Angriff

Endlich Sommer! Rein vom Datum her zwar schon länger, aber bei dem ganzen Regen ist bei mir noch kein Sommergefühl aufgekommen. Zeit für etwas physikalische Spielereien. Hierfür habe ich mir etwas ausgesucht, was gleich mehrere meiner Vorlieben kombiniert Eine Burgbelagerung mit selbstgebautem Katapult. Da mein Garten nicht allzu groß ist, gibt es die kinderfreundliche Variante…

Wie wirkt Nanosilber auf Zellen? Und kann man eine medizinische Anwendung bauen, die zwischen Bakterien und Körperzellen unterscheiden kann? Das zeige ich heute mit plüschiger Unterstützung im Nanoversum …

Wissenschaftlern aus Austin, Texas ist es gelungen, einen Motor zu bauen, der so klein ist, dass er in einer menschlichen Zelle Platz fände; außerdem rotiert er für knapp 15 Stunden mit 18.000 Umdrehungen pro Minute. Das sollte doch eigentlich schon beeindruckend genug sein, aber dennoch muss noch einer drauf gesetzt werden… warum eigentlich?

Das Nanoversum … unendliche Weiten … Wie werden Nanomaterialien hergestellt? Mit dieser Frage beschäftige ich mich heute wieder. Das Stichwort ist dieses Mal: Plasmaabscheidung. Das klingt für Nichteingeweihte wie eine Floskel aus Star Trek, aber im Grunde ist es eine Art Billard … ein winzig kleines Billard.

Viele lassen sich nicht Impfen, weil sie den Einstich der Spritze vermeiden wollen oder sogar an einer Spritzenangst leiden. Somit werden sich viele über das neue “Nanopatch” eines australischen Forscherteams freuen. Diese schmerzfreie Methode verwendet einen trockenen mikrostrukturierten “Stempel”, der den Impfstoff sogar effizienter wirken lassen kann.

60-nanoversum-icon

Das Nanoversum … unendliche Weiten … Nachdem wir uns bislang hauptsächlich mit Basics befasst haben, also wie sehen Nano-Materialien aus und wie unterscheiden sie sich von großen Materialien, werde ich nun in den folgenden Beiträgen das große Fass Nanosilber aufmachen. Das Thema ist so umfangreich, dass ich es in mehrere Beiträge aufteilen und mich auf antimikrobiell (insbesondere antibakteriell) genutztes…

1- wiki: Water droplets 02527

Das Nanoversum … unendliche Weiten … Wer hat schon nicht mal Wasser auf einer heißen Herdplatte verschüttet und die tanzenden Tropfen beobachtet (Leidenfrost-Effekt). Die entstehenden Ränder sind auf den ersten Blick nicht so erfreulich – aber eben nur auf den ersten Blick! Denn mit dieser Methode lassen sich auf den zweiten Blick sogar Nanostrukturen erzeugen. Zur Einstimmung ein Video…

60-nanoversum-icon

Dieses ist die Übersichtsseite zu den Nanoversum-Artikeln. Die Bezeichnung „Eins-Null-Eins“ ist die Bezeichnungen der Anfängerkurse am College angelehnt. In diesem Sinne soll diese Serie den Einstieg in das Thema ermöglichen und einen groben Überblick liefern. Am Anfang stehen Definitionen und Phänomene und am Ende stelle ich ein ganz konkretes Einsatzbeispiel vor, an dem ich selbst einige…

XMaS

Es weihnachtet. Und zu diesem Anlass möchte ich heute eine Bilderserie einer Einrichtung vorstellen, die einen passenden Namen trägt: XMaS – X-ray Magnet Scattering Dabei handelt es sich um einen Teil des European Synchrotron Radiation Facility (ESRF) mit Sitz in Grenoble (Frankreich). Es ist mit 844m Umfang der größte Forschungs-Synchrotronring in Europa (und weltweit das drittgrößte). Im Gegensatz zum CERN geht…

ZnO-Tetrapod

Besagte Krähenfüße sind tetrapodische Strukturen, die bereits in einem vorherigen Beitrag aufgetaucht sind (Mikrotackern: Haften auf Antihaft). Die gleichen Strukturen wurden nun von der selben Arbeitsgruppe so modifiziert, dass sie kostengünstige und robuste UV-Sensoren werden.   UV-Sensoren werden z.B. in Brandmeldern oder Wasseraufbereitern verwendet und die Anwendungsbereiche für Wirtschaft wird stetig größer. Dementsprechend ist die…

schalt

Das Nanoversum … unendliche Weiten … Unsere Reise steuerte bereits viele Stationen an: Wir segelten zu kleinen Ufern und brachten Engel zu leuchten. Wir beobachteten, wie sich die Moral unserer Truppen ändert, wenn Plänkler aus dem Pulk ausbrechen, und wie wir mit einem äußeren Feld ganze Legionen ausrichten können. Heute wird weiter gesteuert. Genauer geht…

legionaire

Das Nanoversum … unendliche Weiten … Beim letzten Mal kamen einige Fragen zum Magnetismus, weshalb ich den Fokus heute stärker auf Grundlagen und Verständnis legen werde als auf Nanoeffekte. Dadurch wird der Beitrag zwangsläufig auch etwas länger. Das Thema Magnetismus ist recht aktuell, wie Florians Beitrag: “Wie funktioniert ein Magnet?” vor einiger Zeit zeigt. Das…

ruest-icon

Das Nanoversum … unendliche Weiten … In meinem letzten Übersichtsbeitrag bin ich auf die optischen Effekte der metallischen Nanocluster eingegangen: siehe Rotes Gold und Elektronenschaukeln Heute möchte ich in dem grundlagenorientierten Beitrag die eigentliche Ursache für die verschiedenen Nanoeffekte diskutieren. Erster Gedanke: Die Größe. ‘Nano‘ ist eine Größenskala, natürlich, aber ist die Größe wirklich das Entscheidende? Genaugenommen…

ZnO-Tetrapod

Wer kennt nicht den Moment, wenn in einem Actionfilm die Verfolgungsjagd ihren Höhepunkt erreicht: ausgeworfene Krähenfüße bringen Reifen zum Bersten und mit einem großen Funkenflug wird das Finale einläutet. Die tetrapodische Form der Krähenfüße ist dabei genauso einfach wie effektiv: egal wie sie auf der Straße landen, einer der vier Stacheln wird immer günstig stehen,…