Vor 223 Jahren begann die “Herrschaft der Vernunft”. Sie hat allerdings nicht lange durchgehalten. Würde sie noch andauern, dann stünde heute nicht “Freitag, 17. Juli 2015” im Kalender sondern “29. Messidor CCXXIII”. Was der Kalender mit der Vernunft und das ganze mit Astronomie zu tun hat, erfahrt ihr in der aktuellen Folge der Sternengeschichten! Die…

Gestern habe ich über ein altes aber heute immer noch interessantes und faszinierendes Thema der Astronomie gesprochen: Das Dreikörperproblem. Es geht dabei um die (unlösbare) Aufgabe, die Bewegung von drei Himmelskörpern unter ihrer gegenseitigen gravitativen Anziehungskraft für alle Zeiten im voraus zu berechnen. Dieses Problem hat Mathematiker und Astronomen seit Jahrhunderten inspiriert. Und offensichtlich auch…

Holger Klein und ich haben wieder einmal über Wissenschaft geplaudert. Diesmal natürlich über die Sonnenfinsternis die gerade stattgefunden hat. Aber auch über den Zusammenhang zwischen Fleischersatz und Männlichkeit, die Titius-Bode-Reihe und Exoplaneten, die Suche nach Meteoriten, weiße Flecken auf Ceres, die Zukunft der Teilchenphysik, die Duftkommunikation zwischen Menschen und veganes Essen. Außerdem haben wir –…

Die Tatsache, dass unser Universum eine Art Anfang gehabt haben muss; einen “Urknall” wird von der absoluten Mehrheit der Wissenschaftler als genau das angesehen: eine Tatsache. Zu überwältigend ist die Fülle an Beobachtungsdaten und theoretischen Ergebnissen die das aktuelle Standardmodell der Kosmologie bestätigen. Aber wie üblich in der Wissenschaft gibt es auch hier immer ein…

Die aktuelle kosmologische Standardtheorie – das sogenannte ΛCDM-Modell – geht davon aus, dass unser Universum vor knapp 14 Milliarden Jahren entstanden ist und sich seitdem immer weiter ausdehnt. Man kann die Vorgänge im frühen Universum mittlerweile sehr gut erklären; man hat konkrete Vorstellungen davon, wie die erste Materie und die erste großen Strukturen (Sterne, Galaxien,…

Heute vor 445 Jahren wurde Galileo Galilei geboren. Und vor 400 Jahren, im Jahr 1609, veränderte er nachhaltig die Welt. Und das kam so… Zur Zeit Galileis gab es 2 konkurrierende Systeme, die das damals bekannte Universum beschrieben. Einmal war da das alte ptolemäische Weltbild, in dem die Erde im Mittelpunkt stand und alle Himmelskörper…