200px-Laber_am_SuelzHallo liebe Labernde ;),

nach dem der letzte offene Laber-Thread (OLT 14) inzwischen über 1000 Kommentare angesammelt hat und langsam etwas schwerfällig lädt, gibt es heute und hier einen neuen OLT, auf dem Ihr sehr gerne und wie gewohnt Eure Gespräche fortsetzen könnt.

Also, setzt Euch, nehmt Euch ‘nen Keks und laßt uns ‘ne Runde plaudern!

Es gilt weiterhin: der/diejenige, der/die in allen OLTs zusammen die meisten Kommentare geschrieben hat, darf sich offiziell “OLT Schnatterhand” nennen 🙂 Und ja, das bedeutet, daß dieser wichtige Titel gelegentlich den/die BesitzerIn wechseln könnte.

TA0010_g

P.S.: Der offene Musik-Thread (OMT) nebenan wird parallel weiterlaufen und auch auf Gespräche über (nicht nur klassische!) Musik beschränkt bleiben. Das heißt nicht, daß wir hier nicht auch über Musik plaudern können, aber wer keinen Bock auf die ganzen anderen Nerdthemen hat und sich nur für Musik interessiert, gehe am besten dorthin.

flattr this!

Kommentare (327)

  1. #1 OLT Schnatterhand
    07/01/2020

    Bitte lasst uns über Katzen, Computer, von mir aus das Liebesleben des ordinären Ringelwurms unterhalten. Aber keine abstrusen Götter. Dieser Hirnfrass hängt mir echt zum Hals heraus. Haste gehört @bote steck dir deine eingebildeten Götter irgentwohin. Menschen die von Göttern Halluzinieren gibt es leider vie zu viel. Muss nicht auch noch hier sein. Könnt euch gerne zu euren Haluzinationen in den sogenanten Gotteshäusern gegenseitig gratulieren.

  2. #2 RPGNo1
    07/01/2020

    @bote aka Robert

    http://scienceblogs.de/bloodnacid/2019/11/19/olt-14/#comment-330612

    Meine Güte, was für ein Geschwurbel. Aber vielleicht gar nicht so schlecht, denn so schaffst du es garantiert, zweifelnde Gläubige zu uns Nichtgläubigen, Agnostikern und Atheisten zu verscheuchen.

  3. #3 tomtoo
    07/01/2020

    @RPGNo1
    Das isses ja. Wie kann man so verbrämt sein diesen selbstbezüglichen Schwachsinn nicht zu erkennen? Bin ja tollerant aber mich dauerhaft einer Schwachsinnsberieselung auszusetzen? Nö dazu bin ich auch nicht gewillt.

  4. #4 Tina_HH
    07/01/2020

    Wenn das Geschwurbel von dem Boten wenigstens noch ein gewisses Niveau hätte, wärs ja noch erträglicher, aber selbst das fehlt ja völlig. (Das heisst jetzt nicht, dass ich auf das Thema Lust hätte…)

    Ich finde übrigens auch, dass die Topthemen Katzen, Computer und auch Wetter weiter gepflegt werden sollten – gerne auch mit Fotos. Dazu ist nie genug gesagt ;-).

  5. #5 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    Da wird sich unser Schwurbel-bote aber gar nicht freuen: ein britisches Gericht hat Veganismus zur schützenswerten Weltanschauung erklärt und damit in einigen Punkten einer Religion faktisch gleichgestellt:

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/grossbritannien-veganismus-ist-eine-geschuetzte-weltanschauung-a-1303590.html

  6. #6 Tina_HH
    07/01/2020

    Ich mache dann mal den Anfang mit folgendem Foto, das alle drei Themen abdeckt: 😉

    https://abload.de/image.php?img=20200107fwke1.jpg

    Zu sehen sind:

    1. Die kleine Rote (Katze)

    2. Der neue Computer

    3. Im Hintergrund ein wenig Wetter

  7. #7 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Tina_HH:

    Schicke Boxen!

  8. #8 Tina_HH
    07/01/2020

    @noch’n Flo

    Die gibt´s für 22 Euro bei Amazon (creative pebble). Für den Preis klingen die erstaunlich gut und die Optik fand ich auch überzeugend.

  9. #9 tomtoo
    07/01/2020

    @Tina
    Haste die Peppels oder die plus?

  10. #10 tomtoo
    07/01/2020

    @Tina
    Jetzt wissen wir auch das @Tina_HH rechtshänder ist. ; )
    Schöne Kombination der kleine Composter mit den Peppels. Gefällt mir gut.

  11. #11 Spritkopf
    07/01/2020

    Ich mache dann mal den Anfang mit folgendem Foto, das alle drei Themen abdeckt:

    Ich werf’ mal das Thema Wintervogelfütterung ein. Natürlich nur, um zwei Bildchen hier hineinspammen zu können. 😛

    https://spritkopf.files.wordpress.com/2020/01/img_7767sc.jpg

    Diese Amsel kommt seit gestern und war heute morgen und heute nachmittag wieder da. Sie ist aber sehr vorsichtig und sitzt immer erst für mindestens fünf Minuten auf dem Geländer, bevor sie sich ans Futter macht.

    https://spritkopf.files.wordpress.com/2020/01/img_7776sc.jpg

    Die Meisen sind da deutlich mutiger und brauchen keine große Aufforderung, sich an den Näpfen zu bedienen (Näpfe = Terrakottaschalen mit Innenlasur).

    Vorher hatte ich das Futter in so einem Hängedrahtgeflecht zwei Meter über dem Boden, wurde auch gut angenommen, aber wenn die Vögel die einzelnen Körner rausgezogen haben, landete die andere Hälfte auf dem Boden und hat eine Riesensauerei gegeben, vor allem, wenn es anschließend regnete. Regen ist mit der neuen Lösung kein Problem. Die Näpfe stehen weit genug unterm Balkonvordach, dass es normalerweise nicht reinregnet und das Futter unter Wasser setzt.

    Die Bilder sind nicht die beste Qualität, weil sie durch die Fensterscheibe (und bei der Amsel aus größerem Abstand) gemacht wurden. Demnächst will ich mal eine GoPro einen halben Meter neben das Futter stellen und hoffen, dass die Vögel sich dadurch nicht stören lassen. Wenn’s klappt, gibt das bestimmt schöne Videos.

  12. #12 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    Apropos Vogelfütterung: als wir kürzlich bei meinem Vater in Schleswig-Holstein zu Besuch waren, habe ich in einem örtlichen Supermarkt dieses herzige Vogel-Futterhäuschen entdeckt:

    https://up.picr.de/37617377nb.jpg

    Das musste ich unbedingt mitnehmen.

  13. #13 zimtspinne
    07/01/2020

    So, bin auch mal wieder im Lande, äh am Schnatterhof.
    Ein OLT jagt das nächste – wir hatten doch erst gerade ein neues!?
    Was habt ihr denn da wieder getextet in den letzten Tagen..

    Tina, gehörst du zu Homo cleanensis? (umgangspr. cleanie)?
    Bei dir kann man ja von der Box und der Tastatur essen, so persilrein schaut das aus 😀

  14. #14 Ursula
    07/01/2020

    @ Spritkopf
    Die Meisen können auch sehr zutraulich werden, und fressen aus der Hand. Hat mich als Kind immer sehr fasziniert. Als ich das im Erwachsenenalter wieder ausprobiert habe, in einer großen Wiener Parkanlage, kamen zwei Krähen im Sturzflug auf mich zu. Hitchcock lässt grüßen…war gruselig. Wir sind auch mit unserem Vater Möven füttern gegangen, die waren mir als Kind zu wild. Nett war es mit meiner Omi Eichkatzerln ( huch, noch’ n Flo, was hab ich geschrieben!!!) zu füttern, die haben ganz sanft und schnell die Nuss aus der Hand genommen, und haben alle Hansi geheißen.

  15. #15 Ursula
    07/01/2020

    @ zimtspinne
    “…persilrein…”
    Hab ich mir auch gedacht!

  16. #16 Spritkopf
    07/01/2020

    @Robert Nicknamewechsler

    Bzgl. Ihres Kommentars aus OLT14:

    du vertraust, glaubst deiner Frau, wenn sie sich erst beweisen muss, läuft sie dir davon.

    Meine Frau ist aber auch um Lichtjahre vertrauenswürdiger als die versammelte Priesterbagage. Und das nicht erst seit dem Missbrauchsskandal, obwohl der schon zehnmal hinlangen würde, jeden in schwarzer Kutte, der mir was über gottgefällige Lebensweise erzählen will, mit einem kräftigen Tritt in den Hintern zu verabschieden.

    Nee, die “Vertrauenswürdigkeit” des Priesterstandes fängt schon mit ihrem Theologiestudium an, welches zu erheblichen Teilen darin besteht, wie man sich selbst den haarsträubenden Schmonzes, mit dem die Bibel angefüllt ist, schön- und wahrlügt, um das dann sonntags als sogenannte “Glaubenswahrheit” an die braven Schäfchen weiterzuverkaufen.

    Das Recht zu glauben steht sogar im Grundgesetz.

    Auch das hat man Ihnen schon gefühlte hundert Mal zu erklären versucht. Niemand will Ihnen dieses Recht absprechen. Aber Sie bringen es immer wieder auf. Warum eigentlich? Ich halte das ja für eine Abart des christlichen Opfergejaules, mit dem man sich zum Verfolgten stilisieren will, um die zahllosen Privilegien der christlichen Kirchen in Deutschland möglichst lange gegen das Gleichbehandlungs- und Fairnessgebot zu schützen.

    Der Gläubige muss sich nicht beweisen.

    Wenn er seinen Glauben auf seine privaten vier Wände, seine Kirchgänge und seine Betzirkel beschränkt, muss er das tatsächlich nicht. Wenn er allerdings anfängt, anderen Leuten, die das nicht hören wollen, mit Schwachsinnsbehauptungen vom Unsichtbaren auf den Wecker zu fallen, doch, dann muss er Belege bringen. Oder er hält bitte ansonsten seine kinnlose Babbel.

    Die gegenteilige Auffassung, dass du mit deinem Tode für immer von der Erde verschwindest, diesen Wunsch haben die Leute, die sich vor ihrer Verantwortung scheuen.

    Was bin ich froh, dass die meisten anderen Menschen nicht über Ihre verkorkste Moral verfügen, nach der man sich nur deswegen gut benimmt, weil oben der Unsichtbare mit dem ewigen Feuertopf droht.

    Dein Gewissen selbst sagt dir, dass du verantwortlich bist und bleibst. Und das verstärkt die Annahme, dass du nicht nur aus Fleisch bestehst, sondern auch eine geistige Seite hast, die man Seele nennt.

    Evolution erklärt das viel besser als Ihr dummdösiger Aberglaube. Lesen Sie mal Richard Dawkins, “Das egoistische Gen”. Der hat sich ausführlich mit Altruismus in der Evolution beschäftigt.

  17. #17 bote
    07/01/2020

    noch’n Flo
    du triffst wie so oft meinen Nerv. Der Gerichtsentscheid pro vegan ist auch in meinem Sinne.Tiere zu töten, um den Fresstrieb zu befriedigen, das ist Steinzeit.
    Schweinen eine Rippe mehr anzuzüchten, das ist pervers, und Tiere durch Qualzucht zu entstellen , das ist dumm.
    Vegan essen ist der richtige Ausweg aus dem Mittelalter. Und vegan essen ist eine richtige Weltanschauung. Meine persönliche Meinung, wer noch nie vegan gegessen hat, der sollte seinen Mund halten. Es gibts nichts delikateres.

    RPG und die anderen Kulturbolschewisten,
    ist Euch klar, dass der Kalender nach dem ihr lebt, ein christlicher Kalnder ist. Ich versuche Euch die Kultur ein wenig näher zu bringen und was ist die Reaktion ?
    Totales Unverständnis.
    Aber ein Lob habe ich dennoch, Eure Abscheurhetorik hat sich gebessert. Gutes Neues Jahr !

  18. #18 Spritkopf
    07/01/2020

    @Ursula

    Die Meisen können auch sehr zutraulich werden, und fressen aus der Hand.

    Das wäre schön, aber das braucht vermutlich sehr viel Zeit. Mal sehen, ob sie über die Wochen und Monate zutraulicher werden. Jetzt will ich ihnen einfach nur über den Winter helfen.

  19. #19 RPGNo1
    07/01/2020

    @Tina_HH

    Ich mache dann mal den Anfang mit folgendem Foto, das alle drei Themen abdeckt

    Nice 🙂

    Was das Thema Vogelfütterung angeht: Mein Vater füttert seit einigen Jahren gemäß Empfehlung der Naturschutzverbände ganzjährig. Amseln, Hausspatzen und Blaumeisen sind die Hauptbesucher.

    Zwei Häuschen wurden aufgehängt, eines beim Dachgarten und eines im Hinterhof. Im letzteren hatte sich doch tatsächlich einmal eine Ratte der Lüfte, vulgo Straßentaube, breitgemacht und das nicht für sie gedachte Futter verputzt. Mein Vater hatte sie bei diesem Vorgang überrascht, so dass sie sich nur mit einem panischen Kraftakt wieder herauszwängen und abhauen konnte. 🙂

    Jetzt ist beim Einflug ein zusätzlicher Schutz angebracht, so dass nur noch Vögel bis zur Amselgröße in den Futtergenuss kommen.

  20. #20 RPGNo1
    07/01/2020

    @tomtoo

    Auf Richard Dawkins Homepage kannst du religiöse Menschen oder sogar Theologen finden, die an einem vernünftigen Gespräch und dem Austausch von Argumenten über Gott/Religion/Glauben interessiert sind. Das ergibt ab und an spannende Diskussionen auf gutem Niveau. Insbesondere spielen sich diese Leute nicht als Laienmissionare und Prädikanten wie unser “Freund” bote auf, der zudem in seinen Posts krampfhaft versucht, uns sein Halb- bzw. Viertelwissen als echte Erkenntnis unterzujubeln.

  21. #21 bote
    07/01/2020

    RPG,
    große Vögel sind auch Vögel.
    Bei mir kommen jeden Tag in den Garten:
    etwa 20 Spatzen
    6 Meisen, 1 Kleiber, 1 Buntspecht, 1 Eichelhäher, 1 Rotkehlchen, 2 Tauben und seit neuestem wieder 2 Amseln. Der Eichelhäher nimmt die Maisenknödel am Stück mit.
    Die füttere ich ab etwa Oktober bis in den April hinein.
    Dazu nehme ich geschälte Sonnenblumenkerne, Maisenknödel und Haferflocken, auch Äpfel.
    Wenn man die in großen Mengen einkauft, ist das gar nicht mehr teuer.

  22. #22 Spritkopf
    07/01/2020

    RPG und die anderen Kulturbolschewisten

    LOL. Darf ich Sie ab sofort als reaktionäre Nickschlampe betiteln?

    ist Euch klar, dass der Kalender nach dem ihr lebt, ein christlicher Kalnder ist.

    Ist Ihnen klar, dass der Gregorianische Kalender von antiken Vorläufern aus Ägypten und dem Römischen Reich abstammt? Nee, oder? Aber Sie sind zu blöd, selbst einfache Dinge zu recherchieren, bevor Sie vollmundig Ihren Dumpfsinn in die Landschaft tröten. Ganz davon abgesehen, dass das noch ein Beispiel für christliches Schmarotzertum ist, welches gerne sämtliche kulturellen Errungenschaften auf ihre beknackte Religion zurückführen wollen. Ein anderes Beispiel dafür: das Grundgesetz würde auf den zehn Geboten basieren (haben Sie derlei Schwachsinn nicht auch schon verzapft?).

    Ich versuche Euch die Kultur ein wenig näher zu bringen und was ist die Reaktion ?

    Wer hier in Deutschland aufgewachsen ist, dem braucht meistenteils das, was Ihresgleichen unter christlicher Kultur versteht, nicht nähergebracht zu werden; dem hat man sie in Fuderladungen den Hals runtergestopft. Aber auch das geht wohl nicht mehr in die verkalkte Rübe hinein.

  23. #23 RPGNo1
    07/01/2020

    @bote aka Robert

    Kulturbolschewisten

    Ach nee, wenn dem Herrn die Argumente ausgehen, dann muss er persönlich werden und ein großes Gejammer anstimmen. Hast du dir diese Taktik bei der AfD abgeschaut, und wieviel tiefer möchtest du noch sinken?

    ein christlicher Kalnder

    Gähn, diesen “christlichen Kalender” haben sich die Kirchen von den Römern ausgeborgt und nach ihrem Bild umgeformt.

    Woher kommt wohl das Sonnenjahr mit 365 bzw. 366 Tagen? Solche Monatsnamen wie März, Juli oder Oktober? Der 25.12 “Weihnachten” ist auch nur eine Umdeutung des römischen Festtags für den Sonnengott Sol Invictus.

  24. #24 RPGNo1
    07/01/2020

    @Spritkopf

    Hehe, da sind wir wohl gleichzeitig auf dieselben Gedanken gekommen.

  25. #25 Spritkopf
    07/01/2020

    @RPGNo1
    Naja, im Grunde ist das doch bei allen Kommentaren unseres ach so großartigen Kulturkenners so. Man greift sich eine beliebige seiner zahllosen Behauptungen heraus und guckt nach, was dran ist. Meistens nichts.

    Robert ist Spezialist für gar nix. Und das ist immerhin ein sehr weites Feld, um seine Inkompetenz im hellsten Licht erstrahlen zu lassen.

  26. #26 tomtoo
    07/01/2020

    @RPGNo1
    Du hast den August vergessen. ; )

  27. #27 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Roger:

    Tiere zu töten, um den Fresstrieb zu befriedigen, das ist Steinzeit.

    Blöd nur, dass sich der Mensch im Laufe der Evolution daran gewöhnt hat, tierische Produkte zu verspeisen. Ohne tierisches Eiweiss wäre unser Gehirn heute nicht das, was es ist. Und Veganer müssen bestimmte Nahrungsinhaltsstoffe aufwändig durch unnatürliche synthetische Vitaminpräparate ersetzen.

    Vegan essen ist der richtige Ausweg aus dem Mittelalter.

    Nö, es ist geistiges Mittelalter.

    Meine persönliche Meinung, wer noch nie vegan gegessen hat, der sollte seinen Mund halten. Es gibts nichts delikateres.

    Ich habe oft genug vegetarisch und vegan gespeist (und auch gekocht). Ist lecker, wird aber Fleisch für mich persönlich nie komplett ersetzen können.

    Und zur Ernährung der Weltbevölkerung ist ein rein veganer Weg sowieso Unsinn. Es gibt nun einmal Flächen, die für Landwirtschaft ungeeignet sind – vor allem im Gebirge. Diese nicht durch Viehwirtschaft zu nutzen, wäre absoluter Irrsinn! Vor allem angesichts der immer noch ungebremst wachsenden Weltbevölkerung.

    Wobei ich gerne mal Fleisch aus der Petrischale probieren würde. Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit, Veganer und Fleischesser miteinander zu versöhnen.

  28. #28 bote
    07/01/2020

    Spritkopf,
    ich dachte, Kulturbolschewist wäre ein Auszeichnung, so wie du dich mit Richard Dawkins zierst.
    R.Ds Auffassung ist mir bekannt und ich halte sie bis zu einem bestimmten Punkt auch für richtig.
    Der Mensch schafft sich seinen Gott. Alles was du über Gott liest, das entspringt der Phantasie der Menschen.Was du nicht wegdiskutieren kannst, das bist du selbst. Du bist kein Zufallsprodukt der Evolution.

    Dabei hat sich Gott nur ein einziges Mal vorgestellt, so wird es bei Moses beschrieben, ohne einen Namen zu nennen, mit den Worten “Ich bin der da ist”.
    Und im Dekalog heißt es sogar,
    “du sollst dir kein Bild von Gott machen”. Und das aus gutem Grunde, denn alle Vorstellungen über Gott führen zu einem logischen Widerspruch. Bekannt ist das als Theodizee.
    Deshalb diskutiere ich nicht über Einzelheiten und Bibelzitate.
    Das ist mein Standpunkt.

    Du nennt meine Meinung reaktionär ?
    Da liegst du falsch. Die Kirche als Institution muss reformiert werden.
    Was ist denn dein fortschrittlicher Standpunkt?
    Die Wissenschaft als alleinige Weltanschauung. ?
    Das funktioniert nicht, dann kommen sofort die Scientologen aus ihren Löchern.

  29. #29 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ RPGNo1, Spriti:

    Hehe, da sind wir wohl gleichzeitig auf dieselben Gedanken gekommen.

    Mir kam er auch gleich, aber nachdem Ihr beide das Thema schon beackert hattet, habe ich es mir verkniffen.

    Schon schön, wie durchschaubar diese 120%igen Christen sind.

  30. #30 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ tomone:

    Du hast den August vergessen.

    Den dummen, den Roger imitiert? 😛

  31. #31 bote
    07/01/2020

    Flo,
    von einem Extrem soll man nicht in ein anderes verfallen. Ich meinte nicht, dass man vollkommen auf Fleisch verzichtet.Etwas weniger Fleisch würde schon mal die Harnstoffkonzentration verringern, Gicht wäre auch kein Thema mehr.
    Nach dem 2. Weltkrieg waren die Leute gezwungen auf Fleisch zu verzichten, und diese Generation, die mit Nahrungsmangel aufgewachsen ist, die ist langlebig.
    Ich kann mich daran erinnern nur von Kartoffelschalen und Sauerkraut gelebt zu haben. Fleisch gab es nur Sonntags. Diese Gewohnheit sollte man wieder bewerben. Die Massentierhaltung ist eine Schande für unsere Kultur.

  32. #32 RPGNo1
    07/01/2020

    @noch’n Flo

    Schon schön, wie durchschaubar diese 120%igen Christen sind.

    Yep, wie es unser Nicknamewechsler auch sofort wieder mit Kommentar #28 beweist.

    Der Mensch schafft sich seinen Gott. Alles was du über Gott liest, das entspringt der Phantasie der Menschen.Was du nicht wegdiskutieren kannst, das bist du selbst. Du bist kein Zufallsprodukt der Evolution.

    Er hat wohl noch nie etwas von Pascal Boyer gehört.

  33. #33 RPGNo1
    07/01/2020

    Aber jetzt zur Abwechslung wieder mal gute Mucke.

    https://www.youtube.com/watch?v=E2Q52cVx7Bo
    https://www.youtube.com/watch?v=WXR-bCF5dbM
    😀

  34. #34 Tina_HH
    07/01/2020

    @tomtoo

    Das sind die pebbles ohne Subwoofer.

    Wie kommst du eigentlich darauf, dass ich Rechtshänderin bin? Ich greife selbstverständlich immer mit der linken Hand die Maus, also über die Tastaur rüber, weil das so schön ergonomisch ist 😉 .

  35. #35 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    Unsere Jungs sind gerade mal wieder in ihrer allabendlichen Internetkonferenz mit einem Jungen aus Kent. Muddi und ich hatten uns vor knapp zwei Monaten gewundert, was die zwei da immer nach dem Abendessen treiben, bis wir dahinterkamen, dass sie einen Internetfreund haben (mit dem sie praktischerweise gleich noch ihre Englischkenntnisse trainieren).

    Seit letzter Woche bin ich nun auch mit den Eltern des Jungen in Kontakt: er ist 8 Jahre alt, leidet an einer Autismus-Spektrum-Störung, geht aber in England auf eine Regelschule.

    Die drei haben in den letzten Wochen sehr erfolgreich ihren eigenen “Roblox”-Channel aufgebaut, der inzwischen eine höhere dreistellige Abonnentenzahl hat. Seit kurz vor Weihnachten arbeiten unser Grosser und sein britischer Freund nun an einem eigenen Betriebssystem für ihre Tablets.

    (…was mich immer wieder frappierend an Jobs&Wozniak erinnert…)

    Irgendwie komme ich bei unseren Söhnen allmählich nicht mehr hinterher…

  36. #36 PDP10
    07/01/2020

    @zimtspinne:

    Bei dir kann man ja von der Box und der Tastatur essen, so persilrein schaut das aus

    Das nennt man “Clean Desk Policy” 😉

  37. #37 Tina_HH
    07/01/2020

    @zimtspinne und @Ursula

    Die Tastatur wasche ich nicht mit Persil, scheint mir keine so gute Idee zu sein… ;-).

    Ich mag´s einfach gerne aufgeräumt und übersichtlich, das ist alles.
    Soll ich Tipps geben? 😉

  38. #38 Ursula
    07/01/2020

    @ Tina_HH
    Hihi, Tipps wären nicht schlecht. Ich bin leider so der unkonzentrierte, unorganisierte und schlampige Typ. Bzw. es strengt mich enorm an konzentriert zu sein. So neujahrsvorsatzmäßig übe ich mich derzeit in Verbesserungen. Ein paar Tage gehts schon halbwegs gut.

  39. #39 Ursula
    07/01/2020

    @ noch’n Flo
    Deine Söhne sind der Hammer!

  40. #40 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Ursula:

    Deine Söhne sind der Hammer!

    Erzähle das mal bitte ihrem früheren Schulleiter und der Schulpsychologin.

  41. #41 Ursula
    07/01/2020

    @ noch’n Flo

    Erzähle das mal bitte ihrem früheren Schulleiter und der Schulpsychologin.

    An diese eure Geschichte musste ich auch denken.
    Ihr habt es hinter euch! War sehr nervenzerfetzend und hat auch deinen Wienbesuch versemmelt.

  42. #42 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Ursula:

    und hat auch deinen Wienbesuch versemmelt.

    Yep, diese Rechnung ist auch immer noch offen.

    Aber wir werden das (und vor allem unser Mittagessen im “Stern”) ja mutmasslich zur SkepKon 2021 in Wien nachholen können. 🙂

  43. #43 Ursula
    07/01/2020

    @ noch’n Flo
    Echt jetzt, die ist in Wien? Hab ich nicht mitgekriegt. Na fein, schau ma mal…

  44. #44 Tina_HH
    07/01/2020

    @Ursula

    Ich bin ja immer noch dabei, auszumisten und mich von allem zu trennen, was ich nicht mehr brauche, die Aktion ist aber inzwischen so gut wie abgeschlossen. Dabei habe ich festgestellt, dass ich es total angenehm finde, wenn alles geordnet und übersichtlich ist und nichts Überflüssiges rumliegt oder rumsteht, was nur Platz wegnimmt und nervt – so einen gewissen Minimalismus finde ich deshalb sehr attraktiv. Ist aber wie alles andere auch natürlich Geschmackssache.

  45. #45 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020
  46. #46 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Ursula:

    die ist in Wien?

    Soweit ich weiss: ja. Ursprünglich sollte es ja eine gemeinsame Veranstaltung mit dem “European Sceptics Congress” sein, aber da ist vor Kurzem Bratislava als neuer Kandidat zwischengegrätscht.

    Nun arbeitet man bei der GWUP daran, diese beiden Ereignisse evtl. am selben Wochenende zu koordinieren.

  47. #47 PDP10
    07/01/2020

    Die Namensgebung für die Samtpfoten nimmt Gestalt an:

    Immerhin ein drittel Übereinstimmung mit meinem Vorschlag 🙂

  48. #48 Spritkopf
    08/01/2020

    @Robert

    Dabei hat sich Gott nur ein einziges Mal vorgestellt, so wird es bei Moses beschrieben, ohne einen Namen zu nennen, mit den Worten “Ich bin der da ist”.
    Und im Dekalog heißt es sogar,
    “du sollst dir kein Bild von Gott machen”. Und das aus gutem Grunde, denn alle Vorstellungen über Gott führen zu einem logischen Widerspruch. Bekannt ist das als Theodizee.

    Und wieder mal inkohärentes Geschwafel, verbunden mit ein paar satten Behauptungen, für die ich gern sowas wie einen Beleg gehört hätte. Aber wie siehts damit bei dem Herrn aus?

    Deshalb diskutiere ich nicht über Einzelheiten und Bibelzitate.

    Ah, Sie wollen also weiterhin Ihr peinliches Missionarsgedudel hier in der Kommentarspalte abkippen, aber Sie möchten bitte nicht auf die Widersprüchlichkeiten und die Unlogik darin festgenagelt werden. Für Sie ist Kommunikation als Einbahnstraße, eben wie in der Sonntagspredigt. Sie erzählen vom großen Unsichtbaren und wir sollen es gefälligst fressen.

    Ich will Ihnen mal was sagen. Wenn Sie sich an dieses alte Märchenbuch festklammern müssen, weil der Grips nicht ausreicht, die Welt in naturwissenschaftlichen Kategorien zu erklären… von mir aus. Ihre Sache. Aber behalten Sie Ihren Glauben für sich oder gehen meinetwegen damit in der Fußgängerzone hausieren. Hier brauchen wir das nicht, schon gar nicht, wenn Sie sich weigern, von anderen seziert zu bekommen, was Sie zuvor an halbgarem Blödsinn rausgehauen haben. Verstehen Sie das? Wir haben keine Lust mehr auf die Predigten einer senilen Trottelwurst, die seit mehreren Jahren hier postet und die seit mehreren Jahren unfähig ist, diese kleine Regel zu kapieren und zu befolgen: Keine Missionierung!

  49. #49 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ PDP10:

    Immerhin ein drittel Übereinstimmung mit meinem Vorschlag

    Du kannst auch gerne – hier oder nebenan im GWUP-Blog – noch einen neuen Vorschlag einreichen.

    Meine Preisauslobung nebenan gilt selbstredend auch hier.

  50. #50 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Spriti:

    Ach, lass Roger doch glauben, woran er will.

    Ich erinnere an dieser Stelle wieder gerne an das gute alte Bibelzitat “Beati sunt pauperes spiritu”.

    😉

  51. #51 PDP10
    08/01/2020

    an das gute alte Bibelzitat

    Hä? Bibel? Ich dachte, dass ist aus Asterix???

  52. #52 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ PDP10:

    Niemand weisch, wo Aleschia liegt.

  53. #54 Ursula
    Wien
    08/01/2020

    https://threadreaderapp.com/thread/1214566156008181768.html
    Über diesen link noch besser! Untertitel einer Tekenovela bei der Angelobung der österr. Bundesregierung. Betroffen die TV Thek des ORF

  54. #55 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Ursula:

    Das war mein Kaffée.
    Und das war meine Tastatur.
    Rechnung folgt.

    😉

  55. #56 Ursula
    08/01/2020

    @ noch’n Flo
    Rechnung aber bitte an den ORF!

  56. #57 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020
  57. #58 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Ursula:

    ORF? Was soll den der Flughefne Norfolk, VA damit?

    Ausserdem: wer verlinkt, der haftet…

  58. #59 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    Von der Untertitel-Panne im ORF gibt es noch mehr Bilder:

    https://twitter.com/gruen_wald/status/1214535270370029568/photo/1

    Ich lach mich scheckig.

  59. #60 stone1
    08/01/2020

    @Ursula & @noch’n Flo

    Danke für die Telenovela-UT Links, köstlich. : ]
    Hab zwar gestern noch kurz vorm Einschlafen in der ZiB2 mitbekommen dass man sich für eine Panne entschuldigt hat, aber was da genau gelaufen ist wusste ich nicht.
    Was sich der ORF immer einfallen lässt…

  60. #61 Tina_HH
    08/01/2020

    Die Untertitel sind echt witzig… Wie kann so eine Panne eigentlich passieren, also rein technisch?

    Und dann noch das: SPON heisst ab heute nicht mehr SPON, sondern DER SPIEGEL. Die Redaktionen (Print und Online) wurden zusammengelegt und es gibt ein komplett neues Design plus neuem Unterbau.

    Das neue Design ist ja mal echt gewöhnungsbedürftig. Forum rechtsbündig, nun ja…
    Ich weiß noch nicht so recht, wie ich das finden soll. Wie findet ihr das so vom ersten Eindruck her?

  61. #62 RPGNo1
    08/01/2020

    @Tina_HH

    Das neue Design ist ja mal echt gewöhnungsbedürftig.

    Das alte Design hatte sich in gut 15 Jahren nicht geändert. Jetzt muss ich erstmal eruieren, wo die ganzen Themengebiete sind und mich neu eingewöhnen. Mal schauen, was die nächste Zeit ergibt.

    Forum rechtsbündig, nun ja…

    Immerhin erscheinen Antworten auf Kommentare jetzt direkt darunter. Die Möglichkeit, dass man im alten Forums den Artikel komplett wegblenden konnte, war aber auch nicht schlecht.

  62. #63 PDP10
    08/01/2020

    Schei…

    Ins Smartphone-Layout gequetschte Info-Häppchen für die Generation-Aufmerksamkeitsdefizit.

    Ich lese SPON seit 1995 so gut wie täglich. … aber jetzt werde ich da wohl nur noch selten bis gar nicht rein gucken.

  63. #64 Ursula
    08/01/2020

    @noch’n Flo

    Ausserdem: wer verlinkt, der haftet…

    Na gut, falls wir uns in Wien sehen, lad ich dich auf ein Kaffeetschi ein, Tastaturen haben wir eh genug daheim herumkugln.
    Aber aus dem werde ich bitte nicht schlau, da steh ich jetzt auf der Leitung.

    Was soll den der Flughefne Norfolk, VA damit?

  64. #65 Ursula
    08/01/2020

    @ Tina_HH

    Wie kann so eine Panne eigentlich passieren, also rein technisch?

    Aus dem Standard Artikel dazu:
    https://www.derstandard.at/story/2000113023872/orf-entschuldigt-sich-fuer-abwicklungsfehler-tvthek-untertitel-sorgten-bei-angelobung

    “Aufgrund eines “Abwicklungsfehlers” seien versehentlich “die Untertitel der vorhergehenden Sendung nochmals wiederholt” worden, erklärte das Unternehmen in einer Stellungnahme. Die unfreiwillige Satire verdankte sich demnach der dritten Folge der Telenovela “Alisa – Folge deinem Herzen”.”

  65. #66 Tina_HH
    08/01/2020

    @RPGNo1 und @PDP10

    Ich lese SPON seit 1996 oder 1997, so ganz genau weiß ich das nicht mehr und auch so gut wie täglich. Das neue Design wird mich jetzt nicht unbedingt davon abhalten, das weiterhin zu tun, aber die Umgewöhnung ist schon erheblich.

    Auf dem Smartphone ist es okay, aber auf einem großen Monitor sehr viel verschenkter Platz und viel Gescrolle. Dass die Kommentare am rechten Rand kleben, wobei das Fenster sowieso den Artikel zum Teil überdeckt, finde ich am merkwürdigsten. Da finde ich Kommentare unter dem Artikel, so wie beispielsweise bei der ZEIT eindeutig besser.

    Mal sehen, wie es sich in ein paar Tagen anfühlt.

  66. #67 Tina_HH
    08/01/2020

    @Ursula

    Ah ja. Das hätte man sich ja nicht besser ausdenken können… 😉
    Sehr putzige Geschichte.

  67. #68 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Ursula:

    Aber aus dem werde ich bitte nicht schlau, da steh ich jetzt auf der Leitung.

    Was soll den der Flughefne Norfolk, VA damit?

    Der Flughafen Norfolk im US-Bundesstaat Virginia hat das internationale Kürzel ORF.

  68. #69 noch'n Flo
    08/01/2020

    @noch’n Flo

    Der Flughafen Norfolk im US-Bundesstaat Virginia hat das internationale Kürzel ORF

    Pff! Jetzt wo du’s schreibst…
    Ich werde alt, ich bin müde…
    Mein Mann hat mir ein T-Shirt mit folgender Aufschrift geschenkt, anscheinend ist was dran:
    “So viel hätt ich werden können, und was bin ich…MÜDE!

  69. #70 Ursula
    08/01/2020

    @noch’n Flo, @ all
    Sorry, für den falschen Nick!
    Ich bin wirklich müde!
    Ach du liebe Güte!

  70. #71 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Ursula:

    Gute N8.

  71. #72 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    Jetzt verzweifle ich echt: ich hatte gerade den avisierten Rückruf vom Tierheim – wir werden die drei Katzen nicht bekommen! Begründung: nachdem wir am Samstag wieder gegangen waren, hätten alle drei Katzen plötzlich Durchfall bekommen. Man habe das im Team besprochen und entschieden, dass das an den Kindern gelegen haben muss (die aber bei unserem Besuch sehr ruhig und gar nicht laut oder hektisch gewesen waren). Die Katzen seien ja vorher bei einem älteren Herrn gewesen und seien wohl an Kinder nicht gewöhnt.

    Was mich aber besonders ärgert: mein Vorschlag, dass wir einfach noch einmal vorbeikommen und dann geschaut wird, wie die Katzen beim zweiten Mal auf uns reagieren, wurde mit Herumgedruckse und Ausweichen quittiert.

    Und das Päärli, dass wir uns alternativ angeschaut hatten, ist leider plötzlich auch vergeben.

    Irgendwie kommt mir das alles etwas seltsam vor.

  72. #73 RPGNo1
    08/01/2020

    @noch’n Flo

    So ein Mist. Für deine Jungs tut es mir besonders leid, nachdem die Sache doch schon klar schien. Ich hoffe doch, dass ihr nicht aufgebt und zuletzt woanders mehr Erfolg haben werdet.

    Aber die Mitarbeiter des Tierheims sind schon komisch. Haben die denn noch nie gehört, dass Korrelation nicht gleich Kausalität ist? Zudem hattest du ja geschrieben, dass die Katzen im Dezember erkrankt waren. Könnte ja auch ein Rückfall gewesen, um mal zu spekulieren.

  73. #74 RPGNo1
    08/01/2020
  74. #75 zimtspinne
    08/01/2020

    Ach mensch, Flo, das ist ja ätzend und von mir nicht daher gesagt, da mir solche Geschichten sehr bekannt vorkommen.

    [Achtung, jetzt folgt langer Text, Hundefans nicht weiterlesen ;)]

    Ich war kurz davor, von meinen Erfahrungen von der ersten Katzensuche (Tierheim) und später auch nochmal mit Tierschutzvermittlung zu berichten, habs dann aber sein lassen, da ich euch die Vorfreude nicht mit meinen pessimistisch-negativen Befindlichkeiten zerstören wollte. Muss ja auch nicht immer so laufen, bzw “mein” langjähriger Tierschutzverein, wo ich nebenbei arbeitete, war auch nicht so…. die waren allerdings auch keine klassische Vermittlung von Klein(haus)tieren, sondern Auffangstation für alle möglichen Tiere, auch Wildtiere, und Haustiere, die verletzt oder als Fundtiere gebracht wurden bzw in Kellern eingefangen usw waren nur vorübergehend da und wurden dann an Tiervermittlungen weitergegeben.

    Als ich schrieb “kann sich länger hinziehen” dachte ich genau an meine Erfahrungen mit Tiervermittlung, was letztlich zweimal dazu führte, dass ich entnervt aufgab und mir auf anderen Pfaden bei anderen Quellen meine Katzen entdeckte und sie mich.

    Nur ein Beispiel: als ich gerade dabei war, in meine erste (und einzige) WG zu ziehen, beschloss ich mit einer dort schon ansässigen Freundin nach Absprache mit den anderen zwei Mitbewohnern zwei Kätzchen aus dem Tierheim ein neues Zuhause zu geben. Sie war genauso katzenverrückt wie ich und so machten wir uns also auf ins städtische Tierheim. Eine weite Fahrt nach außerhalb mit den Öffis und dann noch ein längerer Fußmarsch….
    ja und als wir ankamen, außer uns weit und breit kein anderer Gast zu sehen, wurden wir bereits in den Vorräumen abgewimmelt.
    Auf zaghaft-schüchteres Vorbringen unseres Anliegen nach zwei Wohnungskätzchen, bekamen wir schnippisch die Auskunft: Geeignete Wohnungskatzen haben wir derzeit keine! (ich bin mir nicht mal sicher, ob das “geeignet” überhaupt dabei war oder es nur den kurzen Satz “wir haben im Moment nichts für Sie” gab).
    Später schauten wir nach und sahen über hundert vermittelare Katzen in den Katzenhäusern, darunter auch viele für reine Wohnungshaltung.
    Außerdem wurden wir ziemlich respektlos von oben bis unten gemustert und wohl für wankelmütige Teenies gehalten, obwohl wir uns extra für den Besuch seriös gekleidet und wirklich gut vorbereitet hatten, sogar mit Fragenzettel dabei. Soweit kamen wir erst gar nicht…..
    Wir haben uns dann beide unabhängig voneinander anderweitig Katzen bzw ich einen Einzelkater geholt, da wir auch beide feststellten, keine WG-Typen zu sein.
    Von daher wars vielleicht sogar ganz gut…. aber dieses Tierheim war sowas von daneben und leider war das wie gesagt nicht meine erste und letzte solche Erfahrung (wenn auch die Ärgste).

    Ich dachte ja bis heute, vielleicht lag es wirklich an unserem Alter und dass sie keine guten Erfahrungen mit jungen WGlern gemacht hatten oder so…. trotzdem kann man das auch anders kommunizieren und vor allem sich erstmal überhaupt auf ein Gespräch einlassen und uns eine Chance geben.
    So im Nachhinein finde ich das regelrecht gestört, dieses Verhalten. Damals hatte uns das aber sehr getroffen und wir zweifelten an uns. Zum Glück zu zweit, da war das Krönchen schnell wieder gerichtet und an der Entscheidung festgehalten. Die war ja nun nicht in einer besoffenen Nacht- und Nebelaktion zustande gekommen…..

    Sorry, dass ich mich gerade aus dem Katzenthema etwas rausgehalten habe, hat nur den Hintergrund, dass die Fluse einen Rückfall hatte und die Strategie “positiv denken und die Realität verdrängen” eben doch oft ne Scheißstrategie ist. Und auch eigentlich nicht meine Strategie…..
    Vermutlich reicht die derzeitige Behandlung nicht aus und sie ist in einem fortgeschritterenem Stadium als mir lieb gewesen wäre.
    So als ob die mir bekannten Schreckgespenster im Katzenparadies (HCM, CNI, FIP) ja gar nichts mit meiner Katze zu tun haben können und alles ganz harmlos ist.
    Morgen ist Schluss mit Ausblenden und Verdrängen, da geht es zum Kleintierkardiologen in die Tierklinik mit auf jeden Fall Herzultraschall und mal schauen, was noch notwendig ist.
    naja, jedenfalls wollte ich nicht mit so negativen Berichten inmitten der Vorfreude auf Katzenglück ankommen, schien mir unpassend. Hoffe, das kam nicht unhöflich rüber!

    Ihr werdet ganz sicher noch die passenden Tiger für euch finden. Nicht entmutigen lassen.
    Wer weiß, was da manchmal für komische Leute in solchen Vereinen und Vermittlungen rumhängen, bzw ich weiß es ja, da ganz viele Leute genau solche und ähnliche Erfahrungen machen, bevor sie ihre Traumkatzen gefunden haben.
    Es gibt aber auch immer wieder dazwischen tolle Tiervermittlungen. habe gerade die Tage mit einer mehrfach gesprochen, um für meine Fluse einen guten und kompetenten Tierarzt für genau unser Problem zu finden, da ich mich diesbezüglich in der Region nicht auskenne (zum Glück).
    Die waren super hilfsbereit und das auch schon als ich sie kontaktiert hatte wegen meines ausgebüxten Katers. Da waren wir auch schon ins Quatschen gekommen und das auch noch lange nach Feierabend.
    Wobei ich damals auf der Suche nach einem Gefährten für meinen Kater auch mehrere lange Gespräche mit netten Leuten hatte und ich mir dann trotzdem reichlich verar… vorkam, weil plötzlich dies und das nicht mehr passen würde, was alles eher nach fadenscheinigen Ausreden klang.
    Weiß der Geier, wonach die Leute aussuchen – ich bin zumindest bisher noch nicht dahinter gekommen. Vielleicht zücken sie ja insgeheim ihre Glaskugel und gehen nach Karma und energetischen Schwingungen^^

  75. #76 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ RPGNo1:

    Haben die denn noch nie gehört, dass Korrelation nicht gleich Kausalität ist?

    Meine Rede.

    Zudem hattest du ja geschrieben, dass die Katzen im Dezember erkrankt waren. Könnte ja auch ein Rückfall gewesen, um mal zu spekulieren.

    Das war auch Muddis erster Gedanke. Oder vielleicht war es für die Katzen ja auch stressig, dass da plötzlich 4 Menschen in ihrem Zimmer waren. VIelleicht war es auch einfach nur zu früh für die Vermittlung, da sie ja erst am Vortag vom Tierarzt zurückgekommen waren.

    Vor allem: woher nehmen die ihre absolute Gewissheit, dass es nur wegen der Kinder gewesen sein kann und nichts anderes? Was mir aber am seltsamsten vorkommt ist, dass alle drei Katzen plötzlich das grosse Scheissen auf den Fussboden bekommen haben. Ich meine: eine Katze – okay. Zwei Katzen – schon unwahrscheinlicher, aber nicht ausgeschlossen. Aber alle drei? Inklusive der Mutter, die ja gleich ganz intensiv mit mir geschmust hat?

    Ich habe den Eindruck, dass man uns nicht sagen will, dass man andere Gründe hat.

  76. #77 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ zimti:

    Weiß der Geier, wonach die Leute aussuchen – ich bin zumindest bisher noch nicht dahinter gekommen. Vielleicht zücken sie ja insgeheim ihre Glaskugel und gehen nach Karma und energetischen Schwingungen^^

    Sagen wir es mal so: bei den Mitarbeitern, die wir am vergangenen Samstag kennengelernt haben, würde mich das nicht besonders wundern.

    Für Deine Fluse drücke ich die Daumen!

  77. #78 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    Mir ist da ja auch noch ein anderer Gedanke gekommen, der fast schon paranoid anmutet: ich habe ja hier (und auch in einem Thread im GWUP-Blog, wo ich ebenfalls zu Namensvorschlägen aufgerufen habe) den Link zu den Katzenfotos gepostet. Was, wenn irgendjemand, der mir eins auswischen möchte, eine eMail an den Tierschutzverein geschickt hat, dass man uns auf gar keinen Fall die Katzen geben soll (aus welchen Gründen auch immer)? Okay, das ist schon ziemlich abgedreht, aber mir ist durchaus bewusst, dass hier auch Leute mitlesen, die mir nicht unbedingt wohlgesonnen sind.

    Sollte das tatsächlich der Fall sein, dann hat diese Person jetzt meine Kinder für mich bestraft. Bravo! 🙁

  78. #79 RPGNo1
    08/01/2020

    @noch’n Flo
    Stress ist ein gutes Stichwort. Da können Tiere das seltsamste Verhalten zeigen, zum Teil auch zu einem verspäteten Zeitpunkt.

    Vor jetzt ziemlich genau 20 Jahren hatten sich mein Eltern einen jungen weiblichen Cocker Spaniel gekauft, der nicht bei seiner bisherigen Familie bleiben konnte. Er war etwas scheu, zeigte aber ansonsten kein ungewöhnliches Verhalten.
    Daher kam es dann doch überraschend, als der Hund nach einigen Tagen in kurzer Zeit sein (geflochtenes) Schlafkörbchen komplett zerlegte. Wir sind erst später darauf gekommen, dass er vom Wechsel wohl doch ziemlich gestresst war und mit diesem Zerstörungsakt seinen Frust abreagieren musste. Danach war aber alles gut, und der Cocker war sein ganzes Leben das fröhliche Schmusetier, was man der Rasse immer nachsagt.

  79. #80 Tina_HH
    08/01/2020

    @noch’n Flo

    Das ist ja sehr schade, dass es mit der Katzenfamilie nicht geklappt hat. Über die Gründe kann man da ja nur spekulieren, aber ich denke, das bringt letztendlich nichts. Muss man dann wohl als eine negative Erfahrung verbuchen und weitersuchen. Ihr werdet ja sicher andere Katzen finden, denen ihr ein schönes Zuhause bieten könnt.
    Und falls tatsächlich eine so niederträchtige Person unter den Lesern existieren sollte, die zu so einer Aktion fähig wäre, dann kann man nur hoffen, dass man einem solchen Menschen niemals begegnet und nie irgendetwas mit ihm zu tun haben wird.
    Ich wünsche euch jedenfalls viel Glück bei der Suche nach anderen Kätzchen!

    @zimtspinne

    Dir und deiner kranken Katze auch alles Gute!

  80. #81 zimtspinne
    08/01/2020

    Stress ist aber deren täglich Brot, es gibt kein stressfreies Dasein in Tierheimen, schon gar nicht für Katzen, die keine Rudeltiere sind wie Hunde.
    Warum auf den Fußboden und nicht in die Katzenklos?
    Warum wurden die überhaupt medizinisch untersucht, Abschlussuntersuchung, Routinekontrolle, noch Grundimmunisierung oder weil sie davor schon krank waren? Vielleicht wurden ja Chlamydien oder sonstwas entdeckt und die Katzen konnten vorerst wegen Ansteckungsgefahr und so weiter nicht vermittelt werden?
    Leider alles schon vorgekommen. Dass in eine gesunde Katzentruppe kranke Tiere aus dem Tierheim kamen, deren Erkrankungen entweder nicht bekannt waren oder bewusst verheimlicht wurden.
    Das ist nicht die Regel, aber es kommt vor, ist ja auch ganz klar, bei der Vielzahl an Tieren und der oft vorhandenen Überlastung der Mitarbeiter…..

  81. #82 PDP10
    08/01/2020

    @noch’n Flo:

    Sollte das tatsächlich der Fall sein,

    Ich stimme da zimtspinne zu …

    Hanlons Law: Unterstelle niemals Absicht, wenn Dummheit hinreichend ist. Bzw. in dem Fall dumm gelaufen.

    Hast du denen gesagt, dass der Kater bei euch 19 geworden ist? Das ist schon ne ziemlich Hausnummer. Und lässt sich ohne gute Pflege schwer erklären.

    Klar ziehen solche Engagement-basierte Tätigkeiten gerne mal Leute mit ‘ner ordentlichen Profilneurose an … die dann leider oft deren einzige Qualifikation ist.
    Kann man drüber sauer sein oder anerkennen, dass das ein Schei…job ist, den zu machen man schon eine gehörige Portion Idealismus braucht.

    “Im Auftrag des Herrn unterwegs”, wie Elwood gesagt hätte … 🙂

    Freundliche Beharrlichkeit (und ich meine wirklich freundlich!) helfen da oft weiter. So zumindest meine Erfahrung.

  82. #83 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ zimti:

    Warum wurden die überhaupt medizinisch untersucht, Abschlussuntersuchung, Routinekontrolle, noch Grundimmunisierung oder weil sie davor schon krank waren?

    Die drei Katzen kamen Anfang Dezember ins Tierheim. Kurz darauf sollen sie irgendeinen Infekt gehabt haben, weswegen sie dann über die Feiertage beim Tierarzt behandelt und beobachtet wurden. Letzten Freitag kamen sie dann zurück ins Tierheim, direkt ins Quarantänezimmer, wo wir sie dann kennengelernt haben.

    Vielleicht wurden ja Chlamydien oder sonstwas entdeckt und die Katzen konnten vorerst wegen Ansteckungsgefahr und so weiter nicht vermittelt werden?

    Keine Ahnung, über die Details der Infektion wurde uns nichts gesagt. Nur, dass die Katzen derzeit noch täglich Augentropfen bräuchten.

    Was Muddi gerade noch einfiel: die Katzenmutter hatte während unseres Besuchs ja ein Häufchen in einem der drei Katzenklos abgesetzt – jedoch nicht, ohne zuvor darin massiv zu scharren, weil in allen Katzenklos viel zu wenig Streu war. Das hat Muddi einer Mitarbeiterin auch zurückgemeldet.

    Wenn das Klo voll ist, machen Katzen halt auch mal auf den Boden.

    Noch ein interessantes Detail: über den Vater wurde auf der Homepage des Toerschutzes folgendes geschrieben:

    Charger ist ein gemütlicher Kater, lässt sich gut streicheln und ist Menschenfreundlich.

    Bei uns hat er sich ja sehr reserviert verhalten (obgleich er, nachdem er in unserem Beisein ebenfalls ein Katzenklo besucht hatte, mal kurz streicheln liess ohne abzuducken oder zu flüchten).

    Beim heutigen Telefonat meinte der (leitende!) Tierpfleger jedoch, er sei ja sehr scheu und lasse sich nicht gerne streicheln.

    Seltsame Widersprüche, nicht wahr?

  83. #84 PDP10
    08/01/2020

    Seltsame Widersprüche, nicht wahr?

    Nö. Bloß der übliche Unterschied zwischen Vermittlerwerbung und Realität.

    Die luxuriös ausgestattete, zentrumsnahe Wohnung mit hervorragender Verkehrsanbindung … ist halt auch nur ein Wohnklo an der Hauptverkehrsstraße …

    (Tschuldigung … Ich bin immer noch auf Wohnungssuche und habe da so einen Bias inzwischen *seufz*)

  84. #85 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ PDP10:

    Hast du denen gesagt, dass der Kater bei euch 19 geworden ist? Das ist schon ne ziemlich Hausnummer. Und lässt sich ohne gute Pflege schwer erklären.

    Alles in der ersten eMail mitgeteilt. Und beim Besuch am letzten Samstag ebenfalls.

    Klar ziehen solche Engagement-basierte Tätigkeiten gerne mal Leute mit ‘ner ordentlichen Profilneurose an … die dann leider oft deren einzige Qualifikation ist.

    Muddi hatte eine ähnliche Idee – dass dieser “Teamleiter Katzenheim” möglicherweise keine anderen Möglichkeiten hat, im Leben mal der Chef zu sein.

    (Und sonderlich viel Katzenwissen scheint er auch nicht zu haben. Wir waren am Samstag ja ein wenig zu früh im Katzenheim und bekamen noch mit, wie gerade eine Familie eine Katze abholte. Die Mutter fragte, ob man der Katze auch einen neuen Namen geben könnte, woraufhin der Tierpfleger antwortete, das sei kein Problem, weil Katzen ja sowieso nicht auf Namen hören würden.

    Hey, zu diesem Thema gibt es sogar Studien, die das glatte Gegenteil aussagen!

    Und in den Näpfen im gesamten Katzenheim befand sich – das ist Muddi ebenfalls aufgefallen – ausschliesslich Trockenfutter. Auch das spricht nicht unbedingt für grosses Katzenwissen.)

    Aber wir sollten jetzt besser nicht darüber spekulieren…

  85. #86 PDP10
    08/01/2020

    Geht doch da einfach noch zwei oder dreimal hin – am WoEnde oder wann ihr sonst Zeit habt. Fragt vorher freundlich ob ihr vorbei kommen könnt.
    Guckt euch alle Katzen und auch den Rest der Bude an und behandelt die Leute da freundlich.
    Da findet sich bestimmt früher oder später irgendeine fellige Mitbewohnerschaft die zu euch passt.

    Haustiere sind nunmal kein Gebrauchtwagen, den man mal kurz Probe fährt, oder ein Laptop, den man sich nach passender Spezifikation aussucht.

  86. #87 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ PDP10:

    Habe ich ja angeboten. Unsere Jungs haben im grossen Katzenzimmer auch noch mit einem einzelnen – recht dominanten – Kater sehr viel gespielt. Aber von dem war im heutigen Telefonat leider so gar keine Rede mehr.

    Wir warten jetzt erstmal ab. Vielleicht ergibt sich ja in anderen Tierheimen noch etwas. Obgleich hier in der Gegend im Moment tatsächlich eher wenige Katzen zur Adoption anstehen.

  87. #88 Spritkopf
    09/01/2020

    @noch’n Flo
    Könnte es sein, dass die Leute aus dem Tierheim diesen Thread gelesen und etwas in den falschen Hals bekommen haben (auch wenn ich nicht wüßte, was)? In dem Moment, wo jemand auf deine Links klickt, sehen sie ja in ihren Serverlogs, von welcher Seite aus verlinkt wurde.

  88. #89 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    @ Spriti:

    Interessante These, kann ich im Moment nicht wirklich widerlegen.

    Nebenbei: wie wäre es – angesichts des erneuten OLT-Wechsels – mit einer neuen Statistik bzgl. “OLT Schnatterhand”? Du machst das doch immer so schön… 😉

  89. #90 zimtspinne
    09/01/2020

    @ PDP #82

    Warst du zufällig vor einigen Jahren ein nächtlicher Domian-Anrufer?
    Fast was identisches sagte Domian zu einem Tierschutz-Fall, der ein Thema in der Sendung war.

    Ich stimme euch zu, dass gerade stark ehrenamtlich und helferenthusiastisch ausgerichtete Organisationen immer wieder Sammelbecken für bestimmte Persönlichkeitstypen sind…. in diesem Fall das Ausleben kleiner Allmachtsphantasien und “Gott spielen”, wenn darüber entschieden wird, wer welche Tiere bekommt oder auch nicht.
    Damit scheinen ja auch beträchtliche Machtgefälle verbunden zu sein, da Tiere und die Adoption eines Tieres bei den Adoptanten mit einer großen Emotionsfülle einhergehen.
    Bekommt man ein ausgewähltes Tier nicht, wird das eben doch persönlich genommen – und es ist ja auch persönlich!
    Gilt natürlich nicht, wenn sofort abgelehnt wird, aber zuerst ja/eventuell und dann nein ohne oder mit ausredenartigen Begründungen, das ist verdammt unfair und unseriös dazu!
    Da gibts auch nichts schönzureden.

    Ich kann auch PDPs Meinung #86 absolut nicht zustimmen.
    Natürlich werden auch Haustiere nach ganz bestimmten Spezifikationen (oder Kriterien) ausgesucht und das ist auch sinnvoll und wichtig!
    Tiervermittler mögen es normalerweise, wenn Leute ankommen und genau wissen, was sie wollen. Zeigt es doch, dass sie sich schon ausreichend Gedanken vor der Entscheidung Adoption gemacht haben.
    Mit Spezifikationen ist dann natürlich eher nicht ein weißer Fleck auf schwarzer Nase oder ein Brustmedallion in Herzform gemeint…..
    aber eine Wunschfarbe kann das durchaus sein, was dann eh oft noch über den Haufen geworfen wird.

    Ganz elementar sind aber Kriterien wie Alter und Gesundheitszustand. Familienkatze, Einzelgänger, Schmusekatze, Freigänger etc!
    Aus Mitleid Tiere aufnehmen, ist das döfste, was man machen kann. Und die unpassende Auswahl treffen ebenfalls.

    Somit hab ich auch nicht das geringste Verständnis dafür, dass nicht offen und konkret kommuniziert, was die Katzen hatten oder haben – das geht einfach überhaupt nicht und das widerspricht auch völlig der Philosophie von Tiervermittlung.
    Wenn ich Augentropfen höre, kommt mir sofort Katzenschnupfen in den Sinn. Alles andere als harmlos und unbedeutend.
    Augentropfen gibts ja eigentlich nicht bei einem banalen Infekt, wenn die Katze einfach mal nicht ganz auf dem Damm ist. Da muss schon was ernsteres im Busch sein.
    Die Isolation ist ja gut, jedoch ist es auch eher ungewöhnlich, solche Katzen überhaupt schon mit Interessenten zusammenzubringen.
    Wenns wirklich nichts weiter ist, ok, aber die Augentropfen geben mir eben zu denken.

    Ehrlich gesagt, würde ich dort nicht mehr hingehen und als unterwürfiger Bittsteller auftreten (müssen).
    Zwar schade für die Katzen, wenn das aber jeder akzeptiert, wie da mit den Besuchern und insb. auch Kindern umgegangen wird, wird sich ja nie was ändern.

    Ich würde diesem Leiter klipp und klar sagen, dass ich erstens genauestens Auskunft über den Gesundheitsstatus haben möchte, auch vorhandene Krankheiten benannt(!!!) und zweitens diese komischen Ausreden ansprechen. Weil es ja auch nicht nur einmal der Fall war….

    Ihr müsst ja auch mit den Konsequenzen leben, wenn Katzen falsch beschrieben werden oder gar irgendwelche “vertuschten” Krankheiten haben, die eventuell erst später zum Vorschein kommen….
    Und nein, eigentlich ist auch diese krasse Diskrepanz zwischen Anzeige und Realität NICHT vorhanden.
    Schon im Interesse der Tiere nicht….

    Genau das meinte ich mit Unterschied zwischen vielen örtlichen Tierheimen und bundesweit agierenden Tierschutzbünden/vermittlungen.
    Dort wird jeder kleinste Pippifax angegeben, so ähnlich wie manche ebay-Verkäufer sicherheitshalber jedes Kratzerchen angeben…..
    Es wird eher übertrieben bei bestimmten Eigenschaften als untertrieben, damit den Interessenten auch klar ist, worauf sie sich einlassen.
    Gerade vorangegangene Krankheiten oder bestehende werden sorgfältig und detailliert aufgezählt und beschrieben!
    Dazu gehört auch die Info: FeLV/FIV positiv/negativ, da das zwar erstmal nichts über die Lebenserwartung aussagt, aber es ist eben ein Risiko für bereits vorhandene Artgenossen und man muss einfach wissen, was solche Befunde bedeuten im Katzenleben.
    Es kann sein, dass je nach Immunlage usw sich der Zustand rasch verschlechtert und der Krankheitsverlauf richtig schlimm wird. Muss nicht, kann auch sein, es bricht nie aus, sondern wird sogar in manchem Fall zu einem “negativ”.
    Bei behüteten Wohnungskatzen (die unkastriert sind und womöglich mal Junge kriegen) ist das eher unwichtig, nicht aber bei Katzen, die aus schlechter Haltng kommen, auf der Straße lebten oder über deren Vorgeschichte gar nichts bekannt ist.

    Ich würde diesem Heini echt mal die Meinung geigen, das regt mich auf, so ein Mist. Der nicht sein müsste….

  90. #91 zimtspinne
    09/01/2020

    …. “medaillon”

  91. #92 Spritkopf
    09/01/2020

    Nebenbei: wie wäre es – angesichts des erneuten OLT-Wechsels – mit einer neuen Statistik bzgl. “OLT Schnatterhand”?

    Gern.

    Für OLT 14 habe ich folgende Schnatterungen gezählt (Nickwechsler wurden wie immer nicht berücksichtigt):

    tomtoo 72
    PDP10 77
    noch’n Flo 198
    stone1 50
    zimtspinne 124
    RPGNo1 105
    Dr. Webbaer 92
    rolak 0
    Alisier 0
    Tina_HH 134
    dirk 13
    Spritkopf 49
    Cornelius Courts 2

    Damit ergibt sich der neue Gesamtstand:

    1. tomtoo 2587
    2. PDP10 1703
    3. noch’n Flo 1642
    4. stone1 1622
    5. zimtspinne 1562
    6. RPGNo1 1366
    7. Dr. Webbaer 1122
    8. rolak 839
    9. Alisier 687
    10. Tina_HH 657
    11. dirk 343
    12. Spritkopf 241
    13. Cornelius Courts 134

    Träger des Old Schnatterhand verbleibt somit mit weitem Abstand tomtoo. noch’n Flo hat mit stone1 den Platz getauscht und könnte nach OLT 15 auf Platz 2 vorstoßen, wiewohl wir mit heftiger Gegenwehr von PDP10 rechnen. Wir sind gespannt.

  92. #93 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    @ Spriti:

    Firma dankt!

    @ PDP10:

    Ich krieg’ Dich.

  93. #94 Tina_HH
    09/01/2020

    @Spritkopf

    Danke für die Statistik!
    Bin ja immer noch fast 2000 Kommentare von Platz 1 entfernt… ;-).

  94. #95 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    @ Tina_HH:

    Häng Dich rein, das schaffst Du schon.

  95. #96 Tina_HH
    09/01/2020

    @noch’n Flo

    Yep, war im OLT 14 ja schon auf Platz 2 ;-).

  96. #97 zimtspinne
    09/01/2020

    Ja also, meine Zoe wird sterben. Tage oder vielleicht Wochen.
    Nach EKG, Schall und Röntgen ist der Befund eindeutig restriktive Kardiomyopathie.
    Nach Betrachtung von nur einem der vielen Ultraschallbilder (videos?) hat es mir schon gereicht.
    Der TA war extrem empathisch und supersympathisch, ruhig und souverän, hat mir so viel wie nötig gezeigt und erkärt und so wenig wie möglich in den Details….
    das Flusen-Herzchen schlägt gar nicht mehr richtig, es zittert und flattert nur noch, und im Thorax sehr massiv Flüssigkeit (hat er mir auch im Röhrchen gezeigt und allein das war schon eine ganze Menge (frage mich, ob er also punktiert hat, hab vergessen zu fragen).

    Kein Lungenödem und Bauchraum frei, wenigstens etwas.
    Therapie war bisher richtig und bleibt so plus ein Thromboseprophylaxe und ASS als Notfallmedikament, erstmal nicht, ist für Katzen in der falschen Dosis tödlich.
    Wenn ich sie sehe rumlaufen und fressen, kriege ich das Herzschallbild mit den riesigen Vorhöfen und zitterdem Herzchen und ihrem doch noch gutem Allgemeinzustand gar nicht zusammen.

    Ihr muss es schon eine lange Zeit schlecht gehen, jedoch hab ich alles richtig gemacht und nicht zu spät gehandelt.
    Es hätte eh nichts geändert und man fängt mit der Behandlung auch erst an, wenn sich Symptome zeigen. Und dann ist es eben einfach nur noch ne .. palliative Behandlung, mit “infauster Prognose” (so wörtlich der Doc)
    Der Herzmuskel verhärtet immer mehr, also das Bindegewebe und ich musste da gerade an Scheiß wie ALS denken, wo man nur zugucken kann und nichts tun.

    Bin unendlich froh, Gewissheit zu haben und einen Befund und zu wissen, was auf mich zukommt.
    Das Auf und Ab zwischen Hoffen (auf Heilung) und wieder Verschlechterung ohne überhaupt eine Diagnose zu haben, war viel viel schlimmer.
    Ich verstehe jetzt auch, wenn Menschen lieber eine hässliche Gewissheit haben möchten als abwartend nur zwischen Hoffnung und Rückschlägen hin und her geworfen zu werden. Wobei mir das jetzt auch nicht erspart bleiben wird, man hofft ja doch immer wieder gegen alle Vernunft.

  97. #98 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    @ zimti:

    Oh nein, das sind ja furchtbare Nachrichten. Fühle Dich und Deine Fluse ganz lieb gedrückt. Ich hoffe sehr, dass es für sie nicht allzu schwer wird.

  98. #99 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    Ich habe übrigens vorhin die Asche unseres Katers vom Krematorium abgeholt. Dabei kam ich mit dem Geschäftsführer ins Gespräch und erfuhr, dass die mangelnde Bereitschaft, Tiere abzugeben, und die seltsam überhöhten Ansprüche für beide Basler Tierheime sattsam bekannt seien.

  99. #100 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    Muddi hat heute Mittag noch mit unserer langjährigen Tierärztin telefoniert. Diese konnte bestätigen, dass sich der Tierschutz Basel sehr oft sehr bei Vermittlungen anstellt und Ablehnungen aus fadenscheinigen Gründen nicht selten sind.

    Sie fand es übrigens auch recht seltsam, dass gleich alle 3 Katzen plötzlich das grosse Scheissen bekommen haben sollen. Und selbst wenn, da ist sie sich sicher, wird das nicht an unseren Kindern gelegen haben.

    Muddi hatte gestern auch noch bei einer Internetrecherche eine interessante Aussage über das Katzenheim gefunden – es sei einfacher, Astronaut zu werden, als von dort eine Katze zu bekommen.

  100. #101 Tina_HH
    09/01/2020

    @zimtspinne

    Das ist ja schrecklich. Ich schließe mich @noch’n Flo an und wünsche dir und der Fluse-Katze alles Gute und viel Kraft.
    Ich sehe das übrigens genauso wie du. Es ist besser, wenn man weiß, was los ist und sich dann darauf einstellen kann.

  101. #102 RPGNo1
    09/01/2020

    @zimtspinne

    Das ist eine traurige Nachricht. Aber wenigstens hast du jetzt Klarheit und kannst dich ordentlich von deinem geliebten Tier verabschieden.

    Ich wünsche der Katze noch viele Streicheleinheiten und leckeres Fressi und dir für die nächsten Tage/Wochen (?) genug Stärke.

  102. #103 Spritkopf
    09/01/2020

    Och Mensch, zimti, das ist keine schöne Nachricht zum Jahresbeginn. Ich wünsche dir und deinem kleinen Fellbündel viel Kraft in der nächsten Zeit.

  103. #104 PDP10
    09/01/2020

    @zimtspinne:

    Oje. Das tut mir leid.

    Lauter Abschiede. Als ob sich der Herbst ewig hin zieht …

  104. #106 bote
    10/01/2020

    RPGNo1 # 105,
    Da gibt es Parallelen zu den Mohamed Karrikaturen.
    Und die Freude über den Gerichtsentscheid bleibt zwiespältig.
    Freut man sich, weil Homosexualität damit aufgewertet wird, freut man sich, weil der Einfluss von Religion damit gemindert wird ?
    Beide Motivationen zeigen, dass Homosexualität nicht als normal akzeptiert wird.
    Späßchen machen auf Kosten von Homosexuellen das istt nicht mehr zeitgemäß.

  105. #107 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020

    @ Roger:

    Späßchen machen auf Kosten von Homosexuellen das istt nicht mehr zeitgemäß.

    Wie kommst Du zu der Ansicht, in dem Film seien Spässchen auf Kosten von Homosexuellen gemacht worden?

  106. #108 bote
    10/01/2020

    noch’n Flo,
    Die Tatsache, dass Jesus als homosexuell hingestellt wird, war ja die Begründung für das Verbot. Eine Art Sakrileg.
    Und das beinhaltet, dass Homosexualität negativ gesehen wird und weiterhin wird.
    Also sollte sich RPG mal genauer ausdrücken , warum er sich freut.

  107. #109 stone1
    10/01/2020

    @Zimti

    Oh nein, das ist ja furchtbar. Viel Kraft für die nächsten Tage.
    Aber das neue Jahr hätte gefälligst mal besser anfangen sollen. Immerhin hast Du jetzt Gewissheit was genau mit der Kleinen los ist, was aber auch nur ein schwacher Trost sein kann bei so einer Diagnose.

  108. #110 RPGNo1
    10/01/2020

    @ bote aka Robert Nicknamewechsler

    Also sollte sich RPG mal genauer ausdrücken , warum er sich freut.

    Ich freue mich, dass das oberste brasilianische Gericht die Versuche von christlichen Fanatikern unterbunden hat, die Kunstfreiheit im Namen irgendwelcher verletzter religiöser Gefühle zu untergraben und eine Zensur einzuführen.

    Dass du das (angeblich) nicht verstanden hast, sondern mir mit obskuren Schlussfolgerungen homophobe Gefühle unterstellst, die du aufgrund der katholischen Glaubenslehre, der du anhängst, in Kommentar #106 ganz offensichtlich selber zum Ausdruck bringst, lässt nur einen Rückschluss zu:

    Du bist nicht religiös, sondern ein Religiot.

    Jetzt darfst du gerne die beleidigte Leberwurst spielen.

  109. #111 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020

    @ Roger:

    Und das beinhaltet, dass Homosexualität negativ gesehen wird und weiterhin wird.

    Das mag sein, belegt aber immer noch nicht die von Dir behaupteten “Späßchen […] auf Kosten von Homosexuellen”.

    Pfeiffer, Sie schwafeln!

  110. #112 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020

    nochmal @ Roger:

    Findest Du es eigentlich nicht bezeichnend, dass sich eine Kirche, die viele homosexuell veranlagte Priester beschäftigt, auf einen Wanderprediger beruft, der jahrelang mit 12 anderen jungen Männern durchs Land gezogen ist (auch wenn einige von ihnen laut Bibel (deren Zuverlässigkeit als Quelle aber aus bekannten Gründen eher zweifelhaft ist) auch Frauen hatten)?

    Vielleicht ist der Film ja gar nicht so weit von der Realität entfernt…

  111. #113 Tina_HH
    10/01/2020

    Ich bin gerade total angenervt vom neuen DER SPIEGEL, zuvor bekannt als SPON. Das neue Design ist nicht wirklich mein Fall und die Übersichtlichkeit hat meiner Meinung nach auch eher gelitten, ist aber insgesamt noch gerade so akzeptabel, wenn man sich ein wenig eingewöhnt hat.

    Was aber gar nicht geht, ist der neue Kommentarbereich – früher gabs ja mal ein richtiges Forum, aber das wurde ja auch schon vor Jahren quasi abgeschafft.
    Was es jetzt gibt: Ein Kommentarfenster, das am rechten Rand klebt und den Artikel teilweise überlappt, das Ganze mit der Anmutung eines Chats und mit zwei Scrollbalken versehen – putzig! Die Kommentare können zwar sortiert werden (neu / alt), aber es gibt keine Kommentarnummern und auch keine Seiten mehr, auf die man springen kann. Folge: Man muss ewig nach unten scrollen, immer wieder einen Button anklicken, um weitere Kommentare zu laden, verliert irgendwann in dem Gewusel jegliche Orientierung und findet auch seine eigenen Kommentare kaum noch wieder, z.B. wenn man nachsehen will, ob jemand darauf geantwortet hat. Eine reine Usability-Katastrophe! Total unergonomisch und unübersichtlich, dazu noch etliche Bugs (z.B. Links auf Kommentare funktionieren nicht).

    Das Feedback der Leser ist größtenteils vernichtend – zu Recht! Das Ganze wirkt, als hätte es nie ein Nutzer getestet. Wie kann man sowas Online gehen lassen? Ich meine, der SPIEGEL ist das größte und bedeutendste Nachrichtenmagazin in Deutschland und SPON gab es bereits seit 25 Jahren. Die waren damals die Ersten im Internet.

    Und dann noch das: Die Redaktion hat entschieden, alle alten Kommentare zu löschen! D.h. alles, was Leser in 25 Jahren zu sämtlichen veröffentlichten Artikeln geschrieben haben ist weg! Nach einer überschlägigen Schätzung müssen das Millionen Kommentare sein! Das ist ein Stück Zeitgeschichte gewesen. Sicher war nicht jeder Kommentar ein Fall für den Literaturnobelpreis, aber es gab dort dennoch viele informative Kommentare mit Zusatzinformationen zu den Artikeln und immer auch die ein oder andere Perle. Alles weg für immer. Außer man macht sich die Mühe und recherchiert die Reste in der Wayback Machine – aber wer macht das schon.

    Ich habe meinen Unmut jedenfalls kundgetan. Ich habe dort einen anderen Benutzernamen, unter Tina_HH werdet ihr mich dort also nicht finden ;-).

    Wer Lust hat, sich das Ganze mal anzusehen, hier zwei Links:

    https://www.spiegel.de/backstage/spiegel-online-wird-der-spiegel-a-6d38539e-b106-47e7-b740-f0eac4e33901

    https://www.spiegel.de/backstage/diskutieren-was-ist-a-a633c185-38ef-425b-a1c6-8531f49683c5#

    Um zu dem Kommentarbereich zu gelangen, muss man “Diskutieren Sie mit uns” anklicken oder wahlweise dieses kleine Symbol, das aussieht, wie eine eckige Sprechblase, dann öffnet sich am rechten Rand das Chat-Fenster … Einfach unterirdisch!

    So, diesen Frust musste ich mal ablassen. Wie gesagt, ich war seit über 20 Jahren eine treue und so gut wie tägliche Leserin. Das wird sich nun ändern. Ich werde in Zukunft wahrscheinlich den SPIEGEL weniger und andere Online-Angebote der Konkurrenz mehr nutzen.

  112. #114 bote
    10/01/2020

    RPGNo1,
    Die Kunst- und Pressefreihet ist als Argument akzeptiert.
    Es bleibt ein Geschmäckle, das ist ein schwäbischer Ausdruck für “es stinkt”.
    Das hat aber der Autor der Parodie zu verantworten, der sicher eine Absicht verfolgt hat. Welche weiß ich nicht, da ich die Parodie nicht kenne.

    Noch’n Flo,
    dafür haust du so richtig auf den Putz mit der Unterstellung, dass 12 junge Männer schon mal verdächtigt werden können, homosexuell zu sein. Da müssten ja alle Künstlergruppen unter diesen Verdacht fallen, alle Männer der Bundeswehr, die kaserniert sind.
    Bei dir kann man das Motiv erahnen, warum die Parodie gemacht wurde.

  113. #115 Spritkopf
    10/01/2020

    Es bleibt ein Geschmäckle, das ist ein schwäbischer Ausdruck für “es stinkt”.

    Es bleibt höchstens ein Geschmäckle für Ihre Motive, dem Film unterstellen zu wollen, sich auf Kosten Homosexueller amüsieren zu wollen.

    Wer ein bißchen von der Heuchelei der Fundichristen mitbekommen hat und nicht ganz der finalen Schwerverblödung anheimgefallen ist, der weiß ganz genau, warum in dem Film Jesus als Homosexueller dargestellt wird: Weil Homophobie eines der Markenzeichen der Fundi-Christen ist und folglich ein schwuler Jesus die am meisten ärgert. Genau das, was Satire leisten soll.

    Wundert mich, dass Sie das nicht begreifen? Nee, kein bißchen.

  114. #116 RPGNo1
    10/01/2020

    @ bote aka Robert Nicknamewechsler

    Es bleibt ein Geschmäckle,

    Bullshit

    das ist ein schwäbischer Ausdruck für “es stinkt”.

    Sag mal, leidest du an altersbedingter Demenz, oder spielst du jetzt auf doof? Ich wohne in Oberschwaben, wie ich oft genug erklärt habe.

    Das hat aber der Autor der Parodie zu verantworten

    Sicher. So wie es die Mitarbeiter von Charlie Hebdo zu verantworten haben, dass sie von religiösen Fanatikern ermordert wurden. Das willst du doch in Wahrheit sagen, oder?

    Welche weiß ich nicht, da ich die Parodie nicht kenne.

    a) Jetzt betätigst du dich auch noch als Verschwörungstheoretiker.
    b) Wenn du keine Ahnung hast, einfach mal die Klappe halten.

    Nachtrag: Für mich hast du dich mit diesen Bemerkungen endgültig ins Abseits gestellt. Du bist kein frommer Christ, sondern ein christlicher Fundamentalist. Torquemada und die Pius-Brüder können stolz auf dich sein.

  115. #117 bote
    10/01/2020

    Spritkopf,
    ein schwuler Jesus, das wäre das größte Ärgernis.
    Bei Maria haben wir das gleiche, die hebräische Bezeichnung für junge Frau und jungfräuliche Frau ist die gleiche. Die Auffassung dass Maria jungfräulich war, die hat sich durchgesetzt.
    Also über das Motiv gehe ich konform.

    Was ist der Preis für eine derartige Vorgehensweise ?
    Der Preis ist, das alte Klischees bedient werden. Das Klischee, das Christen “Moralapostel” seien.
    Das Klischee, dass Homosexuelle Menschen zweiter Klasse sind. Das Klischee, dass nur konfessionslose Menschen rational und damit richtig über solche Zusammenhänge urteilen können.

    Und den größten Preis bezahlt die Gemeinschaft, die wird gespalten, bis hin zu den Religionskriegen, von denen wir in europa in den letzten zwei Jahrhunderten verschont geblieben sind.

  116. #118 Spritkopf
    10/01/2020

    Was ist der Preis für eine derartige Vorgehensweise ?
    Der Preis ist, das alte Klischees bedient werden. Das Klischee, das Christen “Moralapostel” seien.

    Sie verdrehen Ursache und Wirkung. Nicht der Satirefilm bedient alte Klischees, sondern die Fundi-Christen, die sich in Brasilien zusammengerottet haben, um den Film verbieten zu lassen.

    Das Klischee, dass Homosexuelle Menschen zweiter Klasse sind.

    Sie sind doch echt dumm wie Schifferscheiße. Ist Ihnen noch nie aufgefallen, dass dieses Klischee von einer Menge Christen aufrechterhalten wird, unter anderem von der Pädophile deckenden Verbrecherbande im Vatikan?

    Und den größten Preis bezahlt die Gemeinschaft, die wird gespalten

    Lassen Sie mich raten: Sie wollen wieder auf Ihre bescheuerte Respektschiene, heißt, man soll Ihrem Trottelglauben doch bitte in der Form Respekt zollen, dass er nicht mehr in Satirefilmen wie diesem verhohnepiepelt werden darf.

  117. #119 Spritkopf
    10/01/2020

    @Tina_HH

    Ich bin gerade total angenervt vom neuen DER SPIEGEL, zuvor bekannt als SPON.

    Das hatte man sich in Medienkreisen wohl schon länger gefragt, wann Spiegel Online vom SPIEGEL geschluckt wird. Spiegel Online, das war ja immer eine eigene Redaktion, die nicht mit der des SPIEGEL identisch war. Es fand zwar Contentaustausch statt, aber Spiegel Online durfte immer ihr eigenes Ding machen.

    Damit isses jetzt anscheinend vorbei. Und möglicherweise hat über das Thema Kommentarspalte nicht jemand aus dem Onlinebereich entschieden, der zumindest den Hauch einer Ahnung hat, was die Kommentaristen wollen könnten, sondern jemand aus dem Totholzbereich. Und diese komische Kommentar-Toilettenpapierrolle, die jetzt auf der rechten Seite hängt, ist dabei herausgekommen.

  118. #120 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020
  119. #121 Tina_HH
    10/01/2020

    @Spritkopf

    Kommentar-Toilettenpapierrolle

    😉

    Was mich allerdings wirklich wundert: Da haben die eine Agentur beauftragt und nach eigenen Angaben hausintern über viele Monate an dem neuen Auftritt gefeilt – und dann kommt sowas dabei raus.

    Es gibt doch Usability-Standards, warum hält man sich nicht daran? Und dann sollte man doch vor einem so großen Relaunch auch vorher mal vernünftige Nutzertests durchführen. Alles machbar, alles zu haben, alles Standard. Wie kann dann sowas unergonomisches, mit Bugs verseuchte wie diese Kommentarspalte dabei herauskommen. Ich bin ja kein Profi, aber wenn man mich das mal ein paar Stunden hätte testen lassen, hätte ich ziemlich sicher sofort sagen können, was da alles Mist ist. Das Feedback der Kommentatoren ist auch sehr deutlich und einhellig. Grob geschätzt würde ich sagen, dass über 90 Prozent die Chat-Kommentarspalte eine Zumutung finden und viele von denen, die sich geäussert haben, bringen sehr kluge und detaillierte Gründe für ihre Kritik an.

    Wie kann es also sein, dass das keinem der Verantwortlichen vorher aufgefallen ist? Dass das vermurkste Zeug so sein soll und die das alles toll finden, kann ich mir irgendwie auch nicht wirklich vorstellen.

  120. #122 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020

    @ Roger:

    dafür haust du so richtig auf den Putz mit der Unterstellung, dass 12 junge Männer schon mal verdächtigt werden können, homosexuell zu sein. Da müssten ja alle Künstlergruppen unter diesen Verdacht fallen, alle Männer der Bundeswehr, die kaserniert sind.
    Bei dir kann man das Motiv erahnen, warum die Parodie gemacht wurde.

    Nur mal so zur Info, Kleiner:

    Ich habe 1995 mit unserer universitären Musical-AG das Musical “Jesus Christ Superstar” inszeniert. Nach der Premiere wurden wir sowohl von der evangelischen Studentengemeinde als auch von zwei christlichen Studentenverbindungen massiv angefeindet; eine der Verbindungen hat damals sogar offen zum Boykott der weiteren Vorstellungen aufgerufen (was sich aber angesichts der damaligen Frühzeit des Internets auf eine Kundgebung eines kleinen, peinlichen Häufchens von gerade mal 8 Demonstranten vor dem Hörsaaleingang und eine Handvoll zuvor auf dem Hochschulgelände verteilter Flugblätter beschränkte).

    Was war passiert? Ich hatte in meiner Inszenierung (obwohl ich seinerzeit noch überzeugter und praktizierender Christ war – meine Entwicklung zum Atheisten begann erst 4 Jahre später) die Beziehung Jesu sowohl zu Maria Magdalena als auch zu seinem Widersacher Judas betont und ganz bewusst “eindeutig zweideutig” und recht lasziv dargestellt (um den Bruch Jesu mit seinen Anhängern und den Auftrag seines “Gottvaters” noch betont zu überspitzen – mein eigener kurzer Auftritt als Herodes war übrigens noch “schlimmer”: meine “Gefolgschaft” lief auf der Bühne nur in Stringtangas bzw. Bikinis herum).

    Und das nahmen mir nun einige Wenige so richtig übel.

    Hat aber nichts genutzt – nach der Premiere gab es nur noch zwei weitere Vorstellungen, die zum Zeitpunkt des Protestes (der am Tag vor der letzten Vorstellung sogar noch ans Studentendekanat herangetragen wurde, welches sich aber dankenswerterweise unter Berufung auf die künstlerische Freiheit für nicht zuständig erklärte) bereits nahezu ausverkauft waren.

    Und in jeder Vorstellung bekamen wir vom Publikum nicht weniger als ein halbes Dutzend “Vorhänge”!

    Insofern applaudiere ich heute den brasilianischen Richtern für ihre absolut korrekte Entscheidung.

  121. #123 Spritkopf
    10/01/2020

    @Tina_HH

    Meine Annahme ist, dass Agentur und Kunde (die Spiegel-Chefredaktion) sehr viel Zeit für das Layout der redaktionellen Beiträge verschwendet haben und die Kommentarspalte ein lästiges Anhängsel war, welches man zum Ende des Zeit- und Geldbudgets mit der heißen Nadel schnell drangestrickt hat. Quick and dirty, wie das in der Programmierung heißt.

    “Die Kommentarfunktion auch noch testen und Fehler beheben? Haben wir ein kleines Geldscheißerchen im Redaktionsbesenschrank stehen?”

  122. #124 PDP10
    11/01/2020

    @bote:

    Späßchen machen auf Kosten von Homosexuellen das istt nicht mehr zeitgemäß.

    Du konntest dich sicher heute Morgen alleine anziehen.
    Du solltest also eigentlich wenigstens intelligent genug sein um zu merken wie dumm das was du schreibst alles was folgt, klingt.

  123. #125 PDP10
    11/01/2020

    “Die Kommentarfunktion auch noch testen und Fehler beheben? Haben wir ein kleines Geldscheißerchen im Redaktionsbesenschrank stehen?”

    Bei solchen Relaunches waren andere große Online-Medien schon deutlich intelligenter und fortschrittlicher. (Ich erinnere mich dunkel, dass das bei der Zeit mal so war und bei Heise.)

    Da wurde vorher angekündigt, dass man einen Relaunch macht und Leser eingeladen die neuen Seiten zu testen.

    In der IT nennt man das “Friendly User Test”.

    Gute Idee eigentlich.

  124. #126 PDP10
    11/01/2020

    Aaaber mal etwas ganz anderes:

    Euch ist doch sicher schon eins von diesen Memes untergekommen nach dem Motto:

    “Diese Sätze funktionieren bei …. und beim Sex

    Aus gegebenem Anlass (ich habe gestern und heute jeweis einen IKEA Schubladenschrank zusammengebaut. Und einen Stuhl.)

    Sätze die beim Möbelaufbauen funktionieren und beim Sex:

    https://ze.tt/soll-ich-mit-anfassen-diese-saetze-funktionieren-beim-moebel-aufbauen-und-beim-sex/

    “Oh, das ging ja schneller als gedacht!”

    🙂 🙂 🙂

  125. #127 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ PDP10:

    Ich ergänze mal spontan:

    “Die Schraube ist irgendwie zu klein.”
    “Das sind niemals 20 Zentimeter.”
    “Das passt schon!”
    “Was nicht passt, wird passend gemacht.”
    “Wo war noch gleich die Anleitung?”
    “Das ist irgenwie schief.”
    “Lass das bitte nicht meinen Vater sehen.”
    “Ich brauche dringend mal eine Pause.”
    “Ich kann das.”
    “Red’ mir da jetzt bloss nicht ‘rein!”
    “Ich geh’ mal kurz eine rauchen.”
    “Wo gehört jetzt dieses Teil nochmal hin?”
    “Hauptsache, es steht.”
    “Bei mir zuhause ging es noch. Ehrlich!”

    Und vor allem:

    “Das passt hinten und vorne nicht.”

    😛

  126. #128 Jolly
    11/01/2020

    @Der zum Klarnamen tendiert

    „ein schwuler Jesus, das wäre das größte Ärgernis“

    Jesus liebt Dich! – Das soll für Alle gelten, gleichermaßen, oder?

    Daher gebe ich dir recht, auch ich finde es problematisch, ihn als homosexuell darzustellen. @noch‘n Flo hat das damals, als er die Rolle bisexuell angelegt hat, gar nicht so verkehrt gemacht, wie ich meine. Heutzutage müsste man, um Auseinandersetzungen zu vermeiden, den Superstar vermutlich sogar trisexuell inszenieren.

  127. #129 Tina_HH
    11/01/2020

    “Das ist falschrum. So kann das ja nichts werden.”

    Ich nehme übrigens alles zurück, was ich über die Kommentarspalte beim SPIEGEL geschrieben habe. Ich habe soeben entdeckt, dass ich für einen meiner Kommentare mehrere Herzchen bekommen habe! Jawohl, das geht jetzt nämlich auch. Großartig! Herzchen! Ich will Herzchen haben!
    Habe ich hier noch nie bekommen. Wieso eigentlich nicht? Warum geht das hier nicht?

    Ich schreibe hier nichts mehr, bevor ich keine Herzchen bekommen habe!

  128. #130 noch'n Flo
    11/01/2020

    Ich will Herzchen haben!

    Schwester? Den grossen, grossen Betäubungshammer.
    Bitte!

  129. #131 noch'n Flo
    11/01/2020

    @ Jolly:

    Heutzutage müsste man, um Auseinandersetzungen zu vermeiden, den Superstar vermutlich sogar trisexuell inszenieren.

    Eher quadrisexuell. Vergiss bitte nicht, dass ER™ laut NT™ auch vom Pferdefüssigen versucht wurde.

    Und wer sagt uns, dass die neutestamentarische Behauptung, ER™ habe dieser Versuchung widerstanden, auch der Wahrheit entspricht? 😉

  130. #132 PDP10
    11/01/2020

    @Tina_HH:

    Großartig! Herzchen! Ich will Herzchen haben!

    *herzchenrüberreich*

  131. #133 Schiffsarzt noch'n Flo, OvD
    auf der Brücke der "RS Rotzkorke"
    11/01/2020

    Ich wurde gerade vom Flottenhauptquartier instruiert, der Kapitänin a.D. Folgendes zu übermitteln:

    <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3.1 <3.14 <4 <08/15

    Keine Ahnung, warum… weckt mich bloss nicht wieder bei meiner Brückenwache…

  132. #134 PDP10
    11/01/2020

    “Das ist falschrum. So kann das ja nichts werden.”

    Wie? Falschrum?
    Von vorne oder von hinten aus gesehen?
    Ja da sieht man halt den Pressspan und nicht das Furnier! Na und?!?

  133. #135 Tina_HH
    11/01/2020

    Ich bin entzückt. Ehrlich. Wollt ihr auch Herzchen haben?

    Na gut, einer fällt mir noch ein.

    “Lass mich das mal machen. Ich weiß, wie das geht.” 😉

    Gute Nacht!

  134. #136 bote
    11/01/2020

    noch’n Flo
    Danke erst mal zu der ausführlichen Stellungnahme.
    Religiöse Themen aufzuarbeiten und zu inszinieren ist sicher das schwerste , was einem Regisseur abverlangt wird.
    Um es kurz zu machen , wenn jemand Homosexualität als Mittel zur Provokation verwendet, was ja Spritkopf annimmt, dann ist das gedankenlos. Damit wird nicht nur die Religion “vermenschlicht”, sondern auch die Homosexuellen als Werkzeug benützt um die Religion bloszustellen.
    Das bezieht sich jetzt auf die Erwartungen, die die Leser und Besucher eines solchen Theaterstückes haben. Homosexualität wird zum Kassenschlager. Und den christen kann man mal so richtig zeigen, wie dumm ihr Glauben ist. Nochmal, das sind die Erwartungen.
    Was das Stück dann wirklich hergibt, das steht auf einem anderen Papier. Du mit Jesus Christ …. kannst das sicher besser beurteilen.

  135. #137 bote
    11/01/2020

    Spritkopf,
    Ihnen ein paar Grundsätze ins Stammbuch geschrieben.
    1. Religion wird nicht verhohnepiepelt aus Respekt vor Menschen, die die Religion ernst nehmen.
    2. Homosexuelle sind Menschen wie du und ich und werden nicht intrumentalisiert.
    3. Was erlaubt ist und nicht erlaubt ist, entscheiden nicht Sie, sondern das Gesetz.
    In Zukunft werde ich bei Ihnen nicht mehr argumentieren, sondern nur noch diktieren.
    Sie sind ein distanzloser Kulturrevoluzzer, der sich herausnimmt andersdenkende Mitkommentatorern beleidigen zu können.

  136. #138 tomtoo
    11/01/2020

    “… verhohnepiepelt ..”
    Nun Erwachsene die an rosa, unsichtbare Einhörner glauben, muss man verhohnepiepeln. Meiner Meinung nach geschieht das noch viel zu selten. Man muss sich nur auf der Welt umschauen was passiert wenn diese haluzinatiev veranlagte Sippschaft sich und ihre Haluzinationen als Tatsache und wichtig annimmt. Da kann man gar nicht genug verhohnepiepeln.

  137. #139 tomtoo
    11/01/2020

    @Zimti
    Das tut mir sehr Leid.

  138. #140 bote
    11/01/2020

    RPGNo1,
    die Pius Brüder hätten keine Freude an mir.
    2013 gb es diesen Riesenskandal über den Holocaustleugner Williamson und der Totenfeier für den Nazischerge Priebke mit denen die Piusbrüder offen sympathisiert haben.
    Zufälligerweise war ich damals anwesend , als das Deutsche Fernsehen in S-Feuerbach, in St. Mariae Himmelfahrt, eine Sendung über die Piusbrüder gedreht haben. Und ich kann dir versichern, mit denen habe ich nicht zu tun.
    Die Piusbrüderschaft macht den Ritus noch in lateinischer Sprache und übrigens, die Kirche ist übervoll. Die ganz Gläubigen knien mit dem Rücken zum Altar und soviel Gläubigkeit habe ich noch nirgends gesehen, mit Ausnahme von Altötting in Bayern.

  139. #141 bote
    11/01/2020

    tomtoo,
    Christen beziehen Stellung. Mein Bekannter , Herr Keller, der leitet das Projekt “Steine gegen das Vergessen”. Da steht auf jedem Stein der Name eines ermordeten Juden.
    Der glaubt nicht an rosa Einhörner, ich auch nicht. Ich fotografiere Kirchen, die abgerissen werden und bewahre sie so vor dem Vergessen.

  140. #142 tomtoo
    11/01/2020

    @bote
    All das kann man genauso gut ohne rosa, unsichtbare Einhörner. Es gibt also absolut keinen Grund dafür rosa, unsichtbare Einhörner in’s Spiel zu bringen. Oh, doch @bote du glaubst an rosa, unsichtbare Einhörner. Du bist nur nicht in der Lage dir das ernsthaft einzugestehen

  141. #143 bote
    11/01/2020

    tomtoo,
    wenn du rosarote Einhörner synonym für irrational nimmts, dann stimmt es. Diee Liebe ist irrational und sie beherrscht unser Leben. Das Leben ist irrational.
    Die einen sehen das Leben in düsteren Farben, andere sehen das Leben rosarot. Ich liege dazwischen.

  142. #144 tomtoo
    11/01/2020

    @bote
    Na, siehste. Ich hab ja garnix gegen rosa, unsichtbare Einhörner. Darf jeder seine eigenen züchten. Es wird erst dann kritisch wenn einige denken ihre Einhörner wären besonders wichtig, und müssten unter besonderem Artenschutz stehen. Nö, es sind einfach nur rosa, unsichtbare Einhörner. Nix besonderes.

  143. #145 bote
    11/01/2020

    tomtoo,
    weißt du was Friggatriskaidekaphobia ist ?

  144. #146 RPGNo1
    11/01/2020

    @tomtoo

    rosa, unsichtbare Einhörner

    Ich plädiere für die Teekanne statt des Einhorns. Kommt wohl daher, dass ich gerade einen Tee trinke. 😉

  145. #147 tomtoo
    11/01/2020

    @bote
    Mach dir keine Sorgen, die Change das die Welt an einem Fr./13 untergeht ist deutlich geringer als an einem ordinären Montag. ; )

  146. #148 tomtoo
    11/01/2020

    @RPGNo1
    Ich bevorzuge die Einhörner. Die sind kuscheliger. Ausserdem haben die unser Universum Hingeschissen. Die ‘bekannte’ unicorn shit cosmologie, meine bevorzugte. ; )
    https://m.youtube.com/watch?v=VHhUCav_Jrk

  147. #149 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    Einhörner, Teekannen – denkt vielleicht auch mal jemand an Seine Nudeligkeit?

  148. #150 tomtoo
    11/01/2020

    @nnF
    Letztlich wird die Welt bei dem großen Streit Pizza oder Pasta enden.

  149. #151 bote
    11/01/2020

    tomtoo,
    wie ich diesen Augenblick geniese, zum erten Mal liegst du beweisbar falsch.
    Für die nächsten 400 Jahre gilt :
    Wenn der 13. auf einen Freitag fällt = 688 mal
    Wenn der 13. auf einen Montag fällt = 685 mal
    Wenn der 13. auf einen Dienstag fällt = 685 mal
    Wenn der 13. auf einenMittwoch fällt = 687 mal
    Wenn der 13. auf einenDonnerstag fällt = 684 mal
    Wenn der 13. auf einen Samstag fällt = 684 mal
    Wenn der 13. auf einenSonntagfällt = 687 mal
    Quelle : Kosmos Himmelsjahr 2020 Seite 128

    Der Donnerstag ist am sichersten, da mache ich auch meine Autoinspektion.

  150. #152 tomtoo
    11/01/2020

    @bote
    Wie immer beweist du deine Unfähigkeit verstehend zu lesen. Ich hab ja auch von einem ordinären Montag gesprochen. Steht da bei mir etwas von Mo./13???
    Und als Hausaufgabe kannste jetzt mal nachschauen wieviele ordinäre Montage es die nächsten 400 Jahre geben wird?
    Soviel zum Thema beweisbar falsch. *fingernagelfeil* ; )

  151. #153 RPGNo1
    11/01/2020

    @tomtoo
    Ja, lesen und verstehen, das ist ein ganz spezielles Thema beim Nicknamewechsler. Wenn er als Lehrer und im der Füsikunterricht auch so bei der Sache war, dann ein herzliches Beileid an alle seine ehemaligen Schüler und das Kollegium.

  152. #154 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ Roger:

    Und wenn Du stattdessen ein Intervall von 200, 300, 500 oder 867 Jahren wählst? 400 ist so willkürlich.

  153. #155 tomtoo
    11/01/2020

    Achso für @Tina_HH hab ich natürlich extra blumige Herzen.
    https://m.youtube.com/watch?v=V1o5Q2XWaUc

  154. #156 RPGNo1
    11/01/2020

    Das wohl berühmteste Filmauto, der Ford Mustang GT, aus einem der besten Filme von Steve McQueen wurde versteigert.

    https://www.spiegel.de/auto/steve-mcqueen-film-bullitt-ford-mustang-gt-fuer-3-3-millionen-euro-versteigert-a-9ea06df9-90e9-49ad-8aeb-f7356b83f5cc

  155. #157 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    So, ich habe jetzt erst einmal einen grossen Pot Chili con Carne aufgesetzt. Heute Abend um 22:20 Uhr spielen die Vikings bei den 49ers um den Einzug ins Conference Championshipo Game der NFC, da brauche ich etwas Stilechtes zum Futtern. Dazu gibt es Nachos, Käsesosse und Guacamole, genau wie im Stadion.

    Mal gucken, wie das Spiel wird. Nachdem die Vikings letzten Sonntag bei den hochfavorisierten Saints gewonnen haben, halte ich alles für möglich.

  156. #158 Tina_HH
    11/01/2020

    @tomtoo

    Sehr hübsch. Merci beaucoup! 🙂

    Die Herzen müssen allerdings äusserst vorsichtig behandelt werden, also nicht reinpieksen.
    Katzenkompatibilität ist auch ein wenig fraglich, wegen Krallen und so…

  157. #159 tomtoo
    11/01/2020

    @nnF
    Man, man du bist echt ein Umweltbanause. Mal an die Methanemissionen gedacht?? ; )

  158. #160 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ tomone:

    Mal an die Methanemissionen gedacht?

    Im Topf ist reichlich Bohnenkraut, das gibt nicht nur guten Geschmack, sondern verringert auch die Darmgasbildung erheblich.

  159. #161 tomtoo
    11/01/2020

    @nnF
    Wäre ja auch traurig das arme Nilpferd morgen verächtlich als ‘nichtskönner’ bezeichnen zu müssen.
    https://m.youtube.com/watch?v=U48xecm2Gi4

  160. #162 stone1
    11/01/2020

    Hungrig nach Herzen? Oder vielleicht hungriges Herz? ; )

  161. #163 tomtoo
    11/01/2020

    Oh man @stoni, songs mit Herz im Titel gibt es bestimmt wie Sand am Meer.
    https://m.youtube.com/watch?v=7LLzPPFc21o

  162. #164 PDP10
    11/01/2020

    @noch’n Flo:

    400 ist so willkürlich.

    Da ist unsere resident Nervbratze ausnahmsweise mal auf was richtiges gestoßen.

    Der Gregorianische Kalender wiederholt sich tatsächlich alle 400 Jahre und eine kuriosität in unserer Kalendermathematik führt tatsächlich dazu, dass der 13. ein ganz klein wenig häufiger auf einen Freitag fällt als auf einen anderen Wochentag …

    https://blog.zeit.de/mathe/allgemein/freitag-13-aberglaube-mathe/

    Schräg, aber wahr 🙂

  163. #165 stone1
    11/01/2020

    @tomtoo

    großen Streit Pizza oder Pasta

    Ich bin pro Pizza.

  164. #166 PDP10
    11/01/2020

    Bei mir gibts übrigens auch gleich Hack.
    Aber in Form von Rotationsellipsoiden.

  165. #167 stone1
    11/01/2020

    Da war noch was…

    @RPGNo1 #105

    Das wäre mal ein Grund Briefmarken zu sammeln. Besonders die Populous-Marke finde ich sehr hübsch. Es fragt sich nur was da mehr retro ist, die Spiele oder Briefmarken an sich…

  166. #168 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder:

    http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2020/01/03/millionen-tote/#comment-92691
    (und ff)

    @ PDP10:

    Bei mir gibts übrigens auch gleich Hack.
    Aber in Form von Rotationsellipsoiden.

    Lecker. En Guete!

  167. #169 RPGNo1
    11/01/2020

    @stone1

    Du meinst sicher Kommentar #74.

    Populous habe ich vor gut 30 Jahren auf dem Atari 1040 ST, meinem ersten Computer, gespielt. War ein geiles Spiel und zusammen mit Pirates! eines meiner großen Lieblinge der damaligen Zeit.

  168. #170 RPGNo1
    11/01/2020

    @ noch’n Flo

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder

    Na, wenn das so, muss ich gleich den passenden Song einwerfen.
    https://www.youtube.com/watch?v=0AIlz08fZos

    Oder wenn du es etwas bombastischer magst…
    https://www.youtube.com/watch?v=-kcOpyM9cBg

    🙂

  169. #171 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ RPGNo1:

    Muddi meinte ja vorhin, Alisier und ich hätten eine on-off-Beziehung. Und wir seien wie das “odd couple”.

    “Pirates!” gibt es übrigens in einer aktuellen PC-Version, die ist richtig gut. Habe ich im Herbst wochenlang gedaddelt.

  170. #172 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    nochmal @ RPGNo1:

    Ich steuer da mal spontan diesen Song bei:

    https://www.youtube.com/watch?v=Jux0MAtYxjA

    😉

  171. #173 RPGNo1
    11/01/2020

    @noch’n Flo

    Muddi meinte ja vorhin, Alisier und ich hätten eine on-off-Beziehung. Und wir seien wie das “odd couple”.

    Hör auf deine bessere Hälfte. Sie hat ein sehr gutes Gespür. 🙂

    Ich steuer da mal spontan diesen Song bei:

    Sehr gut! 😀
    Hoffentlich kommt bald die Info, wann das neue Album rauskommt. Das wird nämlich unbesehen gekauft.

  172. #174 stone1
    11/01/2020

    @RPGNo1

    Du meinst sicher

    Oups, ja genau. Ich habe Populous auf dem Amiga eines Freundes kennengelernt und später in einem Anflug von Nostalgie auf dem PC mit einem Amiga-Emulator gespielt.
    Von Pirates! gabs zu meinem Glück eine C64-Version. Nie hatte ich die Namen von karibischen Inseln besser im Gedächtnis als damals. ; )

  173. #175 Tina_HH
    11/01/2020

    Ein Song mit Herz im Titel?

    Hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=fPvGZHNVPEc

    .

  174. #176 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ Stoney:

    Nie hatte ich die Namen von karibischen Inseln besser im Gedächtnis als damals.

    Die alte “Pirates!”-Karte leitet mich bis heute durch unsere karibischen Reisen. Geht bald wieder los. *freu*

  175. #177 stone1
    11/01/2020

    @Tina_HH

    Da hat tomtoo schon recht, solche Songs gibts wie Sand am Meer. Aber es gab auch eine Serie mit Herz im Titel.

  176. #178 stone1
    11/01/2020

    @noch’n Flo

    Alter Kreuzfahrer. Ist in dieser Hinsicht vielleicht auch nicht ganz so schlecht dass das mit der Katzenfamilie vorerst nix geworden ist. Nach der Reise werdet ihr bestimmt auch neue kätzische Mitbewohner finden.
    Ausserdem hat mich das eh ein wenig gewundert dass ihr so schnell schon neue Katzen bei euch aufnehmen wollt, eine gewisse Phase des gemeinsamen Trauerns um euren alten Kater ist doch auch nicht verkehrt, oder?

  177. #179 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ Stoney:

    Ist in dieser Hinsicht vielleicht auch nicht ganz so schlecht dass das mit der Katzenfamilie vorerst nix geworden ist.

    Naja, ich hatte ja in meiner eMail an die Tierschutzorganisation von Silvester klar geschrieben, dass wir in den Osterferien wieder unterwegs sein würden, und auch gefragt, ob sie meinten, dass das ein Hinderungsgrund wäre. War es beim Rückruf an Neujahr jedoch nicht.

    Nach der Reise werdet ihr bestimmt auch neue kätzische Mitbewohner finden.

    Wir werden sehen. Aber dann wir mutmasslich zumindest der Familien-Kurztrip an Himmelfahrt zur SkepKon in Berlin ausfallen müssen.

    Ausserdem hat mich das eh ein wenig gewundert dass ihr so schnell schon neue Katzen bei euch aufnehmen wollt, eine gewisse Phase des gemeinsamen Trauerns um euren alten Kater ist doch auch nicht verkehrt, oder?

    Muddi und ich hatten von vornherein an eine kurze Katzen-Auszeit gedacht. Aber die Jungs haben so gestürmt, wieder neue Katzen haben zu wollen, dass wir dachten, das könnte ihnen auch in ihrer Trauerarbeit helfen.

    Egal, es ist jetzt, wie es ist.

  178. #180 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    nochmal @ Stoney:

    es gab auch eine Serie mit Herz im Titel

    Vergiss bitte nicht die im ORF in dieser Woche zu seltsamer Berühmtheit gekommene Soap “Alisa – folge Deinem Herzen”. (siehe #53 ff)

  179. #181 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    Wir machen mit den Jungs übrigens gerade Video-Abend. Ich hatte den beiden zu Weihnachten eine meine Lieblingsserien meiner eigenen Kindheit geschenkt:

    https://www.youtube.com/watch?v=_EPrlYZCts4

    Wer von Euch kennt die noch? 😉

  180. #182 stone1
    11/01/2020

    @noch’n Flo

    Vergiss bitte nicht

    Das wird ohnehin in die ORF-Geschichte eingehen und war wohl der Lacher der Woche im deutschsprachigen Raum.

    VdB zur neuen Ministerin:
    “Die Tür stand offen. Wer sind sie?”

  181. #183 PDP10
    11/01/2020

    Wer von Euch kennt die noch?

    Hier.

    Großartig! Vermutlich einer der Gründe, warum ich eine Naturwissenschaft studiert habe.

  182. #184 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ PDP10:

    Letzten Sommer lief die Nachfolge-Serie “Es war einmal das Leben” auf BRalpha, da haben unsere Jungs erstmals mit dem Trickuniversum des grossartigen Albert Barille Kontakt gehabt.

    Ihnen nun den Urvater dieser Serien auf DVD zu schenken, war die logische Konsequenz.

    Und ich liebe immer noch den grossartigen Titelsong meines Lieblings-Musikers aller Zeiten.

  183. #185 stone1
    11/01/2020

    kennt die noch?

    Ja klar. Das Titellied von Udo Jürgens hatte ich doch mal verlinkt als es um Songs ging die irgendwie mit Wissenschaft zu tun haben. Tolle Serie.

  184. #186 PDP10
    11/01/2020

    VdB zur neuen Ministerin:
    “Die Tür stand offen. Wer sind sie?”

    Fehlt eigentlich nur noch:
    “Warum liegt da eigentlich Stroh?!”

    Du liebe Güte … ihr Österreicher habts grad’ echt nicht leicht 🙂

  185. #187 stone1
    11/01/2020

    @PDP10

    Och, wie Du siehst nehmen wirs mit Humor. Das mit dem Stroh ist wohl universell einsetzbar, egal ob es um IKEA-Sätze geht oder die Angelobung einer Bundesregierung…

  186. #188 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    Oki, die Jungs sind nun im Bett, Zeit für die grosse Football-Show!

  187. #189 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ PDP10:

    “Warum liegt da eigentlich Stroh?!”

    Leg mal Deine Maske ab, dann erkläre ich es Dir.

  188. #190 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    7 : 7 – löpt!

  189. #191 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    Halbzeit!

    10:14 – noch nicht so schlecht. 🙂

  190. #192 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    10:27 – das war’s dann wohl…

  191. #193 bote
    12/01/2020

    Herr Flo,
    wenigstens Du solltes doch jetzt gemerkt haben, dass du mit einem intelligenten Menschen sprichst.
    Das Beispiel mit Freitag, den 13. war die Überleitung zum Aberglauben.
    Die Häufigkeiten, die da genannt werden, die stimmen und hängen nur mit dem Kalender zusammen.

    tomtoo,
    ich kenne die Hundstage, jetzt kommen noch die “ordinären” Tage dazu.

  192. #194 bote
    12/01/2020

    PDP 10
    Kennst du das Motorrad Horex Resident ? Das war ein sehr gutes Motorrad, kam leider zu spät und konnte den Niedergang der Marke Horex nicht mehr verhindern. Die Horex Regina war damals beliebter als die BMW 250.

    Mich als Resident zu bezeichnen zeigt, dass du die Qualifikation zum Werbetexter besitzt.

  193. #195 tomtoo
    12/01/2020

    “…aberglaube..”

    Jeder Glaube an rosa, unsichtbare Einhörner.

  194. #196 bote
    12/01/2020

    tomtoo,
    im angelsächsischen Sprachraum gibt es übermäßig viel solcher Einhörner. In Irland wird bei KFZ-Kennzeichen das County und das Jahr der Zulassung angegeben. Ab 2013 wurde eine dreistellige Zahl eingeführt um nicht die böse 13 verwenden zu müssen.

  195. #197 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    @ Roger:

    Ich glaube nicht an intelligentes Leben innerhalb der katholischen Kirche oder unter ihren Anhängern.

  196. #198 bote
    12/01/2020

    noch’n Flo,
    eine erfolgreiche Lebensplanung ist nicht nur von Intelligenz abhängig. Da spielen auch die Gesundheit mit, Aussehen, emotionale Qualitäten, Glück und auch ein wenig Dummheit.
    Auf die Mischung kommt es an.

    Nach meiner Einschätzung sind die Katholiken nicht benachteiligt, wenn es um das Lebensglück geht. Zwei meiner Sitznachbarn in der Kirche sind ein Ehepaar, beide 84 Jahre alt, seit 60 Jahren verheiratet, ihre Kinder sind gesund. Was gibt es da zu unken ?

  197. #199 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    @ Roger:

    Beati sunt pauperes spiritu.

  198. #200 bote
    12/01/2020

    noch’n Flo
    Der Volksmund sagt es treffender : “Dumm sein und ein Amt haben”. Das meinst du wahrscheinlich.

    Gesegnet sind sie, das stimmt. Meine ungezählten Cousins und Cousinen sind alle über 80. Ich weiß es wirklich nicht genau, weil mein Vater 9 Geschwister hatte, die haben alle wieder Kinder, einer allein davon wieder 8. Diejenigen , die noch in Thüringen wohnen kenne ich gar nicht alle persönlich.
    Ehescheidungen sind mir nicht bekannt. Und die haben alle gesunde Kinder. Keine Angst, es gibt keine Invasion der Katholiken, meine Verwandtschaft ist nicht katholisch, ein Teil davon sind Moslems, andere Kommunisten und wieder andere ganz normal wie du und ich.

  199. #201 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    @ Roger:

    Da Du weiterhin an mir vorbeiredest, hat unser Gespräch keinerlei Sinn mehr. Werde glücklich mit Deinem rachsüchtigen aramäischen Ziegengott, seinem eventuell bisexuellem Sohn und ihrem päderastischen Bodenpersonal.

  200. #202 RPGNo1
    12/01/2020

    @noch’n Flo

    Da Du weiterhin an mir vorbeiredest, hat unser Gespräch keinerlei Sinn mehr.

    Du “redest” deutsch, der Prädikant versteht vogonisch und antwortet auf huttisch.

  201. #203 PDP10
    12/01/2020

    @noch’n Flo:

    Ich glaube nicht an intelligentes Leben innerhalb der katholischen Kirche oder unter ihren Anhängern.

    Nunja … als im wissenschaftlichen Denken geschulter Mensch solltest du eigentlich wissen, dass du nicht von anekdotischer Evidenz (aka bote) auf ein allgemeines Gesetz schließen kannst …

  202. #204 Tina_HH
    12/01/2020

    Kennt ihr den Effekt, wenn ihr Nachrichten seht und plötzlich kommt etwas, was euch echt mitnimmt? So ging es mir gerade, als ich die Tagesschau gesehen habe. Da kam ein Bericht zu den verheerenden Buschfeuern in Australien und was die Katastrophe für die Tierwelt bedeutet. Mir ist jetzt wirklich schlecht.

    Man ist ja oft schon irgendwie abgestumpft, wenn man Nachrichten sieht – Kriege, Katastrophen, leidende Menschen. Ich glaube, da gibt es so einen Schutzmechanismus, das man das oft gar nicht mehr richtig an sich heranlässt.

    Aber die Bilder mit verletzten und gestorbenen Tiere hat diesen Schutzmechanismus bei mir gerade komplett unterlaufen. Da war zu sehen, wie Helfer versuchen, Tiere zu retten und ein Tierarzt, der gerade dabei war, einen verletzten Koala zu behandeln. Viele der geretteten Tiere müssen getötet werden, weil man ihnen nicht mehr ausreichend helfen kann und dieser Arzt muss entscheiden, welche der Tiere noch behandelt und welche getötet werden. Furchtbar.

    Dann war eine Luftaufnahme zu sehen, in der ein einsames Känguru durch eine vollständig verbrannte Landschaft springt.
    Nach vorläufigen Schätzungen sind mehrere Hundert Millionen oder sogar über eine Milliarde Tiere in den Feuern ums Leben gekommen. Unvorstellbar!
    Heute Abend in den Tagesthemen gibt es einen längeren Bericht unter dem Titel:

    “Ohne Chance: Wie die katastrophalen Buschbrände in Australien die Tierwelt vernichten”

    Ich glaube, ich kann mir das nicht ansehen. Wie gesagt, mir ist gerade echt schlecht.

  203. #205 PDP10
    12/01/2020

    @Tina_HH:

    Ich glaube, ich kann mir das nicht ansehen.

    Kann ich sofort nachvollziehen. Muss man auch nicht. Es reicht, dass man weiß wie schlimm das ist. Einmal sehen reicht dafür.
    Irgendwann sind die Batterien halt auch leer.

  204. #206 Tina_HH
    13/01/2020

    @PDP10

    Ja, das stimmt, das muss man nicht.

    Ich wollte hier auch Niemandem den Abend mit einem schrecklichen Thema verderben, aber manchmal ist es wirklich zum Verzweifeln, wenn man die Nachrichten gesehen hat.

    Ich habe mich vorhin erstmal mit dem Tatort abgelenkt. Da weiß man, dass alles nur inszeniert ist und das ist irgendwie beruhigend.

  205. #207 bote
    13/01/2020

    noch’n Flo,
    bei einer Diskussion sollte man schon eine klare Linie verfolgen. Entscheide dich, ob es diesen Jesus von Nazareth wirklich gab oder ob alles nur eine Mythe ist.
    Wenn es diesen Jesus von Nazareth gab, dann wirst du wohl nach 2000 Jahren schlecht eine Ferndiagnose stellen können, wie du es gerade getan hast.
    Und dazu noch in einer unsachlichen und unwissenschaftlichen Art und Weise.

    PDP10,
    endlich ein vernünftiger Denkansatz. Der Bote ist kein Beispiel für die katholische Kirche. Und die Kirchgänger sind keine homogene Menschengruppe.
    Wenn man mal begriffen hat, dass Menschen aus den unterschiedlichsten Motive den gottesdienst besuchen, dann erkennt man , dass Katholik kein Rassemerkmal ist. Die Zeiten, wo man Menschen in Kommunisten, Nazis, Christen , Autonome und Zigeuner eingeteilt hat, die sollten doch vorbei sein.
    Und jetzt ende ich, bevor ich eine Gallenkolik bekomme.

  206. #208 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    @ PDP10:

    dass du nicht von anekdotischer Evidenz (aka bote) auf ein allgemeines Gesetz schließen kannst

    Das wäre ja auch die wissenschaftliche Herangehensweise. Ich jedoch schrieb: “ich glaube nicht an…”.

  207. #209 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    Oh, mal wieder ein Goodwin…

  208. #210 Jolly
    13/01/2020

    Goodwin; not Good, but God – win-win; Godwin.

  209. #211 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    @ Jolly:

    Upsi.

  210. #212 Ursula
    13/01/2020

    @Tina_HH
    Ich kann dich so gut verstehen!
    Manchmal ist es zuviel. Während des Berichtes über verheerenden Folgen der australischen Feuer, musste ich auch wegschalten.
    Bei mir setzt der Schutzmechanismus – von dem du schreibst – bei Kindern und Tieren aus.
    Es gibt Bilder, die ich u.U. jahrelang mit mir rumtrage, die immer wieder auftauchen.
    Ähnlich ergeht es mir mit Erzählungen, was Menschen auf der Flucht zu uns erlebt haben. Ich habe auch mit Flüchtlingen beruflich zu tun.

  211. #213 RPGNo1
    13/01/2020

    Sauberer Euro-6d-Temp-Diesel… mit einem Schönheitsfehler: “Aus technischer Sicht kommen aus dem Dieselendrohr während der Filterregeneration weniger Feinstaubpartikel, sondern eher Briketts.” 😉

    https://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/dieselautos-mit-abgasnorm-euro-6d-temp-sauber-mit-pausen-a-580ebcee-504c-4f18-9fc6-94eb35410621

  212. #214 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    @ RPGNo1:

    Immer dran denken – beim Freiblasen der Rohres nicht hinter dem Fahrzeug stehen.

  213. #215 Tina_HH
    13/01/2020

    @Ursula

    Ja, Bilder sind tückischer, und wenn man sie einmal im Kopf hat, bleiben sie dort oft lange.

    Ein Text, der von Katastrophen handelt, ist irgendwie ein Stück abstrakter und wird anders verarbeitet, auf eine mehr rationale Art.
    Bilder wirken direkt und emotional. So ist für mich beispielsweise das Bild von einem Koala mit Brandverletzungen, der hilflos in die Kamera guckt, kaum zu ertragen. Und andere Bilder auch nicht.

  214. #216 zimtspinne
    13/01/2020

    Mal ein Pieps von mir – danke ihr Lieben für die Kraftpakete, kann ich gut gebrauchen.

    Die Fluse ist momentan, also durchgehend seit Do, wunderbar stabil und sie hat auch eine richtig gute Lebensqualität.
    Nicht die verschlankte Lebensqualität, die man immer so meint und weit entfernt von der einer gesunden Katze ist….
    sie lebt wirklich gut, macht alles von fressen über kratzen, Balkon und sogar spielen – nur eben alles mit strikter Vermeidung jeder Anstrengung. Obwohl sie Sprünge noch gut schafft, wie ich gesehen hab, sie vermeidet sie aber konsequent und das ist ja auch gut so.
    ich wollte ja eigentlich mich schon am Sa mal melden, grad hat mich aber meine abergläubische Konditionierung voll in den Fängen – bloß nicht den Teufel an die Wand malen, den Abend nicht vor dem Morgen loben (oder den Tag vor dem Abend?)…. besonders auch wenn WE ist und tierärztl. Notdienst nicht in der Nähe, sondern sonstwo kilometerweitweg…
    Ich wollte vorhin noch mal Lieblingsfutter für das Flusli bestellen und schrecke vor 24×100 g zurück, lieber nehme ich nur die Minimenge von 6x, weil das überlebt sie dann natürlich sicher und ich muss nochmal und nochmal bestellen^^

    Mit dem Furosemid hab ich inzwischen Frieden geschlossen, auch wenn ich nicht gerade mit Konfetti und Glitzer schmeiße bei dem Zeugs….
    sie im anderen Zimmer füttern, wo gerade das Katzenklo nicht drin war weil Reinigung, eine halbe Stunde später schabt es wie wild an der Tür und dann hat sie es gerade noch so bis zum Klo geschafft, wie ein Mädchen eben 😉
    und das auch nur, weil das eine jetzt offen ist (ich hab ja den Stehpinkler Chefkater und seinetwegen seinerzeit auslaufsichere Katzenklos besorgt, da er auch die höchsten Ikeaboxen “überpinkelte”).

    Immerhin hab ich jetzt eine Variante für Tiermedizin erhalten, die man auch portionieren kann, und nicht so eine Minitablette, die sich schon ohne Hilfsmittel nicht teilen lässt, gar nicht zu reden von vierteln (wie alte Leute das machen, frage ich mich ja auch).
    Momentan bekommt sie sogar nur 1 mal täglich 10 mg und kommt damit super klar.
    Davor war es viel schlimmer, als ich beobachten musste, wie es ihr geht, ihre Atemfrequenz in Ruhe zählen und trotz genauer Beobachtung doch den Zeitpunkt immer wieder verpasst habe, wenn es wieder kippte.
    Was gar nicht so sehr an schneller Atmung zu erkennen war, Atemnot hatte sie eh nie, sie atmete nur etwas schwerer und mehr aus dem Bauch und war vor allem sofort unleidig.

    Etwas Abschweif zur Ablenkung:
    Noch zu Schulzeiten warfen sich bei uns einige Mädchen vor bestimmten Ereignissen bzw einige auch regelmäßig das gleiche Zeug freiwillig ein (auch Sportlerinnen, die ein bestimmtes GEwicht bei Wettkämpfen nicht überschreiten durften), was ich ja nie verstand.
    ok, wenn frau dringend ins Brautkleid passen muss nach Bekämpfung der kalten Füße mit Schokolade, könnte ich es ja noch verstehen. Dann muss eben richtig knallhart gemiedert werden 😉
    Das ist jetzt der Galgenhumor, der mir momentan auch hilft.
    Egal, wie schwarz die Lage auch sein mag, gelacht wird trotzdem.
    /Katastrophenbilder gucke ich mir aber ganz sicher nicht an. Auch sonst kaum, bin ja Nachrichtenverweigerer.

  215. #217 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    @ Tina_HH:

    Bilder, die ich nie aus meinem Kopf herausbekommen werde, sind die von Suizidanden, wenn ich als diensthabender Arzt hinzugerufen wurde, um den Tod zu bescheinigen. Und die aus der Notaufnahme nach dem ICE-Unglück von Eschede.

  216. #218 zimtspinne
    13/01/2020

    … morgen hab ich auch paar Flusenfotos, die ich so die letzten Tage immer mal wieder gemacht habe.
    Die kann sich auch Tina problemlos anschauen, ohne Warnung sogar :’)

    @ Tina
    Deine Rote hat auch ein prächtiges Winterfell, hatte ich letztens bemerkt. Damit braucht sie an und für sich keine Decke……

  217. #219 RPGNo1
    13/01/2020

    @zimtspinne

    Schön zu hören, dass Fluse einigermaßen auf dem Damm ist (soweit man das bei ihrem Zustand sagen kann).

    und nicht so eine Minitablette, die sich schon ohne Hilfsmittel nicht teilen lässt, gar nicht zu reden von vierteln (wie alte Leute das machen, frage ich mich ja auch).

    Meine Mutter muss jeden Tag so ein Miniteil (kein Diuretikum) schlucken. Ihre Kommentare sind des Öfteren etwas sarkastisch, wenn sie den Riesenblister mit den darin verteilten winzigen 10 Tabletten sieht und ihr so ein Teil beim Rausdrücken wieder über den Frühstückstisch hüpft. KA, was werden soll, wenn sie in ein paar Jahren nicht mehr so fit sein sollte, wie sie heute glücklicherweise noch ist.

  218. #220 PDP10
    13/01/2020

    @Tina_HH:

    Ja, Bilder sind tückischer, und wenn man sie einmal im Kopf hat, bleiben sie dort oft lange.

    Ein Text, der von Katastrophen handelt, ist irgendwie ein Stück abstrakter und wird anders verarbeitet, auf eine mehr rationale Art.

    Jep. Am 11. September 2001 hatte ich schon länger keinen Fernseher mehr. An dem Tag bin ich erst Mittags zur Arbeit gekommen und ein Kollege meinte sofort als ich ins Büro kam: Da sind zwei Flugzeuge in die Türme geflogen. In einem kurzen Gedanken dachte ich erst, der ist noch in der Mittagspause und spielt irgendein PC-Spiel. Dann hat der mir erzählt was da wohl passiert ist.
    Ich habe das ganze dann nach und nach über Radio und vor allem Zeitungen – so richtige aus toten Bäumen – mitgekriegt.

    Da bin ich heute noch froh drüber.

    Ich denke, ich konnte das ganze dann auch viel differenzierter verarbeiten als wenn ich die Bilder von den brennenden Türmen im Fernsehen in Endlosschleife gesehen habe.

    Meine eindrücklichste Erinnerung daran ist denn auch eine Artikel-Serie von Alexander Osang ein paar Monate danach (oder wars zum Jahrestag? Das weiß ich jedenfalls nicht mehr so genau). Der war damals dabei (Er war Spiegel-Korrespondent in New York) und hat in den Artikeln sehr eindrücklich seine persönlichen Erlebnisse geschildert.

    Diese Artikel und viele Andere sind der Grund dafür, dass ich heute noch den Impuls habe, jedem, der mir seine persönliche WTC Verschwörungstheorie im großmäuligen Tonfall des Auskenners unterbreitet kurz und trocken eine aufs Maul hauen möchte.

  219. #221 Robert
    14/01/2020

    noch’n Flo,
    Unglücke vereint die Menschen. Nach #122 bin ich dir noch eine Erklärung schuldig.
    Als Rettungssanitäter kam ich 1971 zu einem Verkehrsunfall, wo ein LKW an einer Straßenbahnhaltestelle auf die wartenden Fahrgäste gestürzt war. Es gab 24 Schwerverletzte mit Toten. Wir mussten die Körperteile einsammeln.
    Solche Augenblicke vergisst man nicht.

    Was 124 betrifft, da war mein Lebensweg genau gegenläufig. Die ersten 60 Jahre meines Lebens hatte ich nichts mit Religion zu tun. Es ist nicht bekannt ob ich überhaupt getauft. bin.Dann kam die Wende.
    Ich saß in einer Kirche um sie zu fotografieren. Da blieb plötzlich die Zeit stehen. Alle Gedanken fielen von mir ab, Ich saß losgelöst von Raum und Zeit . Dieses Erlebnis kann ich auch nicht vergessen.
    Seitdem kümmere ich mich um Religion.
    Also , Logik oder Unlogik der Theologie, das spielt bei mir keine Rolle.

  220. #222 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/01/2020

    @ Roger:

    Nach #122 bin ich dir noch eine Erklärung schuldig.

    Nein, bist Du nicht. Du bist uns allen hier nur ein lange, lange, laaaange andauerndes Schweigen schuldig, sonst nix.

  221. #223 Ursula
    14/01/2020

    @ PDP10

    Diese Artikel und viele Andere sind der Grund dafür, dass ich heute noch den Impuls habe, jedem, der mir seine persönliche WTC Verschwörungstheorie im großmäuligen Tonfall des Auskenners unterbreitet kurz und trocken eine aufs Maul hauen möchte.

    Ich darf mich anschließen?

  222. #224 RPGNo1
    14/01/2020

    @bote aka Nicknamewechsler
    Du warst in der Jugend nicht gläubig und hast jetzt im Alter deinen Glauben (wieder)entdeckt. Schön für dich.

    Daraus ergibt aber nicht unbedingt die Verpflichtung, dass du
    a) ständig versuchst andere Leute zu missionieren,
    b) dich im Blog als Verteidiger des wahren Glaubens aufspielst, obwohl du
    c) nur mit Halb-, Viertel- und Nichtwissen in Bezug auf deinen christlichen Glauben glänzt, wie dir zahlreiche Kommentatoren deutlich bewiesen haben.

    Lebe deinen Glauben, werde dabei glücklich, aber belästige nicht ständig andere Leute mit deinen kruden Gedanken und Auslassungen.

  223. #225 bote
    14/01/2020

    RPGNo1,
    spätestens seit der Relativitätstheorie weiß man, dass es keine absolute Zeit mehr gibt, dass es keine absolute Gleichzeitigkeit gibt, das es es keine absolute Wahrheit gibt, was es anzustreben gilt, vernünftige Übereinkunft.
    Es ist ja nicht so, dass ich die Wissenschaftskommunity hier in Gewissensnot gebracht habe, eher umgekehrt wurde ich angegriffen und maßlos beleidigt.
    Darüber will ich nicht meckern. Dir sei am Ende ins Stammbuch geschrieben, dass christliche Gedanken nicht krude sind. Allein der Dekalog ist weltweit als vernünftig anerkannt und Grundlage vieler Gesetzbücher auf der Welt.

  224. #226 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/01/2020

    @ Roger:

    Bereits vor den 10 Geboten gab es Gesetzbücher mit ähnlichen Regeln (bspw. den “Codex Hammurabi”). Warum sollte ausgerechnet das aramäische Märchenbuch als Grundlage für “viele Gesetzbücher auf der Welt” angesehen werden?

    Und wieder mal beweist Du, dass Du weder von Deiner Religion, noch von Geschichte einen Blassen hast. Und dann wunderst Du Dich, dass Du hier angegriffen wirst?

  225. #227 RPGNo1
    14/01/2020

    @bote aka Nicknamewechsler

    Du hast soeben meinen Punkt c) bewiesen: Der Dekalog ist nicht christlichen, sondern jüdischen Ursprungs.

    Zudem ist er nicht die Grundlage vieler Gesetzesbücher, sondern diese Gesetze (in westliche geprägten Saaten) beruhen auf dem römischen Recht, welches wiederum Grundlage des französischen Code Civil war, der heute noch einen großen Einfluss auf die Gesetzesbücher vieler (westlicher, christlicher) Staaten hat. Eine Ausnahme bilden angelsächsische Länder, Stichwort “common law”.

    Fazit: Du bist und bleibst ein unwissender Schwadroneur, der andere Personen mit seinem Pseudowissen zu blenden versucht.

  226. #228 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/01/2020

    Die Achterbahn des Lebens geht weiter: gestern Abend rief mich meine Haushälterin an, dass mein Vater schon wieder ins Spital musste. Er hat schon seit einiger Zeit eine Wunde an einer Zehe, die nur schlecht heilt, und beim Verbandswechsel am gestrigen Morgen war jede Menge Eiter aus der Wunde gekommen, so dass für heute eine operative Revision vorgesehen wurde, wobei noch nicht ganz klar war, ob die Zehe nicht amputiert werden müsse, um zumindest den Fuss nicht zu gefährden.

    Was mir ein wenig unverständlich war: das Ganze sollte in Vollnarkose stattfinden. Okay, ich bin schon einige Zeit aus der Chirurgie raus, aber bei einem 84jährigen mit Herzinsuffizienz sollte man da m.M.n. ganz verschärft über eine Spinalanästhesie nachdenken.

    Naja, als ich kurz vor 15 Uhr auf der Station anrief, war mein Vater noch nicht wieder zurück, der Pfleger, den ich am Telefon hatte, hat aber freundlicherweise im Computer nachgeschaut und konnte berichten, dass mein Vater zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr im OP, sondern bereits im Aufwachraum war. Puh, erste Erleichterung!

    Und vorhin nun konnte ich auch mit meinem Vater telefonieren, der zwar noch ein wenig benommen war, die OP aber gut zu überstanden haben scheint. Und die Zehe ist noch dran!

    Also alles nochmal gut gegangen.

  227. #229 RPGNo1
    14/01/2020

    @noch’n Flo

    Dann schicke ich gute Besserungswünsche rüber.

  228. #230 bote
    14/01/2020

    noch’n Flo,
    Waffenstillstand, duch brauchtst jetzt Deine ganze Kraft für deinen Vater. Mein Mitgefühl hast Du.

    RPGNo1,
    vergleiche mich doch lieber mit dem kleinen Mädchen aus “des Kaisers neue Kleider”. Das hat auch nur ausgesprochen, was es gesehen hat, nämlich dass der Kaiser keine Kleider anhatte.
    In Eurem Elfenbeinturm habt ihr Ihr auch keine Kleider an, und der dummdreiste Bote hat das auch noch ausgesprochen.

  229. #231 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/01/2020

    @ Roger:

    Wieso denkst Du, mir einen Waffenstillstand anbieten zu können, wo Du nicht einmal satisfaktionsfähig bist?

  230. #232 RPGNo1
    14/01/2020

    @bote aka Nicknamewechsler

    Ganz falsch: Du bist der Kaiser mit den neuen Kleidern, allerdings mit dem Unterschied, dass dir nicht nicht nur das kleine Kind, sondern auch Knecht, Ratsherr, Magd, Diener, Zofe, Wache usw. gleichzeitig sagen, dass du keine Kleider anhast. Trotzdem setzt du deine Parade nicht nur fort, sondern wiederholst sie am nächsten und allen folgenden Tagen, die immer wieder mit dem gleichen Reaktion des Publikums enden.

    Lass mich dir ganz deutlich sagen: Du bist der Mario Barth der Gläubigen. Seit Jahren immer wieder das gleiche Programm mit immer den gleichen langweiligen Witzen, mit denen du den hiesigen Kommentatoren aber nur ein gelangweiltest Gähnen enlockst.

  231. #233 tomtoo
    14/01/2020

    Da isses wieder dieses gefährliche überhebliche, das den rosa, unsichtbaren Einhörnern sehenden inne wohnt.

    Aber ICH kann sehen.

    Nö du alter da is nix.

  232. #234 tomtoo
    14/01/2020

    Das Schlimme bei einigen dieser rosa, unsichtbaren Einhorn sehenden ist, mit welcher Arroganz sie dieses defizit an rationaler Auffassungsgabe, sie auch noch als positiv verkaufen wollen.

  233. #235 bote
    15/01/2020

    RPGNo1,
    ein Augenzwinkern hast du mir mit Deiner Parade entlockt. So ein Märchen hat nichts von seiner Aktualität eingebüßt, vorallem wenn die Zuschauer hauptsächlich aus Hofschranzen bestehen.
    tomtoo,
    ein Tipp für Dich,
    bei Woolworth verkaufen sie rosarote Einhörner mit Beleuchtung für 7.99 €. Größe etwa 10 x 10 cm .
    Wäre das nichts für Dich ?

    So , jetzt lasse ich es mal gut sein. Die wahre Motivation zu diesem Märchen hat mir ein Erlebnis vor 13 Jahren beschert, das aber doppelt verschwurbelt ist,
    und nicht gut für Euer Selbstverständnis.

  234. #236 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ RPGNo1:

    Danke, ich hab’s weitergeleitet.

  235. #237 tomtoo
    15/01/2020

    “..bei Woolworth verkaufen sie rosarote Einhörner mit Beleuchtung für 7.99 €. Größe etwa 10 x 10 cm .
    Wäre das nichts für Dich ?….”

    Ja, wäre eine gute Sache die in der nächst gelegenen KK zu verteilen.

  236. #238 Spritkopf
    15/01/2020

    Die wahre Motivation zu diesem Märchen hat mir ein Erlebnis vor 13 Jahren beschert, das aber doppelt verschwurbelt ist,
    und nicht gut für Euer Selbstverständnis.

    Glauben Sie debile Sabbeltrine ernsthaft, Ihre schwachsinnigen Histörchen (die Sie sich wahrscheinlich eh zur Hälfte aus dem eigenen Hintern gepult haben) wären in der Lage, unser Selbstverständnis anzukratzen?

    Naja, wenn man wie Sie nicht nur unfähig zum Nachdenken, sondern auch unfähig zur Selbstreflektion ist, dann ist Selbstüberschätzung die logische Konsequenz.

  237. #239 stone1
    15/01/2020

    Hach wenn nur alles so einfach wäre… es hat sich herausgestellt dass die ständigen Internet-Verbindungsabbrüche und die teils sehr niedrige Geschwindigkeit anscheinend bloß auf ein wackeliges Kabel zurückzuführen waren dass nicht fest in seiner Buchse gesteckt ist. Gut dass ich nochmal alle Kabel kontrolliert habe bevor ich einen Service-Techniker angerufen hätte, was mir der automatische Online-Serviceassistent vorgeschlagen hat.
    Jetzt scheint alles wieder im grünen Bereich, Download 20Mbit, Upload 5Mbit, Ping 10ms, keine Abbrüche seit der Stecker wieder fest sitzt.

    Ich klopf auf Holz das dass mal so bleibt.

    ~~~

    Maschek haben gestern bei Willkommen Österreich die Angelobungs-Untertitelgeschichte noch mal aufgegriffen: Angelo Bung.

  238. #240 RPGNo1
    15/01/2020

    Ich werfe einen Vorschlag in die Runde.

    Der letzte Wortaustausch mit dem boten hat zur Genüge gezeigt, dass es keinen Sinn macht, mit einem religösen Blender und Missionar zu diskutieren. Jegliche Versuche zur Konversation oder Kontaktaufnahme der genannten Person zu den Themen Glauben/Religion/Gott usw. sollten in diesem Thread geflissentlich ignoriert werden. Es ist Zeitverschwendung.

    Wer würde mitmachen?

  239. #241 stone1
    15/01/2020

    @RPGNo1

    Wer würde mitmachen?

    Ich ignoriere die Kommentare vom notorischen Nickwechsler ohnehin schon seit längerem, bin also dabei.

  240. #242 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ RPGNo1:

    Bin dabei.

    @ Roger:

    Religions-PLONK!

  241. #243 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ Stoney:

    Ich klopf auf Holz das dass mal so bleibt.

    Ich antworte mal auf Schwyyzzerdüütsch: “I lang ma Holz aa!”

    Und niemals vergessen: Computer helfen uns dabei, Probleme zu lösen, die wir ohne sie gar nicht hätten. 😉

  242. #244 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    nochmal @ Stoney:

    Maschek haben gestern bei Willkommen Österreich die Angelobungs-Untertitelgeschichte noch mal aufgegriffen

    Saugeiles Video, danke für den Link! Nur leider muss ich jetzt erstmal meinen Schleppi vom Feierabend-Panaché reinigen…

    (Du und Ursula – Ihr Ösis hab es wohl auf meine IT abgesehen. Gebt! Es!! Zu!!! 😛 )

  243. #245 stone1
    15/01/2020

    @noch’n Flo

    Schön dass Maschek auch für nicht-Ösis erheiternd sind. Ich hab die mal live mit einem Jahresrückblick gesehen, da blieb kein Auge trocken.

  244. #246 tomtoo
    15/01/2020

    Och mir ist doch der @bote über die Jahre schon echt an’s Herz gewachsen. Ich mein wann hatt man schon mal die Change so ein echtes Prachtexemplar der Erkenntnissverweigerung in freier Wildbahn zu studieren?

  245. #247 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ tomone:

    wann hatt man schon mal die Change so ein echtes Prachtexemplar der Erkenntnissverweigerung in freier Wildbahn zu studieren?

    Gib es zu: Du bist ein heimlicher Masochist. 😉

  246. #248 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ Stoney:

    auch für nicht-Ösis

    Ich bin zwar durch Geburt ein Piefke, was aber nicht bedeutet, dass ich nicht für guten Humor made in Austria empfänglich bin.

    Siehe “ScienceBusters” – obgleich ich zugeben muss, dass es bis zur Neubesetzung vor ein paar Jahren gebraucht hat, bevor sich mir deren Humor vollständig erschloss.

    Viel herausfordernder ist da der Schweizer Humor:

    https://www.youtube.com/watch?v=s8H2O639KCw

    Und wenn jetzt keine(r) von Euch den Berner Dialekt verstanden hat: das tue ich bis heute auch nicht. Deshalb hier mal wieder ein Verweis auf Muddis und mein schweizer Lieblings-Comedy-Duo:

    https://www.youtube.com/watch?v=sN7stC-ByzE

    🙂

  247. #249 RPGNo1
    15/01/2020

    Maschek haben gestern bei Willkommen Österreich die Angelobungs-Untertitelgeschichte noch mal aufgegriffen: Angelo Bung.

    *breites Grinsen*

  248. #250 PDP10
    15/01/2020

    anscheinend bloß auf ein wackeliges Kabel zurückzuführen

    🙂

    Das erinnert mich an früher … und daran, dass ich darauf trotzdem immer noch, immer wieder reinfalle … 🙂

    Denn:

    Vor vielen, vielen Monden, mein junger Padawan, begab es sich, dass ich als freiberuflicher Dozent Linux-Schulungen gab.
    Um die Sache mit den Problemlösungsstrategien zu erklären war immer eine meiner Lieblingsfragen:
    Was macht man als erstes, wenn ein Rechner nicht erreichbar ist?

    Da kamen dann allerlei hochqualifizierte Antworten wie: Routing checken. DNS überprüfen. IP checken …

    Neien … als erstes guckt man ob das schei…. Netzwerkkabel drin steckt. Und wenn man schonmal dabei ist kann man auch gleich gucken, ob das verdammte Teil überhaupt eingeschaltet ist … 😉

    Ich weiß das. Habs gelehrt. Und falle trotzdem immer wieder drauf rein …

  249. #251 PDP10
    15/01/2020

    Wer würde mitmachen?

    Den ignorieren tue ich – bis auf wenige Ausnahmen – schon lange. Wie beim Webbär auch.

    Ich möchte allerdings anmerken, dass der bote meinetwegen glauben darf, was er will. Da hat er sogar ganz entschieden meinen Segen.(*)
    Das ständige rumreiten auf seinen religiösen Überzeugungen ist IMHO überflüssig und auch ein wenig albern.

    Mich nervt der, weil es offensichtlich ist, dass er intellektuell faul ist. Er scheut das denken-bevor-ich-schreibe wie der Teufel das Weihwasser – um mal im Bild zu bleiben. Das ist so unerträglich, weil er dann auch noch seine Gedanken vorbringt als ob er die Weisheit mit Löffeln gefressen hätte.

    “Schwule sind (hier beliebigen Unsinn einsetzen)”, “Iren gelten ja als nicht so vertrauenswürdig”, “Ein schwuler Jesus ist schwulenfeindlich” …

    Und er merkt nicht mal, wie dumm, rassistisch, vorurteilsbehaftet und sonstwas seine Aussagen sind.
    Selbst wenn man ihm es erklärt.

    (*): Das gilt für alle Arten von Glauben. Jedenfalls solange mir keiner von denen dumm kommt, weil ich nicht glaube, was er / sie / es glaubt – Dann fängt er / sie / es sich eine. (**)

    (**): Das Recht auf freie Religionsausübung – vulgo Glauben – ist nun mal ein hohes Gut in liberalen Demokratien. Deswegen bekäme es übrigens auch jeder mit mir zu tun, der für eine Einschränkung desselben einträte.

  250. #252 Tina_HH
    16/01/2020

    @PDP10

    Ich habe selten einen Kommentar gelesen, dem ich so sehr zustimmen kann, wie dem #251 von dir. Ich sehe das exakt genauso.

    Ich ignoriere das vom Boten Geschriebene bis auf wenige Ausnahmen prinzipiell. Ich habe einfach keine Lust darauf zu antworten. Man redet da nur aneinander vorbei und echte Einsichtsfähigkeit konnte ich bei ihm noch nicht feststellen.

    Ausnahmen mache ich nur gelegentlich, wenn mich jemand ganz blöd von der Seite anmacht (zum Glück selten), aber das trifft nicht auf den Boten, sondern auf einen anderen bekannten Kommentator zu, der momentan allerdings wohl seinen Winterschlaf hält. Ansonsten gilt für mich: Blödsinn wird weitestgehend ignoriert. Wer sowas verzapft, reitet sich in der Regel sowieso von ganz alleine in die Grütze. Da muss man gar nicht nachhelfen ;-).

  251. #253 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ PDP10:

    Das erinnert mich an früher …

    …als die Menschen noch auf Dinosauriern herumritten?

    Du klingst gerade echt wie die, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben… 😛

  252. #254 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    nochmal @ PDP10:

    Was macht man als erstes, wenn ein Rechner nicht erreichbar ist?

    Da kamen dann allerlei hochqualifizierte Antworten wie: Routing checken. DNS überprüfen. IP checken …

    Neien … als erstes guckt man ob das schei…. Netzwerkkabel drin steckt. Und wenn man schonmal dabei ist kann man auch gleich gucken, ob das verdammte Teil überhaupt eingeschaltet ist …

    Ich weiss, es ist ein Klischée, aber:

    Have you tried switching it off and on again?
    (a.k.a. “Daddy Pig Methode”)

    Und wenn das auch nicht hilft – wie wäre es mit der “Weiser alter Elf”-Methode (gegentreten und fluchen)?

  253. #255 Tina_HH
    16/01/2020

    @noch’n Flo

    Gaaanz früher konnte man auch den Rat hören, den Computer mal aus geringer Höhe fallen zu lassen. Angeblich sollte das irgendwas lockern, das sich verklemmt hatte. Ich habe das aber nie ausprobiert… Und ich weiß auch nicht, ob da wirklich was dran war oder ob das nur Quatsch war.

    Vielleicht möchte das mal jemand ausprobieren? 😉

  254. #256 PDP10
    16/01/2020

    …als die Menschen noch auf Dinosauriern herumritten?
    Du klingst gerade echt wie die, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben…

    Eure Eltern haben euch vor euren Opis und Omis gewarnt?!?

    😉

  255. #257 PDP10
    16/01/2020

    Angeblich sollte das irgendwas lockern, das sich verklemmt hatte.

    Ja. Der kiloschwere Prozessorkühler samt Lüfter zum Beispiel, den man mit Yedi-mässiger Ruhe und Gelassenheit auf den verd…. Prozessor geklemmt hat samt Wärmeleitpaste und so …

    Merke: Wenns fällt und etwas macht Knack und Kadongk … brauchste nen neuen 🙂

  256. #258 PDP10
    16/01/2020

    @noch’n Flo:

    Ich weiss, es ist ein Klischée, aber:

    Ja. Und geht komplett an dem, was ich in #250 geschrieben habe vorbei.
    Da gings um Lösungsstrategien und wie man immer wieder reinfällt obwohl man es besser weiß. 🙂

  257. #259 PDP10
    16/01/2020

    Ach so, was ich noch sagen wollte:

    Wer sowas verzapft, reitet sich in der Regel sowieso von ganz alleine in die Grütze. Da muss man gar nicht nachhelfen ;-).

    Amen, Sister! 😉

  258. #260 Spritkopf
    16/01/2020

    @Tina_HH

    Gaaanz früher konnte man auch den Rat hören, den Computer mal aus geringer Höhe fallen zu lassen. Angeblich sollte das irgendwas lockern, das sich verklemmt hatte.

    Das galt für die allerersten Festplatten, bei denen die Leseköpfe beim Ausschalten nicht in eine Parkposition fuhren, sondern da auf der Plattenoberfläche landeten, wo sie gerade waren. Und wenn die Plattenoberfläche irgendwann glattgeschliffen war, konnte es passieren, dass die Leseköpfe die Festplatte aufgrund Adhäsion am Drehen hinderten, wenn du den Rechner frisch eingeschaltet hast.

    Wenn das passierte: Rechner ein paar Millimeter anheben und fallen lassen, damit die Leseköpfe sich lösen und die Platte anlaufen kann.

    Jahaa, so war das in der Steinzeit. 🙂

  259. #261 bote
    16/01/2020

    PDP10
    ganz allgemein kann man #251 zustimmen.
    Die Wissenschaft verlangt präzise Aussagen.Gerade hat Alderamin einen tollen Bericht über die neuesten Forschungsergebnisse bezüglich der Entstehung der Mondkrater veröffentlicht. Danach sind viele Theorien überholt. Was lernen wir daraus, Wissen ist auch mit Unsicherheit belastet.
    Beim Glauben geht es nicht um Wissenschaft. Da geht es auch nicht um präzise Aussagen. Wenn Flo sich hier abfällig über Jesus äußert, dann ist das nicht mehr wissenschaftlich. Und bedenklich wird es, wenn du Wortspiele als Beleg für meine Unlogik anführst.
    Sowas macht man nur , wenn handfeste Unlogik nicht nachweisbar ist.
    tomtoo,
    du bist mir auch ans Herz gewachsen, weil du standhaft geblieben bist und weil du dich an dem gelegentlichen Bashing nicht beteiligst. Gerad arbeite ich an einem neuen Nick. Was hältst du von Mr. B. Resident ?

  260. #262 zimtspinne
    16/01/2020

    Kurz Thema notebook:
    da sich ja einige hier das probook zulegen wollen, werde ich sporadisch über außergewöhnliche Stärken oder eben auch Schwächen berichten….
    Heute gehts los mit der ersten Schwachstelle-

    Die USB Anschlüsse sind wirklich sehr schwergängig, alle drei und auch jetzt noch nach mehrmaliger (aber noch seltener) Benutzung, also ein- und ausstecken.

    Andere Anschlüsse hab ich bisher noch nicht getestet.
    Ach ja, interner Lautsprecher auch noch nicht, das mach ich aber gleich mal.

    Und dann war da noch der (erstmalig) Laser…

    Was für eine Wohltat!
    Was für ein Luxus!
    Was für eine (nicht existente) Geräuschkulisse!

    Hätte ich mir nur schon viel früher sowas zugelegt.
    Man schaltet ihn an und er ist auch sofort an (ohne krrrssschhh… Reinigungsprogramme), schaltet bei Inaktivität auch wieder selbstständig ab (gut, das konnte mein letzter Tinter auch) und reagiert auch auf jeden Tastendruck etc umgehend, ohne blöd nachzufragen.
    und er druckt, kopiert, scannt flüsterzart.
    Kann ich nur empfehlen!!!

  261. #263 RPGNo1
    16/01/2020

    @PDP10

    Ich möchte allerdings anmerken, dass der bote meinetwegen glauben darf, was er will. Da hat er sogar ganz entschieden meinen Segen.

    Da bin ganz deiner Meinung. Der bote soll glauben, was er will. Das würde ich ihm niemals verweigern.

    Mich nervt der, weil es offensichtlich ist, dass er intellektuell faul ist. Er scheut das denken-bevor-ich-schreibe wie der Teufel das Weihwasser – um mal im Bild zu bleiben. Das ist so unerträglich, weil er dann auch noch seine Gedanken vorbringt als ob er die Weisheit mit Löffeln gefressen hätte.

    QED

  262. #264 bote
    16/01/2020

    Der preisliche Unterschied bei Notebooks rührt auch von der Qualität der Touchpads her. Wer den cursor bei der Bildbearbeitung präzise führen muss, der muss lange suchen, bis er ein Notebook unter 1000 € findet.
    Das Probook scheint eine gute Alternative zu dem Medion Akoya zu sein.

  263. #265 Spritkopf
    16/01/2020

    @zimtspinne

    da sich ja einige hier das probook zulegen wollen, werde ich sporadisch über außergewöhnliche Stärken oder eben auch Schwächen berichten….

    Meines ist vorgestern gekommen. Hab allerdings noch nicht viel damit machen können. Aber ab heute werde ich anfangen, meine übliche Standardsoftware draufzuschaufeln, heißt LibreOffice, Visual Studio und diverser Kleinscheiß wie IrfanView, VLC Mediaplayer etc.

  264. #266 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ Spriti:

    VLC Mediaplayer

    WinAmp schon zu old school?

  265. #267 tomtoo
    16/01/2020

    @nnF #247

    “..Masochist..”

    Nö, ich war besoffen. ; )

  266. #268 Spritkopf
    16/01/2020

    @Flo

    WinAmp schon zu old school?

    Den habe ich mal irgendwann in der Steinzeit ausprobiert, hat mir aber nicht gefallen.

  267. #269 Tina_HH
    16/01/2020

    Gut, Computer wird nicht fallen gelassen, wir sind ja nicht mehr in der Steinzeit ;-).

    @zimtspinne

    Ich wollte ja schon die ganze Zeit mal fragen, wie dir dein neuer Laptop und der Laserdrucker gefallen. Bist du denn abgesehen von schwergängigen USB-Anschlüssen insgesamt zufrieden?

  268. #270 RPGNo1
    16/01/2020

    HA!😀

    Nur bei genauerem Hinschauen erweisen sich auch die Zehn Gebote als völlig untauglich, um heute in irgendeinem Gerichtsgebäude an die Wand gehängt zu werden. Sie sind nun einmal nur der Rechtsstandard der Zeit vor 2.500 Jahren. Nicht mehr, nicht weniger. Wer sie heute als moralische Grundlage der Gegenwart feilbietet, der verbreitet Fakenews. Und gleichzeitig ein statisches Weltbild, das so überhaupt nichts mit all dem zu tun hat, was seit der Niederschrift des Alten Testaments alles passiert ist. Der negiert schlicht allen gesellschaftlichen, sozialen und geistigen Fortschritt.

  269. #271 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ RPGNo1:

    Wolltest Du das Reli-Thema nicht gut sein lassen?

  270. #272 Dr. Webbaer
    16/01/2020

    Satan, hat Dr. W eigentlich schon in diesem Jahrzehnt und hier für Satan geworben?, mag natürlich die Zehn Gebote nicht.
    “Satan” klingt allerdings, auch bundesdeutsch, oft ein wenig heraus, wenn relativiert wird, wenn Geboten oder “Commandments” soz. Verjährung zugesprochen wird, und wenn eine “Mütze” bspw. so verlautbart :

    Ohnehin ist die Unterscheidung zwischen Gut und Böse keine politische Kategorie und eher die Wiederkehr historischer Bilde. [Rolf Mützenich, Quelle]

    Lassen wir den Prince of Darkness sprechen, oder singen :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=G3LvhdFEOqs

    Das Gute kann oft mit der Methode des Auschlusses gewonnen werden.

    MFG + allen schöne Zwanziger!
    Dr. Webbaer

  271. #273 Dr. Webbaer
    16/01/2020

    O Satan,
    lass uns bei Dir sein,
    lass und so sein, wie vorgehabt und auf alten Tafeln vorgeschrieben,
    lass uns das Böse erkennen,
    lass es uns schätzen und lieben lernen,
    denn das Gute gibt es nicht,
    O Satan,
    schau auf Deine Jünger, auf Deine Saat, schau auf die Tiefe Deiner Saat, O Herr, die nun langsam keimt und unser aller Glück bedeutet,
    O Satan,
    sei nun bei uns, lass uns teuflisch sein, um in der Nachwelt Dämon werden zu können, Demigod der anderen Seite,
    O Satan.

  272. #274 RainerO
    16/01/2020

    Im OLT herrscht ja mehr oder weniger Narrenfreiheit. Es gibt aber nur einen Narren, der diesen immer wieder mit achtelwissenden Blödheiten über seine Lieblingsphantasiefigur verpestet.
    Und solange diese Figur sich hier (SB) herumtreibt, bleibe ich fern. Konsequentes Ignorieren wird nicht funktionieren, weil es immer wieder jemanden geben wird, der diesen Kasper füttern wird.

  273. #275 RainerO
    16/01/2020

    Und jetzt tritt der Braunbär auch wieder auf. Somit ist das Dumm-Dumm-Geschoß der Sciensblogs wieder vereint und ich endgültig weg.

  274. #276 Tina_HH
    16/01/2020

    @RainerO

    Ist doch nur eine Minderheit. Für mich kein Grund zur Flucht, solange die anderen Kommentatorinnen und Kommentatoren, mit denen ich gerne plausche, noch alle da sind.

  275. #277 Dr. Webbaer
    16/01/2020
  276. #278 tomtoo
    16/01/2020

    Und es war so angenehm hier.

  277. #279 zimtspinne
    16/01/2020

    @ Spriti
    Wurde aber auch Zeit! 😀
    nee nee, Späßle, muss ja nicht jeder so trödeln wie wir (PDP, Tina, ich)

    @ Tina
    befinde mich noch in der Vorbereitungsphase zur Einrichtung – bin einfach zu noch nichts gekommen so richtig.
    Doch, da weder Drucker noch Maus installiert wurden (nur erkannt), war ich gezwungen, das WLAN Kennwort rauszusuchen. Dachte mir, dass es daran liegt und war auch so, danach war beides einsatzbereit.
    Einen kurzen Text mit TExtverarbeitungsprogramm hab ich auch schon getippt (“Testdruck”) 😉
    Außerdem habe ich die Frage, ob der pc sich mit anderen Geräten austauschen können darf mit ja beantwortet. Also müsste ich ja eigentlich auf meine Filme zugreifen können? Hab daran Zweifel, dafür müsste man doch ein Netzwerk einrichten oder so ähnlich.
    Bin aber sonst bisher zufrieden und hab bisher noch keine nervenden Dinge festgestellt bis auf die USBs.
    Die Katzen lagen bisher auch noch nicht drauf, meinem großen Kater ist das glaub zu flach (aufgeklappt die Tastatur).

  278. #280 stone1
    16/01/2020

    @noch’n Flo

    Berner Fasnacht

    Ich finde ja schon den hiesigen Fasching nicht besonders lustig, aber da kommt noch dazu dass ich kaum ein Wort verstehe.

    Ursus und Nadeschkin

    hab ich schon gesehen, vermutlich im Rahmen des 3sat-Kabarettfestivals, finde ich so mittel. Aber was ist mit Hazel Brugger? Das ist mal eine schweizer Humoristin mit deren Humor ich was anfangen kann, die spricht auch ziemlich verständlich für nicht-Schweizer.

    Aber wegen Maschek: stimmt schon, die sind gar nicht so Österreich-zentriert, die synchronisieren ja auch viele deutsche & internationale Beiträge.

  279. #281 stone1
    16/01/2020

    @Zimti

    Während ich Probleme mit einer zu lockeren Buchse hatte, beklagst Du dich über schwergängige USBs?
    Können wir unsere Probleme tauschen? ; )

  280. #282 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ tomone:

    Und es war so angenehm hier.

    Wird schon wieder. 🙂

  281. #283 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ Stoney:

    Yo, Hazel Brugger ist ganz gut.

    aber da kommt noch dazu dass ich kaum ein Wort verstehe

    Bärndüütsh ist selbst für viele Schweizer eine Herausforderung. Oder noch schlimmer: Berner Oberländisch.

  282. #284 RPGNo1
    16/01/2020

    @noch’n Flo

    Wolltest Du das Reli-Thema nicht gut sein lassen?

    Das habe ich nicht versprochen. Meine Aussage war:
    “Jegliche Versuche zur Konversation oder Kontaktaufnahme der genannten Person [vulgo Bote] zu den Themen Glauben/Religion/Gott usw. sollten in diesem Thread geflissentlich ignoriert werden.”

    🙂

  283. #285 RPGNo1
    16/01/2020

    @stone1
    Ich muss mal wieder auf meine aktuelle Lieblingsösterreicherin zurückkommen.
    https://www.youtube.com/watch?v=KWQxSPuEVgM
    🙂

  284. #286 bote
    16/01/2020

    Dr. W.
    bei dem Thema gut und böse wird nicht herumgeeiert. Das Gute ist das Gesunde und das Böse ist das Krankhafte. Das kann schon jedes Kind unterscheiden.

  285. #287 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ RPGNo1:

    Trollfütterungen sind also nicht inkludiert?

  286. #288 RPGNo1
    16/01/2020

    @noch’n Flo
    Wir Normalos können uns doch noch über Gott, Religion und die Welt unterhalten, meinst du nicht?

  287. #289 Spritkopf
    16/01/2020

    @RPGNo1
    Da werfe ich mal meinen Lieblingsösterreicher hinein.

  288. #290 tomtoo
    16/01/2020

    @stoni
    Lockere Buchsen und schwergängige Stecker. Könnte der Titel für ein b- Porno sein.

  289. #291 stone1
    16/01/2020

    @tomtoo

    Fehlt bloß noch dass irgendwo Stroh rumliegt…

  290. #292 PDP10
    17/01/2020

    Könnte der Titel für ein b- Porno sein.

    Aus irgendeinem Grund frage ich mich gerade, was für dich A-Pornos sind … 😉

  291. #293 PDP10
    17/01/2020

    @RPGNo1:

    QED

    Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, wie sehr bote unfähig ist, verständig zu lesen.
    Oder er hat die erstaunliche Eigenschaft, sich beim Lesen bildlich gesprochen die Ohren zu zu halten und nanana zu singen, so dass er Kritik an ihm nicht mit kriegt.

    Komischer Kerl.

  292. #294 PDP10
    17/01/2020

    BTW:
    Langsam glaube ich, der Webbär hat vor Kurzem ein Ticket nach Gaga-Land gelöst.

    Da wo das Leben immer schön ist und he’ll be happy to see those nice young men in their clean white coats … haha …

  293. #295 tomtoo
    17/01/2020

    @PDP10 #292

    Die Frage ist gut, muss gestehen ich hab keinen Plan. Aber könnte ja noch einer kommen? Von einem expertentum möchte ich da bei mir auch nicht sprechen.

  294. #296 Tina_HH
    17/01/2020

    Man merkt an den Themen, dass es mal wieder spät geworden ist ;-).

    Mir ist übrigens noch ein recht witziger Spruch zum Thema “Möbel aufbauen” eingefallen.

  295. #297 tomtoo
    17/01/2020

    “..Gaga-Land gelöst…”

    Vor kurzem? Ich denke das ist ein fortschreitender Prozess, und er ist schon ein weilchen dort. Ohne Rückfahrtkarte.

  296. #298 tomtoo
    17/01/2020

    @Tina_HH
    Raus mit! ; )

  297. #299 Tina_HH
    17/01/2020

    “Ich hole jetzt unseren Nachbarn. Der kann sowas besser.”

  298. #300 PDP10
    17/01/2020

    🙂 🙂 🙂

  299. #301 tomtoo
    17/01/2020

    : )

  300. #302 stone1
    17/01/2020

    unseren Nachbarn

    Quagmire? : ]

  301. #303 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    @ Stoney:

    Giggeldigiggeldi.

  302. #304 bote
    17/01/2020

    RPGNo1,
    Der Dekalog ist viel weniger ein gegenstand von Religion als ein gegenstand von Rechtsprechung.
    Nur mal einen Punkt herausgegriffen:
    “Du sollst nicht begehren deines nächsten Weibes”.

    Da heißt übersetzt, du sollst nur eine Frau haben, ist also ein Plädoyer für die Einehe. Und es ist ein Bekenntnis zur Würde der Frau, die jetzt nicht mehr rechtlos ist. Und es ist eine Absage an das Faustrecht, wo sich jeder Mann die Frau genommen hat, die er wollte.
    Die Vielweiberei war damals weit verbreitet, wie heute noch in Afrika.

    Und das vor 2500 Jahren. Das war ein Quantensprung in der Entwicklung der Menscheit.

    PDP 10,
    der Mensch der nicht lesen kann hat es aufgegeben den Vorurteilen ständig zu widersprechen und erfüllt lieber die Erwartungshaltung seiner Mitkommentatoren.

  303. #305 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    Rassist ist er also auch.

  304. #306 bote
    17/01/2020

    Flo du bist so ein Arschloch. Meine Nichten sind farbig und eine gehört zu den schönsten Frauen , die ich kenne.
    Aber wenn du es Rassistisch haben willst, dann bitte.

    “Diese Welt wird nicht vergehen, solange dieses Volk nicht vergeht”. So steht es in der Bibel und gemeint sind die Juden.
    Die sind das klügste Volk auf dieser Erde und die haben den höchsten Blutzoll dafür bezahlen müssen.

  305. #307 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    Ich konstatiere:

    Die Vielweiberei war damals weit verbreitet, wie heute noch in Afrika.

    …ist nicht nur sachlich falsch, sondern auch rassistisch.

    Und die Mormonen blendet er bei diesem Thema tunlichst aus.

  306. #308 Spritkopf
    17/01/2020

    @Flo

    Und die Mormonen blendet er bei diesem Thema tunlichst aus.

    Nicht nur die Mormonen. Dieses Dummbrötchen sabbelt von einem angeblichen Quantensprung vor 2500 Jahren und tut so, als ob es die Gesetze, die unmittelbar vor und nach dem Dekalog im Pentateuch stehen, nicht geben würde. Dabei führen diese sein deppertes Geschwafel von der Würde der Frau ad absurdum, erklären sie Frauen doch zu einer Sache und zu Eigentum, welches wie Vieh in die Sklaverei verkauft werden darf (Exodus 21:7). Übrigens auch sein Trottelgewäsch von der Einehe, die ein paar Verse später (Exodus 21:10) lt. mosaischem Gesetz gar nicht existiert.

    Aber das ist ja immer wieder festzustellen, dass die religiotischen Schwafler stets auch Meister im Selbstbeschiss sind.

  307. #309 Spritkopf
    17/01/2020

    @Robert

    Flo du bist so ein Arschloch. Meine Nichten sind farbig und eine gehört zu den schönsten Frauen , die ich kenne.

    Dafür, dass Ihre Nichten farbig sind, können Sie weder was noch ist das Ihr Verdienst.

    Aber erzählen Sie denen doch mal Ihre Ansichten über Afrika, z. B. das, was Sie über die angeblich polygamen Sitten auf dem Kontinent denken. Mal sehen, ob Ihre Nichten das auch für nicht rassistisch halten.

  308. #311 RPGNo1
    17/01/2020

    @noch’n Flo

    Wie meinte doch Xavier Naidoo? Er sei keine Antisemit, da er jüdische Freunde habe.

    Warum nur klingt die Argumentation des Nicknmaewechslers so ähnlich wie die des Reichsbürgerverstehers?

  309. #312 bote
    17/01/2020

    Spritkopf,
    schon wieder diese Erwartungshaltung.
    Wo habe ich denn behauptet, dass Vielweiberei grundsätzlich falsch ist ? Der Vorteil der Vielweiberei ist, dass bei Männermangel viele Frauen sozial abgesichert sind. In den ehemalig englischen Kolonien ist die Vielweiberei gesetzlich verboten, das weiß ich schon Praktisch läuft das darauf hinaus, dass der Mann bei Schwierigkeiten einfach verschwindet und keinen Unterhalt zahlt. Dafür gibt es Belege. Meine Nichten halten meine Ansicht nicht für rassistisch, die eine ist davon betroffen.
    Bei den Mormonen sind 4 Frauen erlaubt. Das funktioniert auch nur, wenn der Mann genug Geld hat.

  310. #313 Spritkopf
    17/01/2020

    schon wieder diese Erwartungshaltung.

    Ich erwarte gar nichts mehr von Ihnen. Sie haben Ihre Unfähigkeit zum verstehenden Lesen und zur sinnhaltigen Debatte in Hunderten von Kommentaren bewiesen. Auch jetzt wieder. Vergleiche etwa…

    Da heißt übersetzt, du sollst nur eine Frau haben, ist also ein Plädoyer für die Einehe. Und es ist ein Bekenntnis zur Würde der Frau, die jetzt nicht mehr rechtlos ist.

    mit…

    Wo habe ich denn behauptet, dass Vielweiberei grundsätzlich falsch ist ? Der Vorteil der Vielweiberei ist, dass bei Männermangel viele Frauen sozial abgesichert sind.

    Was Sie noch ein paar Minuten zuvor dahergelabert haben, wissen Sie anscheinend nicht mehr. Oder es ist Ihnen egal. Kommunikation sieht bei Ihnen so aus, dass Sie den Mund bewegen und beliebiges Geplapper in die Umwelt entlassen, egal ob das konsistent mit dem ist, was Sie vorher geplappert haben und egal, was man Ihnen als Argument entgegenhält. Oder sind Sie mit einem Sterbenswörtchen auf den lt. Exodus 21 erlaubten Verkauf von Frauen in die Sklaverei eingegangen? Nein, weil es ja Ihren schwachsinnigen Aberglauben ankratzen würde. Also wird fleißig ignoriert und sich wieder im Selbstbetrug geübt.

    So sieht schon seit Jahren Ihre Diskussionskultur aus. Mit einem Algenteppich am Nordseestrand könnte man eine sinnvollere und intelligentere Diskussion führen als mit Ihnen.

    Meine Nichten halten meine Ansicht nicht für rassistisch, die eine ist davon betroffen.

    Haben Sie sie schonmal gefragt? Ich wette nicht. (Und wenn, dann ist die Frage, ob sie dem senilen Onkel mit der rassistischen Weltsicht aus Höflichkeit oder vielleicht auch aus Furcht, einen Familienstreit zu entfachen, die Wahrheit sagen würden.)

  311. #314 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    @ Stoney:

    Ich musste da ja spontan an Gloria von Thurn und Taxis denken, die 2001 bei einer Fernseh-Spendengala sagte: “Der Neger schnackselt halt gern.”

    @ RPGNo1:

    Wie meinte doch Xavier Naidoo? Er sei keine Antisemit, da er jüdische Freunde habe.

    Nicht nur das: er ist sogar schon einmal in Israel aufgetreten. Eins11!!!

  312. #315 bote
    17/01/2020

    Spritkopf,
    so langsam nähern Sie sich der Realität. Zwischen der Realität und dem was geschrieben steht, da klafft ein Zwischenraum.
    KennenSie Obi Benue Egbuna ? Wahrscheinlich nicht.
    Der war Präsident der Universal Coloured Peoples Association in London. Und der setzte sich für die Vielweiberei ein. Gegen bestehende Gesetze.
    Wenn Ihnen meine Einlassungen als widersprüchlich vorkommen, dann lesen Sie durchaus richtig. Die Wirklichkeit ist widersprüchlich.
    Exodus und der Verkauf von Frauen, geht es nicht ein bischen moderner ?
    Eine meiner Verwandten ist in Genf bei einer internationalen Behörde. Die verteilen die Gelder an die Regierungen in Afrika. Die Staatschefs kommen dann persönlich vorbei um sie abzuholen. Was sich da abspielt, das lesen Sie in keiner Zeitung.
    Das ist auch widersprüchlich, das ist die Realität.
    Realität ist dort auch, dass Frauenüberschuss herrscht. Da haben viele internationale Beamte eine Zweitfrau. Das ist auch Realität.

  313. #316 Spritkopf
    17/01/2020

    Brabbel-brabbel-blabla…

  314. #317 stone1
    17/01/2020

    Versuche zur Konversation oder Kontaktaufnahme der genannten Person … sollten in diesem Thread geflissentlich ignoriert werden.

    Das funktioniert ja super

  315. #318 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    @ Stoney:

    Nee, Diesel. 😉

  316. #319 RPGNo1
    17/01/2020

    @stone1

    Ich kommuniziere doch gar nicht mit besagter Person, sondern über sie. Und es geht auch nicht um Religion, Glauben, Gott. 🙂

  317. #320 noch'n Flo
    s
    17/01/2020

    @ RPGNo1:

    sondern über sie

    Quasi über ihren Kopf hinweg, von Über-Ich zu Über-Ich, überaus überraschend, aber nicht übermütig, und überhaupt nicht übertrieben. 😛

  318. #321 stone1
    17/01/2020

    Alter Alliterator. ; )

  319. #322 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    CU later, alliterator! Das war gar keine Alliteration, sondern eine Revokation.

    *korinthenkack*

  320. #323 Dr. Webbaer
    17/01/2020

    Das sind schon Klöpse, meine Herren! :

    Dr. W.
    bei dem Thema gut und böse wird nicht herumgeeiert. Das Gute ist das Gesunde und das Böse ist das Krankhafte. Das kann schon jedes Kind unterscheiden. [Kommentatorenfreund “Bote”]

    Gut und Böse also s.E. medizinisch feststellbar.
    Tsk, tsk…

    Wobei andere Kommentatorenfreunde nachweisen dürfen besser zu sein, als Kommentatorenfreund “Bote” (oder wie der sich gerade nennt).

    MFG – WB

  321. #324 Dr. Webbaer
    17/01/2020

    @ Kommentatorenkollege ‘Spritkopf’

    Hartes Brot mit Kommentatorenfreund “Bote” (oder wie der sich gerade nennt), der geht aber wohl auf die 80 zu und darf mehr aus sich herausgehen als andere, Respekt vor dem Alter zeugt bekanntlich von Charakter.

    Wobei der Nestor (Herr Schuster ist wohl gerade abkömmlich, bliebe der Titel insofern neu zu verleihen) halt sein Ding macht und niedrige Anwürfe meidet.
    Immerhin.

    Sie sind recht talentiert, wie sich Dr. Webbaer einzuschätzen erlaubt, haben auch teils ganz brauchbare Einstellungen, sind wir schon mehr als 40 Jahre alt?

    MFG – WB

  322. #325 RPGNo1
    17/01/2020
  323. #326 bote
    17/01/2020

    Bei allem Theaterdonner muss auch mal etwas Positives gesagt werden. Das web finanziert sich auch aus Werbeeinnahmen Da müssen die Einschaltquoten stimmen, wir helfen da mit.

  324. #327 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    @ Roger:

    Ich bezweifle, dass irgendjemand hier wegen Dir mitliest.