Es dauert nicht mehr lange, dann ist das Jahr 2017 zu Ende. So ein Jahreswechsel ist Anlass für Partys (wahlweise auch Neujahrsvorsätze) und macht Spaß. Aber wie alles andere, ist auch der Wechsel von einem Jahr zum anderen voll mit Wissenschaft. Und voll mit Astronomie! Kein Wunder, denn die Astronomie ist ja traditionell die Disziplin,…

Im November bin ich kaum zum lesen gekommen. Im Dezember lief das zum Glück wieder anders und ich konnte wieder viele interessante Bücher lesen, die ich euch jetzt vorstellen will. Es ist wieder alles dabei: Science-Fiction, Sachbücher, Romane, Fantasy, Krimis und sogar ein Buch ohne Worte 😉 England vs. Deutschland Ein Spontankauf den ich kürzlich…

Manche Wörter braucht man wirklich selten. “Enneakaidekaeteris” gehört da sicherlich dazu. Ich kann mich nicht erinnern, es jemals benutzt zu haben. Bis heute! Denn endlich gibt es eine schöne Gelegenheit, diesen aus dem griechischen stammenden Begriff zu verwenden. Abgesehen davon, dass er komplett veraltet ist und vermutlich seit dem 19. Jahrhundert auch in der Fachliteratur…

Vor 223 Jahren begann die “Herrschaft der Vernunft”. Sie hat allerdings nicht lange durchgehalten. Würde sie noch andauern, dann stünde heute nicht “Freitag, 17. Juli 2015” im Kalender sondern “29. Messidor CCXXIII”. Was der Kalender mit der Vernunft und das ganze mit Astronomie zu tun hat, erfahrt ihr in der aktuellen Folge der Sternengeschichten! Die…

Demnächst endet das Jahr 2014 und das Jahr 2015 fängt an. So wie üblich passiert der Jahreswechsel am 31. Dezember. Aber warum eigentlich? Zum Jahresende gibt es also heute die passende “Frage zur Astronomie”: Warum endet das Jahr am 31. Dezember? Warum nicht am 31. Juli, am 31. März oder irgendeinem anderen Tag? Das ist…

Unser Kalender ist wichtig. Unser Kalender ist integraler Bestandteil unseres Alltags. Er ist so alltäglich, dass uns gar nicht mehr auffällt, wie seltsam er ist. Was soll der Kram mit den Monaten, die mal 30 und mal 31 Tage haben und manchmal nur 28 oder 29? Wieso ist das nicht so schön ordentlich wie sonst…

Die Menschen haben sich von Anfang an mit der Astronomie beschäftigt. Ihnen blieb auch nichts anderes übrig, denn nur der Himmel bot ihnen die Möglichkeit, den Überblick über die Zeit zu behalten. Schon vor 7000 Jahren gab es die ersten “Sternwarten” und die Leuten fingen an, die Himmelskörper systematisch zu beobachten und ihre Bewegung aufzuzeichnen.…

Was bisher geschah Asteroiden waren schon immer meine Lieblingshimmelskörper. Sie sind nicht so schön glänzend wie die Sterne am Himmel und sie sehen nicht so beeindruckend aus wie die Planeten. Aber die Asteroiden waren der Ursprung und Anfang unseres Planeten und ohne sie gäbe es kein Leben auf der Erde. Ich habe meinen ersten wissenschaftlichen…

Der 1. Januar im Jahr 4713 v.Chr. war ein Donnerstag. Damals war vermutlich in den meisten Teilen der Welt noch nicht allzu viel los. In Sachsen-Anhalt waren vielleicht schon ein paar Touristen nach Goseck unterwegs, denn das dortige Sonnenobservatorium existierte immerhin schon seit knapp 200 Jahren und es war Zeit genug, damit sich rumsprechen konnte,…

Dieser Artikel gehört zu meiner Serie “Tatort-Wissenschaft”. Wer damit nichts anfangen kann findet hier eine Erklärung. Es geht in diesem Artikel nicht um eine wissenschaftliche Erklärung der Tatort-Handlung sondern darum zu zeigen, dass Wissenschaft tatsächlich überall ist. Egal was wir (oder die Tatort-Kommissare) machen, es steckt Wissenschaft dahinter. Wir erleben die Welt aber meistens getrennt.…