Liebe LeserInnen und virtuelle Corona-Mithäftlinge,

auf Empfehlung eines einzelnen Joseph eröffne ich hiermit für Euch ein eigenes “Corona-Wärmestübchen”, wo Ihr Euch treffen (so kann man Corona & Co. auch aus dem regulären OLT raushalten und eine Corona-freie Zone schaffen) und über mögliche Klopapieralternativen, Was-tun-bei-Lagerkoller, Ende-der-Welt-Phantasien, die besten Virus-Outbreak-Filme, Eure favorisierten Händewasch-Songs und sonstige virale Themen ohne intellektuelle Schwelle und Anpruch auf Anspruch unterhalten könnt.

Hier ist mein liebster Händewasch-Song (es gibt dazu auch eine Dance-Challenge):

flattr this!

Kommentare (2.058)

  1. #1 Alisier
    23/03/2020

    Entschuldigung, jetzt habe ich doch glatt das C-Wort schon im regulären thread gepostet….
    Wird nicht wieder vorkommen. “Hust” “Doppelhust”
    Gute Idee Cornelius und Joseph, Danke dafür.

  2. #2 Joseph Kuhn
    23/03/2020

    Tragt ihr beim Rausgehen auch alle schön eine FFP-4 Maske?

    Sehr hilfreich sind auch mobile Waschbecken. Beim Waldspaziergang am besten als Mountainbike-Version.

  3. #3 Joseph Kuhn
    23/03/2020

    “eines einzelnen Joseph”

    In Bayern gibt es gegen die Vereinzelung dieser Namensträger während der seit 1918 anhaltenden Coronakrise eine Josefi-Partei. Die wollen, dass der Regent wieder eine Corona trägt. Aber ich glaube, da dürfen solche mit “ph” nicht mitmachen.

  4. #4 RPGNo1
    23/03/2020

    @Joseph Kuhn

    Darth Vader ist einem ganz besonderen Risiko ausgesetzt. Bei der kaputten Lunge…

  5. #5 Alisier
    23/03/2020

    Es spricht in der Tat einiges dafür, dass Darth Vader Italiener ist, und bei einem Zeitreiseunfall direkt aus Bergamo in die Zukunft transferiert wurde, wo er dann verzweifelt nach einem Anti-Corona Mittel und einem Impfstoff suchte. Während der langen, erfolglosen Suche wurde er dann böse und verbittert und beschloss, dass nur absolut autoritäre Systeme ihn selbst und die Menschheit retten können.
    Deswegen sein Hass auf Rebellen jeder Art.
    So fügt sich alles zusammen…..

  6. #6 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    @ Alisier:

    “Hust” “Doppelhust”

    Aaaaah!!! Er hat das Virus!!! Auf den Scheiterhaufen In die Quarantäne mit ihm!!!!!

  7. #7 Dampier
    23/03/2020

    Jetzt muss man schon 3 Laberfreds parallel beobachten. Langsam artet allein die Verwaltung der eigenen Plaudereien schon in Arbeit aus. Ich kann nicht versprechen, dass ich nix durcheinander kriege.

  8. #8 Alisier
    23/03/2020

    @ noch’n Flo
    Es ist auch sehr sinnvoll jemanden mit Corona ausgerechnet auf den Scheiterhaufen zu bringen.
    Davon wird der Husten bestimmt nicht besser Du Dorfkurpfuscher!

  9. #9 Spritkopf
    23/03/2020

    Eins verstehe ich bei der RKI-Fallzahlenseite nicht. Laut der Seite sinken die Fallzahlen der letzten Tage, aber mittlerweile sagen sie selbst, dass die Zahlen nur vorläufig sind, weil noch nicht alle Gesundheitsämter ihre aktuellen Zahlen gemeldet haben.

    Warum lassen sie dann die kumulierten Zahlen nicht weg, solange sie noch nicht auf dem neuesten Stand sind? Oder markieren sie zumindest mit einer anderen Farbe, so dass man erkennen kann, dass sie sich noch ändern werden?

  10. #10 Spritkopf
    23/03/2020

    Davon wird der Husten bestimmt nicht besser Du Dorfkurpfuscher!

    Doch, wird er. Oder hast du schonmal jemanden husten hören, nachdem er einer Lebendfeuerbestattung unterzogen wurde?

  11. #11 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    @ Alisier:

    Ich wende nur “Altes Wissen”™ an.

  12. #12 zimtspinne
    23/03/2020

    Warum hat denn der Herr Joseph Kuhn die Coronaparty Babbelei zu uns ausgelagert!!!???

    Ist das überhaupt das Original Joseph Kuhn, der ist doch sonst so streng und kann Geschwätzigkeiten gar nicht leiden?

  13. #13 RPGNo1
    23/03/2020

    @zimtspinne

    Uns? Sprechen Wir bereits im pluralis majestatis, Allerdurchlauchtigste? 🙂

  14. #14 wereatheist
    Im Zwangsurlaub
    23/03/2020

    Ich nehme an, @Joseph Kuhn hat Verständnis für Besondere Lagen und sich daraus ergebenden Schwatzbedarf.

  15. #15 zimtspinne
    23/03/2020

    wer kann, der kann, RPGchen!

    meinte CCs Stube, wo der Antrag auf ein weiteres Schwatz-Stübchen von JK gestellt wurde.
    Oder hab ich da was verlesen?
    Ist CC jetzt hier der Corona-Schirmherr und man muss sich generell diesbezüglich an ihn wenden?
    Ich möchte ja nur die Hackordnung Struktur verstehen…

  16. #16 owo
    23/03/2020

    @Spritkopf
    Ja, wir brauchen unbedingt einen Coronaticker, einen der im Bruchteil einer Sekunde aktualisiert wird, an den Börsen funktioniert das ja auch. Dann könnten wir Wetten abschließen und handelbare Optionen verkaufen, die Wirtschaft würde gestützt. Und auch der spezielle Journalismus könnte sich über Werte auslassen und zugleich empört die Kurse anzeigen, Win-win. Alle würden reich werden und wir würden noch arbeiten um uns und andere zu verbessern.

  17. #17 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    Gloria Gaynor singt ihren Megahit “I will survive” und startet dabei eine “handwashing challenge”:

    https://www.youtube.com/watch?v=tvrUJ8_zqIM

    🙂

  18. #18 Spritkopf
    23/03/2020

    @owo

    Ja, wir brauchen unbedingt einen Coronaticker, einen der im Bruchteil einer Sekunde aktualisiert wird, an den Börsen funktioniert das ja auch. Dann könnten wir Wetten abschließen und handelbare Optionen verkaufen, die Wirtschaft würde gestützt.

    Korrekte Fallzahlen an die Öffentlichkeit zu geben ist wichtiger, als Ihnen anscheinend bewusst ist. Wenn unvollständige Zahlen suggerieren, dass wir das Gröbste hinter uns haben, obwohl das eventuell nicht stimmt, könnte das unangebrachten Leichtsinn zur Konsequenz haben.

    Weitere Bemerkungen zu Ihrem danebengegangenen Versuch von Ironie spare ich mir.

  19. #19 Dampier
    23/03/2020

    Schöne Visualisierung:
    https://corona.katapult-magazin.de

    Überhaupt ne gute Zeitschrift, kann ich empfehlen.

  20. #20 zimtspinne
    23/03/2020

    dann mal was genderisches eingeworfen:

    Männer sind gefährdeter als Frauen, was jetzt nicht so überraschend ist (aktiveres Immunsystem, höheres Gesundheitsbewusstsein und besserer Lebensstil ?)

    Angesichts der Diskussion über Todesursachen (werden die korrekt angegeben, wird obduziert zur Klärung der Todesursache etc) war ich auf eine Ministudie (N…irgendwas) gestoßen, die die ersten 3nochwas Todesopfer in China analysiert hatte.
    Mich interessierten vor allem auch Alter und Allgemeinzustand.
    Da war ich doch etwas erschrocken über die Angabe:
    61jähriger Mann und 69jähriger Mann ohne Vorerkrankungen.
    Beide waren aber langjährige Raucher gewesen. Stand in einem extra Satz.
    Kann man also Tabakrauchen getrost mal als eigenständige Vorerkrankung ansehen? Zumindest inoffiziell…..

    Ich suche die Quelle nochmal raus.

    Außerdem hatte ich bei statista und ebenfalls auf China bezogen gesehen, dass es bereits einige Todesfälle unter den 10-19jährigen gab. Aber keine im Alter von 0 – 9 Jahre.
    20 – 29 sind erwartungsgemäß auch vertreten, mit leicht steigernder Anzahl.
    Schlecht ist, dass das Geschlecht jeweils nicht angeben wird (warum nicht?).

  21. #21 Alisier
    23/03/2020

    Weil das Geschlecht in der Altersklasse nicht mehr klar definiert wird….
    Weißt Du doch, zimtspinne, oder?

  22. #22 zimtspinne
    23/03/2020

    nö, weiß ich nicht.
    verschmilzt das dann zu einem Konglomerat oder wie?

  23. #23 Alisier
    23/03/2020

    Genau. Intersexualität, Genderprobleme…..das ist ein Brei. Und gerade wenn ich plötzlich als Mann gefährdeter bin, möchte ich doch lieber, dass das nicht so klar ist……

  24. #24 zimtspinne
    23/03/2020

    nix da, elender Rosinenpicker.

    du stellst dich jetzt mutig und heldenhaft den Fakten, allahopp!

  25. #25 zimtspinne
    23/03/2020

    allahopp = pälzerisch für “aber zackig”

  26. #26 Adent
    23/03/2020

    @Zimtspinne

    Männer sind gefährdeter als Frauen, was jetzt nicht so überraschend ist (aktiveres Immunsystem, höheres Gesundheitsbewusstsein und besserer Lebensstil ?)

    Ja stimmt, die Männer sind halt gesundheitsbewusster, das rächt sich jetzt 🙂

  27. #27 owo
    23/03/2020

    @Spritkopf: „Wenn unvollständige Zahlen suggerieren, dass wir das Gröbste hinter uns haben, obwohl das eventuell nicht stimmt, könnte das unangebrachten Leichtsinn zur Konsequenz haben.“

    Ach, sind Sie so ein Typ? Oder halten Sie nur die anderen für doof?

    Sagt mal, hört ihr das auch, diese unheimliche Ruhe? Schaut mal in den Himmel, auch nachts – da stimmt doch was nicht!

  28. #28 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    @ owo:

    Niemand braucht hier Trolle wie Dich!

  29. #29 owo
    23/03/2020

    @noch’n Flo, wow, du bist so männlich, so herrisch! Alter Schlag, Bundeswehr?

  30. #30 Ein einzelner Joseph
    23/03/2020

    @ zimtspinne:

    Die besonderen Umstände verlangen besonders isolierte OLTs. Dieser hier, das hat CC garantiert, ist durch intellektuelles Vakuum aerosolfrei.

    Ich schütze mich aber ab jetzt trotzdem auch noch durch Selbstdistanzierung, sozusagen mit FFP-4-Nickname. Da erkennen mich die Viren nicht.

  31. #31 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    @ owo:

    Wow, Du bist so dämlich, so überheblich! Alter Schlag, Bundeswehr?

  32. #32 RPGNo1
    23/03/2020

    @owo

    Greift das Coronavirus jetzt auch Hirne an?

  33. #33 RainerO
    23/03/2020

    Bei diesem Neuzugang wünscht man sich ja fast den supranasal evakuierten Angeblich-Ex-Lehrer zurück, der hat wenigstens einen gewissen Unterhaltungswert. Wenn auch nur als wandelnde Abschreckung.

  34. #34 tomtoo
    23/03/2020

    @Alisier
    Stell dich nicht so an. Letztlich reicht zum Überleben ein Männlein auf 10 Weibchen.

  35. #35 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    @ RPGNo1:

    Greift das Coronavirus jetzt auch Hirne an?

    Nee, das ist präpandemisch.

  36. #36 Alisier
    23/03/2020

    @ tomtoo
    Zum Überleben??
    Ich zitiere mal die Kinks:
    “Two girls are too many, three’s a crowd and four your death!”

  37. #37 Ein einzelner Joseph
    23/03/2020

    Wow. Die Bundesregierung geht in der Krise ganz neue Wege, sie hat ein “Hackathon” geschaltet: https://wirvsvirushackathon.org/

    Ich habe nicht nur dieses Wort vorher noch nie gehört, sondern auch von der ganzen Aktion nichts mitbekommen. Mein Leberkäse hat auch unter dem Bioscan-Gerät nichts davon gesagt. Das muss an der Ausgangssperre für Informationen liegen.

  38. #38 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    @ den einzelnen Joseph:

    Fast 43k Teilnehmer – irgendwo muss das wohl beworben worden sein. Oder sind die Menschen in ihrer Verzweiflung, sich zu beschäftigen, schon so verzweifelt, dass sie aus reiner Langeweile die Internetseite der Bundesregierung ansurfen?

  39. #39 Ein einzelner Joseph
    23/03/2020

    @ owo:

    “Schaut mal in den Himmel, auch nachts – da stimmt doch was nicht!”

    Stimmt! Kein Mond zu sehen!

  40. #40 Alisier
    23/03/2020

    Die Russen!
    Die Russen haben den Mond geklaut!

  41. #41 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    @ Alisier:

    Ich dachte immer, die wollten ihn rot anmalen.

  42. #42 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    nochmal @ Alisier:

    Du kloppst Dich doch gerne mit Nazi-Trollen – bei Pharmama treibt gerade so ein Exemplar in einer Covid-Diskussion sein VT-Unwesen:

    https://pharmama.ch/2020/03/20/bleibt-zu-hause-das-virus-ist-angekommen

  43. #43 Alisier
    23/03/2020

    Nein, ich kloppe mich nicht gerne mit dergleichen Gesocks, halte es aber für nötig, ihnen konsequent entgegenzutreten.
    Aber suchen tu ich sie jetzt auch nicht gerade….

  44. #44 Alisier
    23/03/2020

    ……und diese KommentatorInnen kurzerhand als Nazi-Trolle abzutun wird den Kommentaren zudem nicht gerecht. Man kann einiges in Frage stellen, ganz ohne strohdoof und/oder Nazi zu sein.

  45. #45 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/03/2020

    @ Alisier:

    Die rechte Gesinnung wird m.E. schon aus dem verwendeten Vokabular der einen Person deutlich.

  46. #46 Alisier
    23/03/2020

    Ich habs gelesen, bin aber dennoch immer sehr vorsichtig beim stempeln.
    Und auch jemand mit stramm rechter Gesinnung kann Positionen vertreten, die bedenkenswert sind.

  47. #47 tomtoo
    24/03/2020

    @Alisier
    “….Gutmenschen Elite…”
    da ist für mich alles klar rechter VT
    ‘ler halten sich für die einzigen die die realitäten sehen, der Rest sind verdummte Schafe. Da gibt’s auch nicht viel dazu zu sagen. Zu dumm um auf Italien zu schauen. Was ja eigentlich ganz einfach ist und nicht wirklich irgend einer Form von Bildung bedarf.

  48. #48 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    @ Alisier:

    Da kannste mal sehen. Sogar tomone hat geblickt, wie das läuft.

  49. #49 RPGNo1
    24/03/2020

    Kurzer Einschub Pharmama-Debatte: Ich würde nicht sofort von Nazi sprechen. Aber die Dame ist ganz stramm auf SVP/FPÖ/AfD-Kurs.

    Was den Pseudohinweis auf die Influenza angeht: Diese Argumentation habe ich in Kommentarspalten auch schon von Personen gesehen, die sich eindeutig dem linken Parteienspektrum zuordnen ließen. Aber es hat sich ja schon des öfteren gezeigt, dass die ganz linken und ganz rechten sehr empfänglich für VT sind.

  50. #50 tomtoo
    24/03/2020

    @RPGNo1
    Ja aber die ganz Linken reden nicht von Gutmenschen-Elite. Da ist schon klar aus welcher Richtung der Wind weht.

  51. #51 Alisier
    24/03/2020

    @ noch’n Flo
    Von “sogar tomone” kann keine Rede sein:
    tomtoo ist, wie recht viele im Keller, meist richtig gut im Erkennen von Entscheidendem.
    Dieses Thema ist mir aber zu heikel.
    Eventuell gehe ich noch in die Vollen, aber erst nach den Pflichten.

  52. #52 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    @ Alisier:

    Gut so: erst die Arbeit, dann das… äääh… “Vergnügen”?!?

  53. #53 RPGNo1
    24/03/2020

    @tomtoo

    Ja aber die ganz Linken reden nicht von Gutmenschen-Elite. Da ist schon klar aus welcher Richtung der Wind weht.

    Keine Sorge, das war mir auch sofort klar, nachdem ich die Kommentare gelesen hatte.

    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass das Denken von Personen, die extreme politische Positionen vertreten, sich manchmal sehr ähnelt.
    https://taz.de/Linke-Verschwoerungstheorie-ueber-Corona/!5669065/

    Das heißt aber wiederum nicht, dass ich der Hufeisentheorie zustimme.
    https://www.n-tv.de/politik/Extremismus-links-ist-nicht-gleich-rechts-article21584203.html

  54. #55 Alisier
    24/03/2020

    Albert Uderzo ist tot.

  55. #56 RPGNo1
    24/03/2020

    Darf ich vorstellen? Der texanische Vizegouverneur Dan Patrick: Evangelikaler Christ, pro-Life, ein wahrer Menschen”freund” voller Nächstenliebe (nicht) und Empathie (nein)

    https://www.spiegel.de/panorama/coronavirus-texanischer-gouverneur-fordert-grosseltern-auf-fuer-ihre-enkel-zu-sterben-a-5d7724af-e3d8-4ba0-a561-ecb8af0f402d

    Ich könnte kotzen 🙁

  56. #57 Ursula
    24/03/2020

    @ RPGNo1
    “…Menschenfreund…”
    Ich habe den Eindruck, diese Stimmen mehren sich! Grauslich! Ich hoffe, ich täusche mich.

  57. #58 RPGNo1
    24/03/2020

    Die Bauernlobbyorganisation “Land schafft Verbindung” tritt als offener Erpresser auf.
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/corona-krise-bauern-drohen-mit-produktionsstopp-a-deac2f2c-aa92-43db-8eb6-468ca0b3bbd0#kommentare

  58. #59 Ursula
    24/03/2020

    Auch so ein Zuckerstück!
    Ich bin immer besonders betroffen, wenn Ärzte Schwachsinn zum Thema posten.
    https://www.facebook.com/zahnarzt.reisinger/posts/2482477338671637?__tn__=K-R

  59. #60 Ursula
    24/03/2020

    Hoppala, da fehtl was in meinem vorigen posting, damit man den facebooklink nicht naklicken muss!
    Das schreibt dieser Zahnarzt:
    “MEDIZYNIKER
    Wir haben in unserem Land hervorragende Ärzte und Wissenschaftler. Jedoch sind wir Ärzte dazu konditioniert das eigene Fach überzubewerten. Das gilt auch für die Virologen. Beispiel gefällig? Die täglichen Ergüsse des hochdekorierten deutschen Supervirologen Prof.Drosten im deutschen TV. Der Mann versteht doch etwas vom Immunsystem. Warum brüllt er nicht täglich laut hinaus: „Hey Leute, wartet nicht auf die Coronaimpfung, sondern schluckt ab sofort täglich 4000 I.E. Vitamin D und 3g Vitamin C!!!“ Das allein wäre wichtiger als jede Gesichtsmaske. Ganz klar, er könnte sich sofort alle Fördergelder der Pharmaindustrie abschminken und sich einen Nachfolger suchen.”

  60. #61 Tina
    24/03/2020

    Bei solchen Typen könnte ich auch permanent kotzen.

    Ein weiterer extremer Aufreger ist mal wieder und wie leider nicht anders zu erwarten: Trump.

    https://www.sueddeutsche.de/politik/new-york-city-coronavirus-1.4855264

    Wenn Lügner und Leugner von der harten Realität eingeholt werden und immer noch lügen und leugnen.
    Ausbaden müssen dann wie immer die anderen und wie hier im schlimmsten Fall mit ihrem Leben dafür bezahlen.

  61. #62 Ursula
    24/03/2020

    @ Tina
    Wir können jetzt noch gar nicht absehen, welche entsetzliche Folgen das für möglicherweise sehr viele Menschen hat, wegen dieser entsetzlichen Figuren wie Trump, Boris Johnson ect.
    Und dazu noch die vielen falschen Ratgeber im Netz, die Profiteure, die unguten Lobbyverbände (siehe link RPGNo1) ect.

  62. #63 Tina
    24/03/2020

    @Ursula

    Ja, Boris Johnson hat auch einen richtig schlechten Job gemacht. Der wollte ja zunächst, dass die Bevölkerung sich möglichst schnell mit dem Scheiß-Virus ansteckt, um schneller zur Herdenimmunität zu gelangen. Dass bei diesem Ansatz sehr viel mehr Menschen sterben, weil das Gesundheitssystem sofortig komplett kollabiert, hat er entweder nicht geschnallt (was sehr schlimm wäre) oder wollte es in Kauf nehmen (was ebenfalls sehr schlimm wäre).

    Man sieht jetzt in der Krise noch deutlicher als zuvor, wer wessen Geistes Kind ist. Ganz übel ist auch dieser entsetzliche Bolsonaro in Brasilien.

  63. #64 Alisier
    24/03/2020

    @ Tina
    Ich stimme dir bei Deinen Einschätzungen zu.
    Es bleibt aber die Frage wieso rücksichtslose und debile Schwachköpfe bei einem Teil der Bevölkerung so wahnsinnig gut ankommen.
    Die einzige Erklärung die mir bleibt, ist dass sie, bewusst oder unbewusst, hoffen, dass sie einen Vorteil davon haben, wenn der durchgeknallte König umverteilt. So wie wohl viele Deutsche 1933 hofften, dass sie einen Teil des (behaupteten) jüdischen Vermögens abbekommen.
    Und da wären wir dann auch wieder beim Klopapier: hauptsache ich kriege was, möglichst mehr als mein Nachbar, und kann mich wie ein Gewinner fühlen. Dann bin ich kurzzeitig euphorisch und zufrieden, weil ich zu den vermeintlich Besseren gehöre, selbst wenn danach die Welt zusammenbricht.
    Von den Brexiteers über die Trumpisten bis hin zu Orbans Unterstützern haben wirs mit kleingeistigen Kleingärtnern zu tun, die dem Nachbarn keine Möhre gönnen können.
    Es ist der Pyrrhussieg des hirnlosen Hamsters, der sein winziges Revier verteidigt. Und diese Menschen sollten wir jetzt und in Zukunft möglichst früh ausbremsen.
    zimtspinne würde jetzt wahrscheinlich sagen, dass die Menschen halt so sind.
    Sind sie nicht, respektive nur die Vollpfosten. Und die von der Macht fernzuhalten wird wahrscheinlich in Zukunft unsere dringenste Aufgabe sein.

  64. #65 RPGNo1
    24/03/2020

    @Ursula

    Dieser Zahnmediziner ist ein Anhänger der orthomolekularen Medizin. Glücklicherweise hat Florian Aigner schnell in einem Kommentar reagiert und den Bullshit offenbart.

    Edzard Ernst hat zu OM und Corona auch etwas auf seinem Blog geschrieben.
    https://edzardernst.com/2020/02/orthomolecular-medicine-more-quacks-jump-on-the-coronavirus-bandwaggon/

  65. #66 RPGNo1
    24/03/2020

    @Alsier

    Es ist der Pyrrhussieg des hirnlosen Hamsters, der sein winziges Revier verteidigt.

    Der Satz passt auch auf die russischen Reichen und Superreichen.
    https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/coronavirus–russische-oligarchen-kaufen-beatmungsgeraete-auf-und-werben-aerzte-ab-9193378.html

  66. #67 Alisier
    24/03/2020

    Es ist wie in jedem Ökosystem: entweder die verschiedenen Akteure lernen zu kooperieren, oder das System bricht über kurz oder lang zusammen.
    Und dieses sehr einfache Prinzip haben Populisten und andere Egoisten noch nie begriffen.

  67. #68 Tina
    24/03/2020

    @Alisier

    Ich stimme dir im Großen und Ganzen zu. Bei den Anhängern bzw. Wählern der rechten Populisten, denke ich jedoch, dass die nicht alle so ticken. Da wird es auch Naive und wenig Gebildete geben, die nicht vorrangig egoistisch und böswillig sind, sondern die eben bloß leider wenig oder keine Ahnung haben.

    Deshalb brauchen wir mehr und bessere Bildung, mehr Chancengleichheit und eine insgesamt gerechtere Gesellschaft, um so einen Mist zu verhindern.

  68. #69 Tina
    24/03/2020

    @Alisier

    Ich denke auch, dass nicht jeder Klopapier-Hamsterer die Inkarnation des Bösen ist. Das könnte bei einigen auch ein Ausdruck der Hilflosigkeit sein.

  69. #70 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    @ Tina:

    Bei dem texanischen Vizegouverneur greift anscheinend wieder die Maxime “Frage nicht, was Dein Land für Dich tun kann, sondern frage, was Du für Dein Land tun kannst.”

  70. #71 Alisier
    24/03/2020

    Bei der Bildung gehe ich auf jeden Fall mit, Tina.
    Bei der Hilflosigkeit eher nicht. Die aggressiven Hamsterer sind nicht hilflos.
    Eventuell haben sie außer Ellenbogen benutzen nicht viel gelernt. Das ist aber keine akzeptable Entschuldigung, aus meiner Sicht.

  71. #72 Tina
    24/03/2020

    @noch’n Flo

    Genau. Damit die Wirtschaft nicht geschädigt wird, kann man schon mal die Alten und Kranken opfern. Dann bleiben als Kollateralschaden auch nur noch die Jüngeren und Mittelalten, die leider auch sterben. Die haben dann eben Pech gehabt.

  72. #73 tomtoo
    24/03/2020

    “…Deshalb brauchen wir mehr und bessere Bildung, mehr Chancengleichheit und eine insgesamt gerechtere Gesellschaft, um so einen Mist zu verhindern….”

    Nun das passt aber gar nicht in das errichtete neoliberale Gedankengebäude. Da passt halt nur ICH.

  73. #74 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    @ Tina:

    So etwas nennt man nicht “opfern”, sondern “sozialverträgliches Ableben”. Das, was jetzt vom Staat in die Wirtschaft gepumpt wird, bekommt man dann langfristig durch Einsparungen bei den Renten wieder raus. 😮

  74. #75 tomtoo
    24/03/2020

    Ich gehe sogar soweit zu behaupten das dieses neoliberale Denken der beste Wegbereiter für den braunen Bodensatz ist. Wir sind erst am Anfang.

  75. #76 RPGNo1
    24/03/2020

    Vorsicht, maximaler Sarkasmus!

    Ich “prophezeie”, dass der texanische Vizegouverneur der erste sein wird, der nach maximaler intensivmedizinischer Behandlung inkl. Beatmungsgerät verlangen wird, wenn ihn COVID-19 mit voller Wucht erwischten sollte. Dann sollte man ihn höflich an sein Interview erinnern und mit tiefstem Bedauern feststellen, dass sein Überleben nicht relevant für die texanische Wirtschaft ist. Und zuletzt darf er dann seinen Frieden mit Gott machen.

  76. #77 RPGNo1
    24/03/2020

    Und nochmal ein Blick nach Russland. Es gibt keine COVID-19-Toten. Ganz einfach. Punkt. Aus.

    https://www.zeit.de/politik/2020-03/russland-coronavirus-infektionen-zahlen-pandemie/komplettansicht

  77. #78 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    @ RPGNo1:

    Wieso Sarkasmus?

  78. #79 Dampier
    24/03/2020

    Sehr schön:

    Natürlich darf man sich auch mit den aktuell neuen Einschränkungen noch frei bewegen. Die einzigen, die das Haus nicht mehr verlassen dürfen sind #Reichsbürger, weil die Einreise von nicht EU-Bürgern derzeit untersagt ist.

    https://www.mimikama.at/allgemein/einreiseverbot-reichsbuerger/

  79. #80 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    Christina von Dreien weiss genau, wie wir Corona besiegen können – und Onkel Michael hat es sehr schön verbloggt:

    https://onkelmichael.blog/2020/03/24/christina-von-dreien-und-die-corona-pandemie/

    (Und wer jetzt nicht weiss, wer Christina von Dreien ist – hier steht’s: https://www.psiram.com/de/index.php/Christina_von_Dreien )

  80. #81 Tina
    24/03/2020

    @tomtoo

    Ich hoffe sehr, dass, wenn die Krise irgendwann vorbei ist, man die Leute besser behandelt, die jetzt ihren Kopf hinhalten und den Laden am Laufen halten, wie beispielsweise die schlecht bezahlten Pflegerinnen und Pfleger und die Menschen an den Supermarktkassen und in der Lebensmittelproduktion. Die sind nämlich systemrelevant, wie wir nun wissen. Hätte man natürlich auch vorher schon wissen können, aber maximaler Profit ist ja im Zweifel wichtiger.

  81. #82 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    @ Tina:

    aber maximaler Profit ist ja im Zweifel wichtiger

    Und genau deswegen glaube ich nicht, dass sich wirklich substanziell etwas ändern wird. Die USA machen es uns doch schon vor, China ebenso.

  82. #83 Tina
    24/03/2020

    @RPGNo1

    Den Artikel hatte ich auch schon gelesen. Ist doch praktisch. Sind alle an Lungenentzündung gestorben.

    AUA!

  83. #85 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020
  84. #86 Tina
    24/03/2020

    @noch’n Flo

    Wir sind ja zum Glück weder in den USA noch in China.
    Ich bin derzeit wirklich richtig froh, hier zu leben.

    Was wir gerade erleben, ist so einschneidend, dass es die Gesellschaft auch zum Besseren verändern könnte. Weil man auch sieht, was geht, wenn es gehen muss. Ich habe die Hoffnung also noch nicht aufgegeben.

  85. #87 RPGNo1
    24/03/2020

    Genug mit den schlechten Nachrichten! 🙂

    https://twitter.com/_SJPeace_/status/1241714216748408832

  86. #88 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    Yeah, wir sind in Führung gegangen! Die Schweiz hat seit heute die höchste pro-Kopf-Infektionsrate der Welt, ist gerade aben an Italien vorbeigezogen. Allerdings machen wir (nach den Emiraten und Norwegen) auch die meisten Tests pro 100’000 Einwohner.

    Und dem Vernehmen nach ist nun auch Greta T. aus S. infiziert.

  87. #89 Alisier
    24/03/2020

    Spüre ich da eine klitzekleine Genugtuung….?

  88. #90 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    Nö, wieso? Es war ja ihre Entscheidung immer noch in ganz Europa demonstrieren zu gehen, als Corona schon längst in den Ländern angekommen war. Wer in einer solchen Situation meint, sich an einer Kollektivbewerbung um den nächsten Darwin Award beteiligen zu müssen, ist letztlich nicht nur selber schuld, sondern auch schuldig, das Virus durch die Weltgeschichte geschleppt zu haben.

    Aber ihrer Credibility bei ihren Jüngern wird das selbstverständlich weiterhin keinen Abbruch tun, die haben sich ja schon einiges zurechtgebogen und schöngeredet.

    Tja, so ist sie die Klimajugend: beschimpft die Alten und bringt sie auch gleich noch im die Ecke…

  89. #91 Alisier
    24/03/2020

    Ich meinte eigentlich wegen der Schweiz……
    Aber wenn man freilich so sehr auf kleine Mädchen fixiert ist, sieht man sonst nicht mehr viel….

  90. #92 RainerO
    24/03/2020

    @ noch’n Flo
    Also auf worldometers ist die Schweiz “nur” auf Platz 9 der Infizierten pro Einwohner, Italien auf Platz 8. Wobei die Führenden fast alles Zwergsaaten sind. Aber an so einem “Wettbewerb” will sich sicher kein Staat der Welt freiwillig beteiligen.

  91. #93 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    FfF hatte bei mir in dem Moment endgültig verschissen, als sie angekündigt haben, das Versammlungsverbot zu ignorieren. Begründung: sie wüssten ja nicht im Voraus, wieviele Leute zur Demo kämen, könnten daher auch nicht verantwortlich gemacht werden, wenn es mehr als 1’000 wären. Und ausserdem seien der Klimaschutz und sie selber wichtihg als irgendsoein Virus.

    Aber auf dem Auge bist Du ja (genauso wie die Greta-Jünger) weiterhin blind.

    Im Übrigen kann man G.T. wohl kaum als “kleines Mädchen” bezeichnen. Und noch so ein tendenziöser Spruch, und wir haben ein Problem. Das willst Du nicht.

    Wirklich nicht.

  92. #94 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    @ RainerO:

    Komisch, dass diese Länder in jedem Artikel zum Thema ausgelassen werden…

  93. #95 Alisier
    24/03/2020

    Ich finde es einfach problematisch wenn das Thema längst totgeritten ist, und es, egal bei welcher Gelegenheit, immer noch und immer wieder in genau der gleichen ausgelutschten Weise wieder auftaucht.
    Joseph Kuhn hat dazu aber bereits alles gesagt.
    Verlinken tu ich das jetzt aber nicht.

  94. #96 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    @ Alisier:

    Wenn eine übermütige Klimajugend meint, uns alle in Gefahr bringen zu müssen, weil sie ihre eigenen Interessen über die der anderen stellt (wie sie es ja gewohnt sind), dann ist das Thema noch lange nicht totgeritten – auch wenn Du das gerne so hättest. Aber mit Kritik an Deinem Weltbild konntest Du ja noch nie umgehen.

    Und dass G.T. Corona hat, hat sie selber bekanntgemacht, ich habe das zunächst nur hier verkündet^. Woraufhin Du wieder einen auf Schroedinger’s douchebag machen musstest. Und hinterher beleidigend wurdest, ohne dass ich Dich zuvor angegriffen hätte.

    Ist das bei Dir schon beginnender Lagerkoller?

  95. #97 Tina
    24/03/2020

    Geist -> Flasche -> Return!

    Bitte! Wir haben doch alle gerade schon genug Probleme.

  96. #98 Alisier
    24/03/2020

    Was ist eigentlich an Schrödingers douchebag besser als an Gutmensch? Begriffe, die Du ja nun beide des Öfteren benutzt hast und benutzt.
    Wie so oft: Komm wieder runter oder lass es.
    Und wenn Du mit Sticheleien nicht klarkommst, dann ist das nicht mein Problem.

  97. #99 Alisier
    24/03/2020

    @ Tina
    Tschuldigung…..
    Ommmmmm….Baldrian….
    Und besser. Ich gelobe weitgehende Zurückhaltung.

  98. #100 RPGNo1
    24/03/2020

    @noch’n Flo

    Punkt 1: Greta Thunberg ≠ FFF

    Punkt 2: Deine Greta-und FFF-Aversionen sind hier wohlbekannt, daher musst du sie aber nicht allen ständig unter die Nase reiben. Ebenso wenig musst du andere attackieren, weil sie anderer Meinung sind.

    “We agree to disagree.”

    Denk einfach nochmal darüber nach.

    Punkt 3: Sie hat eine Lektion gelernt.

    „Viele (besonders junge Leute) spüren vielleicht gar keine oder sehr milde Symptome. Dann wissen sie nicht, dass sie das Virus haben, und können es an Leute in Risikogruppen weitergeben.“

    Das komme mit einer Verantwortung einher: „Wir, die nicht zu einer Risikogruppe zählen, haben eine enorme Verantwortung. Unser Handeln kann für viele andere den Unterschied zwischen Leben und Tod machen.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article206776519/Coronavirus-Greta-Thunberg-geht-von-Erkrankung-aus.html

    PS: Damit habe ich auch alles zu diesem Thema gesagt, was zu sagen ist.

    @Alisier

    BITTE lass du es doch einfach ebenso bleiben. Auch wenn es dir noch so schwer fällt, denk dir deinen Teil, aber schluck den spitzen Kommentar, den du abfeuern wolltest, einfach runter.

  99. #101 Alisier
    24/03/2020

    @ RPGNo1
    Köcher versiegelt.
    Indianerehrenwort.

  100. #102 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2020

    Okay.

  101. #103 RPGNo1
    24/03/2020

    @noch’n Flo, Alisier

    Danke. Und jetzt lasst uns weiterhin mit vereinten Kräften die Krise überstehen.)

  102. #104 Alisier
    24/03/2020

    6666 Infizierte in Bayern laut Süddeutscher zu dieser Stunde……..
    666…….und noch ne 6.
    Die Bayern sind des Teufels, und schlimmer. Hab ichs doch gewusst.

  103. #105 Ein einzelner Joseph
    24/03/2020

    „666“

    Noch mehr Zahlenmystik: Der Dow Jones ist heute nach oben gesprungen wie seit 1933 nicht mehr.

  104. #106 Alisier
    24/03/2020

    Die Frage ist warum er 1933 sprang……die Jahreszahl erinnert mich doch an Irgendwas…….Moment…….ich habs gleich……
    Genau! Die USS Ramapo registriert eine 34 Meter hohe Welle im Pazifik!
    Da musste der Dow Jones einfach steigen!

  105. #107 Ein einzelner Joseph
    25/03/2020

    @ Alisier:

    Also doch die Amis! Nicht die Russen, nicht die Reptiloiden!

    Und wenn man sich dann noch überlegt, dass die Familie Trump durch die Spanische Grippe reich geworden ist …

    Ich sage nur 666

  106. #108 Alisier
    25/03/2020

    Und wenn man jetzt noch bedenkt, dass Trump darauf besteht Wuhan-Virus zu sagen….er lenkt ab, denn er weiß genau, dass sein Vater ihm das mutierte Virus, das er seit der spanischen Grippe nicht mehr rausgelassen hatte auf dem Sterbebett mit den Worten übergab:
    “Pass gut darauf auf, denn solltest Du irgendwann in Schwierigkeiten sein, lass es raus!”
    War aber ein Versehen, denn Superdonald hatte vergessen, dass die Viecher in einer gut verschlossenen Bierdose steckten, die er Xi Jinping in Ermangelung eines passenden Gastgeschenkes übergab.
    Kein Wunder, dass die Chinesen jetzt die USA beschuldigen, weil Xis Tante bei ihrem Besuch in Wuhan die Dose zu ihrem Geburtstag zischte, die ihr Neffe ihr geschenkt hatte.
    So war das, und ich schwöre, dass es die reine Wahrheit ist 1elf11!

  107. #109 Jolly
    25/03/2020

    Und wenn man sich dann noch überlegt, dass die Familie Trump durch die Spanische Grippe reich geworden ist

    Nicht alle aus der Familie, zumindest nicht Trumps Großvater:

    “Im Mai 1918 fühlte sich [Frederick] Trump während eines Spaziergangs mit seinem Sohn Fred plötzlich sehr unwohl, und er begab sich ins Bett. Am nächsten Tag, dem Memorial Day (30. Mai), war er tot. Der Arzt diagnostizierte eine Lungenentzündung. Fünf Tage später starb auch Trumps Schwager Fred Schuster an einer Lungenerkrankung. Zunächst schien das ein tragischer Zufall zu sein, aber bald stellte sich heraus, dass die beiden zu den frühen Opfern der Spanischen Grippe gehörten, die 1918 mehr Todesopfer forderte als der gesamte vorausgegangene Krieg.”

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Frederick_Trump

  108. #110 Alisier
    25/03/2020

    Das Virus ist einfach nicht präzise genug, wie man sieht….knapp daneben.

  109. #111 Joseph Kuhn
    25/03/2020

    Warum ist eigentlich Klopapier trotz Hamsterkäufen nicht aus? Wird das noch in deutscher Wertarbeit im Land hergestellt, weil man nicht wollte, dass die Chinesen Spionagetechnik einbauen?

  110. #112 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ JK:

    Also die Klopapierminen im Sauerland und im Bayrischen Wald sind m.W.n. noch voll in Betrieb.

  111. #113 zimtspinne
    25/03/2020

    Hier ist es aus, zusammen mit KÜchentüchern.
    Ich hatte genau einmal die Klopapierchance meines Lebens, letzten Freitag morgens 8 Uhr bei Aldi, hab ich nicht genutzt, nun ist die Klopapierkrise da.
    Gestern vormittags liefen nacheinander zwei junge Männer mit einer Packung Küchentüchern unter meinem Fenster vorbei, habe dem einen sogar noch nachgerufen, wo er die erbeutet hat, nutzte mir dann aber auch nichts, bis ich dort gewesen wäre, hätten die schon wieder weg sein können. Man kann ja nicht immer alles stehen und liegen lassen, um solchen Kram zu besorgen.
    Die Läden setzten die Vorgaben auch nicht richtig um, Desinfektionsmittel für die Kunden bereit zu halten, nur im Lidl stand im Eingangsbereich am Montag ein Sicherheitsdienstler und desinfizierte alle Griffe der Einkaufswagen und wer wollte, bekam auch einen Sprüher in die Hände.

    Meine Ärztin erzählte mir gerade, sie hat nun eine Genehmigung für Telefon- und Videodingens, das muss ja dann wohl extra beantragt werden und außerdem würden manche Paitenten ihre Chipkarten per Post zum Einlesen schicken…. was ich aber nicht machen werde.
    Mein Hausarzt ist seit Tagen telefonisch überhaupt nicht mehr erreichbar. Wirklich nie, zu keiner Uhrzeit. Das ist eine Zumutung und wenn dieser Zustand nun (laut meiner gerade gesprochenen Ärztin) nun noch 8 Wochen anhält, was wohl angedacht sei, zumindest hätten die diese Info, kann das ja noch lustig werden.

    und keine Zewas zum reinheulen!!!!!!!!!!

  112. #114 Alisier
    25/03/2020

    Das Klopapier IST aus…..die Fabriken in Deutschland sind lediglich ein Mythos.
    Die Hamsterer hatten recht: vor Juni wirds keins mehr geben.
    Und selbst dann nur wenn Deutschland dem G5 Deal mit Huawei zustimmt. War alles von langer Hand vorbereitet.
    Das Klo ist die Schwachstelle und das haben die chinesischen Geheimdienste messerscharf und flauschig weich zugleich erkannt.

  113. #115 zimtspinne
    25/03/2020

    Heilpraktiker haben übrigens geschlossen.
    Gerade sie werden in Krisenzeiten doch gebraucht.

    Alisier, ich werde mal ein Monstergebinde (10 Frachtcontainer) bei Alibaba ordern. Das ist dann ca in 5 Monaten hier… pünklich zur nächsten Runde. Dann werde ich das am Cannabisumschlagplatz verticken.

  114. #116 RPGNo1
    25/03/2020

    @zimtspinne

    Heilpraktiker haben übrigens geschlossen.
    Gerade sie werden in Krisenzeiten doch gebraucht.

    Ich hoffe, dass das ironisch gemeint ist.

    @noch’n Flo

    Ich habe etwas für dich.

    https://www.spiegel.de/kultur/coronavirus-in-der-schweiz-das-kapital-hat-nichts-zu-befuerchten-der-mensch-schon-a-484d83a8-330e-4b24-a218-3a34494b8c41

  115. #117 Alisier
    25/03/2020

    Wieso ironisch, RPGNo1?
    Wenn einer handgeschöpftes Klopapier in ausreichender Menge herstellen kann, dann die Heilpraktiker!

  116. #118 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ RPGNo1:

    Traurig, aber leider wahr.

  117. #119 Ex
    25/03/2020

    RainerO,
    dein Wunsch geht in Erfüllung.
    Aufgabe:
    3 gelbe Schlangen fressen 5 ganze Eier in 7 Minuten.
    5 rote Schlangen fressen 3 ganze Eier in 7 Minuten. a)Wie ist das möglich ? b) wer war schneller ?

  118. #120 Tina
    25/03/2020

    Ein sehr lesenswerter Artikel, der die derzeitige Pandemie mit der Spanischen Grippe vergleicht und Unterschiede und Gemeinsamkeiten zeigt:

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/sars-cov-2-pandemien-geschichte-spanische-grippe/komplettansicht

    Am Schluss gibt es dann noch eine positive Erkenntnis:

    Die vielleicht wichtigste Lektion aus der Geschichte der Pandemien ist aber noch eine andere. Taylor sagt nämlich, es geschehe nicht das während einer Pandemie, was Hollywood-Filme erzählen. Es komme nicht zum Totalzusammenbruch, zum Chaos, zum Alle-gegen-Alle. Vielmehr habe man immer wieder beobachtet, dass sich die Menschen gegenseitig halfen, dass sie nett zueinander waren. Während einer Pandemie, das lasse sich immer wieder beobachten, sind Menschen solidarisch miteinander.

  119. #121 michael
    25/03/2020

    Niedergelassene Ärzte planen Kurzarbeit. Nur, vor zwei Tegen hat eine Arztpraxis einen Termin bei mir gecancelt, weil sie angeblich nur noch Notfallpatienten behandeln dürfen.

  120. #122 Tina
    25/03/2020

    Dies finde ich auch sehr interessant (aus dem verlinkten ZEIT-Artikel):

    Und noch einer Lösung eines Rätsels ist die Wissenschaft nähergekommen: Der Frage, warum vor allem junge Menschen an der Spanischen Grippe starben. Es könnte daran gelegen haben, dass die um 1890 Geborenen, die besonders oft daran starben, ihren ersten Kontakt mit einem Influenzavirus der Gruppe H3N8 hatten (Plos Pathogens: Gagnon et al., 2015). Als ihr Immunsystem dann Jahrzehnte später mit der H1N1-Virus der Spanischen Grippe in Verbindung kam, spielte es verrückt. Das Immunsystem wird gewissermaßen von dem ersten Influenzavirus, mit dem es in Kontakt kommt, geprägt. Und das hat einen Einfluss darauf, wie es auf andere Influenzaviren reagiert. Dass es so etwas auch bei Coronaviren gibt, ist bisher noch Spekulation. Justin Lessler aber, der zu diesem sogenannten Imprinting forscht, geht davon aus, dass es so ist. Das sagte er dem New Yorker. Und es könnte helfen zu verstehen, warum manche Menschen vom Virus härter getroffen werden als andere.

    Das würde dann ja bedeuten, dass das Alter auch insofern eine Rolle spielen könnte, als dass Menschen, die in verschiedenen Jahrzehnten geboren sind, in ihrem Leben anfangs mit unterschiedlichen Viren konfrontiert wurden und ihr Immunsystem deshalb unterschiedlich geprägt wurde.
    Was denkt ihr darüber?

  121. #123 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ michael:

    Bei uns in der Praxis sind die Patientenzahlen inzwischen auch massiv eingebrochen. Routinekontrollen mit Risikopatienten mussten wir verschieben, und sehr viele Konsultationen erfolgen derzeit telefonisch – was uns nur 60% des Umsatzes einer Konsultation in der Praxis einbringt.

    Ich überlege derzeit ebenfalls, Kurzarbeit zu beantragen. Und Liquiditätshilfen.

  122. #124 Alisier
    25/03/2020

    @ Tina
    Hoch interessant! Danke.
    Ich werde nachher dazu eine Recherche starten.
    Was meinst Du dazu, Joseph?

  123. #125 zimtspinne
    25/03/2020

    @ Tina
    naja, der adaptive Teil des Immunsystems ist immer und bei jedem das Ergebnis verschiedenster Reaktionen auf unterschiedliche Umweltbedingungen und es schlägt halt zielgerichtet und effizienter zu als der angeborene Teil des Immunsystems.

    Ansonsten ist die Wechselwirkung zwischen Wirtsorganismus und Pathogen ein viel längerer Prozess, über viele viele Generationen hinweg.
    Man kann ja heute in unserem Genom die verschiedenen Begegnungen mit sämtlichen großen und kleineren Infektionskrankheiten auslesen, die unseren Weg mal kreuzten, und auch die Konsequenzen daraus (Malaria/Sichelzellenanämie,als anschauliches Beispiel).
    Ein großer Teil unser DNA ist Virengedöns/Virenüberbleibsel (virale DNA korrekt ausgedrückt)
    Es gibt dazu zwei unterschiedliche Theoriezweige… einer, der ältere klassiche, geht davon aus, dass das Wettrüsten zwischen Parasit und Wirt immer auf eine gewisse Kooperation zuläuft, Alisier würde das gar friedliche Koexistenz nennen^^, so dass quasi beide ihr Auskommen haben, um langfristig zu überleben.
    Das heißt, dass Viren bei der Anpassung an ihre Wirte eine möglichst geringe Pathogenität “anstreben”.
    Weil es logisch erscheint, dass Infektionserreger, die ihren Wirt nicht allzu dolle schädigen oder sogar zügig töten, einen Überlebensvorteil haben.
    Die neuere Theorie geht aber nicht von so umgänglichen und kooperationsbereiten Viren aus, sondern davon, dass sie von Haus aus bösartig sind und jede Lücke im System schamlos ausnutzen.
    Vereinfacht ausgedrückt, kann man nicht davon ausgehen, dass jedes hochvirulente Virus eines Tages handzahm wird (was aber durchaus zu beobachten ist, bei HIV zB und auch bei einigen Ebola Virenstämmen).
    naja, das führt jetzt alles zu weit weg sonstwohin……

  124. #126 Der eine oder andere Joseph
    25/03/2020

    @ Alisier:

    Ich habe sowas auch gelesen, kann dazu aber überhaupt nichts sagen. Das ist elitäres Virologenrevier.

    Also sagen könnte ich natürlich schon was dazu, z.B. dass sich demnach unser Immunsystem zum ersten Influenza- oder Corona-Kontakt so ähnlich verhält wie seinerzeit die Graugänse zu Konrad Lorenz. Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht was Bessres findet.

  125. #127 Tina
    25/03/2020

    @zimtspinne

    Diese Viren sind ja eh ein merkwürdiges Zeugs, da eigentlich ja gar nicht lebendig, aber “dem Leben nahestehend”, wie ich mal gelesen hatte. Ich fand das schon immer rätselhaft, auch die Frage, wo sie herkommen. Also, ob sie eher Vorläufer des Lebens waren oder abgesonderte Bruchstücke des Lebendigen. Aber gut, da kenne ich mich nicht weiter aus als mein Biologie-Schulwissen und gelegentliche Lektüre zum Thema eben so hergibt. Wäre jetzt vielleicht der richtige Zeitpunkt, das mal aufzufrischen…

  126. #128 michael
    25/03/2020

    @nnF
    >Ich überlege derzeit ebenfalls, Kurzarbeit zu beantragen. Und Liquiditätshilfen.

    Wenn nichts dagegen spricht, dann mach es.

    Mal was anderes. Was spricht dagegen, sich mit anderen (die auch nicht zur Risikogruppe gehören) auf einen abgelegenen Bauernhof zu begeben, sich gegenseitig mit den Virus zu infizieren und nachdem man wieder gesund ist, zurückzukehren? Man kann dann niemanden mehr anstecken und auch nicht angesteckt werden.

  127. #129 Alisier
    25/03/2020

    @ irgendein Joseph
    Sehr heikles Thema.
    Konrad Lorenz meine ich: er hat persönlich dafür gesorgt, dass in dieser Stadt Grauganspaare ausgesetzt wurden, deren zahlreiche Nachkommen unter Schutz stehen, weswegen sie auf jedem Fitzelchen Grün zu finden sind, und jeden Tümpel zusch…en.
    ich überlege ernsthaft eine Graugansguerilla ins Leben zu rufen, mit dem Schlachtruf: “Braten, jetzt!”.

  128. #130 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ michael:

    Was spricht dagegen, sich mit anderen (die auch nicht zur Risikogruppe gehören) auf einen abgelegenen Bauernhof zu begeben, sich gegenseitig mit den Virus zu infizieren und nachdem man wieder gesund ist, zurückzukehren?

    Dagegen spricht, dass auch Personen aus Nicht-Risikogruppen an dem Virus sterben können. Nicht ganz so wahrscheinlich, aber sie sterben. Sogar kleine Kinder.

  129. #131 Phil
    25/03/2020

    Alisier,
    die Ente ist das Schwein unter den Vögeln, nicht die Graugans !

  130. #132 Alisier
    25/03/2020

    ?
    Keine Ahnung, wo Du das her hast.
    “Die” Ente gibts nicht, und wenn es um die Eutrophierung von Kleinstgewässern geht, haben Grau- aber auch Saatgänse meist die Nase vorn.

  131. #133 Alisier
    25/03/2020

    Verzeihung….den Schnabel vorn natürlich……

  132. #134 RainerO
    25/03/2020

    Die Schweizer Psychiater und Psychotherapeuten nehmen es (noch) mit Humor:
    ====================================
    Ein Empfehlung der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie:

    Liebe Mitbürger/Innen
    Dass Sie in der Quarantäne mit Ihren Tieren, Pflanzen oder Haushaltsgeräten reden, ist völlig NORMAL. Deswegen müssen Sie sich nicht bei uns melden. Eine fachliche Hilfe sollten Sie erst aufsuchen, wenn diese Ihnen anfangen zu antworten.

    Besten Dank

    Ihre überlasteten Psychiater und Psychotherapeuten

  133. #135 Phil
    25/03/2020

    Alisier
    Enten sind Allesfresser. Die fressen neben Gras und Körnern auch Kleintiere.
    Gänse fressen nur pflanzliche Nahrung. Ihr Kot ist also unbedenklicher.
    Schweine fressen sogar den Bauern, wenn er im Schweinekoben ohnmächtig wird.
    Die Ernte würde das auch tun, wenn sie größer wäre.
    Ich hoffe, du bekommst jetzt keine Psychose.

  134. #136 Alisier
    25/03/2020

    Nochmal: “Enten” gibts nicht: wahrscheinlich meinst Du diverse Hausenten, die von Stockenten abstammen.
    Und dass der Kot von reinen Pflanzenfressern, wenn sie in Massen auftauchen, kein Problem für Kleinstgewässer darstellt ist eine merkwürdige Idee.

  135. #137 Alisier
    25/03/2020

    Aber ich denke, dass ich erahne, wo das herkommt.
    Vegetarier sind irgendwie gut und Allesfresser irgendwie böse.
    Der Glaube, dass Vegetarier und Veganer nicht kacken müssen ist hingegen nicht belegt.
    Mist ist Mist, und auch wenn man eine Fuhre Kaninchenkacke in einen Teich kippt, bedeutet das nicht, dass das Ökosystem Teich das besser verkraftet als Schweinekacke.
    Chemie und Ökologiekenntnisse werden einem aber nicht in die Wiege gelegt, sondern müssen erarbeitet werden.

  136. #138 Phil
    25/03/2020

    Man sollte sich nicht so sehr auf die Kacke stürzen.
    Interessant ist aber, dass man junge Mädchen als “dumme Gans” bezeichnet und nicht als dumme Ente.
    Carl Barks wusste schon, warum Donald eine Ente ist und keine Gans. Gustav Gans ist ja total unbeliebt.
    Also psyhologisch betrachtet ist mir Gänsekacke lieber als Entenkot. Der soll sogar Milben enthalten , die die Entenkrätze hervorruft.
    Was die Veganer anbelangt, da kann ich nur den Rat geben, nicht lästern, ausprobieren. Wenn man weniger Fleisch ißt, dann hat man weniger Zipperlein (Gicht).

  137. #139 Alisier
    25/03/2020

    Psychologische Verschmutzung ist natürlich interessant, aber was Du denkst und welche Assoziationen Du hast, ändert Fakten nicht. Selbst wenn Du noch so fest dran glaubst.

  138. #140 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ Alisier:

    Der Glaube, dass Vegetarier und Veganer nicht kacken müssen ist hingegen nicht belegt.

    Doch. Die sind uns Omnivoren derart überlegen, dass sie alles, was das Rectum erreicht, in reine Geistesblitze umwandeln. Hat man doch schon beim böhmischen Gefreiten gesehen – nur die Grundfarbe änderte sich leider nicht… 😛

  139. #141 Alisier
    25/03/2020

    Und ein zu lösendes Rätsel, da wir gerade bei Vögeln sind:
    Wieso ist die Zahl der zu Tode gekommenen Greifvögel in diesen Tagen in die Höhe geschnellt? Es ist eine indirekte Folge von Corona, soviel sei verraten.
    Wer das rauskriegt wird zum Sherlock Holmes des Kellers ehrenhalber ernannt.
    Ich habe gerade ein wunderschönes totes, scheinbar unversehrtes Sperbermännchen aufgelesen, das dem Präparator des hiesigen Naturhistorischen Museums morgen übergeben wird.
    Also, wieso liegen plötzlich tote Greifvögel herum? Es ist übrigens schon der der dritte Fund in dieser Woche.

  140. #142 Phil
    25/03/2020

    Das Märchen vom hässlichen Entlein, das zum Schwan wird, das begeistert die Jugend seit 200 Jahren.
    Fakten sind auch der Evolution unterworfen !

  141. #143 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ Alisier:

    Irgendwo in Niedersachsen gab es doch letzte Woche einen Ausbruch der Geflügelpest.

  142. #144 Alisier
    25/03/2020

    Mich begeistert das Märchen von Andersen nicht, Robert.
    Enten und Schwäne würden sich so bescheuert nie benehmen.
    Rassismus ist den Menschen eigen, und es war kein Wunder, dass Walt Disney die Geschichte früh adaptiert hat.
    Der “weiße” Schwan, in eine unreine Familie hineingeraten, findet seine wahre, rein weiße Familie.
    Tolle Geschichte, wirklich.

  143. #145 Phil
    25/03/2020

    Das Märchen vom hässlichen Entlein, das zum Schwan wird, das begeistert die Jugend seit 200 Jahren.
    Fakten sind auch der Evolution unterworfen !

    Was die Greifvögel betrifft. a)Der Wintereinbruch verzögert die Rückkehr der Zugvögel.
    b) die Jäger in Italien schießen auf alles was fliegt, in der Hoffnung eine Fledermaus zu treffen.
    c) Die Taubenzüchter lassen ihre Tauben nicht mehr fliegen
    d) die Mäuse sind auch von corona betroffen. ??

  144. #146 Alisier
    25/03/2020

    @ noch’n Flo
    Wäre zu einfach, dafür bräuchten wir Sherlock nicht.
    Die toten Vögel liegen auch in der Stadt, nicht außerhalb.
    Und es ist wirklich nicht einfach zu erraten.

  145. #147 Alisier
    25/03/2020

    a) wäre möglich, und c) hat, obwohl weit vom Schuss, eine gewisse Nähe zur Lösung. aber damit verwirre ich euch nur.

  146. #148 Alisier
    25/03/2020

    Clue 1 könnte zur Lösung des Falles direkt beitragen:
    Neben den toten Greifvögeln liegt fast immer ein anderer toter Vogel.
    Und nein, es geht nicht um eine Infektion oder Ähnliches.

  147. #149 Alisier
    25/03/2020

    So, dann zeigt mal, was ihr draufhabt.
    Ich komme später wieder.

  148. #150 zimtspinne
    25/03/2020

    Giftköder? Zuerst hat das kleinere Vogelviech die gefressen und als es dann so rumtorkelte im Giftkampf, sah der Greif seine Chance und hat sich dabei mitvergiftet. Erweiterter Giftvogelmord.. oder so.

    jaja, mit den Menschen sollte man sich auch als stolzer Greif nicht anlegen.. andererseits haben die auch schon Jogger attackiert (Radler lassen sie eher in Ruhe, glaube ich)

  149. #151 Alisier
    25/03/2020

    Nein, kein Gift.

  150. #152 Alisier
    25/03/2020

    Beide Vögel sind zudem auf den ersten Blick unversehrt.
    Wie würde Hercule Poirot vorgehen?

  151. #153 Tina
    25/03/2020

    @Alisier

    Das kannst du doch nicht machen!
    Ein Rätsel triggert nämlich sofort und unerbittlich meinen natürlichen Jagdinstinkt ;-).

    Meine Idee: Der Sperber hat den anderen Vogel gejagt. Da es in den Städten im Moment so leer ist, also kaum noch Menschen unterwegs sind, sind beide Vögel in Bereiche vorgedrungen, in denen sie sonst nie rumfliegen und sich dort also auch nicht auskennen. Dabei sind sie dann mit voller Wucht irgendwo gegengeflogen und haben sich das Genick gebrochen. Also zum Beispiel gegen ein Fenster an einem Hochhaus oder sowas in der Art.

  152. #154 Ein einzelner Joseph
    25/03/2020

    @ Alisier:

    Vielleicht gibt es einfach mehr als letztes Jahr, oder es trauen sich mehr in die Nähe der Straßen, weil es dort so ruhig geworden ist – bis ich angerast komme?

    Oder ihnen ist das Klopapier ausgegangen. Wer weiß, was das bei Greifvögeln für Folgen hat.

  153. #155 zimtspinne
    25/03/2020

    erstmal seinen Schnauzbart zwirbeln……

  154. #156 Alisier
    25/03/2020

    Tina kriegt schon mal den ersten Pokal!
    Todesursache und Zusammenhang stimmt ebenfalls!
    Und auch sonst hat sie Wichtiges erkannt.
    Dass es ruhiger ist trifft wahrscheinlich auch als Mitursache zu.
    Die Vögel liegen aber nicht vor Hochäusern, sondern…..?

  155. #157 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ Alisier:

    Die Vögel liegen aber nicht vor Hochäusern, sondern…..?

    Unter dem Inlet einer häuslichen, oberirdischen Stromzuleitung?

  156. #158 Tina
    25/03/2020

    @Alisier

    Grübel…

    Du musst das Rätsel bitte auf jeden Fall heute Abend noch auflösen, sagen wir, bis Mitternacht, falls bis dahin die vollständige Lösung noch nicht gefunden wurde.

  157. #159 Alisier
    25/03/2020

    Und dann beißen beide da rein oder wie, noch’n Flo?

  158. #160 Alisier
    25/03/2020

    @ Tina
    Du hast doch schon fast alles.
    Ich habe, wie gesagt 3 gefunden, und alle in kleineren Straßen in der Nähe der Innenstadt, die sonst recht belebt sind.

  159. #161 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ Alisier:

    Und dann beißen beide da rein oder wie, noch’n Flo?

    Quatsch! Vogel 1 erlegt Vogel 2, landet mit diesem in seinen Fängen am Inlet und wird grilliert, als er seine Beute verzehren will.

    Okay, ist wirklich ein wenig weit hergeholt…

    Wie war denn in den letzten Tagen so das Wetter in BS? Gab es Gewitter oder andere besondere Lagen?

  160. #162 Alisier
    25/03/2020

    @ noch’n Flo
    Sonnig, kalt, ruhig.

  161. #163 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    nochmal @ Alisier:

    Ich habe, wie gesagt 3 gefunden, und alle in kleineren Straßen in der Nähe der Innenstadt, die sonst recht belebt sind.

    Mit Gebäuden mit vielen Fenstern? Die sonst hell erleuchtet sind, was die Vögel normalerweise abschreckt?

  162. #164 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    Frage von Muddi:

    War das Gefieder intakt?

  163. #165 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    Frage von mir:

    Waren die Schnäbel intakt?

  164. #166 Alisier
    25/03/2020

    @ noch’n Flo
    Yep
    Ein Vogel vorm Irish Pub, einer vorm Frisörladen, einer vor einem Café.
    Die haben nie alle zugleich geschlossen, und da kann man immer irgendwo Menschen sehen.
    Ich habe mich heute mal in diesen Bereichen bewegt, und konnte sehen, wie viele Singvögel sich die Bereiche zurückerobert haben, und wie viele eigentlich sonst scheue Greife ihnen gefolgt sind.
    Die jagen gerade zwischen den Häusern als gäbs kein Morgen, und die eher nicht stadtgewohnten Singvogelarten können die größten frischgeputztesten Scheiben kaum erkennen, und weil keiner dahinter ist, suchen sie diese vermeintlich geschützten Ecken auf……..die aber eben hinter einer Scheibe sind.

  165. #167 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    Ich möchte lösen:

    Da im Moment weniger Tauben fliegen und die Stare nicht zur gewohnten Zeit fliegen, sind mehrere Greifvögel auf der Suche nach Nahrung mit grossen Vogelschwärmen zusammengeprallt.

  166. #168 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    Okay, meinen letzten Kommentar kannst Du wegen Überschneidung ignorieren.

  167. #169 Alisier
    25/03/2020

    Die Gefieder sahen gut aus, weswegen der Präparator sich freuen wird.
    Die Schnäbel sind meistens nicht sehr kaputt: bei einer Amsel konnte man eine Absplitterung erkennen.
    Das Ganze erinnert mich gerade an Rumänien 1989, als man bei einem Entomologenkongress nicht über Land fahren konnte, weil permanent Vögel gegen die Windschutzscheibe knallten. Die kannten dort so gut wie keine Autos, die schneller als 45 fuhren.

  168. #170 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    Nebenbei: im Schweizer Kanton Thurgau sind letzte Woche hunderte Stare quasi vom Himmel gefallen.

    @ Alisier:

    Vielleicht erinnerst Du Dich noch, dass Muddis allererster Kommentar hier bei SB sich auf ein bis dato unerklärliches Massensterben von Staren im Norden der USA bezog. Ist schon eine Weile her…

  169. #171 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    Erratum: dato = dahin

  170. #172 Tina
    25/03/2020

    @Alisier

    Okay, streiche “Hochhaus”, ersetze durch Irish Pub, Frisörladen und Café ;-).

  171. #173 Alisier
    25/03/2020

    Damit steht fest:
    Sherlock: Tina!
    Watson: noch’n Flo
    Mrs. Hudson: Joseph

  172. #174 Alisier
    25/03/2020

    @ noch’n Flo
    Ich erinnere mich. Gut sogar.
    Das mit den Staren hat in Gebirgsnähe hat, soweit ich weiß, mit Aufwinden zu tun, die sie in Tiefgefriergefilde hochkatapultieren.

  173. #175 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/03/2020

    @ Alisier:

    Den Watson reiche ich hiermit gerne an Muddi weiter. Sie hat mich erst auf den richtigen Pfad geführt. 🙂

  174. #176 Ein einzelner Joseph
    25/03/2020

    Seit ein paar Tagen steigt die Coronabier-Aktie wieder. Scheint aber für Bierfirmen insgesamt zu gelten. Sehr erfreulich: Die Prognosen für den Klopapierabsatz sind bis 2023 stabil steigend.

    Zum Angebot an Hamstern konnte ich nichts finden, ungewisses Umfeld für Hamsterkäufe!

  175. #177 Ein einzelner Joseph
    25/03/2020

    Aber immerhin so viel: Ein Hamsterkauf war lt. Focus 2017 mit 5-8 Euro zu veranschlagen. Vermutlich durch die vielen Hamsterkäufe jetzt teurer.

  176. #178 PDP10
    25/03/2020

    Zum Angebot an Hamstern konnte ich nichts finden, ungewisses Umfeld für Hamsterkäufe!

    Wer geschickt investieren will, kauft ohnehin jetzt Meerschweinchen. Der Markt ist gerade komplett eingebrochen und die sind billig. Aber wie jeder weiß, ist da viel mehr dran und in Teilen von Südamerika gelten die als Delikatesse.

    Undbedingtes Buy!

  177. #179 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    @ PDP10, Joseph:

    Ihr ignoriert nicht nur diejenigen Spekulanten, die im Januar und Februar haufenweise Hamster-Leerverkäufe getätigt haben und nun – kurz vor der Rückgabe ihrer Optionen – das Depot wieder auffüllen müssen, sondern auch noch die Trittbrettfahrer, die schon seit Jahren in Goldhamster inverstiert haben. Von den ganzen Hamster-Hedgefonds mal zu schweigen…

    Meine Güte, muss ich als einfacher Landarzt Euch jetzt wirklich die globalen Marktmechanismen erklären?!?

  178. #180 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    Anmerkung am Rande: der sattsam bekannte Fliesenleger Walter Riester betreibt (zusammen mit seinem Bazi Bernd Rürup) schon seit fast 30 Jahren eine der weltweit grössten Goldhamster-Zuchten in Kaufbeuren, hat allerdings unvorsichtigerweise vor gut 10 Jahren 23.1645% davon an die “Union Asset Management Holding” abgetreten, im Tausch gegen einen Sitz im Aufsichtsrat der “Bausparkasse Schwäbisch Hall AG”.

    @ Joseph:

    Also wenigstens das hättest Du nun wirklich wissen müssen

  179. #181 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    Ach ja: wusstet Ihr eigentlich, dass sich Corona-Viren überdurchschnittlich gut auf Goldhamster-Zellkulturen anzüchten lassen?

    Muss man wissen!

  180. #182 PDP10
    26/03/2020

    Meine Güte, muss ich als einfacher Landarzt Euch jetzt wirklich die globalen Marktmechanismen erklären?!?

    Nein. Du hast halt keine Ahnung von Meerschweinchen.

  181. #183 Tina
    26/03/2020

    Was soll ich denn nun kaufen? Goldhamster oder Meerschweinchen? Bin verwirrt…

    Problem: Das Tierchen (oder gleich mehrere?) muss sich auch mit der kleinen Roten vertragen. Ich will da kein unnötiges Gemetzel in der Wohnung haben.

  182. #184 PDP10
    26/03/2020

    Tja, wer hätte das gedacht (Spoiler: Jeder, der noch alle beisammen hat):

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/ace-hemmer-bergen-kein-besonderes-corona-risiko-16693380.html

    Disclaimer: Ich nehme ACE Hemmer. Und bin nicht doof. Himmelnochmal was noch alles …

  183. #185 PDP10
    26/03/2020

    Was soll ich denn nun kaufen? Goldhamster oder Meerschweinchen? Bin verwirrt…

    Problem: Das Tierchen (oder gleich mehrere?) muss sich auch mit der kleinen Roten vertragen.

    Du sollt ja auch gar keine realen Meerschweinchen kaufen. Sondern Zertifikate auf Meerschweinchen. So wie man auch Zertifikate auf Schweinehälften und Orangen kauft!

    (Wer jemals den großartigen Film Die Glücksritter mit Eddie Murphy und Dan Aykroyd gesehen hat, weiß was ich meine 🙂 )

  184. #186 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    @ PDP10:

    Du sollt ja auch gar keine realen Meerschweinchen kaufen. Sondern Zertifikate auf Meerschweinchen.

    Quatsch! Nur Zertifikate auf Zukunftmeerschweinchenfleisch!!

    Und dabei treibe ich mich selbst in den Ruin!!!

  185. #187 Tina
    26/03/2020

    Ach so.
    Dann werde ich morgen mal mit meinem freundlichen Berater von der Sparkasse sprechen. Also Meerschweinchen-Zertifikate. Ich werde dann berichten, wie er reagiert hat ;-).

  186. #188 Tina
    26/03/2020

    P.S.

    Falls da irgendwelche Fragen aufkommen sollten, werde ich sagen, dass ich diesen todsicheren Tipp von zwei überaus vertrauenswürdigen Anlageberatern im Internet erhalten habe und es war keine Mail in schlechtem Deutsch (immerhin). 😉

  187. #189 noch'n Flo
    Schiffsarzt - in seinem Quartier
    26/03/2020

    @ Käpt’n Tina:

    Also Meerschweinchen-Zertifikate.

    Goldhamsterzertifikate!!!

    Sagen Sie mal, Chefin: spreche ich Chinesisch?!?

  188. #190 PDP10
    26/03/2020

    @noch’n Flo:

    Sagen Sie mal, Chefin: spreche ich Chinesisch?!?

    Nee. Aber hast du nicht neulich noch diesen nigerianischen Prinzen erwähnt? Sohn vom ehemaligen Aussenminister? Entfernter Verwandter von dir und in finanziellen Schwierigkeiten?

    Wollte der nicht Geld geliehen haben für ein todsicheres Geschäft mit Hamsterhälften?

  189. #191 wereatheist
    Berlin
    26/03/2020

    Wahrscheinlich sind sich Meerschweinchen und Feldhamster in Textur (des Fleisches) und Geschmack gar nicht so unähnlich. Vielleicht gibt das Aussicht auf eine Exportindustrie für Hamster sogar nach Südamerika (falls die Meerschweinchen knapp sind, gerade).

  190. #192 Tina
    26/03/2020

    Diesen nigerianischen Prinzen kenne ich übrigens auch. Der wollte aber was anderes, da ging es um eine tolle Erbschaft!
    Ist vielleicht sogar noch attraktiver ist als diese Zertifikate, die ihr hier verticken wollt. Ich muss da noch mal drüber nachdenken…

  191. #194 Phil
    26/03/2020

    alisier,
    der Hinweis, dass sich neben dem toten Greifvogel stets ein anderer toter Vogel finden ließ, lässt nur einen Schluss zu, der Greifvogel wollte in der Luft korpulieren und das ist schief gegangen.
    Es gibt auch noch eine andere Erklärung, man kann sehr oft beobachten, wie Krähenvögel die Greifvögel angreifen. Es kommt dabei zu einem Luftkampf wie früher zwischen den Stukas und den Spitfires. Also der Greifvogel war der Gejagte und das Opfer. Die Krähen finden einfach nichts mehr zu fressen, weil nichts mehr weggeworfen wird. So wie es bei der Tafel der Fall ist.

  192. #195 Ein einzelner Joseph
    26/03/2020

    @ Tina:

    Für die unfriedliche Koexistenz mit der Katze empfehlt der Anlageberater Frettchen. Das wäre außerdem bei einer künftigen Influenza-Pandemie zweitverwertbar als Virenzucht. Kaufen!

    Die Verzehrsqualität müsste man natürlich noch testen.

  193. #196 Ein einzelner Joseph
    26/03/2020

    @ Phil:

    Ich dachte, Korpulenz bei Greifvögeln kommt nach dem Fressen?

  194. #197 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    @ Joseph, der einzelne:

    Wenn Du schmusige Tierchen mit Laborzweitverwertbarkeit haben willst, die auch noch ein schönes Schnitzel abgeben, geht nichts über Chinchillas.

    @ PDP10, Tina:

    Also bei meiner letzten eMail aus Nigeria ging es um einen Lottogewinn…

  195. #198 Phil
    26/03/2020

    Joseph der Einzelne,
    Der BMI bei Greifvögel ist viel niedriger als bei Tauben z.B. Beim Kopulationsversuch stürzen beide ab, weil der Greifvogel auch noch einen Greifreflex hat, bei dem er nicht loslassen kann. Wenn also so ein Paar sich im Sinkflug befindet und die Aufwärtströmung der warmen Luft über den Städten abgeschwächt ist, wegen des geringen Verkehrsaufkommens im Augenblick, dann kommt es zum Absturz, den Tierpräparatoren zur Freude. Hast du schon einen ausgestopften Bussard in der Wohnung oder hat dir das deine Frau verboten.

  196. #199 Ein einzelner Joseph
    26/03/2020

    Ein ausgestopfter Bussard kommt mir nicht in die Wohnung. Wer soll den abstauben? Die Milbenbelastung geht auf die Lunge und schon hat man Corona. Oder Coronares. Oder noch Schlimmeres.

    Sogar die Chinchilla-Felle schmeiße ich zurzeit nach dem Essen weg.

  197. #200 zimtspinne
    26/03/2020

    Was haltet ihr als äffische Anlageberater* von großen, dicken, fetten Ratten?
    Ausgeleerte Innenstädte könnten im Sommer zu einer Rattenplage führen, besonders, falls die fleißigen Müllmänner in Kurzarbeit gehen oder zunehmend unterbesetzt sind.
    Meerschweinchen und Hamster sind ja gar nicht so mein Fall, diese kuscheligen Veganer, den ganzen Tag brauchen sie Grünzeugnachschub, aber Frettchen, die wilden Iltisse, Luchse, Wiesel, Dachse, Steinmarder UND Ratten sind toll!

    * es gab doch mal einen Affen, ein Bonobo war das glaube ich, der neben zwei ausgefuchsten Profi-Börsianern ein eigenes Aktiendepot führte und nach dem Glücksprinzip mit Dartpfeilen kaufte und verkaufte. Der lag streckenweise mit seinem Depot mehr im Plus als die Profis, wie das ausging, weiß ich aber nicht.
    Der würde bestimmt zu Rattenkäufen raten.

  198. #201 zimtspinne
    26/03/2020

    ups, der Luchs ist da irgendwie zwischengeraten…. aber egal, der Luchs als solches ist auch eine gute Anlage. Gegen die Rattenplage in den leergefegten Innenstädten.

  199. #202 Spritkopf
    26/03/2020

    von großen, dicken, fetten Ratten?

    Mit genügend Senf drauf kriegt man ja fast alles runter.

  200. #203 Alisier
    26/03/2020

    Yes! Katschunga!
    Was für ein Fang!
    Der wunderschöne Döbel vor ein paar Tagen war ja schon der Hammer, aber heute:
    8! Rollen! Klopapier!
    Wir haben gleich Fotos gemacht von diesem ungewöhnlichen, tollen Ereignis.
    Die Rationierung von einem halben Blatt pro Klogang konnte endlich aufgehoben werden. 1 ganzes Blatt muss jetzt drin sein, auch wenn wir damit zugegeben ein wenig über die Stränge schlagen.
    @ Phil
    Kann es sein, dass du Tag und Nacht ans Kopulieren denkst, und deswegen hier manchmal nichts Gescheites posten kannst?
    @alle
    Und wir haben seit Weihnachten einen männlichen Goldhamster: gerade versuchen wir der Nachbarin ein Weibchen aufzudrücken, damit wir endlich mit der Zucht anfangen können.

  201. #204 Phil
    26/03/2020

    Alisier,
    ohne Trieb bist du ziellos, haltlos, schlapp. Frag mal deine Frau.
    Was heißt denn “nichts Gescheites” ?
    Die ursprüngliche Bedeutung von gescheit ist ‚geistig genau sondernd‘ und ‚geistig durchdringend‘ . Meine Beiträge durchdringen alles ! Sogar dich !

  202. #205 Alisier
    26/03/2020

    Sei froh, dass ich “manchmal” geschrieben habe…..

  203. #206 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    @ Spriti:

    von großen, dicken, fetten Ratten?

    Mit genügend Senf drauf kriegt man ja fast alles runter.

    Ketchup. Das war Ketchup.

  204. #207 Alisier
    26/03/2020

    Senf, Herrgott!
    Jeder, der schon mal Ratten geschluckt hat, weiß, dass sie nur mit Senf besser rutschen, egal was sich manch windiger Pseudoschriftsteller so aus den Fingern gesogen hat….

  205. #208 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    @ Alisier:

    8! Rollen! Klopapier!

    Verdammter Hamster! Wie unsozial kann man gegenüber seinen Mitmensch*innen eigentlich sein? *kopfschüttel*

  206. #209 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    nochmal @ Alisier:

    manch windiger Pseudoschriftsteller

    Jetzt reicht’s! Nicht mal gelesen, aber ‘ne grosse Klappe haben.

    Ich fordere Dich auf Schnappers Würtchen auf 10 Schritt Entfernung. Erwarte meinen Sekundanten, wenn der dritte Elefant das Bein hebt.

  207. #210 Alisier
    26/03/2020

    Waffen?
    Ich wähle Schwertfisch.

  208. #211 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    @ Alisier:

    Dein Fisch ist nicht frisch!

  209. #212 Alisier
    26/03/2020

    Aber das Schwert ist scharf!
    Vergiss nicht, dass ich Automatix bin.

  210. #213 Phil
    26/03/2020

    Signor Alisier
    per il dottore è un disinfettante di efficace

  211. #214 Tina
    26/03/2020

    Diese ganzen Nagetiere sind doch out.

    Ich setze ab jetzt auf Tintenfische. Die scheinen mir insgesamt zukunftsfähiger zu sein.

    https://www.spektrum.de/news/tintenfische-veraendern-beim-denken-ihr-erbgut/1715560

  212. #215 Alisier
    26/03/2020

    @ Tina
    Und sehr lecker sind sie zudem, wenn richtig zubereitet.
    Mit Chilis und Fenchel……..dabei fälllt mir ein:
    Ich sollte langsam mal was kochen.

  213. #216 Bullet
    26/03/2020

    Na, ihr Bratzen? Habt ihr Spaaaaß? 😀 Hier is wenigstens noch Leben. Drüben beim FF siehts aus wie aufm Alexanderplatz. * rollendebüschezähl*

  214. #217 RPGNo1
    26/03/2020

    Langsam wird es voll in der Goldenen Krone. Wie sieht es denn mit dem Abstand aus? Immer noch 2 m?

    Oder brauchen wir noch ein Ausweichquartier? Ich hörte, dass der GröPaZ momentan viiiiiieeeel Platz hat.

  215. #218 Alisier
    26/03/2020

    Also zumindest Bullet sollte immer willkommen sein.

  216. #220 Spritkopf
    26/03/2020

    @RPGNo1
    Von wegen Wahnsinn. Das ist großartiger Romanstoff, dessen Verfilmung (selbstverständlich öffentlich gefördert) spätestens in einem Jahr unter dem Arbeitstitel “Nicht ohne mein Klopapier” in den Programmkinos dieser Republik laufen wird.

  217. #221 Alisier
    26/03/2020

    Hauptrolle: D. Trump, das Obera….loch.
    Sowie in einer Nebenrolle: der wb, als “das, was hinten rauskommt”…..

  218. #222 Tina
    26/03/2020

    Die Security-Branche bekommt auch ganz neue Aufgabenfelder:

    In einer Lidl-Filiale in Heilbronn wirkt die Situation besonders skurril. Dort ist ein Security-Mitarbeiter direkt an der Palette mit den Toilettenpapier-Packungen abgestellt. Seine Aufgabe: Er sichert den Vorrat und die Vorgabe, das “weiße Popogold” nur in haushaltsüblichen Mengen mitzunehmen.

    https://www.echo24.de/heilbronn/coronavirus-hamsterkauf-toilettenpapier-heilbronn-security-mitarbeiter-13613868.html

    Ob ihm sein Job wohl Spaß macht? 😉

  219. #223 RainerO
    26/03/2020

    Ich weiß nicht, was da in Deutschland (immer noch) mit dem Klopapier abläuft.
    Hierzulande gab es auch einige Hamstertrottel und vereinzelt war das Papier in Geschäften (vor allem in den Billigläden) tageweise aus. Aber selbst am schlimmsten Hamstertag in Österreich (am 13.3.) hat sich im Geschäft, in dem ich normalerweise einkaufe, das Klopapier bis zur Decke gestapelt. Und das tut es immer noch.

  220. #224 tomtoo
    26/03/2020

    @Tina
    Loki über Heimdal ; )
    „Schweig Heimdall! Dir war in Urtagen
    ein schlimmes Leben gegeben;
    mit schmutzigem Rücken wirst du stets sein
    und wachen als Wächter der Götter.“

  221. #225 PDP10
    26/03/2020

    @RainerO:

    Und das tut es immer noch.

    Wenn jetzt Stampedes aus verrückten Deutschen Hamsterern die Grenzen nach Österreich durchbrechen, bist du schuld!

  222. #226 tomtoo
    26/03/2020

    @PDP10
    Ich wusste es schon immer die Ösis hamstern das TP bei uns und verkaufens dann bei ihnen.

  223. #227 RPGNo1
    26/03/2020

    @PDP10

    Wenn jetzt Stampedes aus verrückten Deutschen Hamsterern die Grenzen nach Österreich durchbrechen, bist du schuld!

    Geht momentan nicht, die Grenze ist dicht. Man könnte natürlich irgendwelche geheimen Schleichwege über die Alpen nehmen, aber das dürfte a) dauern, b) ist für das Wochenende Schneefall(!) angesagt.

  224. #228 Tina
    26/03/2020

    @tomtoo

    Du sprichst in Rätseln… ??

  225. #229 tomtoo
    26/03/2020

    @tina
    Der Heimdal der TP wächter.

  226. #230 Tina
    26/03/2020

    @tomtoo

    Ach so, dann bin ich ja beruhigt… 😉

  227. #231 Tina
    26/03/2020

    Vielleicht könnten die Österreicher uns ja einen Teil ihres anscheinend umfangreichen Toilettenpapierbestandes zukommen lassen?

    Als freundliche Geste unter Nachbarn und ganz unbürokratisch ein paar Hundert LKW mit Klopapier über die geschlossene Grenze schicken…

  228. #232 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    @ Tina:

    Herrlich ja auch der Instagram-Post vomn LIDL in Deinem Link:

    Im Durchschnitt verbraucht jeder Deutsche in seinem Leben 3.651 Rollen. Das ist eine ganze Menge, aber kein Grund sie wirklich alle jetzt zu kaufen!

  229. #233 Alisier
    26/03/2020

    Man wird noch in hunderten von Jahren von den bald ausbrechenden “Großen Klopapierkriegen” Lieder singen, die alle modernen Zivilisation haben untergehen lassen.
    Angefangen hat es mit der österreichischen “4 Lagen”-Mafia. Eskaliert ist es dann als Trumps Sohn das Kacken verboten hat, weil die USA alle Bäume gefällt hatten, um überhaupt noch liquide zu sein……….

  230. #234 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    Noch mehr Klopapier-Irrsinn – 69jährige Kundin versetzt Wachmann einen Faustschlag ins Gesicht:

    https://www.express.de/koeln/irre-attacke-in-koelner-supermarkt-wegen-klopapier–69-jaehrige-schlaegt-wachmann-nieder-36470450

  231. #236 RainerO
    26/03/2020

    @ Plündernde Teutonenhorden
    Ich spreche hier von der Lage im Norden Wiens. Aber auch im Salzkammergut, meiner eigentlichen Heimat, sieht es nicht viel anders aus, wie mir mein Vater kürzlich berichtete. Sogar der Hofer (Aldi) hat genug.
    Entweder opfern wir mehr Bäume, oder es hat sich die Vernunft gegen das antisoziale Horten durchgesetzt. Eine weitere Erklärung wäre, dass viele jetzt die Kronen Zeitung (die “Bild” Österreichs) ihrer eigentlichen Bestimmung zuführen.

  232. #237 Dampier
    26/03/2020

    Es gab ja schonmal eine Klopapier-Krise 1973. Damals reichte ein Gerücht in einer Talkshow:
    https://www.spiegel.de/geschichte/hamsterkaeufe-1973-als-die-klopapier-krise-die-usa-ergriff-a-08c24a37-281f-44c7-92cd-7133d633b2db

    (Sorry wenn der schon bekannt sein sollte, hab den Überblick verloren)

  233. #238 Alisier
    26/03/2020

    @ Dampier
    Hatte ich noch nie gehört….
    Danke für den Link!
    @ noch’n Flo
    Was haben die Schweizer denn mit ihren ganzen Kühen gemacht? Aufgefressen?
    Butterknappheit…..könnte auch an der Art des Kochens liegen.
    Mehr Öl ist angesagt.

  234. #239 RPGNo1
    26/03/2020

    Ich sag doch, es herrscht galoppierender Klopapierwahnsinn. 🙂

  235. #240 RPGNo1
    26/03/2020

    @Dampier

    Danke für Link.

    Bei einer kurzen Gedächtnisauffrischung bez. Johnny Carson habe ich festgestellt, dass er Mitglied der Skeptics Society war. Respekt.

  236. #241 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    Ein amerikanischer Prediger macht Abtreibung und Homo-Ehe für die Corona-Pandemie verantwortlich:

    https://www.timesfreepress.com/news/life/faith/story/2020/mar/21/evangelist-perry-stone-coronavirus/518788/

    *facepalm*

  237. #242 Spritkopf
    26/03/2020

    @Flo

    Die penetranten Religionsverfechter sind halt alle etwas matschig in der Birne. Dazu hat Cornelius doch vor einiger Zeit einen Artikel geschrieben.

  238. #243 Alisier
    26/03/2020

    ….Nein ich lese das nicht, mache mir aber meine eigenen Gedanken, wieso der Schwachkopf den Zusammenhang herstellt.
    Die Homos und die Kinderlosen haben einfach zu viel Zeit übrig, jetten deswegen durch die Welt, und bringen Krankheiten mit.
    Selbst dieser Gedankengang dürfte aber für solch verklebte Gehirne zu komplex sein.
    “Gott hats verboten” ist für diese ……. meist als Grund völlig ausreichend.

  239. #245 stone1
    26/03/2020

    Oha, da hat ja ein neues Lokal aufgemacht. Und es ist viel größer als es von außen aussieht. Jeder Gast hat mindestens 10 m² Platz für sich. Das soll aber bestimmt kein Grund sein SICH LAUTER ALS ÜBLICH zu unterhalten. ; )

    Es sei dahingestellt ob das eine gute Nachricht ist, aber ich denke zumindest einer hier wird sich darüber freuen: der ORF plant einen virtuellen Songcontest.

  240. #246 RPGNo1
    26/03/2020

    @noch’n Flo

    Das ist eine Standardreaktion der Evangelikalen. Dawkins schieb schon vor Jahren in “Der Gotteswahn”, dass die Religioten aus den gleichen Gründen den Hurrikan Katrina und die darauf folgende Überschwemmung New Orleans als Strafe Gottes deklarierten.

  241. #247 tomtoo
    26/03/2020

    @spritkopf
    “……etwas…..”
    Nette Untertreibung.

  242. #248 RPGNo1
    26/03/2020
  243. #249 RPGNo1
    26/03/2020

    Ich hätte ja gedacht, dass der Putin ohne Maske mit nacktem Oberkörper auf einem Sibirischen Tiger in ein Moskauer Krankenhaus einreiten würde, um dem Coronavirus zu sagen, das er “nur” ein einfacher Grippevirus sei. Wie enttäuschend, dass der potentielle Präsident auf Lebenszeit auf einen Vollschutzanzug zurückgreift. Mein ganzes Weltbild wurde zerstört.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-pandemie-ploetzlich-nimmt-auch-wladimir-putin-das-virus-ernst-a-c2589502-b89f-4d5e-8f67-5fed68b66e85

  244. #250 Alisier
    26/03/2020

    Das Bild wird ihn hoffentlich ab jetzt auf ewig verfolgen.

  245. #251 Phil
    26/03/2020

    Spritkopf,
    Sie können es nicht lassen, die unüberlegte Meinung von CC zu präsentieren. Religiosität und Intelligenz gegeneinander aufzurechnen. Da können wir ja gleich weitermachen mit, je brauner, desto dümmer.
    Merken Sie denn gar nicht, dass dies der Einstieg zur Rassenlehre ist, blos nennen Sie sich heute nicht mehr Arier, sondern Wissenschaftler.
    Eine Quelle von Intelligenz , wissenschaftlichem Denken und auch noch von Religiosität, die kennen Sie auch, die Juden. Das kleine Israel hat mehr Patente, als der gesamte Nahe Osten zusammen. Und wenn Sie jetzt noch behaupten, die Juden sind nicht religiös, dann ist das unlauter.

  246. #252 Alisier
    26/03/2020

    Die Juden sind religiös. Die Israelis nicht unbedingt.
    Solche Feinheiten sind sehr wichtig.
    Und unter den Wissenschaftlern findet man heutzutage kaum noch religiöse Menschen. Auch und gerade unter den israelischen nicht.
    Es ist (fast) vorbei, und das ist auch gut so.

  247. #253 Alisier
    26/03/2020

    Und völlig schräge und dämliche Nazivergleiche sind ein Bumerang, der den Vorbringer der Vergleiche in ein sehr schlechtes Licht stellt.
    Vielleicht ist er aber auch nur so dämlich, das er nicht merkt, was er sagt.

  248. #254 tomtoo
    26/03/2020

    @Alsier
    “..das er nicht merkt, was er sagt…”

    Du kennst doch den Nicknamewechsler? Der ist bezüglich seiner Aussagen gleichermaßen denk wie schmerzbefreit.

  249. #255 Alisier
    26/03/2020

    Und ich muss mich korrigieren und präziser werden:
    Viele, die als Juden gelten sind längst nicht mehr gläubig oder religiös. Und das gilt selbst für viele Rabbiner, die zewar weiter ihre Funktion ausfüllen aber längst Atheisten sind.
    Der kleine Haufen an Gläubigen, der inzwischen übrig bleibt, hat jede Kraft verloren, und die Denkenden unter ihnen muss man inzwischen mit der Lupe suchen.
    Es ist vorbei, und deswegen möchte ich dann auch einen schlechten Nazi-Vergleich bringen:
    Die gläubigen Religiösen heutzutage erinnern an die gläubigen Nazis im März 1945. Alle anderen haben die engültige Niederlage längst im Blick, aber sie glauben weiter…..bis alles in Trümmern liegt.
    Tut es zwar jetzt schon, aber sehen können sies halt nicht.

  250. #256 Tina
    26/03/2020

    Ein weiterer sehr lesenswerter Artikel:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-und-die-gesellschaft-zersplitterte-normalitaet-a-0efb9a97-7cbb-442e-b25e-fdaa95bf7874

    Der Soziologe Andreas Reckwitz hat in seinem aktuellen Buch “Das Ende der Illusionen” eines der wichtigsten wissenschaftstheoretischen Konzepte des vergangenen Jahrhunderts auf die Politik übertragen: Thomas Kuhns Idee eines “Paradigmenwechsels”. Damit hat er ein Instrument geliefert, um diese merkwürdige Phase zu verstehen.

    Die neue Normalität, die aus dieser Zeit der Beschränkungen entstehen wird, lässt sich auf viel mehr Arten zusammensetzen, als bisher denkbar war. Während die Möglichkeiten im Moment abnehmen, wächst der Möglichkeitsraum für die neue Normalität. Auch das muss man erst einmal verarbeiten. Aber bis dahin ist auch noch etwas Zeit.

  251. #257 Alisier
    26/03/2020

    Schöner Artikel Tina!
    Danke für den Link.
    Aber wie so oft beim Spiegel reißt er das Thema leider nur an.
    Ein Grund mehr Reckwitz’ neues Buch zu lesen.

  252. #258 tomtoo
    26/03/2020

    Hätte nie gedacht mich selbst konservativ zu nennen. Aber ich hoffe mal das sich der Möglichkeitenraum nicht in Richtung China erweitert.

  253. #259 Alisier
    26/03/2020

    Eine ziemlich gute Rede…..leider noch nicht gehalten.
    Und auf jeden Fall als Diskussionsgrundlage geeignet:
    https://taz.de/Fiktive-Kanzlerinnenrede/!5670925/

  254. #260 tomtoo
    26/03/2020

    3-4 Wochen, dann muss wieder gut sein. Ausreichend Zeit, letztlich muss man mit Risiko leben. Genauso mit wie ohne Corona.

  255. #261 Alisier
    26/03/2020

    @ tomtoo
    Kannst Du mir bitte erklären, was du genau meinst?
    Ich stehe gerade auf dem Schlauch….

  256. #262 tomtoo
    26/03/2020

    @Alsier
    Das ist einfach. Kurve abflachen. Medizinisch vorbereiten. Dann geht es weiter. Ich sehe da keine Alternative.

  257. #263 Alisier
    26/03/2020

    Äh……Möglichkeitenraum China und erweitern hatte ich nicht verstanden.

  258. #264 tomtoo
    26/03/2020

    @Alsier
    Acho sry, ich sehe China nicht als Vorbild. Den Teil des Möglichkeitsraums möchte ich nicht erschliesen.

  259. #265 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie das im Moment in New York ist. “The city, that never sleeps” unter Ausgangssperre – das muss doch gespenstisch sein.

  260. #266 RainerO
    26/03/2020

    @ tomtoo
    Dir ist aber sicher bekannt, dass China mit viel strengeren Maßnahmen fast 11 Wochen gebraucht hat, um erst seit wenigen Tagen zumindest halbwegs normale Verhältnisse zu erhoffen. Es darf aber noch immer praktisch niemand in das Land und so lange der Rest der Welt sich so entwickelt wie aktuell, kann auch dort von Normalität noch lange nicht geredet werden.
    Wenn man im jeweiligen Land der Meinung ist, dass man das Gesundheitssystem nicht sprengt und in Kauf nimmt, dass sich die Zahl der Infizierten noch monatelang auf einem hohen Plateau befindet (es also auch entsprechend viele Tote geben wird), wird man wieder zu so etwas wie “Normalität” zurückkehren..
    Vor Ende April wird es mMn keine Lockerung der derzeitigen Maßnahmen geben. Und dann auch nur schrittweise mit entsprechenden Abständen, um bewerten zu können, was diese Schritte bewirken.

  261. #267 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    Hier in der Schweiz werden jetzt Stimmen laut, der Bundesrat möge per Notrecht die Umstellung auf Sommerzeit am kommenden Sonntag aussetzen, da wir ja derzeit genügend andere Probleme hätten. Der Bundesrat will morgen dazu Stellung nehmen.

  262. #268 tomtoo
    26/03/2020

    @RainerO
    “…Vor Ende April wird es mMn keine Lockerung der derzeitigen Maßnahmen geben. Und dann auch nur schrittweise mit entsprechenden Abständen, um bewerten zu können, was diese Schritte bewirken..”

    Das sehe ich ähnlich. Ich möchte das ganze nur so kurz wie möglich halten. Weil wuppen müssen wir es schnellst möglich.

  263. #269 Alisier
    26/03/2020

    Und das Aussetzen der Sommerzeit würde genau was ändern,,,,,,,,?
    Wie wärs mit dem Verbot von Dodos zur Mittagszeit? Per Notrecht natürlich….

  264. #270 Alisier
    26/03/2020

    @ tomtoo
    Das ist ziemlich genau Trumps Position.
    Hast Du schon mal erlebt, dass er irgendwie richtig lag?

  265. #271 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    Grusiges von unseren französischen Nachbarn:

    Katastrophenmediziner berichten angesichts der Corona-Pandemie über dramatische Zustände aus dem Elsass, die aus ihrer Sicht bald auch in Deutschland drohen könnten. Demnach arbeiten Mediziner an der Universitätsklinik Strassburg weiter mit Corona-Patienten, auch wenn sie selbst infiziert sind. Über 80-Jährige werden nicht länger beatmet. Stattdessen erfolge «Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmitteln», schreiben die Mitarbeiter des Deutschen Instituts für Katastrophenmedizin in Tübingen in einem Bericht an die baden-württembergische Landesregierung, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

    (Quelle: https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/corona-virus-die-entwicklungen-zur-lage-im-liveticker-ld.1207707 )

    Kommt das bei uns auch noch?

  266. #272 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/03/2020

    @ Alisier:

    Wie wärs mit dem Verbot von Dodos zur Mittagszeit?

    Never! Meinen sonntäglichen Dodobraten lasse ich mir nicht verbieten!

  267. #273 tomtoo
    26/03/2020

    @Alisier
    Uhhps, das verunsichert mich. ; )

    Aber ernsthaft, welche Alternative gibt es?

  268. #274 Alisier
    26/03/2020

    @ noch’n Flo
    Typisch! Und dann auch noch Dodobraten….
    Dabei ist Dodosuppe das Einzige, was gegen Corona wirklich hilft!
    @ tomtoo
    Alternativlosigkeit als Argument war noch nie besonders überzeugend.
    Runterfahren jetzt! Und darüber diskutieren, was wir in Zukunft wirklich wollen.
    So eine gute Gelegenheit dazu kriegen wir so schnell (hoffentlich) nicht wieder.

  269. #275 tomtoo
    26/03/2020

    @Alsier
    Oh, ich habe nix gegen Diskussion. Aber ich bevorzuge in Freiheit zu diskutieren. Und ich empfinde den jetzigen Zustand nur als begrenzt frei.

  270. #276 PDP10
    26/03/2020

    @Alisier:

    Das ist ziemlich genau Trumps Position.

    Das ist Unsinn. Nicht jeder, der meint, dass wir vorsichtig mit den Einschränkungen und ihrer Aufrechterhaltung sein sollten teilt die Position von Herrn Trump.

    Ich stimme tomtoo zu. Wir müssen aufpassen, dass die Kollateralschäden, die wir uns mit den ganzen Einschränkungen zur Zeit einhandeln nicht größer werden als die Schäden, die wir hätten wenn wir nichts getan hätten.

    Oliver Gabath hat da nebenan ein paar sinnvolle Sätze zu geschrieben. Und nicht nur er.

  271. #277 PDP10
    26/03/2020

    Mal ganz abgesehen davon, dass ich irgendwie nicht glaube dass der Herr Trump sowas wie eine “Position” überhaupt hat.

  272. #278 Alisier
    26/03/2020

    @ PDP10
    Ich denke, dass hier mehrere Positionen möglich sind.
    Unsinn wäre es gewesen, so weiter zu machen wie bisher, und das auch nicht nur aus meiner Sicht.
    Jetzt so zu tun als ob die Welt untergeht, weil das Hamsterrad gestoppt wurde, ist auch unsinnig.
    Wir haben riesige Probleme, auch ohne Corona.
    Zeit (und Gelegenheit) darüber zu reden.
    Klimawandel und Wassermagel allein werden Millionen Tote verursachen.
    Weitermachen wie bisher wäre bescheuert.
    Und Trump hat eine Position, und die lautet:
    “Es muss Geld verdient werden, koste es, was es wolle!”

  273. #279 PDP10
    26/03/2020

    Und Trump hat eine Position, und die lautet:
    “Es muss Geld verdient werden, koste es, was es wolle!”

    Tja. Mal ganz davon abgesehen, dass man sich darüber streiten könnte ob das eine “Position” ist …

    Haben das tomtoo oder ich so gesagt?

    Nein? Na dann ist ja gut …

  274. #280 PDP10
    26/03/2020

    Kägge … da ging der Blockquote-Tag in Mors …

    Aber es ist wohl hoffentlich klar, was Zitat ist …

  275. #281 Alisier
    26/03/2020

    Ok, dann erläutert doch mal eure Positionen präzise.
    “So gehts aber jetzt nicht weiter!” ist übrigens keine Position.
    Das nur nebenbei.

  276. #282 PDP10
    26/03/2020

    @Alisier:

    “So gehts aber jetzt nicht weiter!” ist übrigens keine Position.

    Hat übrigens auch keiner von uns behauptet.

    Die Sache mit den Unterstellungen … also präzise gesagt: Dem was Leute schreiben Aussagen zu unterstellen die da nicht stehen … Kannst du genauso gut wie noch’n Flo.
    Kein Wunder das ihr immer wieder aneinander geratet …

  277. #283 tomtoo
    26/03/2020

    Ich hab schon mal gesagt das ich nichts davon halte verschiedene Probleme zu mischen.Corona ist corona , Klimawandel ist Klimawandel. Meine Fehlersuch Erfahrung sagt mir Probleme identifizieren, unabhängige Teilbereiche seperieren. Dann step by step.

  278. #284 Alisier
    26/03/2020

    Ich möchte nur wissen, was eure Position genau ist.
    Ich habe bis jetzt nur verstanden, dass “Das hier aufhören soll”
    Das ist mir zu wenig.
    Deswegen die Bitte um Präzision.
    Ich bin nämlich der Meinung, dass noch kein Problem gelöst ist, wenn alles wieder so weiter geht wie gewohnt.

  279. #285 wereatheist
    Berlin
    26/03/2020

    @Alisier, #255:

    Der kleine Haufen an Gläubigen [Juden], der inzwischen übrig bleibt, hat jede Kraft verloren

    AFAIK, nimmt der Anteil der Ultra-Orthodoxen, und schwächer auch der der Nationalreligiösen an der israelischen Wählerschaft zu.

  280. #286 Alisier
    27/03/2020

    Und es werden keine Probleme gemischt oder vermischt, wenn man darauf aufmerksam macht, das es verschiedene Probleme gibt, die alle gelöst werden sollten, wenn wir nicht noch größere Probleme bekommen möchten.
    Außerdem gibt es direkte Zusammenhange zwischen dem Ausbruch diverser Seuchen und exzessivem Landverbrauch.

  281. #287 Alisier
    27/03/2020

    @ wereatheist
    Ja, aber anderes Thema, und Multitasking, wenn es um wichtige Themen geht, mach ich heute abend nicht.

  282. #288 Alisier
    27/03/2020

    Meine Position:
    Wenn die Viruskrise vorbei ist, und wir weiter machen, wie bisher ist gar nichts gut.
    Dann ist die Katastrophe nur vertagt.
    Und ich unterstelle niemand eine Position, freue mich aber, wenn er sie deutlich macht.

  283. #289 tomtoo
    27/03/2020

    @Alsier
    Erst mal hab ich ein Corona Problem dann hab ich ein Klimaproblem. Du kannst dir gerne Gedanken machen wie man beide gleichzeitig löst. Ich bin da bescheidener und möcht erst einmal das Corona Problem gelöst.

  284. #290 Ein einzelner Joseph
    27/03/2020

    @ noch’n Flo:

    Was meinst du mit der Frage “Kommt das bei uns auch”? Ist “uns” die Schweiz oder ist “uns” uns, also jenseits des Käselochrands?

    Für die Schweiz meldet Worldometers gerade ca. 12.000 Fälle und fast 200 Tote, ich fürchte, bei euch kommt es so. Bei uns vielleicht auch.

    Die ethischen Probleme werden auch schon intensiv diskutiert: https://www.aem-online.de/index.php?id=163

    Das war jetzt leider nicht so lustig. Aber muss halt auch sein. Erst vor diesem Hintergrund versteht man das Makabre des Klopapierhamsterns auch richtig – und kann sich wieder galgenhumorisch äußern.

  285. #291 Ein einzelner Joseph
    27/03/2020

    @ Alisier:

    Und ich unterstelle niemand eine Position, freue mich aber, wenn er sie deutlich macht.

    Wie soll man eine nichtvorhandene Position deutlich machen? Bitte unterstell mir erst mal eine, die ich deutlich machen kann.

  286. #292 Alisier
    27/03/2020

    @ tomtoo
    Ok, verstanden.
    Das Einzige, wo ich mich im Moment vehement dagegen wehre, ist , wenn so getan wird, als würde ein schnelles wieder Hochfahren der Wirtschaft alle Probleme lösen.
    Ich denke, dass damit kein einziges Problem gelöst ist, sondern die Situation wie bisher nur schleichend verschärft wird.

  287. #293 Alisier
    27/03/2020

    @ alleiniger Joseph
    Ja, ich vermute tatsächlich dass oft keine wohlüberlegte Position vorhanden ist, sondern ledigleich ein vages “Das soll weg, und dann soll es so weiter gehen wie immer.”
    Und genau das hielte ich für fatal.

  288. #294 Tina
    27/03/2020

    Meine Position sieht kurz zusammengefasst so aus:

    Die massiven Maßnahmen, die wir jetzt haben, solange durchziehen, wie es nötig ist, also nötig im Sinne von: Unser Gesundheitssystem darf nicht kollabieren! Das wäre entsetzlich. Man lese die Berichte aus Italien, Spanien und Frankreich. Was da in den Krankenhäusern gerade passiert, ist die Hölle. Und als nächstes wird das in New York passieren.

    Ja, die wirtschaftlichen Schäden sind enorm und unsere Freiheit ist im Moment massiv eingeschränkt, aber dazu gibt es nach meiner Aufassung keine Alternative, die gut oder besser wäre. Die Wirtschaft lässt sich wieder in Gang bringen, neu aufbauen und vielleicht wird hinterher sogar einiges besser als es bisher war. Aber die Menschen, die unnötig gestorben sind, werden niemals zurückkommen.

  289. #295 wereatheist
    Berlin
    27/03/2020

    @Alisier, #287: OK, ich hatte auch gar nicht vor, darüber einen fight zu starten.

  290. #296 Alisier
    27/03/2020

    @ Ein einzelner Joseph #290
    Es muss auch nicht immer lustig sein. Es kommt auf die Mischung an.
    Und echter Humor funktioniert letztendlich am bestem auf todernstem Hintergrund.
    Das wusste Valentin, das wusste Chaplin und das wussten auch die Pythons.

  291. #297 Dampier
    27/03/2020

    @Tina

    +1

  292. #298 Alisier
    27/03/2020

    @ Tina #294
    Ich stimme Dir zu.

  293. #299 Alisier
    27/03/2020

    @ weratheist
    Es ging mir auch bei den Bemerkungen um Robert, und natürlich ist es so einfach nicht, wie ich es im Affekt dargestellt habe.
    Ich war zudem sauer, dass jemand auf einem solch primitiven Level unterwegs ist.

  294. #300 wereatheist
    Berlin
    27/03/2020

    @Tina: Ja

  295. #301 tomtoo
    27/03/2020

    @Alisier
    Die Wirtschaft nicht hochfahren würde noch ganz andere Probleme bringen. Kurz ist sowas überbrückbar. Aber dauerhafte Massenarbeitslosigkeit und Rezession sind keine rosigen Aussichten, speziell nicht politisch.

  296. #302 wereatheist
    Berlin
    27/03/2020

    @Alisier, #299:
    Ich habe den Robert-Kram nicht so ganz auf dem Schirm, da ich mir die Kommentare üblicherweise nur selektiv, bei bestimmten posts, und auch da nur teilweise durchlese. Also ich kenne nicht alle Robert’schen Schrullen.

  297. #303 wereatheist
    Berlin
    27/03/2020

    @tomtoo, #301:
    Sind eigentlich idustrielle Produktionsprozesse stark betroffen? Ich denke doch, eher nicht.
    Der interne Dienstleistungssektor ist betroffen, insbesondere z.B. in Berlin die Bespaßungsindustrie (Clubs, Restaurants, Hotels). Aber genau die lässt sich recht schnell wieder hochfahren, solange die Leut noch nicht verhungert sind.

  298. #304 Alisier
    27/03/2020

    @ tomtoo #301
    Dauerhafte Massenarbeitslosigkeit und Rezession HIER meinst Du sicher.
    Ich bin der Meinung, dass man so langsam die ganze Welt im Blick haben sollte.
    Nicht, dass ich nicht verstehe, was Du meinst.
    Dennoch finde ich wir jammern alle auf verdammt hohem Niveau.
    Und die Angst vor Rezession ist berechtigt.
    Aber das Problem ist beherrschbar, wenn ALLE vernünftig sind.
    Trump beispielsweise ist es schon mal nicht.
    Isolationismus und Nationalismus sind so was von dämlich……..

  299. #305 PDP10
    27/03/2020

    @Alisier:

    Das Einzige, wo ich mich im Moment vehement dagegen wehre, ist , wenn so getan wird, als würde ein schnelles wieder Hochfahren der Wirtschaft alle Probleme lösen.

    Das hat keiner von uns beiden behauptet.

    Und ich unterstelle niemand eine Position

    Doch. Siehe oben.

    Ja, ich vermute tatsächlich dass oft keine wohlüberlegte Position vorhanden ist, sondern ledigleich ein vages “Das soll weg, und dann soll es so weiter gehen wie immer.”

    Und das ist eine grobe Unverschämtheit. Jedenfalls wenn sie in Richtung tomtoo und mich gemeint war.

  300. #306 PDP10
    27/03/2020

    @Alisier:

    Wir haben jetzt schon Kollateralschäden über die sich aber viele Leute noch gar nicht klar sind.

    https://www.sueddeutsche.de/leben/corona-rene-schlott-gastbeitrag-depression-soziale-folgen-1.4846867

    Abgeshen davon müssen wir uns Gedanken darüber machen, wie wir mit dem ganzen Kram klarkommen, ohne unser europäisches Gesellschaftsmodell gleich mit auf den Müll zu werfen.
    Totalüberwachung aller Bewegungen der Bürger? Gesundheitsdiktatur? Passierscheine? Möchte das ernsthaft jemand?

    Abgesehen davon warnen auch inzwischen diverse Epidemiologen vor einer weiteren Verschärfung der Massnahmen. Stefan Willich von der Charite in diesem Interview ist nur ein Beispiel.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/epidemiologe-warnt-vor-noch-schaerferen-massnahmen-gibt-keinen-grund-das-ganze-land-in-haeusliche-quarantaene-zu-schicken/25672822.html

    Es gibt eben Asymptoten (oder das 80/20 Theorem von Pareto) die uns sagen, dass mehr Massnahmen ab einem gewissen Punkt nur noch marginal mehr bringen und der Preis dafür eventuell zu hoch ist.

  301. #307 Alisier
    27/03/2020

    @ PDP10
    Geh mal davon aus, dass ich nicht daran interesiiert war oder bin irgendwas zu unterstellen.
    Und dass ich auch sicher nicht unverschämt sein wollte.
    Mit # 306 kann ich was anfangen.
    Sehr wahrscheinlich nicht mehr in dieser Session.
    Lass uns darüber morgen weiter diskutieren. Ich fände es sinnvoll.

  302. #308 Alisier
    27/03/2020

    Und noch was PDP10:
    Ich denke dass Du letztendlich weißt, wie ich ungefähr ticke. Deswegen solltest du auch auch wissen, dass ich mir weder gegenüber Dir noch gegenüber tomtoo Unverschämtheiten leisten möchte.
    Das wärs nicht wert.

  303. #309 Tina
    27/03/2020

    @PDP10

    Mein Eindruck ist der, dass bei uns von Regierungsseite im Moment sehr genau geschaut wird, welche Maßnahmen nötig sind. Die Aussagen sind ziemlich klar: Man orientiert sich an den konkreten Zahlen und wartet solange ab, bis absehbar ist, wie gut die derzeitigen Maßnahmen funktionieren. Dass das 10 Tage bis 2 Wochen dauert, wurde ja auch klar kommuniziert. Und dann wird entschieden, wie es weitergeht.

    Das ist für mich nachvollziehbar und auch ausreichend transparent.
    Wenn gelockert werden kann, wird dies sicher auch geschehen, da habe ich keinerlei Bedenken, dass man hier etwas unnötig lange durchzieht oder irgendeine Form von Diktatur aufbauen will. Ich finde, unsere Regierung macht im Moment alles in allem tatsächlich einen guten Job (was nicht immer so war). In anderen Ländern ist das leider nicht der Fall.

    Hier übrigens noch eine interessante Grafik, die zeigt, in welchen Regionen es besonders problematisch ist und demnächst noch werden wird:

    https://twitter.com/jburnmurdoch/status/1243299607104421896/photo/1

  304. #310 wereatheist
    Berlin
    27/03/2020

    @PDP10, #306:
    Ein Link auf einen Beitrag in der (von mir in meiner Jugend viel gelesenen) Süddeutschen, leider hinter ner Bezahlschranke, von einem Historiker, der mit einem Aristoteles-Zitat beginnt…
    Was jetzt gefragt ist, sind Epidemiologen, Ärzte, Krankenpfleger, Polizisten (ja!), Security-Mitarbeiter (Hamsterer in die Schranken weisend), meinetwegen Volkswirte (Kosten-Nutzen-Rechnungen erstellend).
    Aber Historiker, die als erstes den ollen Aristoteles bedienen müssen, können mir so einigermaßen gestohlen bleiben.
    Disclaimer: Ich hab mein Abitur auf einem neusprachlichen Gymnasium mit Latein als erster Fremdsprache gemacht, habe das “große” Latinum (leider kein Graecum), später eine Naturwissenschaft ernstlich zu studieren versucht, und habe rein gar nix gegen Geisteswissenschaften, im Prinzip.

  305. #311 PDP10
    27/03/2020

    @wereatheist

    Ein Link auf einen Beitrag in der (von mir in meiner Jugend viel gelesenen) Süddeutschen, leider hinter ner Bezahlschranke,

    Oh Kacke. Tschuldigung. Das hatte ich nicht gesehen und gestern war er das glaube ich auch noch nicht … sowas nervt.

  306. #312 PDP10
    27/03/2020

    Alexander Kekule (noch ein Virologe von der Charite, der nicht so dauernd im Fernsehen auftaucht), fasst unsere Möglichkeiten in diesem Gastbeitrag bei der Zeit IMHO sehr schlüssig zusammen:

    Wege aus dem Lockdown

    Wieso hört eigentlich keiner auf solche Leute?

    Weil deren Rezepte nicht so einfach sind?

  307. #313 Alisier
    27/03/2020

    Weil nie jemand hundertprozentig Recht haben wird, kann und sollte, PDP10.
    Es geht ums Diskutieren, und ich denke, dass das genau unsere Stärke sein könnte, hier im alten Europa.
    So, jetzt aber: gute Nacht.

  308. #314 Alisier
    27/03/2020

    Und ich hatte Kekulés Artikel am Nachmittag gelesen, hätte ihm aber gerne sofort widersprochen…..aber eben nicht grundsätzlich.
    Wir brauchen Dialog und konstruktiven Streit, etwas, was z.B weder in Russland noch in China üblich oder möglich ist.

  309. #315 wereatheist
    Berlin
    27/03/2020

    Nich so schlimm, Alte Machine,
    Hatte sogar versucht, ein Probeabo zu buchen, nur merkwürdigerweise, bei der Eingabe der IBAN, also genauer, NACH der Eingabe sämtlicher Digits, gab es ein “Problem”. ‘Die’, also der externe Dienstleister für die Süddeutsche, können jetzt also fröhlich mein Konto leerräumen 🙁

  310. #316 Tina
    27/03/2020

    @PDP10

    Ich habe den Artikel von Kekulé gelesen. Ist es so, dass keiner auf ihn hört? Er beschreibt ja Handlungmöglichkeiten, die für uns noch in der Zukunft liegen, also nach dem Lockdown. Wenn die ganz oder zum Teil sinnvoll und praktikabel sind, warum sollten die dann nicht umgesetzt werden? Ich kann da jetzt im Detail nichts zu sagen, wir können ja morgen weiter drüber diskutieren.

    Gute Nacht allerseits!

  311. #317 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/03/2020

    @ Alisier:

    Dabei ist Dodosuppe das Einzige, was gegen Corona wirklich hilft!

    Then let’s cook it! 🙂

  312. #318 wereatheist
    Berlin
    27/03/2020

    Jetzt, da Alles schläft, kann ich endlich meinen wahren Charakter enthüllen! HaHaHa!
    Für Leute, die satirisce Comics abkönnen, und des Englischen mächtig sind, voila: The Nib.

  313. #319 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/03/2020

    @ den einzelnen Joseph:

    Für die Schweiz meldet Worldometers gerade ca. 12.000 Fälle und fast 200 Tote

    Und runtergerechnet auf 8.2 Mio. Schweizer ergibt das was?

    Komm schon, als Gesundheitswissenschaftler musst Du das doch wissen…

  314. #320 wereatheist
    Berlin
    27/03/2020

    Russland gibt laut neuestem WHO-Lagebericht erstmals 2 Covid-19 Tote zu. Russland wird noch spannend, damnundherrschaften (möglichst lange Maßnahmen verzögern, und dann?). Ein Experiment, sozusagen.

  315. #321 Ein einzelner Joseph
    27/03/2020

    @ noch’n Flo:

    … dass die Schweiz von der Rate her ein sehr kleines Land sein muss? Das muss mit den Löchern im Käse zu tun haben, die werden nicht mitgerechnet.

  316. #322 Phil
    27/03/2020

    Alisier,
    du beziehst Position immer auf dem höheren Level.
    Ein Virus startet immer auf dem untersten Level, dann vermehrt es sich, bis es ein höheres Level erreicht.

    Robert ist vergleichbar mit dem Virus. Der startet ganz unten, damit auch der Dümmste versteht, was er meint. Und sein Beitrag war auf Spritkopf gemünzt, und nur für ihn.

    tomtoo,
    denkbefreit war Spritkopf, weil der in der Zeit der Krise ein Faß aufmacht, dass er nicht beherrschen kann.
    Du als Gourmetästhet, der Iiii…. schreit bei beidseitig angebratenen Spiegeleiern, was in England sogar üblich ist, der sollte mehr auf die Intension einer Aussage achten und weniger auf dessen Form.

    Was jetzt die Position betrifft, es ist richtig, was die Länder und der Bund machen, die Wirtschaft zurückfahren, der Mensch ist wichtiger !

  317. #323 Spritkopf
    27/03/2020

    @Robert

    Sie können es nicht lassen, die unüberlegte Meinung von CC zu präsentieren. Religiosität und Intelligenz gegeneinander aufzurechnen.

    Schon, wenn man diesen ersten Satz Ihres Kommentares liest, merkt man, dass Sie Cornelius’ Artikel nicht gelesen haben, allenfalls die Überschrift. Wo ist der Artikel “unüberlegte Meinung” und nicht sachliche Fundierung? Er berichtet ausführlichst von einer großen Metastudie (die wiederum auf vielen anderen Studien basiert) und vernachlässigt auch nicht die Pferdefüsse, die solche Studien haben können.

    Mit welchem Recht maßen Sie sich dann überhaupt an, eine Meinung dazu zu haben? Oh ja, ich verstehe: Mit dem Recht des Ex-Lehrers, seine Schüler auf jede Frage hin mit einer aus dem eigenen Hintern gezogenen Antwort abbürsten zu können, selbst wenn er vom jeweiligen Thema nicht den Schimmer einer Ahnung hat.

    Merken Sie denn gar nicht, dass dies der Einstieg zur Rassenlehre ist, blos nennen Sie sich heute nicht mehr Arier, sondern Wissenschaftler.

    Auweia. Wenn man Ihre Einlassungen so liest, dann drängt sich einem die negative Korrelation zwischen Intelligenz und Religiosität förmlich auf. Nicht der Artikel oder die ihm zugrundeliegenden Studien, sondern Ihr abgrundtief dummes Geschwätz ist eine Beleidigung jener Menschen, die intelligent sind, aber sich dennoch nicht aus einer wer-weiß-aus-welchen-Gründen bedingten Religiosität lösen können.

  318. #324 Jolly
    27/03/2020

    @Tina

    Unser Gesundheitssystem darf nicht kollabieren!

    Unser Wirtschaftssystem darf nicht kollabieren! Dessen Funktionieren ermöglicht erst unser Gesundheitssystem.

    Ein kollabiertes Gesundheitssystem lässt sich möglicherweise recht schnell nach der Katastrophe wieder aufbauen, wenn der Rest nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dass ein nachhaltiger wirtschaftlicher Abschwung Chancen bereitet, anschließend ein besseres Wirtschaftssystem aufzubauen, ist zunächst reines Wunschdenken. Dass das sehr schnell passieren würde, erst recht. Sicher ist, dass eine kollabierte Wirtschaft zunächst enorme Auswirkungen auf die Sterblichkeit und den sozialen Frieden hätte. – Dann wird nicht nur um Klopapier gerungen.

    Ein Wirtschaftssystem ist nicht Selbstzweck, es hält Menschen am Leben. Es sorgt für Nahrung und deren Verteilung, für Medizin und vieles weitere. Es ist Voraussetzung für eine friedliche, demokratische Grundordnung. Nur ein funktionierendes Wirtschaftssystem hat uns ermöglicht, zu erleben, was wir erlebt haben.

    Die Wirtschaft lässt sich wieder in Gang bringen, neu aufbauen

    Sicher. Die Folgen der Weltwirtschaftskrise in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts sind bekannt. Der Aufbau gelingt, zieht sich allerdings ein bisschen hin und hat Seiteneffekte.

    Für einen weltweiten Lockdown gibt es keinen Präzedenzfall. Es kann harmloser sein als damals, es kann aber auch wesentlich dramatischer werden, falls dieser auch nur für zwei oder drei Monate in extremer Form Bestand hat und sich z.B. die Reisebeschränkungen erst über Jahre lockern. Wir wissen es nicht.

    und vielleicht wird hinterher sogar einiges besser als es bisher war.

    Wenn sich eine politische Mehrheit für das Bessere hinterher gewinnen ließe, wäre ich erfreut. Die momentan vorherrschenden, sich weltweit ausbreitenden politischen Strömungen zeigen in eine andere Richtung, eventuell werden für vieles bald gar keine Mehrheiten mehr gesucht oder benötigt.

    Meine Position schwankt von Tag zu Tag. Momentan setze ich auf einen Shutdown wie gerade praktiziert für maximal zwei Monate in Deutschland. Die Verdienstausfälle können nicht vom Staat kompensiert werden. Die Lasten müssen verteilt werden. An den Kosten muss das Kapital beteiligt werden, insbesondere die Vermieter, nicht nur die von Geschäftsräumen.

    Katastrophen wird es an vielen Orten der Welt geben, so oder so. Wenn die Zahlen in China auch nur annähernd stimmen, es landesweit kaum Neuinfektionen gibt, dann besteht Hoffnung, dass es nicht zu viele und zu große Katastrophen werden – zumindest nicht in Europa.

    Parolen wie ‘Jedes Leben zählt’ und ‘Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz’ dürfen geäußert werden, dienen sie doch der Selbstvergewisserung und Beruhigung in unsicherer Zeit, sollten von aufgeklärten Bürgern wiederum nicht allzu ernst genommen werden.

  319. #325 Phil
    27/03/2020

    Spritkopf,
    Artikel, Studien, die muss man im Kontext sehen und auf den Zeitpunkt achten, an dem sie veröffentlicht werden.
    CC hat damals einen Kreuzzug geführt gegen alles Religiöse, aktueller Anlass waren die Junge-Erde-Kreationisten, die die Evolution leugnen. Das kam CC zu pass mit seinem Kampfruf no gods no kings.
    Und als er infolge gegen die “unsichtbaren Helfer” zu Werke ging, dann war klar, dass CC das Christentum als überholt ansieht.
    Und da ihm die Zustimmung sicher war, da habe ich auch ein paar kritische Bemerkungen dazu gemacht.
    In einem Land mit 56 % eingetragenen Christen, sollte man fairerweise diese akzeptieren und tolerieren.
    Mehr war da nicht.

    Warum haben Sie den Link von CC gemacht. Doch nur um Zustimmung zu finden. Und im Nachschlag wird dann gleich die andere Meinung als abgrundtief dumm hingestellt.

    Für mich ist das Thema beendet, vorallem wenn Sie sich ein Patt eingehandelt haben.

  320. #326 Alisier
    27/03/2020

    @ Jolly
    “Meine Position schwankt von Tag zu Tag”
    Und das ist einerseits verständlich und auch nicht zu vermeiden.
    Mir gehts genau so.
    Ich bin mir nur sicher, dass wir langsam anfangen sollten, die reellen Kosten für unseren Raubbau in die Rechnungen mit einzubeziehen.
    Und nicht weiter so zu tun, als wäre das, was allein schon klimatechnisch auf uns zukommt, Pillepalle.
    Damit wäre dann schon einiges gewonnen.
    Trump zeigt uns gerade, wie ein Leugner und Windbeutel reagiert, und warum das zu nichts führt.
    Fakten wahrzunehmen und den Fakten Rechnung tragend zu agieren würde mir schon reichen.
    Dann gibt es immer noch unterschiedliche Handlungsoptionen, die diskutiert werden können und sollten.

  321. #327 RPGNo1
    27/03/2020

    Um den Druck herauszunehmen. Mein Highlight aus dem gestrigen “Nuhr im Ersten”

    https://www.youtube.com/watch?v=Ph-9o-g4bHo

    🙂

  322. #328 tomtoo
    27/03/2020

    56% weil es ein Menschenverachtender opt-out Vertrag ist der einem bei Geburt aufgezwungen wird. Verträge sollte man mit 18 Unterschreiben und nicht Babys aufzwingen. Aber da sieht man die verlogene “Christlichkeit” wenn es um die Kollekte der Schäfchen geht.

  323. #330 Tina
    27/03/2020

    @Jolly

    Parolen wie ‘Jedes Leben zählt’ und ‘Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz’ dürfen geäußert werden, dienen sie doch der Selbstvergewisserung und Beruhigung in unsicherer Zeit, sollten von aufgeklärten Bürgern wiederum nicht allzu ernst genommen werden.

    Doch, je nachdem, wer dies äussert, kann man das durchaus ernst nehmen. Das heisst nicht, dass jedes Leben und jeder Arbeitsplatz gerettet werden wird, aber dass man entschlossen ist, alles dafür zu tun, was geht. Ich habe da ein sehr unterschiedliches Maß an Vertrauen in die verschiedenen Akteure, von gar nicht bis glaubhaft.

    Ganz interessant ist in diesem Zusammenhang auch dieser Artikel:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-in-deutschland-vertrauliche-regierungsstudie-beschreibt-verschiedene-szenarien-a-1cafaac1-3932-434d-b4de-2f63bce0315d

    Im Moment haben wir einfach nicht wirklich eine Wahl. Vielleicht sieht es in einigen Wochen schon anders aus, aber bis dahin werden wir einfach durchhalten müssen.

  324. #331 RPGNo1
    27/03/2020

    Wenn ich momentan eine Rangliste systemrelevanter Berufe erstellen müsste oder eine, in der eine Abstufung intensivmedizinischer Behandlung, sprich Beatmung, festgelegt werden sollte, dann würde eine Gruppierung von Berufen immer auf den letzten Plätzen landen: Ökonomen, Wirtschaftsweise, Mangementberater.

    https://www.capital.de/wirtschaft-politik/wir-muessen-den-konflikt-zulassen-zwischen-freiheit-und-gesundheit

    Das mag unfair klingen, aber ich kann nicht anders.

  325. #334 Jolly
    27/03/2020

    @Tina

    Im Moment haben wir einfach nicht wirklich eine Wahl.

    Natürlich haben wir, bzw. zumindest unsere Repräsentanten, eine Wahl. Es ist ja auch ausgewählt worden. Es könnte striktere Kontaktverbote und mehr Firmenschließungen geben oder es könnte alles etwas laxer gehandhabt werden. Wie kann man das übersehen?

    In anderen Staaten sind ganz andere Entscheidungen getroffen worden.

    In einigen Bundesländern werden Abiturprüfungen abgehalten, in anderen verschoben.

    Auch im Fortgang der Krise werden Entscheidungen unter Unsicherheit getroffen werden müssen, also ohne Kenntnis der Wahrscheinlichkeiten für die daraus folgenden Konsequenzen.

  326. #336 zimtspinne
    27/03/2020

    @ RPG

    Meine Organe bekämen auch keine Säufer, Raucher, Kindesprügler und -vergewaltiger, und es fielen mir noch weitere Gruppen ein, wenn ich darüber nachdenke.
    Rechts- und Linksradikale zB.

  327. #337 tomtoo
    27/03/2020

    @jolly
    “…Auch im Fortgang der Krise werden Entscheidungen unter Unsicherheit getroffen werden müssen, also ohne Kenntnis der Wahrscheinlichkeiten für die daraus folgenden Konsequenzen….”

    Schöner und wichtiger Satz.

  328. #338 Phil
    27/03/2020

    In der jetzigen Krise der Kirche Verlogenheit vorzuwerfen ist etwas seltsam ?
    Die hält sich genau an die Vorgaben der Regierung und hat alle Versammlungen abgesagt. Was wirft man ihr vor ? Dass die Babys bei der Taufe nicht gefragt werden ?
    Dann kann man auch dem Staat vorwerfen, dass er jedem Kind eine deutsche Staatsangehörigkeit verpasst. Das ist einfach nur pragmatisch.
    Überhaupt ist es verwerflich, bei dem Thema Corona die Kirche ins Spiel zu bringen.

  329. #339 Phil
    27/03/2020

    Jolly,
    du sprichst an, wie man so eine Krise handeln soll.
    Dazu kann man nur antworten, fahrlässig.
    Unsere Firmen sind zum größten Teil Aktiengesellschaften. Die können an der Börse gekauft und verkauft werden. Die Kurssprünge zu Beginn der Woche zeigen, dass hier schon kräftig spekuliert wird.
    Der Kurs des Euro rutscht nach unten und lädt ausländische Investoren geradezu ein , Immobilien zu kaufen. Schon jetzt sind viele Mietwohnungen an ausländische Investoren übergegangen, die natürlich nur ein Ziel haben, die Gewinnmaximierung.
    Zu einem vernünftigen Handling so einer Krise gehört auch die Kontrolle über den Kapitalmarkt. Das scheint sich noch nicht herumgesprochen zu haben.

  330. #340 Tina
    27/03/2020

    @Jolly

    Da hast du mich falsch verstanden bzw. ich habe mich unklar ausgedrückt.

    Ich meinte das so, dass wir keine Wahl haben, ob Maßnahmen ergriffen werden müssen oder nicht. Da diktierkt sozusagen das Virus. Wie die aussehen, kann natürlich von den Entscheidern gewählt werden und wird es ja auch.

    Und die Wahlmöglichkeiten, wie wir uns verhalten können, sind im Moment auch begrenzt. Wer gegen die Vorgaben der Kontaktsperre verstösst, muss mit Sanktionen rechnen – was aber sinnvoll ist.

  331. #341 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/03/2020

    Rammstein-Sänger Till Lindemann liegt mit Covid-19 auf der Intensivstation, zwischendurch soll sogar Lebensgefahr bestanden haben:

    https://www.schweizer-illustrierte.ch/people/international-stars/rammstein-sanger-liegt-auf-der-intensivstation

  332. #342 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/03/2020

    Im Iran sind 480 Menschen gestorben, weil sie auf fake news in sozialen Medien hereingefallen sind, das Trinken von Methanol würde vor Corona schützen. Fast 3’000 Menschen wurden vergiftet, viele von ihnen sind erblindet.

    Sorry, aber wer jetzt noch meint, fake news über Corona sollten nicht aufs Härteste bestraft werden, der ist realitätsfremd. Das war Massenmord. Und eine der wenigen Situationen, wo ich sogar für die Todesstrafe Verständnis hätte.

  333. #343 RPGNo1
    27/03/2020

    @noch’n Flo

    So sehr ich deinen Zorn verstehe: Für die Todesstrafe kann es kein Verständnis geben.

    Trump hat durch seine hirnlose Plapperei auch schon für einen Toten gesorgt.

    https://edition.cnn.com/2020/03/23/health/arizona-coronavirus-chloroquine-death/index.html

  334. #344 RPGNo1
    27/03/2020

    Nachdem ich heute schon Ökonomen gebasht habe, hier ein meiner Anshicht nach sehr vernünftiger Vorschalg von Thomas Fricke.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/wirtschaft-in-der-corona-krise-geld-oder-leben-kolumne-a-98e36b2d-16e1-447f-b53c-b77980f13c87

  335. #345 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/03/2020

    @ RPGNo1:

    Nur, dass wir uns richtig verstehen: ich bin auch gegen die Todesstrafe und würde sie auch in diesem Fall nicht fordern. Aber dennoch könnte ich es verstehen, wenn sie in diesem Fall verhängt würde – das meinte ich mit Verständnis.

  336. #346 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/03/2020

    Eine schöne aktualisierte Version eines Witz-Klassikers:

    http://de.webfail.com/d51b05af232

  337. #347 RPGNo1
    27/03/2020

    @noch’n Flo

    Danke. Ich wollte meine Sichtweise betonen, die noch etwas strikter ist als deine

  338. #348 zimtspinne
    27/03/2020

    @ RPG
    Na, wenn jemand, der seine Brötchen in der Pharmabranche verdient, sich über Ökonomen derart giftig auslässt, find ich das reichlich skurril.

    Eigenwahrnehmung?

    wie wärs, wenn die gutverdiende Branche mal ein bisschen was von ihrem Kapital abgibt? Irgend eine nützliche Form wird sich da schon finden lassen.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/es-gibt-keine-branche-die-so-hohe-gewinne-macht.954.de.html?dram:article_id=145120

  339. #349 Alisier
    27/03/2020

    “Murder Most Foul”
    His Bobness beerdigt die USA

  340. #350 RPGNo1
    27/03/2020

    @zimtspinne

    Ich weiß nicht, was du mit deiner Attacke bezweckst. Ein Unternehmen muss natürlich wirtschaftlich handeln. Wir können schließlich an der DDR und den ehemaligen Ostblockstaaten sehen, was passiert, wenn sie es nicht tun.

    Aber die Aussagen so einiger Ökonomen/Wirtschaftsweisen/Managementberater haben nichts mit Ökonomie zu tun, sondern eher mit eiskaltem Wirtschafts- bzw. Neoliberalismus.

    “Lasst ruhig ein paar Leute mehr an COVID-19 sterben, die Hauptsache, die Wirtsache kommt sehr bald wieder ins Laufen.

    BTW, dein Link ist 10 Jahre alt.

  341. #351 Tina
    27/03/2020

    “Murder Most Foul”

    Habe das gerade gehört… uiuiui…
    Klingt wirklich wie ein Abgesang. Und passt so richtig gut in die Zeit.

  342. #353 Ein einzelner Joseph
    27/03/2020

    Im Fernsehen kamen vorhin Bilder mit Kaffeefiltern als Behelfsmasken. Jetzt ist mir klar, warum die Leute das ganze Klopapier gekauft haben. Hoffentlich ist die Maske nicht die Zweitverwendung.

  343. #354 PDP10
    28/03/2020

    Im Fernsehen kamen vorhin Bilder mit Kaffeefiltern als Behelfsmasken.

    Gestern hat mich jemand darauf hin gewiesen, dass es auf YT inzwischen “ganz tolle” DIY Videos gibt, die zeigen, wie man aus dem (unbenutzten! bevor jemand fragt …) Papier von Küchenrollen Atemschutzmasken bauen kann …

    Leute, Leute … könnt ihr diesen Quatsch bitte sein lassen? Bitte??

  344. #355 wereatheist
    Berlin
    28/03/2020

    es scheint mir nicht völlig absurd zu sein, dass selbstgebastelte Masken ein bisschen Schutz bieten, aber welche, deren Filterlage auf Küchenrolle basiert, gehören da eher nicht zu. Kaffeefilter klingt auch nicht überzeugend…

  345. #356 wereatheist
    Berlin
    28/03/2020

    Die letzten tage hatte ich bei Ausgang manchmal ein Molton-Tuch (ex-Ostzonenwindel, gefärbt) vor dem Gesicht. Und zwar nicht, weil mich das vor Aerosol-Ansteckung schützen solle (tuts eher nicht), und auch nicht, um Andere zu schützen (vermutlich sehr geringer Effekt), sondern um mich permanent daran zu erinnern, mir nicht an Mund & Nase zu fassen.

  346. #357 PDP10
    28/03/2020

    @wereatheist:

    es scheint mir nicht völlig absurd zu sein, dass selbstgebastelte Masken ein bisschen Schutz bieten

    Tun sie durchaus, wenn sie aus geeigneten Materialien sind, könnte ich mir vorstellen. Allerdings eben für Andere. Nicht für einen Selbst.

    Ich bezweifel sehr, dass man sowas wie eine ffp3 Schutzmaske selbst genäht kriegt …

  347. #358 wereatheist
    Berlin
    28/03/2020

    … weil man ein entsprechend wirksames, aber keinen krassen Atemwiderstand verursachendes Filtervlies nicht so ohne weiteres kaufen kann.

  348. #359 PDP10
    28/03/2020

    Äh … also … wenn es jemals etwas gab, auf das der Satz “Ham die keine anderen Probleme?” zu traf … dann das:

    https://home.1und1.de/magazine/news/coronavirus/corona-krise-nra-wehrt-schliessung-waffenlaeden-34560866

  349. #360 RainerO
    28/03/2020

    @ PDP10
    Tja, die Deutschen horten Klopapier, die Amis Waffen.
    Wenn das in den USA so weitergeht, wird er erste wegen vermuteter Infektion Erschossene nicht lange auf sich warten lassen. Dagegen oder dafür muss man sich natürlich wappnen.
    /sarcasm

  350. #361 Phil
    29/03/2020

    Sonntagsgruß
    Einem jeden der Gläubigen
    steht ein Engel
    als Beschützer und Hirte zur Seite,
    um ihn zum Leben zu führen. (Basilius)

  351. #362 zimtspinne
    29/03/2020

    Kleiner Heimwerker-Pro-Tipp am Rande:

    Kaffeefiltertüten eignen sich gut als Auffangbehälter für Bohrstaub an den Wänden, falls man keine Bohrmaschine hat, die Staub automatisch absaugt und keine Zweitperson, die mit dem Staubsauger anbei steht und Bohrstaub auffängt.
    Einfach mit Klebeband an der Wand unter der Markierung befestigen. Nur was für Perfektionisten, die nicht einfach wild drauflosbohren ohne jedes Ausmessen, Markieren etc

  352. #363 zimtspinne
    29/03/2020

    ach ja, diejenigen, die Küchenpapier stapelweise gekauft haben und für unnütze Bastelversuche (es gibt auch nützliche) missbrauchen, sollen zur Salzsäule erstarren.

    gilt auch für Katzenstreu-Zweckentfremder.

  353. #364 zimtspinne
    29/03/2020

    .. und Katzenfutter!

  354. #365 Ein einzelner Joseph
    29/03/2020

    @ phil:

    “um ihn zum Leben zu führen”

    Je nachdem auch zum ewigen Leben.

  355. #366 Phil
    29/03/2020

    Ein einzelner Joseph,
    richtig, was nützt es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewänne und doch Schaden nimmt an seiner Seele.
    Der Engel behütet nicht nur deinen Körper, sondern schlägt dir auch auf die Finger, wenn du über die Stränge schlägst.
    Unser evangelischer Pfarrer hat jetzt seine erste Video-Andacht verfertigt.
    Durch die Koronakrise wird sich viel verändern .

  356. #367 Ein einzelner Joseph
    29/03/2020
  357. #368 Alisier
    29/03/2020

    @ Joseph the only one
    Deutlich.
    Und wunderbar, dass die Kamera draufgehalten hat.
    @ Phil
    Hopfen und Malz……

  358. #369 Ein einzelner Joseph
    29/03/2020

    @ Phil:

    Der Engel behütet nicht nur deinen Körper, sondern schlägt dir auch auf die Finger

    Ein Orwellscher Engel. Er schlägt, um zu behüten. In manchen Familien sollen Misshandlungen auch so begründet werden.

    Da Sie gut über ihn Bescheid wissen: Spricht Ihr Engel mit Ihnen? Ruft er ab und zu an und erkundigt sich, wie es Ihnen geht? Oder schickt Infomails zu Corona? Vielleicht könnten Sie ihn bei Gelegenheit mal nach dem genauen Verlauf der Epidemie in Deutschland fragen, würde mich interessieren.

  359. #370 Ein einzelner Joseph
    29/03/2020

    @ Aliser:

    “Hopfen und Malz……”

    … Gott erhalts. Könnte das falsche Stichwort für unseren Hauspfarrer sein.

    Immerhin hat sein hauender Engel dafür gesorgt, dass die Hopfen-und-Malz-Aktien wieder steigen. Frage mich allerdings, ob jede Biermarke ihren eigenen Engel hat, und ob den Starkbieren Erzengel zugeteilt sind. Wir normalen Leute wissen doch wenig über den deep spiritual state, ein Glück, dass wir Phil haben.

  360. #371 Phil
    29/03/2020

    Ein einzelner Joseph,
    stell dich doch nicht so an. Man kann ein Kind nicht gewähren lassen, dann nimmt es Schaden. Es wird auf der Straße überfahren, es steckt seine Finger in die Steckdose, das willst du doch nicht. Also, was lernst du daraus, Du bist der Engel, der das Kind beschützt.
    Übertreiben darf man bei der Fürsorge auch nicht, das ist das, was Kinder in einer Familie lernen. Maßhalten !

    Alisier,
    und da wir gerade beim Maß sind, der Spruch heißt vollständig:” Hopfen und Malz, Gott erhalt’s”. Prost !

  361. #372 Alisier
    29/03/2020

    @ Phil
    Es ist ja nicht nur Deine abgrundtiefe, schreiende Blödheit, sondern die dazukommende unverschämte Respektlosigkeit gegenüber Menschen, die wesentlich klüger und informierter sind, als Du es je sein wirst, die den Umgang mit Dir so unerträglich macht.
    Jeder darf glauben was er will, aber er muss den unbelegten, völlig hirnbefreiten Bockmist nicht jedem permanent auf dem Tablett servieren.
    Du stinkst!
    Nur damit Du es endlich kapierst.

  362. #373 H.Wied
    29/03/2020

    ein einzelner Joseph,
    ein Glück, dass es dich gibt und es ist auch ein Glück dass es mich gibt, sonst hätten wir nie erfahren wie informiert und klug unser Genie Alisier ist.

  363. #374 RPGNo1
    29/03/2020

    @Alisier

    Bewegungseinschränkungen. Hausquarantäne. Der Prädikant hat noch weniger zu tun al sonst, deswegen nervt er zur Zeit besonders.

  364. #375 Ein einzelner Joseph
    29/03/2020

    @ Alisier:

    Du bist zu streng zu ihm. Dabei hat doch gerade der Oktoberfest-Geist durch ihn gesprochen: “Prost!” und “Maßhalten !” Die Botschaft muss man nur verstehen. Prostadamus hat gesprochen.

  365. #376 Alisier
    29/03/2020

    Prostatadamus meinst Du wohl, Joseph.
    Zuviel Druck und nicht viel dahinter.

  366. #377 Phil
    29/03/2020

    L’ho sempre saputo che si celava in te qualcosa di horribile!

  367. #378 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/03/2020

    @ zimti:

    Du hattest Dich doch im letzten OLT über Baumarktschliesungen mokiert:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article206880517/Coronavirus-Warum-Baumaerkte-jetzt-noch-immer-geoeffnet-sind.html

  368. #379 zimtspinne
    29/03/2020

    Obi = geschlossen (stand als Bekanntmachung in mehreren Zeitungen, ich selbst hab es aber nicht gelesen)

    Schnäppchenmarkt = noch geöffnet (selbst gesehen, ist direkt neben Edeka und Rossmann)

    Falls ich Lust hab und es nicht gerade wie jetzt schüttet, fahre ich morgen mal auf meiner Radtour bei Obi vorbei und mach ein Foto, damit ihr mir das auch glaubt (und ich mir auch, bin jetzt wieder verunsichert, Begründung folgt noch).

  369. #380 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/03/2020

    @ zimti:

    Lies doch einfach den Artikel, den ich verlinkt habe – dort steht, dass in insgesamt 4 Bundesländern (BY, NI, SN und MV) die Baumärkte überwiegend geschlossen, und wenn, dann nur kurz für Handwerker und Gewerbetreibende geöffnet sind.

  370. #381 Phil
    29/03/2020

    zimtspinne
    rufen Sie bei einem holzverarbeitenden Betrieb an, ob Sie Sägemehl oder feine Sägespäne bekommen können.
    Bevor alle Stricke reißen.

  371. #382 PDP10
    29/03/2020

    @Ein einzelner Joseph:

    Wer’s noch nicht gesehen hat:

    Das nennt man dann wohl einen historischen Facepalm …

  372. #383 RainerO
    29/03/2020

    Du bist zu streng zu ihm.

    Nach dem Motto: Dem Hundewelpen sollte man auch nicht böse sein, wenn er auf den Teppich kackt. Er weiß es halt nicht besser. Einziger Unterschied: Der Hundewelpe lernt es noch.

  373. #384 PDP10
    29/03/2020

    @Alisier:

    Und ein zu lösendes Rätsel, da wir gerade bei Vögeln sind:
    Wieso ist die Zahl der zu Tode gekommenen Greifvögel in diesen Tagen in die Höhe geschnellt? Es ist eine indirekte Folge von Corona, soviel sei verraten.

    Gerade ist ein schöner Artikel in der FAZ online, der das einordnet:

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/corona-pandemie-jetzt-kommen-die-tiere-in-die-stadt-16700362.html

  374. #385 Alisier
    29/03/2020

    Danke für den Artikel, PDP10!
    Er bleibt aber aus meiner Sicht irgendwo mitten im zu Erklärenden strecken, auch wenn er das Landproblem treffend zu beschreiben scheint.
    Er vermischt auch klare Kulturfolger und Neozoen (Nilgänse) mit einheimischen Arten (Habicht, Wildschwein), sowie Beutegreifer und Vegetarier.
    Da war mehr drin. Werde wohl selber zur Feder greifen müssen.

  375. #387 PDP10
    29/03/2020

    @RPGNo1:

    Vollidioten!

    Einerseits ja. Da hast du vollkommen recht.

    Aber langsam finde ich die Wortwahl in solchen Artikeln (nicht nur in dem) ein wenig bedenklich ..

    “Sünder!” “Coronarazzia” ..

    Man möchte (nicht nur, aber vor allem den Medienleuten) sagen: Stopp! Leute! Kommt bitte wieder runter!

    Nicht nur, dass sowas wie in dem Artikel beschrieben eher seltene Fälle sind.

    Die Wortwahl bereitet mir wirklich Sorgen. Sind wir bald wieder soweit, dass wir von “Volksgesundheit” und “Volksschädlingen” reden? Von “Asozialen” die den reinen und gesunden “Volkskörper” durch ihre pure Existenz in Gefahr bringen? Etc. pp.

    Du erkennst wahrscheinlich die Herkunft der Rhetorik. Und ich höre immer mehr Leute nicht das gleiche aber ähnliches sagen (Leute, die übrigens nicht zu den Schwachköpfen der AfD gehören).
    Nein, natürlich noch nicht so extrem. Aber warum glauben Journalisten einer halbwegs seriösen Zeitung sich solche Rhetorik aneignen zu müssen?

    Ich finde das höchst bedenklich.

  376. #388 Alisier
    29/03/2020

    @ PDP10
    Ich gehe da mit.
    Die Tendenz, Abweichende verbal zu maßregeln nimmt in letzter Zeit teilweise groteske Formen an.
    Der Gruppendruck wird spürbar und mutiert zu Gruppenzwang wenn wir nicht aufpassen.

  377. #389 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/03/2020

    @ Alisier:

    Werde wohl selber zur Feder greifen müssen.

    Tolle Idee! (Solange die Feder nicht von einem überlebenden Vogel stammt.)

    Das würde ich wirklich sehr gerne lesen!

  378. #390 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/03/2020

    @ PDP10:

    Es gibt ja seit einigen Tagen einen Begriff, der die Stuttgarter Shisha-Bar-Besucher bestens beschreibt:

    Coronidioten

  379. #391 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/03/2020

    Oder wahlweise auch:

    Covidioten

  380. #392 PDP10
    30/03/2020

    Nicht nur, dass sowas wie in dem Artikel beschrieben eher seltene Fälle sind.

    Wobei … ich frage mich langsam, ob nicht inzwischen schon die ersten Speakeasys aufgemacht haben 🙂

    Ich meine jetzt nicht irgendwelche dämlichen Shisha-Bars. Der Sinn von den Dingern ist mir nie ganz klar geworden. Rauchen tu ich auch so … daran liegts wahrscheinlich. Also, dass ich den Sinn nicht verstehe.

    Nee. Ich meine Flüsterkneipen in denen man sich klandestin zu einem gepflegten Bier in Gesellschaft trifft. Natürlich wird dazu Handdesinfektionsmittel gereicht und alle tragen illegal aus Palumpistan importierte Atemschutzmasken … 🙂

  381. #393 PDP10
    30/03/2020

    Palumbien. Tschuldigung. Geographie durcheinander gebracht…

  382. #394 Alisier
    30/03/2020

    Wenn man schon in Palumbien ist, bringt man Marsupilami-Eier mit!
    Masken gibts dort nur aus Holz, wie jeder, der sich dort schon mal verlaufen hat, weiß.

  383. #395 Alisier
    30/03/2020

    @ noch’n Flo
    Artikel kommt in ca. 3 Wochen raus.

  384. #396 PDP10
    30/03/2020

    Wenn man schon in Palumbien ist, bringt man Marsupilami-Eier mit!

    Wehe!

  385. #397 Ein einzelner Joseph
    30/03/2020

    @ Alisier:

    Artikel kommt in ca. 3 Wochen raus

    Der über die Marsupilami-Eier oder der andere?

  386. #398 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/03/2020

    Wichtige Erkenntnis nach 2 Wochen “ausserordentlicher Lage”:

    Verarschen kann ich mich auch alleine. Aber lange nicht so effektiv.

  387. #399 Alisier
    30/03/2020

    @ lonely Joseph
    Die Marsupilami-Eier werden zu absolut dekadenten Spiegeleiern verarbeitet, und nicht zu Artikeln.
    Mit weißen, fein gehobelten Trüffeln, Chiltepins und einer Prise Safran von Gebirgskrokussen ein Gedicht!
    Und eine ideale Vorspeise für die Sperbersuppe.

  388. #400 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/03/2020

    @ Alisier:

    Die Marsupilami-Eier werden zu absolut dekadenten Spiegeleiern verarbeitet, und nicht zu Artikeln.

    *entsetzt* Houuubiiiiii!!!

    *verängstigt* Houbibi?

  389. #401 RPGNo1
    30/03/2020

    @Alisier

    Die Tendenz, Abweichende verbal zu maßregeln nimmt in letzter Zeit teilweise groteske Formen an.

    Nicht nur verbale Maßregelung…

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-krise-ist-deutschland-wirklich-durchsetzt-von-meldewuetigen-hobbypolizisten-a-73d0e5bb-9ed5-4bf7-b83f-22a9e9313ef5

  390. #403 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/03/2020

    Der POTUS ist ja auch wieder luschtig drauf:

    Faucci: “Mr. President, es ist eine schlechte Idee, die Beschränkungen schon wieder zu lockern. Wir werden viele Tote haben, mindestens 100’000, wenn es gut läuft.”

    Trump: “Liebe Amerikaner, wir haben es gut gemacht und werden deshalb höchstens 100’000 Tote haben.”

    Ääähhh, nein…

  391. #404 Tina
    30/03/2020

    @noch’n Flo

    Trump hat wohl die Studie des Imperial College in London zur Kenntnis genommen.

    https://www.zeit.de/news/2020-03/30/trump-befuerchtet-100000-coronavirus-tote-in-den-usa

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111446/Forscher-spielen-Szenarien-fuer-SARS-CoV-2-durch

    Trump begründete die Verlängerung der Schutzmaßnahmen mit einer am 16. März veröffentlichten Studie des Imperial College in London, die von 2,2 Millionen Toten in den USA ausging, sollten überhaupt keine Maßnahmen zur Eindämmung des Virus ergriffen werden.

    Bei solchen Zahlen kann selbst Trump auf Dauer die Realität nicht komplett leugnen und die Pandemie weiterhin verharmlosen. Das Virus verschwindet eben nicht von selbst, so wie er das anfangs erzählt hat, auch in den USA passieren solche Wunder nicht.

  392. #405 zimtspinne
    30/03/2020

    In meinem Bekanntenkreis ist gerade politisches Thema, wie die “Coronakrise” jeweils von einigen Staaten für ihre speziellen Interessen ausgenutzt wird oder werden könnte, und da ist nun Ungarn aktuelles Beispiel:

    Als Politikbanause kann ich das nicht so wirklich gut beurteilen (was in Ungarn abgeht, weiß ich nur sehr am Rande).

    Beschaulich liest sich das jedenfalls nicht!

    https://orf.at/stories/3159914/

  393. #406 zimtspinne
    30/03/2020

    und hier was uns betreffend, was ich interessant finde, gerade auch in Hinblick auf die total unterschiedlichen Regelungen in den Bundesländern.
    Dann darf ich wohl meine Radausflüge theoretisch gar nicht mehr machen, ich fahre ja nicht nur dreimal um den Block, sondern mehr Richtung außerhalb/Einödnis.
    Meine Mutter hat mich heute ermahnt, mich am besten nur noch max. 500 m vom Haus zu entfernen — sonst noch was? Der nächstgelegene Supermarkt ist dann nicht mehr erreichbar, nur noch der Tierarzt könnte klappen. Die wohnen in einem permissiveren Bundesland und haben gut kamellen.
    Die Hausbesuche sind auch ein starkes Stück.
    Wenn ich die letzten Tage draußen unterwegs war, bin ich kaum noch jemandem begegnet. (Ausnahme die Einkauferei).
    So sehr ich Menschenmassen verabscheue, so finde ich diese Menschenlosigkeit nun fast noch bedrohlicher, und überlege nun schon bei jedem Schritt vor die Tür, ob ich ihn mache. Das ist ziemlich problematisch und ohne reflektieren würde mir das wohl noch nicht mal besonders auffallen.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/ausgangssperren-coronavirus-verweilverbote-kontaktverbot-pandemie-ueberwachung/komplettansicht

  394. #407 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/03/2020

    Wir haben übrigens seit heute auch den ersten bestätigten Covid-Fall unter unseren Patienten – ein Hochrisikopatient, der noch dazu in einem systemrelevanten Beruf tätig ist. Yeah! 🙁

    Und er war vorletzten Freitag noch in der Praxis, um Medikamente zu holen und ein Attest. Nochmal yeah! :((

    Wir testen jetzt übrigens am laufenden Band (bzw. lassen testen) – letzten Freitag haben wir 4 Patienten geschickt, heute waren es 5. Bin mal gespannt, wieviele positive Resultate da noch herumkommen.

  395. #408 zimtspinne
    30/03/2020

    konntest du das nicht zusenden?
    sogar ich bekam jetzt meine Laborwerte und ein Rezept zugeschickt und hier in D ist das ja eigentlich alles unüblicher…
    heute war ich nun wirklich gar nicht draußen und würde das am liebsten die nächsten 2 Wochen mal so beibehalten, nicht aus Angst vor Ansteckung, sondern um maximal meine Ruhe zu haben.
    vielleicht fange ich ja an, mit einer der Katzen rauszugehen 😉

  396. #409 PDP10
    30/03/2020

    @zimtspinne:

    Meine Mutter hat mich heute ermahnt, mich am besten nur noch max. 500 m vom Haus zu entfernen — sonst noch was?

    Das ist Unsinn. So eine Regelung gibt es in keinem Bundesland. Nichtmal in Bayern, die mit scharfen Ausgangseinschränkungen vorgeprescht sind.
    Spazieren gehen, Joggen, Fahrradfahren ist überall explizit noch erlaubt. Aber eben bitte möglichst alleine oder zu zweit mit dem gebührendem Abstand.

    Abgesehen davon? Wofür sollte so eine Radius-Beschränkung denn gut sein? Es ist doch wohl völlig egal, ob du jemand in dreihundert Metern Entfernung von deiner Wohnung anhustest oder in dreitausend …
    Das Wichtigste ist immer noch: Abstand halten!

    Aber du hast schon recht. Dieses Gehuber mit den unterschiedlichen Regeln in den einzelnen Bundesländern nervt ganz schön.

    Einerseits hat dieses ebenso heilige wie nervige Föderalismus-Ding (vornehm als Subsidiaritätsprinzip bezeichnet) schon ganz entschiedene Vorteile. Die Idee ist halt, dass möglichst auf der politischen Ebene die Entscheidungen getroffen werden sollen, die an dem, über das zu entscheiden ist, am nächsten dran ist. Das funktioniert auch.
    Der Kreis Heinsberg zB., der der erste wirklich große Corona-Hotspot in D war, hat sehr schnell und konsequent reagiert. Da flacht die Kurve inzwischen auch schon wieder ab. Andere Kommunen, die sich zu ähnlichen Hotspots entwickelt haben, haben ähnlich schnell mit scharfen Maßnahmen reagiert.

    Andererseits findet gerade unter diversen Landes-“Fürsten” ein Wettbewerb statt – Stichwort Kanzler-Kandidaten-Schaulaufen – wer sich in der Krise am besten profilieren kann …

    Der Bayern-Söder ist vorgeprescht mit scharfen Ausgangsbeschränkungen dann hat der NRW-Laschet erst versucht nach zu ziehen, gibt aber inzwischen den moderierenden Vernunftmensch. Jetzt fangen die Berliner an zu spinnen sich eine massive Verschärfung der Ausgangsbeschränkungen aus zu denken. Obwohl der SPD-Müller gar kein potentieller
    Kanzler-Kanditat ist. Wobei … vielleicht denkt er das ja? Vielleicht hat er auch zuviel gekifft. Man weiß es nicht.

    Es ist zum Haare-Ausraufen … Wobei wir wider beim Stichwort Friseur-Besuch wären.

    Ich müsste dringend mein Winterfell scheren lassen. Habe das aber die letzten Wochen immer wieder vor mir her geschoben. Und jetzt habe ich den Salat. Bzw. Die Haare … 🙂

  397. #410 stone1
    30/03/2020

    Vorhin in der ORF-ZiB1 ist mir zum ersten Mal die Verwendung des Begriffs ‘Coronasünder’ aufgefallen. Größtenteils bin ich ja zufrieden mit der Berichterstattung, aber das ist daneben. Und diese Verabschiedungsformel ‘bla bla … so schaffen wir das’ die sie jetzt immer haben geht mir auch schon auf die Nerven.
    Religiöse Bezüge und zauberspruchartige Parolen werden uns nicht helfen. Naja, vielleicht brauchen andere das, ich schau sowieso lieber ZiB2 wenn es sich ausgeht.

  398. #411 zimtspinne
    30/03/2020

    pass bloß uff, stoni,
    bald kommt die Coronahölle auf dich zu, wenn du es weiter so bunt treibst!
    dein Gedankenkreiseln um Klopapierpaletten und Grillpartys ist auch nicht feierlich, ab in den Beichstuhl mit dir.

  399. #412 zimtspinne
    30/03/2020

    @ PDP
    ich nehme deine Worte mal als Absolution fürs Rausgehen und vor allem meine geliebten Fahrradtouren. ok, derzeit bisschen kalt dafür, aber eine kleine Runde geht immer und pustet mir den Kopf frei.
    Ich würde das Haar einfach mal drauflos züchten, Zopf und Zöpfchen sind ja gerade bei Männern im Trend^^

  400. #413 PDP10
    30/03/2020

    Tja … Kanzlerin sein ist eben auch nicht immer Vanille-Eis mit Schokolade …

    https://www.spiegel.de/panorama/angela-merkel-feuerwehrmann-laesst-kanzlerin-abblitzen-a-f4f7769e-7e02-422a-a943-8e652c6b0329

    🙂 🙂 🙂

  401. #414 Alisier
    30/03/2020

    Das Schlimmste und die wahre Hölle sind Gerüchte, zimtspinne.
    Erst mal gar nichts zu glauben war schon immer eine gute Strategie.
    Und wenn’s keine Friseure mehr gibt, merken wir womöglich endlich, dass sie immer schon überflüssig waren. Haare schneiden lassen ist einfach nur eine schlechte Gewohnheit, genau wie das Rauchen.

  402. #415 PDP10
    30/03/2020

    @Alisier:

    Haare schneiden lassen ist einfach nur eine schlechte Gewohnheit, genau wie das Rauchen.

    Ich bin aber Raucher! Und hätte mir jetzt gerne die Haare schneiden lassen!

    Du immer!

  403. #416 stone1
    30/03/2020

    @zimtspinne

    Da scheint eine Verwechslung vorzuliegen, von Grillpartys hab ich überhaupt nix gesagt und Klopapier nur rollen-, nicht palettenweise erwähnt, und das nebenan und in Form einer Parodie. Bitte um etwas mehr Genauigkeit beim poltern.

  404. #417 Alisier
    30/03/2020

    @ noch’n Flo
    Ich weiß, dass “Sei bloß vorsichtig” in Deinem Falle ein dämlicher Spruch wäre.
    Dennoch: Möge das Virus einen Großen Bogen um euch machen, oder aber schnell am Immunsystem scheitern.

  405. #418 PDP10
    30/03/2020

    Dennoch: Möge das Virus einen Großen Bogen um euch machen, oder aber schnell am Immunsystem scheitern.

    *unterschreib*

    Anm.: Unterschrift ist blanko und gilt auch für alle Anderen hier.

  406. #419 PDP10
    30/03/2020

    Hmja. Wenigstens passt hier in der kleinen Stadt am Rhein das Wetter zur gegenwärtigen Stimmung.

    Gestern war es saukalt und hat gestürmt wie Hulle und jetzt ist es immer noch saukalt und seit dem Abend Dauerregen.

  407. #420 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/03/2020

    Streng genommen bin ich ja mit Bluthochdruck und allergischem Asthma selber auch Risikopatient. Aber eine Praxisschliessung kann ich mir im Moment auch wieder nicht erlauben.

  408. #421 Tina
    30/03/2020

    Hier lag heute morgen Schnee. Der ist zwar ziemlich schnell weggetaut, aber nachts ist es echt ganz schön kalt. Tagsüber gab es einen Mix von Sonne und Regenschauern im typischen Aprilwetter-Style. Na ja, der April steht ja auch schon vor der Tür.

    @PDP10

    Zum Thema Haare und alle Friseursalons sind zu: Ich empfehle selbst schneiden! Falls du dir das nicht zutraust, kannst du dir ja ein Beispiel an Pink nehmen, ein paar Bierchen trinken und dann beherzt losschnippeln… ;-).

    Oder ansonsten eben doch einen Zopf (oder mehrere).

  409. #422 Tina
    31/03/2020

    @noch’n Flo

    Hast du denn wenigstens ausreichend Schutzkleidung oder ist die bei euch auch immer noch Mangelware so wie hier?

  410. #424 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2020

    @ Tina:

    Hast du denn wenigstens ausreichend Schutzkleidung oder ist die bei euch auch immer noch Mangelware so wie hier?

    Nix in Sicht. Das wenige, was hier ins Land kommt, geht direkt an Spitäler und Testzentren. Aber dank der neuesten “Erkenntnisse” des Bundesrates wissen wir ja jetzt, dass man Masken auch tagelang benutzen kann… 😮

  411. #425 tomtoo
    31/03/2020

    Scheint mal wieder die Zeit der Hirnbefreiten Aktionen zu sein.
    “….nach Österreich will nun auch die Stadt Jena in Thüringen ihre Einwohner zum Tragen entsprechender Masken verpflichten. Das Problem: Es gibt nirgendwo welche zu kaufen….”

  412. #426 RPGNo1
    31/03/2020

    Der hier ist fies, gut und so wahr!

    https://twitter.com/Juergen_Just/status/1244032496393752576

    Was meint ihr? Sollten wir diesen Twitter nicht zukünftig allen Verschwörungstheoretikern und Coronavirus-Apologeten unter die Nase reiben, die zukünftig noch auf SB aufschlagen werden?

  413. #427 RPGNo1
    31/03/2020

    @tomtoo

    Grundsätzlich finde ich die Tragepflicht von Masken durchaus überlegenswert. Aber woher nehmen und nicht stehlen?

    Irgendwo habe ich auch schon den Vorschlag gesehen, dass die Leute sich doch den Mundschutz selber nähen (!) sollten.

    Ich glaube, ich benötige erstmal ein ASS nach meiner Kopf-Tisch-Aktion.

  414. #428 Spritkopf
    31/03/2020

    @RPGNo1
    So abwegig ist das mit dem Selbernähen nicht. Eine Anleitung gibt es hier. Für jemanden, der mit der Nähmaschine umgehen kann, ist das kein Hexenwerk.

  415. #429 tomtoo
    31/03/2020

    @RPGNo1
    Es gibt ja noch mehr von solch ausuferndem Aktionismus. Z.B ein Sitzverbot in der Öffentlichkeit. Alleine gehen ist OK. Alleine Sitzen nicht. Eine Freundinn von mir arbeitet in einem Hospitz. Den Menschen dort wird jetzt verboten in den Hof zu gehen.

  416. #430 tomtoo
    31/03/2020

    Achso die hatte ich schon vorletzte Woche gefragt ob sie denn ob der Gefahren geschult würden. Nichts garnichts. Und dann Maaßlose Keulen.

  417. #431 Spritkopf
    31/03/2020

    Der hier ist fies, gut und so wahr!

    Und besonders lustig die hirnlosen Kommentare drunter: “Der wünscht uns Kritikern den Tod!”.

    Nee, tut er nicht, sondern fordert die Dummlaberer lediglich auf, für ihr verharmlosendes Geschwalle mit aller Konsequenz einzustehen und den Tod, den sie damit bei anderen in Kauf nehmen, auch für sich selber nicht auszuschließen.

  418. #432 tomtoo
    31/03/2020

    @spritkopf
    Und wie wird die Wirksamkeit überprüft?
    Oder soll das ganze so eine Art psychologische Stütze sein? Placebo bzw. Homöopathischer Nutzen? Bei Ausgehverboten??
    Mal auf dem Boden bleiben denke ich.

  419. #433 Tina
    31/03/2020

    Was machen eigentlich die Impfgegner dieser Tage so?
    Haben die schon öffentlich darauf verzichtet, sich gegen Sars-CoV-2 impfen zu lassen, wenn es irgendwann (hoffentlich bald) einen Impfstoff gibt?

  420. #434 RPGNo1
    31/03/2020

    @Spritkopf

    Ich kann nicht nähen. Ich habe keine Nähmaschine. So wird es auch vielen anderen Millionen Mitbürgern bzw. Haushalten gehen.

  421. #435 the friendly guy
    31/03/2020

    Hey, the friendly guy recommends gas masks from world war II. Ask your grandfather.

  422. #436 RPGNo1
    31/03/2020

    @Tina

    Was machen eigentlich die Impfgegner dieser Tage so?
    Haben die schon öffentlich darauf verzichtet, sich gegen Sars-CoV-2 impfen zu lassen, wenn es irgendwann (hoffentlich bald) einen Impfstoff gibt?

    Die Impfgegner (bzw. ein maßgeblicher Vertreter dieser Zunft) gehen noch einen Schritt weiter: Sie verlangen (ganz nach Art eines Stefan Lanka) einen Nachweis, dass das Coronavirus überhaupt existiert.

    https://www.psiram.com/de/index.php/Hans_Tolzin#COVID-19

  423. #437 tomtoo
    31/03/2020

    @Tina
    Nun die Impfgegner der rechten VT Seiten sind der Meinung das Covid-19 eine böse verschwörung der Eliten ist. Bill Gates hatt die Dinger in seinen Laboren gebaut. Naja manche denken auch das die Infektion durch verseuchtes Adenochrome entstanden ist. So konsistent sind die rechten VT’ler da nicht. Aber Trump wird uns vor der linken Verschwörung retten darum sind jetzt die Truppen der Defender 2020 hier unterwegs.

    Das erscheint dir extrem wirr??? Ja mir auch, aber sowas verbreitet sich bei den wirren rechten.

  424. #438 RPGNo1
    31/03/2020

    @the friendly guy has a “ganz gewaltigen Sockenschuss.”

  425. #439 Spritkopf
    31/03/2020

    @tomtoo, RPGNo1
    Mir geht es nicht darum, ein Ausgehverbot ohne Maske mit dem Argument “könntet ihr euch doch selber nähen” zu befürworten. Es gibt im Moment keine Masken zu kaufen und viele Leute können nunmal nicht nähen. Unter diesen Umständen wäre ein Ausgehverbot rechtlich äußerst fragwürdig.

    Aber es weiß genauso auch keiner, ob er nicht vielleicht doch infiziert ist und mit so einer Maske bietet man zumindest einen gewissen Schutz für seine Mitmenschen (und bestimmt mehr, als wenn man in die Armbeuge hustet). Wer also nähen kann, der kann individuell etwas für den Schutz der Allgemeinheit tun. Genau das, was sowieso im Moment von uns allen verlangt wird. Nicht mehr, nicht weniger.

  426. #440 Tina
    31/03/2020

    Ich denke, bevor irgendwo eine Maskenpflicht verhängt wird, müsste man doch erstmal sicherstellen, dass auch ausreichend wirksame Masken überall verfügbar sind. Das ist ja nun leider zur Zeit nicht mal dort der Fall, wo sie wirklich dringend gebraucht werden, also in Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflege- und anderen Heimen und bei allen Menschen, die in der Öffentlichkeit arbeiten und viele Kontakte haben (Supermärkte, Apotheken, Drogerien, Feuerwehr, Polizei usw.)

    Wenn die Dinger, die man selbst bastelt, nichts bringen, kann man sie auch weglassen. Und wenn sie was bringen, muss man trotzdem erst dafür sorgen, dass jeder die Dinger auch hat, bevor man irgendwelche Pflichten und Verbote verhängt. Das Ganze scheint mir reichlich unausgegoren und unlogisch zu sein im Moment.

  427. #441 tomtoo
    31/03/2020

    @Tina
    Du musst mal rechte VT Seiten lesen. Da wünschst du dir die Vernunft und Beschaulichkeit der RS Rotzkorke echt zurück. ; )

  428. #442 Tina
    31/03/2020

    @RPGNo1
    @tomtoo

    AUA!
    Obwohl, eigentlich wusste ich ja, dass die einen kompletten Hackenschuss haben…

  429. #443 RPGNo1
    31/03/2020

    @Spritkopf

    Mein Kommentar #434 sollte keine Attacke auf deine Antwort sein. Sondern es sollte lediglich ein Hinweis auf die Schwierigkeiten solcher “genialer” Vorschläge von öffentlicher Seite sein.

  430. #444 Tina
    31/03/2020

    @tomtoo

    Ja, vielleicht mache ich das mal zur Probe. Aber ich fürchte, dass ich sowas keine fünf Minuten lang ertrage. Zumindest nicht nüchtern.

  431. #445 tomtoo
    31/03/2020

    @Tina
    Das schlimme ist das der POTUS ja Qanon
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/QAnon
    retweeted. Sowas ist kein Spass mehr.

  432. #446 tomtoo
    31/03/2020

    @Tina
    HeHe da hilft teilweise nicht mal mehr alk um es sich lustig zu saufen. Das ist nicht lustig. ; )

  433. #447 Tina
    31/03/2020

    @tomtoo

    Um sich mit solchen Abgründen wie Qanon zu beschäftigen, muss man echt starke Nerven haben. Nein, gar nicht lustig. Mannomann…

  434. #448 tomtoo
    31/03/2020

    @Tina
    Viel zu wenige vernünftige die das tun. Die Vermehrungsraten erscheinen mir auch exponentiel. Wird Zeit sich zu wehren, nicht nur ignorieren, weil balaballa. Das ist gefährlich es gab schon tote.

  435. #449 the friendly guy Eastleigh
    31/03/2020

    the friendly guy says goodbye !

  436. #450 Alisier
    31/03/2020

    If the friendly guy ever comes back is him an Arschtritt sure!

  437. #451 PDP10
    31/03/2020

    Na da hat die GEO ja genau die richtigen Basteltipps zur Zeit aus dem Archiv geholt:

    https://www.geo.de/geolino/basteln/33714-thma-basteln-mit-klorollen

    🙂 🙂

  438. #452 Philosoph
    31/03/2020

    Mundschutzsmasken nähen ist mit einer Nähmaschine recht einfach. Arbeitszeit etwa eine Stunde. Anleitungen gibt es im Internet zur Genüge. Man sollte vorher den Stoff testen, ob man durch ihn atmen kann.

  439. #453 tomtoo
    31/03/2020

    Mensch @robert
    “.. Man sollte vorher den Stoff testen, ob man durch ihn atmen kann…”

    Hättest du das nicht früher sagen können. Ich wollte mir eine regenfeste aus einem alten Ostfriesennerz nähen.

  440. #454 Alisier
    31/03/2020

    Am besten, man stülpt sich eine Plastiktüte über den Kopf, und bindet sie am Hals fest zu.
    Dann stirbt man nicht an Corona, wetten?
    Und der Vorschlag ist nicht viel doofer als der, sich eine Maske zu basteln, die höchstens Placeboqualitäten hat.

  441. #455 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2020

    @ RPGNo1:

    Was meint ihr? Sollten wir diesen Twitter nicht zukünftig allen Verschwörungstheoretikern und Coronavirus-Apologeten unter die Nase reiben, die zukünftig noch auf SB aufschlagen werden?

    Das ist zwar Satire, aber dennoch würde ich dieses “Formular” gerne so manchen Patienten gerne unter die Nase halten…

  442. #456 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2020

    Fun fact:

    Ich hatte gestern eine Anfrage von einem Pflegeheim, für das ich eigentlich nicht zuständig bin, dessen betreuender Arzt sich allerdings inzwischen in Corona-Ferien verabschiedet hat. Dort gibt es eine Bewohnerin Jg 1930, die seit letztem Freitag Husten, Dyspnoe und Fieber hat. Die kann aber nicht in eines der kantonalen Testzentren kommen.

    Kein Problem, dachte ich mir gestern, da die “Lungenliga Solothurn” seit letzter Woche einen “mobilen Corona-Testservice” anbietet. Genau da habe ich die Patientin gestern auch telefonisch anmelden sollen.

    Problem: die uns Ärzten mitgeteilte Telefonnummer stimmte von hinten bis vorne nicht.

    Lösung: die Heimleitung kannte die echte Telefonnummer. Unter dieser habe ich die Patientin dann für einen mobilen Test angemeldet.

    Neues Problem: dem Kanton So fiel heute morgen auf, dass sie – aufgrund der sehr speziellen Zuständigkeiten hier in der Nordwestschweiz – gar nicht zuständig sind. Ich sollte für die Testanmeldung doch bitte ein Formulatr des Kantons Baselland benutzen.

    (Und genau da beginnt das Problem wirklich: ich sitze hier mit meiner Praxis genau auf der Grenze zweier Kantone.)

    Neues Problem: ich kann dort zwar die Patientin eingeben, nicht jedoch mich als Zuweiser aus einem anderen Kanton.

    Habe das der “Lungenliga Solothurn” telefonisch mitgeteilt mit der Bitte, doch die Testung im Altenheim möglichst speditiv zu organisieren. Das wurde mir dann auch zugesagt.

    Ergebnis: eine Rückmeldung von “Medgate” (dem Schweizer Telemedizin-Anbieter, für den Muddi und ich vor über 9 Jahren schon mal tätig waren): man habe dort das Formular getestet und keinen Fehler gefunden.

    Rückfrage von mir: habt Ihr denn auch ausprobiert, was passiert, wenn ein Arzt von ausserhalb des Kantons (wir haben hier in der Nordwestschweiz wirklich ein kleines Problem mit den Kantonsgrenzen) die Anmeldung versucht?

    Antwort: pendent…

    Meine Einschätzung: Scheiss-Föderalismus!

    Meine Güte, wollt Ihr das Ganze noch schlimmer machen, als in Düütschland?!?

  443. #457 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2020

    “The Masked Singer” wurde gerade wegen zweier Corona-Fälle abgebrochen…

  444. #458 RPGNo1
    31/03/2020

    @noch’n Flo

    Ernsthaft: Sch**ßsituation

    Scherzhaft: Was soll man zu einem Land sagen, welches sich vor lauter Föderalismus nicht einmal ein eigenes Staatsoberhaupt leisten will?

    Nochmals ernsthaft: Wäre interessant zu wissen, wie es in anderen föderalen Bundesstaaten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstaat_(F%C3%B6deraler_Staat)

  445. #459 RPGNo1
    31/03/2020

    Ich ergänze ein “aussieht” nach “Bundesstaaten”.

  446. #460 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2020

    Ach ja: führende Mitglieder der SVP (“Schweizer Volkspartei” – das Schweizer Pendant zur düütschen AfD und stärkste politische Kraft in CH) fordern seit heute, die aktuellen Beschränkungen nach Ostern fallen zu lassen, um die Schweizer Wirtschaft zu schützen.

    Sinngemäss: die Schweiz muss die Schwachen opfern, um stark aus der Krise hervorzugehen.

    Aktuell positionieren sich (noch) alle anderen Parteien dagegen, aber wie lange noch?

  447. #461 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2020

    Übrigens: die SVP findet ausserdem, dass ein Maskenzwang viel mehr bringt, als die aktuellen Beschränkungen.

  448. #462 stone1
    31/03/2020

    Österreich im Wandel:
    vom Vermummungsverbot zum Vermummungsgebot.
    Bald darf man hier nur noch mit NMS (Nasenmundschutz) einkaufen gehen. Wird organisatorisch wohl sehr schwierig und teuer werden, zur Not soll man sich auch einen Schal ums Gesicht wickeln dürfen.

    Ob das für Banken wohl auch gilt? Da wirds dann schwer zwischen Kunden und Räubern zu unterscheiden… ; )

  449. #463 RPGNo1
    31/03/2020

    @noch’n Flo

    Da reiht sich die SVP in den Chor der Neoliberalen und Marktradikalen ein, die auch in D jammervoll ihr Haupt erheben, siehe z.B. meinen Kommentar #402.

  450. #464 stone1
    31/03/2020

    @noch’n Flo

    Diesen SVPlern sei ausgerichtet, dass es sich bei der Maskenpflicht in Ö um eine zusätzliche Maßnahme handelt, weil die bisherigen Regelungen noch nicht gereicht haben um den R0 auf unter 1 zu drücken.

  451. #465 zimtspinne
    31/03/2020

    Da bei uns dann immer direkt Ösistan nachgeeifert wird, stelle ich mich also auf Maskenzwang ein. Wäre ja ok, wenn das für sämtliche Karnevalisten gälte. Als Strafe und weil sie sich ja eh gerne vermasken und verkleiden.

    Hamsteri, hamstera — ich habe inzwischen auch alle Vorräte aus der 2. und 3. Reihe aufgefüllt, sämtliche Backzutaten und einfach alles, was ich sonst nur 1 x vorrätig habe oder auch mal gar nicht und kaufe, wenn benötigt.
    Ist alles da, so dass ich die nächsten Wochen kaum einkaufen werde brauchen, höchstens mal zum Wochenmarkt (den gibts noch). Aber selbst das brauche ich die nächsten 2 Wochen nicht, habe haltbare Wintergemüse und TK Gemüse, das ich eh gerne mag.
    Da können die mich alle mal, ich verbarrikadiere mich und lache über die Maskenlandschaft draußen vor der Tür. Die Basteltanten wirds freuen.

  452. #466 tomtoo
    31/03/2020

    Na wenn’s schon eine Physikerin singt wird’s wohl stimmen.
    https://youtu.be/VrzzhxdJ1cE
    Doch noch schnell zwei Flaschen single bunkern.
    ; )

  453. #467 RPGNo1
    31/03/2020

    @tomtoo

    Nicht schlecht, Herr Specht. 🙂

    Kannst den Clip ja bei MartinB verlinken, um zu sehen, was er zu den Sangeskünsten seiner Physikerkollegin sagt.

  454. #468 PDP10
    31/03/2020

    was er zu den Sangeskünsten seiner Physikerkollegin sagt.

    Die kann echt gut singen .. heiligs Blechle!
    Bisschen hoch die Tonart für den Song. Aber na gut. Man kann nicht alles haben.

    Die Dame wird mir immer sympathischer …

  455. #469 PDP10
    31/03/2020

    Mein persönlicher Song zur Stunde lief allerdings heute Mittag im Radio.

    Wake me up when September ends …

    Vorher bitte nicht stören liebe Welt. Geh weg! Lass mich in Frieden!

  456. #470 stone1
    31/03/2020

    Einen Song über das was wir jetzt alle unbedingt brauchen (weil wir ja nicht bis Ende September durchschlafen können) hab ich auch vor ein paar Tagen im Radio gehört: Patience – GnR.

  457. #471 zimtspinne
    31/03/2020

    Vielleicht werfe ich meine Pläne doch noch um. Besitze von meinem Tunesienurlaub noch einen Wüstenschal, den werde ich mal rauskramen und damit losziehen 😀

    ungefähr so sieht das aus (meiner ist corallenfarbig und noch ein bisschen schicker/edler, aber somit leider auch dünner, wenn ich ihn jedoch 7 Mal übereinander um den Mund wickle und den Kopf frei lasse, müsste es gehen)

    https://st4.depositphotos.com/4554625/19621/i/1600/depositphotos_196217976-stock-photo-portrait-caucasian-man-turban-looking.jpg

    und eure einlullenden songs könnt ihr euch auch sonstwohin stecken!
    Noch gestern warst du so angenehm gegen blöde Durchhalteparolen, stoni.
    Ich muss dich mal kurz schütteln und dann denkst du wieder gegen den Strich, wie es sich geziemt.

  458. #472 stone1
    31/03/2020

    @zimtspinne

    kurz schütteln

    N..n..i..nicht s…s…so f…f…fe…fest.
    Schleudertrauma ist auch nicht angenehm. ; )

  459. #473 PDP10
    31/03/2020

    @Tina:

    Ach so … was den Friseur angeht:

    Ich empfehle selbst schneiden!

    Das habe ich vor ungefähr fünfundzwanzig Jahren mal versucht. (Und ich habe immer noch genau soviele Haare … 🙂 ).

    Da haben dann alle gesagt:
    “Ey! Biste jetzt Panka oda wat? Da biste aba fuffzehn Jahre zu spät! Und fuffzehn biste ooch nich mehr!”

    Nee danke … 🙂

    Falls du dir das nicht zutraust, kannst du dir ja ein Beispiel an Pink nehmen, ein paar Bierchen trinken und dann beherzt losschnippeln… 😉

    Ja genau … ich bin aber nicht so hübsch wie Pink. Ausserdem ist die Cool und ich nicht. Du willst ja nur ein Bild von einem komplett zauseligen Nerd hier sehen! Von wegen!

    Nee, im Ernst:

    Ich habe ‘ne ziemliche Krause. Da sind sogar schon echte Friseure dran gescheitert. Jedenfalls die, die meinen, dass man Haare-Schneiden auch für 10 Euro mit dem Maschinchen kann. Das funktioniert bei mir absolut nicht. Daher werde ich das hübsch bleiben lassen … 🙂

    Meine Schwester allerdings ist da ein bisschen Handfester. Die hat eine ähnliche Krause wie ich, aber die Haare sind dünner. Also so gut wie gar nicht zu bändigen. Und die geht schon seit Jahren nicht mehr zum Friseur. Die trägt ihre Haare immer lang mit Zopf hinten. Und wenn die ihr zu lang werden, dann rafft die die einfach mit der Hand hinten zusammen und schneidet beherzt den überstehenden Puschel ab.

    Das ist aber keine Methode die ich anwenden könnte. Dafür sind meine Haare nun auch wieder nicht lange genug.

  460. #474 Dampier
    31/03/2020

    Mein persönlicher Song zur Stunde

    This town, is coming like a ghost town
    All the clubs have been closed down
    This place, is coming like a ghost town
    Bands won’t play no more
    (…)

    Do you remember the good old days
    Before the ghost town?
    We danced and sang,
    And the music played inna de boomtown

  461. #475 PDP10
    31/03/2020

    @Dampier:

    Jep! Den hatte ich auch schon auf der Playlist. Gute Wahl!

  462. #476 Dampier
    31/03/2020

    Das Video ist auch voll prophetisch. Quarantäne pur …

  463. #477 PDP10
    31/03/2020

    Ich hab’ noch zwei für die Playlist (die zimtspinne nicht gefallen werden):

    There’s a killer on the road …
    https://www.youtube.com/watch?v=k9o78-f2mIM

    https://www.youtube.com/watch?v=2DUqplxIcNk
    a long, long, long ,long time before the dawn.

    “Ist es das was uns bleibt Vinnie? Die Sechziger?” (Nee … das ist aus einer schon lange vergessenen Fernsehserie 🙂 )

  464. #478 Tina
    31/03/2020

    @PDP10

    Du willst ja nur ein Bild von einem komplett zauseligen Nerd hier sehen!

    Genau. (Verdammt, du hast mich durchschaut… ;-))
    Die Methode, die deine Schwester anwendet ist aber auch echt cool, reicht auf jeden Fall an Pink ran.

    Also los, trau dich, hol die Schere und werde wieder Punk 😉 !

  465. #479 PDP10
    31/03/2020

    @Tina:

    Da habe ich noch einen extra für dich von (fast) einer der Kapellen oben:

    Almost cut my hair
    “Almost cut my hair
    Happened just the other day
    It’s gettin’ kind of long
    I could’ve said it was in my way

    But I didn’t and I wonder why
    I feel like letting my freak flag fly
    And I feel like I owe it, to someone, yeah”

    🙂

  466. #480 Ein einzelner Joseph
    01/04/2020

    Hans Georg Maaßen hat seinen Ruhestand genutzt und Epidemiologie studiert. Er kann jetzt kompetent mit Experten wie Vera Lengsfeld mitreden: https://twitter.com/HGMaassen/status/1244228613550956548

    Die Zunahme der rechten Gewalt hat er ja auch nicht gesehen und man dachte, das macht er mit Absicht. Dabei ist das vielleicht nur ein neurologischer Ausfall des Gefühls für dynamische Situationen?

  467. #481 Tina
    01/04/2020

    @PDP10

    Keine Ausreden, Schere holen!

    Hier noch ein paar Tipps für den Notfall:

    http://www.paradisi.de/Beauty_und_Pflege/Haarpflege/Haareschneiden/Artikel/3767.php

    🙂

  468. #482 stone1
    01/04/2020

    @Tina

    Ich stelle mir die Entwicklung des Aussehens von PDP10 in den nächsten Monaten ungefähr so vor. : ]

  469. #483 Tina
    01/04/2020

    @stone1

    Bei der Perspektive würde ich sagen: Dann doch lieber Punk-Frisur (egal ob verschnitten oder nicht) oder Zopf… ;-).

  470. #484 PDP10
    01/04/2020

    @Ein einzelner Joseph:

    Die Zunahme der rechten Gewalt hat er ja auch nicht gesehen und man dachte, das macht er mit Absicht. Dabei ist das vielleicht nur ein neurologischer Ausfall des Gefühls für dynamische Situationen?

    Tja. Bei manchen Juristen kommt die Exponential-Funktion im Repititorium halt nicht dran.

    BTW: Wer hätte das gedacht ..

    https://netzpolitik.org/2019/datenanalyse-maassens-follower-retweeten-rechtsradikale-accounts-aber-fast-nie-die-cdu/

  471. #485 PDP10
    01/04/2020

    Ich stelle mir die Entwicklung des Aussehens von PDP10 in den nächsten Monaten ungefähr so vor

    Aktuell sehe ich ungefähr so aus, wie der in der Mitte …

    Ok. Bis auf den Bart. Rasieren kann ich schon noch selbst 🙂

  472. #486 RPGNo1
    01/04/2020

    Guten Morgen. Sind wir jetzt schon bei Haar-Songs
    angekommen?

    Da habe ich auch einen im Angebot.

    https://www.youtube.com/watch?v=xB7NYxZoV5s&list=OLAK5uy_lmawScb4VWcKIgn5CjGWtVdnDr7FnxETo&index=9

    🙂

  473. #487 Ein einzelner Joseph
    01/04/2020

    Ja, die Haarsituation kann echt noch haarig werden. Es soll schon Notfallpläne zur Verschiebung aller elektiven Frisuren geben. Trump behauptet allerdings, er habe seine Frisur im Griff.

    Was ich ganz verstehe, ist der Zusammenhang mit dem Hamstern von Klopapier.

  474. #488 Ein einzelner Joseph
    01/04/2020

    … mir ist ein “nicht” ausgefallen. Ist aber in dem Fall egal.

  475. #489 tomtoo
    01/04/2020

    @Joseph
    Das ist schon ein schwerer Fall von Realitätsverweigerung.

  476. #490 Philosoph
    01/04/2020

    tomtoo,
    mal zur Information. Wir gehen mit Gesichtsmaske zum einkaufen in den Supermarkt. Wenn man da etwa 10 Minuten unterwegs ist, dann merkt man erst, wie gut die Maske ist. Bei der gekauften Maske ist das Atmen erträglich, Joggen kann man mit der nicht, da geht zu wenig Luft durch.
    Bei der selbstgenähten Maske, aus kochfestem Baumwollstoff, die ist etwas dichter, da fällt das Atmen noch schwerer.
    Wenn du Gerätetaucher bist, dann kannst du auch deine Taucherausrüstung anziehen. Eine 10 l Flasche Luft reicht gut für 1 Stunden. (natürlich nicht unter Wasser) Aber sie wäre auch gut bei starkem Regen, weil du ja schon mit dem Gedanken gespielt hast, bei einem Wokenbruch einkaufen zu gehen. Die Schwimmflossen würde ich weglassen, aber sie wären hilfreich, wenn irgendwo der Damm bricht.

    Alisier,
    du bist nicht up to date, auf allen Platiktüten made in china steht “Nicht für Kinder unter 3Jahre” und sicherheitshalber sind noch Löcher eingestanzt, für die Kinder , die noch nicht lesen können.

  477. #491 Alisier
    01/04/2020

    Bei einem Wokenbruch braucht man gar nicht mehr einkaufen gehen, denn an kochen ist dann nicht mehr zu denken.
    Und auf dem Blog steht auch drauf: “Nicht für Kommentatoren ohne ein Fitzelchen Ahnung”. Hat Dich das bis jetzt etwa irgendwie abgehalten?

  478. #492 zimtspinne
    01/04/2020

    DIE Gelegenheit für eine wesensstarke Glatze.
    Traut euch!

    Die manikürten und pedikürten Nägel sind natürlich auch im Auge zu behalten.

    Und ich möchte noch mal an demnächst verstärkt draußen sichtbare verwarloste Hundezotteln erinnern.
    Dann wird den Besitzern vielleicht mal klar, was sie da für züchterische Katastrophen an der Leine führen und herumkommandieren….
    man kann ja die hässliche geschorene Hundewolle nicht mal weiterverwerten wie bei hübschen Schafen.

    Alisier, drauf auf die Hunde und vor allem ihre Herrchen, los, hilf mir!

  479. #493 zimtspinne
    01/04/2020

    @ Joseph

    Bitteschön, Zusammenhang:

    https://img01.lachschon.de/images/227720_BerlinFashionWeek2020_F77q1l2.jpg

    Geschlossene Brautläden können für die anstehende ausfallende Hochzeit eine echte Bewährungsprobe werden für die junge Liebe, daher könnte ein symbolisches selbstgebasteltes Brautkleid eigen-paartherapeutisch zum Einsatz kommen, um die kritische Zeit zu überbrücken.

    Für die untalentierten Bastlerinnen die ebenso einfache wie spektakuläre Katie-Holmes-Variante (man kann das Ausfransen der Schleppe auch der Katze überlassen):
    https://www.welt.de/img/vermischtes/mobile115970585/7061622277-ci23x11-w1136/167730896.jpg

    Für Kreativlinge dieses etwas aufwändigere Rüschenmodell:

    https://www.tres-click.com/du-wirst-nie-erraten-woraus-dieses-hochzeitskleid-gemacht-ist/

  480. #494 Philosoph
    01/04/2020

    Alisier
    auch zu deiner Information, in Deutschland gibt es zwei Regionen die geographisch benachteiligt waren, der Raum um Dresden und das Neckartal bei Stuttgart. Man nannte diese Gebiete “das Tal der Ahnungslosen”. Die Dresdener konnten kein Westfernsehen gucken und die Stuttgarter konnten nicht von der Stasi abgehört werden.
    Alle Kinder aus diesen Bereichen sind also ohne ein Fitzelchen Ahnung. Kann man ihnen einen Vorwurf daraus machen ?
    Ach ja, Kochen bei Wolkenbruch. Das geht, es gibt sich selbst erhitzende Dosensuppen.
    Du nimmst einen Regenschirm, einen Kasten Bier, setzt dich hin, auf den alten Baumstumpf vor deinem Haus stellst du die Dosensuppe, während das Haus derweil weggeschwemmt wird, und genießt dein Flensi mit Bügelverschluss. Der ist wichtig, wenn die Flasche Bier auch weggeschwemmt wird.
    Der Corona – Virus ist auch nicht amused, weil der Wasser gar nicht mag.

  481. #495 Tina
    01/04/2020

    @zimtspinne

    Das Kleid auf dem Foto im letzten Link ist ja eine unglaubliche und unverzeihliche Verschwendung!

    Ein so knappes Gut wie Toilettenpapier muss vor zweckentfremdeter Verwendung streng geschützt werden!

  482. #497 Tina
    01/04/2020

    @RPGNo1

    Ein realistischer Blick in die nahe Zukunft, falls sich große Teile der Bevölkerung weiterhin weigern sollten, selbst eine Schere zu benutzen. 😉

  483. #499 RPGNo1
    01/04/2020

    @Tina

    Bis zum Status Aragon oder Boromir würde ich mich noch rantrauen. Sieht doch ganz nett aus. 🙂

  484. #500 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/04/2020

    Ryan Reynolds motiviert auf seine ganz eigene Weise seine Landsleute, bei der Eindämmung von Corona mitzuhelfen:

  485. #501 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/04/2020
  486. #502 Ein einzelner Joseph
    02/04/2020

    @ zimtspinne:

    Danke, das ist der missing link. Ich habe es geahnt, dass da Zusammenhänge bestehen, die uns normalen Menschen gewöhnlich verborgen bleiben.

    Ich hoffe, Näheres im neuen Buch von Peter Wohlleben “Das geheime Leben des Klopapiers” zu erfahren.

  487. #503 RPGNo1
    02/04/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Ich hoffe, Näheres im neuen Buch von Peter Wohlleben “Das geheime Leben des Klopapiers” zu erfahren.

    Philosophische Gedanken zu diesem Thema finden wir dann bei Precht in “Welches Klopapier bin ich – und wenn ja, wie viele Rollen?”

  488. #504 Adent
    02/04/2020

    @Joseph
    Das Buch kenne ich noch nicht, ich dachte er hätte zuletzt “Das Klopapier, der natürliche Feind der Bäume” geschrieben?

  489. #505 Spritkopf
    02/04/2020

    @Adent
    Das verwechselst du mit “Warum Nudeln nicht zuhören und Küchentücher schlecht einparken”.

  490. #506 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/04/2020

    Warum konnte die Tradition der Alltagsratgeber von Laien für Laien eigentlich nicht 1981 mit Mary Ellens “Geranien & Kafféesatz” enden?

  491. #508 stone1
    02/04/2020

    Corona-Skurrilitäten:

    Lächerlicher Rechtsstreit um den Begriff ‘Spuckschutz’.

    Folgen der Klopapierhorterei – Rohre verstopfen und Fettberge drohen.

  492. #509 RPGNo1
    02/04/2020

    @stone1

    Das Wort “Spuckschutz” beinhalte ein kreatives Element und sei deshalb europaweit geschützt, entgegnete der Anwalt …

    “Spuckschutz” ist kreativ? Dieser Vorstellung des Herrn Anwalts und der Firma, die er vertritt, werden sämtliche Grundschüler mit großem Gelächter begegnen.

    Und weiterhin: Hat der Herr Anwalt auch schon die drölfzig anderen Unternehmen mit Schreiben überzogen, die diese Teile anbieten? Tante Google hilft weiter.
    https://www.google.com/search?q=Spuckschutz&rlz=1C1GCEB_enDE863DE863&oq=spuckschutz&aqs=chrome.0.69i59l2j0l6.2975j0j8&sourceid=chrome&ie=UTF-8

  493. #510 stone1
    02/04/2020

    @RPGNo1

    kreativ?

    Vielleicht weil bei der Aussprache des Wortes gleich klar wird warum man ihn brauchen könnte? ; )

  494. #511 tomtoo
    02/04/2020

    Sehr Kreativ. Im Volksmund nennt man sowas wohl Antisalvationsbarriere oder ähnlich?

  495. #512 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/04/2020

    @ Stoney:

    Fettberge drohen

    Damit habt Ihr Ösis doch Erfahrung, die kriegen ja bei Euch sogar eigene Fernsehsendungen. 😉

  496. #513 Tina
    02/04/2020

    Eine Zusammenstellung:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/usa-zehn-wochen-corona-in-den-worten-von-trump-16708603.html

    Was soll man dazu noch sagen? Ein stabiles Genie eben…

  497. #514 stone1
    02/04/2020

    Falls sich jetzt jemand stirnrunzelnd fragt was noch’n Flo meint:
    Es gab mal eine kultige Talkshow mit dem kolossalen Gastgeber Hermes Phettberg. Heutzutage kann man wöchentlich eine Kolumne von ihm im Falter lesen.

  498. #515 Spritkopf
    02/04/2020

    Wer letztens Trumps Pressekonferenzen zum Coronavirus verfolgt hat, dem ist sicherlich aufgefallen, dass er immer wieder von seinem Gesundheitsberater Dr. Fauci korrigiert wurde, wenn er Müll erzählte. Seitdem gibt es Spekulationen, dass Dr. Fauci nicht lange Gesundheitsberater bleiben wird.

    Noch wesentlich abstruser ist allerdings, dass Fauci Morddrohungen erhält, weil er mit seinen kritischen Anmerkungen angeblich Trumps Präsidentschaft unterminieren würde.

  499. #516 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/04/2020

    @ Stoney:

    Heutzutage kann man wöchentlich eine Kolumne von ihm im Falter lesen.

    Der lebt noch?!?

  500. #517 RPGNo1
    02/04/2020

    Hermes Phettberg. Der Name sagte mir nichts, aber das Foto hat eine verschüttete Erinnerung aufgeweckt.

    Ist seine Sendung vielleicht auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt worden? Oder war er mal Gast in einer deutschen Show? Hm.

  501. #518 Ursula
    02/04/2020

    @noch’n Flo

    Der lebt noch?!?

    Ja, tatsächlich! Schaut zwar nicht aus wie das blühende Leben d.h. er ist ist (war?) schwer krank. Er hat sehr stark abgespeckt, war zwischenzeitlich verarmt und auf die Sozialhilfe angewiesen. Zumindest zeitweise ist er wieder im G’schäft und wird vom Freundes- und Bekanntenkreis unterstützt.
    Wer den nicht kennt!
    http://www.phettberg.at/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hermes_Phettberg

  502. #519 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/04/2020

    @ RPGNo1:

    Die “Nette Leit Show” lief vor vielen Jahren auch mal bei 3sat.

  503. #520 Ursula
    02/04/2020

    @ RPGNo1

    Ist seine Sendung vielleicht auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt worden?

    Ja

  504. #521 stone1
    02/04/2020

    @RPGNo1

    deutschen Show?

    Ja, bei Harald Schmidt.

  505. #522 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/04/2020

    WO wir gerade bei österreichischen Künstlern sind – im GWUP-Blog wurde kürzlich dieses nette kleine Video gepostet:

    https://www.youtube.com/watch?v=OjD-DNKpqJc

    🙂

  506. #523 RPGNo1
    02/04/2020

    Danke an alle.

    Da ich Harald Schmidt zu Sat1-Zeiten kaum geschaut habe, wird es wohl 3Sat gewesen sein.

  507. #524 stone1
    03/04/2020

    Katzen könnten Korona kriegen. Die Studie ist aber weder besonders aussagekräftig noch peer-reviewed. Also eher kein Grund zur Besorgnis.

  508. #525 tomtoo
    03/04/2020

    @stoni
    Bahhhh ihr mit euren Katzen. Hunde können Corona riechen!!!
    https://www.businessinsider.com/sniffer-dogs-trained-recognise-coronavirus-2020-4
    Ich mein wenn die DNA riechen können ist so ein ganzer Virus für die ein Klacks. ; )

  509. #526 Alisier
    03/04/2020

    Hunde riechen nach Corona, meinst du wohl, tomtoo.
    Keine Seuche kann so unangenehm sein wie die kläffenden und kackenden Klimakiller, die dadurch, dass sie ihre “Herrchen” und “Frauchen” nach draußen zerren, egal wie ernst die Lage ist, bestimmt schon mehr Tote verursacht haben, als wir wahrhaben wollen.
    “Bleibt zuhause”, ja gute Methode, aber mit dämlichen Tölen so gar nicht durchführbar.

  510. #527 tomtoo
    03/04/2020

    @Alisier
    Tut mir leid aber du bist eine geistige Luftpumpe.
    Die Tierchen sorgen dafür das der Mensch aktiv bleibt. Frische Luft einatmet und damit sein
    Immunsystem stärkt. Sich drausen trotz Kontaktsperre auch nicht alleine fühlt.

  511. #528 Philosoph
    03/04/2020

    So geht das nicht Kollege Alisier, alle Hunde über einen Kamm zu scheren.
    Die Blindenhunde verrichten einen guten Job, die Drogenhunde schützen dich vor Mehl anstatt Heroin, die Trüffelhunde vermehren das Vermögen ihrer Besitzer und die Nackthunde erinnern uns daran, wie häßlich der Mensch doch ist.
    Also, eine Entschuldigung wäre hier fällig.

  512. #529 RPGNo1
    03/04/2020

    Nein, sowas aber auch. Der GröPaZ hat anscheinend Geldsorgen und bettelt die deutsche Bank um Kreditaufschub an.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/coronakrise-donald-trump-ruft-die-deutsche-bank-zu-hilfe-a-67988b6a-4191-4e49-b437-cf73c063ae05

    Darf ich ein paar Krokodilstränen verdrücken? *schnüff schnüff*

  513. #530 stone1
    03/04/2020

    …erleichtertes Aufatmen…
    Österreich ist frei klopapierautark!

    Und alle Ösis singen: Mutter, wir ham wieder Klopapier.

    Was würde wohl Falco dazu sagen?

  514. #531 stone1
    03/04/2020

    Geldsorgen

    Einer der reichsten Ösis, René Benko, offenbar auch.
    Disclaimer: der verlinkte Bericht stammt von einer SPÖ-nahen Seite. Ein Artikel zum Thema auf Die Presse war nicht frei verfügbar.

  515. #532 Dampier
    03/04/2020

    @Alisier

    Tölen

    Ungewohnt harte Worte von dir, aber ich stimme dir in allen Punkten zu – außer diesem einen: Hunde können tatsächlich Krankheiten riechen (zB. auch Karzinome) und wir wären schön blöd, wenn wir uns das nicht zunutze machten. Hunde sind also, wie alle menschlichen Erfindungen, Dual Use, man kann sie zum Guten wie zum Schlechten verwenden. Dass meist zweiteres der Fall ist, sind wir uns einig. Eine Gesamt-Abwägung wäre sicherlich diskutabel, aber das Fass wollte ich jetzt eigentlich nicht aufmachen.

  516. #533 RPGNo1
    03/04/2020

    @stone1

    Und alle Ösis singen: Mutter, wir ham wieder Klopapier.

    Genial. 😀

  517. #535 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/04/2020

    @ Stoney:

    Sackstarkes Video!

    Der Mann mit dem Koks war eh schon immer mein Lieblingslied von Falco, aber diese Variante ist ja echt genial.

  518. #536 Alisier
    03/04/2020

    @ Dampier
    Genau, und dann auch noch die Karzinome!
    Was glaubst Du, wie viele Frauen ohne Brüste und wie viele Männer ohne Eier rumlaufen, weil irgendsoein Vieh losgebellt hat?
    Frag mal Angelina Jolie nach dem Hund, den Brad Pitt extra abgerichtet hatte…..
    Aber ich hör jetzt auf, sonst nimmt das noch jemand wirklich ernst.
    Dennoch: Hunde sind eine fürchterliche Plage. Basta!

  519. #538 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/04/2020

    @ RPGNo1:

    Wenn sich ein Virus ausgerechnet unter den Religiösen besonders verbreitet, sollte das denen eigentlich zu denken geben…

  520. #539 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/04/2020

    Die ganzen Leute müssten überhaupt nicht sterben, wenn sie Wodargs Videos schauen würden, der ihnen erklärt, dass Corona völlig harmlos ist:

    https://www.der-postillon.com/2020/04/wodarg.html

    😉

  521. #540 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/04/2020
  522. #541 RPGNo1
    03/04/2020

    @noch’n Flo

    Ob diese religiösen Fanatiker wohl die feine Ironie verstehen, dass sie die besten Kandidaten für den Darwin-Award sind?

  523. #542 Spritkopf
    03/04/2020

    @Alisier

    Dennoch: Hunde sind eine fürchterliche Plage. Basta!

    Vielleicht könnten wir ja ein paar Rezepte für “Schäferhund in Rotweinsauce” oder “Pudelschnitzel mit grünem Spargel an Auberginenjus” austauschen. Oder wenn es schnell gehen soll: Dackelfrikadellen mit Pommes und Ketchup.

    Ansonsten hätte ich noch “Dreckstöle überbacken” im Angebot.

  524. #543 Alisier
    03/04/2020

    @ Spritkopf
    “Dreckstöle überbacken” ist insofern praktisch, als dass dann die Identifikation derselben unwichtig wird, und man das Rezept universell verwenden kann.
    “Collie, mit Chihuahua gefüllt” geht auch schnell, weil man die eine Töle nur in die andere stecken muss.
    Letztendlich muss man bei vielen der aufgedunsenen und aufgeblähten Wauwaus einen ausgebildeten Fugu-Koch ranlassen, weil die wenigen essbaren Teile sorgsam herausgetrennt werden sollten, um keine ernsthaften Gesundheitsschäden zu riskieren.

  525. #544 Ein einzelner Joseph
    Landunter
    03/04/2020

    Durch die Maßnahmen gegen Corona ist das Überleben des Masernvirus in Europa gefährdet. Angeblich wurde es schon auf die Liste der bedrohten Arten gesetzt.

  526. #545 wereatheist
    Berlin
    03/04/2020

    Nicht dass ich Hunde mag (auch nicht überbacken; müsste man wohl vorher ein paar Tage in Buttermilch einlegen), aber jetzt mal lieber was Romantisches, auf die Gefahr hin, dass das schon wer anders vorgestellt hat.

  527. #546 Alisier
    03/04/2020

    @ Joseph, der einzigartige
    Man könnte spezielle Reservate in Waldorfschulen einrichten, oder was meinst du?
    “Morbillivirus darf nicht sterben!” als Slogan und dann eine große Kampagne, bei der dieses unschuldige Opfer der Pharmaindustrie von seinen besten Seiten gezeigt wird, wie es Familien wieder zusammenschweißt, Beziehungen kittet, Nahtoderfahrungen überhaupt erst möglich macht…..
    Hach ja, einer unser zuverlässigsten Begleiter: wie konnten wir ihn so schnöde verraten?

  528. #547 Alisier
    03/04/2020

    Sehr schön, wereatheist. vielen Dank.
    Aber mit der Buttermilch liegst Du falsch: wenn, dann werden die Viecher mit härtestem, billigsten Whisky eingelegt, mindestens ein Jahr lang.
    Und dann braucht man beim Essen auch mindestens eine Flasche besseren, um das Ganze runterzukriegen.

  529. #548 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/04/2020

    @ Alisier:

    “Collie, mit Chihuahua gefüllt” geht auch schnell, weil man die eine Töle nur in die andere stecken muss.

    Hmmm, lecker! Bereitest Du das uns jetzt mal schnell zu?

    Letztendlich muss man bei vielen der aufgedunsenen und aufgeblähten Wauwaus einen ausgebildeten Fugu-Koch ranlassen, weil die wenigen essbaren Teile sorgsam herausgetrennt werden sollten, um keine ernsthaften Gesundheitsschäden zu riskieren.

    Möööp! Das hat aber nichts mehr mit der chinesischen Küche zu tun, um Fugu kümmern sich die Japaner.

  530. #549 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/04/2020

    @ wereatheist:

    Nicht dass ich Hunde mag (auch nicht überbacken; müsste man wohl vorher ein paar Tage in Buttermilch einlegen)

    Böööses Foul! Die Viecher werden selbstredend zuerst in einer Brine für 24 Stunden neutralisiert, danach mit einem Rub aus Meersalz, rosenscharfem Paprika, Knoblauch, Ingwer und Koriander kräftig durchmassiert. Anschliessend wird das Fleisch mit einer Lösung aus Sesamöl, Sojasosse, Petersilie, Thai-Basilikum und Kokosmilch beimpft und dann nach weiteren 6 Stunden im Smoker für mindestens 2 Tage unter niedriger Temperatur und mit Birkenholz gegart.

    Mann, muss ich Euch solche Basics wirklich noch beibringen, Ihr Banausen?!?

    *kopfschüttel*

  531. #550 Dampier
    04/04/2020

    gegenhund.org hatte mal eine wirklich exzellente Rezeptsammlung. Die sind aber offenbar ziemlich vor die Hunde gegangen, da findet man nichts wieder.

  532. #551 RPGNo1
    04/04/2020

    Hunderezepte austauschen. Was seid ihr doch nur für Barbaren.

  533. #552 zimtspinne
    04/04/2020

    Womit werden die Tölen-Menüs denn serviert, getränklich?
    Ohne Hochprozentiges kriege ich nichts davon runter, soviel ist mal sicher. Da helfen auch keine hübschen Ausschmückungen mehr….

    heute auf meiner Fahrradtour wieder jede Menge Köter samt Kommandanten gesehen und gehört.
    Einer pinkelte direkt vor mir an einen Baum, kein Schamgefühl, das dumme Viech.
    Der alle-2-Std-Gassi-Nachbar war natürlich auch dabei, wie er seinen imposanten Bierbauch (ungünstigeste Fettverteilung, die ich je gesehen habe) vorstreckt und seinen Rottweiler-Potenzverstärker zackig durch die Häuser führt. Ausschau halten, wo jemand zum Quatschen verfügbar ist (was ihm aber derzeit schwer gemacht wird).
    Dem Knilch würde es echt gut tun, mal täglich 2 Stunden querfeldein zu traben und den hässlichen Rottweiler mal bisschen auf der Koppel toben zu lassen, statt ihn nur im Stechschritt an der Leine um den Block zu führen und Kommandos zuzuwerfen.

    Bei meinen Bergtouren vor 2 Jahren, müsste ich mal wieder ins Leben rufen, traf ich regelmäßig 2, 3 Hunde, die wirklich artgerechten Auslauf bekamen…. durch den Wald, über Felder, und sobald sie mich sahen, wurden die Hunde an die Seite genommen und aufgepasst, dass ich mich nicht von ihnen gestört fühle.
    So muss das sein!
    Tja, aber die große graue Masse läuft weiterhin mitten durch die Wohngebiete, lässt dort kacken und Bäume anpinkeln und bringt einen auf böse Gedanken.
    Ich werde mich wohl mal der Köderbastelei widmen^^

  534. #553 Hundefreund
    04/04/2020

    Viele Menschen kaufen sich einen Hund oder halten sich eine Katze, weil sie sich einsam fühlen.
    Bemerkenswert dabei ist, dass Katzen oft nichts kosten oder sogar freiwillig zulaufen.
    Die Wahl einer bestimmten Hunderasse sagt wiederum etwas über die Psyche seines Halters aus.
    Dass hier der eine oder andere Mitkommentator den Hund auf seinem Speiseplan hat, das kann man auch als Vereinsamung ansehen, als ein Mangel an Liebe, den man durch eine frugale Mahlzeit zu beheben gedenkt. Liebe geht ja durch den Magen.
    Erwischt man aber einen Hund, der die Hundestaupe hat, dann kann sich dessen Virus in einer Zelle mit dem Coronavirus kreuzen und dazu führen, dass der betroffene Hundeliebhaber bei einer Infektion wie ein Hund zu bellen beginnt. Dann kann man sich die Früherkennungsuntersuchung ersparen.Auch nicht schlecht.

  535. #554 Tina
    04/04/2020

    Ein sehr guter Kommentar von Georg Mascolo in der Süddeutschen:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-pandemie-bill-gates-afrika-demokratie-1.4866864

  536. #555 zimtspinne
    04/04/2020

    Mal eine ganz andere und ernsthafte Frage ans anwesende Publikum:

    Wer von euch hat PV und General-/Vorsorgevollmacht?

    Hoffentlich jeder, rechne aber eher mit: Keiner.

    Falls doch ja, habt ihr sie aus coronaren Gründen nun modifiziert (aktuell, präzise &spezifisch und rechtssicher halten sollte man diese Dokumente ja eh)

  537. #556 RPGNo1
    04/04/2020
  538. #557 Tina
    04/04/2020
  539. #558 Ein einzelner Joseph
    04/04/2020

    @ zimtspinne:

    PV und Vorsorgevollmacht: ja selbstverständlich.

    Modifizierung wegen Corona: Eigentlich wollte ich die Corona enterben, aber jetzt habe ich bei Dr. Gschwender gelesen, dass es reicht, sie “energetisch zu behandeln”. Das mach ich ganz ökologisch mit Windenergie. Mal sehen, was der alte Föhn noch hergibt.

  540. #559 RPGNo1
    04/04/2020

    @Tina

    +1 🙂

  541. #560 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/04/2020

    Covid positiv – der Momnent, in dem Du das erste Mal freiwillig Deine Schwiegermutter umarmst. 😛

  542. #561 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/04/2020

    OMG, das ist ja schon richtig pathologisch – diesen Brief von Corona an die Menschheit erhielt ich gestern per eMail von der “Gaia-Media-Stiftung”, einem Basler Esoterik-Verein:

    Stopp. Hör einfach auf.
    Das ist keine Bitte mehr. Es ist ein Auftrag.
    Wir werden dir helfen.
    Wir werden dem Überschall-Hochgeschwindigkeitskarussell Inhalt gebieten…

    Wir werden
    die Flugzeuge
    die Züge
    die Schulen
    die Einkaufszentren
    die Sitzungen
    den frenetischen, furiosen Ansturm von Illusionen und «Verpflichtungen»
    anhalten, die dich davon abhalten, unser einziges und gemeinsam schlagendes Herz, die Art und Weise, wie wir gemeinsam atmen, in Einklang zu bringen.

    Wir sind einander verpflichtet.
    So wie es immer war, auch wenn du es vergessen hast, auch wenn ihr es vergessen habt.
    Wir unterbrechen diese Sendung, die endlose kakophonische Übertragung von Spaltungen und Ablenkungen, um euch diese bahnbrechende Nachricht zu überbringen:

    Uns geht es nicht gut.
    Keinem von uns; wir alle leiden.
    Im vergangenen Jahr haben die Feuerstürme, die die Lungen der Erde verbrannten, euch keine Pause gegönnt.

    Auch nicht die Taifune in Afrika, China und Japan.
    Auch nicht die fieberhaften Klimata in Japan und Indien.
    Ihr habt nicht zugehört.
    Es ist schwer, zuzuhören, wenn ihr die ganze Zeit so beschäftigt seid,
    die Bequemlichkeiten und Annehmlichkeiten aufrechtzuerhalten,
    die euer Leben erschweren.
    Aber das Fundament gibt nach,
    Knickt ein unter dem Gewicht eurer Bedürfnisse und Wünsche.

    Wir werden euch helfen.
    Wir bringen die Feuerstürme in euren Körper
    Wir werden das Fieber in euren Körper bringen
    Wir werden das Brennen, das Versengen und die Überschwemmung in eure Lungen bringen, damit ihr vielleicht hört:
    Uns geht es nicht gut.

    Trotz allem, was ihr denken oder fühlen mögt, sind wir nicht der Feind.
    Wir sind Botschafter, Verbündeter. Wir sind eine ausgleichende Kraft.
    Wir bitten euch, innezuhalten, still zu sein, zuzuhören;
    über eure individuellen Sorgen hinauszugehen und die Sorgen aller zu berücksichtigen; eure Unwissenheit zuzulassen, eure Demut zu finden, euren denkenden Verstand aufzugeben und tief in den Verstand des Herzens zu reisen;

    Um in den Himmel zu schauen, wo weniger Flugzeugen fliegen, und ihn zu sehen, um seinen Zustand zu bemerken: klar, rauchig, verraucht, regnerisch?
    Wie gesund muss die Luft sein, damit auch ihr gesund sein könnt?

    Um einen Baum zu betrachten und seinen Zustand zu erkennen:
    Wie trägt seine Gesundheit zur Gesundheit des Himmels, zur Luft bei,
    die auch du brauchst, um gesund zu sein?

    Um einen Fluss zu besuchen und seinen Zustand zu erkennen: klar, sauber, trüb, verschmutzt? Wie gesund muss er sein, damit auch du gesund sein kannst?
    Wie trägt seine Gesundheit zur Gesundheit des Baumes bei, der zur Gesundheit des Himmels beiträgt, damit auch du gesund sein kannst?

    Viele haben jetzt Angst.
    Verteufelt eure Angst nicht und lasst euch nicht von ihr beherrschen.
    Lasst sie stattdessen zu euch sprechen – in eurer Stille.
    Hört auf auf ihre Weisheit.
    Was könnte sie euch über das sagen, was gerade geschieht, worum es geht, wo Gefahr lauert, über die Bedrohung durch persönliche Unannehmlichkeiten und Krankheit hinaus?

    So wie die Gesundheit eines Baumes, eines Flusses, des Himmels etwas über die Qualität deiner eigenen Gesundheit aussagt, was könnte die Qualität deiner Gesundheit dir über die Gesundheit der Flüsse, der Bäume, des Himmels und von uns allen, die wir diesen Planeten mit euch teilen, aussagen?

    Halte ein.
    Beachte, wenn du dich widersetzt.
    Achte darauf, was sich widersetzt.
    Frag dich, warum.
    Hör auf. Hör einfach auf.
    Sei still.
    Hör zu.
    Frag uns, was wir dich über Krankheit und Heilung lehren können,
    was nötig ist, damit alles gut wird.
    Wir werden dir helfen, wenn du uns zuhörst.

    Liebe wirkt!

    *kopfauftisch*

  543. #562 RPGNo1
    04/04/2020

    Das ist geradezu poetisch. Auf eine total durchgeknallte Art und Weise.

  544. #563 PDP10
    04/04/2020

    diesen Brief von Corona an die Menschheit erhielt ich gestern per eMail

    Und du musst diesen “Brief” von den vorgestrigen Acid-Heads warum hier vollständig rein posten?

    Ein Link auf einen beliebigen Song von Greatful Dead hät’s auch getan. Und wäre amüsanter und intelligenter …

  545. #564 Alisier
    04/04/2020

    Ich möchte so einen selten dämlichen Scheiß nicht lesen.
    Weder hier noch anderswo.
    Und das meine ich ernst.
    Irgendwo muss Schluss sein.

  546. #565 Alisier
    04/04/2020

    Da haben PDP10 und ich wohl gleichzeitig reagiert.
    Möge es ankommen.

  547. #566 PDP10
    04/04/2020

    @Alisier:

    Ich hätte da ein Antidot. Einen der schönsten Songs von denen, die ich kenne:
    (Nicht im Original sondern als Cover von einer Tribute Platte. Aber von den Dead … )
    https://www.youtube.com/watch?v=oddNibVais8
    Fast besser, als das Original …

  548. #567 Alisier
    04/04/2020

    @ PDP10
    Danke.
    Das ist doch wenigstens echt und keine pseudobedeutsame, gequirlte Ultrakacke.
    Möge Jerry in Frieden ruhen.

  549. #568 Alisier
    05/04/2020

    Und: schönes Cover, in der Tat!
    Auch das an die frühen Floyd erinnernde “Video” gefällt mir.

  550. #569 Tina
    05/04/2020

    Ja, ein sehr schönes Lied.

    Und um am Ende des Tages auch den armen kleinen Hundchen ein wenig Gerechtigkeit zukommen zu lassen, hier noch dies:

    http://de.webfail.com/f9aaa1739d3

    Okay, das ist ein bisschen kitschig, aber egal… ;-).

  551. #570 Alisier
    05/04/2020

    ….in der nächsten Szene kickt die Katze den Köter übrigens volle Kanne durchs geschlossene Fenster, und grinst sich eins, als der Laster ihn platter als eine Flunder gefahren hat….

  552. #571 Tina
    05/04/2020

    @Alisier

    Nee, in der nächsten Szene gucken sich die beiden gemeinsam den Sonnenuntergang an, marschieren anschliessend zu ihren jeweiligen Näpfen, um ordentlich zu futtern, legen sich sodann aufs Sofa, lassen sich von den dort anwesenden Menschen ausgiebig streicheln, schlafen schliesslich glücklich und zufrieden ein und träumen für den Rest der Nacht was Schönes. Und am nächsten Tag geht es dann wieder so weiter… 🙂

  553. #572 Alisier
    05/04/2020

    @ Tina
    Ich habe einfach zu viele Zeichentrickfilme von Tex Avery gesehen….
    Das färbt ab.

  554. #573 zimtspinne
    05/04/2020

    @ Tina

    Ohmm, gestern hast du mal wieder vergessen, deine Anti-Harmoniesucht-Pillen einzunehmen!?

    Boah, aber selbst für mich als Harmoniestörer (weit abgeschlagen nach Alisier natürlich) seid ihr hier grad bitterböse unterwegs….. auch der eingewanderte Joseph hat sich schon angepasst.

    Gut, dass Dienstag meine Therapie startet und ich mich über euch beschweren und ausjammern kann.
    Sonst müsste ich ein paar doofe Hunde… na, lassen wir das 😉

  555. #574 Phil
    05/04/2020

    Spruch am Palmsonntag

    Wir vertrauen darauf,
    dass wir in der unsichtbaren Welt
    unsere wahre Heimat haben. (Til Bauer)

  556. #575 Tina
    05/04/2020

    @zimtspinne

    Na, einer muss den Harmonie-Job ja machen… ;-).

    Aber keine Sorge, wenn es sein muss, kann ich auch anders, dauert allerdings meistens eine Weile ;-).

  557. #576 Alisier
    05/04/2020

    Und ich vertraue darauf, dass Dir der Almmächtige dereinst für Deine Eseleien die Ohren langzieht, Phil.
    Und das war kein Schreibfehler, denn mehr als eine Alm ist das Ganze nicht. Eine Alm voller Sisyphosse, die immer wieder herunterkugeln und bis in alle Ewigkeit hochklettern um wenigstens noch ein einziges Mal die Sonne zu sehen.
    Aber genau das werden sie nicht schaffen, weil sie sich gegen den Verstand versündigt haben, den ihnen der große Alm-Öhi doch geschenkt hat.
    Wäre gut, nicht nur für Dich, wenn Du endlich davon Gebrauch machen würdest.

  558. #577 Phil
    05/04/2020

    Alisier
    ohne Glauben wäre unsere Existenz „absurdes Theater“.
    Die Griechen haben das mit dem Sisyphos gut zum Ausdruck gebracht und Samuel Beckett war auch noch dieser Meinung. Schau dir mal „Warten auf Godot“ an.
    Aber unsere Kultur hat sich weiter entwickelt. Die Evolution macht vor der Kultur nicht halt.
    Mit dem Christentum hat sich der Himmel geöffnet. Er steht für jeden offen.
    Auch für Dich.
    Bleib gesund !

  559. #578 Ein einzelner Joseph
    05/04/2020

    @ Phil:

    “Wir vertrauen darauf, dass wir in der unsichtbaren Welt unsere wahre Heimat haben.”

    Solche Sprüche sind ambivalent. Sie mögen gläubigen Menschen Trost spenden angesichts des Unvermeidlichen, sie haben historisch aber auch immer dazu gedient, das vermeidbare Elend im irdischen Jammertal hinzunehmen, statt zu verändern, weil die bestehende Ordnung ja angeblich gottgewollt war, gerade auch im Protestantismus.

    Als didaktische Ausstiegshilfe aus dem verengten Denken: Heinz Zahrnt, Glauben unter leerem Himmel. Zahrnt war Theologe, aber keiner, der mit dem Trost des Jenseits die Verhältnisse im Diesseits rechtfertigen wollte.

    Den aktuellen Mangel an Schutzausrüstung und Tests in der Corona-Krise müssen wir schon gar nicht als gottgefügt hinnehmen. Das ist Menschenwerk aus dem Geist eines überreizten “Geiz-ist-geil”-Kapitalismus.

  560. #579 anderer Michael
    05/04/2020

    Kann man hier auch mal ne sachliche Frage stellen?
    In einem Forum behauptet jemand, der PCR-Test weise nur die RNA des Virus nach. Das ist richtig. Aber nicht, dass die Viren intakt seien. Deswegen seien das irgendwelche nicht relevante Restzustände.
    Nach meinem Verständnis: die PCR weist doch grundsätzlich nur z.B. eine DNA oder RNA nach. Selbst bei Neandertalern und die sind offensichtlich alle tot.
    Die Diagnose von Covid 19 ist das Ergebnis einer Wertung klinischer und apparativer Befunde. Also Fieber, Halsschmerzen usw, interstitieller Pneumonie und Laborbefunden.

    Das ist doch ein Taschenspielertrick mit der RNA aus nicht vitalen Viren, weil das die PCR beim reinen Nachweis von RNA gar nicht leisten kann, die Unterscheidung RNA aus totem oder lebenden Organismus meine ich ? Oder?

  561. #580 Alisier
    05/04/2020

    Erst wenn wir nicht mehr glauben haben wir eine Chance, der Existenz einen Sinn zu geben, Phil.
    Aber diese eigentlich sehr alte Erkenntnis ist halt noch nicht bei allen angekommen.
    Und wir haben Glaubensfreiheit.
    Bitte respektiere das, und lass das Missionieren mit einer Position, die für andere nicht im Geringsten attraktiv sein kann, wenn sie dem Denken den Vorzug geben.

  562. #581 Spritkopf
    05/04/2020

    @Nickschlampe Robert

    ohne Glauben wäre unsere Existenz „absurdes Theater“.

    Was hoffen Sie eigentlich, mit Ihrem pietistischen Wortschleim zu erreichen? Ist der das berüchtigte Pfeifen im Walde, mit dem Sie die Tatsache übertönen möchten, dass es für Ihren Glauben nicht das geringste Fitzelchen Evidenz gibt? Oder denken Sie überhaupt nicht über solche Dinge nach und quaken einfach nur Ihren missionarischen Dünnschiss ins Brett, um möglichst viele Leute zu ärgern?

  563. #582 Phil
    05/04/2020

    Alisier,
    ……erst wenn wir nicht mehr glauben…….
    da ist es schon wieder, dieses Alles oder Nichts denken.
    Im ganz realen Leben, das gibt es diese Extrempositionen nicht. Der Wissenschaftler denkt rational,
    er heiratet christlich, wenn seine Frau das verlangt, er lässt seine Kinder trotzdem taufen und er lässt seine Mutter christlich beerdigen, wenn sie das so gewollt hat.
    Daran ist nicht Ehrenrühriges, nichts Unvernünftiges, das ist die Wirklichkeit.
    Geistige Extremisten, wie Karl Marx, die sind im Privatleben gescheitert. Lies mal seinen Lebenslauf.

    Ein einzelner Joseph,
    die Gottergebenheit im extremen Sinne ist nicht förderlich für die Demokratie, da bekommst du recht. In der Realität gibt es diese Gottergebenheit nur noch selten.
    Ein guter Kompromiss aus Glauben und Wissen ist immer sinnvoll.

  564. #583 zimtspinne
    05/04/2020

    Jetzt komme ich mal dazu, alle über die Woche in meinen “Netzwerken” (nicht facebook oder co) erhaschten Berichte, Infos und irrationalen Dinge aufzuarbeiten. Also eigentlich schon seit 2 Wochen….

    Falls jemand Näheres zu den aufgeschnappten Nachrichten weiß oder es präzisieren/korrigieren kann, fände ich das super.

    1. München führt ab morgen (also heute) 3000 Tests in (von meiner Bekannten nicht näher definierten) Münchner Haushalten durch. Warum, weshalb, wie, keine nähere Info.

    Klinik in Pasing steht unter Quarantäne, erkranktes Personal und sowieso vorhandene erkrankte, infizierte, zu überprüfende Patienten.
    Hörte sich so an, als ob dort keiner mehr rein oder raus käme.
    Das berichteten zwei Damen unabhängig voneinander, die erste nannte allerdings nicht den Namen der Klinik, sondern nur grob “München”. Sie war kurz davor drin wegen eines kleineren Eingriffs und froh, das gerade noch hinter sich gebracht zu haben.
    die andere wohnt in der Nähe und es ist halt ihr Notfallkrankenhaus.
    Was ist denn da los in München?

    Gestern spät abends auf meiner Nachrunde sah ich auf einem Mäuerchen ganz in der Nähe ein paar versprengte Jugendliche in einer gefächerten Gruppe zusammenhocken.
    Später, auf dem Rückweg saßen sie auf dem Mäuerchen und hatten die 2 m Abstandsregel uminterpretiert auf die Mauer-Höhe. Dicht an dicht saßen sie und rauchten (irgendwas) und tranken Bier.
    naja, vermutlich hängen die eh auch sonst zusammen in den Häusern ab, daher ist es eigentlich auch fast egal, solange sie unter sich bleiben draußen.

    Ansonsten wollte ich nur mal anmerken, auch auf den Spruch meiner Mutter wegen der 500 m bezogen (was höchstens am Rande spaßig sein sollte neben der Gluckenkomponente) – derzeit setzt das Ordnungsamt (wo sie arbeitet) ziemlich konsequent alles mögliche um, beispielsweise werden verstärkt auch Kraftfahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen angeschrieben (bzw Schreiben werden hinter Scheibenwischer geklemmt – hallo Datenschutz^^) und gebeten, sich unter einer bestimmten Telefonnummer zur Klärung des Sachverhaltes beim zuständigen Ordnungsamt zu melden.
    meist sind es ja auswärts Arbeitende, die sich über Grenzen hinweg bewegen, die sollen sich vom Arbeitgeber einen Passierschein ausstellen lassen und den sichtbar im (am?) Auto befestigen, wenn sie unanwesend sind.

  565. #584 RPGNo1
    05/04/2020

    Das Geschäft des Unternehmens ist es, Produkte zu produzieren, die Menschen nützen, zu Bedingungen, die Menschen nützen, in Organisationsstrukturen, die ein Stück Stabilität in eine instabile Welt bringen.

    Rücksicht und Solidarität, die Werte der Krise, sind dazu keine Gegensätze.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-krise-und-wirtschaft-vom-shutdown-zum-shitstorm-kolumne-a-f7d85e9c-0a8c-435e-9bfe-0825b1c04443

  566. #585 tomtoo
    05/04/2020

    “:::Ein guter Kompromiss aus Glauben und Wissen ist immer sinnvoll..”

    Ja Glauben gehört zu uns, wir können ja nicht alles wissen.
    Allerdings der Glaube an rosa, unsichtbare Einhörner (setze beliebige Religion ein) ist reichlich absurd.

  567. #586 die bekannte Schlampe
    05/04/2020

    Bubblehead, tomtoo
    was den Menschen ausmacht, das ist nicht materiell, das kann man nicht anfassen. Nach einem Hirnschlag ist der Mensch nur noch ein Stück Fleisch.

  568. #587 Dampier
    05/04/2020

    Corona scheint der Fremdenfeindlichkeit der Dumpfmenschen ein neues Ventil zu geben, zB. Autos mit ortsfremden Kennzeichen. In Spanien wurden Rettungswagen(!) mit Steinen beworfen, die Menschen aus anderen Regionen in Kliniken transportierten. Auch aus Meck-Pomm hört man ähnliches. Dort werden Berliner massiv angefeindet, die dort seit Jahrzehnten ihre Datschen haben, und lieber dort mit ihren Kindern ausharren würden, als in einer engen Stadtwohnung. Auch viele Amtspersonen der unteren und mittleren Verwaltungsebene (Ordnungsämter) scheinen da ihr willkommenes fremdenfeindliches Süppchen zu kochen. Mal sehen, wann in Bulgarien etc. die ersten Roma-Pogrome losgehen …

    Mein kurzer Hoffnungsschimmer, dass die Krise evtl. das Bessere im Menschen zum Vorschein bringt, hat sich jedenfalls mittlerweile komplett verflüchtigt. Wie soll das noch Monatelang so weitergehen? Ich befürchte Schlimmes.

  569. #588 RainerO
    05/04/2020

    @ zimtspinne

    Warum, weshalb, wie, keine nähere Info.

    Damit soll durch das Testen eine repräsentativen Gruppe der Gesamtbevölkerung herausgefunden werden, wie hoch die Dunkelziffer der Infizierten ist.
    Solche Untersuchungen gab es in Österreich bereits vorige Woche bei Schlüsselarbeitskräften und seit Freitag für die gesamte Bevölkerung.

  570. #589 tomtoo
    05/04/2020

    @DbS
    Ich hatt ja einen, nur als Stück Fleisch würde ich mich noch nicht bezeichnen.
    Aber klar ohne Hirn biste nur ein Stück Fleisch, daran ist aber auch mal garnix besonderes. So ein Hirn ist verdammt Materiel. Na gut evtl. ist bei dir da nicht so viel Materie. Ich mein du beweist ja dass sich mit so einem Vacuum einfach schlecht denken lässt.

  571. #590 wereatheist
    Immer noch im Zwangsurlaub
    05/04/2020

    @anderer Michael, #579:

    So von Laie zu Laie: Wenn in einem Mundhöhlenabstrich spezifische RNA nachweisbar ist, dann muss die recht ‘frisch’ sein. Die Mundflora würde kaputte Viren und freie RNA verstoffwechseln, und der Speichel wird ständig erneuert.
    Also bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, dass sich Viren erfolgreich fortgepflanzt haben, durch Befall von Schleimhautzellen.
    Bei Virus-RNA-Nachweis auf Oberflächen von Gegenständen ist nicht so klar, ob noch Ansteckungsgefahr besteht.

  572. #591 Spritkopf
    05/04/2020

    @Robert

    was den Menschen ausmacht, das ist nicht materiell, das kann man nicht anfassen.

    Sie meinen, weil wir noch nicht wissen, was das menschliche Bewusstsein konstituiert, wäre das ein Beleg für den unsichtbaren Mann im Himmel? Noch nie was vom Gott der Lücken gehört und dass der selbst unter Theisten als grottenschlechtes Argument zählt?

    Nach einem Hirnschlag ist der Mensch nur noch ein Stück Fleisch.

    Wenn eine körperliche Fehlfunktion zu einer Hirnschädigung führt und in der Folge dazu, dass ein Bewusstsein nicht mehr vorhanden ist, könnte das ja durchaus jemanden auf den Gedanken bringen, dass es zwangsläufig die materielle Instanz des Hirns sein muss, die das Bewusstsein hervorbringt und nicht irgendein imaginierter Gott. OK, Sie anscheinend nicht. Geschenkt.

  573. #592 RPGNo1
    05/04/2020

    @tomtoo

    Manche Personen haben ein Hirn, verwenden es aber nur zum Ausfüllen des Vakuums zwischen den Ohren. Ein besonders Exemplar dieser Sorte *hint hint* treibt sich gerne bei CC rum.

  574. #593 anderer Michael
    05/04/2020

    wereatheist:
    Inzwischen wird zu meinem großen Erstaunen die aktuelle Situation zu einer Art Verschwörungsgeneralangriff genutzt. Jede Äußerung, jede Beobachtung wird umgedeutet und irgendetwas unterstellt, sogar die relativ milde saisonale Grippeepidemie wird als unwahr bezeichnet.
    Und dann war da dieses Argument, eine Arbeitsgruppe aus Bonn habe nur inaktive Viren mittels PCR auf Oberflächen nachgewiesen. Da war ich erstmal platt, weil ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht habe. Rein von meinem Verständnis kann das die Methode auch nicht. Inzwischen habe ich nachgelesen, und meine Auffassung bestätigt gefunden. Weist man nur DNA oder RNA nach, dann kann man vom Ergebnis nicht sagen, ob der Organismus lebend oder tot war, sofern man nur das Ergebnis präsentiert bekommt.
    Ganz richtig von dir: nehme ich den Abstrich zur PCR von einem klinisch Erkrankten aus Mundhöhle oder Bronchien, dann interpretiere ich natürlich, dass der Virus gelebt hat. Nehme ich Material aus einem Neandertalzahn – naja der ist tot.
    Vollkommene verunsicherte Komplettlaien werden durch die Fülle von Pseudoargumenten noch mehr verunsichert. Manchmal macht es keinen Spaß mehr zu diskutieren. Mich ärgern diese Akademiker, die mit ihren Videos nur Unheil anrichten und das mit ihrer Bildung.

  575. #594 zimtspinne
    05/04/2020

    @ Rainer O
    Danke!
    hätte auch googlen können, seh ich grad….
    Ich mag es aber auf einer Plattform, die dem Austausch dient, wenn immer noch ein paar Leute eigene Worte für ihre Beiträge finden, statt mit Einzeilern oder noch ärger einzeiligen links um sich zu werfen.
    Das war auf SB schon immer eine Unsitte, unter der Corona-Herrschaft hat es aber nun apokalyptische Ausmaße angenommen.
    Zumal das auch ganz überwiegend Zeugs von clickbait cowboys aus der clickbait Hölle stammt und kaum was mal wirklich Anspruchsvolleres oder wenigstens wirklich Kreatives dabei ist.
    Kann ich auch gleich SPON und co den ganzen Tag lang lesen. Will ich aber nicht. Sonst wär ich dort und nicht hier bei den Sb.
    Ich bin hier auf dieser Plattform, weil es eigentlich um sowas wie echten Austausch zu allen möglichen Themen aus unerschiedlichen wissenschaftlichen Bereichen gehen sollte. Sollte.
    Sonst könnte ich mich (neben SPON) auch in fb Gruppen tummeln, wobei ich einigen davon gerade unrecht tue – die sind tiefschürfender und an echtem Austausch interessierter als vieles hier inzwischen geworden ist (gerade auch die Katzengruppen, wenn man die richtigen findet :))

    Hier ist es mir inzwischen oft einfach viel zu oberflächlich!!!!!!!!!!!!!!

    deshalb ab sofort für alle Einzeiler mit links zu irgendwelchen click-Schlampenschreiberlingen/click Puffs: tsdr!

    Musste mal gesagt werden.
    Ging aber um Himmelsjotteswillen nicht an dich, Rainer. Du warst nur der Aufhänger.

  576. #595 zimtspinne
    05/04/2020

    @ aM

    Ich habe mir bisher noch keins dieser berühmt-berüchtigten yt Videos angeschaut.
    Doch, eins von Mai (die ich eigentlich ganz gut finde) habe ich probiert. Weil ich es auch an ältere Kinder weitergeben wollte und mir zuvor anschauen, was ich da weitergebe.
    Inhaltlich war das in Ordnung, aber dieser auf dem Kanal oft anzutreffene Zappelfillippmodus ging mir schon nach 2 Minuten auf den Zeiger.
    Ich nutze auch yt gerne in einigen Bereichen – das muss dann aber auch alles passen und das tut es bei den meisten nicht.
    Sorry, aber auf dem Videokanal sind manche Beautybloggerinnen (nur als Beispiel) einfach geschickter und kompetenter als Virologen und sonstige Wissenschaftler. Oder eben Leute, die einfach nicht mit diesem Medium aufgewachsen sind^^
    Ist ja kein Vorwurf. Man muss nicht immer alles machen, was man machen könnte. Sofern man es nicht kann.. und nicht üben mag.

  577. #596 tomtoo
    05/04/2020

    @RPGNo1,@Spriti
    Ich mein Ziegenhirten von vor 2000 Jahren kann ich ja so eine Argumentation verzeihen. Einem Mensch der sich selbst als gebildet sieht im Jahr 2020 nicht.

  578. #597 wereatheist
    05/04/2020

    Inzwischen wird zu meinem großen Erstaunen die aktuelle Situation zu einer Art Verschwörungsgeneralangriff genutzt. Jede Äußerung, jede Beobachtung wird umgedeutet und irgendetwas unterstellt

    Finde ich nicht erstaunlich: Verschwörungsgläubige können jede Information so zurechtmassieren, dass sie ins Weltbild passt und es bestärkt.
    Ich hatte mal so Kollegen, die haben so ziemlich jede gängige Verschwörungsmythe geglaubt, inclusive den “mit HAARP wurden Erdbeben über tausende von Kilometern entfernt verursacht!!!!”-Mythos. Ich hoffe, ich konnte ihnen wenigstens diesen einen Zahn ziehen, habe aber meine Zweifel…

  579. #598 RainerO
    05/04/2020

    @ zimtspinne

    Rainer. Du warst nur der Aufhänger.

    Ich möchte an dieser Stelle mit aller Entschiedenheit festhalten, dass ich niemanden aufhänge. Nicht einmal Impfgegener.

  580. #599 Spritkopf
    05/04/2020

    @anderer Michael

    Und dann war da dieses Argument, eine Arbeitsgruppe aus Bonn habe nur inaktive Viren mittels PCR auf Oberflächen nachgewiesen.

    Hast du mal einen Link?

  581. #600 die bekannte Schlampe
    05/04/2020

    Bubblehead und Sonstige,
    Ist Ihnen mal aufgefallen, dass ich das Wort “Gott” nicht verwendet habe. Ist Ihnen klar, dass Sie die Minderheit sind, die etwas behauptet, woran die Mehrheit der Bevölkerung glaubt ?
    Wir werden also nicht die Sachlage verdrehen.
    Mir geht es erst mal darum, dass man unterscheidet zwischen Geist und Materie. Wer da gedankenlos darüber hinweggeht, der zeigt ein Minderwissen.

  582. #601 tomtoo
    05/04/2020

    @dbS
    Nun Zeig mir Geist ohne Materie?
    Woran glaubt die Mehrheit den? An Geist ohne Materie???

  583. #602 RainerO
    05/04/2020

    @ all
    Kann man nicht einmal hier die Diskussion über Massenpsychosen (der Glaube an imaginäre Freunde im “Himmel”) raushalten? Ich dachte, das wäre ein Laberthread über Corona. Wie kann man nur immer wieder denselben ausgelutschten Stöckchen hinterher jagen?

  584. #603 Spritkopf
    05/04/2020

    @Robert

    Ist Ihnen mal aufgefallen, dass ich das Wort “Gott” nicht verwendet habe.

    Erinnern Sie sich eigentlich noch, dass Sie in #577 Ihren Glauben als Vorbedingung für eine menschliche Existenz genannt haben, die kein “absurdes Theater” sei? Und direkt danach als Bekräftigung das Christentum genannt haben, mit dem sich angeblich “der Himmel geöffnet” habe? Genau der Kommentar, auf den Sie von Alisier, dem einzelnen Joseph, tomtoo und mir die Antworten erhalten haben, aus denen sich diese Diskussion entwickelte? Oder ist das aus dem Hohlraum zwischen den Ohren schon wieder verdampft?

    Jetzt zu behaupten, dass Sie damit nie Ihren eingebildeten Gott gemeint hätten, ist genau die schleimige Rückgratlosigkeit, die Sie von Anbeginn an auszeichnet. Aber trösten Sie sich; damit sind Sie nicht der Einzige. Bisher habe ich noch keinen Netzmissionar kennengelernt, der nicht ein rückgratloser Schleimer gewesen wäre und der sich nicht in verbale Klimmzüge flüchten musste, wenn er an seinem eigenen Geschwaddel in den Wind gehängt wird.

    Ist Ihnen klar, dass Sie die Minderheit sind, die etwas behauptet, woran die Mehrheit der Bevölkerung glaubt ?

    Ist Ihnen klar, dass das ein Argumentum ad populum ist (und damit wertlos)?

    Mir geht es erst mal darum, dass man unterscheidet zwischen Geist und Materie. Wer da gedankenlos darüber hinweggeht, der zeigt ein Minderwissen.

    Ich warte ja seit Jahren darauf, dass Sie endlich mal konkret werden und Ihre Behauptungen nicht nur mit schwammigem Wortbrei zu unterfüttern suchen. Aber wie ich das sehe, werde ich noch etwas länger warten müssen.

  585. #604 stone1
    05/04/2020

    Ein lesenswerter Artikel über den hohen Unsicherheitsfaktor der Zahlen die uns zur Zeit um die Ohren fliegen:
    https://www.derstandard.at/story/2000116399653/bei-den-corona-zahlen-stehen-alle-im-dunkeln

  586. #605 Joseph Kuhn
    05/04/2020

    @ Phil:

    Wie ist das mit dem Geist und der Materie eigentlich bei Corona? Äußert sich da auch ein Geist? Früher wäre ein Geist ja die Erklärung der Seuche gewesen: Krankheit als Strafe Gottes. Oder sind Geister heutzutage nur noch in menschlicher Materie aktiv?

    @ CC:

    Falls du ab und zu mal hier reinliest: Zu PCR und den Fragen von “anderer Michael” könntest du ja mal einen Beitrag machen, solange du noch keine Pathologie-Notdienste schieben musst.

  587. #606 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/04/2020

    @ RainerO:

    Wie kann man nur immer wieder denselben ausgelutschten Stöckchen hinterher jagen?

    Ich mahne das ja auch immer wieder an, aber hört jemand auf mich?

    Das SIWOTI stark in ihnen ist, mein junger Jedi.

  588. #607 RainerO
    05/04/2020

    @ stone1
    Was mir in dem Artikel aber gänzlich fehlt ist die Aufklärung, was Sars-CoV-2 von einer “normalen” Influenza unterscheidet. Dass die extremen Maßnahmen nicht dazu dienen, eventuell ein paar mehr “Grippetote” zu vermeiden, sondern dass hier ein neuer Erreger auf ein unvorbereitetes Immunsystem trifft mit all den Problemen und Unwägbarkeiten bis eine Herdenimmunität eintritt.
    So erweckt der Artikel streckenweise den Eindruck, dass wir aufgrund fehlender, oder schlecht zu interpretierender Daten im Grunde eh nix tun können, bzw. früher auch bei den saisonalen Influenzawellen nichts dergleichen gemacht haben.
    Ich wäre eher ungern in einem Land gewesen, das sich auf die Wodrags dieser Welt verlassen und es einfach laufen hätte lassen.

  589. #608 Schlampe
    05/04/2020

    Dr. Kuhn

    die Humbolduniversität in Berlin gilt als beste mit dem Schwerpunkt Geisteswissenschaften.
    Deren Arbeit wollen Sie doch nicht infrage stellen ?

    Wollen Sie die Vernunft infrage stellen mit Geist und Materie beim Corona Virus ?
    Was mischen Sie sich hier ein. Die Mitkommentatoren verstehen sich als Kulturbolschwisten, die alles ablehnen was nicht links oder materialistisch aussieht. Ich versuche denen etwas Kultur nahe zubringen.

  590. #609 Schlampe
    05/04/2020

    Der Heilige vom Berg Athos,
    du tust mir leid, keiner hört mehr auf dich.
    Du wirst noch gebraucht, deswegen gehen alle Spässe an dir vorbei.
    Beib gesund.

  591. #611 Schlampe
    05/04/2020

    Spritkopf,
    zuerst mal eine praktische Frage. Haben sie bei ihrem Caterham den Ford Motor oder den von Rover ? Wenn sie mal mehrere von der Sorte sehen wollen, dann fahren sie mal nach Jersey. Dort treffen sich die Liebhaber solcher Fahrzeuge. Und wenn man die Straßen dort sieht, dann versteht man, dass Höchstgeschwindigkeit nicht zählt.
    Jetzt zur Sache.
    Naturwissenschaften beschäftigen sich mit der Natur und der Methode Ursache und Wrkung zu untersuchen.
    Geisteswissenschaften können das nicht. Die sind beschreibender Natur und man versucht “Gesetzmäßigkeiten” herauszufinden, die aber nicht streng kausal sind wie bei den Naturwissenschaften.

    Religion hat nur als Religionswissenschaft damit zu tun, die aber keiner Religion eine Vorrangstellung einräumt und mit Glauben letzlich nichts zu tun hat.

    Was war noch ?

  592. #612 Phil
    05/04/2020

    RPG
    was für ein schreckliches Lied.
    Chanson d’Amour, das ist mein Geschmack !
    Wenn ich schnell unterwegs bin, dann wähle ich Cordula Grün.

  593. #613 RPGNo1
    05/04/2020
  594. #614 anderer Michael
    05/04/2020

    Spritkopf
    Nein ich habe keinen Link . Ich hatte eine Diskussion auf einem Forum ( nicht hier sondern fb) mit einer Person, die lediglich berichtete , er kenne diese Studie, aber sie sei noch nicht veröffentlicht. Was eigentlich sehr merkwürdig ist.

    Andere Arbeiten verlinkte diese Person, aber interpretierte diese verkehrt. Was eigentlich sein Ziel war, verstehe ich nicht.Ich habe mich bemüht Dinge in meinem mir möglichem Rahmen sachlich klarstellen.

    Es ist erstaunlich welchen ernstgemeinten Anklang bei fb diese akademischen youtube Poster wie die Herren Drs. W. und B. finden bei sehr vielen Lesern.

  595. #615 Jolly
    05/04/2020

    @diverse (#608, #609)

    die Humbolduniversität [sic] in Berlin
    […]
    Ich versuche denen [den Mitkommentatoren] etwas Kultur nahe zubringen [sic].

    Da helfe ich gerne: die Brüder schreiben sich mit ‘dt’, demzufolge auch so die Humboldt-Universität.

    Der Heilige vom Berg Athos

    Wer ist gemeint, einer von ‘Griechenlands Milliarden-Mönchen vom Berg Athos’?

    B[l]eib gesund.

    Sollte wem auch immer leichtfallen. Aus Athos sind bekanntlich Frauen und weibliche Tiere verbannt, sicher darf auch der Corona-Virus da nicht hin.

  596. #616 Phil
    05/04/2020

    Jolly,
    Oben auf dem Berg da gibt es nur den Zeus oder einen unserer Mitkommentatoren. Erspar mir den Namen.

  597. #617 PDP10
    05/04/2020

    @anderer Michael, Spritkopf:

    Ich denke, es geht dabei vor allem um die Arbeit des Bonner Virologen Hendrik Streeck. Der betreibt schon länger höchst praktische Forschung zum Thema. So war dessen Arbeitsgruppe schon früh die erste, die rum gegangen ist und infizierte genauer untersucht und befragt hat. Ausserdem leitet der jetzt eine groß angelegte Feldforschung über den Ausbruch in Heinsberg. Das mit den Oberflächen hat er auch untersucht und hat dazu unter anderem in einer Lanz-Sendung was gesagt.

    Theoretisch hätte ich auch eine Quelle dazu. Ich habe nämlich vorgestern ein höchst informatives Interview mit ihm in der FAZ-Online gelesen.

    Praktisch ist das Interview inzwischen hinter einer Paywall … wie ich sowas hasse!

    Vielleicht hat hier jemand ein Abo und kann uns das zusammenfassen:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/virologe-streeck-ueber-corona-massnahmen-in-heinsberg-16707002.html

  598. #618 PDP10
    05/04/2020

    Ergänzung zu #617:

    Ich erinnere mich dunkel, dass es um folgendes geht …

    Das Problem bei den Studien, die die Viren auf Oberflächen noch nach Stunden oder Tagen nachweisen ist, dass die entweder nur auf Virus-RNA prüfen (kann also sein, dass man nur “kaputte” Viren gefunden hat) oder wenn auf noch aktive Viren, dann treffen sie keine Aussage, wie viele Viren das jetzt eigentlich sind. Ein ähnliches Problem gibt es mit Studien zu Viren in Aerosolen, wie Lars Fischer hier schreibt:

    https://www.spektrum.de/news/verbreitet-sich-covid-19-durch-die-luft/1719852

    Streecks Schlussfolgerung ist daraus: Anhand der vorliegenden Studien können wir schlicht keine Aussagen darüber machen, ob sich Viren durch kontaminierte Oberflächen übertragen.

    Vielleicht guckt sich auch mal jemand die Lanz Sendung in der Mediathek an. Ich werde das nicht tun, weil ich den Kerl (den ich früher durchaus als sympathisch und guten Interviewer wahrgenommen habe) nicht mehr ertragen kann …

    Vielleicht könnte uns Cornelius – sofern er die Zeit hat – da den Stand der Forschung wirklich mal zusammenfassen. Hier (ich meine SB insgesamt) ist er wahrscheinlich derjenige, der damit am meisten Anfangen kann.

  599. #619 anderer Michael
    05/04/2020

    Danke PDP 10 für die Hinweise

  600. #620 Tina
    06/04/2020

    Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Video von maiLab schon mal verlinkt wurde:

    https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do&feature=youtu.be

    Ich finde, die Zahlen, Modelle und überhaupt die Problematik dieser Pandemie (u.a. dass sie leider ziemlich lange dauern wird) werden hier ziemlich gut und anschaulich erklärt.

  601. #621 Phil
    06/04/2020

    tomtoo und andere Intelligente
    für Intelligente: Geist ist im Gegensatz zu materiell immergültig und unabhängig von Zeit und Raum. Für den Menschen ist Geist immer eine Abstraktion. Die Zahl Pi 3,14….. ist so ein geistiges Ding. Das Verhältnis von Umfang zum Durchmesser eines Kreises ist eine Abstraktion, die ist nur gedacht, aber dieses Verhältnis wird es noch in 10 Milliarden Jahren geben, wenn es diese Menscheit nicht mehr gibt. Sogar für Aliens mit Intelligenz wird es dieses Verhältnis geben.
    Und so ist der Weltenschöpfer in allen Kulturen vertreten. Er hat verschiedene Namen über ihn bestehen verschiedene Vorstellungen und er ist eine Abstraktion. Bei den Juden ist die Darstellung Gottes verboten, bei den Moslems ist die Darstellung Gottes verboten, weil die Abstraktion “Gott” als heilig gilt, (heilig = dem menschlichen Zugriff entzogen).

    Was jetzt die Kirche der Christen im Mittelalter aus dem Gottesglauben gemacht das ist genau das Gegenteil von dem, was der Sinn des Gottesglauben sein soll, nämlich Nächstenliebe und Achtung vor unserer Erde.
    Die Materie, aus der sind wir selbst. Die ermöglicht es uns zu abstrahieren. Aber die Abstraktion ist nicht materiell, die ist geistiger Natur. Es hat schon seinen Grund , warum es soviele dumme Menschen gibt. Und weil der Geist nicht materiell erzeugt werden kann, deshalb leiben so viele Menschen unwissend.

  602. #622 Alisier
    06/04/2020

    @ Tina
    Das Video kann gar nicht oft genug verlinkt werden.
    Es war drüben bei Joseph Kuhn und den Scharlatanen schon Thema.
    @ Phil
    Es ist schon erstaunlich wie es Du und andere immer wieder fertigbringen sich selbst zum Horst zu machen und zu belegen, dass sie weder sprachlich noch sonst in der Lage sind einfachste Zusammenhänge zu begreifen.
    Auch Kleinkinder wehren sich solange es geht dagegen den Glauben an den Weihnachtsmann aufzugeben, aber wenigstens reden sie nicht auch noch dummdreistes und sinnloses Zeug.

  603. #623 tomtoo
    06/04/2020

    @Tina
    Thilo hatt es auch verlinkt. Ich war ja garnicht so happy beim Anschauen.Irgentwie hat es meinen Optimismus reichlich zurecht gestutzt.

  604. #624 tomtoo
    06/04/2020

    @robert
    Den alten Philosophen kann ich auch verzeihen die wussten es nicht besser.

  605. #625 RPGNo1
    06/04/2020

    @tomtoo

    Ich zähle mich normalerweise auch zu den Optimisten, bin aber inzwischen hart im Realismus angekommen.

    Was ich in 2 (?) Wochen sehe, ist ein schrittweises Wiederhochfahren des öffentlichen und privaten Lebens. Eventuell können Geschäfte und Dienstleister unter großen Vorsichtsmaßnahmen, wie sie jetzt z.B. im Lebensmittelhandel herrschen, wieder öffnen. Dasselbe gilt für Schulen, Unis usw.

    Für sportliche oder musikalische Ereignisse, überall wo viele Menschen versammelt sind, sehe ich dieses Jahr keine Chancen. Der große Sommerurlaub wird auch flachfallen.

    Der Hammer und der Tanz scheint nach bisherigen Erkenntnissen die beste Variante, die Krise zu durchstehen.

    https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/hammertanz/

  606. #626 Phil
    06/04/2020

    Alisier,
    du bist noch im Mittelalter verhaftet. Man glaubt nicht an , sondern man glaubt. Ein anderes Wort dafür ist Vertrauen. Das ist ein Gefühl und kein Logikakt.
    Wenn deine kulturelle Evolution weiter fortgeschritten ist, dann melde ich mich wieder.

  607. #627 Alisier
    06/04/2020

    No brain, no answer.

  608. #628 Phil
    06/04/2020

    Alisier,
    lass es uns mit Gedankenübertragung versuchen.
    Aber guck vorher nicht bei Michael Blume vorbei, der ist mit Xavier Naidoo beschäftigt. Was sich dort abspielt, das würde unsere Harmonie stören.

  609. #629 noch'n Flo
    Schoggiland
    06/04/2020

    Ungewöhnliche Zeiten bringen ungewöhnliche Vornamen hervor:

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/coronavirus-paar-nennt-zwillinge-covid-und-corona-69875412.bild.html

    Die armen Kinder!

  610. #630 zimtspinne
    06/04/2020

    SARS und MERS wären schlimmer.

    Jeder, der nicht mindestens eine Sache namens Corona in seinem Haushalt hat, muss eine Todsünde öffentlich beichten zur Strafe.

    Aber nicht schummeln!

  611. #631 zimtspinne
    06/04/2020

    Hier ist mein Corona

    https://up.picr.de/38230453sy.jpg?rand=1586174085

    das Ding ist insofern ein freak, als dass es haufenweise Klone produziert, was eigentlich nicht üblich ist. Das sind momentan 7 Stück, einige sind zu sehen, die anderen hinter dem Schild und unterwärts seitlich.

  612. #632 Tina
    06/04/2020

    @PDP10

    Na, das passt doch. Gerade vorhin bei der ZEIT erschienen, ein Interview mit Hendrik Streeck:

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/hendrik-streeck-covid-19-heinsberg-symptome-infektionsschutz-massnahmen-studie/komplettansicht

    Einige Zitate:


    Wir testen erstmals bei einer für Deutschland repräsentativen Stichprobe der Bevölkerung, ob sie mit dem Coronavirus infiziert sind oder waren. Und zwar per Abstrich- und Antikörpertest im Blut. So können wir auch die Dunkelziffer von Infektionen abschätzen. Insgesamt untersuchen wir 1.000 Leute aus 500 Haushalten. Die kommen gerade alle zu uns in die Schule, zwölf Haushalte pro Stunde. Hier fragen wir sie zum Beispiel, ob sie auf der Karnevalssitzung waren, von der der Ausbruch in dieser Region seinen Beginn genommen haben soll; ob sie Vorerkrankungen haben oder bestimmte Medikamente nehmen, die im Verdacht stehen, die Infektion zu verschlimmern. Dann nehmen wir Blut ab und Abstriche aus dem Rachen. Für Dienstag haben wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Karnevalssitzung eingeladen. Auch wenn man es nicht glaubt, die wurden bisher noch nicht alle getestet. Außerdem rekonstruiert mein Doktorand gerade die Sitzung. Er fragt die Teilnehmer, wo genau sie bei der Kappensitzung gesessen haben und mit wem sie geredet haben.

    Wir haben Viren auf Gegenständen oder Türklinken gefunden. Auch einmal im Toilettenwasser, wenn jemand Durchfall hatte. Es ist uns aber in keinem Fall gelungen, daraus intakte Viren anzuzüchten. Das deutet zumindest darauf hin, dass sich die meisten Menschen nicht über Oberflächen anstecken. Wir haben aber jetzt die Methodik verfeinert. Ich bin mir sicher, dass wir dadurch verfeinerte Erkenntnisse erlangen.

    Unsere vorläufigen Daten geben ja zumindest Hinweise darauf, dass das Virus eher nicht über Oberflächen, sondern bei engem Kontakt übertragen wird. Und der Fall bei München, also der deutschlandweit erste, deutet in eine ähnliche Richtung. Die Mitarbeiterin des Autozulieferers aus China hat bei ihrem Besuch nur Kollegen angesteckt, mit denen sie recht eng zusammengearbeitet hat. Es gab keine Übertragung im Restaurant, der Taxifahrer hat sich nicht infiziert und niemand in öffentlichen Verkehrsmitteln. Und das, obwohl diese Frau hochinfektiös gewesen zu sein scheint.

    Also, für den Fall, dass auch dieser Artikel hinter einer Paywall verschwindet, schnell den ganzen Artikel lesen ;-).

  613. #633 RPGNo1
    06/04/2020

    @Tina

    Danke für den Link.

    Ich wünsche Herrn Streeck viel Erfolg bei seiner Arbeit und zwar möglichst rasch. Denn wie es in der Überschrift heißt, das Ergebnis “könnte über das Ende des Shutdowns entscheiden.”

  614. #634 Tina
    06/04/2020

    @RPGNo1

    Ich wünsche dem Herrn Streeck auch viel Erfolg. Seine Äusserungen gehen ja generell eher in eine etwas optimistischere Richtung. Ich hoffe, dass die Ergebnisse der Studie ihn bestätigen werden.

    Den von dir verlinkten Artikel zum Hammer und dem Tanz muss ich noch in Ruhe lesen.

  615. #635 wereatheist
    zu Hause
    06/04/2020

    Wir haben Viren auf Gegenständen oder Türklinken gefunden. Auch einmal im Toilettenwasser, wenn jemand Durchfall hatte. Es ist uns aber in keinem Fall gelungen, daraus intakte Viren anzuzüchten.

    Das ist mal ne richtig gute Nachricht.

  616. #636 stone1
    06/04/2020

    @RainerO

    Ich wäre eher ungern in einem Land gewesen, das sich auf die Wodrags dieser Welt verlassen und es einfach laufen hätte lassen.

    Ich ebenso. Ich fand nur erschreckend wie wenig man über die tatsächliche Ausbreitung und andere Parameter tatsächlich weiß.
    Diese Woche soll ja noch das Ergebnis der Stichprobenuntersuchung veröffentlicht werden, dann wird sich dieser dichte Nebel wenigstens ein bisschen lichten.

  617. #637 RPGNo1
    06/04/2020

    Es hat den ersten populistischen Politiker, der die Pandemie auf die leichte Schulter nehmen wollte, so richtig erwischt.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbritannien-boris-johnson-auf-intensivstation-verlegt-a-b8de10c6-e289-4e27-8d85-5616a9a51109

  618. #638 PDP10
    06/04/2020

    @RPGNo1:

    Auch eben gelesen. So weit geht meine Schadenfreude dann doch nicht. Anfangs war das ja ganz lustig, dass ausgerechnet der … Aber jetzt nicht mehr.
    Hoffentlich kommt der wieder auf die Beine …

  619. #639 Alisier
    06/04/2020

    Als Gedankenspiel sollte es immerhin erlaubt bleiben:
    Stellt euch vor Trump, Johnson, Xi Jinping, Salvini und auch noch Höcke und Gauland fielen alle der Seuche zum Opfer.
    Wäre die Welt dann eine bessere oder nicht?
    Eigentlich ist es das alte Tyrannenmord-Dilemma, und durchspielen kann man es.

  620. #640 PDP10
    06/04/2020

    @Alisier:

    Es gibt immer noch einen Unterschied zwischen großmäuligen Populisten wie Trump und Johnson und einem Tyrannen. Mal ganz abgesehen davon, dass Höcke und Gauland keine Regierungsämter haben und auch sonst im Moment praktisch keine Rolle spielen. Die AfD hat zu derzeitigen Situation genau nichts zu sagen und das merken sogar deren Anhänger.

    Kein Tyrannenmord-Dilemma zum spielen also.

  621. #641 RPGNo1
    06/04/2020

    Xi Jinping, Putin, Orban, Erdogan sind nochmal ganz andere Kaliber als es ein Johnson oder Trump sind. So widerlich diese letzteren auch sind, ihnen steht immerhin noch eine größtenteils intakte demokratische Struktur entgegen, der ihren Machtwillen beschränkt.

    Daher wünsche ich Johnson auch gute Besserung, aber verbunden mit dem Wunsch, dass ihm die Erkrankung eine Lektion erteilt haben soll.

  622. #642 PDP10
    06/04/2020

    @zimtspinne:

    SARS und MERS wären schlimmer.

    Nein. Das ist dummes Zeug.

    Bei SARS war zwar die prozentuale Rate der Todesfälle viel höher. Aber es waren insgesamt “nur” ca. 800 weltweit bei ca. 8000 Infizierten.

    Inzwischen gibt es (in nur vier Monaten, wohlgemerkt) durch COVID-19 fast 70.000 Tote weltweit, bei fast 1,3 Millionen bestätigten Infektionen.

    Bei MERS habe ich die Zahlen nicht im Kopf. Die sind aber glaube ich ähnlich wie bei SARS.

  623. #643 Alisier
    06/04/2020

    @ PDP10
    Dann nenn es doch anders.
    Es ist auch nur eine Frage: wäre die Welt eine bessere, wenn es Trump und Johnson nicht gäbe?
    Wäre Deutschland ein angenehmeres Land, wenn es Gauland und Höcke nicht gäbe?
    Ich habe keine definitive Antwort auf die Frage.
    Aber sie zu stellen, und sei es auch nur für mich selber finde ich interessant.

  624. #644 PDP10
    06/04/2020

    @Alisier:

    Dann nenn es doch anders.

    Habe ich schon.

    Es ist auch nur eine Frage: wäre die Welt eine bessere, wenn es Trump und Johnson nicht gäbe?
    Wäre Deutschland ein angenehmeres Land, wenn es Gauland und Höcke nicht gäbe?

    Spoiler: Nein.

    Die wurden alle gewählt. In demokratischen, freien und geheimen Wahlen.

  625. #645 PDP10
    06/04/2020

    Aber was ganz Anderes:

    @zimtspinne schrieb:

    Jeder, der nicht mindestens eine Sache namens Corona in seinem Haushalt hat […]

    Habe ich.

    Vorhin beim Einkaufen im Kaltgetränke-Regal vor der Kasse gefunden:

    https://abload.de/img/prostj6k4q.jpg

    Dä!

  626. #646 Alisier
    06/04/2020

    @ PDP10
    “Die wurden alle gewählt. In demokratischen, freien und geheimen Wahlen.”
    Und? Sind sie deswegen sakrosankt?
    Sowohl die Brexiteers als auch Fox-news haben mit Fakten jongliert und Menschen manipuliert.
    Genau da kommen demokratische Systeme an ihre Grenzen.
    Spoiler meinerseits: doch, unter Umständen schon.

  627. #647 Alisier
    06/04/2020

    Hab ich gerade zuhause:
    http://insecta.pro/taxonomy/231471

  628. #648 RainerO
    06/04/2020

    @ RPGNo1
    Deutlich ironischer finde ich es, dass es ausgerechnet den Gesundheitsminister Matt Hancock auch erwischt hat. Der hatte aber wohl etwas mehr Glück als Johnson, bei dessen Infektion sich mein Mitleid aber innerhalb überschaubarer Grenzen hält.

  629. #649 PDP10
    06/04/2020

    @Alisier:

    Und? Sind sie deswegen sakrosankt?

    Habe ich das behauptet? Nein, natürlich nicht.

    Sowohl die Brexiteers als auch Fox-news haben mit Fakten jongliert und Menschen manipuliert.

    Tja. Sowas passiert auch in offenen, liberal-demokratisch verfassten Gesellschaften.
    Das macht diese Gesellschaften aber nicht automatisch weniger offen und weniger demokratisch.

    Genau da kommen demokratische Systeme an ihre Grenzen.

    Noch nicht. Ich mein, wenn man sieht, welche Zustimmung ausgerechnet Trump gerade jetzt unter seinen Anhängern hat, könnte man sich die Haare raufen. Aber …

    Spoiler meinerseits: doch, unter Umständen schon.

    Das bezieht sich auf die Frage “Wäre die Welt eine bessere, wenn …”.

    Nochmal: Nein.

    Die Zeiten sind offenbar so. Die Wähler wählen offenbar so. Was nicht bedeutet, dass das gut wäre. Aber statt Trump oder Johnson wären dann halt andere Idioten am Ruder. Da muss man sich keine Illusionen machen.

    Die Frage ist nicht, ob die Welt besser wäre ohne einen Trump oder Johnson oder Gauland oder Höcke.
    Das ist Unsinn. Nochmal: Diese Leute wurden gewählt.

    Die Frage muss vielmehr sein, wie kriegen wir die Dinge so hin, dass solche Leute nicht mehr gewählt werden.

    Und diese Frage ist weit schwieriger zu beantworten als “wäre die Welt besser ohne …”.

  630. #650 Alisier
    06/04/2020

    @PDP10
    Wieso sollten wir uns darum bemühen, dass solche Leute nicht mehr gewählt werden, wenn die Welt keine bessere wäre ohne sie……?

  631. #651 PDP10
    07/04/2020

    Wieso sollten wir uns darum bemühen, dass solche Leute nicht mehr gewählt werden, wenn die Welt keine bessere wäre ohne sie……?

    Komisch. Ich erinnere mich nicht, dass irgendwo geschrieben zu haben …

    Habe ich Hallus?

  632. #652 Alisier
    07/04/2020

    @ PDP10:
    Festnagelversuch Numero 3:
    Die Welt wäre also eine bessere ohne sie?

  633. #653 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    @ RPGNo1:

    Daher wünsche ich Johnson auch gute Besserung, aber verbunden mit dem Wunsch, dass ihm die Erkrankung eine Lektion erteilt haben soll.

    Und hoffentlich den anderen Ignoranten in entscheidenden Positionen (Liste s.o.) ebenso.

  634. #654 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    @ PDP10:

    @zimtspinne:

    SARS und MERS wären schlimmer.

    Nein. Das ist dummes Zeug.

    Bei SARS war zwar die prozentuale Rate der Todesfälle viel höher. Aber es waren insgesamt “nur” ca. 800 weltweit bei ca. 8000 Infizierten.

    Inzwischen gibt es (in nur vier Monaten, wohlgemerkt) durch COVID-19 fast 70.000 Tote weltweit, bei fast 1,3 Millionen bestätigten Infektionen.

    Bei MERS habe ich die Zahlen nicht im Kopf. Die sind aber glaube ich ähnlich wie bei SARS.

    Sorry, aber ich befürchte, Du hast da etwas gründlich missverstanden. zimtis Kommentar war vielmer eine Antwort auf meinen Link in #629, dass ein indisches Ehepaar seine neugeborenen Zwillinge “Covid” und Corona” getauft hat.

    Komplettes Durchlesen der vorangegangenen Kommentare hilft manchmal… 😉

  635. #655 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    @ Alisier:

    Festnagelversuch Numero 3:
    Die Welt wäre also eine bessere ohne sie?

    Die Welt wäre ohne sehr viele Deppen sehr viel besser. Was uns dennoch nicht ermächtigt, über Deine Frage ernsthaft zu diskutieren!

  636. #656 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    Und als Antwort auf zimtis Challenge:

    Nach gründlicher Durchsicht und -diskussion stellen Muddi und ich fest, dass wir zwar keinen Artikel mit dem Namen “Corona” in unserem Haus haben, dafür aber etwas, was u.a. auch “Corona” enthält: unsere DVD von “A Clockwork Orange”. (Die Szene in der “Corona-Milchbar” sollte ja wohl den meisten von Euch (hoffentlich) geläufig sein.)

    Dementsprechend inspiriert (und eingedenk des Umstandes, dass wir jetzt auf Kurzarbeit sind und unserer Praxis demzufolge heute erst um 14 Uhr öffnet) machen wir jetzt eine spontane Kubrick-Filmnacht.

  637. #657 Alisier
    07/04/2020

    @ noch’n Flo
    Ermächtigt? Seit wann brauchst Du denn eine Ermächtigung um zu diskutieren?
    Wenn ich die Wahl und die Macht hätte, würde ich sie entfernen. Das gebe ich zu.
    Diese….. haben die Macht und bauen Scheiße. Das auf Dauer einfach mit Hinweis auf demokratische Gepflogenheiten Ablahrhabarberundsoweiter einfach hinzunehmen wird nicht reichen.
    Trotzdem stimme ich PDP10 zu.
    So fair und klug, die demokratischen Systeme nicht auszuhebeln sollten wir sein.
    Was aber wenn Trump und Konsorten genau das tun?
    Darauf, scheint mir, haben wir keine befriedigende Antwort.
    Deswegen meine Hartnäckigkeit.

  638. #658 PDP10
    07/04/2020

    Sorry, aber ich befürchte, Du hast da etwas gründlich missverstanden. zimtis Kommentar war vielmer eine Antwort auf meinen Link in #629, dass ein indisches Ehepaar seine neugeborenen Zwillinge “Covid” und Corona” getauft hat.

    Uuups … 🙂

  639. #659 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    Kleiner Nachtrag: die Esos haben vorgestern gegen Corona meditiert:

    https://transinformation.net/cobra-vorlaeufiger-bericht-zur-meditation-zur-aufstiegs-zeitlinie-zum-beenden-des-coronavirus-am-5-april-um-4-45-uhr/

    Ich denke, es ist wieder einmal an der Zeit, diesen legendären Schnipsel aus der Versenkung hervorzuholen:

    https://www.youtube.com/watch?v=5hfYJsQAhl0

    Bazinga!

  640. #660 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    @ Alisier:

    Wenn ich die Wahl und die Macht hätte, würde ich sie entfernen. Das gebe ich zu.
    Diese….. haben die Macht und bauen Scheiße. Das auf Dauer einfach mit Hinweis auf demokratische Gepflogenheiten Ablahrhabarberundsoweiter einfach hinzunehmen wird nicht reichen.

    STOP! Wenn wir uns selber nicht mehr an die Prinzipien unserer eigenen Staatsphilosophie halten (so schlecht sie auch sein mag – Du erinnerst Dich sicherlich an unsere Diskussion zum Thema “Technokratie” (die – ganz nebenbei gesagt – m.M.n. die jetzige Lage besser und schneller in den Griff bekommen hätte… aber das ist ein ganz anderes Thema…)), dann sind wir auch nicht besser als diejenigen, die Völker durch Diktaturen im Würgegriff halten und dabei jegliche Kritik im Keim ersticken.

    Wehret den Anfängen!

  641. #661 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    nochmal @ Alisier:

    Und um Dir meinen Gedankengang zu verdeutlichen – und das Gedankenspiel mal spontan zu erweitern: was hättest Du gedacht und getan, wäre ich, zusammen mit einem Gremium von Experten (und ein paar Panzern zur “argumentativen Unterstützung”) schon Mitte Februar nach Berlin/Bern/Wien/London/Paris/Madrid/Rom/Washington/etc. gefahren und hätte mit dem Argument “Eure Regierung wird Euch ins Unglück stürzen – wir können hunderttausende Tote vermeiden” die Kontrolle ebendort übernommen?

  642. #662 Spritkopf
    07/04/2020

    Daher wünsche ich Johnson auch gute Besserung, aber verbunden mit dem Wunsch, dass ihm die Erkrankung eine Lektion erteilt haben soll.

    Ich wünsche ihm gar nichts. Weder Tod noch gute Besserung. Seine Erkrankung geht mir am A…llerwertesten vorbei.

    Wenn ich einen Kommentar hätte, dann den: Johnson hat genau das, was er gerade selbst durchmacht, für viele andere Leute freudig in Kauf genommen, als er seinen Schwachsinn von wegen “lasst die Leute sich infizieren, dann haben wir schneller Herdenimmunität” dahergebrabbelt hat. Vergessen wir außerdem nicht, dass er mit Sicherheit eine weit bessere Behandlung genießen und viel mehr Ärzte um sein Bett herumstehen haben wird als der britische Otto Normalverbraucher.

    Falls es ihn dahinraffen sollte, ist das ein Fall von “self inflicted Darwin Award”. Oder auf englisch: He had it coming.

  643. #663 RPGNo1
    07/04/2020

    @spritkopf

    Vergessen wir außerdem nicht, dass er mit Sicherheit eine weit bessere Behandlung genießen und viel mehr Ärzte um sein Bett herumstehen haben wird als der britische Otto Normalverbraucher.

    Das werde ich sicher nicht vergessen. Aber bei Trump, Bolsonaro und wie sie alle heißen sieht es nicht anders aus.

    https://www.merkur.de/politik/corona-weissrussland-europa-alexander-lukaschenko-belarus-grenzen-eu-wodka-zr-13641266.html

  644. #665 Alisier
    07/04/2020

    @ noch’n Flo #661
    Hättest Du den zweiten Teil des Kommentars #557 nicht ignoriert, würdest Du Dir Deinen Kommentar fast erspart haben können.
    Also nochmal:
    So fair und klug, die demokratischen Systeme nicht auszuhebeln sollten wir sein.
    Was aber wenn Trump und Konsorten genau das tun?
    Darauf, scheint mir, haben wir keine befriedigende Antwort.
    Deswegen meine Hartnäckigkeit.
    Und genau auf der Basis möchte ich weiter diskutieren.
    “Lass die doch alle machen” erscheint mir viel zu gefährlich.

  645. #666 Spritkopf
    07/04/2020

    @Alisier

    So fair und klug, die demokratischen Systeme nicht auszuhebeln sollten wir sein.
    Was aber wenn Trump und Konsorten genau das tun?
    Darauf, scheint mir, haben wir keine befriedigende Antwort.

    Doch, haben wir, zumindest in Deutschland. Artikel 20 Abs. 4 räumt uns das Recht zum Widerstand ein, wenn andere Abhilfe nicht mehr möglich ist, lies, wenn die demokratischen Systeme ausgehebelt und freie Wahlen (und Abwahlen beispielsweise eines deutschen Trumps) nicht mehr möglich sind.

    Was die Verfassungen in UK und in den Vereinigten Staaten in solchen Fällen vorsehen, bin ich allerdings überfragt.

  646. #667 Spritkopf
    07/04/2020

    Was die Verfassungen in UK und in den Vereinigten Staaten in solchen Fällen vorsehen, bin ich allerdings überfragt.

    OK, offenbar haben viele andere Staaten kein Widerstandsrecht in ihrer Verfassung, zumindest nicht explizit. Einzelne Bundesstaaten in den USA haben sie, aber in der U.S. Constitution steht nichts dergleichen.

    Manche Kommentatoren in den USA befürchten ja, dass ein Trump im Fall einer Wahlniederlage das Wahlergebnis ignorieren und einfach im Weißen Haus bleiben würde, etwa Bill Maher. Die Coronakrise eröffnet Trump eine andere Möglichkeit: Entweder versuchen, die Präsidentenwahl als solches abzusagen (wozu er theoretisch keine gesetzliche Handhabe hätte) oder die Wahlen zum Electoral College in seinem Sinne zu beeinflussen. Mehrere Primaries sind ja schon verschoben worden und es gibt keine bundesweite gesetzliche Vorschrift, dass ein Bundesstaat seine Wahlmänner über allgemeine Wahlen zu bestimmen hat.

    Für mich ist jedenfalls klar, dass die folgenden Präsidentschaftswahlen der Vereinigten Staaten ein Härtetest für die amerikanische Demokratie sein werden.

  647. #668 RPGNo1
    07/04/2020

    Der Guardian lobt das föderale System in Deutschland im Angesicht der Coronakrise: “Germany’s devolved logic is helping it win the coronavirus race”

    https://www.theguardian.com/world/2020/apr/05/germanys-devolved-logic-is-helping-it-win-the-coronavirus-race

  648. #669 Alisier
    07/04/2020

    “Am deutschen Wesen soll die Welt genesen” mal ganz anders?
    Warum nicht, wenn dann die besten Sachen übernommen würden.
    Ich erinnere mich an eines der letzten Interviews von Sir Karl Popper als er auf das föderale System und die vielen Parteien in Deutschland eindrosch, Großbritannien ausdrücklich lobend.
    Solange wir akzeptieren, dass niemand immer recht hat und alles zur Diskussion stellen können wir einiges erreichen.

  649. #670 Ein einzelner Joseph
    07/04/2020

    Ohne Worte, funktioniert auch als Stummfilm:

    https://twitter.com/__investigate__/status/1247403714689806336
    (bei den Skeptikern nebenan gefunden)

  650. #671 tomtoo
    07/04/2020

    Das Video ist doch Comedy oder? Ich mein das ist ohne Zweifel Comedy.

  651. #672 Alisier
    07/04/2020

    Ich habe den Ton gar nicht erst hoch gefahren.
    Wo ist eigentlich der große Wumpf mit seinen Blitzen, wenn man ihn mal braucht?
    Und Menschen, die sowas ernst nehmen, haben mehrheitlich Trump gewählt.
    Ok, so viele Blitze wie benötigt kann es gar nicht geben.

  652. #673 RPGNo1
    07/04/2020

    @Alisier
    Popper ist 1994 gestorben. Zu der Zeit kann das NHS auch noch zu den besseren Systemen der Welt gehört haben, bevor nachfolgende Regierungen es als unnützen Fresser identifizierten und es finanziell austrockneten.

    Kleiner Rant: Was das politische System in GB wert ist, kann man ja gut an den Entwicklungen um die Regierungen Cameron, May, Johnson oder der Oppositionspartei Labour unter Corbyn erkennen. Dazu kommen dann noch die Unabhängigkeitsbestrebungen Schottlands.

  653. #674 Alisier
    07/04/2020

    @ RPGNo1
    Die Ära Thatcher dauerte von 1979-90, und nicht nur das Gesundheitssystem wurde damals kaputtgespart.
    Das politische sowie gesellschaftliche System des Vereinigten Königreichs war längst am Kollabieren als Popper das Interview gab.

  654. #675 RPGNo1
    07/04/2020

    @Alisier

    Ok. Danke für die Korrektur.

  655. #676 RPGNo1
    07/04/2020

    @tomtoo

    Das Video ist doch Comedy oder? Ich mein das ist ohne Zweifel Comedy.

    Das wäre doch was für den Prädikanten. Ich habe schon so Vorstellungen/Ahnungen, wie er sich aus der Nummer herauszuschwurbeln versucht.

  656. #677 Ein einzelner Joseph
    07/04/2020

    Klopapierrätsel gelöst:

    Insider der “Alles-hängt-mit-allem-zusammen”-Forschung haben herausgefunden, dass der Klopapier-Absatz mit den Corona-Fallzahlen korreliert. Nicht mehr Tests führen zu mehr Fällen, sondern mehr Klopapier.

    Wie bei der Homöopathie ist der Wirkmechanismus allerdings noch nicht bekannt.

  657. #678 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    @ Joseph:

    Nee, mehr Tests führen zu mehr Klopapier, weil alle immer mehr Schiss bekommen.

  658. #679 Tina
    07/04/2020

    Ein guter Überblick:

    “Die Schäbigen, die Tödlichen und die Saudummen

    Verschwörungstheorien zu Corona schüren zunehmend Hass und gefährden Menschenleben. Ein Blick in den Abgrund.” :

    https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/verschwoerungstheorien-zum-coronavirus-die-schaebigen-die-toedlichen-und-die-saudummen/25716306.html

    Da kann einem wirklich nur übel werden.
    Naidoo und Wodarg sind übrigens auch dabei.

  659. #680 Alisier
    07/04/2020

    So, jetzt ist mir tatsächlich übel, Tina…..
    Dem nächsten, der mir begenet und der mir was Ähnliches erzählt, werde ich die Nase abbeißen, und das sollten wir alle tun, denn Gott fordert ein Zeichen, wen er erretten soll.
    Hallelujah allerseits.

  660. #681 tomtoo
    07/04/2020

    @Tina
    Das schlimme ist, es gibt Menschen die glauben diesen Schwachsinn. Noch schlimmer, du kommst an die auch nicht mehr drann, da die Mainstream Medien eh den Eliten gehören und nur fake news verbreiten. Und Trump macht mit, in dem er Qannon retweeted. Das ganze ist kein Spass mehr. Dieser ganze Quatsch aus der USA um Trump Kritiker und Gegner zu verleumnen, kommt hier bei den rechten als Wahrheit an. Siehe Naidoo.

  661. #682 tomtoo
    07/04/2020

    @Tina
    Das ist eine ganz üble Brühe die da gebraut wird.

  662. #683 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    Klopapier und Desinfektionsmittel jetzt auch als Spielhallengewinn:

    https://www.gmx.ch/magazine/panorama/desinfektionsmittel-hauptgewinn-spielhallenbesitzer-fragwuerdige-geschaeftsidee-34508536

    Die spinnen, die Briten!

  663. #684 tomtoo
    07/04/2020

    @Alisier
    Wenn es so einfach wäre. Ich hab ja gesagt ich schau mich seit ca.14Tagen in den rechten Schmuddelecken um. Das ist nicht lustig.

  664. #685 Tina
    07/04/2020

    @Alisier
    @tomtoo

    Ja, das sind echte Abgründe. Das alles ist so unterirdisch und so weit weg von jeglicher Vernunft, dass ich gar nicht weiß, was ich dazu noch sagen soll.

  665. #686 tomtoo
    07/04/2020

    @Tina
    Unterirdisch? Du siehst doch das der Naidoo sowas für bare Münze hält. Glaubst du der ist alleine?

  666. #688 Tina
    07/04/2020

    @tomtoo

    Ganz offensichtlich ist er ja nicht alleine.

  667. #689 tomtoo
    07/04/2020

    @Tina
    Ich hab da ein ganz ungutes Gefühl. Aus diesem Schwachsinn werden mordbereite Menschen gemacht. Die leben in ihrer Blase und sind der Meinung sie müssten etwas gegen die Kindermordente Verschwörung tun.

  668. #690 Alisier
    07/04/2020

    Und wenn nur ein paar von den Schwachköpfen die Wumme in die Hand nehmen reicht das schon für ein Blutbad, tomtoo.
    Siehe “Taxi Driver”, obwohl der Film nicht mehr ganz so jung ist…..

  669. #691 tomtoo
    07/04/2020

    @Alisier
    Siehe Pizzagate. Da gab’s zum Glück keine Toten. Aber der Schwachsinn geht weiter und Trump macht mit.

  670. #692 Ein anderer Joseph
    07/04/2020

    @ Tina:

    Die Geschichten aus dem Tagesspiegel werfen eine schwerwiegende Frage auf: Wenn die Kinder in New York für Hillarys Jugendlichkeit zur Ader gelassen werden, von wo bezieht Trump dann sein Haaröl?

    Wer war je in den Kellern von Mar-A-Lago? Wie viel Klopapier lagert dort? Hatte diese Szene vielleicht eine viel tiefere Bedeutung, als wir damals alle ahnten. Was weiß Xavier Naidoo darüber? Und warum wurden alle Augenzeugenberichte im Netz gelöscht?

  671. #693 Alisier
    07/04/2020

    Ich kann grad nicht lachen Joseph.
    Später.

  672. #694 PDP10
    07/04/2020

    @Alisier:

    Und wenn nur ein paar von den Schwachköpfen die Wumme in die Hand nehmen reicht das schon für ein Blutbad, tomtoo.
    Siehe “Taxi Driver”, obwohl der Film nicht mehr ganz so jung ist…..

    Dafür muss man nicht ins Kino gehen.
    Ein Blick nach Hanau reicht.

  673. #695 Tina
    07/04/2020

    Wenn man sich vorstellt, dass diese Leute das wirklich ernst meinen und man gleichzeitig weiß, zu welchen Taten einige von denen fähig sind, bleibt einem auch schon der Ansatz zu einem Lachen im Hals stecken.

  674. #696 Alisier
    07/04/2020

    Mit dem Unterschied PDP10, dass Bickle für seine Tat von der Öffentlichkeit gefeiert wurde. So weit sind wir noch nicht.
    Und dass sich sehr viele in den USA nicht mit Klopapier, sondern mit Waffen eingedeckt haben.
    Ein Pulverfass, und dann ist auch noch Mr. Zündschnur an der Macht und am Medienhebel.

  675. #698 tomtoo
    07/04/2020

    Wäre ja klasse wenn das Zeugs helfen würde.
    https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0166354220302011

  676. #699 Alisier
    07/04/2020

    Die Nebenwirkungen dürften heftig sein, tomtoo.
    Aber mal sehen, was die Spezialisten dazu sagen.

  677. #700 tomtoo
    07/04/2020

    @Alisier
    Och wie kiffen halt.
    “…Common side effects include red eyes..”

    Das war ein Joke!

  678. #701 RPGNo1
    07/04/2020

    @tomtoo, Alisier

    Interessant. Das ist schon eher mein Metier (aus beruflicher Hinsicht). Es liegt hier anscheinend ein ähnlicher Fall wie beim Chloroquin vor, welches ebenfalls Potential zur Behandlung von COVID-19 zeigt.

    Da Ivermectin ein Tiermedikament ist, dürften noch umfangreiche klinische Testreihen anstehen, bevor es eventuell eine Zulassung zur Behandlung von Menschen erhält. Denn in-vitro-Tests stehen ganz weit am Anfang der Kette.

    Ich setze meine Hoffnung doch eher auf einen Impfstoff im nächsten Jahr. Da uns COVID-19 aber nicht wieder verlassen wird, ist es gut, bei zukünftigen Auftreten der Krankheit Medikamente zur Behandlung in der Hinterhand zu haben.

  679. #702 tomtoo
    07/04/2020

    @RPGNo1
    Dachte das Zeugs ist für den Menschen zugelassen?
    https://www.healthline.com/health/ivermectin-oral-tablet

  680. #703 RainerO
    07/04/2020

    @ tomtoo

    Dachte das Zeugs ist für den Menschen zugelassen?

    Ist es, flüstert mir gerade meine Frau zu (zumindest in Österreich). Ist aber derzeit schwer lieferbar (aber nicht wegen Corona), da die Krätze seit einiger Zeit leider wieder “in Mode” ist.

  681. #704 RPGNo1
    07/04/2020

    @RainerO, tomtoo

    Danke, ich habe ein entscheidenes Wörtchen in Wikipedia überlesen:
    “Ivermectin wird vorwiegend in der Tiermedizin als Arzneistoff zur Behandlung und Vorbeugung gegen durch Ektoparasiten oder Fadenwürmer verursachte Infektionskrankheiten (Parasitose, Helminthiasis) eingesetzt.”

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ivermectin

    @alle

    Ein dringender Appell eines Arztes: “Bleibt solange Zuhause, bis wir euch sicher behandeln können! Jeder einzelne Tag zählt! Jeder einzelne Tag, an dem kein Patient in ein Krankenhaus kommt, wo die Pfleger und Ärzte ihre Maske wieder und wieder verwenden müssen, ist ein gewonnener Tag!”

    https://www.stern.de/gesundheit/arzt-appelliert—bleibt-solange-zuhause–bis-wir-euch-sicher-behandeln-koennen—9214790.html

  682. #705 wereatheist
    daheim
    07/04/2020

    Mal was Aufmunterndes von einem Künstler namens Johnny Freedom 🙂

  683. #706 stone1
    07/04/2020

    “Es gibt Menschen, bei denen kollidiert die Anzahl der gelagerten Klopapierrollen mit ihrer Lebenserwartung.”

    “Wenn das alles vorbei ist gönne ich mir erstmal ein paar ruhige Tage zu Hause.”

    Bloß zwei Sprüche die ich neulich gehört oder gelesen habe.

  684. #707 Dampier
    07/04/2020

    Mein Nachbar kam mir neulich auch mit der Bill-Gates-Verschwörung (er soll den Plan der Eliten vorantreiben, die Weltbevölkerung zu reduzieren, und seine Eltern hätten schon daran gearbeitet [die waren bei Planned Parenthood aktiv] etc.). Das hat er natürlich von Youtube. Er ist ein echt feiner Kerl, wir verstehen uns sehr gut, gärtnern und machen Hausmusik zusammen.

    Ich versuche jetzt, ihn vorsichtig davon wegzubringen, zumindest, dass er die Dinge hinterfragt, und vielleicht auch mal der Wikipedia vertraut. Hab selbst recherchiert & ihm erzählt, wie ich das mit Bill Gates einordne, und betone, dass nichts ist wie es scheint, und dass es ne Menge Zwischentöne gibt, und vieles, was als VT gesehen wird, oft nicht auf Bosheit sondern inkompetenz oder Zufall beruht.

    Ich glaube, mit dem Holzhammer würde ich da nicht weit kommen, er hört mir zu, und da er mir an sich vertraut, bringt ihn das hoffentlich dazu, mehr selbst nachzudenken und sich ein eigenes bild zu machen etc.

    Das ist richtig Arbeit, aber in dem Fall lohnt es sich, glaub ich.

  685. #708 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/04/2020

    Auch was Neues – Trinkgeld für einen Pizzaboten desinfizieren… (wir hatten gerade Hunger auf Pizza, und bei kontaktloser Lieferung bekommt der Fahrer ja kein Trinkgeld – also hat Muddi zu dieser Lösung gegriffen und direkt bei Übergabe nochmal drübergesprüht (die Pizzen selber hatte ich bei Bestellung bargeldlos mit Kreditkarte bezahlt), der Pizzabote hat sich eins gegrinst)

  686. #709 Alisier
    07/04/2020

    Wenn Du die Pizza nicht ausgiebig desinfizierst hat das eh alles keinen Sinn….
    Am besten ihr legt sie noch ein paar Tage in Wodka ein, um wirklich nichts zu riskieren.

  687. #710 PDP10
    07/04/2020

    @noch’n Flo:

    Ich finde das auf jeden Fall ausgesprochen höflich, dass ihr dem Pizzaboten die Kohle desinfiziert. Ihr seid ja nunmal eine Arztpraxis und da haben viele Leute inzwischen komische Vorstellungen wie es da so infektionstechnisch zu geht …

    Allerdings ist die Angst vor infektiösem Bargeld (nein, davon kriegt man’s nicht, sagt nicht nur der oben schon erwähnte Virologe Hendrik Streeck …) im Großen und Ganzen wahrscheinlich Quatsch. (*)

    Das erinnert mich immer an eine hübsche Geschichte, die ich vor Jahren mal irgendwo gelesen habe …

    Das muss Ende der Neunziger oder in den frühen Nuller Jahren gewesen sein, als der “War on drugs” noch ein großes Thema war.

    Damals hat das US-Amerikanische FBI einen ziemlich großen Feldversuch gestartet um raus zu finden, ob man über Kokain-Spuren auf dem Bargeld den Weg von Drogengeldern nachverfolgen kann, nach dem allseits bekanntem Motto “Follow the money”.

    Spoiler: Nein. Kann man nicht.

    Die haben sich als Stichproben einfach bei tausenden von Banken und Einzelhändlern Bargeld geben lassen und dann untersucht.
    Resultat? Auf praktisch allen der Scheinchen hat man Kokain-Spuren gefunden. Ich erinnere mich, dass sogar frisch gedruckte von den Zentralbanken aus Geldautomaten dabei waren …. Hurra! 🙂

    Genauso wird es wahrscheinlich mit Keimen auf Bargeld sein.

    Ich wette, da findet man ALLES. Von Kacke-Keimen über Sperma bis Covid-19. Aber ich wette auch, solange man das Zeug nicht in den Mund nimmt und drauf rum lutscht, kriegt man nichts davon. Und selbst dann hätte ich meine Zweifel.

    (*): Ich habe mir, ganz gegen meine Gewohnheit (ich zahle immer nur Bar – weil ich finde, dass es die Rewes oder Aldis dieser Welt nichts angeht, was ich so kaufe) angewöhnt inzwischen mit Karte zu bezahlen. Man will ja die Kassierer/innen nicht unnütz irgendeinem Risiko aussetzen. Allerdings werde ich ungefähr jedes dritte mal – unabhängig vom Betrag! – aufgefordert, die verkackte Geheimzahl ein zu geben … was die (berührungslose!) Kartenzahlung irgendwie komplett sinnlos macht. Jedenfalls, wenn man daran glaubt, dass man sich mit Corona über den Kontakt zu Oberflächen infizieren kann.

  688. #711 wereatheist
    Berlin
    08/04/2020

    Pizza wird üblicherweise noch recht heiß in den Lieferkarton gepackt. Ich glaube nicht, dass dies irgendein Virus funktionsfähig übersteht

  689. #712 PDP10
    08/04/2020

    @wereatheist:

    Ob das so stimmt?

  690. #713 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/04/2020

    @ PDP10:

    Allerdings ist die Angst vor infektiösem Bargeld (nein, davon kriegt man’s nicht, sagt nicht nur der oben schon erwähnte Virologe Hendrik Streeck …) im Großen und Ganzen wahrscheinlich Quatsch.

    Dazu gibt es derzeit unterschiedliche Meinungen. Zum Bleistift die, dass das Corona-Virus auf Münzen bis zu 3 Stunden überleben kann.

    Ich wette, da findet man ALLES. Von Kacke-Keimen über Sperma bis Covid-19. Aber ich wette auch, solange man das Zeug nicht in den Mund nimmt und drauf rum lutscht, kriegt man nichts davon. Und selbst dann hätte ich meine Zweifel.

    Naja, auf Euro-Geldscheinen wurden ja in den letzten Jahren auch Spuren von Kokain nachgewiesen…

    Den besagten Boten unseres bevorzugten Pizzabringdienstes kennen wir übrigens nun schon seit Jahren. 9 von 10 Lieferungen erhalten wir von ihm. Er ist ausserdem Patient in unserer Praxis – Kunststück: er gehörte 2016 zur ersten Generation von Flüchtlingen, die wir bei uns behandelt haben.

    Nur musste heute leider das bereits liebgewordene “Schwätzchen” mit ihm an der Haustür leider Corona-bedingt ausfallen… er hat im Moment einfach zu viel zu tun…

  691. #714 PDP10
    08/04/2020

    @noch’n Flo:

    Zum Bleistift die, dass das Corona-Virus auf Münzen bis zu 3 Stunden überleben kann.

    Ist das so? Oder stand das nur in der Überschrift von weiß-nich-wo?
    Und ist das am Ende eigentlich so, wie von dem oben von Tina zitierten Hendrik Streeck nachgewiesen?
    Dass man nämlich nur Virus-Bruchstücke gefunden hat und dass das aber der Redakteur, der die Überschrift verfasst hat, mal eben geflissentlich übersehen hat, weil das ja keine Klicks gibt?

  692. #715 wereatheist
    demnächst im Bett
    08/04/2020

    @PDP10:
    Pizzerien, die Corona im Namen haben, liefern doch meistenteils ziemlich steriles Zeug.

  693. #716 wereatheist
    08/04/2020

    Meine Tante ist gestorben. Die einzige, die ich je hatte. (es ist schon ein paar Tage her)
    Ich habe sie seit Jahren nicht gesehen (ich bedauere das jetzt ein wenig).
    DAS hat sie aber nicht verdient.

  694. #717 RPGNo1
    08/04/2020
  695. #718 Tina
    08/04/2020

    Ich habe vorhin mal kurz recherchiert, wann es hier in D die ersten Meldungen über das neue Coronavirus und Covit-19 gab. Die hatten damals natürlich diese Namen noch nicht, sondern es wurde von einer mysteriösen Lungenkrankheit berichtet, die in Wuhan aufgetreten war.

    Diesen Artikel der DW vom 31.12.2019 habe ich gefunden:

    https://www.dw.com/de/mysteri%C3%B6se-krankheit-in-china-entdeckt/a-51844491

    Mysteriöse Krankheit in China entdeckt

    Fieber, Atemprobleme: Eine bislang unbekannte Lungenkrankheit ist in der zentralchinesischen Metropole Wuhan ausgebrochen. Bislang sind 27 Menschen daran erkrankt, sieben von ihnen schwer. Droht eine neue Pandemie?

    Interessant finde ich, dass dort bereits zu diesem sehr frühen Zeitpunkt die Frage gestellt wurde, ob eine neue Pandemie droht. Denn wenn man sich ansieht, was ansonsten so Anfang Januar 2020 veröffentlicht wurde, gehen die Meldungen und Interpretationen eher nicht in die Richtung einer drohenden Pandemie.

    Dies scheint der erste Artikel im Spiegel (11.1.2020) zum Thema gewesen zu sein und da ist von einer drohenden Pandemie überhaupt keine Rede:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/lungenkrankheit-in-china-61-jaehriger-stirbt-an-unbekanntem-virus-a-5ae93cb2-da1a-4c33-a0fa-bcac4cc4600a

    Ich erinnere mich auch noch daran, dass die Seuche im Januar oft noch mit einer normalen Grippe vergleichen wurde.

    Für Historiker wird es sicher interessant sein, die Entwicklung der Pandemie, die Einschätzungen von Experten und die Handlungen von Regierungen nachzuzeichnen und zu bewerten.

  696. #719 Tina
    08/04/2020

    Dies ist der älteste Artikel in der ZEIT, den ich finden konnte (9.1.2020):

    https://www.zeit.de/wissen/2020-01/china-virus-lungenkrankheit-coronavirus-who-infektionskrankheit

  697. #720 RPGNo1
    08/04/2020

    Ich verweise mal auf diesen Post und das verlinkte Dokument im GWUP-Blog.

    https://blog.gwup.net/2020/04/02/neues-video-von-mai-thi-corona-geht-gerade-erst-los/#comment-144115188075928988

    Ich habe das Papier nur quergelesen (zunächst), aber nach meinem ersten Eindruck sollten die sehr sachlichen Überlegungen und Thesen eine breitere Diskussion in Politik und Öffentlichkeit anstoßen, wie in der näheren Zukunft in bezug auf die Coronakrise weiter verfahren werden sollte.

  698. #721 Ursula
    08/04/2020

    In Österreich hat jetzt ein Rechtsanwalt Klage beim Verfassungsgerichtshof gegen die Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung des Coronavirus eingebracht. Wird in meiner social media Blase auf und ab geteilt, und eher positiv bewertet.

    Aus der Klage:
    “Warum gerade die COVID-19 Epidemie zu den verordneten Freiheitsbeschränkungen geführt hätten und andere Epidemien, beispielsweise Influenza, welche in der Vergangenheit zu einer weit höheren Anzahl an Todesfällen geführt hat, nicht, werde in der Verordnung der Regierung nicht erklärt. Unter diesem Gesichtspunkt liege somit reine Willkür vor, da Fakten, Zahlen und Daten aus der Verordnung nicht hervorgeht. ”

    Verflixt nochmal, genau das stimmt doch nicht! Land auf Land ab in Österreich in Deutschland usw. wird doch genau erklärt, dass es darum geht den Zusammenbruch der Gesundheitssysteme zu verhindern. Norditalien hat doch hier ein sehr anschauliches, schlimmes Beispiel geliefert!
    Ich will nicht wahr haben, dass ich das kapiere und soviele andere Menschen mit denen ich in Kontakt stehe nicht? Was ist da los?
    Wie schaut es in eurem Familien- Freundes-Bekanntenkreis dazu aus? Und wie geht ihr damit um?
    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200408_OTS0064/anwalt-bringt-verfassungsklage-gegen-covid-19-massnahmengesetz-ein

  699. #722 zimtspinne
    08/04/2020

    Das leidige Thema Baumärkte —
    mir wurde heute aus Hessen berichtet, dort seien etliche grenznahe Parkplätze der Gartencenter völlig überlaufen von auswärtigen Kennzeichen, Bayern dann wohl und da kann man nur sagen: Es lebe der Baumarkttourismus!

    Außerdem treiben nicht nur die Nettplauscherei und Anlächeln wildfremder Menschen farbenfrohe Blüten, sondern es gibt auch an erhöhtes Aufkommen an Denunziantentum.
    So gibt es einige Blockwarte Kontrolletti-Bürger, die regelmäßige mal mehr und mal weniger uneinsichtige Leute bei den Ordnungsbehörden melden, “dass da endlich gegen die mal was unternommen wird”.
    Selber ansprechen, trauen sie sich wohl nicht.
    Ein Mann ist da besonders hartnäckig, der kontrolliert sogar von seinem Fenster die Abstände und Anzahl der Ausgänger und wenn der draußen unterwegs ist (natürlich mit Hund, war ja klar, dass der mit seinem überschießenden Autoritätsanspruch einen Hund hat und keine Katze oder Frettchen^^), dann wird auch dort ständig kontrolliert und sobald er eines Polizisten o.ä. ansichtig wird, wird sogleich alles gemeldet und sich beschwert (hat er selbst so erzählt und sich bitter über nichtstuende Polizeistreifen aufgeregt, was ja in manschen Fällen auch berechtigt sein mag).

  700. #723 zimtspinne
    08/04/2020

    @ Ursula

    Also gemotzt und geschimpft wird bei mir überall im Bekanntenkreis (soweit ich da Kontakt hab) auch und das mache ich auch täglich und ist auch berechtigt.
    Mehr über Kleinkram (bei mir grade die dämlichen Baumärkte, die ich dringend bräuchte) als über ins Wasser fallendkönnende Urlaube in weiterer Ferne.

    Kenne oder habe derzeit keinen Kontakt zu jemanden, der VT spinnt oder alles in Frage stellt.
    Die private Sichtweise ist eben oft eine andere bzw die eigene Risikobewertung, grundsätzlich wird das aber so akzeptiert. In Einzelheiten aber kritisch gesehen, was ich ja genauso mache.

    Ich persönlich denke auch noch immer, dass das am Ende alles gar nicht so schlimm ausfallen wird, wie alle jetzt befürchten. Kann mich ja auch irren.
    Stelle mir aber hin und wieder vor, wie es in manchen Familien derzeit wohl abgeht, nachdem ich schon einige Male auf Parkplätzen oder beim Anstehen heftige Streits mit fast schon Handgreiflichkeiten bemerkt habe.
    Da will ich mir nicht ausmalen, wie es in den vielen kaputten dysfunktionalen Familienstrukturen aussehen mag, mit Alkoholikern zb, die ja unter Normalumständen schon eine latente Gefahr darstellen.
    Wenn die Leute plötzlich aufeinander hocken müssen, über große Teile des Tages, wo sie sich sonst gepflegt aus dem Weg gehen können.
    Vielleicht bringt das ja manche ins Nachdenken oder eben an neue Tiefpunkte und sie verändern dann endlich mal was, was sie sonst nie getan hätten. Bin da aber eher pessimistisch, denn so leicht sind Veränderungen dann doch nicht durchzuführen und schon gar nicht unter Druck und erschwerten Rahmenbedingungen.

  701. #724 Tina
    08/04/2020

    @Ursula

    In meinem persönlichen Umfeld überwiegt nach wie vor die Akzeptanz der Maßnahmen. Aber es gibt schon mittlere bis große Sorgen, einerseits wegen einer möglichen Ansteckung und vor allem, was wäre, wenn es dann schlimm käme und man ins Krankenhaus müsste und natürlich auch allgemeine existenzielle Zukunftsängste (Beruf, Geld) und überhaupt, wie es wohl in den nächsten Monaten weitergehen kann. Völlig Uneinsichtige kenne ich nicht.

    Mein Eindruck ist, dass die meisten schon eher etwas angespannt und nicht gerade heiter sind, aber auch nicht kurz vorm Durchdrehen stehen oder so. Also, eigentlich recht vernünftig sind und versuchen, das Beste aus der Situation zu machen.

  702. #725 RainerO
    08/04/2020

    In meinem familiären Umfeld und auch im Freundeskreis (AT) werden die Maßnahmen größtenteils akzeptiert, aber durchaus mit Kritik an dem einen oder anderen Punkt. Die Waage neigt sich da aber sogar eher in Richtung “zu spät und nicht radikal genug”.
    Ein durchwegs negatives Erlebnis habe ich aktuell nur mit einem neuen Kunden unserer Firma, der absolut nicht einsieht, warum wir derzeit nicht zu ihm kommen können, um ihm vor Ort seinen neuen Server zu installieren. Mein Angebot, das remote zu erledigen, was mit minimalem Mehraufwand seitens des Kunden zu erledigen wäre, schlug er aus. Er ist der Meinung, dass das alles Panikmache und Sars-CoV-2 total harmlos ist.

  703. #726 RPGNo1
    08/04/2020

    @Ursula

    Ich klaue mir mal folgende Aussagen von @Tina:

    In meinem persönlichen Umfeld überwiegt nach wie vor die Akzeptanz der Maßnahmen.

    Mein Eindruck ist, dass die meisten schon eher etwas angespannt und nicht gerade heiter sind, aber auch nicht kurz vorm Durchdrehen stehen oder so. Also, eigentlich recht vernünftig sind und versuchen, das Beste aus der Situation zu machen.

  704. #727 Ursula
    08/04/2020

    @ zimtspinne
    Da hast du recht. Gemotzt und sich beklagt wird wirklich überall.
    Und auch dein Einwurf der durchaus wahrscheinlich wirklich und gar nicht so wenig kaputten Familien- und Beziehungsstrukturen ist sehr berechtigt.
    Mich regt nur maßlos auf, dass immer und immer wieder dieser meiner Meinung nach unsägliche Vergleich mit der Influenza gebracht wird!
    Dass sich viele Menschen auf Grund ihrer derzeit sehr schwierigen Situation ein möglichst baldiges Ende der Maßnahmen wünschen, verstehe ich auch. Ich bin mir auch bewusst, dass ich aus einer sehr priviligierten Situation heraus schreibe. Weder mein Mann noch ich haben unseren Job verloren, noch sind wir systemerhalten wichtig in unserem beruflichen Tun, sodass wir weder finanzielle Sorgen haben, noch unter Arbeitsüberlastung stöhnen müssen. Ich bin ab nächster Woche auf Kurzarbeit gesetzt und verdiene 85% meines letzten brutto Lohnes, arbeite aber nur mehr von 08:00 – 11:00 jeden Tag in einem virtuellen Klassenraum. Ist übrigens recht spaßig und die Leut machen gerne mit!

  705. #728 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/04/2020

    @ zimti:

    Ich persönlich denke auch noch immer, dass das am Ende alles gar nicht so schlimm ausfallen wird, wie alle jetzt befürchten. Kann mich ja auch irren.

    Bauchgefühl ist im Moment ein ganz schlechter Ratgeber.

  706. #729 Dampier
    08/04/2020

    @Ursula, siehe #707. Mein Nachbar ist zumindest sehr verunsichert von dem ganzen VT-Kram und stellt die Maßnahmen in Frage – hält sich aber daran (zumal er Kinder hat). Und wie gesagt, ich mag ihn voll gern und versuche, ihm eine etwas gelassenere Sichtweise nahezubringen.

    Ansonsten stellt niemand von meinen bekannten das in Frage, aber es herrscht natürlich viel Unsicherheit.

    Ich hab mich selbst manchmal gefragt, ob das wirklich alles so schlimm ist, aber dann denke ich an die Lombardei oder New York, das sollte klar genug sein. Mich wundert insgesamt auch, wie relativ ruhig die Menschen weltweit das alles mitmachen. Aber wenn das noch Wochen oder Monate so weitergeht, erwarte ich auch üble Eskalationen.

  707. #730 RPGNo1
    08/04/2020

    @Ursula

    In Österreich hat jetzt ein Rechtsanwalt Klage beim Verfassungsgerichtshof gegen die Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung des Coronavirus eingebracht.

    In Deutschland hat das BVerfG mehrere Eilanträge im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie abgewiesen.

    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/bvg20-023.html

  708. #731 Ursula
    08/04/2020

    Danke vorerst, an Alle!

    In meinem Umfeld gibt es eben gar nicht so wenige, die aus bürgerrechtlichen Erwägungen den derzeitigen strengen und Rechte einschneidenden Maßnahmen nichts oder nur sehr wenig abgewinnen können. Eine Sorge, die ich in Teilen sogar nachvollziehen kann. Wir sollten zukünftig schon sehr aufpassen und genau hinschauen! Siehe Ungarn, oder Polen, oder…

  709. #732 Ursula
    08/04/2020

    @ Dampier

    Aber wenn das noch Wochen oder Monate so weitergeht, erwarte ich auch üble Eskalationen.

    Ohja, das bereitet auch mir Sorgen!
    Auch dass sich eine der vielen VTs Bahn bricht.
    Sündenböcke werden sich dann auch schnell finden. Ein
    Mob bildet sich unter Umständen recht schnell.

    Ganz was anderes: bin richtig süchtig nach “My Mechanics”! Danke nochmals!

  710. #733 Ursula
    08/04/2020

    @RPGNo1

    In Deutschland hat das BVerfG mehrere Eilanträge im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie abgewiesen.

    Sehr interessant! Danke!

  711. #734 PDP10
    08/04/2020

    Mir geht es exakt so wie Dampier:

    Ich hab mich selbst manchmal gefragt, ob das wirklich alles so schlimm ist, aber dann denke ich an die Lombardei oder New York, das sollte klar genug sein.

    Und die Leute in meinem persönlichen Umfeld sehen das ähnlich. Natürlich ärgert man sich über die eine oder andere persönliche Einschränkung und macht sich Sorgen aber zweifelt die Maßnahmen im Großen und Ganzen nicht an.

    Allerdings mache ich mir – und auch Andere die ich kenne – tatsächlich Sorgen um unsere Bürgerrechte.

    Das Ganze ist halt sehr zwiespältig. Das die ganzen Maßnahmen notwendig sind, steht absolut ausser Frage. Aber dann? Einiges ist mit der heißen Nadel gestrickt – ging ja auch nicht anders. Da steht eine juristische Überprüfung noch aus. Siehe zB. die Tatsache, dass wir faktisch ein bundesweites Versammlungs- und Demonstrationsverbot haben. Versammlungsfreiheit ist ein Fundament einer jeden Demokratie. Wenn man das so einfach mal aushebeln kann? Was noch? Und vor allem: Aus welchen anderen Gründen noch?

    Daher kann ich dem Stern-Artikel mit dem Tenor dass jetzt nicht die Zeit sei über einen Ausstieg nach zu denken, den RPGNo1 weiter oben verlinkt hat, auch nicht zustimmen.
    Wann, wenn nicht jetzt haben wir denn die Zeit darüber nach zu denken, wie wir aus dem jetzigen Zustand wieder möglichst geordnet und mit möglichst geringer Gefahr wieder raus kommen?

  712. #735 stone1
    08/04/2020

    @Ursula

    In meinem Umfeld tragen es auch alle noch mit Fassung, sogar meine Schwester die noch bis Freitag in Quarantäne ist, Test war aber zum Glück negativ.
    Traurig sind vor allem meine Eltern weil wir uns zu Ostern nicht sehen können, dafür wird jetzt öfters videotelefoniert.
    Aber so wie es aussieht werden die Kontaktbeschränkungen noch ziemlich lange aufrecht bleiben müssen, nach dem was heute vorab von dieser Stichprobenstudie veröffentlicht wurde sind wir noch sehr, sehr weit von einer Herdenimmunität entfernt. Man kann nur hoffen dass das mit den Medikamenten bzw. dem Impfstoff schnell geht, ich kann mir nicht vorstellen dass wir das noch ein Jahr oder länger durchhalten.

  713. #736 Tina
    08/04/2020

    @PDP10

    Also vielleicht bin ich da ja jetzt zu vertrauensvoll unserem Staat gegenüber oder zu optimistisch, aber um unsere Bürgerrechte mache ich mir im Moment bei allem derzeitigen Ungemach noch am wenigsten Sorgen.
    Ich denke, dass, wenn diese Krise überstanden ist, wird vieles in unserer Gesellschaft anders aussehen und es wird viele Verluste auf vielen Ebenen geben. Aber dass wir die gleichen Rechte wie vor der Krise haben werden, davon gehe ich eigentlich ziemlich sicher aus. Warum sollte das nicht so sein bzw. was konkret befürchtest du denn?

  714. #737 RPGNo1
    08/04/2020

    @PDP10

    Dann empfehle ich dir, dass Thesenpapier zu lesen, auf dass ich in #720 verwiesen habe. Es analysiert sehr sachlich u.a. auch deine Bedenken.

    Hier der Originallink: https://www.springerpflege.de/sars-cov-2/thesenpapier-zur-pandemie-durch-sars-cov-2-covid-19/17868956

  715. #739 RPGNo1
    08/04/2020

    Ich weiß jetzt wieder, warum ich Jakob Augsteins Kolumne im Spiegel nicht vermisst habe.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-angst-frisst-demokratie-a-ad8799db-8941-4c40-9a50-1dfff591ffb6#

  716. #740 zimtspinne
    08/04/2020

    @ Tina
    ich mache mir da auch keine Sorgen und bin bekanntlich nicht so vertrauensvoll in den Staat wie du.

    Was genau soll denn großartig anders sein und laufen in der Gesellschaft danach?

    Sind das nicht eher Wunschträume (der Linken hätte ich fast geschrieben^^)?

    Es werden vielleicht viele kleine Unternehmen, Selbständige, Restaurants und was ich gerade alles nicht auf dem Schirm habe, existenzielle Probleme haben oder sogar ganz aufgegeben haben.

    Dafür wird genauso schnell Neues entstehen.
    Das soll nicht zynisch klingen, es ist aber einfach der Lauf der Dinge, des Lebens und des Universums.
    Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue. Oder zwei, oder drei. Oder Fenster.

    Es sind doch auch jetzt schon immer wieder Menschen betroffen, die plötzlich arbeitslos werden oder nicht mehr arbeiten können, aus einem alten Leben aussteigen und neu anfangen müssen.

    So tragisch das ist für die am schlimmsten betroffenen “Verlierer” dieser Krise, es wird gleichzeitig eine Chance für andere sein.
    Der Bedarf ist ja weiterhin da.
    Vielleicht ist ja ein Neuanfang nicht immer das Schlechteste.
    ok, ich möchte jetzt nicht an Stelle einiger Selbständiger sein, die tun mir schon leid, da sie es ja schon bei laufendem Betrieb nicht leicht haben.
    Eine Konstante im Leben ist jedoch immer sicher: Es geht irgendwie weiter.

    Sehe aber keine gesellschaftlichen Veränderungen, an die du/ihr zu denken scheint. Wüsste auch nicht, warum es die geben sollte und woraus sie sich speisen würden.
    Naja, falls das noch ein ganzes Jahr so weitergeht, mit Kontaktverboten und Verschärfungen, wäre ich mir dann nicht sicher, ob es nicht Revolten gäbe.
    Aber sicher keine friedlichen Umbrüche im Sinne “wir werden jetzt mal alle viel löblicher, konsumieren nicht mehr so viel, werfen den Müll nicht mehr an den Straßenrand, verzichten auf Fernreisen und reden uns den Nahurlaub schön”.

  717. #741 Tina
    08/04/2020

    @zimtspinne

    Ich kann dir morgen ausführlicher antworten, bin gerade noch beschäftigt.

    @RPGNo1

    Der Augstein geht mir auch immer öfter auf die Nerven mit seiner Attitüde und seinen zum Teil merkwürdigen Analysen.

  718. #742 Dampier
    09/04/2020

    @Ursula

    bin richtig süchtig nach “My Mechanics”!

    Ja, dem bin ich auch verfallen. Leider kommt ja nur alle paar Wochen ein neues Video, das ist dann blöd, wenn man schon alle durch hat.

    Empfehlen kann ich noch TysyTube, bei dem merkt man, wie er immer besser wird. Und Hand Tool Rescue ist auch ein begnadeter Handwerker, wenn man seine Kaspereien mag. Aber an MyMechanics kommt keiner ran, das ist echt purer Zen.

    Man sieht dann auch mit der Zeit, wie schlampig viele andere Restauratoren arbeiten.

    (Das ist jetzt nur halb OT, weil ich das jedem empfehlen kann, wenn mal der Corona-Koller droht …)

  719. #743 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/04/2020

    @ Stoney:

    ich kann mir nicht vorstellen dass wir das noch ein Jahr oder länger durchhalten

    Genau das ist das Problem. Im Moment noch ist der Grossteil der Bevölkerung relativ ruhig und trägt die Lage mit Fassung. Aber die Massnahmen laufen ja auch erst seit dreieinhalb Wochen – stell Dir das Ganze mal nach dreieinhalb Monaten vor. Da wird es mit der Ruhe vorbei sein, viele Menschen am Rad drehen und offener Widerstand immer mehr ausbrechen. (Und ich möchte mir auch gar nicht vorstellen, wie 1 Jahr Shutdown sich auf meine Familie auswirken würde.)

    Deshalb wird die Politik nicht um eine Lockerung der Massnahmen herumkommen – und dafür viel mehr Todesfälle als bislang in Kauf nehmen müssen. Die Fehler vom Anfang werden sich bitterböse rächen.

    Das werden wir nicht vermeiden können. Leider! Aber 1-2 Jahre Einschränkungen wie jetzt (oder noch härter) werden mit grosser Wahrscheinlichkeit mindestens genauso schlimme Folgen hinterlassen.

    Deshalb bin ich inzwischen umgeschwenkt und plädiere nun für eine baldmöglichste Beendigung des Shutdowns. Und dann: Augen zu und durch!

    Klingt zynisch? Vielleicht. Aber ich habe in den letzten 2 Wochen wiederholt das Leiden von Menschen in Alten- und Pflegeheimen gesehen, die z.T. gar nicht mehr erfassen können, warum ihre Lieben nicht mehr regelmässig zu Besuch kommen. Und die auch kein Problem damit hätten, im schlimmsten Fall an Covid zu versterben (dass die Radikalmassnahmen nicht viel helfen, haben ja zuletzt mehrere Beispiele in Düütschland gezeigt), weil sie bereits auf ein langes und erfülltes Leben zurückblicken.

    Ähnliches hörte ich auch in meiner Sprechstunde wiederholt von älteren Patienten. Auch von Jüngeren mit Risikokrankheiten. Und vergesst nicht, dass ich mit Bluthochdruck und Asthma ebenfalls zur Risikogruppe gehöre.

    Auch wenn ich ungern in den nächsten Monaten versterben würde, aber die Folgen von 1 Jahr Shutdown würden mit allergrösster Wahrscheinlichkeit eine Situation hinterlassen, in der mein Leben ohnehin in Trümmern liegen würde, ohne mittel- oder langfristige Perspektiven. Und letztlich werde ich mich ja beim politischen Plan, eine 60-70%ige Durchseuchung in der Bevölkerung zu erreichen (für den Herdenschutz), mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit als Grundversorger sowieso irgendwann infizieren, ist nur eine Frage der Zeit.

  720. #744 Alisier
    09/04/2020

    @ noch’n Flo
    Hm…..
    Mehr fällt mir gerade dazu nicht ein.

  721. #745 Alisier
    09/04/2020

    Aktuelle Schlagzeile:
    “Trump würde USA am liebsten mit “großem Knall” wieder öffnen”

  722. #746 RPGNo1
    09/04/2020

    @noch’n Flo

    Dass du und deine Patienten euch opfern wollte, ist eure Sache. Nur leider wird euer Opfer vergebens sein, wenn aufgrund des zusammenbrechenden Gesundheitssystems Wirtschaft, öffentliches Leben usw. in massive Mitleidenschaft gezogen werden.
    Um es kurz und überspitzt auszudrücken: Ihr werdet keine Märtyrer sein, sondern der damnatio memoriae anheimfallen.

    Ich sehe unsere besten Chancen immer noch im “Hammer und Tanz”.

    https://medium.com/tomas-pueyo/coronavirus-der-hammer-und-der-tanz-abf9015cb2af

    Und nach den bisherigen Meldungen bin ich zuversichtlich, dass der Hammer zuschlägt.

  723. #747 zimtspinne
    09/04/2020

    Was für ein Kontaktverbot haben wir eigentlich überhaupt ganz konkret?

    Ich werde über Ostern definitiv meine beste Freundin als auch meinen besten Kumpel treffen.
    Die habe ich ohnehin auch in den letzten Wochen immer mal wieder gesehen, wir hatten allerdings Zusammenkünfte drinnen vermieden und waren mal zusammen in der Stadt (Freundin) oder spazieren/bergsteigen/Rad fahren (Kumpel).

    In meinem Umfeld finden auch Osterbesuche statt unter Verwandtschaft, wenn die ungefähr in der Nähe leben und nicht ganz gravierendes dagegen spricht.

    FAlls das alles eigentlich untersagt ist und die Leute außer bei überlebenswichtigen Beschäftigungen gar keine sozialen Begegnungen mehr haben dürfen (und nein, telefonieren ist kein Ersatz!!!), so ist mir das grad mal total schnuppe.
    Ich treffe meine zwei Freunde und freue mich darauf auch schon seit einer ganzen Woche.
    Die arbeiten momentan nicht bzw zu Hause und haben ansonsten überschaubare Kontakte.

    RPG, dem Pandemie-Bürokraten, werden wir hoffentlich nicht über den Weg laufen, sonst gibts Saures! 😉

  724. #748 zimtspinne
    09/04/2020

    @ RPG

    Stellt sich die Frage, was für die Mehrheit am Ende ärger zu Buche schlägt:
    Zusammenbrechendes soziales Leben mit allen Folgen oder zusammenbrechende Teile des Gesundheitssystems.
    Auch in Italien war ja nicht das gesamte Gesundheitssystem flächendeckend zusammengebrochen, sondern punktuell (was nichts verharmlosen soll).
    Soziales Leben würde aber für ALLE zusammenbrechen mit wer weiß was für welchen langfristigen (und teuren) Folgen für Generationen, die ihr Leben noch vor sich haben.
    Dass die beschützten Alten bzw ein sehr großer Teil davon gar nicht diesen Schutz oder besser nicht die damit verbundenen bitteren und nie mehr nachzuholenden Konsequenzen haben möchten, hatte ich übrigens schon vor Wochen (Thema Pflegheim und Tina) gesagt.
    Da habt ihr mich noch deshalb an die Wand geklatscht.

    Ich habe zwar derzeit keine direkt Betroffenen, außer über drei Ecken, hatte aber früher schon ehrenamtlich in Hospizen zu tun und sehr sehr viel mitgenommen aus diesen Gesprächen und Begegnungen. Die mich viele Dinge trotz meiner damaligen Jugend haben einfach völlig anders sehen und bewerten lassen.
    manchmal kann man mit Fremden sogar besser über solche Dinge reden als mit eigener Familie (da ist das eher ein Tabuthema).

  725. #749 RPGNo1
    09/04/2020

    @zimtspinne

    Ich hatte bereits berichtet, dass ich in der Pharmabranche tätig. Wir produzieren Medikamente (wie z.B. zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen oder orphan drugs) aseptisch unter Reinraumbedingungen Klasse A/B (https://de.wikipedia.org/wiki/Reinraum), die überlebensnotwendig für sehr viele Patienten sind.

    Was meinst du, welche Anstrengungen die Firma unternimmt, damit die Lieferkette auf keinen Fall unterbrochen wird. Ich sage es: Sehr große!

    Wenn jetzt ein Mitarbeiter in der Produktion (!) an COVID-19 erkrankt, dann kann es tatsächlich dazu kommen, dass die ganze Schicht ausfällt, weil das ganze Team in Quarantäne muss. Ergo Produktionsausfall, Lieferschwierigkeiten und weitere Folgen, die am Ende unmittelbar die Gesundheit oder noch schlimmer, das Leben zahlreicher Personen bedrohen kann. Dieses Szenario gilt es unter allen Umständen zu verhindern.

    Daher mag es gerne sein, dass ich unter einem gewissen confirmation bias leide. Den nehme ich aber zum Wohle dieser Menschen in Kauf und befürworte nach wie vor die aktuellen Schutzmaßnahmen.

    Aber wie ich in #746 auch schrieb: Ich bin so optimistisch, dass der Hammerschlag bald erfolgt und dann der Tanz beginnen kann.

  726. #750 RPGNo1
    09/04/2020

    Persönlicher Nachsatz: Alle Leute, die sich momentan aufregen, dass sie diese oder jene Einschränkung im privaten Leben auf sich nehmen müssen, weil sie diese oder jene Person nicht treffen können, nicht treffen dürfen, jammern auf sehr hohem Niveau. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Menschen in Norditalien, Spanien, Frankreich oder New York liebend gern mit ihnen tauschen würden.

    PS: Diese Einschätzung ist nicht auf die hiesigen Kommentatoren bezogen, damit wir uns richtig verstehen, denn dazu kenne ich deren Lebensumstände nicht gut genug.

  727. #751 Philosoph
    09/04/2020

    Was ist denn los hier ? Lagerkoller mit Agressionspotential ?
    Dem Philosoph ist bekanntlich nichts zu doof.
    Deshalb hier praktische Rätschläge:
    1. Freu dich, dass du zuhause bist. Nicht im Knast, wo du Gitter vor dem Fenster hast. (reimt sich sogar)
    2. Kaufe dir ein paar Marknochen und forme dir ein paar Markknödel in der Form des Corona -Virus. Die koche mit der Rindfleischsuppe bis das Rindfleisch weich ist. Dann mit Meerrettich servieren. Den Kindern erklären, dass wir heute die Viren essen.
    3. Mit nörgelnden Kinder machen wir eine Dichtstunde. Wir dichten das Gedicht (reimt sich) vom Virus. Etwa so: „Virus, virus komm heraus, sonst mach ich dir den gaaraus …..Wir können aber auch ein Lied komponieren und dabei an Xavier Naidoo denken.
    4. Danach stärken wir uns mit einem alkoholarmen Bier oder einem Piccolo.
    5. Wenn alles nichts hilft schreiben wir einen Beschwerdebrief an den Philosophen.(dabei an Alisier denken)

  728. #752 Spritkopf
    09/04/2020

    Wenn alles nichts hilft schreiben wir einen Beschwerdebrief an den Philosophen.

    Gibts denn hier einen?

  729. #753 Alisier
    09/04/2020

    @ Spritkopf
    Nun…….zumindest wissen wir, wer keiner ist.
    Und dann stellt sich die Frage, wen man überhaupt als Philosophen bezeichnen kann, darf oder sollte.
    Ich erinnere daran, dass z.B. Hannah Arendt nicht als Philosophin bezeichnet werden wollte.

  730. #754 RPGNo1
    09/04/2020

    Der Nicknamewechsler ist soviel philosophisch bewandert wie theologisch oder pädagogisch: Die Tendenz weist ins Negative.

  731. #755 zimtspinne
    09/04/2020

    @ RPG

    Deine Rücksichtnahme und Verzicht sind ja löblich, du sitzt dann wohl aber auch an einer Schnittstelle, an der sich andere nicht befinden. Und somit muss sich auch nicht jeder gleich verhalten, solange die Risiken und Nutzen noch hinhaut.
    Es muss sich ja ein normaler Büroangestellter, der kaum Publikumskontakt hat, nicht grippeschutzimpfen lassen, um andere zu schützen (wenn er das selbst für sich nicht möchte).

    Dass man sich nicht ständig mit schlimmeren Situationen vergleicht, sondern danach schaut, wie es besser gehen könnte, ist doch menschlich.
    Ansonsten müsste ich nach Afrika gucken und mich über massig Klopapier und Brot freuen (was ich ja auch tatsächlich tue! Mir meines Luxuslebens bewusst sein, meine ich).

    Wenn Großeltern, die in keiner Einrichtung sind, sondern weitestgehend autark leben, entscheiden, sie möchten die Enkel und Kinder Ostern sehen und gehen dieses Risiko bewusst und informiert ein, dann ist das deren Entscheidung. Meine Meinung und die kennst du ja bereits zu dem Thema.
    Vielleicht ist es ja ihr letztes Ostern, dass sie in dieser Runde erleben.
    kannst du soweit auch über deinen eigenen Tellerrand schauen bzw auch mal kurz in die Stiefel anderer steigen?
    Mich betrifft das übrigens nicht, ich hatte ohnehin nicht geplant, Ostern Verwandte zu besuchen. bzw ich entscheide das immer spontan, bin aber kein strikter Traditionsanhänger, wie der typische deutsche Michel 😉

  732. #756 zimtspinne
    09/04/2020

    edit/
    solange die Risiken und Nutzen Bilanz noch hinhaut

    @ Tina

    …. und ich dachte, im Soziologiestudium bekommt man beigebracht, wie die Menschen ticken.
    Gerade bauen sich meine früheren Vorurteile gegen diesen Zweig wieder auf^^
    Scheinbar lernt man dort hauptsächlich, die Welt durch einen rosaroten Flausch zu beäugen.

    Wie um Himmels Willen kommst du bloß auf die total irrationale Idee, die Menschen würden sich nach Corona anders gegenüber bestimmten Berufsgruppen verhalten? Ernsthaft jetzt…. ich verstehe sowas einfach nicht. Wie man so dermaßen naiv sein kann und sofern man nicht erst 14 ist, ja auch ständig die Realität verbiegen muss, um so ein Weltbild aufrecht erhalten zu können.

  733. #757 Alisier
    09/04/2020

    Das Problem ist, und ich wiederhole es nochmal, dass viele dahergelaufene und völlig merkbefreite Schwurbler meinen, dass “Philosophie” soviel bedeutet wie “Irgendwas Daherreden”.
    Damit belegen sie eigentlich schon ausreichend, dass sie noch nie mit Philosophie in Berührung kamen, und gäbe man ihnen einen beliebigen Text von Habermas oder auch von Plato oder ließe man sie “Vita activa” von der oben bereits genannten Hannah Arendt zusammenfassen, würden sie jeweils an den ersten Sätzen scheitern, weil sie das Denken nie gelernt haben.
    Es ist wie bei Impfgegnern oder Trump höchstpersönlich, die sich für Virusexperten halten. Das Selbsbewusstsein und die Selbsteinschätzung beißen sich nicht mit der Wirklichkeit. Also muss die Wirklichkeit verändert werden.
    Sich selbst in Frage zu stellen oder auf die Idee zu kommen, dass man ein völlig ungebildeter Vollpfosten sein könnte, darauf kommen die Wirklichkeits- und Wahrheitsverächter eher nicht.
    Und noch ein Godwin: auch Hitler hielt sich für genial und einen Totaldurchblicker.

  734. #758 Alisier
    09/04/2020

    @ zimtspinne
    Ist Dir schon mal der Gedanke gekommen, dass Deine Wahrnehmung noch viel Verbogener sein könnte, als die eines durchschnittlichen Linksgrünversifften?
    Und dass es nicht hilft, Menschen, die ziemlich genau wissen, wovon sie reden, weil sie gesellschaftlich sehr aktiv sind, immer nur Naivität vorzuwerfen?
    Dir mag es helfen, weil Du dann Deine gehegten und gepflegten Vorurteile weiterhin als realitisch betrachten kannst. Sind sie aber höchstwahrscheinlich nicht, sondern nur der durchsichtige Versuch, Deine Position nicht von der Realität trüben zu lassen.
    “Es gibt kein Virus und ihr seid alle doof und naiv” ist z.B. auch eine mögliche Position in dieser Situation und entspräche ziemlich genau deiner Positionierung, was gesellschaftliche Fragen anbelangt.
    Sag doch einfach: “Ich will aber meine schrägen Ansichten unbedingt behalten!” und gut ist.
    Du darfst, aber Deine Abwehrtaktik ist peinlich und ausgelutscht. Verschone uns bitte damit, zudem Du immer nur das Gleiche behauptest.
    Ist ja fast schon Robertmäßig, was Du hier zuweilen abziehst. Wenn Du das brauchst, um Dich selbst zu überzeugen, Bitte.
    Aber dann solltest Du Dich auf Selbstgespräche konzentrieren, denn ein Dialog ist mit der Herangehensweise obsolet.

  735. #759 Alisier
    09/04/2020

    ….und bei # 757 ist ein “nicht” zuviel…..

  736. #760 Tina
    09/04/2020

    @zimtspinne

    Häh, rosaroter Flausch? Ich hatte mich doch bisher extra mit Prognosen zurückgehalten, weil ich nichts schreiben wollte, was ich ein paar Tage später eventuell wieder zurücknehmen müsste.

    Die Situation ist im Moment viel zu neu, zu komplex und vor allem auch viel zu dynamisch für fundierte Aussagen. Ich hatte deshalb ja auch geschrieben, dass ich nicht weiß, wohin die Reise geht. Diese Unsicherheit müssen wir im Moment einfach alle aushalten.

    Ich könnte also höchstens aus dem Bauch heraus und ganz unwissenschaftlich was dazu sagen. Vielleicht mache ich das auch noch, aber selbst das kann ich nicht mal so eben aus dem Handgelenk schütteln.

    Mein Welt- und Menschenbild ist übrigens recht differenziert und ich muss mir die Realität auch nicht zurechtbiegen.
    Also, keine Angst, ich bin weder in besonderer Weise ideologisch gesinnt, noch ungerechtfertigt idealistisch, sondern allgemein eher recht pragmatisch unterwegs. Soziologinnen und Soziologen sind übrigens überwiegend recht nüchterne Gesellen, das bringt auch das Studium so mit sich. Also nix rosaroter Flausch. 🙂

  737. #761 Tina
    09/04/2020

    @zimtspinne

    Wenn du also irgendwelche Vorurteile gegenüber der Soziologie haben solltest, dann lies doch einfach mal für den Anfang und einen ersten kurzen Überblick diesen Wikipedia-Artikel und bei Bedarf und Interesse dann auch noch die weiterführenden Links (sind aber natürlich viele):

    https://de.wikipedia.org/wiki/Soziologie

  738. #762 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/04/2020

    @ RPGNo1:

    Dass du und deine Patienten euch opfern wollte, ist eure Sache. Nur leider wird euer Opfer vergebens sein, wenn aufgrund des zusammenbrechenden Gesundheitssystems Wirtschaft, öffentliches Leben usw. in massive Mitleidenschaft gezogen werden.
    Um es kurz und überspitzt auszudrücken: Ihr werdet keine Märtyrer sein, sondern der damnatio memoriae anheimfallen.

    Es geht nicht darum, sich zu opfern, sondern zu akzeptieren, was unausweichlich ist. Oder hältst Du ein Jahr Shutdown für eine realistische Perspektive? Wirtschaftlich wie psychologisch?

    Ich meine: Du hast doch das Video von Mai Thi gesehen – und weisst, was alles zusammenkommen muss, damit “flatten the curve” wirklich funktioniert. Das Ganze muss dann aber auch in weltweitem Ausmass funzen, was schon einmal sehr unwahrscheinlich ist.

    Und Du weisst auch, was noch erforderlich ist, um wenigstens zum Containment zurückzukehren: fast zwei Monate Extrem-Lockdown Wuhan Style. Auch das müsste weltweit umgesetzt werden. Und dann ist immer noch nicht sicher, ob ein zweiter Anlauf Containment funktionieren wird.

    Sorry, aber das dicke Ende ist m.E. unvermeidbar, nur will es keiner aussprechen. Oder man hat die Idee, einen eventuellen Impfstoff bereits im Sommer im Eilverfahren und unter Fallenlassen aller sonst üblichen Procedere durchzupowern. Das musst Du aber die Entscheidungsträger in der Politik fragen.

    Und nach den bisherigen Meldungen bin ich zuversichtlich, dass der Hammer zuschlägt.

    Lass Dich bitte nicht von den Meldungen blenden. Der Hammer ist lange nicht so kraftvoll, wie in dem von Dir verlinkten Artikel beschrieben (der ja auch schon wieder veraltert ist).

  739. #763 RPGNo1
    09/04/2020

    @zimtspinne

    Wenn Großeltern, die in keiner Einrichtung sind, sondern weitestgehend autark leben, entscheiden, sie möchten die Enkel und Kinder Ostern sehen und gehen dieses Risiko bewusst und informiert ein, dann ist das deren Entscheidung.

    Oh, meine Eltern, besonders meine Mutter, würden ihre Enkel sehr gerne über Ostern bei sich zu Besuch haben und das umso mehr, da es schon seit Mitte März diese Beschränkungen gibt. Sie sind aber so vernünftig auf die Ratschläge von RKI, Politik und besonders einer Person zu hören, die unmittelbar von der Front berichtet: Nämlich meiner Schwester, die im Krankenhaus arbeitet. Diese Ratschläge sollten übrigens auch alle anderen Omas, Opas, Onkel, Tanten, usw beherzigen.

    Der folgende Satz ist übrigens Tinnef, um es so deutlich zu sagen: “dann ist das deren Entscheidung”.
    a) Wenn die Leute unvernünftig handeln, dann muss ab und an mit entsprechenden Maßnahmen auch vor sich selbst schützen. Ist wie bei Sicherheitsgurt, den bis zur vorgeschriebenen Einführung 1974 viele “erfahrene” Autofahrer für Unsinn hielten.
    b) Hypothese: Oma ist mit dem Coronavirus in Kontakt gekommen, spürt aber keinerlei Symptome. Oma infiziert unbewusst Enkel und Kinder, diese geben das Virus weiter und, schwubb, haben wir eine wunderschöne, aber völlig unnötige Infektionskette, womöglich mit erheblichen gesundheitlichen Komplikationen. Bist du tatsächlich so emotionslos und tust das mit einem Schulterzucken ab: “Das war halt deren Entscheidung.”

  740. #764 zimtspinne
    09/04/2020

    @ Tina

    nein, ich möchte meine Zeit sinnvoller nutzen als mit Lesen aller möglichen Dinge, die mich nicht wirklich genug interessieren.
    Es reicht mir auch, was ich früher für endlose Debatten mit Leuten aus diesem Sektor hatte und eigentlich nie auf einen gemeinsamen Nenner kam.
    Unterschiedliche Weltsichten.
    Muss man so hinnehmen.

    Es wäre aber schön, wenn du mal deine zum Ausdruck gebrachte Erwartungshaltung für Änderungen (damit sind nicht Existenzschließungen, kaputte Familien und findige neue Geschäftsideen gemeint) begründen könntest.
    Wie du auf so etwas kommst.
    Es interessiert mich wirklich, wie die Gedankenschleifen (die so ganz anders sind als meine eigenen) verlaufen und womit sie beginnen und enden.

    Ich kann mich besser in einen Serienkiller hineindenken^^ als in so solche Erwartungen und Menschenbilder. Das meine ich auch überhaupt nicht zynisch, nur leider bekam ich darauf schon früher nie eine Antwort.
    Vielleicht ja jetzt…..

  741. #765 RPGNo1
    09/04/2020

    @noch’n Flo

    Es geht nicht darum, sich zu opfern, sondern zu akzeptieren, was unausweichlich ist.

    Unausweichlich? Woher hast du die Gewissheit? Und jetzt sag nicht aus Mai This Video. Denn die konnte nur mit den Informationen arbeiten, die ihr zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zur Verfügung standen. Aber dir ist sicher auch gewiss, wie rasch sich die Informationslage aufgrund neuer Forschungsergebnisse ändert.

    https://www.springerpflege.de/sars-cov-2/thesenpapier-zur-pandemie-durch-sars-cov-2-covid-19/17868956

    “Die ersten Ergebnisse sprechen laut Studienleiter Hendrik Streeck dafür, dass die strengen Auflagen zur Eindämmung der Epidemie allmählich gelockert werden könnten, sofern Hygienemaßnahmen weiter eingehalten werden.”

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-in-heinsberg-jeder-siebte-koennte-immun-sein-a-14bd9e0e-0c7e-4775-a8b0-1611ececd870

    Oder hältst Du ein Jahr Shutdown für eine realistische Perspektive? Wirtschaftlich wie psychologisch?

    Wie kommst du auf ein Jahr Shutdown?

    Lass Dich bitte nicht von den Meldungen blenden.

    Den gleichen Ratschlag gebe ich dir gerne zurück.

    Der Hammer ist lange nicht so kraftvoll, wie in dem von Dir verlinkten Artikel beschrieben

    Siehe meinen Kommentar und die Links oben. Streeks Ergebnisse weisen darauf hin, dass wir uns den Tanz nähern.

  742. #766 zimtspinne
    09/04/2020

    @ RPG + Floh

    dann arbeitet doch bitte auch dies mit in eure Berechnungen mit ein:

    Neue, noch nicht begutachtete Daten aus China sagen, der Antikörpertiter bei 30% der vormals Infizierten ist gering bis nicht vorhanden. Ich hab die Studie nicht gelesen, weiß nicht, wieviele Menschen getestet wurden (gerade geschaut, Forscherteam untersuchte 175 Patienten).
    Damit wäre doch das ganze Herdenimmunitätskonzept fraglich, oder? Ihr seid die (Nachrichten)Experten, ich befasse mich kaum damit, zumindest lese ich keine Nachrichten und gucke kein TV und bekomme nur in Gesprächen mit anderen das eine oder andere mit. Das hatte mir gestern ein Kollege erzählt, keine Ahnung, warum das hier noch gar nicht zur Sprache kam.
    Ist ja eine wichtige Info, eigentlich…

    https://www.scmp.com/news/china/science/article/3078840/coronavirus-low-antibody-levels-raise-questions-about

  743. #767 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/04/2020

    Hier übrigens ein interessantes Interview mit dem bulgarischen Politologen und Osteuropa-Experten Ivan Krastev über die Zukunft der EU nach Corona:

    https://www.zeit.de/politik/2020-04/coronavirus-pandemie-deutschland-europa-eu-grenzen-asylrecht-ivan-krastev/komplettansicht

  744. #768 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/04/2020

    @ zimti:

    n=175 ist schon etwas klein. Aber sollte sich dieser Trend auch bei grösseren Kohorten bestätigen, hätten wir in der Tat ein Problem. Vor allem, weil dies u.U. auch die Wirksamkeit von Impfstoffen betreffen würde.

  745. #769 zimtspinne
    09/04/2020

    @ Alisier

    Wir brauchen gar nicht weitschweifig herumschwurbeln, sondern können auch gleich auf den Punkt kommen. Bevorzuge ich sowieso.

    Du glaubst also wie Tina daran, dass sich gesellschaftlich etwas zum Besseren verädern wird, zB angefangen mit etwas ganz Banalem: dass die Helden der Krise (nenn ich mal so) zukünftig besser, respektvoller oder wie auch immer *anders jedenfalls* behandelt werden?

    Wie kommst du zu dieser (für mich komplett dem menschlichen Verhalten widersprechendem) Ansicht?
    Worauf begründet sie sich?

    Wie kommt man zu solchen unrealistischen Erwartungshaltungen? Außer durch Naivität…. ^^

    Gibt es ein real existierendes Beispiel dafür?
    Aber bitte nicht sowas wie: ein Freund war ein dorfbekannter Säufer, überfuhr ein Kind im Suff, wurde ein Jahr weggesperrt und kam verändert und geläutert wieder zurück (daran könnte ich tatsächlich glauben, aus verschiedenen Gründen).

    Es geht um keine individuelle Einzelveränderung, für die es gute Gründe und Motive gibt, sondern eine gesellschaftliche.
    Bitte Beispiele, wo so etwas je passierte.
    Ansonsten lege ich es weiterhin unter Naivität ab.
    Ob linksgrünversifft oder rotweißgepunktetreinlich ist mir eigentlich total egal.

  746. #770 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/04/2020

    @ RPGNo1:

    Streeck et al interpretieren auch nur, ob sie damit richtig liegen, ist eine andere Frage. Und – um den Begriff mal zu benutzen – sie bewegen sich damit ausserhalb des derzeitigen “Mainstreams”. 😉

    Wie kommst du auf ein Jahr Shutdown?

    Weil es laut vielen Experten – u.a. auch Drosten – eben so lange dauern wird, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht.

  747. #771 RPGNo1
    09/04/2020

    @noch’n Flo

    Eine Bemerkung noch: Du siehst die aktuelle Situation pessimistisch, ich bin eher optimistisch veranlagt.

    Es gut so, dass hier unterschiedliche Blickwinkel und Einschätzungen zur Geltung kommen und wir die Meinungsglocken um uns herum immer wieder herausfordern oder sogar durchbrechen müssen. Das meine ich voller Ernst und ohne jeden Hintergedanken.

    @zimtspinne

    Ich bin kein Immunologe oder Humanbiologe. Daher kann ich die Studie inhaltlich nicht beurteilen. Ein Satz ist aber aus wissenschaftlicher Hinweis wichtig:

    Although the study was preliminary and not peer-reviewed,

    Es gab noch kein Peer-Review. Damit hat diese Studie eine ähnliche Aussagekraft wie die Bemerkung vom GröPaZ, dass Chloroquin wirksam gegen COVID-19 ist.

    Letztendlich kommt es darauf hinaus, dass noch viel mehr Forschung betrieben, viel mehr Daten über das Virus gesammelt werden müssen, bevor wir einigermaßen stabile Aussagen getroffen werden können.

  748. #772 Alisier
    09/04/2020

    @ zimtspinne
    Versuchen wirs.
    Aber erst nach der heutigen Angeltour 🙂

  749. #773 Tina
    09/04/2020

    @zimtspinne

    Änderungen finden immer statt, so eine Gesellschaft ist ja etwas dynamisches (wenn man nicht gerade in Nordkorea lebt und selbst da wird sich gelegentlich was ändern). Änderungen können in einer offenen Gesellschft wie unserer im Prinzip immer in alle möglichen Richtungen stattfinden und ob es dann nach einer gewaltigen Krise wie der derzeitigen eher in eine postive oder negative Richtung geht, ist nicht einfach zu prognostizieren, im Kleinen wie im Großen nicht.

    Um mal etwas konkreter zu werden: Ich denke schon, dass beispielsweise Alten- und Krankenpfleger/innen, die nun in besonderer Weise als systemrelevant identifiziert wurden (sarkastische Anmerkungen hierzu spare ich mir jetzt mal), in Zukunft mit besseren Arbeitsbedingungen und einer besseren Bezahlung rechnen können. Nicht dass das Kind nicht vorher schon in den Brunnen gefallen wäre, aber die öffentliche Aufmerksamkeit, die Not und der Druck sind nun so hoch, dass sie nicht mehr einfach ignoriert werden können. Da wird es also meiner Meinung nach einen breiten gesellschaftlichen Konsens geben, der dann in der Folge der Entwicklung zu besseren Bedingungen führen wird (nicht sofort, aber mittelfristig), weil neben dem bloßen Willen zu Veränderungen auch die Durchsetzung funktionieren muss. Denn wenn der Druck ausreichend groß ist, geht sehr vieles. Das zumindest erleben wir ja gerade alle hautnah und sehr eindrucksvoll.

    Inwieweit das auch für andere systemrelevante Berufsgruppen (Supermarktkassiererinnen z.B.) gelten wird, wird man sehen, ich bin da durchaus auch skeptisch.

  750. #774 zimtspinne
    09/04/2020

    @ Alisier

    ok, gerne.
    Guten Fang!
    (ich bin neidisch, nicht aufs Angeln, aber auf den frischen Fisch auf dem Tisch)

  751. #775 zimtspinne
    09/04/2020

    Liebe Tina,

    ich habe schon immer Verkäuferinnen, Pflegepersonal und sogar manchmal Ärzte mit Respekt behandelt, allgemein gilt das für alle Dienstleister, ob Pizzabote oder DHL Bote.
    soll kein Eigenlob sein, auch wenn es so klingt äh, will auch nicht beobachtern, es ist einfach viel ressourcensparender und angenehmer, solche Zusammenkünfte nett und höflich zu gestalten.
    Mag sein, dass ich auch mal muffig bin im Supermarkt an der Kasse, dann aber aus gedanklicher Abwesenheit und es ist die Ausnahme. Ich nutze solche kurzen Begegnungen sogar dazu, mir im Alltagsstress immer mal zwischendurch (bei oft an sich nervenden Angelegenheiten!) ein kleines Wohlgefühl zu holen, was ja nicht immer ein Eis sein muss…..
    Wenn Menschen authentisch lieb und respektvoll miteinander umgehen, im Idealfall noch mit Humor und Scherzen, dann gehts doch den meisten einfach gleich besser, oder etwa nicht?
    Kann mich daher an diesem Punkt in Leute, die Dienstleister u.ä. nachlässig, respektlos oder sonstwie schlecht behandeln, genauso wenig reinversetzen wie in die Linksgrünlinge, die Unversifften. Die Versifften versteh ich dann schon wieder besser 😉 (Tina versteht den Insider, glaub ich)

    Und einen breiten gesellschaftlichen Konsens, dass diese “systemrelevanten” Berufsgruppen oft viel zu schlecht bezahlt werden und viel zu viel Stress haben und viel zu viel kaputtgespart wurde und wird, haben wir bereits jetzt!
    Jedenfalls kenne ich absolut niemanden, der nicht dieser Meinung war bisher.
    da wären wir doch wieder bei der Politik. Wieso konnte sich in D der Niedriglohnsektor überhaupt so breit machen und wer hält das am Sprießen und Gedeihen (doch wohl kaum diejenigen, die es nicht gut finden) und warum sollten genau die diese Politik, von der sie stark profitieren, freiwillig aufgeben?
    Wer soll warum sich dafür einsetzen, der es nicht bisher schon tat?

  752. #776 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/04/2020

    @ Alisier:

    Darf man einem Atheisten eigentlich “Petri Heil!” wünschen?

  753. #777 RPGNo1
    09/04/2020

    Okay … “6,65 Millionen neue Arbeitslose in den USA”

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/usa-coronavirus-arbeitslosigkeit-101.html

    Ob das ein wichtiger Faktor ist, der den GröPaZ im Herbst zu Fall bringen wird?

    “It’s the economy, stupid!”

  754. #778 zimtspinne
    09/04/2020

    ich wollte Fischermanns Heil vorschlagen, bekam dann aber bei dem bösen “Heil” mit Ausrufezeichen gleich einen Herzaussetzer, man weiß ja bei euch nie, was alles erlaubt ist was nicht^^

  755. #779 zimtspinne
    09/04/2020

    heißt das nicht Weidmanns Heil? Woher kommt jetzt plötzlich das Petri?

  756. #780 Phil
    09/04/2020

    Petri ist die Abkürzung von Petrus, dem ersten Papst des Christentums. Hoffentlich schmeckt Alisier jetzt noch der Fisch. Wenn nicht, singen wir einfach : Heile Heile Gänschen, wird schon widder gut !”

  757. #781 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/04/2020

    So, zurück von der vorösterlichen Einkaufstour. Und das bei 26°C – zum Glück war es in den Geschäften angenehm kühl.

    Beim Metzger gab es vor der Tür eine kleine Schlange, die sich aber zügig weiterbewegte, da anscheinend viele Kunden (wie ich auch) ihr Fleisch telefonisch vorbestellt hatten.

    Drinnen im Laden war dann aber nicht mehr viel mit social distancing. Zwar gab es entsprechende Markierungen auf dem Fussboden, aber letztlich mussten sich doch immer wieder Menschen aneinander vorbeidrängen – zumal es auch nur ein einziges Kartenterminal dort gibt. Naja…

    Im coop war es dann noch schlimmer – zwar gab es auch hier iene Einlasskontrolle, die aber zwischendurch auch immer noch den Zigaretten- und Hartschluck-Bereich mit bedienen musste. Und die Kunden hielten auch nicht viel von Abstand, da wurde gedrängelt und gerempelt, was das Zeug hält.

    Und so einige leere Regale gab es auch zu sehen, z.B. beim Toastbrot, beim Mehl, bei Baguettes, bei TK-Fisch, bei Chili-Chips und bei Küchenrollen.

  758. #782 stone1
    09/04/2020

    Ich hab eure letzten Kommentare nur überflogen also ist das vielleicht eh schon erwähnt worden, jedenfalls hab ich so meine Zweifel ob das mit der Herdenimmunität überhaupt klappen kann.

    In einem leider nicht frei verfügbaren Interview mit dem Genetiker Josef Penninger, der an einem Medikament gegen Covid-19 arbeitet, hab ich gelesen dass schon 8 verschiedene Varianten des Virus gefunden worden sind und dass Leute die bereits wieder gesund waren erneut an Covid erkrankt sind – ob an einer anderen Variante oder nicht ist dabei nicht erwähnt worden.

    Ohne mich mit der Materie auszukennen scheinen mir das allerdings sehr ungünstige Voraussetzungen für das Aufbauen einer Herdenimmunität zu sein.

  759. #783 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/04/2020

    @ zimti:

    Um Roger (der nicht mal weiss, dass “Petri” nicht die Abkürzung, sondern der lateinische Genitiv von “Petrus” ist) zu ergänzen: Petrus (vormals Simon) war Fischer, bevor er Jesus nachlief. Und Jesus sprach ihn und seine Kollegen damit an, er wolle sie zu “Menschenfischern” machen.

    Also schon damals eine dubiose Sekte mit Anwerbeprogramm.

  760. #784 RainerO
    09/04/2020

    @ RPGNo1

    Ob das ein wichtiger Faktor ist, der den GröPaZ im Herbst zu Fall bringen wird?

    Das alleine sicher nicht. Er baut ja schon kräftig vor und wirft mit Beschuldigungen um sich, wer an dem Desaster in den USA Schuld hat. Es ist natürlich der “Chinesische” Virus und die WHO. Seine arbeitslos gewordenen Anhänger werden ihm das glauben.
    Außerdem ist sein Herausforderer eine (zu) alte Schlaftablette. Zu retten wäre der nur, wenn er Michelle Obama als Vize bekäme und das wird es nicht spielen.

  761. #785 Tina
    09/04/2020

    @zimtspinne

    Tja, es sind eben nicht immer die Richtigen an der Macht. Und das Vermögen ist ja bekanntlich auch sehr ungleich verteilt, dazu noch Lobbygruppen, die nicht das Allgemeinwohl im Auge haben, Chancenungleichheit, zu wenig Bildung usw. Ein System, das die Reichen immer reicher macht und die Armen viel zu oft chancenlos und abgehängt dastehen lässt. Es gibt so viele Gründe, ich mag die gar nicht alle aufzählen und aufdröseln, jedenfalls im Moment gerade nicht. Vielleicht ein anderes Mal.

    Ich war übrigens auch gerade einkaufen. Vor dem Supermarkt gab es eine Schlange, allerdings von überschaubarer Länge, ich kam also relativ flott in den Laden und der war dann sogar so angenehm leer, dass man sich überall gut aus dem Wege gehen könnte, kein Gedränge oder Gerempel. Die Schlangen an den Kassen waren auch entsprechend kurz. Das war tatsächlich mal intelligent gelöst – draußen Schlange mit Abstand, drinnen schnelles und ungestörtes Einkaufen.
    Ich habe auch alles bekommen, was ich kaufen wollte und keine leeren Regale gesichtet.

  762. #786 Tina
    09/04/2020

    edit: aus dem Wege gehen konnte

  763. #787 Tina
    09/04/2020

    @stone1

    Herdenimmunität kann eigentlich nicht funktionieren, bzw. das würde sehr, sehr lange dauern, um zu funktionieren.

    Es müssten sich beispielsweise in D mehr als 50 Millionen Menschen infizieren und möglichst dauerhaft immun werden. Nehmen wir dafür mal einen Zeitraum von zwei Jahren an, dann müssten sich im Schnitt ca. 70.000 Menschen pro Tag infizieren! Real würden sich natürlich nicht jeden Tag gleich viele infizieren, sondern es gäbe erhebliche Schwankungen.

    Nehmen wir mal an, 5 Prozent der Infizierten brauchen eine Intensivmedizinische Versorgung. Das wären dann 3.500 Kranke pro Tag. Die liegen aber nicht nur einen Tag auf der Intensivstation, sondern viel länger. Also: Kollaps!
    Bei einer Sterberate von 1 Prozent hätten wir zudem über die zwei Jahre 500.000 Tote. Hinzu kämen dann sicherlich noch die vielen anderen Kranken, die aufgrund des Zusammenbruchs des Gesundheitssystems nicht mehr behandelt werden könnten. Also: Das geht so nicht! Selbst wenn man die Zahlen modifiziert und nur von 3 Prozent Intensivpatienten und einer Sterberate von 0,5 Prozent ausgeht, klappt das so nicht.

  764. #788 Alisier
    09/04/2020

    @ noch’n Flo @ zimtspinne
    Man sagt übrigens seit 1945 nur noch “Petri!”…….
    Aber im Ernst: man sagt wirklich nur noch “Petri”. Warum weiß ich nicht. Könnte schon sein, dass das “Heil” nicht ganz so leicht über die Lippen geht.
    Aber “Waidmanns Heil!” wird ganz ausgesprochen.
    Eventuell sind die Angler etwas sensibler….
    @ Phil
    “Petri” kommt von Petrus, richtig, was soviel wie Stein heißt, denn ganz früher wurden die Fische mit Steinen erschlagen.
    Angeln ist nämlich ein genuin heidnischer Sport.
    Aber dann kamen wieder die Christen….
    Der Typ, der Jesus verriet hieß nämlich Alphonso, und da benannten ihn die Christen einfach wegen der Steine in Petrus um, damit sie behaupten konnten, dass die Angler sich auf ihn beziehen.

  765. #789 zimtspinne
    09/04/2020

    bitte nicht so viel Bildung auf einen Haufen, das vertrage ich nicht!
    habe mich ja heute orthografisch nicht mit Ruhm bekleckert mit dem ollen Weidman (zuerst hatte ich es tatsächlich nur mit einem “n” getippt). Peinlich, peinlich.
    Bei meinem palemoon (englische version) gibts auch keine Korrekturangebote, da wird durchweg alles unterwellt (das müsste ich mal abstellen, fällt mir aber gar nicht mehr auf inzwischen).

    Hast du was gefangen!?

  766. #790 Alisier
    09/04/2020

    @ zimtspinne
    Ja! Reicht für die Familie, und mehr fange ich auch nicht auf einmal.
    Und ich werde euch sicher nach Ostern mit ein paar Bildern der Fänge versorgen.

  767. #791 PDP10
    09/04/2020

    @Alisier:

    Der Typ, der Jesus verriet hieß nämlich Alphonso, und da benannten ihn die Christen einfach wegen der Steine in Petrus um

    Wolltest du jetzt Robert einen Floh ins Ohr setzen – bzw. in modern Sprech ein Meme ins Gehirn?
    Oder hast du den wirklich verwechselt?

  768. #792 Alisier
    09/04/2020

    @ zimtspinne # 769
    Ich glaube nicht, dass sich gesellschaftlich einfach so irgendwas positiv verändern wird, aber ich bin davon überzeugt, dass wir etwas verändern können, und zumindest könnten wir es versuchen. Das ist Teil meines Credos.
    Auch wenns manchmal lange dauert mit Veränderungen: Hexenverbrennungen z.b. wurden schon länger abgeschafft.
    Und wer die wirklichen Helden dieser Krise sind oder sein werden ist noch gar nicht so klar.
    Aber Kassiererinnen werden zur Zeit durch die Bank wesentlich höflicher und netter behandelt als vor der Krise. Das ist schon mal ein Anfang.
    Und: ich habe keine Erwartungshaltung, sondern versuche meinen Teil beizutragen. und ich wünsche mir, dass das viele tun.
    Zudem darf man auch mal Star Trek-mäßig von einer Gesellschaft träumen, die die Sucht nach Eigentum überwunden hat. sich die eine oder andere Utopie oder Vision zu erlauben, und aktiv daran zu arbeiten, ist nicht unbedingt naiv.

  769. #793 Alisier
    09/04/2020

    @ PDP10
    Ein schrägerer Name als Alphonso fiel mir auf die Schnelle nicht ein, aber wenn ich bei der Geschichte noch “Bruhahaaaa”-Emoticons setzen muss, damit sie nicht doch geglaubt wird, gebe ich auf.

  770. #794 Alisier
    09/04/2020

    Außerdem, PDP10:
    Roberts Geschichten sind weitaus unglaubwürdiger und wesentlich schlechter erfunden.
    Und er glaubt sie ungeprüft.
    Einen Versuch wars wert.

  771. #795 PDP10
    09/04/2020

    @Alisier:

    Um “Alphonso” gings mir aber nicht … 🙂

  772. #796 Alisier
    09/04/2020

    Aber mir!
    Der große Alphonso, Gründer des modernen Christentums, der Urpapst sozusagen, von Fälschern bis heute unterschlagen. Ihm muss Gerechtigkeit widerfahren!

  773. #797 zimtspinne
    09/04/2020

    @ Alisier
    Ich habe dir das unbesehen abgenommen, es hätte schon noch viel schräger sein müssen, um Fälscherverdacht zu erregen.
    ok, Alfonso wäre mir *etwas* verdächtig vorgekommen^^

  774. #799 PDP10
    09/04/2020

    @Alisier:

    Aber mir!

    *ohherrimhimmel*

    Judas hat Jesus für ein paar Silberlinge verraten. Nicht Petrus!

    Hast du etwa “Die Bibel nach Biff” nicht gelesen?

    Kulturbanause!

  775. #800 PDP10
    09/04/2020

    @Alisier:

    Der große Alphonso,

    Ist Bekannt.

    In der Höhle bei Qumran wurden, wie jeder weiß, auch Papyrii mit dem Evangelium des Alphonso gefunden.
    Zu seiner Zeit international bekannter Großer Zirkuskünstler im Circus-Maximus zu Rom.
    Später dreizehnter Jünger von Jesus. Von den anderen Jüngern nur “Der mit dem Löwenfell” genannt …

  776. #801 Alisier
    09/04/2020

    @ PDP10
    Einem alten Katholen solltest du mehr zutrauen:
    Matthäus 36, 69-75
    Und bei “verraten” und “verleugnen” wollen wir mal nicht so kleinlich sein.
    Zudem: was bitteschön soll an Judas’ Aktion Verrat gewesen sein? Wird zwar von den Gläubigen hingenommen, aber wie Jesus aussah und wo er war wussten die Römer sehr genau. Die Geschichte ist viel interessanter, wenn man präzise nachfragt, was da wirklich passiert ist.
    Ich könnte ja mein geprüftes Hintergrundwissen auftischen, aber dann würde Ostern glatt ausfallen……

  777. #802 PDP10
    09/04/2020

    @Alisier:

    Und bei “verraten” und “verleugnen” wollen wir mal nicht so kleinlich sein.

    “Isch kenn’ den da nisch! Un dat is mir föllisch ejal, wie oft der Hahn jrad gekräht hat!”

    Ist das gleiche wie:

    “Das isser! Sofort festnehmen! Und jetzt will ich meine Kohle!”

    Sprachliche Logik ist heute abend nicht so deins, oder?

    Du solltest übrigens einem alten Konfirmanden auch mehr zu trauen …

  778. #803 Alisier
    09/04/2020

    Konfirmation? Pöh!
    Kommunion und Firmung ist das einzig Wahre, und meine Jahre als Ministrant waren eine harte Schule, in der ich auch gelernt habe die sprachliche Logik je nach Bedarf zu missbrauchen. Sonst überlebt man das nicht.

  779. #804 RPGNo1
    09/04/2020

    Das Evangelium nach Judas. Ja ja, die alten Gnostiker waren schon echte Ketzer. 🙂

    https://de.wikipedia.org/wiki/Judasevangelium

  780. #805 Alisier
    09/04/2020

    Meine zweite Buchempfehlung für heute Abend:
    https://taz.de/J-M-Coetzees-Roman-Der-Tod-Jesu/!5677573/
    Auch um zu zeigen, dass eine freie Interpretation des vielleicht Geschehenen interessanter sein kann, als eine kolportierte, völlig unglaubwürdige Geschichte.

  781. #806 PDP10
    09/04/2020

    Wir wissen nicht, was ihr dieser freundliche Tankwart empfiehlt …

    Ich dagegen empfehle für die gebildete Dame oder den gebildeten Herrn nach wie vor “Die Bibel nach Biff”.

    Nein, im Ernst. Das Buch ist echt witzig und sehr gut geschrieben.
    Kann man in den Wochen, die vor uns liegen gut mal auf dem Balkon lesen und sich einbilden, es wäre Ferienlektüre am Strand …

  782. #807 zimtspinne
    09/04/2020

    hey! ich bin atheistisch aufgewachsen. Mit kirchenausgetretenen Eltern! Vor meiner Geburt!
    Hab zwar mal streckenweise am Reli Unterricht teilnehmen müssen, aber dort hatte ich anderes zu tun als zuzuhören. So!
    Eher würde ich 20 Politiker Biographien lesen (und ihr wisst, wie ich Politikergedöns verachte!) als die Bibelschwarte! Nein! Niemals.
    Es reicht, Robert zu “kennen”, um das Ausmaß des Aussätzigen zu erkennen.

    Petrus war fürs Wetter zuständig. Vor Kachelmann.

  783. #808 Alisier
    09/04/2020

    @ zimtspinne
    Bald ist Karfreitag, und das hier ist immer noch das christliche Abendland. Bereue!
    Und dass du morgen ja nicht fröhlich bist oder gar Musik hörst!
    Ich sage nur Scheiterhaufen….

  784. #809 PDP10
    09/04/2020

    Bald ist Karfreitag, und das hier ist immer noch das christliche Abendland.

    Tja. Da ist der arme Kerl ans Kreuz genagelt worden (*) – falls es ihn gegeben hat. Was keiner so genau weiß. Und wenn, bloß weil er den Leuten gesagt hat, dass sie nett zueinander sein sollen.
    Wie tausende Andere auch zu der Zeit aus allerlei Gründen. War echt kein Party-Vergnügen das römische Imperium damals.

    Also jedenfalls für die meisten nicht. Wie auch die nächsten knapp zweitausend Jahre hier in Europa nicht.

    Könnte sein, dass es uns einfach ziemlich gut geht … nach zweitausend Jahren Versuchen eine einigermaßen lebenswerte Gesellschaft auf zu bauen. Und jetzt ist unser größtes Problem, dass wir uns nicht zum Saufen beim Osterfeuer treffen können? Hach je!

    Ich mein ja nur …

    (*): Übrigens nicht mit Nägeln durch die Hände. Das ist anatomisch schlicht falsch, auch wenn das in Millionen Kirchen auf der Welt zu sehen ist …

  785. #810 Alisier
    09/04/2020

    @ PDP10
    Das Witzige und Entlarvende ist und bleibt aber, dass bei den Auserwählten die Stigmata auch immer an der falschen Stelle auftraten, also mitten auf der Handfläche……

  786. #811 PDP10
    10/04/2020

    @Alisier:

    Das Witzige und Entlarvende ist und bleibt aber, dass bei den Auserwählten die Stigmata auch immer an der falschen Stelle auftraten, also mitten auf der Handfläche……

    Jep 🙂

    Oder der Spruch, den ich noch aus meiner Jugen kenne:

    “Bin ich Jesus?!? Hab’ ich Löcher in den Händen?”

  787. #812 PDP10
    10/04/2020

    @Alisier:

    Wobei … wenn mal mal kurz an nimmt, dass es ihn wirklich gegeben hätte. Und zwar so, wie die Evangelisten ihn beschreiben.

    Ein Ghandi oder Martin Luther King nur zweitausend Jahre früher, als die Gesellschaften solche Ideen noch gar nicht vorgesehen haben?

    Das wäre schon ziemlich schräg.

    Ich kann verstehen, warum so viele Leute das gerne glauben möchten. (Und ich rede jetzt nicht von den “amtlichen” Vorstellungen, die uns die Kirchen erzählen).

    Schwer cooler und lässiger Typ. Sogar nach unseren heutigen Vorstellungen.

    Würde ich auch gerne dran glauben. Kann ich nur leider nicht. Hab zuviel aufgeblasene Geschichten aus Hollywood gesehen …

  788. #813 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/04/2020

    @ Alisier, PDP10:

    Wohin eine Bibel-Diskussion führen kann, habe ich gerade hier beschrieben:

    http://scienceblogs.de/bloodnacid/2020/03/23/olt-19/#comment-346818

  789. #814 Spritkopf
    10/04/2020

    Wobei … wenn mal mal kurz an nimmt, dass es ihn wirklich gegeben hätte. Und zwar so, wie die Evangelisten ihn beschreiben.

    Ein Ghandi oder Martin Luther King nur zweitausend Jahre früher, als die Gesellschaften solche Ideen noch gar nicht vorgesehen haben?

    Ähm, nein. Ein Typ, der verlangt, dass seine Sektenmitglieder Jünger ihn mehr zu lieben haben als ihre eigenen Familien und der sich in wirren “Das-Ende-ist-nah”-Phantasien ergeht und meint, dass alle, die ihm nicht folgen, der ewigen Verdammnis anheimfallen… so einer war, wenn es ihn denn gegeben hat, sicherlich kein angenehmer Zeitgenosse und bestimmt nicht in der Kategorie eines Martin Luther King.

    Aber für fanatische Endzeitprediger habe ich noch nie was übrig gehabt.

  790. #815 Spritkopf
    10/04/2020

    P.S.: Ganz zu schweigen davon, dass der Latschenprediger in jener Bergpredigt, die bei so vielen Leuten (Franz Alt etc.) als Ausweis seiner Menschenfreundlichkeit und Nächstenliebe gilt, explizit sagt, dass er nicht gekommen sei, um das Gesetz (das alte mosaische Gesetz!) abzulösen, sondern um es zu erfüllen.

    Und wer sich die Mühe macht, dessen Texte im Pentateuch durchzulesen, der wird feststellen, dass diese bei weitem kein Zeugnis der Menschenfreundlichkeit und Nächstenliebe sind. Eher das Gegenteil.

  791. #816 Alisier
    10/04/2020

    @ noch’n Flo
    Die Diskussion war doch gut. Und letztendlich sehr sinnvoll.
    Solange niemand das Zeug wirklich glaubt ist es eine gute Basis um über vieles nachzudenken und zu reden.
    Und Yul Brynner in den 10 Geboten war klasse…..Schade, dass er verloren hat. Charlton Heston habe ich das gar nicht gegönnt.
    @ PDP10 @ Spritkopf
    Einer der Gründe, warum ich “Die Bibel nach Biff” ablehne und gar nicht witzig finde ist, dass der Respekt vor dem Original aus meiner Sicht viel zu groß ist.
    Das Ding tut nur lustisch, aber in Wirklichkeit verbeugt es sich vor der Ideologie.
    Hier bin ich ganz bei Dir, Spritkopf.
    Mit einem kleinen “aber”: für die Zeit war die Bergpredigt fortschrittlich. Wenn man das Ganze aber heute noch für nachahmenswert hält, hat man einen an der Waffel.
    Jesus ist ein unerträgliches, sich selbst überschätzendes Arschloch. Wenigstens kommt er bei mir so rüber.
    Über seine Ideen wollte er nie diskutieren, sondern es war klar, dass ihm seine Jünger blind folgen sollten. Gruselig.
    Und die Blaupause für viele Diktatoren ist er zudem. Das Kreuz war so gesehen eine gnädige Strafe..

  792. #817 Spritkopf
    10/04/2020

    Nebenbei war anscheinend die Zeit, in der Jesus gelebt (oder angeblich gelebt) hat, eine florierende Epoche für Prediger. Der Messias ist ja ein tiefverwurzeltes Konzept im jüdischen Glauben und Palästina war, wenn man den Historikern glauben darf, regelrecht überfüllt von Leuten, die sich selbst zum nächsten Messias erklärt haben.

    Jesus war somit nur einer von vielen. Bloß dass seine spinnerte Sekte es bis zur Weltreligion geschafft hat – der heute, 2000 Jahre später, noch viele anhängen und in dieser Eigenschaft dummes Zeug plappern – und die der anderen nicht.

  793. #818 RPGNo1
    10/04/2020

    Sollten wir das Religionsthema nicht lieber ins OLT 19 verschieben? Mir geht im Moment die Vorstellung ab, wie Jesus mit Corona verknüpft ist. Es sei denn, er heilt die COVID-19 Erkrankten, wie es dieser amerikanische Teleevangelist tun wollte, und lässt sie dafür ordentlich blechen.

  794. #819 zimtspinne
    10/04/2020

    Joseph müsste hier mal aufräumen kommen.

    Mal was ganz anderes, das mir heute nacht anhand eines Filmthemas einfiel:
    Wenn die Kirchen nun zu haben, gilt das doch auch für die Freudenhäuser?
    Und die Swingerclubs?
    Oh je, dann verdienen die ja jetzt gar nix und rutschen hoffentlich nicht in die Unterwelt ab.
    Und die Drogendealer dürfen ja derzeit auch nicht dealen. Zumindest nicht mit Kundenkontakt. Wie kommen die Junkies an ihren Stoff?
    Und wie läuft Corona in Gefängnissen ab? Dürfen die noch in Gruppen auf den Hof oder gelten dort auch Kontaktverbote?
    Ja, und finden Gerichtsprozesse eigentlich weiterhin statt? Mit großem Abstand und ohne Öffentlichkeit dann sicherlich.
    Von Beerdigungen weiß ich, dass es unterschiedlich gehandhabt wird. Die Beerdigung meines Bekannten, dessen Frau nun vor kurzem verstarb, verschiebt sich, die findet erstmal nicht statt.
    Eine andere Bekannte war aber dieser Tage auf der Beerdigung ihrer Mutter im ganz kleinen Kreis und auch nur die engste Familie durfte anwesend sein. Und musste halt auch dort Abstand halten.
    Tierheime dürfen derzeit wohl auch nicht besucht werden? Es fallen ja aber weiter viele Tiere an, gerade jetzt im Frühjahr zur besten Kitten- und Welpenschwemmezeit.
    Frage mich auch, was all die privaten Haushaltshilfen und Putzperlen tun – auch die dürfen ja eigentlich derzeit nicht arbeiten….
    und so weiter und so fort.

    Ja, darüber hatte ich mir heute nacht so Gedanken gemacht. Was da alles dran hängt, woran man gar nicht denkt 😉

  795. #820 Alisier
    10/04/2020

    @ RPGNo1
    Hallo….?
    Corona: die Dornenkrone, die man dem Lattenjupp aufgesetzt hat.
    Und dann ist das Virus NATÜRLICH eine Strafe Gottes wie sie deutlicher nicht sein kann.

  796. #821 Phil
    10/04/2020

    Alisier,
    sollte mein Name schon zum geflügelten Wort geworden sein ? Du solltest sonst “robertmäßig” klein schreiben.
    Was deine Ablehnung des Christentums betrifft, das ist o.k. Entweder nehmen dich die Leser nicht mehr ernst, oder du mutierst zum großen Alphons, den kleinen Alphons kennen die Kinder ja schon als den superschlauen Onkel von Donald Duck.

    Spritkopf,
    Das Leben verläuft nicht so, wie du es gern hättest, sondern wie es notwendig ist.
    Bei der Bergpredigt wende dich vertrauensvoll an F lo, der ist nicht nur lateinkundig, sondern versteht auch, was damit gemeint ist. (Habe ich leider zu spät bemerkt)

  797. #822 RPGNo1
    10/04/2020

    @Alisier

    Ok, 2:0 für dich. Für die DornenKRONE und die Strafe Gottes.

  798. #824 Spritkopf
    10/04/2020

    @Robert

    Das Leben verläuft nicht so, wie du es gern hättest,

    Habe ich das je behauptet?

    sondern wie es notwendig ist.

    Sie erweisen sich wie üblich als der Spezialist für hohle und nichtssagende Phrasen.

    Bei der Bergpredigt wende dich vertrauensvoll an F lo, der ist nicht nur lateinkundig, sondern versteht auch, was damit gemeint ist.

    Ahja. Der senile Schwätzer, der Sie sind, möchte gern irgendein Geheimwissen über die Bergpredigt vorgeben, welches selbstverständlich nur erfasst werden kann, wenn man firm in Latein ist. Die Bergpredigt hat zwar ihren Ursprung in altgriechischen Texten und jeder in Deutsch publizierende Bibelexeget scheint der Meinung zu sein, dass seine Leser ihn auch verstehen, wenn sie kein Latein können, aber solche Nichtigkeiten haben Sie ja noch nie gestört.

  799. #825 Phil
    10/04/2020

    Spritkopf
    Sie sollten Lektor werden. Die Nichtigkeiten sind es, die für Frauen wichtig sind. Weiße Sportsocken zum Frack sind ein NO GO ! Kirchenbashing in der Karwoche ist ein NO GO ! Ein Autokühler anstelle eines Portraits ist ein No Go ! Glauben Sie eine Frau interessiert sich für für einen Sportwagen, in den kein Katzenkorb passt?
    Die Septuagesima ist zwar in alt-Griechisch geschrieben, die Kirchentexte dazu aber in Latein.
    Ihre Kommentare sind mir wichtig, weil sie zielsicher meine positiven Eigenschaften erkennen, und das sind allgemeingültige Wahrheiten auszusprechen.

  800. #826 tomtoo
    10/04/2020

    Autsch.
    “…allgemeingültige Wahrheiten auszusprechen…”

    Hat er wieder zu viel an den Eierlikör Ostereiern genascht???

  801. #827 Phil
    10/04/2020

    gut erkannt, das war Spaß für spritkopf only.
    Eierlikör ist nur gut im Kuchen.
    Nachtrag
    es muss heißen “Septuaginta” und nicht Septuagesima.

  802. #828 Spritkopf
    10/04/2020

    @Robert

    Die Septuagesima ist zwar in alt-Griechisch geschrieben,

    Es heißt Septuaginta. Selbst von Ihrer eigenen Religion haben Sie nicht den Hauch einer Ahnung.

    Was Ihr sonstiges Gebrabbel von Sportwagen oder Frauen, die man beeindrucken müsse, mit dem Thema zu tun hat, wissen Sie wahrscheinlich nicht mal selbst.

    zielsicher meine positiven Eigenschaften erkennen, und das sind allgemeingültige Wahrheiten auszusprechen.

    Die Herren Dunning und Kruger lassen grüßen.

  803. #829 Ein einzelner Joseph
    10/04/2020

    @ Zimtspinne:

    “Joseph müsste hier mal aufräumen kommen.”

    Ach, im Keller muss nicht so schnell aufgeräumt werden. Da kommt ja kein Besuch.

    Jetzt gibt es auch Corona-Osterhasen: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-osterhasen-sorgen-fuer-kritik-16720039.html. Hab leider noch keinen gesehen.

  804. #830 Tina
    10/04/2020

    @RPGNo1

    Den Spiegel-Artikel (#823) habe ich vorhin auch gelesen. Mannomann…

    Nachdem ich mich ja gestern kurz darüber ausgelassen hatte, was für Probleme unsere Gesellschft so hat, muss ich sagen, dass ich im direkten Vergleich zu den Zuständen anderswo immer wieder sehr froh bin, hier zu leben. Muss ab und zu auch mal gesagt werden.

  805. #831 RPGNo1
    10/04/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Jetzt gibt es auch Corona-Osterhasen

    Muss man nicht gut finden, aber in diesen Zeiten kann schwarzer Humor auch mal gut tun. Er ist auf keinen einen Aufreger wert, aber manche Personengruppen fühlen sich von allem möglichen getriggert.

  806. #832 Alisier
    10/04/2020

    @ Phil:
    Es ging um Alphonso und nicht um Alfons.
    Und Alfons ist nicht der