Heute ist der internationale Tag des Blasphemie-Rechts. Dabei handelt es sich um einen leider notwendigen Feier- oder eher Bedenktag, an dem man sich ermutigt fühlen sollte, offen seine Kritik, Spott oder sogar Abscheu gegen Religionen und religiöse Glaubensinhalte zum Ausdruck zu bringen. Der 30. September wurde in Erinnerung an die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in einer…

Heute ist es wieder soweit und wie zuletzt 2013 möchte ich und ist es auch 2015 noch nötig, an den internationalen Tag des Blasphemie-Rechts zu erinnern, weil Blasphemie in diversen islamischen Ländern mit dem Tod bestraft wird, […] [und], weil es selbst in angeblich demokratischen, nicht-theokratischen Ländern darunter Österreich, Dänemark, Italien, einigen US-Bundesstaaten und Irland noch bzw.…

Heute ist der internationale Tag des Blasphemie-Rechts. Dabei handelt es sich um einen leider notwendigen Feier- oder eher Bedenktag, an dem man sich ermutigt fühlen sollte, offen seine Kritik, Spott oder sogar Abscheu gegen Religionen und religiöse Glaubensinhalte zum Ausdruck zu bringen. Der 30. September wurde in Erinnerung an die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in einer…

die Freiheit der Rede, der Kunst und der Gedanken, wie nichts anderes. Freiheit und (monotheistische) Religionen waren schon immer Antipoden. Anlass für die in diesem Post angestellten Überlegungen ist der aktuelle Bericht eines religionskritischen Bloggers, demzufolge er im Jahre 2011 in Deutschland wegen „Gotteslästerung” verfolgt wird. Obacht: es geht hier nicht darum, ob Wortwahl und…