Neulich war ich zu Besuch in Hamburg bei Alexa und Alexander vom Hoaxilla-Podcast, wo ich inzwischen schon zweimal zu Gast war, und von dem es schon seit einer Weile auch ein Online-TV-Spin-Off gibt. Zusammen haben wir die Hoaxilla-TV-Folge 79 produziert, in der es u.a. um das Turiner Grabtuch geht und um die Frage, ob der…

Warnung: in dieser Reihe stelle ich schräge, drastische, extreme oder auf andere Weise merkwürdige Studien und Fallberichte vor, die die Forensischen Wissenschaften in ihrer ganzen Breite und Vielseitigkeit portraitieren sollen, die aber in ihrer Thematik und/oder den beigefügten Abbildungen nicht für alle LeserInnen geeignet sind und obgleich ich mich stets bemühen werde, nicht ins Sensationalistische abzugleiten,…

Einer meiner Forschungsschwerpunkte, den wir als „molekulare Ballistik“ bezeichnen, befaßt sich, ich habe hier ja schon öfters darüber berichtet und auch darüber geslammt, mit der molekularbiologischen Analyse von Spuren, die beim Einsatz von Schußwaffen gegen biologische Ziele entstehen. Oft, wenn ich darüber spreche, werde ich gefragt, ob das denn überhaupt nötig sei und warum wir…

Warnung: in dieser Reihe stelle ich schräge, drastische, extreme oder auf andere Weise merkwürdige Studien und Fallberichte vor, die die Forensischen Wissenschaften in ihrer ganzen Breite und Vielseitigkeit portraitieren sollen, die aber in ihrer Thematik und/oder den beigefügten Abbildungen nicht für alle LeserInnen geeignet sind und obgleich ich mich stets bemühen werde, nicht ins Sensationalistische abzugleiten,…

Wie versprochen, berichte ich heute von einer Methode, die wir erfunden haben, um mehr und bessere Ergebnisse aus experimentellen Beschüssen zu erhalten. Ich habe ja schon öfters über unsere Projekte zur molekularen Ballistik berichtet und ein zentrales Phänomen, das darin untersucht wird, ist der „Backspatter“ (dt. Rückschleuderspuren), also Spritzer von Blut und Gewebe, die aus…

Eine kurze Meldung aus dem Urlaub: der Deutschlandfunk hat einen kleinen Beitrag über unsere forensische micro-RNA-Analyse im Zusammenhang mit molekularer Ballistik gemacht. Hier geht es zum Beitrag, hier ist der Link für die mp3. Für Interessierte sind hier auch noch mal die Hintergründe zu miRNA, forensischer miRNA-Aanalyse und molekularer Ballistik. So, zurück zum Urlaub

Kommenden Freitag, 25.4., trete ich auf bei einem Science Slam in der Zeche Zollern in Dortmund. Das ganze findet statt im Rahmen der Ausstellung “Über Unterwelten” des LWL-Industriemuseums. Schußwaffen werden ja vor allem von Damen und Herren aus der “Unterwelt” zur Durchsetzung ihrer zweifelhaften Vorhaben eingesetzt und wenn es ganz übel läuft, muß sich am…

Eines meiner Forschungsprojekte, das ich zusammen mit einem geschätzten Kollegen (Rechtsmediziner und Wundballistiker) aus Bern und einer meiner beiden Doktorandinnen bearbeite, befasst sich mit der Entstehung von Spuren nach Schußwaffengebrauch. Seit letztem Jahr wird dieses Projekt zur molekularen Ballistik von der DFG gefördert und ich habe hier auch schon einige Male darüber berichtet (die verlinkten…

Kommenden Sonntag trete ich auf beim Science Slam im DASA in Dortmund. Das ganze findet statt im Rahmen des WDR5-Radiotags und alle Slams werden aufgezeichnet und kommen später im Radio. Ich slamme darüber, wie man mit molekularer Ballistik Waffen zum Sprechen bringen kann. Dabei werde ich versuchen, den Slam möglichst hörfunktauglich zu halten, damit auch Radiohörer…

Ich habe heute eine extrem erfreuliche und schon ziemlich lang ersehnte Nachricht von der DFG bekommen: ich erhalte eine dreijährige Förderung für unser Projekt „Molekulare Ballistik“, das ich ja schon seit einer Weile mit meinem Kollegen, einem Experten für Schußwaffen und Wundballistik, in Bern zusammen bearbeite, der nun seinerseits vom Schweizer Nationalfonds gefördert wird, so…