Sternengeschichten

Category archives for Sternengeschichten

In der letzten Folge der Sternengeschichten habe ich von der Hipparcos-Mission erzählt und wie ihre Messungen das Fundament für die aktuelle Astronomie geschaffen haben. Mittlerweile arbeitet ein neues Teleskop daran, ein neues Fundament zu legen. GAIA wird die Astronomie revolutionieren und Daten sammeln, die uns einen völlig neuen Blick auf das Universum zeigen werden. In…

Die Astronomie war nicht immer so spektakulär wie heute mit all der Forschung über ferne Galaxien, schwarze Löcher oder den Urknall. Früher hat man vor allem Sternkarten angelegt und konnte kaum mehr machen, als nur die Positionen der Sterne am Himmel zu messen. Das mag unspektakulär klingen. Ist aber von fundamentaler Wichtigkeit. Ohne “langweilige” Sternkataloge…

Warum sind die Planeten im Sonnensystem genau dort, wo sie sind? Wieso sind sie nicht irgendwo anders? Ist die Struktur des Planetensystems nur reiner Zufall oder gibt es irgendeine zugrunde liegende Regel? Schon Johannes Kepler hat sich mit dieser Frage beschäftigt. Seine Ergebnisse waren leider falsch, haben aber trotzdem zu wichtigen neuen Erkenntnissen geführt. Warum…

In der letzten Folge der Sternengeschichten habe erklärt, was ein Weltraumlift ist und warum es keine absurde Science-Fiction ist, einen 144.000 Kilometer langen Aufzug von der Erde bis ins Weltall bauen zu wollen. Es ist rein prinzipiell möglich und wir haben fast alle technischen Probleme gelöst. Aber zu so einem Weltraumlift gehört mehr als nur…

Raumfahrt ist teuer und kompliziert und gefährlich. Mit unseren Raketen haben wir zwar in den letzten Jahrzehnten viel erreicht. Aber wenn wir WIRKLICH in den Weltraum aufbrechen wollen; wenn wir große Raumstationen haben wollen oder Städte auf Mond und Mars; wenn wir bemannte Mission zu den anderen Planeten des Sonnensystems schicken wollen; kurz gesagt: Wenn…

Dass die Erde sich um die Sonne bewegt, erscheint uns heute offensichtlich. Was denn auch sonst? Aber so einfach war es nicht immer und es hat lange gedauert, bis man einwandfrei zeigen konnte, dass es wirklich die Erde ist die sich bewegt. Dazu musste James Bradley im 18. Jahrhundert erst die Aberration des Sternenlichts entdecken……

Eines der größten Massensterben aller Zeiten fand vor 251 Millionen Jahren statt. Damals verschwanden fast alle Lebewesen von der Erde und bis heute ist nicht völlig klar, was der Grund dafür war. Aber vieles deutet auf einen massiven Klimawandel hin… einen Klimawandel, der durchaus ein paar Parallelen zu dem zeigt, was wir Menschen derzeit auf…

Die Kontinente der Erde bewegen sich. Langsam zwar, aber beständig. Früher gab es nur einen einzigen Superkontinent und in ferner Zukunft werden alle Landmassen erneut vereint sein. Die Erde wandelt sich ständig und ein Superkontinent löst den nächsten ab. Dieser langsame Tanz der Kontinente hat einen großen Einfluss auf die Entwicklung unseres Planeten und der…

Die Sonne leuchtet hell – aber manchmal hat sie dunkle Flecken. Das hat man aus religiösen Gründen lange ignoriert, aber heute wissen wir, wie wichtig die Flecken für unser Verständnis der Vorgänge im Inneren der Sonne sind. Die Sonnenflecken zeigen uns, wie das chaotische Wechselspiel aus Materie, elektrischen und magnetischen Feldern abläuft und wie sich…

In der Astronomie geht es nicht nur um Sterne, sondern auch um das, was sich dazwischen befindet. Denn der Weltraum ist nicht so leer, wie man sich das oft vorstellt. Und selbst in den gewaltigen Weiten zwischen Galaxien findet sich noch etwas, das man erforschen kann. Interstellare und intergalaktische Materie mögen auf den ersten Blick…