Viele lassen sich nicht Impfen, weil sie den Einstich der Spritze vermeiden wollen oder sogar an einer Spritzenangst leiden. Das “Nanopatch” löst dieses Problem und ist bereit für die Studien am Menschen!

Viele lassen sich nicht Impfen, weil sie den Einstich der Spritze vermeiden wollen oder sogar an einer Spritzenangst leiden. Somit werden sich viele über das neue “Nanopatch” eines australischen Forscherteams freuen. Diese schmerzfreie Methode verwendet einen trockenen mikrostrukturierten “Stempel”, der den Impfstoff sogar effizienter wirken lassen kann.

1- wiki: Water droplets 02527

Das Nanoversum … unendliche Weiten … Wer hat schon nicht mal Wasser auf einer heißen Herdplatte verschüttet und die tanzenden Tropfen beobachtet (Leidenfrost-Effekt). Die entstehenden Ränder sind auf den ersten Blick nicht so erfreulich – aber eben nur auf den ersten Blick! Denn mit dieser Methode lassen sich auf den zweiten Blick sogar Nanostrukturen erzeugen. Zur Einstimmung ein Video…

XMaS

Es weihnachtet. Und zu diesem Anlass möchte ich heute eine Bilderserie einer Einrichtung vorstellen, die einen passenden Namen trägt: XMaS – X-ray Magnet Scattering Dabei handelt es sich um einen Teil des European Synchrotron Radiation Facility (ESRF) mit Sitz in Grenoble (Frankreich). Es ist mit 844m Umfang der größte Forschungs-Synchrotronring in Europa (und weltweit das drittgrößte). Im Gegensatz zum CERN geht…

ZnO-Tetrapod

Besagte Krähenfüße sind tetrapodische Strukturen, die bereits in einem vorherigen Beitrag aufgetaucht sind (Mikrotackern: Haften auf Antihaft). Die gleichen Strukturen wurden nun von der selben Arbeitsgruppe so modifiziert, dass sie kostengünstige und robuste UV-Sensoren werden.   UV-Sensoren werden z.B. in Brandmeldern oder Wasseraufbereitern verwendet und die Anwendungsbereiche für Wirtschaft wird stetig größer. Dementsprechend ist die…

ZnO-Tetrapod

Wer kennt nicht den Moment, wenn in einem Actionfilm die Verfolgungsjagd ihren Höhepunkt erreicht: ausgeworfene Krähenfüße bringen Reifen zum Bersten und mit einem großen Funkenflug wird das Finale einläutet. Die tetrapodische Form der Krähenfüße ist dabei genauso einfach wie effektiv: egal wie sie auf der Straße landen, einer der vier Stacheln wird immer günstig stehen,…

ZnO-Stukturen: Technische Fakultät Uni-Kiel.

Der Weltraum … unendliche Weiten … “Naja fast” wird der geneigte Leser schnell feststellen wollen. Nach bisherigem Kenntnisstand kann ich dem nur zustimmen. Üblicherweise werden 14 Giga Parsec für die Größe angegeben – oder auch knapp 0,46 × 1024 Kilometer. Genauso “anschaulich” kann das Universum auch in die andere Richtung aufgespannt werden. Die untere Schranke…