Sternengeschichten

Category archives for Sternengeschichten

Unser Universum ist groß. Wie groß es wirklich ist, wissen wir allerdings nicht. Es könnte auch unendlich groß sein. Und das hätte dann ziemlich seltsame Konsequenzen. Dann gäbe es nämlich unendliche viele Kopien von jedem von uns. Und unendlich viele Variationen unser Welt… Unser Universum ist groß. Wie groß es wirklich ist, wissen wir allerdings…

Ist unser Universum das einzige oder ist da noch mehr? Wenn es die kosmische Inflation tatsächlich gegeben hat – und alle Beobachtungsdaten deuten darauf hin – dann könnte unser Universum vielleicht nicht das einzige sein. Dann ist da vielleicht ein ganzer Haufen anderen Universen, manche so wie unseres und manche ganz anders. Was die Inflation…

In den letzten beiden Folgen der Sternengeschichten habe ich erzählt, warum man die Inflation überhaupt ins das Modell des Urknalls mitaufgenommen hat und wie sie konkret abläuft. Die heutige Folge handelt von der scheinbar unmöglichen Aufgabe, diese unmittelbar nach dem Urknall stattgefundene Phase in der Entwicklung des Universums auch tatsächlich zu beobachten. Will man das…

In der letzten Folge der Sternengeschichten habe ich erzählt, wozu die Inflation überhaupt gut ist und welche Probleme sie in der Urknalltheorie löst. Diesmal geht es darum, was die Inflation eigentlich IST und wie man überhaupt auf die Idee gekommen ist, sich so eine seltsame Theorie zu überlegen. Überraschenderweise hat das alles sehr viel mit…

Die kosmische Inflation war ja das Top-Thema in dieser Woche und ich dachte, ich nutze die Gelegenheit um die ganze Geschichte mit der Inflation mal gründlich in meinem Podcast zu besprechen. Die Urknalltheorie beschreibt die Entstehung und Entwicklung unseres Universums ziemlich gut und ihre Vorhersagen wurden durch Beobachtungsdaten bestätigt. Es gab allerdings ein paar Dinge,…

Eigentlich dachten wir, wir wüssten woher die Planeten kommen. Große Planeten müssen weit entfernt von ihrem Stern entstehen; kleine Planeten in seiner Nähe (siehe Sternengeschichten Folge 67). Aber dann haben wir 1995 den ersten extrasolaren Planeten entdeckt und der warf all das was wir wussten über den Haufen. Am Ende haben wir aber nicht nur…

Es hat einen Grund, warum die Planeten in unserem Sonnensystem so aussehen, wie sie aussehen und sich dort befinden, wo sie sich befinden. Dieser Grund hat mit der “Schneelinie” zu tun, die sich mitten durch das Sonnensystem zieht und das Schicksal der Planeten bestimmt. Es hat einen Grund, warum die Planeten in unserem Sonnensystem so…

Astronomen haben es nicht leicht, wenn sie mehr über das Universum herausfinden wollen. Sie können Sterne und Galaxien nicht direkt untersuchen sondern nur das von dort ausgesandte Licht beobachten. Deswegen müssen sie sich immer neue Methoden ausdenken, wie man dem Licht Informationen entlocken kann. Der Sunyaev-Zel’dovich-Effekt erlaubt es den Wissenschaftler, mit dem Licht des Urknalls…

Nicht alle veränderlichen Sterne halten sich an den in der letzten Folge beschriebenen Kappamechanismus der Sternpulsationen. Manche ändern ihre Helligkeit auch aus ganz anderen Gründen. Oft sind das ziemlich katastrophale und dramatische Gründe, die den Stern früher oder später komplett zerstören… Nicht alle veränderlichen Sterne halten sich an den in der letzten Folge beschriebenen Kappamechanismus…

Nicht alle Sterne leuchten so gleichmäßig wie die Sonne. Manche von ihnen pulsieren regelrecht und ändern ihre Helligkeit ständig. Der Grund dafür sind die Vorgänge in ihrem Inneren, die durch den sogenannten “Kappamechanismus” beschrieben werden. Folge 64 der Sternengeschichten erklärt, was dabei genau passiert. Nicht alle Sterne leuchten so gleichmäßig wie die Sonne. Manche von…