Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Ich war ja kürzlich in Korea und habe mich dort ein wenig umgesehen und auch -gehört. Ich muß aber sagen, daß ich mit deren traditioneller Musik, genannt “gugak”, so rein gar nichts anfangen kann, da sie für mich, je nach Darbietungsform, nervig, lächerlich und/oder bizarr aber niemals schön anmutet (man…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Vorgestern haben wir Bach gehuldigt, heute möchte ich nach langem mal wieder seinen Kollegen, Freund und immerhin Patenonkel von Carl Philipp Emmanuel zu Klange kommen lassen: G.P. Telemann (, der zu Lebzeiten viel berühmter war als Bach). Heute mit den herrlichen Pariser Quartetten, sechs Werken für Flöte, Violine, Viola da…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Habt Ihr auch den Eindruck, als würden sich die Verrücktheiten einer bestimmten Person jeden neuen Tag übertrumpfen wollen? Und das bei der Hitze? Was passt also besser als Soundtrack und südeuropäischer Kontrapunkt zu diesem ganzen Irrsinn als eine schmissige Follia (ital. für  „Narrheit“, „Tollheit“, „Wahnsinn“) von einem der besten Folianten?…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Ich habe ja ein Faible für Countertenöre und schätze nicht nur Herrn Jaroussky sondern ganz besonders auch den nicht ganz so femininien, nicht ganz so perfekten, eher “oldschooligen” Herrn Deller, dessen Stimme mich aber im Tiefsten berührt (beide Sänger durften hier ja auch schon gelegentlich auftreten). Ich will auch Herrn…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Der Frühling ist da. Die Natur erwacht, die Tage werden länger und heller, alles beginnt zu blühen und zu sprießen und die Vögel präsentieren neben den Evergreens ihr neues Repertoire. Wie könnte man sich da anders fühlen als c-moll :’-( Hier noch ein neuer Service für die mobilen unter Euch:…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Von einem Kollegen, der selber Holzbläser ist, wurde ich auf ein Arrangement der von mir ganz besonders geschätzten und bewunderten Goldbergvariationen für neun Fagotte aufmerksam gemacht. Diese grandiose Aufnahme kann ich nur jeder/m empfehlen, der/die Holzbläserklang und GV mag (also, die Variationen meine ich). Da ich sie nicht frei verfügbar…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Ich lese gerade mit großem Vergnügen S. Zweigs Autobiographie “Die Welt von Gestern” (eindringliche Leseempfehlung, auch und gerade für Sprachfreunde!) und mußte stutzen an der Stelle, als er seine Erinnerung daran beschrieb, wie er als Kind Johannes Brahms begegnete, der ihm freundschaftlich auf die Schulter klopfte. In der Tat, Zweigs…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Felix Mendelssohn haben wir nicht nur zentrale Aspekte des modernen Dirigierens,die Mitbegründung der historischen Musikpflege, die “Wiederentdeckung” der damals fast vergessenen Musik solcher Genies wie Händel und Bach und die Uraufführung von Schuberts großer Sinfonie in C, die Schubert selbst nicht mehr erleben durfte, zu verdanken, sondern auch eine Menge…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Vierter Advent. Lange ist’s ja nicht mehr bis Weihnachten und in die richtige Stimmung kommt man mit diesem Adagio aus dem Weihnachtskonzert Op. 6 No. 8 von A. Corelli:   Hier im Ganzen. Und Bach fehlt noch (kein Weihnachten ohne ihn), hier mit einer besonders getragenen Interpretation des wunderschönen Schlußchorals…

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Huch, schon der dritte Advent! Da wird es ja wirklich langsam Zeit,  in den Weihnachts- und Besinnlichkeitsmodus zu wechseln. Das geht recht gut mit Vivaldis stehender Mutter: Aber auch der (für meine Verhältnisse und Vorlieben erstaunlich moderne) S. Barber hat in der “Agnus Dei” geheißenen Bearbeitung seines “Adagio for Strings”…