Sternengeschichten

Category archives for Sternengeschichten

Der Nobelpreis ist der berühmteste Preis für wissenschaftliche Leistungen und die Preisträger werden zu echten Prominenten. Trotzdem war der Preis von Anfang an umstritten und auch heute gibt es immer noch Gründe, die Auswahl des Nobelkomitees zu kritisieren. Astronomie wird erst seit wenigen Jahrzehnten zu den nobelpreiswürdigen Tätigkeiten gezählt. Aber ein paar Astronomen haben den…

Ende Juni beginnt der Sommer. Dieses Jahr am 21. Juni. Aber das muss nicht immer so sein. Und was passiert eigentlich an diesem Tag so besonderes, das die Astronomen ihn zum Sommeranfang bestimmt haben? Warum wird er auch “Sommersonnenwende” genannt und was “wendet” hier? Und was hat der “Wendekreis des Krebs” damit zu tun? All…

Die Korona ist die äußerste Schicht der Sonnenatmosphäre. Sie ist mit freiem Auge unter normalen Bedingungen nicht sichtbar, sie ist heißer als man es sich vorstellen kann und niemand weiß, warum das so ist. Aber immerhin haben wir mittlerweile das Rätsel um das geheimnisvolle chemische Element “Coronium” gelöst. Was es sonst noch so mit der…

Es gibt große Sterne und kleine Sterne. Aber in der Astronomie möchte man es gerne ein wenig genauer wissen und hat daher die Leuchtkraftklassen eingeführt, die einem genau sagen, ob man es mit einem Zwergstern, einem normalen Riesenstern oder gar einem Hyperriesen zu tun hat. Es gibt aber auch Unterriesen oder Unterzwerge. Was der Unterschied…

Wer einen Stern verstehen will, muss seinen Spektraltyp kennen. Die Sonne ist ein Stern vom Typ “G2V”. Aber was bedeutet das? Und wie teilt man Sterne überhaupt in verschiedene Klassen ein? Genau das ist das Thema der neuen Folge der Sternengeschichten. Und am Ende hat man dann auch verstanden, was die seltsame Abfolge der Buchstaben…

Jeder kennt Galileo Galilei. Der berühmte italienische Astronom und Physiker ist zu Recht berühmt denn seine Entdeckungen haben die Wissenschaft und unser Bild von der Welt revolutioniert. Aber von seinem Zeitgenossen Simon Marius haben vermutlich die wenigsten gehört. Dabei hat der Astronom und Arzt aus Franken ebenso bedeutsame Entdeckungen wie Galilei gemacht. Dass er heute…

Auf der Erde verändern Wind, Wetter, Eis und Meere durch Erosion beständig die Landschaft. Aber auch im Weltall gibt es Erosion; selbst auf Himmelskörpern, auf denen kein Wasser fließt, kein Wind weht und die keine Atmosphäre haben, finden Erosionsprozesse statt. Sie werden zwar durch ganz andere Phänomene verursacht, sind aber trotzdem in der Lage, das…

Als zu Beginn des 20. Jahrhunderts Astronomen und Physiker mit Relativitätstheorie und Quantenmechanik unser Weltbild revolutionierten und den Ursprung des Universums und die Struktur der Materie entschlüsselt haben, machte auch eine ganz andere “Theorie” Karriere: Die Welteislehre des österreichischen Ingenieurs Hanns Hörbiger. Feuer und Eis seien demnach die bestimmenden Faktoren im Kosmos; alles bestünde aus…

Um bei der Suche nach Kometen nicht immer durch Objekte gestört zu werden, die zwar im Teleskop so erscheinen wie Kometen, aber keine Kometen sind, hat der französische Astronom Charles Messier im 18. Jahrhundert einen Katalog angelegt. Darin waren jede Menge neblig erscheinende Flecken am Himmel verzeichnet. Damals wusste man noch nicht, um was es…

Radioaktivität gibt es nicht nur in Kernkraftwerken, sondern auch als ganz natürliches Phänomen überall im Universum. Der Kosmos ist voll mit radioaktiven Elementen und ihre Erforschung hat uns viel über das Weltall gelehrt. Dank der Radioaktivität wissen wir, wie alt die Erde wirklich ist. Aus der Untersuchung radioaktiver Strahlung im All haben wir herausgefunden, wann,…