Beim 50tägigen Countdown zum Mondlandungsjubiläum hab ich heute einen Veranstaltungstipp. Zumindest für alle die in Wien wohnen oder bis heute Abend dorthin fahren wollen. Da kann man nämlich im “Aera” (Gonzagasse 11, 1010 Wien) zu “Skeptics in the Pub” gehen und sich einen Vortrag von Holm Hümmler anhören. Das Thema lautet “50 Jahre Mondlandung – oder doch nicht?” und so wird die Veranstaltung offiziell angekündigt:

“Ein großer Schritt für die Menschheit – oder der größte Betrug des 20. Jahrhunderts? Im Juli wird der 50. Jahrestag der Apollo-11-Mission gefeiert. Knapp 22 Stunden verbrachten Neil Armstrong und Buzz Aldrin bei der ersten von sechs bemannten Landungen auf dem Mond. Eine ganze Anzahl von Zweiflern bestreitet aber, dass die Mondlandungen jemals stattgefunden haben. Sie verweisen auf suspekte Fotos und Filmaufnahmen, auf denen sie Kulissenschieber mit Jeans und langen Haaren erkannt haben wollen, oder erklären den Flug durchs All wegen tödlicher Strahlung für unmöglich. Der Physiker Dr. Holm Hümmler (Frankfurt/M.) beschäftigt sich seit langem mit den technisch-naturwissenschaftlichen Aspekten von Verschwörungstheorien. Was ist dran an solchen Behauptungen? Und wie kann man die Schlüsselthesen der Verschwörungsgläubigen selbst prüfen?”

Der Eintritt ist frei. Ich werde leider nicht kommen können; ich bin nicht in Wien. Aber wenn ihr dort seid – schaut vorbei!

———————————
Der komplette Countdown: 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 |19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07 | 06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01 | 0

Kommentare (5)

  1. #1 Bens
    18. Juni 2019

    wenn es nicht so unfassbar teuer wäre, müsste man so einen Deppen bei der nächsten bemannten Landung mit auf den Mond nehmen. dort muss er dann vor laufender Kamera abschwören und sagen “ja, ich bin auf dem Mond”. Und wenn er es nicht tut, wird er da gelassen

  2. #2 Bens
    18. Juni 2019

    noch was anderes: diese Webseite hier ist so unglaublich zugesch*ssen mit Werbung. und gar nicht mal übermäßig seriöse (ich weiss, Werbenetzwerke, Browsing-History, selbst schuld … hm vielleicht), das färbt für den ungeübten Besucher u.U. auch etwas auf deine Inhalte ab. wenn ich nicht wüsste, dass du es bist, würde ich diese Webseite erst mal nur als semiseriös betrachten.

    Im Gegensatz dazu ist ja wrint.de komplett werbefrei und angenehm aufgeräumt. Kannst du mal rausfinden was das den Holgi übers Jahr kostet? Erspart dir die Werbung hier nur Kosten, oder springt da noch was für dich raus?

    einmalig einen Hunni oder einen Zehner im Jahr wäre wären mir deine Inhalte schon wert.

  3. #3 Florian Freistetter
    18. Juni 2019

    @Bens: “Erspart dir die Werbung hier nur Kosten, oder springt da noch was für dich raus?”

    Das Problem an der Sache: Ich betreibe Scienceblogs nicht; ich bin nur einer von vielen Autoren die hier schreiben. Ich kann das also nicht abdrehen, auch wenn mir wer Geld zahlt. Ich könnte höchstens SB.de verlassen und anderswo schreiben. Dann wären aber knapp ~6000 Artikel inklusive Kommentare weg bzw. wenn ich sie umsiedele würden die unzähligen Links der letzten 11 Jahre die auf meine Artikel verweisen nicht mehr funktionieren. “Rausspringen” tut hier insofern etwas für mich, als ich ein wenig Geld von den Betreibern der Seite (dem Konradin-Verlag) kriege; je nachdem wie viele Leute meine Seiten aufrufen…

    Aber schreib das doch mal hier: http://scienceblogs.de/technik-kummerkasten/ Wenn sich genug melden die Geld für eine werbefreie Seite zahlen wollen, dann wird sowas vielleicht auch umgesetzt

  4. #4 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. Juni 2019

    @ Bens:

    Schon mal einen Ad-Blocker ausprobiert? 😉

  5. #5 Braunschweiger (DE)
    18. Juni 2019

    @Bens: Warum sich gleich zweimal aufregen, wenn es doch mit ein wenig Überlegung überhaupt nicht notwendig ist.

    1. – Lass die Deppen doch Deppen sein; sie schließen sich selbst aus der Mainstream-Gesellschaft aus. Für mich ein Zeichen tiefgreifender psychischer Defekte, und -naja- ein wenig Selektion sollte doch auch schon sein. Abgesehen davon, dass niemand von uns, der/die nicht jetzt schon oder demnächst Astronaut/in ist, jemals auf einem Raumschiff oder -station sein wird: falls wir jemals “in die Sterne reisen”, werden die Deppen und VT-ler einfach nicht mitgenommen — genauso, wie verurteilte Straftäter + Extremisten auch nicht.

    2. Meiner einer hat hier auf dem Firefox-Browser ein Add-on uBlock Origin und NoScript installiert und einiges selektiv freigegeben. Ich habe nicht ein einziges Stück Werbung hier, keine Pop-Fenster, und es läuft gut. Das wird den Betreiber von SB (Konradin) nicht freuen, weil durch Werbung der Kram finanziert wird, aber bitte: ich darf auf meinen Rechner reinlassen oder nicht-reinlassen, wen ich will. Also, entweder ertragen — oder…