Naturwissenschaften

Category archives for Naturwissenschaften

WTF Forensik – Postmortaler Ameisenfrass

Warnung: in dieser Reihe stelle ich schräge, drastische, extreme oder auf andere Weise merkwürdige Studien und Fallberichte vor, die die Forensischen Wissenschaften in ihrer ganzen Breite und Vielseitigkeit portraitieren sollen, die aber in ihrer Thematik und/oder den beigefügten Abbildungen nicht für alle LeserInnen geeignet sind und obgleich ich mich stets bemühen werde, nicht ins Sensationalistische…

Quo vadis, Science Slam?

Wikipedia beschreibt den Science-Slam als einen wissenschaftlichen Kurzvortrag, „bei dem Wissenschaftler ihre Forschungsthemen innerhalb einer vorgegebenen Zeit vor Publikum präsentieren. Im Vordergrund steht die populärwissenschaftliche Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte, die Bewertung erfolgt durch das Publikum. Bewertet wird neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch die Verständlichkeit und der Unterhaltungswert des Vortrags.“ (Hervorhebungen von mir) Gleich vorweg: ich finde…

Ende Februar findet jedes Jahr der Spurenworkshop der Spurenkommission der DGRM statt. Der historische und aktuelle Hauptzweck der Spurenworkshops ist dabei immer, die Ergebnisse der beiden jährlichen GEDNAP-Ringversuche für forensische Labors vorzustellen und zu diskutieren. Inzwischen ist die Veranstaltung, die wirklich als ganz kleiner Workshop ihren Anfang nahm, aber zu einer großen internationalen Tagung mit Hunderten Teilnehmern…

Immer wieder droschen sie auf ihn ein. Diese Kerle, armselige Räuber, die sie waren, kannten keine Gnade; sie würden ihn totschlagen. Und das für ein paar lumpige Dollar. Vor seinem inneren Auge zogen in den letzten Momenten des Lebens von Ezekiel “Zeke”Harper noch einmal Szenen aus seiner Kindheit und Jugend in Tucker County, West Virgina, vorbei, wie er…

Kurz notiert: Die Methylierung und der Tod

Über Methylierung und Epigenetik habe ich hier neben einem Basics-Artikel bisher nur im Zusammenhang mit sexueller Orientierung und der Erkennung gefälschter DNA-Spuren geschrieben. Das Feld ist jedoch sehr aktiv und vielseitig und Epigenetik wird inzwischen längst auch in der Forensischen Genetik ausprobiert. Ich habe übrigens schon länger Lust, auch selber einmal damit zu spielen und…

Genexpression durch Gedankenkontrolle!

Ich habe neulich einen Forschungsaufsatz gelesen, der mir einen euphorischen “I fucking love science!“-Moment angesichts der heutigen Möglichkeiten und Synergien von Gen- und Informationstechnologie bereitete. Einer Gruppe von Forschern um M. Fussenegger ist es gelungen, eine Reihe von Apparaturen und Systemen zu konstruieren, mit denen ein Mensch kabellos, also über Entfernung, die Herstellung von Genprodukten…

Mitochondrien in der Forensischen Genetik

Man lerne in der Schule zwar dem Vernehmen nach nichts über das (Alltags)Leben, dafür aber werde dort ausdrücklich nicht unerwähnt gelassen, daß Mitochondrien die Kraftwerke der Zellen seien. Diese Bezeichnung, die vermutlich wirklich die allermeisten schon einmal gehört haben, stellt auf eine der wichtigsten Funktionen dieser Organellen ab, die man in (fast) allen eukaryotischen Zellen,…

Kurz notiert: Spinnengift im Ionenkanal

Vor einer Weile habe ich schon vom Nutzen eines Schlangengifts für die Schmerztherapie berichtet. In der Tat sind viele im Tier- oder auch Bakterienreich vorkommende Gifte sehr interessant und lassen sich vom Menschen auch noch für andere als die vom Hersteller angestrebten Zwecke nutzen, etliche davon sogar würdiger, als die Mimikablation alternder Actricen. Heute geht es um das…

Was ist Krebs? – Abschluss und Ausblick

Krebs ist eine Krankheit, die untrennbar mit der genetischen Natur unserer Zellen, der Beschaffenheit unserer DNA und den Prinzipien der Evolution verbunden ist. Eine Tumorzelle verhält sich gewissermaßen wie eine sehr ursprüngliche, “wilde” Zelle. Eigentlich ist alles, was eine Zelle “will”, zwei Zellen zu werden. Eine Zelle ist ja letztlich nur ein Behälter für Replikatoren…

Blogpause “zwischen” den Jahren

Liebe LeserInnen, das Jahr 2014 ist fast, ich hingegen bin nicht nur völlig geschafft, sondern werde am 27.12. zu allem Überfluss auch noch geheiratet  Es wird mir daher in nächster Zeit aller Voraussicht nach an Kraft, Elan und Gelegenheit mangeln, für blooD’N’Acid zu schreiben. Irgendwann im Januar geht’s hier dann weiter. Bis dahin verabschiede ich…