Auch die gigantischen Leerräume zwischen den Galaxien sind nicht völlig leer. Dort findet man Wasserstoffatome die nicht durch Gravitation an die Galaxien gebunden sind. Man nennt das “Intergalaktisches Medium”. Man findet dort nur noch etwa ein Teilchen pro Kubikmeter. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei…

Die Sonne befindet sich gerade in einer Region des Alls in der das interstellare Medium ein wenig dichter ist als anderswo. Diese Gegend wird “Lokale Flocke” genannt und ist ungefähr 30 Lichtjahre groß. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres…

Manchmal findet sich das interstellare Medium zu großen Wolken zusammen. Dort findet man ein paar zehntausend Teilchen pro Kubikzentimeter. Aus solchen “Molekülwolken” können neue Sterne entstehen, wenn die Materie irgendwann unter ihrem eigenen Gewicht kollabiert. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag…

Das interstellare Medium, also die dünn verteilte Materie zwischen den Sternen besteht zu 90 Prozent aus Wasserstoff, zu 10 Prozent aus Helium und vereinzelten anderen Atomen und Molekülen. Pro Kubikzentimeter All findet man typischerweise ein paar Dutzend bis Hundert Atome. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen”…

Dort wo sich die von einem Stern ausgesandte Teilchenstrahlung (“Sonnenwind”) so weit verdünnt und verlangsamt hat dass man sie nicht mehr vom Material zwischen den Sternen unterscheiden kann, befindet sich die sogenannte “Astropause”. Im Fall der Sonne heißt sie “Heliopause”. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen”…

Die interstellare Materie erreicht die Sterne normalerweise nicht. Die erzeugen ja ihren eigenen “Sternwind”, d.h. sie schleudern ständig Teilchen ihrer eigenen Atmosphäre hinaus ins All. Dadurch pusten sie sich quasi Lücken frei, die man “Astrosphären” nennt. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem…

Zwischen den Sternen ist enorm viel Platz. Der Raum dort ist aber nicht komplett leer. Es gibt dort Materie die man als “Interstellares Medium (ISM)” bezeichnet. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres gibt es eine neue Lektion; Details zum…

Wir stellen uns das All als große, dunkle Leere vor in der vielleicht ab und zu mal ein Stern leuchtet. Und diese Vorstellung ist auch nicht falsch. Aber ein genauerer Blick hinaus in den Kosmos zeigt uns immer wieder welche komplexen Phänomene und Zusammenhänge man auch dort findet, wo es nicht so aussieht als wäre…

In der Astronomie geht es nicht nur um Sterne, sondern auch um das, was sich dazwischen befindet. Denn der Weltraum ist nicht so leer, wie man sich das oft vorstellt. Und selbst in den gewaltigen Weiten zwischen Galaxien findet sich noch etwas, das man erforschen kann. Interstellare und intergalaktische Materie mögen auf den ersten Blick…

Über den Start des Weltraumteleskops Herschel habe ich im letzten Jahr ausführlich berichtet. Mittlerweile ist das Teleskop schon einige Zeit im All und macht interessante Entdeckungen. Eines der Forschungsprogramme, die mit Herschel durchgeführt werden ist WISH (Water in Star-forming regions with Herschel). Dabei geht es um die Suche nach Wasser. Denn dieses Molekül gibt es…