Liebe LeserInnen und virtuelle Corona-Mithäftlinge,

wieder sind die 1000 Kommentare voll, Coronalaberbedarf ist also gegeben und da sich bisher keine/r als geimpft gemeldet hat, kommt hier nun also Teil 3 für Euch.

Ich sende einstweilen schöne Grüße von hier (wo genau, na?):

Hoffe, es geht Euch allen (noch/wieder) gut und daß noch keiner von Bill Gates und seinen Reptiloiden-Illuminaten-Verbündeten gechippt wurde und sich niemand Chlorbleiche oder Desinfektionsmittel injiziert hat, wie vom orangenen Horrorclown (mit Nukes) empfohlen…

flattr this!

Kommentare (229)

  1. #1 Ein einzelner Joseph
    08/07/2020

    First.

  2. #2 Ein einzelner Joseph
    08/07/2020

    Dass die Kieler Berge so schön sind, hätte ich übrigens nicht gedacht. Das muss da bei Holtenau sein, direkt hinter den Bergen ist das Meer.

  3. #3 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/07/2020

    Um mal auf den letzten Kommentar von Dampier aus dem letzten Thread zurückzukommen:

    Ich frage mich ja, ob es eine nennenswerte Schnittmenge zwischen den Ärzten und Heilpraktikern, die Atteste gegen die Maskenpflicht ausstellen und jenen, die Atteste gegen die Masernimpfpflicht ausstellen, gibt. Irgendwie hatte ich da nämlich gerade ein deja-vu.

  4. #4 RPGNo1
    08/07/2020

    @noch’n Flo

    Deine Hypothese hat etwas für sich. Dampier hat auf fefe verlinkt.

    Auffallend auch: Wenn man mal stichprobenhaft ein paar der “Ärzte” da durchklickt, kommen Heilpraktiker zum Vorschein. Homöopathie. “Anthroposophische Medizin”. Oder “Musikphysiologie und Musikermedizin”.

    Homöopathie und Antropososphie passen gut mit Imfgegnerschaft zusammen.

  5. #5 Ein einzelner Joseph
    08/07/2020

    @ noch’n Flo:

    Die Schnittmenge dürfte es geben. Schau mal bei den Orwellschen Aufklärungsärzten unter der Rubrik “Impfen”. Einfach nur gruselig, was die da an Fake zum Impfen verbreiten, etwa einer angeblichen Sterilisationskampagne in Kenia unter Berufung auf abgedrehte Kleriker dort. So dumm können die nicht sein, um nicht zu wissen, dass sie Fake verbreiten. Das ist bewusste Desinformation.

  6. #6 tomtoo
    08/07/2020

    @nnF
    Wäre ja auch spannend sich da die Schnittmenge mit den Ärzten gegen 5G anzusehen.

  7. #8 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/07/2020

    @ RPGNo1:

    “Nur” eine weitere Leiche in Donnies Keller.

  8. #9 Ein einzelner Joseph
    08/07/2020

    Leichen pflastern seinen Weg

  9. #10 zimtspinne
    08/07/2020

    @ CC

    Wünsche gutes Urlauben, die Schuhe sehen nach Streunen und Stromern in hügeliger Landschaft aus.
    Kiel hatte ich mir eher flachlagig gedacht, hm.

  10. #11 PDP10
    08/07/2020

    @Ein einzelner Joseph:

    Leichen pflastern seinen Weg

    Trump wird von Klaus Kinski gespielt?!?

    Ok, das erklärt so einiges ..

  11. #13 Ein einzelner Joseph
    09/07/2020

    @ PDP10:

    Eine Homestory der anderen Art: https://www.sueddeutsche.de/politik/usa-trump-nichte-1.4960841

  12. #14 Jolly
    09/07/2020

    @Ein einzelner Joseph

    In dem verlinkten Artikel der SZ steht, “Donald Trump war vor Gericht gezogen, um die Veröffentlichung des Werkes zu verhindern – vergeblich.”

    Andere Qualitätsmedien (‘The Truth Is Worth It’; ‘Sagen, was ist’) berichten hingegen, nicht Donald, sondern sein Bruder Robert wäre – vergeblich – vor Gericht gezogen.

  13. #15 Jolly
    09/07/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Übrigens, von Prof. Dr. Christof Kuhbandner (Teile und herrsche) gibt es Neues zu berichten:

    Er scheint jetzt Mitglied des Vereins ‘Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie’ zu sein (man findet seinen Namen auf deren Seite unter ‘Beiträge / Beiträge von Mitgliedern’).

    Unter dem Autorenkollektiv Christof Kuhbandner, Stefan Homburg, Harald Walach, Stefan Hockertz; (“These authors contributed equally to this work.”) wurde auf sagepub ein Preprint veröffentlicht (mit Stand vom 24.6.2020 in der Version 3): Was Germany’s Corona Lockdown Necessary? (Quelle)

    Hinweis: Dieser Kommentar wurde bereits als Teil eines solchen auf scilogs veröffentlicht.

  14. #16 RPGNo1
    09/07/2020

    @Jolly

    Das ist der Club, der von Sucharit Bhakdi gegründet wurde und zu dem auch Bodo Schiffmann und Wolfgang Wodarg gehören. Alle prominenten Coronarebellen an einem Platz vereint und bereit dazu, den letzten Rest ihrer Reputation zu verspielen (so sie denn glauben, noch eine zu haben).

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/mwgfd-101.html

  15. #17 Jolly
    09/07/2020

    @RPGNo1

    Das Wissen über diesen Zusammenhang setze ich bei allen Inkarnationen des Josephs voraus.

  16. #18 Tina
    09/07/2020

    Ein Verein, in dem Mitglieder als Quantenheiler und Psychologische Astrologen auftreten – jo, das hat uns noch gefehlt zu unserem Glück, unbedingt. Ein rechter Tummelplatz für Unsympathen.

  17. #19 RPGNo1
    09/07/2020

    @Jolly

    JK wird es wissen. Aber wie sieht es mit stillen Mitlesern aus? 🙂

    Dass Walach auch zu diesem Club gehört war mir neu, ist allerdings nicht verwunderlich, da er ja bereits den “berühmten” Corona-“Whistleblower” des Innenministeriums “fachlich” beraten hat. Da trauert wohl jemand seiner geschwundenen Prominenz hinterher, da er nicht mehr Professor in Frankfurt/Oder ist.

  18. #20 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/07/2020

    So, das nächste Stück Normalität kehrt zurück: nach dem Besuch bei meinem Vater in 2 Wochen, werden wir von HH aus für ein paar Tage auf Kreuzfahrt nach Norwegen gehen. Und das Ganze mit erstaunlich moderaten Einschränkungen an Bord.

    Endlich wieder Seeluft für die Nase.

  19. #21 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/07/2020

    Was den Ausbruch in Tulsa angeht – daraus ergibt sich ja eine gewisse Hoffnung für November: wenn Donnie in den Wochen vor der Wahl noch fleissig weiter solche Veranstaltungen macht, liegen vielleicht genügend seiner Anhänger im Krankenhaus oder befinden sich in Quarantäne, so dass sie nicht zur Wahl gehen können.

  20. #22 Ein einzelner Joseph
    09/07/2020

    @ Jolly:

    Danke für den Link zum Artikel der vier Musketiere. Da zeigen sie eine Kurve mit dem Verlauf der Infektionen und leiten daraus ab: “neither of the governmental interventions could have had any effect on the spread of the virus”.

    Betrachten der Studienlage zur Maßnahmenevaluation? Fehlanzeige. Empirische Daten zum Rückgang von Sozialkontakten? Fehlanzeige. Diskussion von Limitationen der eigenen “Analyse” und Diskussion von alternativen Erklärungen? Fehlanzeige.

  21. #23 PDP10
    09/07/2020

    @noch’n Flo:

    liegen vielleicht genügend seiner Anhänger im Krankenhaus oder befinden sich in Quarantäne, so dass sie nicht zur Wahl gehen können.

    Naja. Auch in den USA gibts Briefwahl. Aber die findet der Donald ja doof 🙂

    Der Kerl sollte wirklich langsam in Erwägung ziehen ein neues Buch zu schreiben.

    Titel: “Die 73 besten Wege sich in den eigenen Fuß zu schießen”.

  22. #25 Ein einzelner Joseph
    10/07/2020

    @ Jolly:

    Noch was zu Kuhbandner et al.: Die Vorversionen sind auch online. Ursprünglich war ihr Beitrag als Kommentar zu Dehning et al. deklariert. In Version 3 haben sie den Titel in Richtung eines eigenständigen Artikels geändert und den Text deutlich länger gemacht. Vielleicht holen sie die für einen ordentlichen Artikel fehlenden Teile ja in Version 4 oder 5 noch nach? Anders als bei einem Kommentar müsste es bei einem eigenständigen Artikel zudem doch auch noch ein peer review geben, oder übersehe ich da was?

    @ all:

    Der größte Epidemiologe aller Zeiten, der seinem Land eine extrem niedrige Sterberate attestiert hat und sich selbst, einen guten Job gemacht zu haben, sagte gestern, nachdem Fauci den Ernst der Lage beschwor: “Fauci ist ein netter Mann, aber er hat viele Fehler gemacht”: https://web.de/magazine/news/coronavirus/us-experte-fauci-nennt-coronavirus-schlimmsten-alptraum-34868952

    Über Trump würde niemand sagen, dass er ein netter Mann ist.

  23. #26 Spritkopf
    10/07/2020

    @Joseph

    Eine Homestory der anderen Art:

    Die wird allerdings nicht mehr viel in Sachen Wahlergebnis bewirken. Wer jetzt noch plant, Trump zu wählen, der macht das nicht *trotz* der Tatsache, dass Trump ein abgrundtiefes Arschloch ist, sondern *weil*.

    Trump-Wähler sind (auf englisch): Unpleasant people.

  24. #27 RPGNo1
    10/07/2020

    @PDP10

    MMS, dessen primärer Bestandteil dem Chemiker auch als Natriumchlorit bekannt ist. Übles Zeug (für den menschlichen Organismus), wenn man sich die R- und S-Sätze durchliest.

    Das geistert seit vielen Jahren in der sog. Alternativmedizinszene rum.

  25. #28 Spritkopf
    10/07/2020

    @myself

    sondern *weil*.

    Das muss natürlich *wegen* heißen. Tsst…

  26. #29 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/07/2020

    So langsam muss dem Schweizer Bundesrat doch mal klarwerden, dass das mit der Freiwilligkeit in der Corona-Krise nicht funktioniert:

    https://www.bluewin.ch/de/sport/fussball-schweiz/sondersendung-zum-schweizer-profifussball-nach-dem-corona-schock-413626.html

    Bei den Älteren, die damit aufgewachsen sind, dass “wir bitten um Ihre Mitarbeit”, “wir hoffen auf Ihre Kooperation” oder “wir empfehlen dies” im Subtext eigentlich ein Befehl ist, ist das noch eher unproblematisch, aber die junge Generation versteht das nicht mehr so wie ihre Eltern.

  27. #30 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/07/2020

    Was sind das nur für Vollpfosten:

    https://www.welt.de/vermischtes/article211463561/Mallorca-Hunderte-Deutsche-feiern-am-Ballermann-ohne-Mundschutz-und-Abstand.html

    Die interessiert nicht, ob sie die Gastgeber gefährden, die interessiert nicht, ob sie die Lage für alle Nachfolgenden verderben, die interessiert nicht, ob sie zuhause das Virus einschleppen – Hauptsache Party machen, alles andere ist unwichtig.

    Meine Meinung: empfindliche Geldstrafe für jeden (mindestens 10x so viel, wie die Reise gekostet hat), abschieben und Wiedereinreiseverbot auf Lebenszeit.

  28. #31 RPGNo1
    11/07/2020

    @noch’n Flo

    Wir fangen erstmal klein an. Die Urlauber werden 14 d in Quarantäne gesteckt, sobold sie wieder in der Heimat ankommen. Das dürfen sie dann ihrem Chef/Firma/Kollegen erklären, dass sie nicht zur Arbeit kommen können (nicht jeder hat Homeoffice). Wenn der Job plötzlich auf der Kippe steht, dürfte sich die große Feierlaune sehr schnell verflüchtigen.

    Übrigens: Die britischen Urlauber haben sich auch nicht besser verhalten.
    https://www.mallorcazeitung.es/lokales/2020/07/11/mallorca-ballermann-party-corona-maskenpflicht/76661.html

  29. #32 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/07/2020

    @ RPGNo1:

    Tja, und dabei hatte Mallorca ja schon vor Corona eigentlich die Weichen für einen Wechsel des Publikums gestellt.

    Das Problem ist ja: wenn Mallorca plötzlich Risikogebiet wird, werden auch alle diejenigen mitbestraft, die sich eigentlich an die Regeln gehalten haben.

  30. #33 RainerO
    11/07/2020

    @ noch’n Flo
    Hast du ernsthaft erwartet, dass sich Sauftouristen (egal aus welchem Land) vernünftig verhalten? Alle setzen sich mit besonders langen Strohhalmen mit 1,5 Meter Abstand um die Sangria-Eimer? Ok, ich weiß, die gibt es offiziell nicht mehr, aber nur so als Veranschaulichung.

  31. #34 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/07/2020

    @ RainerO:

    Ob im Urlaub oder zuhause – diese supranasal Reduzierten waren schon immer zum Kotzen. In diesen Zeiten umso mehr.

  32. #35 zimtspinne
    12/07/2020

    Ob sie nun auf Ballermann saufen und flegeln oder zu Hause, ist doch eigentlich egal. ok, für Mallorca vielleicht nicht…. aber insgesamt gesehen.

    Gestern hatte ich mich mit Buch an den Waldrand mit angrenzender großer Weide auf eine Bank gesetzt.
    Ist eigentlich sehr ruhig dort, abseits der Wanderpfade und man sieht höchstens mal im Herst Drachensteiger auf der Weide, oder Leute mit Hunden (vernünftige Leute mit Hunden). Manchmal sind dort auch Pferde, dann kann man mit Kindern rechnen.
    Aber eben ruhig.
    Mich traf fast der Schlag, als gegen Abend eine Gruppe Halbwüchsiger (oder älter, dem Anmarsch nach jedenfalls halbwüchsig), die sich auf der Wiese nicht weit weg von mir einnisteten, getrennt durch Sträucher und Bäume. so dass sie mich nicht sahen (ich hörte sie auch nur anfangs).
    Was ja an sich nicht so schlimm wäre, Picknick im Grünen, kann man ja machen.
    Sie marschierten aber schon auf mit lautem Getöse, dass ich nichts Gutes ahnte und von mindestens angeglüht ausging und hörten dann elend laut ein Sauf-Ballermann-Lied in Endlosschleife. Und grölten entsprechend mit.
    Ich hätte gleich flüchten können, da es eh zum Lesen langsam zu duster wurde, wollte mir die Sache aber eine Weile betrachten.
    Ich habe mich auch gefragt, ob ich mich jemals (auf Partys) so verhalten habe – nein, mit Sicherheit nie!
    Blödsinn gemacht (und gequatsch), ja, aber diese Art von Verhalten verstärkt sich nur durch den Suff meiner Meinung nach.
    Das sind halt die Simpelchen der Welt und davon gibts erschreckend viele.
    Wahrscheinlich haben sie auch eine Müllhalde am Waldrand hinterlassen, alles andere würde mich wundern.
    Wäre mir lieber, diese Bande von Wüstlingen hätte sich auf Mallorca ausgetollt und mir meine Abendruhe in der Wildnis überlassen. Da bin ich egoistisch. ;<)

  33. #36 RainerO
    12/07/2020

    @ zimtspinne
    Tja, aber diese “Wüstlinge” richten in Mallorca mehr Schaden an, als auf der Waldlichtung (siehe Ischgl).
    Ob es heutzutage mehr von diesem Verhalten gibt, traue ich mich nicht abschließend zu beurteilen. Die Erinnerung filtert gerne in Richtung positiv. Wenn ich mich genug anstrenge, fällt mir aber genug Blödsinn ein, den ich als Halbwüchsiger (und auch als Student) gemacht habe. Ein Fest im Studentenwohnheim ohne Polizeieinsatz war erfolglos. Alkoholkonsum, weit über das Verträglich, kam auch oft genug vor. Und im Dorf, aus dem ich stamme, war der Vollrausch am Wochenende in der Disko für viele quasi Pflicht (nicht für mich, aber genug andere).
    Jetzt, wo wir alle *räusper* vernünftig geworden sind, fallen uns solche Dinge umso negativer auf. Steckt man noch mitten in dieser “Phase”, nimmt man das einfach hin. Was jetzt nicht heißt, dass ich dieses Verhalten verteidigen will. Ich kann es aber zum Teil nachvollziehen. Wesentlich weniger Verständnis habe ich aber für dienenigen, die sich in meinem Alter (ich habe meine erste Lebenshälfte schon deutlich hinter mir) immer noch so aufführen.

  34. #37 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/07/2020

    @ RainerO:

    Wir haben zwar gesoffen, aber wir haben andere nicht durch unsere Ignoranz so in Gefahr gebracht. Und auf Ballermann-Niveau habe ich mich mWn nie benommen.

  35. #38 RainerO
    12/07/2020

    @ noch’n Flo

    Und auf Ballermann-Niveau habe ich mich mWn nie benommen.

    Ich auch nicht (ok, maximal 1x annähernd bei der Maturareise), aber es gab auch damals einige in meinem Bekannten- und Freundeskreis, deren Verhalten man durchaus mit den heutigen Sauftouristen vergleichen konnte.

  36. #39 Ein einzelner Joseph
    12/07/2020

    Wenn die beim Saufen die Maske anhätten, wäre alles kein Problem.

  37. #40 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/07/2020

    @ JK:

    Und am besten auch noch beim Kotzen hinterher.

  38. #41 Ein einzelner Joseph
    12/07/2020

    @ noch’n Flo:

    Wenn die Maske dicht sitzt, warum nicht.

    Hier ist auch noch was Erbrechliches.

  39. #42 zimtspinne
    12/07/2020

    danke, jetzt ist mir das Essen UND das Saufen vergangen.

    covid19 scheint auch was mit SNPs zu tun zu haben und womöglich ist es auch noch ein Relikt aus tiefsten Untiefen und Indiz unserer Kreuzung mit Neandertalern, herrje schlimmer geht immer.

    https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/neandertalergene-und-covid-19/

  40. #43 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/07/2020

    @ JK:

    Du bist ein Sadist!

  41. #44 RPGNo1
    13/07/2020

    30-Jähriger in Texas stirbt offenbar nach “Covid-19-Party”. […] Kurz vor seinem Tod soll er gesagt haben: “Ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht.”

    https://www.spiegel.de/panorama/corona-krise-in-den-usa-30-jaehriger-in-texas-stirbt-nach-covid-19-party-a-77c26934-c885-4973-ba9a-df6f8ad85620

    Ich komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus.

  42. #45 zimtspinne
    13/07/2020

    Da bräuchte man aber mehr Infos.
    So ist das ja eher ne BildZeitungs-artige Schlagzeile.
    Oder wird noch ins Detail gegangen und ich konnte es nicht lesen?

    Wir sind eben auch Menschen und treffen ständig lebensfeindliche Entscheidungen.
    Siehe die Raucher…… jeden Tag aufs Neue trefffen sie 10-30 Mal (oder sogar 50 mal, gibts auch!) die Entscheidung, sich massiv zu schädigen und zwar mit jedem einzelnen Glimmstengel.
    Habe jetzt erst wieder Studie gelesen, dass auch ein GElegenheitsraucher viel stärker gefährdet ist als man bisher annahm.
    Was ja vielleicht erklärt, warum manches Mal jemand Lungenkrebs bekommt, der behauptet, gar nicht geraucht zu haben.
    Dass viele sich da was schönreden, ist ja bekannt.
    Und Gelegenheitsraucher sind meist keine Süchtige – also diese “Ausrede” zieht nicht.

  43. #46 Spritkopf
    13/07/2020

    @zimti

    Ich habe das Aussage der Ärztin im Original gehört. Sie sagt nicht viel mehr als das, was der Artikel auch sagt: Der Verstorbene war 30 Jahre alt und hielt das Coronavirus für einen “Hoax”, weswegen er auch meinte, auf solch eine Coronaparty gehen zu können.

    Ach doch, eines erwähnt sie noch: Dass in einem County nahe ihrer Klinik derzeit 22% der auf Covid-19 getesteten Personen positiv seien. Ein Fünftel der Bevölkerung!

  44. #47 zimtspinne
    13/07/2020

    aha, danke.

    Ich wollte auch jetzt keine indirekte Werbung für Coronapartys machen oder sie verharmlosen.

    Mal eine ganz naive Frage: Was genau wird auf solch einer Party überhaupt so gemacht?
    Russisch Roulette gespielt und das Virus gereizt, indem alle möglichen Aktivitäten getrieben werden, die als übertragungsfördend gelten?

    Also kann ich mir das als riesengroße Massenkuschelparty vorstellen, bei dem jeder mit jedem auf Tuchfühlung geht? Nicht unbedingt sexuell, einfach so viel wie möglich Körperkontakt?

    Vielleicht auch angelehnt an Hippiepartys alle auf einer großen Blumenwiese mit Gänseblümchen im Haar und dannw ird eine Runde gekifft, um die Stimmung aufzulockern und dann wird gekuschelt?

    Weil, wenn das nicht so ist, und einfach nur ganz normal zusammen gefeiert wird, frage ich mich, warum sich das Ganze Coronaparty nennt.

    Bin am Mittwoch übrigens auch auf einer party eingeladen, Geburtstag, und das könnte man ja dann als Un-Coronaparty bezeichnen, weil eben einfach nur zusammen gesessen, Kuchen gegessen und gegrillt wird (genaues weiß ich noch nicht).
    Da fällt mir ein, dabei sind zwei Frauen, die stets Umarmungen verteilen (man hat sich ja auch länger nicht gesehen) – bin ja gespannt, ob die das unterlassen. Gehe ich mal von aus. Dann würde es sich womöglich als Coronaparty qualifizieren und ich muss hier beichten kommen^^

  45. #48 zimtspinne
    13/07/2020

    Ich glaube, ich muss auch mal auf so eine Party, um zu gucken, was da so abgeht.

    Ach so, Mundschutz werde ich auf dem Geburtstag ganz sicher nicht tragen!
    Wir sind auf einem größeren Grundstück mit Garten, da kann man sich ja verteilen, hätte ich eh gemacht.
    Alkohol wirds eher wenig geben, definitiv kein Besäufnis, manche fahren ja auch und trinken eh nix und der Rest eher wenig.
    Auf Besäufniskultur habe ich keine Lust und vermeide Leute, die dieser nachgehen.

  46. #49 Spritkopf
    13/07/2020

    Weil, wenn das nicht so ist, und einfach nur ganz normal zusammen gefeiert wird, frage ich mich, warum sich das Ganze Coronaparty nennt.

    Sie wird wohl so genannt, weil Leute dabei sind, die Covid-positiv sind und alle das wissen.

    Ja, so gesehen ist das Russisch Roulette, was man da macht. Eine Kugel ist im Lauf, bloß glauben alle, es sei eine Platzpatrone.

  47. #50 Jolly
    13/07/2020

    @Spritkopf

    Ein Fünftel der Bevölkerung!

    Nö. Ein Fünftel der Getesteten.

    Ein Rückschluss auf den Anteil in der Bevölkerung bleibt knifflig, ohne weitere Annahmen und Daten unmöglich.

  48. #51 Spritkopf
    13/07/2020

    @Jolly

    Arrgh, du hast natürlich Recht.

  49. #52 RPGNo1
    13/07/2020
  50. #53 Dr. Webbaer
    13/07/2020

    Guten Montag, schöne KW 29 !

    Die bestmöglich aktuelle, ein wenig zeitlich nachhinkende “Corona”-Übersterblichkeit als Visualisierung für viele Staaten Europas und die USA webverwiesen, freundlicherweise :

    -> https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/


    Gefahrenlage ergo abklingend bis nicht mehr direkt, an Hand der sog, Exzess-Mortalität ablesbar, für viele Staaten. (Für einige Staaten gab es ohnehin keine diesbezügliche Anomalie.)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der an Hand der bundesdeutschen Medienlage und natürlich an Hand der dortigen diesbezüglichen politischen Lage eine andere Entwicklung erwarten täte, der gleich noch in die Kommentatorik schauen wird)

  51. #54 Dr. Webbaer
    13/07/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘Joly’ / ‘Joker’ und hierzu kurz :

    Andere Qualitätsmedien (‘The Truth Is Worth It’; ‘Sagen, was ist’) berichten hingegen, nicht Donald, sondern sein Bruder Robert wäre – vergeblich – vor Gericht gezogen.

    Die Berichterstattung in der Sache Donald J. Trump leidet bundesdeutsch, auch der wohlgelittene nette Dr. Joseph Kuhn scheint hier ein wenig befangen zu sein.
    Saufen, Kommentar aktuell #39, tut der hoffentlich nicht. Rotwein wird ja auch genossen oder getrunken, nur selten gesoffen, wegen des Säuregehalts ist der womöglich auch nichts für Alkoholiker.
    Dr. W mag i.p. “Berichterstattung” über Trump insbesondere Marc Pitzke und die “Welt”-Kräfte, die Trump sozusagen lieben, wie der Teufel das Weihwasser, Lieblingsautor, Lieblings-“Korrespondent” hier Hannes Stein, ein ehemaliger Liberaler, den Dr. W mal bei einem liberalen Stammtisch persönlich treffen konnte, als der noch normal war, sozusagen.

  52. #55 Dr. Webbaer
    13/07/2020

    Ich glaube, ich muss auch mal auf so eine Party, um zu gucken, was da so abgeht.

    Ach so, Mundschutz werde ich auf dem Geburtstag ganz sicher nicht tragen!

    Für ältere und, nun, dickliche Personen kann so nicht geraten werden, ein wenig Selbstisolation und so, weitere Entwicklung abwartend, kann angemessen bleiben.
    Womit der hübschen Dame nichts unterstellt worden ist, es blieb bei bloßer Andeutung.

    MFG
    Wb (der sich persönlich weiterhin ein wenig sorgt, nicht aber um den Nachwuchs)

  53. #56 RPGNo1
    13/07/2020

    Nachdem wieder Hunderte Touristen ohne Abstand und Maske auf Mallorcas Partymeile feiern, fordern Gesundheitsexperten eine zweiwöchige Quarantäne für Balearen-Rückkehrer.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-news-am-montag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-2157541a-784f-4a54-80d8-8dad74b0a238

    Ein Quarantäne würde für die Ballermannzombies eine empfindliche Strafe sein.

  54. #57 Ein einzelner Joseph
    13/07/2020

    Ekel Alfred Trump, nächste Runde gegen Faucis:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article211569695/Corona-USA-Trump-versucht-offenbar-Fauci-zu-diskreditieren.html

    Immerhin trägt Trump jetzt manchmal Maske. Rein optisch eine Wohltat.

  55. #58 PDP10
    13/07/2020

    @Ein einzelner Joseph:

    Ekel Alfred Trump, nächste Runde gegen Faucis:

    Entschuldige bitte, aber den Vergleich hat Alfred Tetzlaff nun wirklich nicht verdient …

  56. #59 PDP10
    13/07/2020

    @Webbär:

    Unterlass das gefälligst die anwesenden Kommentatorinnen zu beleidigen misogynes Dreckschwein. Sonst fängst du dir eine.

    Und du gerierst dich als “Gentleman”? … lächerliche Witzfigur.

  57. #60 Ein einzelner Joseph
    13/07/2020

    @ PDP10:

    Stimmt. Alfred hat das gesunde Volksempfinden persifliert, Ekel Trump heizt es an.

    Aber ein Ekel ist er auf der ganzen Linie: https://www.fr.de/politik/donald-trump-sexuelle-uebergriffe-weitere-frauen-beschuldigen-us-praesidenten-zr-13105037.html.

  58. #61 PDP10
    13/07/2020

    @Ein einzelner Joseph:

    Alfred hat das gesunde Volksempfinden persifliert, Ekel Trump heizt es an.

    Wohl eher das “gesunde” Volksempfinden.

    Ich bin zwar kein Psychiater oder Psychologe habe aber gelernt, dass man angeblich dem Wahn des Kranken nicht widersprechen soll. Aber Anführungsstriche setzen darf man schon, denke ich …

  59. #62 PDP10
    14/07/2020

    Aber mal was nettes:

    Ich habe besseres zu tun …

    Ok, der Song ist jetzt keine Spitzenleistung … aber nett und auf den Punkt 🙂

  60. #63 gedankenknick
    15/07/2020

    Schon gelesen?

    Wenn man einmal positiv in der Super-App ist, kann man sich nicht wieder “gesund” melden. Es sei denn, man:
    – setzt die App softwareseitig komplett zurück
    – man deinstalliert die App (wobei wohl unklar ist, ob sie bei Neuinstallation nicht die alten Daten übernimmt).

    siehe hier: https://www.zeit.de/digital/mobil/2020-07/corona-warn-app-positives-ergebnis-infiziert-reaktion/

  61. #64 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/07/2020

    @ knick:

    Wohl doch ein wenig unausgereift, die App. Naja, sowas ist für Deutschland ja immer noch Neuland… 😛

  62. #65 RPGNo1
    15/07/2020

    @gedankenknick

    Darf ich mich jetzt freuen, dass ich kein Smartphone besitze? Ich denke, schon.

  63. #66 RPGNo1
    15/07/2020

    Wegen illegaler Partys am „Ballermann“ hat Mallorca die Zwangsschließung aller Lokale der vor allem von deutschen Touristen gern besuchten „Bier-“ und „Schinkenstraße“ beschlossen. Diese Anordnung gelte zunächst für zwei Monate und trete am Mittwoch mit der Veröffentlichung des entsprechenden Beschlusses im Amtsblatt sofort in Kraft, teilte der balearische Tourismusminister Iago Negueruela in Palma mit

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/coronavirus-in-deutschland-mallorca-schliesst-ab-sofort-alle-lokale-am-ballermann/25560996.html

    Das haben die deutschen Partytouristen nun von ihrem rücksichtslosen Verhalten. Die Kneipen- und Lokalbesitzer schauen natürlich auch dumm in die Röhre. Allerdings sind sie durch ihr gleichgültiges Verhalten letzte Woche nicht unschuldig an der Situation.

  64. #67 Tina
    15/07/2020

    @RPGNo1

    Nur konsequent, dass die Lokale geschlossen werden. Wenn man bedenkt, dass die Spanier einen richtig harten harten Lockdown hatten (sehr viel rigoroser als bei uns) und sie zudem extrem vom Tourismus abhängig sind, ist es vollkommen verständlich, dass sie die Erfolge beim Kampf gegen das Virus auf keinen Fall gefährden wollen und können.

    Solche Touristen sind einfach zu blöd für alles. Wie dumm, egoistisch, ignorant und verantwortungslos kann man sein? Ich bin dafür, dass die nach ihrer Rückkehr hierher erstmal für zwei Wochen in Quarantäne kommen.

  65. #68 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/07/2020

    Super Reaktion! Mallorca wollte ja sowieso weg vom Ballermanntourismus, da ist dies doch ein guter erster Schritt. Nur “schade” für diejenigen, die in den nächsten 2 Wochen hinfliegen und sich schon auf Party machen gefreut hatten. Mein Mitleid für die hält sich allerdings in Grenzen.

  66. #70 RPGNo1
    15/07/2020

    @Ursula

    Zunächst einmal: Willkommen zurück aus deinem Urlaub.

    Dann zum Artikel: Klingt nicht sehr ermutigend. Ich kann bei solchen Hinweisen und Folgen nicht verstehen, dass immer noch ein erheblicher Anteil an Personen über Covid-19 von einer Art Grippeerkrankung spricht.

    Und zum Schluss etwas Zynismus: Beim GröPaZ und Bolsonaro richtet das Virus garantiert keine neurologischen Schäden an. Da ist bereits alles zerstört.

  67. #71 RPGNo1
    15/07/2020

    Obwohl die Coronvirus-Gefahr auch im österreichischen Skiort Ischgl längst real war, zogen die Verantwortlichen nicht die Notbremse – im Gegenteil. Neue Recherchen zeigen: Die Profitgier in dem Ort war offenbar größer als die Sorge um die Gesundheit der Menschen.

    https://www.stern.de/panorama/stern-crime/die-akte-ischgl—wurde-die-erste-coronavirus-infektion-vertuscht—9198722.html

  68. #72 Ursula
    15/07/2020

    @ RPGNo1
    Danke! Urlaub war schön und erholsam an der frischen Bergluft mit angenehmen Menschen.
    ——-
    Ich verstehe immer weniger, wie diese Krankheit verharmlost werden kann.
    Diese Ischgler Ortskaiser hab ich schon grfessen, widerliches Pack.

  69. #73 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/07/2020

    Die Wirte aus der Bierstrasse gerieren sich als Opfer:

    https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/urlaub-auf-mallorca-nach-skandalbildern-ihnen-platzt-kragen-id229519758.html

    Ja klar, es waren nur ein paar Leute ohne Maske unterwegs und vielleicht standen nur ganz kurz auch ein paar zu dicht beieinander – aber es kann doch nicht sein, dass man den Wirten jetzt vorwirft, sich an Regelverstössen bereichert zu haben. Menno!

  70. #74 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/07/2020

    Und sie wollen heute ihre Lokale an der Bierstrasse aus Protest schon um 19 Uhr schliessen… mir kommen die Tränen…

    Die dürft Ihr die nächsten zwei Monate gar nicht mehr öffnen, Ihr Vollpfoste!

  71. #75 RPGNo1
    15/07/2020

    @noch’n Flo

    Wie nennt man nochmal das, was den Wirten fließt? Krokodilstränen?

    Vielleicht erledigen sich die mallorquinischen Problemzonen Schinkenstraße, Ballermann und Malagaluf durch die zweimonatige Zwangspasue und dem darauf folgenden Ende der ertragsreichen Urlaubsaison auf ganz natürliche kaufmännische Weise, spriche Pleite und Insolvenz. Dann ist Insel dem schonenderen Urlaub, der so lange geplant ist, endlich näher.

  72. #76 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/07/2020

    @ RPGNo1:

    Ich habe mal kurz recherchiert: die Wirte, die den Protest organisieren, sind praktisch alles Deutsche, darunter mehrere ehemalige Teilnehmer an TV-Auswanderershows.

  73. #77 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/07/2020

    Ein Virologe, ein Intensivmediziner und ein Epidemiologe kommen in eine Bar.

    Nee, war nur Spass. So blöd sind die nicht.

  74. #78 PDP10
    15/07/2020

    Ein Virologe, ein Intensivmediziner und ein Epidemiologe kommen in eine Bar.

    Virologe: “Wenn hinterm Tresen jetzt noch Batman stünde, hätten wir den ganzen Witz … ”

    😉

  75. #79 PDP10
    15/07/2020

    Ach was!
    (um mal Vicco von Bülow zu zitieren ….)

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/wie-zwei-friseure-corona-uebertragungen-verhinderten-a-d4f95bac-170d-4594-b076-19ad299a580e

    Wenn mir jetzt nochmal jemand erzählt, dass “richtige Männer keine Masken tragen” – wie in Trumpland gerne genommen – oder sonst was … haue … ich .. dem … eine … aufs … Maul!

  76. #80 gedankenknick
    16/07/2020

    @PDP10
    …Wenn hinterm Tresen jetzt noch Batman stünde…

    Deadpool ist Batman! Das sagt er zumindest in “Deadpool II” im Eisbox-Knast zu Cable… 😉

    Ob die in dem Eisbox-Knast ähnliche Probleme haben wie Tönnies in der Kühl-Schlacht-Halle?

  77. #81 wolfhard
    16/07/2020

    Moin hier mal ein interresanter Artikel wobei mir hier eigentlich noch die daten für die Pest fehlen die es ja noch immer gibt auch in den usa.

    https://www.zeit.de/kultur/2020-07/pandemien-geschichte-internationale-gesundheitspolitik-cholera-spanische-grippe-coronavirus?page=2#comments

  78. #82 RPGNo1
    16/07/2020

    Israel – vom Musterschüler zum Problemkind. So schnell holt einen das Coronavirus wieder ein, wenn keine Disziplin gewahrt und regeln ignoriert werden.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-in-israel-droht-zweiter-lockdown-nach-steigenden-neuinfektionen-a-6af1bfdc-0c50-49c3-b079-60e0e1a99fa3

  79. #83 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/07/2020

    Ich stand übrigens heute kurz davor, zum ersten Mal eine Patientin rauszuschmeissen. Die fing ein grosses Geschwafel an, dass Corona ja masslos übertrieben werde, dass niemand an, sondern nur mit Corona sterbe und dass die ganzen alten Leute ja sowieso gestorben wären. Und die Berichterstattung aus den USA oder Brasilien sei ja sowieso gefälscht, und ich solle mich mal im Internet informieren, da erfahre man die Wahrheit.

    (Die Dame ist übrigens auch Impfgegnerin. Warum die trotzdem immer noch zu mir kommt, ist mir sowieso ein Rätsel.)

    Ich habe die Faust in meiner Tasche so sehr geballt, dass es geschmerzt hat.

  80. #84 zimtspinne
    16/07/2020

    Ich wundere mich schon, was du alles so für Gespräche führst in deiner Praxis mit Patienten.
    Bin ja schon immer froh in Arztpraxen, wenn ich dazu komme, über meinen aktuellen Begehr als Patientin zu sprechen und bei wichtigen Terminen erscheine ich mit Liste, die nicht nur als Erinnerungshilfe dient, sondern auch als Drohung, ich gehe nicht früher wieder, bis diese Liste abgearbeitet ist.
    Irgendwie scheinen die Ärzte einen gewissen Respekt vor Listen (mitgebrachten Zetteln) zu haben, zumindest erreiche ich dann eher meine Ziele.

  81. #85 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/07/2020

    @ zimti:

    Immer daran denken, dass in Düütschland die Ärzte im Schnitt nur 7 Minuten pro Patient haben. Hier in der Schweiz sind es rund 3x so viele.

  82. #86 PDP10
    16/07/2020

    Und die Berichterstattung aus den USA oder Brasilien sei ja sowieso gefälscht

    Diese Art von Ansagen finde ich ja immer besonders spassig …

    Ich frage mich immer wie sich die Leute dieses “gefälscht” vorstellen.

    Ich würde ja wirklich gerne mal so jemanden zu einem 3000-Wort-Essay verdonnern, in dem er/sie/es technisch detailliert beschreiben muss (mit Belegen bitte!), wie das geht.

  83. #87 RPGNo1
    17/07/2020

    @PDP10

    Es erscheint mir inzwischen sinnlos, mit solchen Leuten zu diskutieren und zu versuchen, sie argumentativ zu überzeugen. Du hast in #79 einen Maskenartikel verlinkt und hier ist noch ein Artikel dazu.

    https://www.spiegel.de/kultur/corona-pandemie-brief-an-die-schutzmaskenverweigerer-a-5069f101-74aa-4dae-89a6-9aea9e5331da

    Die Kommentare der Antimaskenfraktion kannst du vergessen. Es gibt nicht eine halbwegs vernünftige Aussage, über die sich ansatzweise diskutieren lässt. Das Schema ihrer Argumentation ist vergleichbar mit denen den Homöopathieapologeten oder Klimawandelleugner.

    Die Maskenverweigerer sind die Erleuchteten, aufrechten Demokraten, Experten und wahren Systemkritiker. Alle Maskenbefürworter nur Jünger, Fetischisten, Realitätsverleugner, Antidemokraten, GG-Verweigerer, Systemmedienkonsumenten, indoktrinierte Schlafschafe usw.

  84. #88 Spritkopf
    17/07/2020

    Ich frage mich immer wie sich die Leute dieses “gefälscht” vorstellen.

    Vor allem: Woher wissen die Leute das? Und was sind ihre Primärquellen? Kopp-Verlag? Russia Today? Youtube-Videos von irgendwelchen halbseidenen Influencern? Wie überprüfen sie, dass diese Primärquellen korrekte Informationen liefern?

    Wo wir gerade beim Thema sind: Sucharit Bhakdi bewirbt sein Buch über den Kopp-Verlag, siehe die Info-Sektion in seinem Videointerview.

  85. #89 RPGNo1
    17/07/2020

    Nochmal Mallorca

    https://www.spiegel.de/reise/europa/corona-und-mallorca-wir-sind-so-veraergert-ueber-unsere-deutschen-landsleute-a-8c28a138-58b9-49bb-b7ad-4653e4d48b94

    Große Einsicht scheint über die Maßnahmen der Regionalregierung scheint selbst bei langjährigen deutschen Bewohnern der Insel nur in eingeschränktem Maß vorhanden zu sein. Das Argument? “Dabei haben wir hier kaum Infektionen gehabt.”
    Haben diese Leute schon vergessen, was auf dem spanischen Festland abging? Kennen sie nicht den Begriff Präventationsparadox? Sehen sie denn auch nicht, was momentan in Israel abgeht, wo der Schalter innerhalb kürzester Zeit von “grün” auf “rot” umgelegt wurde?

  86. #90 zimtspinne
    17/07/2020

    Ach komm, da ist doch jede Menge Heuchelei dabei.

    An genau dieser Sorte von Touristen verdient Mallorca sich ansonsten dumm und dämlich.
    So ein Komasauf- und Fressurlaub mag für den Einzelnen günstig sein, die Masse im Jahr holt das dann aber wieder raus.
    Ich kenne die Zahlen nicht, wette aber, dass Mallorca weniger Einnahmen durch Tourismus hätte, wären die eine zivile und stilvolle Tourismuslandschaft.

    Ich würde dort ohnehin keinen Urlaub machen – alles, was ich gesehen habe (das Ballermanngedöns klammere ich mal aus) ist nicht so besodners als dass man es gesehen haben muss.
    Da finde ich andere Gegenden des Landes viel interessanter (wo ich auch persönlich schon war).

    Wer A sagt, muss eben auch B sagen und kann nicht einfach zu “fuck you” überspringen.

    RPG, diese Leute haben nichts vergessen; es interessiert sie einfach nicht.
    Und nein, den Begriff Präventionsparadox kennen die mit Sicherheit nicht und können es wahrscheinlich weder Buchstabieren noch “übersetzen”.
    Bewege dich mal aus einem elitären Elfenbeinturm des Bildungsbürgertums heraus auf die Straße der Wildnis 😀

  87. #91 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/07/2020

    @ RPGNo1:

    Der Maskenartikel ist grossartig. 🙂

  88. #92 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/07/2020

    @ Spriti:

    Wie überprüfen sie, dass diese Primärquellen korrekte Informationen liefern?

    Habe ich die Patientin auch gefragt – Antwort: “Das weiss ich.”

  89. #93 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/07/2020

    @ zimti:

    Mallorca ist aber viel mehr als nur Ballermann und Sauftourismus. Meine Schwester und ihre Familie haben dort schon mehrmals Urlaub gemacht, stets weit weg von der Bierstrasse. Und sie lieben die Insel und ihre Bewohner.

  90. #94 Spritkopf
    17/07/2020

    @Flo

    Habe ich die Patientin auch gefragt – Antwort: “Das weiss ich.”

    Glaubst du, dass sie zumindest eine leise Ahnung haben, dass sie damit gerade ihren argumentativen Bankrott erklären?

  91. #95 zimtspinne
    17/07/2020

    Das weiß ich ja, ich kenne auch jemanden, der schon dort war (abseits der Massentouristen).

    Nur finde ich eben, dass es weder landschaftlich noch sonstwie außergewöhnlich ist, d.h. für mich reizvoll.
    Es ist halt einfach ziemlich durchschnittlich als Urlaubsort, was ich davon gesehen und gehört habe.
    Da gibts bessere Orte, Ägypten zB oder Israel oder Peru. Saudi Arabien wäre auch ein super Ziel oder Australien, Neusseeland, und Kanada.
    In Spanien und Italien war ich mehrmals, dort muss ich nicht mehr hin.
    Wenn, dann gibts bei mir nur noch Fernziele. ich muss dringend mal wieder richtig in Urlaub, spare ja schon, es kommen aber immer wieder andere größere Dinge dazwischen.
    Wer weiß, wie lange Fernreisen noch möglich/erschwinglich sind, das muss genutzt werden.

  92. #96 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/07/2020

    nochmal @ RPGNo1:

    Große Einsicht scheint über die Maßnahmen der Regionalregierung scheint selbst bei langjährigen deutschen Bewohnern der Insel nur in eingeschränktem Maß vorhanden zu sein.

    Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

  93. #97 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/07/2020

    @ Spriti:

    Glaubst du, dass sie zumindest eine leise Ahnung haben, dass sie damit gerade ihren argumentativen Bankrott erklären?

    Wohl kaum. Aber Muddi hat mir gerade noch eine Info gesteckt, die mir bis dato unbekannt war: die ganze Familie sind Freikirchler.

    ‘Nuff said!

  94. #98 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/07/2020

    @ zimti:

    Ich selber kann es auch nicht wirklich beurteilen, war bislang nur 1x auf der Durchreise (dort startete 2018 eine unserer Kreuzfahrten) dort. Und die Reise, die wir für Oktober geplant haben, soll dort ebenso enden, wie unsere Atlantiküberquerung im kommenden Frühling. Aber dann geht es auch vom Schiff direkt zum Flughafen.

  95. #99 RPGNo1
    17/07/2020

    @zimtspinne, noch’n Flo

    Mein Ratschlag für Mallorca (ohne Corona): Eine Ferienwohnung suchen, Auto mieten und dann die Insel jeden Tag abfahren und die verschiedenen historischen, kulturellen und/oder landschaftlichen Höhepunkte besuchen und genießen. So lernt man erst kennen, was Mallorca für eine schöne Insel abseits der Hotelburgen und Partymeilen ist. Abends geht man dann in einem netten Restaurant abseits der Haupttouristenströme spanisch/mallorquinisch essen.

    2. Ratschlag: Im Frühjahr oder Herbst hinfliegen. Zum einen hat die Insel dann noch oder wieder viel Grün und wirkt nicht so ausgetrocknet. Die Temperaturen sind für uns Antihitzefreunde sehr gut auszuhalten. Und die Insel ist nicht so überlaufen, dass sich selbst ein Besuch in den Touristenhotspots lohnt, z.B. ein Gang durch die Innenstadt Palma de Mallorca mit einem Besuch der La Seu (ohne Anstehen).

  96. #100 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/07/2020

    @ RPGNo1:

    So ungefähr haben das meine Schwester und ihre Familie bislang auch gemacht.

  97. #102 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/07/2020

    Thomas Moore, Thomas Moore, riding through the night…

  98. #103 Ein einzelner Joseph
    19/07/2020

    Beda Stadler legt bei der Achse nach, jetzt gegen das Maskentragen, mit einem Einstieg, der jedem Verschwörungstheoretiker zur Ehre gereicht: https://www.achgut.com/artikel/coronas_zeugen

    Ob er sein bisschen Hirn einfach aufgebraucht hat?

  99. #104 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/07/2020

    @ JK:

    Ob er sein bisschen Hirn einfach aufgebraucht hat?

    Der Montagnier-Effekt stark in ihm ist. Leider!

  100. #105 Ein einzelner Joseph
    19/07/2020

    @ noch’n Flo:

    Naja, Stadler hat sein Hirn nicht für einen Nobelpreis verbraucht wie Montagnier. Zu mehr als großer Klappe hat es nicht gereicht, eher ein Udo-Pollmer-Effekt oder so was.

  101. #106 Spritkopf
    19/07/2020

    Aua-aua. Anderson Cooper von CNN ist anscheinend wirklich wütend auf Trump. Mit soviel Verachtung habe ich ihn noch nie reden hören.

  102. #107 Dr. Webbaer
    20/07/2020

    Sup!

    Schöne KW 30 erst einmal, den Damen und Herren, hier in diesem gesondert gekennzeichneten Bereich, alle noch da, frisch am Tisch, mit der Fatze am Platze?

    Die aktuelle “Corona”-Datenlage, die auf weitere Entspannung i.p. sog. Exzessmortalität hinweist, erneut freundlicherweise webverwiesen :

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

    -> https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm

    …wobei die medial-politische Lage angespannt bleibt, obwohl die Gegen-Maßnahmen doch zurückgefahren werden könnten oder findet wer nicht?
    (Hoffentlich kochen sich die Politiker da keine “Süppchen”, das Zurückstellen wichtiger Bürgerrechte kann kein Normalzustand bleiben – und schadet ebenfalls stark der allgemeinen Gesundheit.)

    Mit freundlichen Grüßen + bitte gesund bleiben!
    Euer Dr. Webbaer

  103. #108 Dr. Webbaer
    20/07/2020

    Fragen :

    Wenn zu Beginn der “Corona”-Krise so viele Personen verstorben sind, ganz anscheinend an “Corona”, an der neuen “Corona”-Variante, an COVID-19, warum nimmt nun die Sterblichkeit an “Corona” so stark ab, wenn die Durchseuchung weiterhin stark zunimmt?
    Lag vielleicht anfänglich unangemessene Behandlung vor? Haben die Mediziner nun angemessene Behandlung gefunden?
    Oder kennt jemand andere Erklärung für diese überraschende [1] Entwicklung.

    [1]
    Dr. Webbaer hat “Corona” ebenfalls anfänglich ernst genommen, nimmt die Epidemie immer noch ernst, allerdings weniger ernst als zuvor, deutlich weniger ernst.

  104. #109 Dr. Webbaer
    20/07/2020

    @ Herr Dr. Joseph Kuhn :

    Ob er sein bisschen Hirn einfach aufgebraucht hat?

    Alle unverständig außer der Psychologe?
    Woher wird gewusst, dass Beda M. Stadler bereits vor seinen Publikationen zu “Corona” nur über ein bisschen Hirn verfügt hat?
    Wird so von Ihnen geschlussfolgert, Herr Kuhn?
    Auf welcher Basis genau?

    SCNR
    Dr. Webbaer

  105. #110 Ein einzelner Joseph
    21/07/2020

    Neues aus der Hirnforschung:

    Trump kann einen Elefanten erkennen und benennen: https://www.tagesspiegel.de/politik/fox-news-interview-mit-kruden-statements-trump-haelt-sich-fuer-geistig-gesund-weil-er-einen-elefanten-erkennt/26019278.html. Ein stabiles Genie, das hätte sonst keiner geschafft!

  106. #111 RPGNo1
    21/07/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Der Test wird dazu verwendet, um bei Personen Nazeichen Demenz zu erkennen. Über Intelligenz trifft er keinerlei Aussagen. Leider hat der Tagesspiegel vergessen, diesen wichtigen Punkt zu nennen.

    https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump-will-sich-als-besonders-intelligent-darstellen—und-laeuft-auf-9344082.html

    So können wir nur festhalten, dass der GröPaz besonders stolz darauf ist, nicht dement zu sein. Ob er diesen Umstand jedoch begriffen hat, wage ich zu bezweifeln.

  107. #113 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/07/2020

    @ JK, RPGNo1:

    Muddi und ich hatten ja auch schon gemutmasst, dass er 30 von 30 Punkten beim “Mini-Mental-Status”-Test hatte. Oder 7/7 Punkte beim Uhrentest. Irgendwie sowas…

  108. #114 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/07/2020

    Neuer Spitzname für Attila Hildmann: Avocadolf.

    https://twitter.com/TomKraftwerk/status/1285095698443231234

  109. #115 Spritkopf
    21/07/2020

    In dem Twitter-Thread gibts noch einige andere nette Bezeichnungen für Klaus-Peter Hildmann: Hirsehitler, Müsolini, Hohlrabi, Rohkost-Rommel, Gurken-Goebbels. Oder Attila, der Dummenkönig.

    Den Dinkelsalafisten hatten wir ja schon.

  110. #116 RPGNo1
    21/07/2020

    Mein Rangliste ist folgendermaßen

    1. Platz: Dinkelsalafist.
    2. Platz: Avocadolf
    3. Platz: Hohlrabi

  111. #117 stone1
    22/07/2020

    Eine meiner Lieblings-TV-Melodien hat eine Lockdown-Version bekommen: die U.F.O.-Titelmusik. Feine Sache.

  112. #118 Ursula
    22/07/2020

    @ stone1
    Ich mag diese Titelmusik auch sehr gerne, wie die ganze Serie! Schade, dass es nur so wenige Folgen gab! Die von dir verlinkte Version werde ich mir gleich daheim zu Gemüte führen. Danke!

  113. #119 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/07/2020

    So, Monnem sind wir durch, tomone – schade, dass Du nicht rechtzeitig reagiert hast. Gibt aber ‘ne zweite Chance am 31.7 am Nachmittag.

  114. #120 stone1
    22/07/2020

    @Ursula

    Damals waren die 80er Jahre noch Science Fiction, dabei habe ich die Serie erst in den 80ern kennengelernt. Es gibt jede Menge Versionen von dieser Musik, Remixe und Orchestervarianten, die meisten sind ziemlich cool. Während man solche Serien ohne nostalgische Verklärung heute wohl nicht mehr so toll finden würde, haben die Musiken daraus zum Glück unter dem Alterungsprozess nicht gelitten.

  115. #121 RPGNo1
    23/07/2020

    Der Investmentexperte Ruchir Sharma von Morgan Stanley glaubt, dass Deutschland in der Post-Pandemie-Welt der Sieger sein wird.

    Seine Argumente: “eine effiziente Regierung, niedrige Staatsschulden, den Ruf industrieller Exzellenz und dazu eine wachsende Zahl heimischer Techunternehmen.”

    Und: “Deutschland habe eine Regierung, die darauf vorbereitet sei, mit den kommenden Herausforderungen umzugehen.”

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/us-wirtschaft-in-der-corona-krise-das-karma-der-kurzarbeit-a-7b8c993a-f852-41ec-8520-da64df6982fd

    https://www.nytimes.com/2020/07/19/opinion/coronavirus-germany-economy.html

  116. #123 zimtspinne
    24/07/2020

    naja, das sind ja die schlauen Arbeits- und Diensthunde, RPG….. von denen hielt ich schon immer viel!

    Die verkorksten Pinscher, die nicht mal richtig atmen, laufen, hören oder/und sehen können, können das sicher nicht. Die sind ja froh, wenn sie halbwegs durchs Leben taumeln….

    Apropos Katzenfreunde, ich muss hier bei Gelegenheit mal was berichten, das im weitesten Sinne auch zu Corona gehört. Für Katzenhalter besonders interessant bzw für die, die häufig Tiere aus schlechten Verhältnissen/dem Tierschutz aufnehmen.

  117. #124 zimtspinne
    24/07/2020

    “schlechten Verhältnissen” = “schlechter Haltung” meinte ich natürlich…

  118. #125 RPGNo1
    24/07/2020

    Neue Erkenntnisse über die Tricks des Corona-Virus und wie man eventuell eine Behandlung dagegen entwickeln kann.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coroanvirus-so-trickst-der-erreger-den-koerper-aus-a-71eeeac6-2ce7-44ad-b422-25424b925c62

  119. #127 RPGNo1
    24/07/2020

    @PDP10

    Spüre ich da ein klein wenig Schadenfreude von deiner Seite? 😉

  120. #128 PDP10
    24/07/2020

    @RPGNo1:

    Nein. Keine Schadenfreude. Aber das ITOYO(*) stark in mir ist …. 😉

    (*): I TOld YOu!

  121. #129 Ein einzelner Joseph
    25/07/2020

    Ja ja, dieses ITOYO. Ein Virus, das sich übers Internet verbreitet und alle Rechthaber regelmäßig befällt. Hatte es auch schon mehrfach.

    Und dann hat Boris the maniac auch noch Recht: Es gibt keine funktionierende Corona-App, zumindest nicht in Deutschland. Dabei haben wir schon so viel mehr Geld dafür ausgegeben, als Softwareentwickler angeblich dafür haben wollten. Alles nicht so einfach.

    Bin ich froh, dass das Virus nur eine chinesische Erfindung ist, also das SARS-Ding-Virus. Hat mal einer im Internet gesagt, Donald Itoyo, glaube ich.

    Lebt eigentlich der alte Webbär noch?

  122. #130 Ein einzelner Joseph
    25/07/2020

    Noch was: Lt. WHO gab es in den letzten 24 Stunden 284.196 neue bestätigte Infektionen und 9.753 neue bestätige Sterbefälle. Irre, was die Chinesen alles erfinden.

    Lebt der alte Trump eigentlich noch?

  123. #131 Ein einzelner Joseph
    25/07/2020

    Weil ich gerade beim Recherchieren bin: Lebt der alte Holzmichel noch?

  124. #132 stone1
    25/07/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Die Frage

    Lebt der alte Holzmichel noch?

    Kann so ausreichend beantwortet werden.

  125. #133 Ein einzelner Joseph
    25/07/2020

    @ stone1:

    Keine ausreichende Antwort. Im Lied heißt es doch: “Das Hacken fällt ihm schwer und der Husten plagt ihn sehr”. Was, wenn er Corona hat und einen Haufen Leute ansteckt? Den Fichtentoni oder die Kräutergretl zum Beispiel? Nicht einmal das zuständige Gesundheitsamt für die Kontaktnachverfolgung ist bekannt und eine Corona-App hat der bestimmt auch nicht.

  126. #134 stone1
    25/07/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Das Hacken fällt ihm schwer? Ich glaube der hackt nicht mehr seit sein Arbeitsplatz durch Harvestermaschinen wegrationalisiert wurde. Vielleicht findet man ihn am Arbeitsamt?

  127. #135 zimtspinne
    25/07/2020

    Ich überbrücke mal von Hilzmichl (gabs die nicht auf Kirmes?) zu Flohmarkt:
    Tatsächlich war ich vor 3 Wochen oder so herum auf einem Flohmarkt mit reichlich Menschenvolk. Draußen.
    Der drinnen im Herbst in der Messehalle wird wohl genauso ausfallen wie andere Ausstellungen, auf die ich wollte.

  128. #136 Ein einzelner Joseph
    25/07/2020

    @ stone1:

    Die Harvestermaschinen sind dem Holzmichel ganz egal. In dem Lied geht es um ein Stammtischgespräch beim CCC, da fragen die Jüngeren, was mit den Älteren ist, z.B. dem Holzmichel. Der war angeblich Gründungsmitglied beim CCC und hat seinerzeit in der SPIEGEL-Affäre das Handy von FJS gehackt. Aber mit der neuen Technik tut er sich halt schwer – und, er hustet sehr. Das macht den Jüngeren Sorgen.

    Kleiner Themenwechsel: Während Spahn noch über verpflichtende Tests für Reiserückkehrer nachdenkt, hat Trump, der Spahn immer einen Schritt voraus ist, seinen Test schon freiwillig absolviert.

  129. #137 stone1
    25/07/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Ach, so ein Hacker ist der alte Holzmichel? Die Geschichte nimmt ja immer neue, erstaunliche Wendungen. Letztlich bin ich mit der Antwort im Rammstein-Stil ‘ist mir doch scheißegal’ zufrieden, aber ich verstehe auch, dass Du da als Gesundheitswissenschaftler genauer hinsehen musst, wenn einer hust’.

    Was die alte Trumpf- bzw. Dumpfbacke betrifft, der scheint sich seines stable genius-Status ja selbst nicht so sicher zu sein. Ist schließlich nicht das erste Mal dass er überprüfen lassen hat, ob er noch alle Latten am Zaun hat. Ob man dem angeblich guten Ergebnis trauen kann muss jeder selbst für sich entscheiden, ich gebe nur zu Bedenken, dass er auch schon hin und wieder beim schummeln und lügen erwischt wurde. Ein paar zig-tausend Mal, glaub ich.

  130. #138 Ein einzelner Joseph
    26/07/2020

    Der alte Bolsonaro lebt jedenfalls noch. Er wurde negativ getestet. Jetzt zeigen sich bestimmt Trump, Bolsonaro und Johnson ihre Testbefunde und wundern sich, warum der von Trump so anders aussieht.

  131. #139 Spritkopf
    26/07/2020

    Ob man dem angeblich guten Ergebnis trauen kann muss jeder selbst für sich entscheiden, ich gebe nur zu Bedenken, dass er auch schon hin und wieder beim schummeln und lügen erwischt wurde.

    Mary Trump, die Nichte des Kürbisgesichts und selber Psychologin, vermutet anhand der Art, wie Donnie Dorfdepp über sein Testergebnis prahlt, dass er durchgefallen ist.

  132. #140 RPGNo1
    26/07/2020

    @Spritkopf

    Die Aussage von Mary Trump ist so erhellend und auch so tragisch, wenn ihr bewusst wird, dass sie ihren Onkel soeben bloßstellte, Symptome der Demenz zu leugnen.

  133. #141 Spritkopf
    26/07/2020

    @RPGNo1
    Das ist ihr vollkommen bewusst. Sie hat immerhin ein Buch über ihn geschrieben, dessen Veröffentlichung der Rest der Familie Trump zu verhindern versucht hat.

    Und wenn du dir das gesamte Interview von ihr mit Stephen Colbert ansiehst, dann wird dir schnell klar, dass sie genau weiß, was für ein Mensch Trump ist. Und dass sie ihn so schnell wie möglich aus dem Amt entfernt sehen möchte.

  134. #142 PDP10
    26/07/2020

    Tja. Hundert Tage noch. Dann wissen wir mehr.

    Bzw. In den Monaten danach. Die Präsidentschaft von his Trumpness endet ja erst am 20. Januar.

  135. #143 RPGNo1
    27/07/2020

    Yup, die Coronazahlen steigen wieder, und trotzdem machen sich die “guten” Bürger Sorgen um ihre Grundrechte.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/demo-grundrechte-102.html

  136. #144 Dr. Webbaer
    27/07/2020

    “Zweite Corona-Welle” angeblich bereits da, vergleiche :

    -> https://www.welt.de/politik/deutschland/article212210173/Corona-Zweite-Welle-hat-laut-Kretschmer-laengst-begonnen.html

    Die aktuelle “Corona”-Datenlage weite Teile Europas betreffend :

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/


    Die Gesichtsmaske ist in Ö auch wieder da, lol, sie sollte ohnehin, wie einige finden, für nicht wenige Personen Dauereinrichtung werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der sich durchaus beömmelt, wie einige mit bereits geringer Gefahr nicht mehr zurecht kommen – und insgesamt die notwendige Resilienz von Gesellschaften vor die Hunde zu gehen scheint, aktuell insbesondere D und Ö betreffend)

  137. #145 Dr. Webbaer
    27/07/2020

    Lebt eigentlich der alte Webbär noch? [Kommentatorenfreund Dr. Joseph Kuhn]

    Ja, der lebt noch, einige montägliche Lebenszeichen sind bereits, in Kalenderwoche 31 und in diesem Kommentariat, durchgegeben worden.
    Auf Fotos, auf denen Dr. W mit aktuellen Tageszeitungen abgebildet ist, Schleyer-mäßig sozusagen, Sie verstehen diesen Gag, woll?, Herr Dr. Kuhn, kann wohl verzichtet werden.
    Die Reaktion auf Ihre freundliche Nachfrage bedeutet ja implizit, dass da einer noch lebt, nicht in womöglich vorgenommener Selbstisolation einem “Killer-Virus” zum Opfer gefallen sein könnte.

    Retournierend gerne anfragt, wie es denn um das “Baujahr 58” aktuell bestellt ist, ver.di-mäßig, womöglich in Anbetracht der (aktuell sommerlichen, aber nicht so-o warmen) klimatischen Verhältnisse eher in den Abendstunden am Glas Rotwein nuckelnd?
    In guter Stimmung, auch wegen “Corona”, die aktuelle Variante ist gemeint, ‘Corona-19’, weil sie einem vom Psychologen zum Gesundheitswissenschafter Gewandelten, einer fachfremden Kraft zu passe kommen könnte, zu später Stunde im Arbeitsleben?

    Alles bei Ihnen senkrecht, alles im grünen Bereich, fit im Schritt und pupsfidel?

    MFG
    Wb (der die aufrecht erhaltenen Einschränkungen i.p. COVID-19 so-o satt hat, um die Resilienz aufklärerischer Gesellschaften nicht nur in diesem Punkt besorgt bleibt)

  138. #146 RPGNo1
    27/07/2020

    Das Coronavirus tastet sich langsam an den inneren Kreis des GröPaZ heran.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/trumps-sicherheitsberater-o-brien-mit-corona-infiziert-16878523.html

  139. #147 Ein einzelner Joseph
    27/07/2020

    @ RPGNo1:

    Erst Bolsonaro, jetzt Trumps Sicherheitsberater? Eindeutig ein chinesisches Angriffsvirus!

  140. #148 PDP10
    27/07/2020

    Tja. Letztes Jahr waren noch Russische Hacker das neue “der Hund hat meine Hausaufgaben gefressen”.
    Jetzt sinds chinesische Viren …

  141. #149 RPGNo1
    28/07/2020

    Der Region Antwerpen mit 2 Mio Einwohnern steht aufgrund stark steigender Infektionszahlen ein Lockdown bevor.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/ausgangssperre-in-antwerpen-belgien-steht-kurz-vor-neuem-lockdown/26043056.html

    Eine Warnung auch für Deutschland, nicht zu nachlässig zu werden sondern sich an die AHA-Regeln zu halten.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-rki-in-sorge-wegen-steigender-fallzahlen-in-deutschland-a-72361d91-4248-4fa2-943c-ea3c044c830a

  142. #150 RPGNo1
    29/07/2020

    “Corona-Infektionen auf „Diamond Princess“ gehen wohl auf einen Passagier zurück”

    https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-studie-corona-infektionen-auf-diamond-princess.2850.de.html?drn:news_id=1156123

  143. #151 Dr. Webbaer
    29/07/2020

    Liest sich nicht gut :

    -> https://www.welt.de/wissenschaft/article212456495/Neue-Studie-Jeder-zweite-beatmete-Corona-Patient-starb.html

    …obwohl die hohe Mortalitätsrate bei Patienten, die beatmet worden sind, schon längere Zeit bekannt ist.

    Diese Frage wird gerne wiederholt :

    Wenn zu Beginn der “Corona”-Krise so viele Personen verstorben sind, ganz anscheinend an “Corona”, an der neuen “Corona”-Variante, an COVID-19, warum nimmt nun die Sterblichkeit an “Corona” so stark ab, wenn die Durchseuchung weiterhin stark zunimmt?

    MFG + schöne sonnige Tage wünschend,
    Dr. Webbaer

  144. #152 Ein einzelner Joseph
    30/07/2020

    “warum nimmt nun die Sterblichkeit an “Corona” so stark ab, wenn die Durchseuchung weiterhin stark zunimmt?”

    Das ist ein interessantes Rätsel, wenn man es recht zu lesen weiß: als Frage danach, in welchem Land der Welt das so ist, falls es ein solches Land gibt.

    Es sei denn, mit “Durchseuchung” sind die kumulativen Infektionszahlen gemeint, die nehmen zwangsläufig stetig zu, so lange es neue Fälle gibt, da und dort auch stark. Aber so dumm, es so gemeint zu haben, kann der Rätselfreund doch nicht sein?

    Lebt eigentlich das Hirn des alten Webbären noch? Es hustet sehr und denkt nicht mehr.

  145. #154 Spritkopf
    30/07/2020

    Louie Gohmert, republikanischer Kongressabgeordneter, ist Covid-positiv getestet worden. Besonders pikant, da er sich nicht nur weigerte, eine Maske zu tragen, sondern auch seinen sämtlichen Angestellten seines Abgeordnetenbüros verbot, eine Maske zu tragen, da sie “die Normalität einer Öffnung” repräsentieren sollten.

  146. #155 Spritkopf
    30/07/2020

    Zu Herman Cain noch ein kleiner Tweet von ihm selbst zu Trumps Wahlkampfveranstaltung in Tulsa (bzw. retweetet):

    “Masken sind nicht notwendig. Leute haben genug von ihnen!

    Ein Fall für den Darwin-Award?

  147. #156 PDP10
    30/07/2020

    da er sich nicht nur weigerte, eine Maske zu tragen, sondern auch seinen sämtlichen Angestellten seines Abgeordnetenbüros verbot,

    Nun ja. Ihn selbst hätte es ja nur eher bedingt geschützt – jedenfalls, wenn man mal die normale MuNaske voraussetzt.
    Aber seine Angestellten werden sich jetzt sicher herzlich bedanken … Obs schon Zahlen gibt, wie viele er infiziert hat?

  148. #157 Spritkopf
    31/07/2020

    Aber seine Angestellten werden sich jetzt sicher herzlich bedanken

    Gohmert hat sich jedenfalls nicht sofort in Quarantäne begeben, nachdem er von seiner Infektion erfahren hat. Nee, er ist noch zuvor in sein Büro gefahren, um seinen Angestellten diese freudige Mitteilung zu machen. *patsch*

    Naja, dass man sich das Rückgrat operativ entfernen lassen muss, wenn man republikanischer Abgeordneter im Kongress oder im Senat werden möchte, diese Anforderung ist ja bekannt. Aber anscheinend haben sie bei Gohmert auch direkt das Hirn mit entfernt. So hat er gleich nach Bekanntwerden seiner Infektion behauptet, er hätte sich mit Covid infiziert, weil er in der letzten Zeit so oft eine Maske getragen hätte und diese die Coronaviren irgendwie angezogen hätte.

  149. #158 PDP10
    31/07/2020

    weil er in der letzten Zeit so oft eine Maske getragen hätte und diese die Coronaviren irgendwie angezogen hätte.

    Jetzt denke ich schon ein paar Minuten darüber nach, aber die Behauptung ist so bekloppt, dass mir dazu einfach kein guter Witz einfällt … über manches kommt man einfach nicht drüber.

    Es muss in diesen Zeiten echt schwer sein, Comedian oder Comedienne in den USA zu sein. Die Politiker machen ja alles selbst …

  150. #159 Ein einzelner Joseph
    31/07/2020

    Er hätte besser einen Maulkorb getragen.

  151. #160 RPGNo1
    31/07/2020

    Diszipliniert euch!

    Noch kann man draußen sitzen – aber was droht uns im Herbst? Vor einer zweiten Welle kann uns die Politik allein nicht schützen. Es liegt an uns allen.

    https://www.spiegel.de/gesundheit/corona-massnahmen-diszipliniert-euch-kommentar-a-d02be2a7-2dd2-4612-a5ef-9d34e4fed6f2

  152. #161 noch'n Flo
    ICE
    31/07/2020

    @ RPGNo1:

    Dieses “wir alle sind schuld”-Gejaule ist aber auch nicht zielführend. Der Grossteil der Bevölkerung macht es ganz gut; es reicht eine kleine Minderheit von Vollhonks mir Scheissegalhaltung und aufgeblähtem Ego, um es für alle zu verderben.

    Und um diese zu disziplinieren, muss die Politik die notwendigen Grundlagen schaffen.

  153. #162 RPGNo1
    31/07/2020

    @noch’n Flo

    Ah, die Meerestour ist beendet, wie ich sehe.

    Zum Spiegelkommentar: Ich sehe nicht, dass die Autorin ein “wir alle sind schuld”-Gejaule anstimmt, sondern die Mitbürger in die Pflicht nimmt, sich an den Riemen zu reißen, damit wir halt nicht in eine nächste Welle mit Shutdown und allen daraus möglichen negativen Folgen reingeraten.

    Was deine Einschätzung der krakeelenden Minderheit angeht, stimme ich zu. Eine Schaffung der notwendigen Grundlagen (das betont auch die Autorin), wie z.B. verschärfte Ordnungsgelder oder Strafen (siehe Australien), um Ignoranten unter Kontrolle zu bekommen, ist vielleicht erforderlich.
    Leider sehe dann eine noch stärkere unheilvolle Querfront aus Linken, Rechten, VTlern und Esos zusammenwachsen, die jetzt schon die sog. Hygienedemos beherrscht. Dann wird eine Flut von Klagen über die Gerichte hereinbrechen mit ungewissem Ausgang für die Grundlagen

  154. #163 noch'n Flo
    ICE
    31/07/2020

    @ Die Verantwortung von den Hauptverantwortlichen, bei denen man mit vergleichsweise wenig Aufwand viel Effekt herausholen könnte, auf die Allgemeinheit abzuwälzen, ist ein typischer Reflex gewisser Journallie und aus der Klimaschutzdebatte bestens erprobt. Und am Ende ist immer der kleine Mann schuld, weil er sich nicht genügend Mühe gegeben hat.

  155. #164 Spritkopf
    31/07/2020

    @Flo
    Ich muss RPGNo1 Recht geben und sehe nicht, dass die Autorin die Verantwortung, die die Politik hat, auf die Allgemeinheit abschiebt. Sie schreibt ja explizit, dass die Politik zuletzt zu still war und jetzt wieder die Führung übernehmen muss. Aber gleichzeitig mahnt sie uns alle, dass wir nicht mit unseren persönlichen Maßnahmen nachlassen, die uns bis jetzt ganz gut die Fallzahlen haben kontrollieren lassen.

    Und eigentlich habe ich den Eindruck, dass Ihr beiden mehr oder weniger die gleichen Positionen vertretet. 😉

  156. #165 Spritkopf
    31/07/2020

    Bzgl. deines Aufenthaltsortes eine kurze OT-Frage: Fahrt Ihr die Rhein-/Ruhrstrecke oder über Hannover und Kassel?

  157. #166 noch'n Flo
    ICE
    31/07/2020

    Sind gerade in Monnem umgestiegen.

  158. #167 zimtspinne
    31/07/2020

    Seid ihr schon wieder auf dem Rückweg?
    Das war ja ein kurzer Ausflug.

    Nochmal wegen Schiffsnamen – also, wenn der Kahn sich Stalin oder Heino nennen würde, bekäme ich schon Zweifel zuzusteigen. Wer weiß, was der Besitzer für sadistische Experimente mit den Gästen macht, der solche Namen wählt 😉
    Rasputin wäre ein schöner Name, Tabularasa auch, und statt Aida hätte ich Anaconda genommen. Die Namen allgemein bei Reiseveranstaltern sind nicht so der Hit…. aber wie gesagt, wäre mir ansonsten schnurz, wenn der Inhalt stimmt.

  159. #168 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/07/2020

    @ zimti:

    Naja, so kurz war der Ausflug nun auch nicht. Erst waren wir 5 Tage lang bei meinem Vater, danach noch 4 Tage auf See.

    Okay, Letzteres hätten wir auch nicht gemacht, wenn nicht Ersteres genau zu diesem Zeitpunkt bereits geplant gewesen wäre. Und die Schiffsreise hätte von uns aus auch gerne länger sein können – aber so ist die Lage dank Corona halt im Moment.

    Wir waren uns von Anfang an bewusst, dass wir diesmal die Versuchskaninchen der Kreuzfahrtbranche sein würden. Im Gegenzug haben wir eine Reise erlebt, die wir niemals wieder vergessen werden. (Und das lag nicht unerheblich daran, dass das Schiff nur zu 35% gebucht war – was für ein Luxus, alle Schiffsbereiche quasi nur für sich zu haben…)

    Wenn es Dich interessiert, kannst Du Dir gerne meinen entsprechenden Reisebericht in meinem Lieblings-Kreuzfahrtforum durchlesen (zum Lesen muss man nicht angemeldet sein, nur zum Kommentieren):

    https://forum.pooldeck24.de/forum/thread/19371-live-rb-blaue-reise-2-von-hh-in-den-oslofjord-27-31-7-2020

    Der Bericht ist noch nicht ganz fertig, die finalen Einträge werden im Laufe des Wochenendes erfolgen.

    Was aber schon fertig ist, ist mein zweiter, paralleler Reisebericht über unsere Tour mit dem Forums-Maskottchen “Knut”:

    https://forum.pooldeck24.de/forum/thread/19400-knut-auf-blauer-reise-nach-oslo-27-31-7-2020

    Anyway: wenn alles einigermassen wunschgemäss läuft, werden wir bereits in den Herbstferien wieder an Bord gehen. Wohin die Reise gehen wird, ist zwar noch nicht klar, aber dort wollen Muddi und ich mit unserem Praxisteam das 10jährige Jubiläum unserer Praxis gebührend begehen.

  160. #169 PDP10
    01/08/2020

    Dieses “wir alle sind schuld”-Gejaule ist aber auch nicht zielführend.

    Tja. Das steht aber an keiner Stelle in dem Artikel.

    Da steht unter anderem:

    “Das Grundgesetz fordert mündige Bürger, die sich verantwortlich fühlen für das Gemeinwesen.”

    Der Artikel tut nicht mehr und nicht weniger als an das Verantwortungsgefühl der Menschen zu appellieren. Für einen “mündigen Bürger”, vulgo: einen erwachsenen Menschen, eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

    Da frage ich mich ja wirklich wieso sich von sowas manch ein intelligenter Mensch so persönlich angegriffen fühlt, dass er Begriffe wie “Journaille” und “der kleine Mann” bemühen muss.
    Begriffe, die normalerweise an Stammtischen und von Deppen verwandt werden, die auf “Hygiene”-Demos gehen und auch sonst zu blöd sind ihren eigenen Hintern im Dunkeln zu finden.

    Der “kleine Mann” sieht das übrigens anders:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/steigende-corona-zahlen-in-deutschland-grosse-mehrheit-der-buerger-wuerde-neue-kontaktbeschraenkungen-mittragen/26055336.html

  161. #170 PDP10
    01/08/2020

    @RPGNo1:

    Was deine Einschätzung der krakeelenden Minderheit angeht, stimme ich zu.

    Ich nicht.

    Da gibts im großen und ganzen nur zwei Sorten. Einige wenige oben schon erwähnte Deppen (die auf “Hygiene”-Demos gehen) und ein Haufen Leute (vor allem jüngere), die gerne mal wieder feiern möchten. Was man denen nicht verdenken kann. Die ersteren, die “krakeelende Minderheit” ist wirklich winzig. Die kriegen nur überproportional viel Aufmerksamkeit. Der Rest ist nicht ganz so verantwortungslos wie man gerne glaubt. Siehe die Umfrage oben.

    Eine Schaffung der notwendigen Grundlagen (das betont auch die Autorin), wie z.B. verschärfte Ordnungsgelder oder Strafen (siehe Australien), um Ignoranten unter Kontrolle zu bekommen, ist vielleicht erforderlich.

    Auch da bin ich nicht deiner Meinung. Und die Autorin auch nicht. Die “notwendigen Grundlagen” gibt es schon (und die Autorin redet an keiner Stelle von “verschärften Ordnungsgeldern oder Strafen”). Nennt sich Infektionsschutzgesetz und sieht allerlei (teils ziemlich drakonische) Strafen für Verstösse gegen angeordnete Maßnahmen vor.

    Wo es höchstens hapert sind in Teilen die Möglichkeiten zur Durchsetzung.
    Die Ordnungsämter, die Polizei (die haben eigentlich echt besseres zu tun) und die Gesundheitsämter sind halt notorisch unterbesetzt und unterfinanziert.
    Mal abgesehen davon, dass das in einer föderalen Republik wie unserer eben auch nicht einheitlich gehandhabt wird. Über das vermeintliche Chaos mag sich so mancher gerne aufregen. Das sieht aber nur von aussen so aus. Letztlich funktioniert gerade jetzt der Föderalismus ziemlich gut.
    Das alles, also der letzte Absatz, hat aber nichts mit dem Artikel zu tun.

  162. #171 PDP10
    01/08/2020

    Insgesamt hat das Thomas Fischer (mal wieder) schon im März am Ende dieses Artikels kurz, knapp und zutreffend zusammengefasst:

    “Daher an dieser Stelle kein weiterer Appell zur großen emotionalen Verschmelzung, kein Aufruf zum Tugendexzess, kein Trost für die angeblich unvorstellbare Zerrüttung der Nerven. Auch Ratschläge zur Traumabewältigung will ich mir vorerst versagen. Stattdessen nur ein staubtrockener Ratschlag eines Juristen: Versuchen Sie, ruhig und freundlich zu bleiben, den Zweck der Anordnungen zu verstehen und sich so zu verhalten, wie es Ihnen Ihre Vernunft sagt. Dann kriegen wir das hin.”

    Punkt.

  163. #173 Tina
    01/08/2020

    Idiotenköpfe ist noch viel zu freundlich umschrieben für diese Kotzbrocken. Wenn sie wenigstens nur sich selbst gefährden würden. Aber mit ihrem verantwortungslosen Handeln, ihrem Egoismus und ihrer Ignoranz bringen sie ja auch jede Menge andere Menschen in Gefahr, im Prinzip uns alle.
    Ich hoffe, die kriegen wenigstens ein saftiges Bußgeld aufgedrückt, wäre das Mindeste.

  164. #174 Tina
    01/08/2020

    Wenn ich das Foto sehe, wo so ein Spacken tatsächlich ein Plakat hochhält mit der Aufschrift “Wir sind die 2. Welle”, frage ich mich ernsthaft, wie moralisch verkommen jemand sein kann. Man denke sich an dieser Stelle einen Fluch mit echt üblen Schimpfwörtern, die ich dem Typen gerne entgegen schleudern würde.

    Ach ja:
    Zur Demonstration aufgerufen hatte unter anderem die Initiative “Querdenken 711”, die bereits seit Wochen in Stuttgart demonstriert. Nach Angaben von Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) riefen auch verschiedene Neonazi-Organisationen zur Teilnahme auf.

    Kotz!

    Sorry, aber sowas regt mich wirklich extrem auf.

  165. #175 Ursula
    01/08/2020

    @ Tina
    Manchmal denke ich, mein mich Aufregen können ist schon aufgebraucht. Vielleicht sollte ich mir selbst social media Entzug verordnen.
    Auf den wirklich bösen, unterirdischen Seiten bewege ich mich eh nicht, aber selbst unter postings vom orf, profil ect. befinden sich so viele ignoranten Dumpfbacken, dass es kaum zu glauben ist. Und da finde ich es eben doch wieder wichtig mich einzumischen und zu widersprechen, um ihnen nicht das Feld zu überlassen. Wiederum etwas beruhigend, dass ich damit nicht alleine bin.
    Die Teilnehmer in meinen Kursen sind meist sehr vernünftig. Im Unterschied zu manchen Kollegen und Kolleginnen.
    Ich bin immer wieder ungläubig erstaunt, dass das Tragen eines MundNasenschutzes auf soviel Widerstand stößt. Vor allem bei denen, die diesen nur kurzfristig tragen müssen, in den Öffis, beim Einkaufen ect.

  166. #176 zimtspinne
    01/08/2020

    Also dann solltet ihr ernsthaft mal euer Surfverhalten und Inet-Umfelder kritisch hinterfragen…..
    wo ich bin, hat keiner solche Meinungen, weder die Privatleute, die ich persönlich kenne noch meine Netzbekannten.
    Bei Kachelmann zb sind auch alle unspackig, neben Coronaangelegenheiten finden die auch Hitze dooooof und geiern nach Regen! (das ist ja bei manchen Leuten auf SB anders, nech?^^)

  167. #177 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/08/2020

    Also ich muss ja sagen, dass die Masken- und Abstandsdisziplin auf unserer Reise doch bemerkenswert gut war. Auf dem Schiff wurde sich sehr gut daran gehalten, und wenn mal doch nicht, reichte ein kurzer Hinweis vom Personal völlig aus, damit die Leute sich wieder dran gehalten haben.

    Und nach einigen Anlaufschwierigkeiten am ersten Tag klappte es im Verlauf auch mit den täglichen Temperaturmessungen aller Passagiere sehr gut. Dafür wurde einfach die Borddisco genutzt, welche im Moment ja sowieso stillgelegt ist, und die 2 Zugänge hat – jeder Passagier musste irgendwann zwischen 7:30 und 12 Uhr dort vorbeikommen, seine Bordkarte scannen und für ein paar Sekunden vor die Wärmebildkamera treten, das war’s.

    Ob diese Massnahme nun der Bringer ist, bleibt jetzt mal dahingestellt.

    In der Bahn ging es auch gut, wobei wir von den Zugbegleitern unterschiedliche Informationen bekommen haben: auf dem Hinweg war es okay, dass wir im Abteil, wo wir für uns waren, keine Maske getragen haben, wohingegen uns auf dem Rückweg gesagt wurde, dies ginge nicht, da die Klimaanlage die Luft des gesamten Waggons vermische.

    Muddi hat dann nochmal zum Thema gegooglet und eine Aussage von Christian Drosten gefunden, dass in Zugabteilen Masken nicht notwendig seien, da das Infektionsrisiko dort vernachlässigbar gering sei.

    Am schlimmsten war die Maskenlässigkeit an meinem Heimatort, wo in Geschäften, Restaurants und sogar in der Bank weniger als die Hälfte der Kunden den Schnutenpulli trugen. Vor allem die jungen Leute fröhnten fast durchweg dem Gesichts-FKK.

  168. #178 Tina
    01/08/2020

    @Ursula

    Auf den unterirdischen bösen Seite bewege ich mich auch nicht, würde ich schlicht nicht ertragen.
    Ich bin ja immer noch der Meinung, dass die Mehrheit der Leute ganz in Ordnung und vernünftig ist, aber die Extremisten und Dumpfbacken sind eben oft besonders laut und kommen mit ihrem antisozialen Verhalten leider viel zu oft auch noch durch.
    Jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie haben sie leider das Potential ganze Gesellschaften zu destabilisieren, Gesundheitssysteme zu überlasten und in der Folge ganze Wirtschaftssysteme in den Abgrund zu ziehen. Und das bedeutet dann tausende oder millionenfache menschliche Schicksale mit Krankheit, Verlust und Tod. Das raffen die aber nicht oder es ist ihnen egal oder aber sie wollen das sogar forcieren, weil zusammenbrechende Gesellschaften ganz in ihrem finsteren Sinne sind.
    Okay, das ist jetzt düster, aber nicht ganz unbegründet.

  169. #179 zimtspinne
    01/08/2020

    Letztens hat mich eine sehr geschwätzige und tratschsüchtige Person unter der Maske nicht erkannt im großen Einkaufszentrum, worüber ich nicht gerade unfroh war. Meinetwegen kann das ganz beibehalten werden, in den gekühlten Märkten jedenfalls.

    ansonsten hab ich neverending Zahnschmerzen und damit ihr wisst, wie schlimm ich Zahnschmerzen finde, ich würde sie jetzt sofort gegen Coronaviren eintauschen. Erstmal nur diese, in einer Woche vielleicht dann sogar gegen die Krankheit.

    @ Floh

    ja, schaue ich mir gerne mal an, sofern es dort nicht auch eine Aufforderung zum Abschalten der Adblocker gibt….
    Vielleicht tummelt sich ja dort meine Sportkollegin, die macht alle zwei Jahre eine Kreuzfahrt nach Ägypten.
    Ich muss mal genauer fragen, wo und wie, aber als sie mal was von 50°C erzählte, die sogar ihr als Hitzefan zuviel waren, war diese Reise für mich umgehend uninteressant 😉

  170. #180 Tina
    01/08/2020

    @noch’n Flo

    In deinen Bericht mit dem Knut-Maskottchen habe ich mal reingeschaut, ist dir gut gelungen.

    @zimtspinne

    Kann man problemlos auch mit Adblocker lesen. Das Maskottchen ist niedlich und trägt auch während der Reise vorschriftsmäßig eine Maske ;-). Scheint aber Cocktail-süchtig zu sein…

    Das mit den Zahnschmerzen klingt ja übel. Gute Besserung! Bist du denn schon in Behandlung bzw. wurde da schon was gemacht?

  171. #181 PDP10
    01/08/2020

    Den hier ham se extra für Tina und Ursula gezeichnet:

    https://www.faz.net/-h2p-rqxt

    🙂

  172. #182 Tina
    01/08/2020

    @PDP10

    Jo, und für die Spacken von der Demo wäre eine Quarantäne in der Hölle auf unbestimmte Zeit angemessen. Mindestens aber bis zur vollständigen Läuterung und dann noch ein paar Tage länger.

  173. #183 zimtspinne
    01/08/2020

    danke Tina, ich erwarte noch Kurzbesuch, der hoffentlich auch nur kurz bleibt (bin ja sonst nicht so gastunfreundlich, aber heute reichts mir echt) und dann schaue ich mir Floh’s komische Katzenwäsche-Reise mal an.

    mein Kieferchirurg verabschiedete sich genau für 3 Wochen Urlaub, als der Dreck zu eskalieren anfing und ich machte den Riesenfehler, an seinem letzten Tag nicht gleich dort aufzuschlagen, sondern zu meiner blöden Zahnärztin zu gehen.
    Die will nichts machen, kann nichts machen und hat sich außerdem felsenfest in den Kopf gesetzt, den Zahn auf Teufel komm raus zu erhalten, andere Möglichkeiten kommen für sie nicht in Betracht und kann sie auch gar nicht beurteilen. Deshalb soll ich bis er wieder da ist und Vorschläge machte, Schmerzmittel einnehmen, die aber ohnehin nicht wirken.
    Es ist immer 3, 4 Tage aushaltbar (bin ja schon dran gewöhnt an leichten Knochendauerschmerz seit Wochen) und dann 2 Tage richtig fies ekelhaft extrem unerträglich.
    Gestern war das wieder der Fall und heute auch ab Abend schon wieder und ich überlege nun, entweder morgen vormittags zum Notdienst, da den dieses WE zufällig ein Endodontologe macht und ich dann gleich eine Erstmeinung einholen kann mit den Röntgenaufnahmen oder am Montag zu einem ganz anderen Endodontologen hier bei mir fast vor der Haustür, den ich aber bisher nicht kenne.
    Zu der Blödtrulla jedenfalls werde ich nie wieder gehen, das war jetzt das Tüpfelchen, das das Fass zum Überlaufen brachte.
    Nicht zum ersten Mal geht man da aus der Praxis raus mit weiterhin Schmerzen, weil sie einfach nichts auf die Reihe bekommt.
    Habe das Gefühl, im Mittelalter zu sein, wo man wochenlang mit Höllenschmerzen rumrennt und von Quacksalbern nichtbehandelt wird und beneide meinen Kater, dem gerade bessere und qualifiziertere Zahnbehandlung und Diagnostik zuteil wird als mir. Werde fragen, ob ich mich dort auch mal hinlegen darf, mit Narkose ist das alles eh angenehmer.

    Das regt mich gerade deshalb so auf, weil man zu Zeiten modernster Hochleistungsmedizin bei Zahnklemptnern teilweise wirklich noch mittelalterlich versorgt oder auch nicht versorgt und einfach wieder weggeschickt wird.

  174. #184 zimtspinne
    01/08/2020

    @ Floh

    “weniger als die Hälfte”

    das würden die sich hier niemals trauen.
    Ich beobachte das nun nicht haargenau, besonders in Geschäften bin ich da anderweitig beschäftigt, aber mir fiel bisher noch kein einziges Mal jemand ganz ohne Maske auf, eher schon falsch getragen bzw auf Halbmast (also bewusst falsch getragen). Die machen das meist aber auch nur kurz und rücken sie dann wieder gerade, hab ich beobachtet.

    Diese Woche war ich beim Hausarzt und musste dann auch gleich spontan Blut abgeben und ziemlich lange warten. In der Zeit trugen sogar Kurzbesucher, die nur reinkamen und was abgaben Masken und beim Zahnarzt ebenso. obwohl das dort so weiträumig geschnitten ist und mehrere Wartebereiche vorhanden und letztlich nur eine Person pro Bereich vorhanden war, trugen alle brav und korrekt ihre Masken. Selbst die Teenies.

    Sogar draußen auf der Straße werden die teilweise noch getragen oder auf dem Rad hab ichs auch schon gesehen. Muss ja nun wirklich nicht sein, geht zu weit! Fühlt man sich ja wie in einem Freiluft-Krankenzimmer.

    Hund mit Maske hab ich auch gesichtet – naja, dazu sage ich mal lieber nichts. Nein, waren keine Kinder zugange und auch keine Japaner 😉

  175. #185 PDP10
    01/08/2020

    @zimtspinne:

    Deshalb soll ich bis er wieder da ist und Vorschläge machte, Schmerzmittel einnehmen, die aber ohnehin nicht wirken.

    Hat die dir keine Antibiotika verschrieben?

    Natürlich wirken die Schmerzmittel nur begrenzt, wenn da am Kiefer unter dem Zahnfleisch fröhlich Bakterien ihr Wesen treiben. Was normalerweise der Grund ist, warum der Zahn-Doc sagt: “Da kann ich noch nichts machen”.
    Weiß ich aus schmerzvoller Erfahrung vom vorvorletztem Jahr.

    Mach mal einen Notfall-Termin bei einem Zahnarzt deiner Wahl am Montag, lass das checken und frag ob Antibiose da Sinn macht.
    Würde ich jedenfalls so machen.

    Ansonsten gute Besserung. Ich kann besser als du dir Vorstellen kannst, nachvollziehen wie kacke das ist …

  176. #186 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/08/2020

    @ zimti:

    Was ist das nur für ein verantwortungsloser Zahnklempner?!?

  177. #187 PDP10
    01/08/2020

    Abgesehen davon sollten wir Zahnarzttermine vielleicht besser in den anderen OLT verlegen …

  178. #188 Tina
    01/08/2020

    @zimtspinne

    Zu der Zahnärztin würde ich auch nicht mehr gehen. Ich kenne mich zwar mit Zahngeschichten nicht so aus (ich hatte erst einmal Zahnschmerzen und die waren auch nicht wirklich schlimm), aber dafür hatte ich früher öfter mal Mittelohrentzündungen und weiß von daher wie absolut mistig Entzündungsschmerzen im Kopfbereich sind. Ich würde deshalb an deiner Stelle auch so schnell wie möglich zu dem Endodontologen gehen. Sich mit solchen Schmerzen rumzuquälen ist ja völlig sinnlos.

  179. #189 Tina
    01/08/2020

    Ach, wir sind hier ja im Corona-OLT… Nun ja, das kann man schon mal verwechseln ;-).

  180. #190 Ein einzelner Joseph
    02/08/2020

    Wobei das Thema Zähne gut hierherpasst: man könnte z.B. Abstrich und Zahnvorsorge verbinden: “Einmal Mund auf, Karies und Sars, das wars”. Aushang auf jeder Teststation. Und wenn’s ein bisschen mehr sein darf, je schlimmer der Schmerz, desto schlechter der Scherz: “Besser Krone als Corona, sprach der Zahnarzt in Altona”.

  181. #191 Uli Schoppe
    02/08/2020

    @zimtspinne bei mir hier in der Ecke scheisst nur das Personal im Laden auf Vorgaben ^^

  182. #192 RPGNo1
    02/08/2020

    @Tina

    Zur Demonstration aufgerufen hatte unter anderem die Initiative “Querdenken 711”, die bereits seit Wochen in Stuttgart demonstriert.

    Das ist dieselbe Initiative, die die Demo in Ravensburg letzte Woche organisiert hat, wie ich in #143 schrieb. Der werte Herr IT-Unternehmer ist sehr umtriebig unterwegs.

  183. #193 RPGNo1
    02/08/2020

    @noch’n Flo

    In der Welt am Sonntag steht ein Artikel über deine Kurztour. Welt+ hat ihn online hinter der Bezahlschranke.

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus212708515/Mein-Schiff-2-von-TUI-So-funktioniert-Kreuzfahrt-nach-Corona.html

    Funfact: Der Schiffsarzt der “Mein Schiff 2” ist der ehemalige Oberbürgermeister von Hildesheim, Kurt Machens.

  184. #194 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/08/2020

    @ RPGNo1:

    Jau, den Artikel habe ich heute auch gefunden.

    Wie gesagt, die Tour war sehr entspannt und trotzdem von den Eindrücken her intensiv. Ein völlig neues Urlaubsgefühl. Und nicht nur wir, sondern auch viele andere Gäste, mit denen wir ins Gespräch kamen, hatten ein grosses Sicherheitsgefühl, viel stärker, als wären wir in Spanien oder Italien gewesen.

  185. #195 RPGNo1
    02/08/2020

    Ich möchte ja kein Spielverderber sein für Kreuzfahrtfans sein, aber …

    Nun, lest selber.

    https://www.stern.de/gesundheit/norwegen–corona-ausbruch-auf-hurtigruten-schiff—36-infektionen-9360426.html

  186. #196 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/08/2020

    @ RPGNo1:

    Ist schon längst bekannt.

    Im Gegensatz zu z.B. AIDA und Hurtigrouten müssen Besatzungsmitglieder, welche aus Risikoländern anreisen, bei TC erstmal 14 Tage in eine Vor-Quarantäne an Land, bevor sie dann für weitere 14 Tage an Bord in Quarantäne gehen. Daher konnte TC auch die Infektion einiger Besatzungsmitglieder, die an Bord der “Mein Schiff 1” gehen sollten problemlos abfangen und musste lediglich die erste mit diesem Schiff geplante Reise absagen, weil man nicht schnell genug Ersatz für die Ausgefallenen organisieren konnte.

    Ebenso werden die derzeit nicht buchbaren Innen- und Fenster-Kabinen für die Unterbringung von Besatzungsmitgliedern genutzt, auch das ein grosser Unterschied zu Hurtigruten und AIDA. Und die Crew wird in ihrer Freizeit viel strikter von den Passagieren getrennt.

    Abgesehen davon: es ist im Moment ein beliebter Irrglaube, die kleinen Schiffe seien sicherer, weil dort weniger Passagiere befördert würden. Aber die grossen KF-Schiffe haben nun einmal das deutlich bessere Passagier-Platz-Verhältnis, was durch die niedrigen Belegungen nochmal verstärkt wurde.

    Wir werden ja sehen, ob wir in den nächsten eineinhalb Wochen einen Anruf von TC bekommen… 😉

  187. #197 Dr. Webbaer
    03/08/2020

    Müssen wegen “Corona” die “Corona”-Demonstrationen verboten werden?

  188. #198 Dr. Webbaer
    03/08/2020

    Hier mal vom bundesdeutschen statistischen Bundesamt die Übersterblichkeit dieses und der letzten Jahre für die BRD und bundesdeutscherweise webverwiesen, also diese Daten sind bundesdeutsch :

    -> https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html

    Und wegen dieser geringen Übersterblichkeit, die es bundesdeutsch fast in jedem Jahr in gewisser Saison zeitweise gibt, wird DERART medial-politisch, auch Einschränkungen der wichtigen Grundrechte meinend, herumgemacht!
    Werden Billionen Euro verbrannt und einzelne Leben nicht nur wirtschaftlich ruiniert …

    Schöne montägliche Grüße + schöne KW 32 noch, äh, in die BRD !
    Dr. Webbaer

  189. #199 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/08/2020

    Corona-Mythen bei der Schweizerischen Ärzteschaft:

    https://www.watson.ch/schweiz/medien/413287029-aerztezeitung-druckt-corona-mythen-ab-kritik-folgte

    *kopfauftisch*

  190. #200 Dr. Webbaer
    03/08/2020
  191. #201 RPGNo1
    03/08/2020

    @noch’n Flo

    Ist schon längst bekannt.

    Wenn ich dir mit meinen Hinweisen auf die Nerven gehen sollte: Du darfst mich auch “Lauterbach” nennen, wenn auch ohne “Karl” davor. 😉

  192. #202 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/08/2020

    Nö, das Generve kannte ich ja bereits aus prä-Corona-Zeiten. Abgesehen davon hat Hurtigruten heute Vormittag eingeräumt, dass es an Bord umfangreiche Verstösse gegen die Hygieneregeln seitens der Besatzung gegeben hat. So kann das ja nichts werden…

  193. #203 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/08/2020

    nochmal @ RPGNo1:

    Dir ist aber schon klar, dass Lauterbach mit vielen seiner Schwarzmalereien in den letzten Monaten heftig danebengelegen hat?

  194. #204 Tina
    03/08/2020

    Hier ein Artikel mit Infos zu Hurtigruten, TUI Cruises und Aida:

    https://www.spiegel.de/reise/kreuzfahrt-hurtigruten-stoppt-kreuzfahrten-aida-sagt-kurztrips-ab-a-aba8149c-4aa2-4fdd-908d-23af7965e284#

    Ich denke, dass das Konzept von Kreuzfahrten sehr schwierig bis gar nicht in der nächsten Zeit umzusetzen sein wird. Man sieht ja, welche Probleme – Nichteinhaltung von Hygienestandards (fehlende Disziplin bei den Beteiligten), internationale Abhängigkeiten, logistische Probleme usw. es gibt und die werden ja auch nicht einfach so verschwinden. Und die wirtschaftlichen Probleme auch nicht. Vermutlich wird vor diesem Hintergrund die Nachfrage auf Dauer nicht ausreichend hoch sein, um kostendeckend oder gar gewinnorientiert Kreuzfahrten betreiben zu können.

    Das ist bitter für alle, deren Arbeitsplätze daran hängen und auch für alle, die gerne wieder eine Kreuzfahrt machen würden, aber ich denke, das wird nicht funktionieren, solange das Virus sich noch immer weltweit weiter ausbreitet und es keinen Impfstoff oder wenigstens wirksame Medikamente gibt.

  195. #205 Tina
    03/08/2020

    Die gleichen oder ähnliche Probleme hat ja die gesamte Tourismuswirtschaft und viele andere Branchen haben sie auch. Eigentlich alle, bei denen größere Menschenmengen zusammenkommen. Hotels, Messen, Restaurants, Fluglinien, Eventveranstalter, Diskotheken und Clubs usw. Da sieht es auch düster aus und wir werden in den nächsten Monaten sicher viele Insolvenzen in diesen Bereichen und denen, die da direkt oder indirekt noch mit dran hängen, erleben.

  196. #206 Dr. Webbaer
    03/08/2020

    @ Kommentatorenfreundin Tina :

    Die gleichen oder ähnliche Probleme hat ja die gesamte Tourismuswirtschaft und viele andere Branchen haben sie auch. Eigentlich alle, bei denen größere Menschenmengen zusammenkommen.

    Janz jenau, es geht wohl in Anbetracht “nicht wirklich” vorliegender gesundheitlicher Krise, Dr. W verweist bundesdeutsch gerne wie folgt :

    -> https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html (gerne Looky machen auf die Visualisierung der sog. Übersterblichkeit, bundesdeutsch, btw, was war 2018 in KW 10 genau los?)

    … um, böse formuliert, die sog. Verhausschweinung des Menschen, Konrad Lorenz, nein!, Dr. W hat sich mit KL nie näher beschäftigt, vielleicht war der böse oder “böse”, richtig liegen scheint er abär,

    vgl. auch mit dbzgl. Äußerungen aus dem Hause Karl Lauterbach, bundesdeutsch meinend, der wohl am liebsten, so schätzt Dr. W ihn ein, ein anderes Gesellschaftssystem hätte.
    Karl ist ja auch Sozialist, also Kollektivist, im SPD-Parteiprogramm dem dort als angestrebt notierten sog. demokratischen Sozialismus hörig, der Liberalen Demokratie, das ist – Für andere mal klar und deutlich angemerkt! – das in der BRD dankenswerterweise erworbene Gesellschaftssystem. (Wie nicht wenige finden, die u.a. auch Nationalsozialismus und sog, real existierenden Sozialismus gut kennen, auch durch Zeitzeugen.)

    Beware of the Karl, lol, beware of the Socialism!

    SCNR
    Dr. Webbaer

  197. #207 Dr. Webbaer
    03/08/2020

    *
    der Liberalen Demokratie [eher nicht] …

  198. #209 Dr. Webbaer
    03/08/2020

    Es ist halt so, Kommentatorenfreundin Tina, dass es schwerwiegenden und nicht schwerwiegenden epidemiologischen Befund gibt; bei COVID-19 kann womöglich im Ex Inter minderschwerer Befund festgestellt werden bis festgestellt bleiben, Dr. W bringt in puncto sog. Übersterblichkeit gerne nochmals wie folgt bei :

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

    -> https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm

    -> https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html


    Derartige Datenlagen sind allgemein bestmöglich zu bemerken, wenn Dr. W derart feststellen darf, und dürfen in den allgemein gesellschaftlichen Diskurs einfließen, müssen dies vielleicht sogar, wenn die staatlich angeleiteten Gegenmaßnahmen zu begutachten sind.
    Von Leutz wie Ihnen oder Dr. Webbaer beispielsweise.

    Insofern darf womöglich angedacht werden der Gefahr nicht prohibitiv entgegen zu stehen zu suchen, sondern eine derartige Durchseuchung (das Fachwort an dieser Stelle) schlicht (“schlecht”) in Kauf zu nehmen und insbesondere so eine sog. Herdenimmunität möglichst zeitnah anzustreben, wobei sehr gerne Steuergeld, wie hier befunden wird, Alten (Dr. W ist selbst alt) und Älteren mit Vorerkrankung zufließen kann oder darf, so dass es dort mit der Selbst-Isolation bestmöglich klappt.

    Ein immer währender, jahrelanger, Kampf gegen COVID-19, der zudem immerwährend an an mangelhafter Breitstellung von Impfstoffen und abwehrender Medikation, die Gesund- oder Krankheitsfolgen meinend, wäre aus Sicht einiger abzulehnen.


    Dies ist wichtig zu verstehen, wenn gesellschaftlich Güterabwägungen, auch sog. LockDowns meinend, anstehen, wirtschaftliches und vor allem auch kulturelles Zusammenleben bedrohen, gar für einige Jahre, wichtige Grundrechte einschränkend, zu bleiben drohen.

    HTH (“Hope this Helps”)
    Dr. Webbaer

    PS:
    Klar, wenn das Virus mutiert und noch einmal gefährlicher wird, wäre Dr. W der Erste der Ersten bzw. Letzten, der i.p. dbzgl. Prohibition anleiten würde,
    Genau deshalb hat Dr. W das Fachwort ‘Güterabwägung’ in diesem Kommentariat sozusagen x-fach bereit gestellt.

  199. #210 Dr. Webbaer
    03/08/2020

    *
    Ein immer währender, jahrelanger, Kampf gegen COVID-19, der zudem immerwährend an an mangelhafter Breitstellung von Impfstoffen und abwehrender Medikation [leiden könnte]


    Medilkation derart meinend muss nicht in den nächsten Jahren bereit gestellt werden können.

  200. #211 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/08/2020

    @ Tina:

    Der Spiegel-Artikel enthält (bzw. enthielt, ein paar Schnitzer wurden seit heute morgen bereits korrigiert) aber auch gleich mehrere Fehler und Ungenauigkeiten. Man merkt schon, was der Autor erreichen will, guter Journalismus geht anders.

    Aber die Spiegel befindet sich ja nicht erst seit Relotius im Niedergang…

  201. #212 Tina
    03/08/2020

    @noch’n Flo

    Mal unabhängig vom Spiegel-Artikel (weil ich nicht weiß, an welcher Stelle der falsch oder ungenau war), würdest du meine Einschätzung der Lage denn teilen?

  202. #213 RPGNo1
    03/08/2020

    @noch’n Flo

    Ich habe nicht im Detail nachverfolgt und notiert, was Lauterbach alles gesagt haben soll.

    Mir ist nur im Gedächtnis geblieben, dass du ihn für einen Schwarzseher hälst, obwohl du im Feb/Mrz der Schwarzsehenste von uns allen hier warst, bevor du dann deine Meinung geändert hast (nicht dass ich dir deinen Gesinnungswandel aufgrund geänderter Erkenntnisse vorwerfe).

    Meine Einschätzung war so ungefähr, dass ich es nicht schlecht finde, das einer der Politiker die Rolle der Kassandra übernimmt, während manche andere, wie gewisser Ministerpräsident aus NW, nicht fest genug aufs Gaspedel drücken können. Oder konnten.

    PS: Lauterbach fordert ja jetzt auch einen Strategiewechsel bei der Corona-Bekämpfung ein.
    https://www.rnd.de/politik/zweite-welle-rki-warnt-vor-trendwende-lauterbach-fordert-starkere-konzentration-auf-corona-superspreader-33QUXQK2JVCMFAWVCOT5YXR5MA.html

    PPS: In der aktuellen GEO-Ausgabe 08/2020 gibt es einen längeren Artikel über Corona: “Im Hospital der Lebensretter”. Ein GEO-Team war mehrere Wochen im Uniklinikum Bonn, um die Arbeit während der bisherigen hochphase der Pandemie zu dokumentieren.

    Absolut lesenswert. Der Artikel sollte zur Stammlektüre der Coronaskeptiker werden.

  203. #214 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/08/2020

    @ Tina:

    Nicht wirklich. Die Neustart-Konzepte sind nicht so schlecht, wie sie im Moment gemacht werden. Und bei TC und AIDA haben sie ja auch dazu geführt, dass Besatzung, die mit Corona infiziert war, gar nicht erst an Bord kam. Dies hat u.a. dazu geführt, dass die erste Fahrt mit der “Mein Schiff 1” abgesagt wurde (heute geht es dann ja endlich von Kiel aus los), weil nicht schnell genug Ersatz herbeizuschaffen war.

    Und AIDA hat den Neustart ebenfalls verändert, was zeigt, dass die Detektionskonzepte greifen. Dass AIDA jetzt nochmal warten muss, hat vielmehr mit einem versusten Verwaltungsakt im Flaggenland zu tun (die fahren unter italienischer Flagge).

    Bei Hurtigruten wurde ja sehr schnell zugegeben, dass man selber derzeit noch ein internes Problem hat, was genau, wird man hoffentlich in den nächsten Tagen erfahren.

    In einer Situation wie der aktuellen müssen wir uns mit sowas abfinden. Es bedeutet aber keinesfalls, dass diese Urlaubsform im Moment nicht durchführbar ist. Hurtigruten lässt ja weiter seine Postschiffe fahren, und zwar mit Passagieren. Mit Color Line kannst Du auch problemlos nach Oslo fahren (mit recht hohem Komfort) und dort – im Gegensatz zu uns letzte Woche – sogar an Land gehen. Color Line bietet dafür sogar Pakete mit 2 Übernachtungen in Oslo an.

    Der nächste Schritt für TC werden nun 7tägige Reisen mit 4 Fjorden und immernoch ohne Landgang sein, das startet am Freitag. Und die nächste Stude wird es sein, Landgänge in ausgewählten Häfen zu ermöglichen, allerdings nur mittels eines bei der Reederei gebuchten Ausflugs. Hat für die Reederei zwei Vorteile: erstens mehr Einnahmen durch die Ausflüge, da es keine Wettbewerber gibt, zweitens mehr Kontrolle, die Passagiere bleiben eine abgeschirmte Einheit.

    Und genau darin liegt der Schlüssel zum Erfolg für Kreuzfahrten in der Krise: solange Passagiere und Crew unter sich bleiben, ist dieser Reiseform sicherer als jeder andere Urlaub, bei dem permanent diffuse Durchmischungen mit sehr viel mehr Touris aber auch Einheimischen passieren. Wenn sich alle brav an die Konzepte halten, wird das funzen.

    Und – das haben wir auf unserer Reise sehr schön beobachten können – Kreuzfahrt-Fans sind um einiges vernünftiger als die Generation Ballermann. Sogar bei AI an den Bars.

    Klar, die aktuellen Reisen mit ihren derzeitigen Auslastungen bringen den Reedereien keine Gewinne. Aber mutmasslich ist es zumindest weniger verlustbringend, als die Schiffe irgendwo auf dem Meer oder in einem Hafen herumdümpeln zu lassen. Und das reicht erstmal als Grund aus, diese Probereisen zu veranstalten. Und da sind die deutschen Reedereien weltweit nicht einmal allein, da wird an verschiedenen Punkten der Welt wieder am Restart geschraubt.

    Abgesehen davon werden derzeit viele alte Schiffe verschrottet, die Reedereien verkleinern ihre Flotten (oder gehen ganz pleite). Einige Reedereien werden nicht überleben (z.B. Pullmanntour hat ja schon vor 4 Wochen Insolvenz angemeldet), aber die Nachfrage wird sich vor allem verlagern, nicht wirklich wegfallen. Viele Passagiere, deren KFen in 2020 abgesagt wurden, haben ja schnell auf 2021 umgebucht. Und auf ihre Stammkunden können sich die Reedereien verlassen.

    In Zukunft werden wohl eher wieder kleinere Schiffe bestellt werden, die konzeptionell anders ausgelegt sind, als bisher. Und mit umweltfreundlicheren Antrieben – eine Reihe von Bestellungen bei den Werften wurden in den letzten Monaten bereits korrigiert.

    Das dürfte dann auch die Klimaschützer freuen.

    Der nächste grosse Schritt dürfte Griechenland werden, wo am Samstag insgesamt 6 Häfen wieder für Kreuzfahrtschiffe aufgemacht haben. TC wird Ende August eine einwöchige Reise von ihrem Flaggenland Malta (nur für Malteser (nein, weder die Hunde, noch der Schnaps oder die Schokokugeln!) anbieten. Es wird in unserem KF-Forum erwartet, dass danach dann Ägäis-Touren folgen werden, wahrscheinlich ab Heraklion. Und dann sicherlich schnell mit organisierten Landgängen.

    Entweder eine dieser Touren oder nochmal etwas Schönes ab HH (z.B. Westeuropa – Le Havre und Southhampton haben auch gerade wieder aufgemacht): eine der beiden Optionen wird es für uns und unser Praxisteam in den Herbstferien.

  204. #215 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/08/2020

    @ RPGNo1:

    Mir ist nur im Gedächtnis geblieben, dass du ihn für einen Schwarzseher hälst, obwohl du im Feb/Mrz der Schwarzsehenste von uns allen hier warst, bevor du dann deine Meinung geändert hast (nicht dass ich dir deinen Gesinnungswandel aufgrund geänderter Erkenntnisse vorwerfe).

    Ich habe meine Meinung vor allem deshalb geändert, weil mir klar wurde, wie die Politik mittel- bis langfristig mit der Pandemie umgehen würde.

    Im Nachhinein finde ich es übrigens äusserst amüsant, welche Ungläubigkeit mir hier und an anderen Stellen (sogar in meinem KF-Forum) entgegengeschlagen ist, als ich schrieb, Sommerurlaub im Ausland sollte auch in diesem Jahr machbar sein und dass die ersten KFen im Laufe Juni/Juli wieder starten würden… wie ich nur auf solche Ideen käme… das wäre auf Jahre hinaus unmöglich… 😛

  205. #216 zimtspinne
    03/08/2020

    Mir fällt dazu gerade ein, in einem Forum erzählte jemand im März oder April von einer frühzeitig beendeten Weltreise, weil es Fälle auf dem Schiff gab. Die hatten dann Probleme, überhaupt nach Hause zu kommen. Hatte das nicht so richtig verfolgt, da ich gerade zu der Zeit andere Probleme hatte, fiel mir gerade nur so ein.
    Da würde ich vielleicht abkotzen, eine Weltreise abbrechen zu müssen wegen diesem Scheiß! Argggghhh!!
    So in der Kategorie wie Abi-Pech in Coronazeiten. Wer weiß, wann und ob man mal wieder demnächst eine Weltreise machen kann.

  206. #217 Tina
    03/08/2020

    @noch’n Flo

    Vermutlich steht und fällt das Kreuzfahrtgeschehen damit, ob es gelingt, Infektionsausbrüche an Bord dauerhaft zu verhindern. Ich kann mir vorstellen, wenn nicht, dass dann die Nachfrage deutlich einbrechen würde.
    Das Drama vor ein paar Monaten, als Schiffe mit Infizierten an Bord keine Häfen mehr gefunden haben, die sie noch anlaufen durften, ist ja noch im Gedächtnis.
    Warten wir ab, was passieren wird. Ich wünsche euch jedenfalls, dass ihr es schafft, im Herbst eine Tour zu machen.

    Ich war übrigens gerade Einkaufen. War deutlich voller als sonst um diese Zeit im Supermarkt und eine Frau ohne Maske war auch im Laden. Hat so pseudomäßig ihr T-Shirt ein bisschen hochgezogen und sich vor den Mund gehalten…

  207. #219 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/08/2020

    Die schweizer MSC Cruises hat heute auch ihre Restart-Pläne vorgestellt. Sie wollen in 3-6 Wochen starten – gleich mit organisierten Landgängen. Und obligatorischen Corona-Tests.

  208. #220 RPGNo1
    04/08/2020

    Lars Fischer hat eine gute Zusammenfassung erstellt, warum es aktuell bez. der Immunität nach einer Covid-19-Infektion widersprüchliche Informationen gibt.

    https://www.spektrum.de/news/warum-wir-nicht-wissen-wer-immun-ist/1755672

  209. #221 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/08/2020

    @ RPGNo1:

    Und eben genau weil man nicht weiss, wie es mit der natürlichen Immunität und mit der Wirksamkeit eines Impfstoffes ausschaut, ist es nun endlich mal an der Zeit, die Panik ein den Ländern, in denen die Systeme nicht am anschlag sind, herunterzufahren und weiter stückweise zur Normalität überzugehen.

    Beschränkungen ad infinitum sind nicht machbar, da wird irgendwann sogar der Vernünftigste am Rad drehen.

  210. #222 RPGNo1
    04/08/2020

    @noch’n Flo

    Wo herrscht Panik? Und was bezeichnest du als Normalität?

    Ganz ehrlich, mit solchen plakativen Aussagen wärst du am Samstag auch in Berlin willkommen gewesen.

  211. #223 H.Wied
    04/08/2020

    Panik, mittlerweile Resignation, herrscht unter Künstlern, die nicht auftreten können und nicht wissen, wie sie ihre Miete bezahlen sollen.
    Normalität bezeichnet den Zustand ,der eine Perspektive hat, also die Abwesenheit von Unsicherheit.
    Wer nicht finanziell betroffen ist, der kann den genwärtigen Zustand abwettern. Das Tragen eines Mundschutzes ist ja mittlerweile akzeptiert, das Reisen ins Ausland eingeschränkt, die reale Sorge bleibt, wie geht es weiter mit unserer Wirtschaft. Dabei können einem graue Haare wachsen.

  212. #224 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/08/2020

    @ RPGNo1:

    Wo herrscht Panik?

    Bei all jenen, die aus einzelnen Hotspots gleich eine neue Welle machen. Bei all jenen, die neue Reisewarnungen fordern bzw. aussprechen. Bei all jenen, die nicht kapieren, dass alle ihre Vertröstungen auf später, mit hoher Wahrscheinlichkeit ein sehr wackeliges Fundament haben und die schon in den letzten Monaten immer wieder von Realität und Notwendigkeiten eingeholt wurden. Und bei Karl Lauterbach.

    Und was bezeichnest du als Normalität?

    Ein Leben nahezu wie vor Corona, allerdings im vollen Bewusstsein der Gefahren. Wir können den Deckel nicht länger auf der Bevölkerung halten, der Druckstau wird irgendwann zwangsläufig zur Explosion führen. Selbst wenn sie nicht auf Demos gehen, aber grosse Teile der Bevölkerung sind inzwischen auch von den kleinen Einschränkungen immer mehr angepisst. Und das wird nicht von alleine besser werden.

    Also gebt dem Volk Brot und Spiele, nach denen es verlangt. Oder nach heutigen Termini: Bundesliga und Ballermann.

  213. #225 Tina
    04/08/2020

    Wir stecken in einem Dilemma. Wenn es so weitergeht wie bisher und das eventuell für Jahre, ist es deprimierend und für immer mehr Menschen auch Existenzgefährend (wirtschaftlich). Die Lebensqualität ist eingeschränkt, denn vieles was das Leben schöner macht, funktioniert nicht mehr.

    Wenn aber zu sehr “gelockert” wird, werden viele Menschen krank werden und sterben, wir bekommen Probleme mit dem Gesundheitssystem (Überlastung) und in Folge wird die Wirtschaft auch den Bach runter gehen. Um es mal ganz plakativ zu sagen: Wenn sich die Leichen stapeln, wird kaum noch jemand mehr fröhlich in den Urlaub fahren wollen (oder können) oder sonstigen netten Freizeitaktivitäten nachgehen wollen (oder können).
    Kurzform: Wir sind so oder so ziemlich am Arxxx.

    Das einzige, was geht, ist ein kluges Ausbalancieren der Maßnahmen, damit der Verlust auf allen Ebenen so gering wie möglich bleibt. Das ist schwierig, erfordert von allen Beteiligten viel Einsichtsvermögen, Vernunft und Disziplin und man kann nur hoffen, dass es die Wirtschaft nicht völlig in den Keller reisst. Und dass es zu keiner Destabilisierung der Gesellschaft insgesamt kommt. Finstere Gesellen warten nämlich nur darauf.
    Wir hier in D haben es bisher alles in allem ganz gut gemacht und das sollte man nicht gefährden.

  214. #226 stone1
    04/08/2020

    Also so schlimm finde ich die wichtigsten “Einschränkungen” nicht: Mindestabstand halten, beim Einkaufen und so Maske tragen, Handhygiene. Diese simplen Massnahmen reichen doch eigentlich, wenn sie konsequent eingehalten werden, um R0 nahe 1 zu halten und es kann mir keiner erzählen, dass das so eine krasse Einschränkung der persönlichen Freiheit ist, als dass wir das nicht noch ein Jahr, oder bis wann halt ein sicherer Impfstoff zur Verfügung steht, durchhalten können.
    Und, das ist zwar kein Trost für Künstler u.ä., aber ich werde es sicher auch ein Jahr oder länger ohne eine kulturelle (oder gar sportliche) Großveranstaltung aushalten.

  215. #227 stone1
    04/08/2020

    Äh, ‘Maßnahmen’ musste das natürlich heißen.

  216. #228 RPGNo1
    04/08/2020

    Positive Wellen 🙂

    “Studie zu Corona-Antikörpern bei sächsischen Schülern: Nach Schulöffnungen im Mai stiegen Fallzahlen nicht an. Symptomfreie Infektionen bei Kindern sind seltener als angenommen.”

    https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-schulen-infektionsrate-studie-sachsen-100.html

    Das Problem: “Die Ergebnisse von einem Bundesland auf ein anderes zu übertragen, sei aber nicht immer ohne Probleme: “Alle Studienergebnisse gelten erst einmal für das lokale Setting und ein bestimmtes Zeitfenster”, merkt Hübner an.”

  217. #229 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/08/2020

    @ Tina:

    Mit den Kompromissen werden sich im Laufe der Zeit immer weniger Menschen zufrieden geben.

    Stell Dir mal vor, in einem Jahr gäbe es immer noch keinen wirksamen Impfstoff… und dann kommt die Bundestagswahl… und alle Leute fühlen sich von der Politik nur noch hingehalten…