shutterbrille

In 1930 in a former water tower the Hamburg Planetarium was inaugurated. Regularly over the past decades new technical innovations were introduced, keeping the viewers amazed and strengthening its leading position between the best planetariums in the world. With the premiere of “Limbradur and The Secrets of Gravity” the first show in 3D now starts a…

shutterbrille

1930 wurde im ehemaligen Winterhuder Wasserturm im Stadtpark das Hamburger Planetarium eröffnet. Seitdem hat es sich stetig weiterentwickelt und sich immer wieder durch neue technische Innovationen neu erfunden. Mit der Premiere der Show “Limbradur und die Magie der Schwerkraft” startet es mit der ersten Vorstellung in 3D in ein neues Kapitel.

Angriff

Endlich Sommer! Rein vom Datum her zwar schon länger, aber bei dem ganzen Regen ist bei mir noch kein Sommergefühl aufgekommen. Zeit für etwas physikalische Spielereien. Hierfür habe ich mir etwas ausgesucht, was gleich mehrere meiner Vorlieben kombiniert Eine Burgbelagerung mit selbstgebautem Katapult. Da mein Garten nicht allzu groß ist, gibt es die kinderfreundliche Variante…

planetarium-hamburg_360-podcast_juni

Planetarium zum Mitnehmen. Das Planetarium Hamburg bringt ab Juni einen monatlichen 360-Grad Video-Podcast heraus. Natürlich kann ein Video nicht die Atmosphäre eines Besuchs ersetzen; aber da man sich durch die neue Technik der 360°-Videos “umschauen” kann, ist es eine ganz passable Alternative. Sie meiste Zeit des Videos blickt man in den Sternenhimmel, wie es die…

drehbecher-ruehrer

Der alten Tradition folgend gibt es zum 1. April entweder nicht ganz ernst gemeinte Artikel oder überaus nerdige Beiträge. Dementsprechend präsentiere ich heute ein Teil aus meiner Schatzkiste der vollkommen unnötigen aber nicht missen zu wollenden Dinge: der selbstumrührende Becher

Bildquelle: Disney Research, Augmented Creativity- Bridging the Real and Virtual Worlds to Enhance Creative Play, disneyresearch.com/publication/augmented-creativity/

Auf der Cebit wurde Augmented Reality als The Next Big Thing bezeichnet. Um zu verstehen, was da auf uns zu kommt, habe ich einige Videos herausgesucht, die aufzeigen, was sich in unserem Alltag verändern wird.

Was wäre, wenn die Welt aus 100 Leuten bestünde? Wie viele davon wären Kinder, wie viele hätten Übergewicht, wer hätte ein Handy und wer WLAN? Diesen und weiteren Fragen widmet sich dieses kurzes Video von GOOD Data: If The World Were 100 People. Das Video stützt sich mit ihren Statistiken auf das 100 People-Projekt, das neben dieser…

Die CeBIT ist im vollen Gange und ein zentrales Thema ist das Internet der Dinge. Noch ist es etwas zu früh, um eine Zusammenfassung zu präsentieren, aber ein Blick in das Programm und auf ein paar Links ist dennoch lohnenswert. Surft man durch die Liste der Aussteller und Vorträge finden sich auch einige Kandidaten, die anscheinend…

Automatisiert, selbstkontrolliert, smart – das sind die Begriffe, die uns genannt werden, wenn es um das Internet der Dinge (IoT) geht. Dabei wissen die Wenigsten, was alles in dieses Paket geschnürt wird. Das Internet der Dinge (IoT) hat zwei wichtige Aspekte: Zum einen die Vernetzung und Kommunikation von Geräten – der besagten Dinge – untereinander…

Viele lassen sich nicht Impfen, weil sie den Einstich der Spritze vermeiden wollen oder sogar an einer Spritzenangst leiden. Das “Nanopatch” löst dieses Problem und ist bereit für die Studien am Menschen!

Der Zeiss-Starball des Hamburger Planetariums

Mit über 300.000 Besuchern und knapp 2400 Vorführungen im Jahr ist das Hamburger Planetarium das erfolgreichste im deutschsprachigen Raum. Passend dazu startete die neue Show: Supervulkane. Eine Veranstaltung, die die sonst so beschauliche Kuppel in Flammen hüllt.

Der Zeiss-Starball des Hamburger Planetariums

In dieser Woche startete im Hamburger Planetarium die neue Show: Dunkles Universum. Eine Veranstaltung, die sich an Fortgeschrittene richtet, ohne dabei Laien abzuhängen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass Fusion die einzige sinnvolle Energiequelle für unseren imensen Energiehunger ist. Zusammen mit den regenerativen Quellen hätten wir so den umweltfreundlichen Mix, den wir so dringend benötigen. Das bedeutet im gleichen Atemzug, dass Gas und Kohle weniger benötigt wird – ein Umstand, der vielen Konzernen und einigen Staaten bestimmt nicht…

Für alle, die das Polarlicht in Norddeutschland letzte Woche (Donnerstag 27.02.2014) verpasst haben, gibt es hier ein kleines aber feines Video. 

Viele lassen sich nicht Impfen, weil sie den Einstich der Spritze vermeiden wollen oder sogar an einer Spritzenangst leiden. Somit werden sich viele über das neue “Nanopatch” eines australischen Forscherteams freuen. Diese schmerzfreie Methode verwendet einen trockenen mikrostrukturierten “Stempel”, der den Impfstoff sogar effizienter wirken lassen kann.

Jeder, der sich eine Flasche Mineralwasser (Cola, Softdrink …) aufmacht, kennt das Zischen, wenn die Kohlensäure aus dem Wasser perlt und als Kohlendioxid die Flasche verlässt. Den umgekehrten Effekt muten wir unseren Ozeanen durch die anhaltenden Kohlendioxid-Emissionen zu. Ein Viertel des ausgestoßenen Kohlendioxids wird von den Meeren aufgenommen und zum Teil zu Kohlensäure umgewandelt.

1- wiki: Water droplets 02527

Das Nanoversum … unendliche Weiten … Wer hat schon nicht mal Wasser auf einer heißen Herdplatte verschüttet und die tanzenden Tropfen beobachtet (Leidenfrost-Effekt). Die entstehenden Ränder sind auf den ersten Blick nicht so erfreulich – aber eben nur auf den ersten Blick! Denn mit dieser Methode lassen sich auf den zweiten Blick sogar Nanostrukturen erzeugen. Zur Einstimmung ein Video…

Quelle: https://www.facebook.com/Kurzgesagt

Umgangssprachlich wird das Zusammenspiel der großen Meeresströmungen, von denen der Golfstrom der bekannteste ist, gerne als globales Förderband bezeichnet. Der korrekte Begriff wäre Thermohaline Zirkulation. Der Begriff setzt sich aus den Hauptparametern zusammen: Wärme und Salzgehalt der jeweiligen Wasserstränge. Dazu kommen natürlich noch weitere bewegende Einflüsse wie Erdrotation oder Winde, wodurch am Ende ein großes…

Vollbildaufzeichnung 04.11.2013 141012

Als ich im April Ranga Yogeshwar getroffen habe, erzählte er mir, dass er Peter Higgs interviewen würde. Dieses Interview ist nun vor wenigen Tagen ausgestrahlt worden und ich finde die knappe halbe Stunde wirklich sehr gelungen. Es wäre eine sehr große Überraschung, wenn Peter Higgs dieses Jahr nicht den Nobelpreis bekäme, aber ganz genau wissen wir…

legionaire

Das Nanoversum … unendliche Weiten … Beim letzten Mal kamen einige Fragen zum Magnetismus, weshalb ich den Fokus heute stärker auf Grundlagen und Verständnis legen werde als auf Nanoeffekte. Dadurch wird der Beitrag zwangsläufig auch etwas länger. Das Thema Magnetismus ist recht aktuell, wie Florians Beitrag: “Wie funktioniert ein Magnet?” vor einiger Zeit zeigt. Das…