seoul

Hallo und viele Grüße aus Korea, genauer aus dem, wie man am Titelbild (aufgenommen vom N-Seoul-Tower, der seinerseits auf einem Berg steht) erkennen kann, unfaßbar großen Seoul, wo ich inzwischen angekommenn bin und wo morgen der Kongreß losgeht, nachdem ich zuvor eine Woche Urlaub in Sokcho an der Ostküste gemacht habe und sehr viel und vor allem im Seoraksan Nationalpark unterwegs war, der neben phantastisch auch völlig nachvollziehbarerweise ein Unesco-Biosphärenreservat ist. Es gibt dort unglaublich viel zu sehen, viel zu erwandern und erleben und ich habe nur einen Bruchteil geschafft, z.B. da hochzusteigen:

DSC_0032-01

das ist der Ausblick, den man vom Towangseong–Beobachtungsposten genießen kann und der mich vollkommen begeistert hat!

Und, immerhin, auf dem Gipfel des Unwahrscheinlichen Ulsanbawi war ich:

ll ccol c

besser nicht hinten runterkippen :)

und natütrlich sitzt da auch ein riesiger Buddha sitzt in der Gegend herum (man kann sogar in sein Inneres hineingehen, worin sich eine Art Betraum befindet):

seor2

Und nun bin ich in Seoul, das nicht nur durch seine Größe überwältigt. Man weiß irgendwie gar nicht, wo man anfangen soll, diese gewaltige Stadt zu erkunden, weil schon die einzelnen Stadtviertel im Zentrum Seouls sehr verschieden (ich wohne ausgerechnet in Gangnam, ihr wißt schon...), dabei ungeheuer groß und kaum in vertretbarer Zeit zu erlaufen sind, besonders nicht, wenn man kaum Zeit für’s Touristsein hat. Und Seoul schläft nicht: die ganze Nacht auch unter der Woche ist was los und viele Läden haben rund um die Uhr auf und es gibt eine solche Vielzahl gleichartiger und ähnlicher Läden (und hier ist der Einfluß westlicher Ketten sehr deutlich zu merken), daß ich keine Ahnung habe, wie die sich alle halten können.

In Seoul scheint einfach alles riesig zu sein: allein die Metrostationen sind zum Teil so gewaltig groß, daß das Umsteigen in eine andere Linie länger dauert, als in anderen Städten gleich zu Fuß dahin zu gehen, wo man hin will :) Aber auch das Konferenzzentrum, das COEX, wo die Tagung stattfindet, ist ein wahrer Moloch, in dem zur selben Zeit viele Kongresse gleichzeitig stattfinden und das natürlich direkt an die COEX-Mall, das größte unterirdische Einkaufszentrum grenzt. Heute war ich dann auch beim berühmten Gyeongbokgung-Palast

palace

da drinnen hockten dann die diversen Großkopferten beim Wichtigsein

mit seinem lustigen Wächter-Mummenschanz:

mummenschanz

ich habe mir einen von den Onkels mit den gelben Unterkaften genau angesehen (und nicht, wie ungefähr jeder zweite Koreaner, ein Selfie mit ihm gemacht): der Bart war nur angeklebt :)

und nur, dahin zu kommen, obwohl er mitten in der Stadt liegt, hat mich eine knappe Stunde gekostet. Ähnlich aufwendig war es, anschließend zum N-Seoul-Tower und von da zum beeindruckenden und selbstverständlich riesenhaften Koreanischen Nationalmuseum zu kommen, wo man Tage zubringen müßte, um alles zu sehen.

museum

und das ist nur die Empfangshalle

Dennoch, trotz des Gefühls permanenter Überforderung durch die Überfülle des Angebots, es ist eine tolle, faszinierende Stadt, in der es unbeschreiblich viel zu entdecken, zu probieren, zu essen, zu sehen und zu tun gibt und der ich durch meine kurze Zeit hier nicht annähernd gerecht werden kann. Aber ich komme bestimmt wieder, denn auch Korea, dieses fremde und doch irgendwie westlich-vertraute, entspannte, freundliche Land mit seiner tollen Natur, köstlichem Essen und netten Menschen gefällt mir sehr gut.

flattr this!

Kommentare (15)

  1. #1 RPGNo1
    30/08/2017

    Zweiter Versuch? 😉
    Yeah, ich kann kommentieren! 😀

  2. #2 RPGNo1
    30/08/2017

    Das sehe ich erst jetzt:

    Und, immerhin, auf dem Gipfel des Unwahrscheinlichen Ulsanbawi war ich

    Ein dezenter Hinweis an Richard Dawkins Buch “Gipfel des Unwahrscheinlichen” ? :)

  3. #3 Cornelius Courts
    30/08/2017

    @RPGNo1: guter Mann.

  4. #4 tomtoo
    30/08/2017

    “Guter Mann” .. lasst mal das Machogetümel.. wie schmeckt die Bananenmilch ?

  5. #5 Cornelius Courts
    30/08/2017

    ähem…? gute Person mit XY-Gonosomen?

    Die B-Milch ist gut (aber die von Müller ist besser), habe aber auch schon E-Milch und K-Milch getrunken und bin zufrieden. Bifi gab’s nicht, dafür aber Blaulimo. Mit Eis.

  6. #6 rolak
    30/08/2017

    (erster artikelbezogener Kommentar da drüben)

    Aus schierer Neugier, Cornelius: Wars allein das Neueinstellen oder fand sich doch noch eine (von hier aus nicht) offensichtliche Tücke?

    E- und K-

    Da ich aus der hohlen Hand Esel- und Kuh- ausschließe, Erdbeer- und Kiwi-?

    Blaulimo

    Lecker, pürierte Schlümpfe^^

    Mit Eis

    Ohne geht ja auch wirklich gar nicht.

  7. #7 RPGNo1
    30/08/2017

    @tomtoo
    Hey, CC darf mich ruhig als “guter Mann” bezeichnen. Meine Geburtsurkunde kann sich nicht irren. Und da wäre noch die Sache mit den primären Geschlechtmerkmalen zwischen den Beinen …

  8. #8 Hobbes
    30/08/2017

    “Meine Geburtsurkunde kann sich nicht irren.”
    Nicht in Deutschland. Da wird sich eher die Realität anpassen als die Bürokratie.

    Was mich einmal interessieren würde ist wie allgegenwertig die Nordkoreakriese ist.

  9. #9 Cornelius Courts
    31/08/2017

    @Hobbes: also, ich merke hier nichts davon, die Leute sind entspannt, es gibt keine Unruhe und das Leben läuft hier ganz normal weiter…

  10. #10 anderer Michael
    02/09/2017

    Funktioniert das neue System der Straßennamen ( die wurden erst vor kurzem eingeführt)?

  11. #11 Cornelius Courts
    03/09/2017

    @anderer Michael: “neue System der Straßennamen”

    hmmm, ich weiß nicht, ob es neu ist, aber die meisten Straßennamen in Seoul stehen in koreanischen und lateinischen Buchstaben auf den Schildern. Die Hausnumerierung scheint mir nicht sonderlich transparent. Aber man kann sich mit Google Maps und/oder ‘ner aktuellen Straßenkarte schon durchnavigieren.

    @all: ich bin übrigens gerade eben heil zurück gekommen. Ist mir angesichts der neuerlichen Eskapaden von kleines dickes Kim auch lieber. War aber eine tolle Reise. Korea lohnt zweifellos einen Besuch.

  12. #12 RPGNo1
    04/09/2017

    @CC
    Welcome back! Gibt es auch eine kurze Zusammenfassung zu deinem Kongress?

  13. #13 tomtoo
    04/09/2017

    Jo WB ! Und schliese mich @RPGNo1 Frage an ?

  14. #14 Cornelius Courts
    04/09/2017

    klar, die wird’s wie immer geben.
    Braucht aber noch was…habt Geduld

  15. #15 RPGNo1
    04/09/2017

    @CC
    Bloß keinen Stress. Eile mit Weile. :)