Sternengeschichten

Category archives for Sternengeschichten

Ein kleines Stück Theorie fehlt uns noch, um das KAM-Theorem verstehen zu können. Nach der Erklärung des Phasenraums in der vorletzten Folge und der Untersuchung des Pendels in der letzten Folge, betrachten wir heute einen Donut. Der kann uns verraten, wie sich die Grenze zwischen Ordnung und Chaos im Laufe der Zeit verändert und warum…

Das Herzstück der mathematischen Chaostheorie ist das sogenannte KAM-Theorem. Es verrät uns, wie sich ein chaotisches System verhält und wie sich das Chaos auswirkt und verändert. Es ist enorm faszinierend aber auch ziemlich knifflig. Um es zumindest anschaulich verstehen zu können, müssen wir uns zuerst ein bisschen mit der Schwingung eines Pendels beschäftigen. Und herausfinden,…

Im Alltag wissen wir ziemlich gut, was “Chaos” bedeutet. Aber in der Wissenschaft hat dieser Begriff nichts mit der Unordnung in unserer Wohnung zu tun. Chaos bedeutet hier etwas ganz anderes. Und auch die “Chaostheorie” ist keine normale wissenschaftliche Theorie. Das echte Chaos wissenschaftlich zu beschreiben ist knifflig und braucht sehr viel Mathematik. Ich habe…

Regen kann nervig sein. Aber es braucht Regen, damit ein Regenbogen entstehen kann. Und diese optischen Phänomene sind keineswegs nervig sondern enorm schön und höchst faszinierend. Sie sind allerdings auch ein klein wenig komplexer, als man sich das so normalerweise denkt. Wieso zum Beispiel ist ein Regenbogen bogenförmig? Und wieso gibt es oft zwei oder…

Sternengeschichten Folge 91: Braune Zwerge

Braune Zwerge sind eigentlich ziemlich groß und außerdem auch nicht braun. Sie sind seltsame Zwitter aus Sternen und Planeten und leiden darunter, dass sie nicht so prominent sind, wie die extrasolaren Planeten. Dabei sind sie mindestens so faszinierend. Was macht einen Stern zu einem Stern und einen Planet zu einem Planet? Braune Zwerge geben auf…

Sternengeschichten Folge 90: Zwergplaneten

Unser Sonnensystem beinhalten fünf Zwergplaneten und die meisten werden vermutlich nicht alle ihre Namen kennen. Zwergplaneten sind überhaupt etwas seltsam. Als man das erste Mal auf die Idee kam, Himmelskörper so zu nennen gab es jede Menge Kritik und die gibt es heute immer noch. Aber egal was Zwergplaneten nun eigentlich sind – es sind…

Die Menschen haben sich von Anfang an mit der Astronomie beschäftigt. Ihnen blieb auch nichts anderes übrig, denn nur der Himmel bot ihnen die Möglichkeit, den Überblick über die Zeit zu behalten. Schon vor 7000 Jahren gab es die ersten “Sternwarten” und die Leuten fingen an, die Himmelskörper systematisch zu beobachten und ihre Bewegung aufzuzeichnen.…

In der letzten Folge der Sternengeschichten habe ich von der Hipparcos-Mission erzählt und wie ihre Messungen das Fundament für die aktuelle Astronomie geschaffen haben. Mittlerweile arbeitet ein neues Teleskop daran, ein neues Fundament zu legen. GAIA wird die Astronomie revolutionieren und Daten sammeln, die uns einen völlig neuen Blick auf das Universum zeigen werden. In…

Die Astronomie war nicht immer so spektakulär wie heute mit all der Forschung über ferne Galaxien, schwarze Löcher oder den Urknall. Früher hat man vor allem Sternkarten angelegt und konnte kaum mehr machen, als nur die Positionen der Sterne am Himmel zu messen. Das mag unspektakulär klingen. Ist aber von fundamentaler Wichtigkeit. Ohne “langweilige” Sternkataloge…

Warum sind die Planeten im Sonnensystem genau dort, wo sie sind? Wieso sind sie nicht irgendwo anders? Ist die Struktur des Planetensystems nur reiner Zufall oder gibt es irgendeine zugrunde liegende Regel? Schon Johannes Kepler hat sich mit dieser Frage beschäftigt. Seine Ergebnisse waren leider falsch, haben aber trotzdem zu wichtigen neuen Erkenntnissen geführt. Warum…