Wenn Licht auf ein Atom trifft, kann das Atom Licht einer ganz speziellen Farbe absorbieren. Diese Farbe fehlt später im Lichtspektrum. Man sieht dort dann eine dunkle “Spektrallinie”.
—————————–

Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres gibt es eine neue Lektion; Details zum Projekt gibt es hier. Wer möchte, kann über meinen Instagram-Account bzw #astronomie365 mit dabei sein.

Ich hab die Domain astronomie365.de eingerichtet unter der die gesammelten Blogartikel erreichbar und leichter verlinkbar sind.

Falls jemand Lust hast, sich grafisch besser auszutoben als ich und die Bilder für andere Zwecke anders formatieren will findet man die Rohdaten der Bilder hier bei Google Drive. Die Texte dazu gibt es bei den jeweiligen Blogartikeln (Solange ich als Autor genannt und die Texte nicht verändert werden, können diese Bilder gerne weiterverwendet werden).

Text Tag 79

Tag 79/365: Wenn Licht auf ein Atom trifft, kann das Atom Licht einer ganz speziellen Farbe absorbieren. Diese Farbe fehlt später im Lichtspektrum. Man sieht dort dann eine dunkle “Spektrallinie”.

Kommentare (3)

  1. #1 Desiree
    Wien
    21. März 2019

    Guten Tag Herr Florian, Leute meinen das dieses Jahr wieder die Welt untergehen soll und zwar entweder dieses Monat oder in April und der Grund dafür ist Planet X, Nibirus. Ich wollte fragen ob du vielleicht irgendwelche Beiträge dazu hast und mir somit die Angst nehmen könntest

  2. #2 Captain E.
    21. März 2019

    @Desiree:

    Kein Himmelskörper in diesem Sonnenesystem wurde jemals offiziell “Planet X” oder “Nibiru(s)” genannt. Trotzdem hätte so ein Planet, Komet oder Asteroid die Erde schon dutzende Male zerstören sollen. Passiert ist offensichtlich noch niemals etwas derartiges, der wir sind noch hier und die Erde zieht ihre Bahn um die Sonne wie in den über 4 Milliarden Jahren zuvor.

    Wieso sollte es also dieses Mal anders sein?

    Und noch einmal: Alles bekannte, was die Erde ernsthaft in Gefahr bringen könnte, ist definitiv nicht auf Kollisionskurs: Umgekehrt ist alles unbekanntes, das gefährlich werden könnte, entweder viel zu klein, um mehr zu sein als ein lokales Ereignis, oder ist noch dutzende oder hunderte Jahre entfernt. Im All kann man nämlich Beobachtungen machen, und das geschieht auch. Ein Himmelskörper der der Erde nahe kommen und sie sogar gefährden könnte, wäre ziemlich lange vorher auszumachen, und das lässt sich auch nicht verheimlichen. Viel zu viele neugierige Augen starren in den Himmel, aber da kommt nichts.

    Also keine Panik! Die Welt geht dieses Jahr nicht wegen irgendetwas astronomischen unter.

  3. #3 Florian Freistetter
    21. März 2019

    @Desiree: Schau mal hier, da findest du sicher was: http://2012faq.de Die Welt wird nicht untergehen!