle”
    😉

  41. #41 Juliana G.
    28. August 2018

    Oh, wenn das so ist und ich mich nochmal umentscheiden darf, dann warte ich auch gern, bis es da ist und nehme das Hawking-Buch – natürlich bitte mit Signatur :-)

  42. #42 Metalgeorge
    29. August 2018

    alias Georg M.
    Lese den Blog ja immer morgens zum Kaffee:), und was seh ich da:
    Ich habe gewonnen! Kann es kaum glauben.
    So es noch einen Georg M. gibt soll er sich melden
    oder für immer schweigen!
    Bin zwar letzter Gewinner (6.), aber fühle mich wie Weihnachten :)

    Darf ich jetzt ?…. darf ich jetzt?!
    Lieber @FF ich hätte gerne den handsignierten Newton, auch wenn er
    ein A…. war, so er noch verfügbar ist. Und man weiss ja nicht,
    vielleicht ist die Signatur ja mal ne Menge Wert:)
    Ansonsten nehme ich auch gerne das Überraschungspaket.
    Vielen Dank, @Florian, für diesen faszinierenden Zeitvertreib.
    Habe jedenfals noch nichts vergleichbares gefunden.

    Mein besonderer Dank gilt auch all den Kommentatoren,
    denen wohl ab und zu “unabsichtlich” der eine oder andere
    versteckte Hinweis entfleuchte.
    Allen voran @Tina_HH, @Braunschweiger, @Karl-Heinz,
    @tomtoo, @stone 1……und all die anderen.
    Mit Ihnen wurde der morgendlichen Kaffee nie langweilig:)
    So rutschten die Puzzleteilchen doch schnell an die richtigen Stellen.

    Möchte mit 2 Zitaten von Albert Einstein abschliessen :

    “Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.”

    “Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
    Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas,
    in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen”

  43. #43 Braunschweiger
    29. August 2018

    Die Bemerkung von @Max zu den versteckten Kommentaren macht doch etwas nachdenklich.

    Wie oft ich selbst wirklich jemandem weitergeholfen habe, davon habe ich keine Vorstellung. Mein Bemühen hier und auch schon im letzten Winterrätsel war jedenfalls, nicht Begriffe selbst preiszugeben, sondern zu weiterem Nachdenken anzuregen. Sozusagen ein zusätzlicher Hinweis, der möglicherweise noch kryptischer ist als der gegebene. Oder eine deutliche Frage, ob man einen Begriff so oder so deuten kann. Das haut jedoch je nach Auffassungsvermögen des Lesenden unterschiedlich gut hin.

    Die Rote Linie, wann man zu deutlich wird und zu viel vom Hinweis preisgibt, liegt ganz offensichtlich bei jedem Kommentator spürbar anders. Das fast direkte Hinschreiben von “dies ist keine Badeanstalt” oder “aus Kaffee Sätze” oder das mehrfache Betonen eines “Lehrsatzes” ist mir eigentlich schon zu viel (auch wenn ich sie zuerst nicht beachtet habe), mal ganz abgesehen von dem Ausrutscher von “liebe Güte” mit Noether-Theorem => Energieerhalt. Ähnlich auch die Diskussionen von Symmetrien, Energien und anderen relevanten Eigenschaften. Vielleicht war ich selbst auch zu unkritisch.

    Ich möchte die Hinweise möglichst alleine lösen (jedoch schon mit allen Netzquellen als Hilfsmitteln, aber ohne direkte Hilfe zu jedem Hinweis), und in der Konsequenz werde ich in den nächsten Rätseln die Kommentare nicht mehr lesen und folglich auch selbst nicht kommentieren. Ich erwarte gar nicht von Florian, an der Kommentierung von Rätseln etwas zu ändern (immerhin ist er in den ersten Rätseln noch einigen Leuten über den Mund gefahren), aber es gilt immer “wenn hier einer was sagt, zeigt es Relevanz an” (oder der Typ labert). Jede/r soll am Rätsel so Spaß haben, wie sie/er möchte.

  44. #44 Daniel Rehbein
    Dortmund
    29. August 2018

    Ich bin diesmal nicht dazu gekommen, jeden Tag die Hinweise zu lesen, aber ich habe öfter hineingeschaut und mit Gedanken gemacht. Mir war aber bis zum Schluß völlig rätselhaft, wie die einzelnen Hinweise zusammenpassen sollten.

    Besonders gelacht habe ich über die Kommentare von “noch’n Flo” über die möglichen Gedankengänge von Florian, leider haben diese witzigen Bemerkungen später nachgelassen. Dabei stimmt das, was “noch’n Flo” da bemerkt, durchaus mit meiner Wahrnehmung überein: Ich habe in den Bilder größtenteils etwas völlig anders gesehen als von Florian beabsichtigt war.

    Der erste Hinweis beispielsweise: Das Bild zeigt das 1889 von Architekturbüro Wittmann und Stahl in Stuttgart erbaute Schwimmbad. Es gibt einen Wikipedia-Artikel zum Inhaber des Architekturbüros:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Louis_Stahl

    Dort stehen Lebensdaten des Architekten, aber auch Auflistungen weiterer Bauten von ihm. Sollte das relevant sein? Oder hatte es eine Bedeutung, daß das Schwimmbad in orientalischem Aussehen gestalten wurde? Es kommen ja einige mathematische Prinzipien bzw. Erkenntnisse aus der Blütezeit des Islam.

    Das Bild in Hinweis 8 findet man bei Wikipedia unter dem Titel “Tübinger Studenten beim Billardspiel”. Eine weitergehende Suche führt zu der Erkennnis, daß der Billardsaal der Universität Tübingen im Jahr 1892 eingerichtet wurde, um die Studenten abends an der Universität zu halten, statt daß sie in Kneipen einkehren. Vielleicht ein Hinweis auf Bier? Florian schreibt ja ab und zu mal über Erkenntnisse im Zusammenhang mit Bier (oder alternativ: Cocktailglas).

    Bei der Auflösung stellt sich heraus: Das spielte alles überhaupt keine Rolle. Es ging in Hinweis 1 bloß um das Wort “Badeanstalt” und in Hinweis 8 um die Impulserhaltung beim Stoß von Billardkugeln.

    Den Spruch mit dem Kaffee (Hinweis 2) kannte ich nicht. Ich habe in dem Bild unterschiedliche geometrische Formen gesehen: Die Untertasse im Wesentlichen quadratisch (wenn auch mit abgerundeten Ecken), die Tasse kreisrund, der Henkel eine Ellipse, vielleicht aber auch eine Klothoide oder ein Spline höherer Ordnung, vielleicht symbolisch gemeint als Übergangsform zwischen Quadrat und Kreis. Es hat mich erinnert an den Blogpost “Warum sind Planeten rund” (Folge 294 der Sternengeschichte), wo Florian erläuert hat, daß ein eckiger Planet nicht stabil sein kann, sondern unter seiner eigenen Schwerkraft sich einem runden Planeten verformen muß.

    Dann schrieb Florian, daß durch die ersten beiden Hinweise eindeutig klar wäre, ob Person oder Werk gesucht werde. Und ich stand da und hatte überhaupt keine Ahnung, wie ich das alles zusammenbringen sollte. Ich habe die Hinweise durchgeblättert, und ich konnte mir überhaupt keinen Reim darauf machen.

  45. #45 tomtoo
    29. August 2018

    @Braunschweiger
    Ich werde mir doch nicht einen extrem Unterhaltsamen Teil des Rätsel entgehen lassen. Warum auch?

  46. #46 tomtoo
    29. August 2018

    @Daniel Rehbein
    Darum finde ich es ja als beinahe gruselig, wie man 22 Hinweise richtig interpretieren kann!? Ist ja geradezu wie Gedanken lesen.

  47. #47 PDP10
    29. August 2018

    @Braunschweiger, Daniel Rehbein:

    Nur mal kurz noch zu meinem Ausrutscher anhand der beiden Beispiele von Daniel:

    Zur Badeanstalt fiel mir zuallererst der Begriff “Thermodynamik” ein. Ein Hinweis, den ich bis zuletzt nicht unterbringen konnte. Zu dem Billard Spiel sofort der Name Arnold Sommerfeld. Ok. Man muss wahrscheinlich wirklich Physik studiert haben, um auf diese Schiene zu kommen …. aber Sommerfeld hat in seinem klassischem Lehrbuch zur theoretischen Physik, dass wahrscheinlich jeder wenigstens mal in der Hand hatte, der Physik studiert hat ein schönes Kapitel in Band 1 zur Physik des Billard Spiels.
    Ausserdem hat Sommerfeld wichtige Arbeiten zur Kreisbewegung veröffentlicht (Hinweis 4) und war ein Schüler von Felix Klein (der auch irgendwo aufgetaucht ist).

    Tadaa … und schon ist man auf sowas von der falschen Spur. Deshalb habe ich mir bei dem Verweis auf das Noether-Theorem nichts gedacht, sondern habe nach Verbindungen zur Arbeit und den Büchern von Sommerfeld gesucht …

    Statt “nichts gedacht” werde ich also in Zukunft lieber zweimal nachdenken bevor ich poste und werde die Kommentare zu den Rätseln auch in Zukunft lesen, weil sie oft sehr amüsant sind … :-).

  48. #48 PDP10
    29. August 2018

    @tomtoo:

    Darum finde ich es ja als beinahe gruselig, wie man 22 Hinweise richtig interpretieren kann!? Ist ja geradezu wie Gedanken lesen.

    Wie du siehst … dito :-).

  49. #49 Braunschweiger
    29. August 2018

    @Daniel Rehbein:
    Mir ging es durchaus ähnlich wie dir; wie ich schon angedeutet habe, suchte ich eher nach “vernünftigen” Zusammenhängen. Florian hat aber auch ein Schema: die ersten Hinweise sind stets sehr symbolisch, zielen aber (mit großem Abstand) auf einen bestimmten Aspekt der Lösung. Zum Ende hin wird es immer konkreter, vor allem kommen dann die wirklichen Personen-, Orts- und Zeithinweise. Man sollte wohl jeden Hinweis in der Gesamtheit mit anderen Hinweisen interpretieren, und das geht ganz gut so etwa ab Hiweis 8 oder 10. Deswegen fiel mir auch der Begriff “holografisch” dazu ein.

    @PDP10:
    Man wird sich am Anfang öfter irren als richtig treffen, und deswegen finde ich es durchaus gefährlich (wenigstens für mich), Begriffe einfach in den Raum zu setzen. Ich habe nochmal nachgeschaut: zu wenigstens den ersten drei Hinweisen hatte ich lieber nicht kommentiert, mich aber ebenfalls amüsiert über diejenigen (wie nnF), die absichtlich ins Leere gestochen haben.

    @tomtoo:
    Jeder hat so seine eigenen Prioritäten, was der Mensch am Rätsel wichtig findet. Du bist eher der unterhaltsame Typ. Ich suche mehr das Wissen und versuche meine (vielleicht gar nicht vorhandenen) kriminalistischen Fähigkeiten zu schärfen. Intuition (die du erwähntest) gehört auch dazu, ist aber auch bei jedem etwas anders gelagert.

  50. #50 tomtoo
    29. August 2018

    @Braunschweiger
    Das ist ja das schöne bei dem Rätsel. Jeder wie er will.

  51. #51 tomtoo
    29. August 2018

    @Braunschweiger
    Da fällt mir ja auch mein “Meine Herren..” zu ein. Da hatte ich null Plan wohin es läuft. Das im Nachhinein zu bewerten ist schräg. Einzelne Hinweise zu Diskutieren ist imo ganz normal. Im Nachhinein ist jeder oberschlau.

  52. #52 Metalgeorge
    30. August 2018

    @Braunschweiger;
    @tomtoo;
    @Daniel Rehbein

    Ich war auf jeden Fall anfangs komplett auf dem Holzweg.
    Meine Liste an Lesezeichen ist um gefühlte 10% angestiegen.
    Habe mindestens 150 Seiten an wissenschaftlichen Seiten über Astronomie , Physik und Astronomie gelesen.

    Also mein Wissen hat auf jeden Fall zu genommen.
    Ziel des Blogs erreicht!
    Am Anfang hatte ich z.B. den Begriff Schwimmbad-Interferrometrie gefunden.
    In diesem Zusammenhang stieß ich dann auf das VLT in Chile. Astronomie
    Auch Hinweis 6 (Gitter im Bild) interpretierte als Abtastung des Himmels.
    Da viele Kaffees aus Südamerika kommen war das ein zusätzlicher Hinweis.
    Daher auch meine Zitate von A. E. in #42 .
    Erst die Mathematik , 1918 und der gemeinsame Nenner aller erwähnten
    Persönlichkeiten brachte mich auf den richtigen Weg.
    Ich habe sogar einige Hinweise von @Florian ganz anders interpretiert.
    Kommt eben davon, wenn man eine Ahnung hat in welche Richtung es geht.
    Spannend war es allemal.
    So einfach war es also trotz versteckter Hinweise keinesfalls :)

  53. #53 B4sti4n
    30. August 2018

    Sorry, bin etwas spät dran als 2. Platz. Ich nehme auch gerne dein neues Hawking Buch (signiert bitte).
    Vielen Dank!

  54. #54 Amöbe
    30. August 2018

    @Braunschweiger (#43): Dem schließe ich mich vollumfänglich an.

  55. #55 Florian Freistetter
    7. September 2018

    So – jetzt haben sich alle gemeldet, denke ich?

    Und alle wollen Hawking-Bücher, bis auf Georg (Newton) und Peter (Kegel).

    Wird erledigt – aber kann noch bis Ende September dauern, also nicht ungeduldig werden!

  56. #56 Brigitte L.
    7. September 2018

    Danke, Florian! Ich freu mich dann schon sehr auf Ende September!