Die wie immer sehr empfehlenswerten Christoph & Lollo haben eine neue CD besungen und daraus ein neues Musikvideo veröffentlicht. Es heißt “Schau das doch bei Google nach” und beschäftigt sich mit dem, was man halt so finden kann, wenn man bei Google nachschaut. Dem ganzen Verschwörungstheorie-Unsinn zum Beispiel. Aber hört es euch doch am besten selber an:

“Die Wahrheit wird verborgen und verschwiegen und verdeckt
weil hinter allem eine mächtige Verschwörung steckt
Du glaubst es nicht? Mein Gott, jetzt werd doch endlich wach
Schau das doch bei Google nach”

Ja, das kriegt man so oder ähnlich tatsächlich oft zu hören, wenn man mit Menschen diskutiert, die einer Verschwörungstheorie anhängen. Und prinzipiell ist das ein sehr guter Rat!

Noch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit war es für so viele Menschen so einfach an so viel Information zu gelangen wie heute. Das ganze Internet ist voll damit: Bücher, wissenschaftliche Literatur, Archive, Bilder, Enzyklopädien, und so weiter. Es gibt mittlerweil kaum mehr etwas, was man nicht per Online-Recherche herausfinden kann.

Diese Menge an Information ist ein Segen, aber auch ein Fluch. Erstens, weil eben neben der ganzen echten Information auch jede Menge Quatsch im Internet zu finden ist. Und zweitens, weil es oft gar nicht so einfach ist, tatsächlich auch das zu finden, was sich zu finden lohnt.

GoogleMeme

Denn die enorme Menge an Daten macht es unmöglich alles zu durchsuchen, was da ist. Deswegen braucht es Algorithmen, die eine Auswahl treffen. Wer heute bei Google nachschaut, kriegt jede Menge Ergebnisse. Aber jede Menge potentielle Ergebnisse werden eben auch nicht angezeigt. Oder erst auf Seite 4 oder 5 der Google-Suche, wo wirklich nur noch die ganz verzweifelt Suchenden nachsehen…

Wie die ganzen Algorithmen aber arbeiten, die eingesetzt werden weiß niemand. Vielleicht noch die, die sie programmiert haben aber sicher nicht die normalen Nutzer. Was man sieht, wenn man Google nachschaut, hängt nicht nur davon ab, wer sich dort gerade mit Werbegeld die vorderen Plätze in der Ergebnisliste eingekauft hat. Es hängt von dem ab, was der Algorithmus für “gute” oder “schlechte” Seiten hält. Es hängt aber auch von dem ab, was man selbst in der Vergangenheit so gesucht hat; über welches Netz man online ist; welche Cookies auf dem jeweiligen Rechner gespeichert sind und wahrscheinlich noch jeder Menge mehr Parameter.

Wenn zwei Menschen bei Google nach dem gleichen Thema suchen, dann ist also absolut nicht sicher, dass sie auch die gleichen Ergebnisse kriegen. Wer – wie im Video von Christoph & Lollo – den Rat bekommt, irgendwas bei Google zu recherchieren, der kann entweder vernünftigen Kram finden. Oder aber noch mehr Verschwörungsquatsch.

meme-algorithm

Und deswegen möchte ich kleines (natürlich nicht repräsentatives) Experiment starten. Ich hab mir ein Thema ausgesucht, das gut zum Video passt und bei dem vermutlich wirklich viele Menschen auf der Suche nach Informationen sind. Und zwar die Frage: “Soll ich mein Kind impfen lassen?”

Die verünftige, rationale, wissenschaftliche und richtige Antwort darauf lautet natürlich: Ja! (mit den logischen Ausnahmen natürlich, zB wenn es irgendwelche einschränkende medizinische Gründe o.ä. gibt). Aber welche Antwort kriegt man, wenn man diese Frage an Google stellt?

Diese hier:

Screenshot_2018-11-02 Soll ich mein Kind impfen lassen - Google-Suche

Ich habe diese Suche am 2.11.2018 in einem österreichischen WLAN (aber mit meinem privaten Computer) durchgeführt. Und ein anderes Ergebnis erhalten als ich es bekommen hatte, als ich das ganze testhalber früher in meinem eigenen WLAN zuhause in Deutschland gemacht habe. Deswegen steht an zweiter Stell der Ergebnisliste auch der Link auf ein Informationspotential des österreichischen Gesundheitsministeriums. Also eigentlich eh genau das, was man sich bei so einem Thema als seriöse Information erwarten kann. Interessanterweise steht aber an erster Stelle keine Behörde, wissenschaftliche Einrichtung oder ähnliches sondern der Link zu einem Artikel in einer Zeitung. Eine seriöse Zeitung zwar und der Inhalt des Artikels ist beim ersten Lesen auch durchaus in Einklang mit dem Stand der Wissenschaft. Aber eben doch nur eine Zeitung.

Auch auf Platz 3 findet man eine (Frauen)Zeitung, mit einem sehr kurzen aber zumindest nicht falschen Artikel. Dann kommt aber schon ein Link auf eine Seite aus der Schweiz mit all dem Verschwörungsquatsch den man sich so wünschen kann (inklusive NWO) und dem vielsagenden Titel “Zehn Gründe, warum Sie Ihre Kinder nicht impfen lassen sollten”. Weiter geht es mit Internetforen, einer Homöopathie-Seite, etc.

Das erste Fazit: Unter den ersten fünf Ergebnissen findet man drei Zeitungsartikel. Einmal wird das Thema vernünftig dargestellt, einmal vernünftig und sehr kurz und einmal unklar (bei “Fit und Gesund”). Einmal kriegt man üblen Verschwörungsquatsch und einmal offizielle und seriöse Informationen der zuständigen Behörde.

Das war jetzt einerseits schlechter als ich erwartet habe. Aber andererseits aber auch nicht ganz so katastrophal wie es sein hätte können. Aber das war eben MEIN Ergebnis. Andere Leute werden andere Links präsentiert bekommen. Und deswegen würde ich euch bitten: Führt die Suche ebenfalls durch! Und postet dann die Ergebnisliste/einen Screenshot in den Kommentaren. Es würde mich wirklich interessieren, wie sehr die Ergebnisse hier variieren.

Eine Anmerkung hab ich noch zum Schluss: Wenn man Google nach klassischen Fakten fragt, kriegt man mittlerweile auch direkt von Google eine korrekte Antwort. Wer etwa fragt “Wie groß ist die Erde?”, der erhält sofort und noch vor allen Internetlinks die richtige Antwort: 6371 Kilometer.

grossistdieerde

Warum kann man das Prinzip nicht ausweiten? Die Antwort auf die Frage “Soll ich mein Kind impfen lassen?” ist vielleicht ein klein wenig umfangreicher als nur eine einzelne Zahl. Aber wissenschaftlich und faktisch nicht weniger umstritten als die Größe der Erde. Warum kann Google nicht auch hier ebenso prominent auf die Erkenntnisse des Paul-Ehrlich-Institut”, der Gesundheitsbehörden o.ä. Einrichtungen verweisen? Und ja, das war eine rhetorische Frage: Mir ist schon klar, dass Google nicht so sehr an der Bereitstellung wissenschaftlich korrekter Fakten interessiert sondern mehr an den Daten der Nutzer und dem Geld von Werbekunden interessiert ist. Aber man wird ja noch mal hoffen dürfen…

Kommentare (51)

  1. #1 Peter
    Karlsruhe
    5. November 2018

    Hier mein Ergebnis in einem sauberen Browser (keine gespeicherten Cookies etc):

    https://www.bilder-upload.eu/bild-31be07-1541402115.jpg.html

  2. #2 Mars
    5. November 2018

    wie fast alles hat auch das vor- und nachteile, dass cookies gesetzt und algorithmen genutzt werden

    wer konkret was sucht, geht auch mal in andere suchdienste oder auf die 2te seite
    die schnelle info ist leider oft der eigenen ‘denkblase’ angepasst – dass empfinde ich als das grössere risiko

    denn wer das hören will, was er schon denkt (und wenn es auch kacke ist) ist doch damit schnell zufrieden, wenn es in den ersten zeilen steht
    ist die ‘verschwörung’ dahinter?

    zum ergebnis gehört auch immer selber nochmal nachdenken und abschätzen
    – das wird wichtiger denn je … aber oft vergessen!

  3. #3 Florian Freistetter
    5. November 2018

    @Peter: Ja, das ist dann doch ein sehr unterschiedliches Ergebnis. Und Geo sponsort da offensichtlich Google, für den ersten Platz…

  4. #4 Anders
    5. November 2018

    Mein Ergebnis ist das gleiche wie bei Peter, eine Position ist vertauscht, aber die Links sind die gleichen … in einem “verseuchten” Browser, aber ohne bewußte Themenrecherche vorher.

  5. #5 Eckbert
    5. November 2018

    Screenshot: https://www.bilder-upload.eu/bild-237a6c-1541406513.jpg.html

    Das Ergebnis ist (für mich) deprimierend: Nur der erste Link ist eine seriöse Quelle (GEO), danach wird es hanebüchen (Link 2, 3, 4). Keine einzige Behörde (zumindest bis Seite 3 von Google, danach habe ich nicht weitergesucht), kein Robert-Koch-Institut, nichts.

    Cookies werden immer gelöscht, ich wohne bei Frankfurt a.M.

  6. #6 tomtoo
    5. November 2018

    Gleiche Liste wie Peter habe nach dem Thema noch nie recherchiert.

  7. #7 noch'n Flo
    Schoggiland
    5. November 2018

    Ich hoffe, das funzt jetzt so:

    Ansonsten so:
    https://up.picr.de/34263055em.jpg

  8. #8 T
    5. November 2018

    Meine Ergebnisliste:
    1. Anzeige, Wer sollte sich impfen lassen? | Impfempfehlungen Deutschland‎, Anzeigewww.impf-dich.(…)/‎ Ein einfach verständlicher Überblick, für wen welche Impfungen empfohlen werden. Unabhängig & Gemeinnützig. Kostenloser Impfpasscheck
    Überprüfen Sie online, kostenlos und unkompliziert Ihren Impfpass!
    2. Impfung bei Kindern: Soll ich mein Kind impfen lassen? Das sagen die …
    https://www.geo.(…) › Magazine › GEO Wissen
    3. Impfen? Mein Kind braucht das nicht! | www …
    https://www.psychologiebringtdichweiter.(…)/…/impfen-mein-kind-braucht-das-nicht
    4. Gastbeitrag: Darum lasse ich mein Kind nicht impfen – Stadt Land Mama
    https://www.stadtlandmama.(…)/…/gastbeitrag-darum-lasse-ich-mein-kind-nicht-impfen
    5. Soll ich mein Kind impfen lassen, ja oder nein? – Homöopathie …
    https://www.heike-dahl.(…)/2017/01/07/soll-ich-mein-kind-impfen-lassen-ja-oder-nein/
    6. [PDF]Soll ich mein Kind impfen lassen – Verband Unabhängiger …
    https://www.heilpraktikerverband.(…)/images/stories/heilpraktiker/…/0116_Impfen.pdf

    Das erste Ergebnis ist zwar ein Verein, der Impfen empfiehlt, aber wird als Anzeige gelistet und fehlt bei weiteren Suchen. Bei der der zweiten Suche ist das erste Ergebnis dann auch bei mir GEO.
    Der Artikel in der Zeitschrift “psychologiebringtdichweiter” ist zwar in Ordnung, aber eben auch nur Presse.
    Die nächsten Treffer sind HP-Seiten, dann kommt eine Seite des real-Marktes (!) mit einem “Die einen sagen so, die anderen so”-Artikel, dann das Magazin Spiegel, dann irgendwelche Elternratgeberseiten.
    Weitere seriöse Seiten kommen erst viel weiter hinten, das RK-Institut würde ich so gar nicht finden.

    Das ist interessant, aber mir völlig unverständlich. Es wird hauptsächlich Mist gelistet, obwohl ich fast nur Seiten mit Wissenschaftsbezug lese.
    Allerdings lösche ich auch regelmäßig die cookies, vielleicht ist google einfach nur verwirrt?

  9. #9 Guenther
    5. November 2018

    Mein Ergebnis, auch aus Österreich, ist mit eurem identisch. Geh ich davon aus, dass manche keinen vollständigen Satz zusammenkriegen und geb “Kind impfen” ein, ist das Ergebnis fast identisch, die Pro-Seiten überwiegen, bei “Impfen ja oder nein” geht dann das Geschwurbel los.

  10. #10 Peter L
    Wien
    5. November 2018
  11. #12 Max
    5. November 2018

    Ich hab ein Mal meine Standardsuchmaschine (DuckDuckGo) genommen, dann aber für das Experiment auch nochmal Google benutzt. Es sieht hier nicht besser aus. https://imgur.com/a/ZH72M06

  12. #13 Intensivpfleger
    5. November 2018

    https://www.pic-upload.de/view-36223158/impfen.jpg.html

    Ist auch ein Unterschied, ob man deinen Suchsatz mit oder ohne Anführungszeichen bei Google eingibt. Mit Anführungszeichen erhalte ich “nur” 45300 Ergebnisse, und einen link zu einem Video, wo im Titel schon die Frage beantwortet wird (“Nein!!!”)…, sehr bedenklich.

    Gruß vom Intensivpfleger
    (gestern gegen Grippe geimpft)

  13. #14 RainerO
    5. November 2018

    Meine Suche aus einem österreichischen Netz mit einem ziemlich abgeschotteten Firefox, bzw. einem IE bringt exakt die Liste von Florian Freistetter.
    Ich habe auf diesem Computer noch nie nach diesem Thema gesucht. Am Abend versuche ich es noch von meinem Privat-PC.

  14. #15 LasurCyan
    5. November 2018

    https://abload.de/img/impfgoopnd8z.png

    Wie erwartet ist das Ergebnis absolut unbefriedigend. Saubere Aufklärung sähe anders aus.

  15. #16 ajki
    5. November 2018

    Möglicherweise ist das Suchergebnis (leider) ein Anzeichen dafür, dass – sozusagen – der “Algorithmus” funktioniert bzw. arbeitet. Denn die vorgegebene Frage “Soll ich…” enthält ja schon eine gewisse Werthaltung, die auf eine Grundskepsis schliessen läßt – mindestens in dem Sinne, dass der Suchende vor einem Hintergrund des Zweifelns verschiedene Standpunkte erwartet als Suchergebnis. Der Google-Algorithmus liefert entsprechend.

    Das kann man heikel finden – aber ähnlich wie die Link-Auswahl hinsichtlich der zahlenden Google-Kundschaft präferiert, ist Tante Google selbst natürlich ein Unternehmen. Als Unternehmen will es wiederkehrende Nutzer als prinzipielles Operationsziel, um eben auf Dauer seine Werbeerlöse aus den Besuchen zu generieren. D.h., der Algorithmus ist zwar vorbedingungsmässig “wertfrei” hinsichtlich der inhaltlichen Güte der angebotenen Links (sprich: er liefert Skeptikern blasengemäß Schrottlinks), aber andererseits hat der Algorithmus eine Art “Vorwissen” eingebaut, die auf den semantischen Unterscheidungsmöglichkeiten beruht. Auch der Zweifler wird also geschäftsmäßig bedient mit demjenigen, dass ihn voraussichtlich befriedigt.

    Wenn man wissen möchte, wie Google auf “neutrale” Suchen reagiert, muss man stattdessen “neutral” suchen lassen – also etwa rein stichwortbasiert. Auf das Stichwort “impfung” etwa liefert die Suchmaschine in einem cookie-freien Browser in D. unter den ersten 10 Antworten: 1. eine Seite von GlaxoSmithKline mit sicherlich zutreffenden Informationen (aber eben trotzdem: “PharmaMafia” 😉 ), 2. gelbe Liste, gewerblich und darunter jede Menge “normaler” und erwartbarer Links wie Wikipedia, Bundesgesundheitsministerium, RKI etc.

    Man bekommt von Google sozusagen dasjenige, von dem man wünscht, das man es bekommt. 😉

  16. #17 André Knöfel
    Lindenberg
    5. November 2018

    Hier ist mein Ergebnis:

    https://ibb.co/jjpPHf

    Gruß
    André

  17. #18 Alderamin
    5. November 2018

    Bei mir ganz ähnlich wie die schon verlinkten Ergebnisse. Geo und danach Schrott.

  18. #19 RPGNo1
    5. November 2018

    @noch’n Flo
    Du sitzt in der Schweiz, und Google hat dir vornehmlich diese Pages als relevant präsentiert. Interessant.

  19. #20 Reinhardt
    5. November 2018

    Meine Suche lieferte folgendes: (1) Über Google und dann (2) Über DuckDuckGo.

    Mein Ergebnis über Google stimmt im Wesentlichen mit den Ergebnissen meiner Vorposter überein, wobei die Reihenfolge der Einträge sich teilweise unterscheidet. Anmerken möchte ich aber, dass ich Google fast nie verwende.

    Anders sieht es bei meinem Ergebnis über DuckDuckGo aus, was ich häufiger verwende. Hier findet sich an fünfter Stelle ein Youtube-Link. Obwohl ich mir das Video nur ein paar Sekunden angesehen habe, sollte sich aus dem “Nein!” im Titel, der vorlesenden Computerstimme und dem Youtube-Benutzernamen “MainstreamSmasherTV” leicht erkennen lassen, worum es in dem Video geht …

  20. #21 roel
    5. November 2018

    @Florian Freistetter Die Qualität der Suchergebnisse von google hängt von vielen Faktoren ab. Einige hast du bereits aufgezählt einige fehlen, der wichtigste Faktor ist der Suchbegriff.

    Wenn du nach “Soll ich mein Kind impfen lassen?” suchst, werden dir zuerst die Seiten angezeigt, die genau diesen Satz beinhalten. Hier hast du zu aller erst geo und dann die anderen Seiten. Welche das in welcher Reihenfolge sind, ist mir jetzt erstmal egal.

    Wenn du deinen Suchbegriff aber verkürzt und nur nach Impfen suchst, sehen die Ergebnisse gleich anders meistens besser aus:

    1. Impfen-info (dot) de
    2. impfen (dot) de
    3. rki (dot) de
    gefolgt von je einer Seite vom Bundesgesundheitsministerium, der Apotheken-Rundschau und von wikipedia.

    Dann an
    7. Impfen-nein-danke (dot) Kot

    Ganze Sätze sind immer problematisch, da diese konkret so auf der Internetseite stehen müssen bzw. die Seiten bei denen die Sätze stehen als erstes angezeigt werden. Es gibt bei google eine Reihe von Suchparametern mit denen man die Ergebnisse verbessern kann. Hier https://www.onlinemarketing-praxis.de/uploads/pdf/suchparameter-google-uebersicht.pdf sind viele aufgeführt. Aber für eine schnelle Suche reicht ein einfacher Suchbegriff.

  21. #22 roel
    5. November 2018

    @Florian Freistetter Warum ist mein Kommentar in der Moderation?

  22. #23 Florian Freistetter
    5. November 2018

    @roel: “Warum ist mein Kommentar in der Moderation?”

    Weil das eben ab und zu vorkommt. Weil es hier einen automatischen Spamfilter gibt und ich nicht 24/7 vor dem PC sitze und live alles mitprüfe. Und – wie schon sehr oft gesagt: Wer von mir aktiv gesperrt wird, wird darüber informiert. Wer nicht informiert wurde, ist im Spam gelandet. Was ich korrigiere, sobald ich wieder den PC einschalte (und damit ist der Zeitpunkt zu dem ich den im Spam gelandeten Kommentar sehe identisch mit dem, an dem ich die Frage nach “Wo ist mein Kommentar?” sehe).

  23. #24 Florian Freistetter
    5. November 2018

    @roel: “Es gibt bei google eine Reihe von Suchparametern mit denen man die Ergebnisse verbessern kann.”

    Alles richtig. Aber: Wer ernsthaft wissen will, ob er sein Kind impfen lassen soll, wird sich nicht zuerst über Google-Suchmethodik u.ä. informieren. Sondern die Frage einfach bei Google eintippen (und man kann schon froh sein, dass es Google ist – mittlerweile hat ja bei überraschend vielen Leute YouTube Google als “Suchmaschine” abgelöst…)

  24. #25 Laie
    5. November 2018

    Das ist vielen nicht bewusst, wie sehr das bisherige Abfrageverhalten der Suchmaschine die Ergebnisse beeinflusst. Wie man Google subjektive Objektivität, oder objektive Subjektivität beibringen kann ist nicht klar.

    Ein Vergleich mit mehreren Suchmaschinen könnte zu mehr Objektivität führen, nur welche? Gibts da noch was, das brauchbar wäre?

    Google weiss auch nicht alles, man kann zum Spass mal im Suchfeld eingeben: “Stinkt Google?” und Google weiss das nicht! :)

  25. #26 roel
    5. November 2018

    @Florian Freistetter “Wer ernsthaft wissen will, ob er sein Kind impfen lassen soll, wird sich nicht zuerst über Google-Suchmethodik u.ä. informieren. Sondern die Frage einfach bei Google eintippen ”

    Ja leider, das wird ja auch durch Werbung suggeriert. Aber besser ist immer das wichtigste Wort der Frage (Impfen) und alles andere weglassen. Ganz schlicht und einfach. Sind dir zwei Begriffe gleichwertig wichtig, kannst du auch danach suchen: Kind impfen. Damit bekommst du auch hervorragende Suchergebnisse.

    Du hast natürlich Recht, viele geben das ganze so genau wie möglich ein und landen dann auf dubiosen Seiten. Die Frage soll ich mein Kind impfen, ist halt nicht mit ja oder nein oder 1,429 zu beantworten.

    Wenn es allerdings konkrete Antworten gibt, kannst du auch eine möglichst konkrete Frage stellen:
    “In welchem Alter wird man gegen Masern geimpft?”

    Und google liefert:

    “Anders als bei Erwachsenen ist für Kinder eine Impfung in zwei Schritten empfohlen. Die erste Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln sollte im Alter von 11-14 Monaten und die 2. Masern-Mumps-Röteln-Impfung im 2. Lebensjahr im Alter von 15-23 Monaten durchgeführt werden.”

    Aber wie oben bereits geschrieben, der wichtigste Faktor ist der Suchbegriff.

  26. #27 rolak
    5. November 2018

    Ui, Jay & Silent Bob^^ Das gibt einen Bonuspunkt – ooohnee, der Schreibwettbewerb ist ja vorbei. Ok Florian, dann gibts eben ZwetschgenZimtMarmelädchen für die Waffeln.

    sauberen Browser (keine gespeicherten

    Generell mir lieber und ganz speziell für solche Zwecke wie eigenkontextfreie Suche sind Suchmaschinen geeignet, die jegliche userinfo vor dem Weiterreichen an die eigentliche(n) Suchmaschine(n) wegschnippeln, zB DuckDuckGo().
    Verhindert selbstverständlich keineswegs, daß tippitoppi zum Suchmuster-getippt-wie-gesprochen passender Schwachfug passt. SM101 wär doch ein schöner Titel für den Anfängerlehrgang Suchmaschine, kommen bestimmt viele Neugierige aus Versehen hinzu :•)

  27. #28 rolak
    5. November 2018

    **MIST** s/passt/geliefert wird/

  28. #29 rauskucker
    5. November 2018

    Das ist ja spannend. Ich erhalte bei Google etwa die gleichen Treffer wie Peter, in etwas anderer Reihenfolge. Aber auf Platz 7 schon das Video mit den vielen Ausrufezeichen. Cookies wurden gelöscht, ich googele sehr viel nach Videos. War mir nicht klar, daß es kein eindeutiges Ergebnis für jede Suche gibt, sondern personen- bzw. rechnerbezogene.
    Interessant finde ich, daß kein einziger Treffer (außer dem mit dem Video) die Frage beantwortet. Man muß schon den Link anklicken und nachgucken.

  29. #30 HSc
    5. November 2018
  30. #31 uwe hauptschueler
    5. November 2018

    so sieht es auf meinem Handy mit uralten opera Browser und unterdrückten Bildern aus.
    [ALLE SHOPPINGNEWSBILDER
    Impfung bei Kindern: Soll ich mein Kind impfen
    lassen? Das …
    https://m.geo.de › geo-wissen-gesundheit
    Aus dem kollektiven Bewusstsein waren die Masern
    fast schon verschwunden. Doch dann tauchte das …
    Impfen? Mein Kind braucht das nicht! | www …
    https://www.psychologiebringtdichweiter.de › …
    06.12.2017 · Tausende Eltern lassen ihren
    Nachwuchs nicht mehr impfen. … die beweisen sollte,
    dass Kinder nach der Impfung gegen Mumps, Masern
    und Röteln autistisch werden.
    Soll ich mein Kind impfen lassen, ja oder nein? –
    Homöopathie …
    https://www.heike-dahl.de › 2017/01/07
    07.01.2017 · Es geht um Gesundheit und
    Verantwortung. Ich werde oft gefragt, wie ich zu
    Impfungen …
    Kinder impfen lassen: Pro & Kontra, wichtige Infos für
    Eltern …
    https://www.real.de › meine-familie › kin…
    … dritten Lebensmonat muss auch die Entscheidung
    getroffen werden: Soll ich mein Kind impfen lassen …
    Soll ich mein Kind impfen lassen? – Ein Vater berichtet
    https://www.lebeblog.de › kind-impfen-l…
    Bewertung: 1,0 – 1 Stimme
    27.01.2013 · Als Vater wurde Timur mit der Frage
    konfrontiert, ob er sein Kind impfen lassen soll.
    Gastbeitrag: Darum lasse ich mein Kind nicht impfen |
    STADT …
    https://www.stadtlandmama.de › content
    24.02.2015 · Das Thema Impfen ist sensibel – das
    haben gestern auch bei der Diskussion auf …
    Soll ich mein Kind impfen lassen? | SPIEGEL Plus
    http://www.spiegel.de › plus › soll-ich-mein-ki…
    13.09.2018 · Viele Eltern sind verunsichert: Haben
    Impfungen, etwa gegen Masern, Mumps und …
    Soll ich mein Kind impfen lassen – Verband
    Unabhängiger …
    PDF https://www.heilpraktikerverband.de › 01…
    zu einer Impfung drängen lassen. Babys soll- ten nach
    Möglichkeit gestillt werden, um in den 1.
    Fragen zum Impfen: Sieben wichtige Antworten | Baby
    und …
    https://m.baby-und-familie.de › Gesundheit
    Warum soll ich mein Kind noch gegen Kinderlähmung
    impfen lassen? Es gibt sie doch nicht mehr bei …
    Gibt es in Deutschland eine Impfpflicht? – Navigator
    Medizin
    https://www.navigator-medizin.de › 467-…
    20.02.2018 · Muss ich mich Impfen lassen für meinen
    Beruf? 7 Donnerstag, den 09. … Mein Kind soll was
    nehmen, was eventuell in 10 Jahren krank wird. Das
    beste, es gibt keine …

  31. #33 Ingo Buth
    Plön
    5. November 2018

    Impfung bei Kindern: Soll ich mein Kind impfen lassen? Das sagen die …
    https://www.geo.de › Magazine › GEO Wissen Gesundheit
    Tatsächlich ist die Zahl der konsequenten Impfverweigerer klein: Nach Schätzungen lassen nur wenige Prozent der Eltern ihre Kinder aus Überzeugung nicht …

    Impfen? Mein Kind braucht das nicht! | www …
    https://www.psychologiebringtdichweiter.de/…/impfen-mein-kind-braucht-das-nicht
    06.12.2017 – Tausende Eltern lassen ihren Nachwuchs nicht mehr impfen. … “Immer wieder hörte ich: ‘Ich kenne mein Kind besser als irgendwer sonst, nur ich … die beweisen sollte, dass Kinder nach der Impfung gegen Mumps, Masern …

    Soll ich mein Kind impfen lassen, ja oder nein? – Homöopathie …
    https://www.heike-dahl.de/2017/01/07/soll-ich-mein-kind-impfen-lassen-ja-oder-nein/
    07.01.2017 – Ich werde oft gefragt, wie ich zu Impfungen stehe und ob “man” sein Kind, oder sich, impfen lassen soll, oder nicht. Die Antwort hierzu ist sehr …

    Gastbeitrag: Darum lasse ich mein Kind nicht impfen – Stadt Land Mama
    https://www.stadtlandmama.de/…/gastbeitrag-darum-lasse-ich-mein-kind-nicht-impfen
    24.02.2015 – Gastbeitrag: Darum lasse ich mein Kind nicht impfen …. bringen konnte, stand fest, dass wir sie erstmal nicht weiter impfen lassen würden. … man und was man weiter impft, aber, dass dieses Kind sich erstmal erholen sollte.

    Kinder impfen lassen: Pro & Kontra, wichtige Infos für Eltern! real.de
    https://www.real.de/meine-familie/kinder-impfen-lassen-pro-und-kontra/

    Bereits vor dem dritten Lebensmonat muss auch die Entscheidung getroffen werden: Soll ich mein Kind impfen lassen? Bei dieser Frage scheiden sich die …
    Soll ich mein Kind impfen lassen? – Ein Vater berichtet – LebeBlog
    https://www.lebeblog.de/kind-impfen-lassen/
    Bewertung: 1 – ‎1 Abstimmungsergebnis
    27.01.2013 – Dies ist ein Artikel vom LebeBlog-Leser Timur. Als Vater wurde er mit der Frage konfrontiert, ob er sein Kind impfen lassen soll. Er gibt uns nun …

    Soll ich mein Kind impfen lassen? | SPIEGEL Plus
    http://www.spiegel.de/…/soll-ich-mein-kind-impfen-lassen-a-e893ab27-0134-4189-9f20-dd84...
    13.09.2018 – Viele Eltern sind verunsichert: Haben Impfungen, etwa gegen Masern, Mumps und Röteln, gefährliche Nebenwirkungen? Überwiegt das …

    [PDF]Soll ich mein Kind impfen lassen – Verband Unabhängiger …
    https://www.heilpraktikerverband.de/images/stories/heilpraktiker/…/0116_Impfen.pdf
    Wenn ja, wann und gegen welche Krankhei- ten? Diese Fragen stellen sich Eltern oft schon vor der Geburt ihres Kindes. Die Münchner. Kinderärzte Dr. Martin …

    Fragen zum Impfen: Sieben wichtige Antworten | Baby und Familie
    https://www.baby-und-familie.de/…/Fragen-zum-Impfen-Sieben-wichtige-Antworten-…
    Für Kinder sind viele Impfungen vorgesehen, die teils tödlichen Krankheiten vorbeugen …

    Warum soll ich mein Kind noch gegen Kinderlähmung impfen lassen?
    Wogegen sollen wir unser Baby impfen lassen? | Eltern.de
    https://www.eltern.de/baby/gesundheit-und-ernaehrung/fragen-impfen.html
    Pro oder contra Impfen – wo stehen wir? Welche Impfungen soll unser Baby bekommen? Diese Fragen gehören zu den wichtigsten Eltern-Entscheidungen im …

  32. #34 JaKa
    6. November 2018

    Eine echt tolle Untersuchung, Und ich muss sagen das ich schon leicht schockiert bin über die Suchergebnisse. Ich habe da schon ein paar mehr Seiten erwartet von offizieller Seite oder aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen.

    https://www.bilder-upload.eu/bild-68c029-1541491239.png.html

    Ok du hast dir natürlich eine Fragestellung ausgesucht wo besonders viele antiwissenschaftlich eingestellt sind.
    Ähnliche viele schwachsinnige Seiten oder Artikel die schon so suggestiv Fragen findet man bei der Frage “Ist die Erde rund?”.
    Danke für den Artikel damit habe ich nicht gerechnet.

  33. #35 noch'n Flo
    Schoggiland
    6. November 2018

    @ uwe hauptschüler:

    Sehr geschickt, auch noch die fragwürdigen Seiten hier zu verlinken.

  34. #36 Christian Berger
    6. November 2018

    Was mich ja immer nervt sind Leute die mich wegen Fakten fragen, die sie genau so gut, oder sogar noch schneller in automatischen Systemen nachschauen hätten können.

  35. #37 Maxim
    6. November 2018

    Nur als Info – wenn ihr den Quatsch hier auch noch ständig verlinkt, hilft das den entsprechenden Seiten noch besser dabei ihre Position weiter zu festigen oder gar zu verbessern. Auch wenn bei SB die Kommentarlinks ein “no-follow”-Attribut haben, können sich die Links hier durchaus positiv auf die oben erwähnten Seiten auswirken. Vor einer Weile hat Google übrigens den Such-Algorithmus auch gerade im Bezug auf Finanz- und Medizinthemen verbessert, um hier relevantere Ergebnisse zu liefern. Leider ist immer noch viel zu viel Müll dabei. Aber so ist das leider bei fast jeder Suchanfrage.

  36. #38 uwe hauptschueler
    6. November 2018

    @ 35 noch’n Floh
    zu viel der Ehre. Nur zu blöd hier mit dem Handy screenshots einzubinden.

  37. #39 Martin
    Dürrlauingen
    6. November 2018

    1. Eintrag: der GEO-Artikel
    2. Eintrag: “Impfen? – Mein Kind braucht das nicht”
    3. Eintrag: “Darum lasse ich mein Kind nicht impfen”
    4. Eintrag: die erwähnte Homöopathie-Seite

    Ich mache mir da echt Sorgen wenn Eltern das lesen und es als bare Münze nehmen.

  38. #40 FrankhattekeineZeit
    Dortmund
    7. November 2018
  39. #41 uwe hauptschueler
    7. November 2018

    Wie müsste das Robert Koch Institut seine Webseite optimieren um bei der Frage “Soll ich mein Kind impfen lassen? ” als Suchergebnis vorne auftaucht? Selbst diese Seite wird trotz 40 Kommentaren immer noch nicht durch Google gefunden.

  40. #42 roel
    7. November 2018

    @uwe hauptschueler So sieht die Seite jetzt aus: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/impfen_node.html

    oder so: https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html;jsessionid=25ABAE532AB16026A94E3F7725B754A8.1_cid363

    Es fehlt dort einfach der Satz: “Soll ich mein Kind impfen lassen? ”

    Wird nach Impfen gesucht ist das RKI an Stelle 3

  41. #43 noch'n Flo
    Schoggiland
    8. November 2018

    Ich hatte ja gestern mal wieder einen dieser “Helden” in meiner Sprechstunde: er erzählte mir, dass er im Leben (> 50 Jahre) noch nie eine Impfung bekommen habe; dass er noch nicht tot sei, nimmt er nun als Beweis dafür, dass man Impfungen nicht braucht.

    Ich habe ihm daraufhin vom Konzept des Herdenschutzes erzählt, bezweifle aber, damit zu ihm durchgedrungen zu sein…

  42. #44 Captain E.
    8. November 2018

    @noch’n Flo:

    Wie schafft man es, in dem Alter nicht die klassischen Polio- oder Pockenimpfungen bekommen zu haben? Da wurde man doch (in Deutschland) seinerzeit gar nicht groß gefragt. Oder Tetanus? Da wird man doch vom Onkel Doktor schon bei der kleinsten Wunde gefragt.

  43. #45 Werner Roepke
    8. November 2018

    “soll ich mein Kind impfen lassen” ist eine Frage, die ich nur an meinen Hausarzt richten sollte, nicht an eine Suchmaschine. Tante Google ist ein gut programmierter Automat, der Arzt (normalerweise) ein sehr gut ausgebildeter Mensch.

  44. #46 PDP10
    8. November 2018

    @Werner Roepke:

    Das ist zwar richtig, hat aber mit dem Thema des Artikels da oben genau nichts zu tun.

  45. #47 Harald
    12. November 2018

    Wäre ja auch völlig Absurd, wenn Google die Ergebnisse nach vermeintlicher “Wahrheit” rankt, diese kann nämlich je nach Standpunkt und Ideologie ganz unterschiedlich empfunden werden, wer entscheidet dann? Und “Behörde(n), wissenschaftliche Einrichtung(en) oder ähnliches” vorne zu reihen ist unmöglich (alleine die unscharfe Definition incl. “oder ähnliches”) zeigt es schon, und in den meisten Ländern dieser Welt kann man Behörden sicher nicht grundsätzlich vertrauen.

    Das eigentliche Problem ist, die Leute verstehen nicht wie Internetsuchen “ticken”, erwarten sich eine “Wahrheitsmaschine”, und hyperventilieren dann wenn dem nicht so ist.

  46. #48 Florian Freistetter
    12. November 2018

    @Harald: “wenn Google die Ergebnisse nach vermeintlicher “Wahrheit” rankt,”

    Ich hab aber auch extra dazu gesagt, dass es mir um Themen geht, wo die Antwort eindeutig formulierbar ist.

  47. #49 roel
    12. November 2018

    @Florian Freistetter
    Passt auch zum Thema: https://www.nature.com/articles/d41586-018-07034-4

    Heidi Larson sagt, die nächste große Epidemie werde aufgrund von Fehlinformationen in sozialen Medien ausbrechen, die das Vertrauen in Impfungen untergraben. Sie fordert daher, dass soziale Medien solche Fehlinformationen unterbinden.

  48. #50 Jochen
    18. November 2018

    Florian, Du schreibst “Was man sieht, wenn man Google nachschaut, hängt nicht nur davon ab, wer sich dort gerade mit Werbegeld die vorderen Plätze in der Ergebnisliste eingekauft hat.”

    Ich habe bisher noch nirgends davon gelesen, dass Plätze in der Ergebnisliste gekauft werden können (natürlich drum herum auf der Seite, das ist klar). Ich mag das auch nicht so ohne weiteres glauben, weil das Vertrauen, optimale Suchergebnisse aus Benutzersicht zu bekommen ein wichtiger Erfolgsfaktor für Google ist. Eine Suchseite mit besseren Ergebnissen ist schließlich schnell gefunden.

    Hast Du eine seriöse Quelle für diese Behauptung?