Apoptose 

HER: es ist Zeit, die Zelle wird zu groß.
Leg Schlösser vor die Flügel Deiner mTORe
und in dem Plasma lass Caspasen los.

Befiehl den Rezeptoren Toll zu sein;
gieb Mitochondrien die letzten Tage,
dränge sie zur Vernichtung hin und jage
das letzte cyt-c zu Apaf-1 hinein.

Was Ribosom ist, baut kein Eiweiss mehr,
was DNA ist, wird nicht intakt bleiben,
wird aufgespalten (ohne umzuschreiben)
und in der zerstückten Reste Heer
zuletzt für Makrophagen übrigbleiben.

flattr this!

Kommentare (9)

  1. #1 Claudia
    25/09/2012

    Diesmal ohne Gedicht, aber die erste, es zu kommentieren. Und statt des üblichen Heiratsantrags konstatiere ich nur, daß das brilliant ist. Aus tiefstem Herzen 🙂

    • #2 Cornelius Courts
      25/09/2012

      🙂 vielen Dank

  2. #3 Fliegenschubser
    25/09/2012

    Wunderbar! Wirklich super 🙂

  3. #4 rolak
    25/09/2012

    Es ist mir unmöglich zu sagen warum, aber auch das zweite Stück übt einen starken Reiz auf mich aus; finde es faszinierend (durchaus im Wortsinne).

    Prinzip des Lebens,
    unterhaltsam beschrieben
    doch tiefen Sinnes.

    • #5 Cornelius Courts
      25/09/2012

      Danke auch Dir.
      Und falls sich jemand über Ähnlichkeiten wundert,
      so sind diese natürlich nicht ganz zufällig
      Apoptose passt einfach zum Herbst 😉

  4. #6 rolak
    25/09/2012

    Rilke, soso – da ist mein Datensammlung über klassische Literatur viel zu lückenhaft, als daß ich darauf gekommen wäre. Keine Chance…
    Selberbasteln bleibt bei mir ohne voran- und weitgehende Eingebung i.a. fruchtlos, daher eben als Ausweg das klassische 5/7/5, da purzeln (manchmal) die Worte leichter ins Raster..

  5. #7 Bloody Mary
    25/09/2012

    Wirklich atemberaubend.

    (Selbst-)vernichtung als Vollendung.
    „Schöpferische Destruktivität“ als Wegweiser in die Zukunft – solange der Herrscher aller Krankheiten nicht zum Gegenschlag ausholt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du so schnell auf eine adäquate Resonanz stoßen wirst. Was ich Dir hier entgegenstammeln kann, sind nur zwei geklaute Zitatfragmente:

    „Freilich vergehst Du, groß aber.

    Welches Lob soll ich erwähnen,
    Dass Deinem Werte gleicht?“

    Nicht aufhören bitte.

    • #8 Cornelius Courts
      26/09/2012

      wow… vielen Dank 🙂

  6. #9 radix100
    Pulheim
    27/09/2012

    whau, das ist genial, wenn auch vorwiegend für NERDS…
    Was einem Genetiker zu Rainer Maria nicht alles einfällt. Ich werde in Alleen hin und her unruhig wandern bis heute abend…
    und auf weitere Genetiker-Nerd-Gedichte hoffen.