Bildquelle: www.nasa.gov

Ich schaue gelegentlich gerne auf die NASA Homepage.
Fotos, Neuigkeiten von den verschiedenen Sonden und Missionen …
Und heute fand ich dann dieses Bild (wahrscheinlich war es schon etwas früher so):

Screenshot http://www.nasa.gov vom 6. Okt. 2013

Screenshot http://www.nasa.gov vom 6. Okt. 2013

Museen, Parks, öffentliche Einrichtungen werden geschlossen, warum sollte es bei Webseiten anders sein?

Heutzutage sind wir daran gewöhnt, immer und überall an Informationen zu gelangen. Das ist ein deutliches Beispiel dafür, wie fragil unser selbstverständlich gewordenes Wissensnetz ist.

 

Hoffen wir, dass sich die Herren drüben einigen.
In der Zwischenzeit verspüre ich grad den Drang ein Buch zu lesen…

Kommentare (6)

  1. #1 Dr. Webbaer
    6. Oktober 2013

    IdT ist bspw. diese gerne frequentierte Tabelle nicht erreichbar zurzeit:
    -> http://data.giss.nasa.gov/gistemp/tabledata/GLB.Ts+dSST.txt

    Ihr Kommentatorenfreund gibt aber zu bedenken, dass die gegenwärtige Reduzierung der Mittel in den Staaten einem politischen Impetus folgen könnte, also Veranstaltungscharakter hat,
    Abhängig sind derartige Phänomene also womöglich von bestimmter politischer Lage.

    MFG
    Dr. W (der eher spaßeshalber noch auf dieses Depressivum verweist)

  2. #2 Toni
    6. Oktober 2013

    @ Dr. Webbaer

    Richtig, wenn das Schuldenbabel irgendwann implodiert, droht nicht nur ein Zusammenbruch des Internets sondern des gesamten Weltfinanzsystems, der Weltwirtschaft und des Welthandels.

    Ob die NASA-Seite dann noch erreichbar ist bzw. je wieder erreichbar sein wird, darf bezweifelt werden und ist dann das geringst Menschheitsproblem überhaupt……

    Das kranke am gegenwärtigen Weltfinanzsystem ist, daß es nur solange aufrecht erhalten werden kann, wie die Schulden wachsen können/werden…

    Wenn es keine Nachschuldner mehr gibt und/oder sich die bisherigen Schuldner trotz “Nullzinsen” zu keinen weiteren Schulden verleiten lassen, ist das gegenwärtige Pyramidenspiel schnell am Ende…..

    Realistisch betrachtet ist dies wohl auch der einzige Grund, wieso die Globalisierung überhaupt betrieben wurde (man suchte schon damals verzweifelt nach Nachschuldnern).

    Gruß

  3. #3 Kreatur
    7. Oktober 2013

    Ist die NASA nicht eine militärische EInrichtung? Ich war ob der Schließung doch ein Bischen überrascht. Oder hat die NASA nicht mehr die Bedeutung wie in Reagans Star Wars-Projekt?

  4. #4 Burger
    8. Oktober 2013

    @ Kreatur: Die Nasa ist die zivile US-Bundesbehörde für Luft- und Raumfahrt. Die hat mit dem Militär nichts zu tun.

  5. #5 Philipp
    8. Oktober 2013

    @Kreatur
    Nein, die NASA ist als zivile Behörde gegründed worden, laut Englischer Wikipedia:

    “President Dwight D. Eisenhower established the National Aeronautics and Space Administration (NASA) in 1958[5] with a distinctly civilian (rather than military) orientation encouraging peaceful applications in space science. ”
    http://en.wikipedia.org/wiki/NASA

  6. #6 Dr. Webbaer
    8. Oktober 2013

    Mal etwas klarer formuliert:
    Die Dems schalten womöglich gezielt bestimmte Aufgaben ab, um politisch Druck zu erzeugen.
    Es bleibt zumindest erklärungsbedürftig, warum eine Website abgeschaltet wird, denn der Ressourcenbedarf für die reine Bereitstellung im Web ist an sich eher gering.

    MFG
    Dr. W