Sternengeschichten

Category archives for Sternengeschichten

Auf der Erde verändern Wind, Wetter, Eis und Meere durch Erosion beständig die Landschaft. Aber auch im Weltall gibt es Erosion; selbst auf Himmelskörpern, auf denen kein Wasser fließt, kein Wind weht und die keine Atmosphäre haben, finden Erosionsprozesse statt. Sie werden zwar durch ganz andere Phänomene verursacht, sind aber trotzdem in der Lage, das…

Als zu Beginn des 20. Jahrhunderts Astronomen und Physiker mit Relativitätstheorie und Quantenmechanik unser Weltbild revolutionierten und den Ursprung des Universums und die Struktur der Materie entschlüsselt haben, machte auch eine ganz andere “Theorie” Karriere: Die Welteislehre des österreichischen Ingenieurs Hanns Hörbiger. Feuer und Eis seien demnach die bestimmenden Faktoren im Kosmos; alles bestünde aus…

Um bei der Suche nach Kometen nicht immer durch Objekte gestört zu werden, die zwar im Teleskop so erscheinen wie Kometen, aber keine Kometen sind, hat der französische Astronom Charles Messier im 18. Jahrhundert einen Katalog angelegt. Darin waren jede Menge neblig erscheinende Flecken am Himmel verzeichnet. Damals wusste man noch nicht, um was es…

Radioaktivität gibt es nicht nur in Kernkraftwerken, sondern auch als ganz natürliches Phänomen überall im Universum. Der Kosmos ist voll mit radioaktiven Elementen und ihre Erforschung hat uns viel über das Weltall gelehrt. Dank der Radioaktivität wissen wir, wie alt die Erde wirklich ist. Aus der Untersuchung radioaktiver Strahlung im All haben wir herausgefunden, wann,…

Radioaktivität ist böse? Nicht wirklich… Radioaktivität gibt es nämlich nicht nur in Atomkraftwerken – sie tritt auch ganz natürlich überall auf. Und ihre Erforschung hat uns sehr viele neue Erkenntnisse über das Universum gebracht. Radioaktive Strahlung ist zwar manchmal tatsächlich gefährlich, aber auch höchst faszinierend. So wie hoffentlich auch diese Folge der Sternengeschichten. Radioaktivität ist…

“Es ist eine der beeindruckensten Anwendungen der Mathematik auf die Physik, die ich jemals gesehen haben”. Das hat der königliche Astronom George Airy über die Arbeit des Mathematikers James Clerk Maxwell gesagt. Maxwell hat probiert zu erklären, woraus die Ringe des Saturn bestehen. Handelt es sich um eine feste Struktur? Eine Flüssigkeit? Eine Ansammlung einzelner…

Am Himmel gibt es so viel zu sehen. Da verliert man leicht den Überblick – aber man kann sich zumindest an den Sternbildern ein wenig orientieren. Aus wissenschaftlicher Sicht spielen die zwar keine Rolle mehr, aber sie sind ein wunderbarer Ausgangspunkt um ein paar schöne Geschichten über Astronomie zu erzählen. Genau das mache ich in…

Auf der Erde ist vor 3,6 Milliarden Jahren das Leben entstanden. Aus chemischen Reaktionen wurde eine komplexe Biologie und wie genau das abgelaufen ist, ist heute noch unbekannt. Es könnte aber sein, dass sich das Leben nicht auf der Erde entwickelt hat, sondern im Weltall. Das klingt zwar nach Science-Fiction, ist aber eine plausible wissenschaftliche…

Am Rand des Sonnensystems zieht der Planet Neptun seine Runden um die Sonne. Seine Entdeckung im 19. Jahrhundert war eine große Sensation; es war der erste Planet, dessen Existenz zuerst konkret vorhergesagt wurde und der nicht zufällig gefunden wurde. Trotzdem ist Neptun in den Augen der Öffentlichkeit ein wenig eigenschaftslos. Man weiß kaum etwas über…

Jupiter ist der größte Planet des Sonnensystems und eine riesige Gaskugel. Saturn hat beeindruckende Ringe. Der Mars wird ständig von Raumsonden besucht. Die Venus ist als heller Abend- oder Morgenstern für jeden zu sehen. Aber wie steht es mit den weiter entfernten Himmelskörpern? Was ist mit Uranus? In den Augen der Öffentlichkeit steht der drittgrößte…