Heute gibt es in meinem 50tägigen Countdown zum 50. Jubiläum der Mondlandung was zum Hören. Mein Podcast-Kollege Holger Klein hat im letzten Jahr mit Christopher Lauer geredet. Der hat eine Bachelorarbeit mit dem Titel “Umstände und Voraussetzungen für Wernher von Brauns Eintritt in das Heereswaffenamt” verfasst und darin untersucht, wie Wernher von Braun eigentlich seine große Karriere gemacht hat.

Genie oder Blender? (Bild: NASA/MSFC, gemeinfrei)

Wernher von Braun gilt wie kein anderer als der Kopf hinter dem ersten Flug zu Mond; ohne seine Arbeit an den V2-Raketen und später seiner Arbeit im Apollo-Programm wäre die NASA nicht zum Mond gekommen. Aber war das wirklich so? Dass von Braun nicht so unwissend über die grauenhaften Zustände in den Konzentrationslagern war, in denen die für den Bau der V2-Raketen verwendeten Zwangsarbeiter lebten, ist mittlerweile klar. Aber Lauer ist auch der Meinung, dass von Braun generell nicht so begabt und wissend war, was die Raumfahrttechnik angeht. Und dass sein Ruf als “Wunderkind” und sein späterer Ruhm als Mann der die Mondlandung möglich gemacht hat, vor allem seinen Selbstvermarktungsfähigkeiten und seinen Mitarbeitern zu verdanken ist. Welche Belege es dafür gibt, könnt ihr euch im Podcast selbst anhören.

———————————
Der komplette Countdown: 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 |19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07 | 06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01 | 0

Kommentare (11)

  1. #1 Fluffy
    22. Juni 2019

    Albert Einstein,
    Genie oder Blender?

  2. #2 tomtoo
    22. Juni 2019

    Ein Management Genie, war er auf jeden Fall. Denke das muss man auch sein, wenn man an der Spitze einer Organisation standt , die Menschen auf den Mond brachte.

  3. #3 Bens
    22. Juni 2019

    der Entwicklungschef von einem Autohersteller wird wahrscheinlich auch nicht sofort sagen können, ob eine bestimmte Schraube metrisch oder zöllig ist. Ist ja auch nicht sein Job. So ist das halt in extrem arbeitsteiligen Industriegesellschaften … und nur die schießen Sachen auf den Mond.

    Manchmal denke ich, der Christpher Lauer und der Raketen-von-Braun haben beide das “kann gut schwätzen”-Gen …

    Die Sache mit “Waas, Zwangsarbeiter … nee, wusste ich echt nichts von!” muss man dem Brauni allerdings ankreiden.

  4. #4 Christian Berger
    22. Juni 2019

    Naja, ich habe den Podcast gehört und damals so weit wie ich weiß, auch die Arbeit gelesen. Es kann schon gut sein, dass er auch ohne besondere Fähigkeiten in Spitzenpositionen kam. So was ist heute ja nicht mehr ungewöhnlich.

  5. #5 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    23. Juni 2019

    Ein Frühstücksdirektor wird technischer Leiter der Army Ballistic Missile Agency und des George C. Marshall Space Flight Center?

    Bei Christopher Lauer handelt es sich offensichtlich um einen Verschwörungstheoretiker und Relotianer.

    Wernher von Braun ist eher mit Simon Ramo (Atlas Rakete) zu vergleichen:

    “At that time there were three candidates for the launch vehicle: The Air Force’s SM-65 Atlas, a derivative of the Army Ballistic Missile Agency’s SSM-A-14 Redstone, and a Navy proposal for a three-stage rocket based on the RTV-N-12a Viking sounding rocket.”

    “The Army’s Redstone-based proposal would likely be the first one ready for a satellite launch. Its connection with German-born scientist Wernher von Braun, however, was a public-relations risk.”

    https://en.wikipedia.org/wiki/Vanguard_(rocket)

  6. #6 bote19
    23. Juni 2019

    Sepp Herberger, Wernher von Braun und die Kessler Zwillinge haben nach der Niederlage von Weltkrieg II
    Deutschlands Größe(nwahn) wiederbelebt.

  7. #7 Matthias Nispel
    Berlin
    23. Juni 2019

    Nazi Schmazi, says Wernher von Braun
    Lustiges Lied (der Linktext ist nicht der Titel, sondern ein, äh, markantes Zitat) über den großen Organisator.

  8. #8 orinoco
    23. Juni 2019

    Zu WvB und Countdown darf Tom Lehrer nicht fehlen:
    -> Tom Lehrer Wernher von Braun

  9. #9 wereatheist
    24. Juni 2019

    Zwei Dumme, ein Gedanke…

  10. #10 Braunschweiger (DE)
    24. Juni 2019

    @Matthias Nispel, whereatheist:
    Ihr seid identisch, oder?

    Das war hoffentlich als satirischer Beitrag gemeint (“großer Organisator”…?). Tom Lehrer ist ja zum Glück für seine durchaus auch kritischen Liedtexte bekannt.

  11. #11 wereatheist
    25. Juni 2019

    Einmal mit der Maus verrutscht…
    Ich hätte “großer Organisator” wohl besser in Tüttelchen geschrieben.
    Der Liedtext von Tom Lehrer ist bitterbös satirisch, das ist doch nicht zu überhören.