Je näher man einem schwarzen Loch kommt, desto stärker wird die Anziehungskraft. Erst wenn man so nahe ist, dass die Fluchtgeschwindigkeit die Lichtgeschwindigkeit übersteigt, kommt man nicht mehr weg. Diese Grenze nennt sich “Ereignishorizont” und das was dahinter liegt, ist das, was wir “schwarzes Loch” nennen. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in…

Schwarze Löcher sind keine Staubsauger! Sie “saugen” nichts an. Würde man die Sonne durch ein schwarzes Loch ersetzen, dass genau die gleiche Masse wie die Sonne hat, würde die Erde es genau so umkreisen, wie sie jetzt die Sonne umkreist, da sie genau die gleiche Gravitationskraft spürt. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung…

Übersteigt die Fluchtgeschwindigkeit die nötig ist um den Einfluss eines Himmelskörpers zu verlassen den Wert der Lichtgeschwindigkeit (299.792.458 km/s), ist es unmöglich, dass sich irgendwas entfernt. So ein Objekt nennt man “Schwarzes Loch”, weil selbst Licht nicht mehr entkommen kann. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen”…

Die Sonne hat 300.000 mal so viel Masse wie die Erde. Die Fluchtgeschwindigkeit an ihrer Oberfläche beträgt 617 Kilometer pro Sekunde (mehr als 2 Millionen km/h). —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres gibt es eine neue Lektion; Details zum…

Eine Rakete kann beim Start auch langsamer als die Fluchtgeschwindigkeit von 11 km/s sein und trotzdem die Anziehungskraft der Erde überwinden. Sie beschleunigt ja während des Flugs ständig. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres gibt es eine neue Lektion;…

Als letzte Woche das erste Bild eines schwarzen Lochs veröffentlicht worden ist, war die Begeisterung zu Recht sehr groß. Es lohnt sich aber, sich auch über die reine Faszination am Bild selbst hinaus mit dem Objekt zu beschäftigen, das es darstellt. Wie man so ein Bild aufnehmen kann habe ich gestern schon erklärt und das…

Wenn wir etwas auf der Erde nach oben werfen, kommt es wieder runter, weil es von der Gravitationskraft der Erde angezogen wird. Um dauerhaft der Anziehungskraft der Erde zu entkommen, müssten wir etwas mit 11,2 Kilometer pro Sekunde (40.000 km/h) nach oben werfen. Das ist die sogenannte “Fluchtgeschwindigkeit”. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur…

Letzte Woche hat das Event Horizon Telescope (EHT) das erste Bild eines schwarzen Lochs veröffentlicht. Das war eine großartige wissenschaftliche Leistung, aber auch eine gewaltige technische Aufgabe. Ein so weit entferntes Objekt zu sehen ist nicht einfach. Dazu braucht es ein großes Teleskop. Größer als alles, was wir vernünftigerweise bauen können. Dass es trotzdem geklappt…

Jede Masse übt eine Gravitationskraft auf jede andere Masse aus und zwar um so stärker, je größer die Massen sind und je kleiner der Abstand zwischen ihnen ist. Die Erde zieht uns an, wir aber auch die Erde. Die Erde hat aber viel mehr Masse als ein Mensch – deswegen fallen wir nicht runter. —————————–…

Jetzt ist es so weit! Das Event Horizon Telescope (EHT) hat das erste Bild eines schwarzen Lochs veröffentlicht. Das ist eine grandiose Leistung und ein astronomischer Meilenstein. Wir haben einen großen Schritt vorwärts gemacht und können die unverständlichsten Objekte im Universum nun ein klein wenig besser verstehen. Und werden in Zukunft noch viel besser darüber…