Die Science Busters (also auch ich) haben in diesem Jahr schon einen coolen Preis gewonnen: Den “Salzburger Stier”, laut Eigenbezeichnung der “Kabarett-Oscar”. Wir (also auch ich) wollen aber gerne noch einen zweiten Preis gewinnen. Beziehungsweise ganz allgemein natürlich so viele Preise wie nur irgend möglich! Aber momentan steht nur ein Preis für uns zum Gewinnen bereit – und zwar der Österreichische Kabarettpreis in der Publikumswertung. Den wollen wir selbstverständlich unserer Liste an Auszeichnungen einverleiben. Das geht aber nur, wenn das Publikum (also quasi eh alle) für uns abstimmen. Das kann man hier tun. Und zwar einmal noch bis zum 12. November. Momentan liegen wir zwar in Führung. Aber das kann sich ändern – die Konkurrenz schläft nicht! (Also vermutlich schon, irgendwann in der Nacht – aber sie kann immer noch aufholen!)

Macht uns zum Sieger und bekommt dafür Waffeln!

Macht uns zum Sieger und bekommt dafür Waffeln!

Ich habe ja schon im vorletzten “WRINT Wissenschaft”-Podcast unter dem Schlachtruf “Zu den Waffeln!” zum Voten für die Science Buster aufgerufen. Weil es nicht sein kann (und soll), dass intelligente und lustige Wissenschaft gegen Stammtischwitze und ähnlich geartete Sendungen verliert! Zwecks Motivation habe ich offiziell und öffentlich versprochen, ein Podcasthörertreffen (zu dem aber auch gerne Blogleser kommen können) zu veranstalten bei dem dann alle Waffeln bekommen! Aber natürlich nur, wenn wir den Preis auch gewinnen! Sollte das so sein, schaffe ich vielleicht auch zwei Treffen; eines in Österreich und eines Deutschland – mal sehen. Zuerst müssen wir ja erst mal gewinnen. Dazu muss gevotet werden.

Und wer vom Zuckerbrot der Waffel nicht ausreichend motiviert ist, der kann gerne auch die Peitsche haben 😉 Ich bin natürlich auch gerne bereit zu drohen, um den Preis zu kriegen. So wie in diesem Video:

Und falls ihr euch lieber von einem herrischen Professor zum Voten überreden lasst, dann hat mein Kollege Professor Helmut Jungwirth den passenden Aufruf für euch:

Das ganze geht natürlich auch komplett desinteressiert:

Ich hab überlegt, auch noch ein Video mit niedlichen Katzen o.ä. zu machen. Aber das sollte jetzt eigentlich reichen, oder? Hab ich schon erwähnt, wo man abstimmen kann? Das kann man hier tun. Und wenn ihr es tut, würd ich mich wirklich sehr freuen.

Ihr sollt (müsst!) aber nicht nur für die Science Busters abstimmen. Ihr könnt uns auch live auf der Bühne sehen. Momentan befinden wir uns gerade zwischen Österreich und der Schweiz, also in Liechtenstein. Dort spielen wir heute (07.11.2018) Abend im “Theater am Kirchplatz” in Schaan unsere aktuelle Show “Warum landen Asteroiden immer in Kratern?” (Tickets und Informationen.

Die gleiche Show kann man am Wochende in Basel sehen. Am Freitag und am Samstag (9/10.11.2018) werden wir im “Fauteil” auftreten (“Tickets und Informationen.

SB-Tourdaten-NovDez

Und dann kommen wir endlich wieder mal nach Berlin! Am 17.11.2018 kann man uns dort mit unserer neuen Show “Wer nichts weiß muss alles glauben!” sehen (Tickets und Informationen.

Wenn wir in Berlin auftreten, dann haben wir den Preis ja schon gewonnen (oder auch nicht, was sehr schade wäre). Vielleicht hab ich dann ja schon ein paar Waffeln dabei für alle, die nach der Show am Büchertisch vorbei kommen und mir versichern, dass sie für uns abgestimmt haben 😉 Was man übrigens hier tun kann.

Bis bald in Liechtentein, Basel oder Berlin. Oder irgendwann später beim großen Waffelfest!

Kommentare (26)

  1. #1 Guenther
    7. November 2018

    Hab grad zum 2. Mal gevotet. Bei dem Vorsprung könnt ihr ja eigentlich nicht verlieren. Und wenn’s schon ein Waffelessen in AT gibt, dann bitte in OÖ 😉

  2. #2 Withold Ch.
    7. November 2018

    Endlich auch mal in Basel, werde da sein!

  3. #3 Bullet
    7. November 2018

    Oha … ich seh schon, das Voting ist denkbar knapp. Die Science Bustiers liegen hauchzart vorn.

  4. #4 Michael
    7. November 2018

    Ganz schön plump! Ich habe euch nicht gewählt.

  5. #5 Christian Berger
    7. November 2018

    Für die die jetzt verzweifelt den Link zur Abstimmung suchen. Hier:
    https://kabarettpreis.at/voting_2018

  6. #6 bruno
    7. November 2018

    @#4 Dödel.
    Ich habe gevoted – aber ich weigere mich, hier einen Kommentar zu schreiben.

  7. #7 Ursula
    7. November 2018

    Hab euch sehr gerne gewählt!
    @Michael
    Ich hätte sonst von der Möglichkeit zu voten nichts erfahren.
    Nix da mit plump!

  8. #8 Jolly
    7. November 2018

    Plump? Vielleicht. Aber ist es auch verwerflich? Wohlwissend:

    Eine reine Zuschauerwertung ist – wie bei allen Online-Abstimmungen – nie repräsentativ. Weil es eben dann auch darauf ankommt, wer in seinem Umfeld mehr Leute zum Abstimmen motivieren kann. Was ein Maßstab für Vernetzung ist, aber nicht zwangsläufig für eine gute Kabarettsendung. (Vrgl.)

    Auch eine Überlegung wert: man kann einfach für die Science Busters stimmen, in der Hoffnung, dass man dann von denen die nächsten 2 Jahre nicht mehr belästigt wird (was das Voting angeht). Man muss dazu weder diese noch eine der anderen Sendungen angeschaut haben.

    Die “blaue Welle” ist in den USA ausgeblieben, eine “rosa Welle” scheint in Österreich gerade durchs Land zu rollen (da hat sich schon ganz ordentlich was aufgetürmt, aktuell 52%).

  9. #9 CM
    7. November 2018

    Also ich empfinde Scham: Als Deutscher für einen österreichischen Preis votieren? Das werde ich nicht machen. Doch ich gönne es euch!

    Der Salzburger Stier? Cooler geht nimmer (außer natürlich ‘n Preis vom unterhaus 😉 )! Aber etwas obendrauf natürlich schon. Also toi, toi, toi!

  10. #10 Florian Freistetter
    7. November 2018

    @CM Den Deutschen Kleinkunstpreis haben wir uns 2016 im Mainzer Unterhaus abgeholt 😉

  11. #11 Guenther
    7. November 2018

    @CM Als Deutscher für einen österreichischen Preis voten?!? Aha, ich dacht, wir wären eh alle Europäer. Ich wohn seit 12 Jahren in Österreich und, Du wirst es nicht glauben, ich würd sogar für einen deutschen Preis voten (wenn er nicht von einer alternativen Partei gestiftet ist)! Sorry, vergesst meinen politischen Ausflug!

  12. #12 noch'n Flo
    Schoggiland
    8. November 2018

    Mal so ganz grundsätzlich: es gibt ja viele Arten von Waffeln. Über welche genau sprechen wir hier? Und wieviele?

    http://weebls-stuff.com/toons/waffles-animated-music-video-mrweebl/

  13. #13 bolle
    Berlin
    8. November 2018

    Aaaaah, ick bin Waffelsüchtich…ditt iss Missbrauch 😉
    Werde am 17.11. extra uff meene lebensnotwendije Currywurst vazichten, um mir’n paar Waffeln einzuwerfen. Ick bringe Currypulver mit, statt Puderzucker! Ick freu ma wie…Bolle!

  14. #14 noch'n Flo
    Schoggiland
    9. November 2018

    @ FF:

    Nachdem Muddi mich die letzten Tage wiederholt gebeten hatte, doch zu Euren Vorstellungen in Basel zu gehen (weil sie ja in 2 Wochen in Wien nicht dabei ist), und obwohl unser Babysitter leider kurzfristig keine Zeit hatte, haben wir soeben spontan beschlossen, Eure Vorstellung am morgigen Samstag zusammen mit unseren Jungs heimzusuchen.

    Der Grosse (wird in 4 Wochen 9 Jahre alt) interessiert sich sowieso schon seit Jahren für Astronomie (und steht in diesem Unterrichtsfach – ich habe an anderer Stelle schon berichtet, dass das seit Neuestem in der Schweiz in der 3. Klasse auf dem Lehrplan steht – auf einer glatten 6), der Kleine (wird im Februar 7) findet derzeit einfach nur alles mit Weltraum cool (was vor 2 Wochen auf der Doctor-Who-Convention in Kassel nur noch verstärkt wurde).

    Muddi hat sich gestern mal Euer aktuelles Programm genauer angeschaut und meinte, dass das genau die Fragen abdecke, mit denen unsere Söhne seit einiger Zeit immer zu uns kommen.

    Hoffe sehr, sie irrt da nicht…

    Egal – wir sehen uns morgen Abend!

  15. #15 noch'n Flo
    Schoggiland
    9. November 2018

    Ach, ja: mein Angebot an Herrn Puntigam gilt selbstredend weiter… auch morgen Abend…

  16. #16 noch'n Flo
    Schoggiland
    9. November 2018

    noch ein kleiner Nachtrag @ FF:

    Unser Grosser (Till) ist inzwischen sehr aufgeregt, Eure morgige Show zu besuchen und hat schon eine sehr konkrete Frage:

    Was passiert mit der Materie, die von sterbenden Sternen abgestossen wird, und wie genau werden aus den daraus resultierenden Staubwolken/Nebeln neue Sterne?

    Vielleicht kannst Du das ja spontan in die morgige Show einbauen – ansonsten wird er Dich gerne nach der Show persönlich dazu (und zu einigem mehr) löchern…

  17. #17 noch'n Flo
    Schoggiland
    9. November 2018

    Und wenn ich gerade dabei bin – eine Frage vom Kleinen (Urs):

    Warum kann man dunkle Materie nicht sehen?

    (Zur Erklärung: als wir vor 4 Wochen in New York waren, haben wir im “Natural History Museum” den Film “Dark Universe” von Neill de Grasse Tyson gesehen; seitdem denkt unser Kleiner sehr darüber nach, wie es sein kann, dass es neben dem sichtbaren auch ein unsichtbares Universum geben kann.)

  18. #18 Florian Freistetter
    10. November 2018

    @Nnf: Spontan in die Show einbauen wird schwer; da ist die Struktur eigentlich fix; da lässt sich ein komplett neues Thema schwer einbauen. Aber danach am Büchertisch beantwort ich gern Fragen!

  19. #19 noch'n Flo
    Schoggiland
    10. November 2018

    @ FF:

    Aber danach am Büchertisch beantwort ich gern Fragen!

    Kein Problem! Wieviele Stunden [*] hast Du dafür eingeplant? 😉

    [*]
    Unsere Jungs haben wirklich viele Fragen an Dich…

  20. #20 noch'n Flo
    Schoggiland
    10. November 2018

    @ FF:

    Sorry, dass es mit dem “Hallo” sagen nicht mehr geklappt hat. Eure Show war zwar echt toll, aber für unsere Jungs wurde es dann doch etwas zu lang, so dass wir in der Pause gegangen sind. Die etwas langatmige Anfangssequenz mit der adligen Abstammung von Prof. Jungwirth fanden die beiden zwar “total langweilig”, aber zum Verständnis der Gags fehlt ihnen natürlich auch das Hintergrundwissen.

    Aber die Nummer mit dem essbaren Schwamm und vor allem die mit dem schwarzen Loch fanden beide dann wieder richtig klasse – schwarze Löcher faszinieren die beiden sowieso schon seit einiger Zeit. Und unser Grosser meinte anschliessend, er habe Deine Erklärung “fast verstanden” (wir werden das Ganze mit den beiden morgen noch einmal aufarbeiten und selber im Wohnzimmer nachstellen).

    Also nichts für ungut, dass wir früher gegangen sind, an Eurer Performance hat es auf keinen Fall gelegen.

    Wir sind Dir dann auch noch im Innenhof über den Weg gelaufen, aber unser “Hi!” hast Du wohl nicht mitbekommen, da Du gerade sehr konzentriert am Telefonieren warst.

    Wenn Ihr in – sagen wir mal – 2 Jahren wieder in Basel seid, machen wir noch einen Versuch. Und ich werde Euch ja übernächste Woche beim Oberhummer-Award nochmal sehen, da bringe ich dann auch etwas zum Signieren mit.

    Hoffe, Euch hat es in Basel gefallen – Muddi und ich mögen ja das Tabourettli sehr, vor allem wegen der – durch die Enge der Tische bedingten – Kuscheligkeit im Publikum (dürfte aber wohl der Alptraum jedes Brandschutzbeauftragten sein). Muddi und ich sind nächste Woche Sonntag schon wieder im Fauteuil, da tritt dan Vince Ebert auf.

    Kommt bald wieder!

  21. #21 Florian Freistetter
    11. November 2018

    @nnf: Wir kommen auf jeden Fall wieder. Nach der Pause gabs dann noch jede Menge Experimente gekommen (inklusive Verkostung der Ergebnisse…)

  22. #22 Christian Berger
    12. November 2018

    Kann man denn schon Orte für das Waffelessen vorschlagen? Ich wäre ja für den Ort mit dem wunderschönen namen “Oberkotzau”. Den gibts wirklich und vermutlich war Florian da sogar schon mal kurz. Der liegt am Saaleradweg. Ich könnte da wahrscheinlich sogar einen größeren Raum mit Sitzplätzen und Küchenzeile organisieren.

  23. #23 Withold Ch.
    13. November 2018

    Hallo Florian

    das war ganz nicht schlecht, wie man hier in Basel zu sagen pflegt!
    Nein, ich war wirklich angenehm überrascht, man muss Euch einfach live gesehen haben!
    Hoffentlich reicht es das nächste Mal mit noch’n Flo zusammen ein Bier trinken zu gehen …

  24. #24 Florian Freistetter
    13. November 2018

    @Withold: Vielen Dank! (Und ja, die Science Busters sollte man live gesehen haben; ist ein großer Unterschied zum Fernsehen)

  25. #25 Ursula
    13. November 2018

    Geschafft!
    Gratulation!

  26. #26 noch'n Flo
    Schoggiland
    13. November 2018

    ist ein großer Unterschied zum Fernsehen

    Stimmt. Aber jetzt, wo Ihr den Österreichischen Kabarettpreis gewonnen habt, könnt Ihr ja vielleicht mal mit dem ORF reden, das Sendeformat ein wenig günstiger für Euch zu gestalten…

    Glückwunsch auch von mir!