Einer der wichtigsten Tests der Speziellen Relativitätstheorie ist die Lorentzinvarianz. Im Rahmen des berühmten Michelson-Morley-Experimentes bedeutet dies, dass ein Laserstrahl den ich in eine Richtung schicke und einer den ich 90° dazu gedreht sende genau gleich lange unterwegs sind. Auch nach der Allgemeinen Relativitätstheorie muss dies noch lokal in ausreichend kleinen Raumzeitstücken gelten, die man als flach annähern kann. Dies widerlegte die Annahme eines Äthers, eines Mediums in dem sich das Licht bewegt. Der immer genauere Test dieser Annahme ist die Aufgabe der Wissenschaft, um bestehende Theorien zu testen oder ihre Grenzen zu finden. In der Physical Review Letters ist ein Paper von Christian Eisele und seinen Ko-Autoren von der Universität Düsseldorf erschienen (hier der Artikel als PDF von ihrer Homepage), das mit ungeheurer Genauigkeit die Isotropie des Raumes feststellt.


Das Prinzip hatte ich kurz erläutert, und fast so wird es auch hier gemacht: In einem Hohlraum befindet sich eine stehende optische Welle, die von einem geteilten Laserstrahl aus senkrecht stehenden Richtungen getestet wird:

i-17122455d4b6c72321bc3f2d6461bcb4-eisele1-thumb-340x547.jpg
Reproduziert aus: Ch. Eisele et al., Phys. Rev. Lett. v.103, p.090401 (2009)

Der Block auf dem der Hohlraum und die Laser stehen wird alle 90 Sekunden einmal gedreht. Man kann ganz kleine Laifzeitunterschiede feststellen, denn man vereint den geteilten Laserstrahl wieder und kann aus der Interferenz feststellen, ob es Verschiebungen gegeben hat. Diesen Unterschied zwischen den Laufgeschwindigkeiten will man messen – oder seine Abwesenheit, würde denn die Spezielle Relativitätstheorie stimmen.

Um dies mit hoher Präzision zu tun, wurde die Appartur im Verlaufe eines Jahr etwas 175000 mal gedreht und mit großem Aufwand systematische Fehler vermieden oder gemessen und abgezogen. Hier nur ein paar der Punkte die beachtet wurden:

  • Ein 1,3-Tonnen Granittisch auf dem luftgelagert die Apparatur stand, mit aktiver Korrektur der Optik
  • Luftfedern, die die Bewegung des Tisches gegen die Bewegung des Labors stabilisieren
  • Aufzeichnung der Bewegung der Apparatur, der Temperatur und der Unterschiede in der Energieversorgung des Lasers, um diese Effekte herauszurechnen
  • Herausrechnen der Effekte der Veränderung der Erdachse

Und die Ergebnisse sind wirklich atemberaubend genau: Die Anistropie der Lichtgeschwindigkeit auf der Erde ist kleiner als 0,6×10^(-17). Das ist die 1-Sigma-Umgebung des Fehlermodells. Komma, SIEBZEHN NULLEN und dann die signifikante Zahl. Wahnsinn.

Kommentare (48)

  1. #1 Ulrich Berger
    09/13/2009

    Man vergleiche einmal dieses Experiment mit dem erbärmlichen Gestammel von H. Thim in Thilos Blog!

  2. #2 Hartwig Thim
    09/14/2009

    Die Messung ist richtig, denn man misst ja die isotrope Zweiweglichtgeschwindigkeit c’=c(1-u²/c²) mit u=370km/s in Richtung Löwe. Das ist praktisch Null wie schon viele auch der Thim mit Mikrowellen (nicht das Scheibenexperiment!) gemessen haben.

    Dieser alte Hut hat viel Geld gekostet, aber Deutschland hat es ja, weil nun Opel dem Austrokanadier Strohsack gehört, der russische Rubel hineinsteckt, damit wir noch mehr Autos auf den Halden haben können.

  3. #3 Hartwig Thim
    09/14/2009

    Im vorigen Beitrag sollte statt Null “praktisch gleich c” stehen, denn die Zweiwegelichtgeschwindigkeit ist natürlich gleich c und nicht NULL
    c’ = c(1-u²/c²).
    Ja, diese Messung hätte man sich sparen können. Man muss endlich die Physikerin
    Frau Merkl benachrichtigen, denn die hätte das Geld nicht ausgegeben für diese sinnlose Messung. Das MMX ist doch schon tausende Male durchgeführt worden und hat immer NULL ergeben.

  4. #4 Jörg
    09/14/2009

    @Hartwig Thim: Ich möchte Sie nicht als Gast in meinem Blog haben. Bitte verzichten Sie auf weitere Kommentare, sonst werde ich diese ohne weitere Ankündigungen löschen.
    Das gilt ebenso für die ganzen restlichen Vierervektoren-Leugner.

  5. #5 Hartwig Thim
    09/14/2009

    Jörg· 14.09.09 · 00:31 Uhr:

    @Hartwig Thim: Ich möchte Sie nicht als Gast in meinem Blog haben. Bitte verzichten Sie auf weitere Kommentare, sonst werde ich diese ohne weitere Ankündigungen löschen.
    Das gilt ebenso für die ganzen restlichen Vierervektoren-Leugner.

    Jörg, gerne stoppe ich meine Beiträge in Ihrem Forum. Das Thiloforum hat mich umgeleitet. Meine Einstellung zur SRT ist ja weltweit bekannt und wird mit Abschreibefehler beeinsprucht. Über Google kann man meine Einwände abrufen.

    Beste Gruesse aus Linz,
    Hartwig Thim

  6. #6 Georg Hoffmann
    09/14/2009

    @Thim

    Meine Einstellung zur SRT ist ja weltweit bekannt

    Weltweit? Warum nur die Bescheidenheit? Viel weiter: In ganz Linz.

  7. #7 Sebastian Hauk
    09/14/2009

    Hallo,

    Zum ersten Mal wurde das Experiment 1881 durchgeführt und von Lorentz noch im gleichen Jahrzehnt mit dem Gammafaktor erklärt.

    Herleitung basierte bei ihm auf c+v und c-v.

    Danach wurde es noch viele Male wiederholt. Und hier also dann noch einmal dieses Experiment. Da können wir also sicher sein, dass es kein c+v und c-v gibt.

    Übrigens wartet das Hafele-Keating-Experiment auf eine Wiederholung.

    Gruß

    Sebastian

  8. #8 Jörg
    09/14/2009

    Sebastian Hauk: Sie sind hier ebenfalls nicht erwünscht.

  9. #9 Hartwig Thim
    09/14/2009

  10. Ich hab ja grad nen spannenden Bericht über das originale Hafele-Keating Experiment gelesen; mit ein paar witzigen Fakten (die Atomuhr hatte z.B. zwei eigene Tickets, ausgestellt auf “Mr. Clock” 😉 ). Darüber wollte ich schon länger mal schreiben. Aber wenn ich mir ansehen, wer dann alles gleich dadurch angelockt wird, überleg ich mir das vielleicht nochmal 😉

  11. #11 iceman
    09/14/2009

    Herr Thim

    wenn es sich bei den Physikern um “Gläubige” handelt, wieso unterziehen sie dann ihre Theorien auch über 100 Jahre nach der Formulierung immer noch immer strengeren und präziseren Überprüfungen?

    Das passt irgendwie mit den Eigenschaften vom blinden Gläubigen nicht zusammen.

    Die Art und Weise wie sie allerdings jegliche Einwände ignorieren und immer wieder ihre absurden Äther-Thesen wiederholen erinnert schon weit eher an ein religiöses Bekenntnis.

    Mit belustigtem Gruß
    Jürgen

  12. #12 Jörg
    09/14/2009

    @Florian: Naja, du hast ja Erfahrung damit, ich hoffe mit ein paar Moderiereingriffen wirds dem Mob irgendwann zu doof.

  13. #13 Ralf L. K.
    09/15/2009

    Es gibt offensichtlich einen Unterschied zwischen Präzisionsphysik und “PI mal Daumen” Privatphysik von Esotherikern.

    Bleibt natürlich der berechtigte Einwand dass keine Taschenrechner die 17 Stellen wiederholen kann. Damit sind interessierte Laien wie Sebastian Hauk aber von der Möglichkeit zur ordentlichen Nachrechnung ausgeschlossen.
    Muß Physik wirklich so anwenderunfreundlich sein ?

    Vor über 100 Jahren hatte man in Amerika die Idee die Zahl PI auf ‘4’ festzuschreiben. Diese Ansätze zu einer einfachen Mathematik bis Physik wurden aber leider gestoppt.
    Wäre es gelungen hätte man sich obige 17 Stellen sparen und die Forschungsgelder anderweitig ausgeben können.

  14. #14 M. Hammer-Kruse
    09/15/2009

    Wieso das denn? Pi ist doch seit altersher 3. Vergleiche dazu 1. Kö. 7, 23.26:

    “Und er machte das Meer, gegossen, von einem Rand zum anderen zehn Ellen weit und fünf Ellen hoch, und eine Schnur von dreißig Ellen war das Maß ringsherum. … Die Wanddicke des Meeres aber war eine Handbreit, … und es gingen zweitausend Eimer hinein.”

    Gruß, mike

  15. #16 Ralf L. K.
    09/15/2009

    “Neubewertung Michelson-Morley”

    Das wird schon seit 140 Jahren versucht …
    Nur, es wurde auch vielfach versucht wie per Sternenlicht abweichende Ergebnisse zu erhalten. Interessant die Fehlversuche Anfang der 20er Jahre mit Unterstützung von P. Lenard.

    Was aber nicht, dass muss auch der Letzte irgendwann als Tatsache akzeptieren.
    Physik ist Naturwissenschaft und damit bechreibend für die reale Natur.

    Die Lorentz-Kontraktion war ursprünglich nur eine Beschreibung eines Phänomens aber bis 1915 und dann per ART war das ganze physikalisch-mathemarisch erklärbar.
    Zudem wiederspricht ein Äther den Prinzipien der Quantenmechanik welche seit 1928/Dirac mit der SRT erfolgreich fusionierten.

  16. #17 Cryptic
    09/15/2009

    Mich wundert, dass bei diesem Experiment die Erdrotation nicht detektiert werden konnte. Zum Vergleich, Michelson und Gale konnten mit einer ordinären Messvorrichtung die Rotationsgeschwindigkeit der Erde sehr genau messen (“The Effect of the Earth’s Rotation on the Velocity of Light, by A. A. Michelson and H. G. Gale”
    http://articles.adsabs.harvard.edu/cgi-bin/nph-iarticle_query?1925ApJ….61..140M&data_type=PDF_HIGH&whole_paper=YES&type=PRINTER&filetype=.pdf.

  17. #18 Jörg
    09/15/2009

    Was ist so schwierig? Ich will keine Einstein-Leugner. Keinen Thim, keinen Troy, keinen Cryptic.

  18. #19 Stefan
    09/15/2009

    Mich wundert, dass bei diesem Experiment die Erdrotation nicht detektiert werden konnte.

    Huh? Auf Seite 3 des Papers wird das doch ausgiebig diskutiert?

  19. #20 iceman
    09/15/2009

    So langsam wirds ja richtig peinlich für den selbsternannten Experimentalphysiker. 😀

  20. #21 Ralf L. K.
    09/15/2009

    Crytic:”Mich wundert, dass bei diesem Experiment die Erdrotation nicht detektiert werden konnte. Zum Vergleich, Michelson und Gale konnten mit einer ordinären Messvorrichtung die Rotationsgeschwindigkeit der Erde sehr genau messen.”

    Vielleicht ist die Erde doch nur eine Scheibe ?

    Allerdings würde dann jetzt von der Physik in Ulm gefälscht werden: http://www.swp.de/nachrichten/lokal/Lokal-Ab-Sonntag-wieder-ein-Pendel-im-Ulmer-Muenster;art867,320779

    Bleibt zu bemängeln dass Taschenrechner nur 10-12 gültige Stellen erbringen wo der Privatphysiker heute locker 17-20 Stellen benötigen könnte um die Lügen der Physik durch penible Berechnung aufzudecken. Aber die Amis und Chinesen stecken eh mit den RT-Freaks unter einer Decke und geben nur gestutzte Taschenrechner als kritische Geister raus.

  21. #22 Cryptic
    09/16/2009

  22. #23 Hartwig Thim
    09/21/2009

    Hallo!

    Ab jetzt sind Beschimpfungen im Internet strafbar, es gibt ein neues Österreichisches Gesetz!
    Also Vorsicht, meine Herren Forumsbetreiber, das könnte für Euch teuer werden!

    Hartwig Thim

  23. #24 Thilo
    09/21/2009

    Ab jetzt sind Beschimpfungen im Internet strafbar, es gibt ein neues Österreichisches Gesetz!

    Deswegen löschen wir Ihre Beiträge ja jetzt auch immer.

  24. #25 Jörg
    09/21/2009

    Ach, jetzt auch noch die Drohungen ausgepackt? Naja, wenn die Tassen erst mal aus dem Schrank gefallen sind…

  25. #26 Hartwig Thim
    09/22/2009

    Ja, gegen Rufmord muss ich “drohen”, solche Gesetze gibt es auch in USA und Europa.
    Löschen von Beiträgen fällt wahrscheinlich nicht in diese Verbrechenskategorie, Löschen von Beiträgen ist “nur” undemokratisch. Das gab es aber auch früher schon, in den bekannten Diktaturen!

  26. #27 Troy
    09/22/2009

    Hartwig Thim· 22.09.09 · 12:34 Uhr
    ……….. Das gab es aber auch früher schon, in den bekannten Diktaturen!

    Jörg· 14.09.09 · 15:25 Uhr
    ………… ich hoffe mit ein paar Moderiereingriffen wirds dem Mob irgendwann zu doof.

    Jörg Rings hat etwas gegen den “Mob”.

    Der “Mob” hat ihn die Ausbildung bezahlt, der “Mob” sorgt dafür dass er sein Lohn pünktlich bekommt und (willens oder widerwille) bezahlt der “Mob” auch diese unsinnige “Beweise” der RT. (warum muss man denn diese Theorie 100x beweisen, überhaupt?)

    Es wird auch einmal der “Mob” sein der zur RT ein “Basta” sagen wird, und der Spuk wird auch vorbei sein. Da werden die Relativisten ihre Beweise aus der eigener Tasche bezahlen müssen.

    Jörg Rings schwebt in irgendwelche “Königlichen Phantasien” und verkennt durch und durch die Bedeutung des “Mobs” und seine eigene, enge Beziehung zu ihm.

  27. #28 Thilo
    09/22/2009

    @ Jörg: Den letzten Kommentar von Troy würde ich stehenlassen – der ist einfach zu schön.

  28. #29 Johann
    09/22/2009

    @Jorg:

    Gibt es theoretische Analysen darüber, wie genau man es überhaupt praktisch testen könnte?

    Gruss, Johann

  29. #30 RabenAas
    09/22/2009

    Troy, 22.09.09:
    Der “Mob” hat ihn die Ausbildung bezahlt, der “Mob” sorgt dafür dass er sein Lohn pünktlich bekommt

    Quatsch. Ich und all die anderen Steuerzahler haben Jörgs Ausbildung bezahlt – und zwar gerne, weil es offensichtlich eine sinnvolle Investition war (und ist). Der “Mob” hingegen: das sind Gestalten wie Du, bei denen die öffentlichen Ausgaben für Bildung offenbar für die Katz (oder Perlen vor die Säue) waren, und die das jetzt durch großkotziges Getue zu kompensieren versuchen.

    Sei unbesorgt: den Tag, an dem über den Wert wissenschaftlicher Theorien per Volksabstimmung entschieden wird, werden wir nicht erleben. Da kannst du sicher sein.

  30. #31 Cryptic
    09/22/2009

    RabenAas· 22.09.09 · 18:20 Uhr

    Sei unbesorgt: den Tag, an dem über den Wert wissenschaftlicher Theorien per Volksabstimmung entschieden wird, werden wir nicht erleben. Da kannst du sicher sein.

    Warum?

    Gruß

  31. #32 Troy
    09/22/2009

    RabenAas· 22.09.09 · 18:20 Uhr
    Quatsch. Ich und all die anderen Steuerzahler haben Jörgs Ausbildung bezahlt
    – und zwar gerne, weil es offensichtlich eine sinnvolle Investition war (und ist). Der “Mob” hingegen:……..

    “und zwar gerne”…….finde zuerst heraus was “Mob” heisst.

  32. #33 RabenAas
    09/22/2009

    “Die Bezeichnung Mob bedeutet eine mehr oder weniger bestimmte Gruppe von Personen, die vom Sprecher oder Beobachter mit gemeinsamen negativen Attributen versehen werden oder sich gemeinsam ohne erkennbare Führung gemäß einer Agitation verhalten”. Wikipedia drückt es ziemlich treffend aus, finde ich.

    Und das wusstest du nicht? Wie gesagt – Perlen vor die Säue.

  33. #34 Max Feierabend
    09/22/2009

    Hartwig Thim· 22.09.09 · 12:34 Uhr
    Löschen von Beiträgen ist “nur” undemokratisch. Das gab es aber auch früher schon, in den bekannten Diktaturen!

    Dazu gab es bei Jörg mal einen Titel, der für sich selbst spricht: Video am Freitag: ZENSUR!
    Soviel zum Thema Realitätsverlust! Da wundert man sich auch nicht mehr, dass Thim im Prinzip ein “Rufselbstmörder” ist. Wer freiwillig soviel Unsinn aus Linz in die Welt streut, ist nicht darauf angewiesen, dass extern an seinem Ruf gekratzt wird. 😉

    @Thim, mal Tacheles

    Hartwig Thim· 14.09.09 · 09:18 Uhr
    und wird mit Abschreibefehler beeinsprucht.

    Wer wirft Dir denn “Abschreibefehler” bei Deinem IEEE-Schrott vor? Schieb mal einen Namen rüber!

    Beste Grüße aus Berlin
    Max Feierabend

  34. #35 webfox
    09/23/2009

    Kommentar-Direktlink Troy· 22.09.09 · 12:57 Uhr
    Der “Mob” hat ihn die Ausbildung bezahlt, der “Mob” sorgt dafür dass er sein Lohn pünktlich bekommt und (willens oder widerwille) bezahlt der “Mob” auch diese unsinnige “Beweise” der RT.

    hallo herr troy,
    Sie sind ja immer noch auf gleichem ‘Dampfer’ und rauher See unterwegs,
    und wie ich feststelle, habe Sie sich in keinster Weise ge/verbessert.

    Immer noch verbittert und Schuld liegt im System ‘D’, aha.

    Allen ernstes wollen Sie also unterstellen das der Steuerzahler dem ‘Mob’ nahesteht, und dami letztlich für, wie Sie es nennen, unsinnige “Beweise” der RT verantwortlich ist?

    Gehen Sie damit nicht etwas zu weit?

    der webfox

  35. #36 Troy
    09/23/2009

    RabenAas· 22.09.09 · 23:04 Uhr
    “Die Bezeichnung Mob bedeutet eine mehr oder weniger bestimmte Gruppe von Personen, die vom Sprecher oder Beobachter mit gemeinsamen negativen Attributen versehen werden oder sich gemeinsam ohne erkennbare Führung gemäß einer Agitation verhalten”. Wikipedia drückt es ziemlich treffend aus, finde ich.
    Und das wusstest du nicht? Wie gesagt – Perlen vor die Säue.

    Mob heisst auch: Volksmenge, Pöbelhaufen…..also, Mittelmass, Durchschnitt uussww

    Hast du nicht gewusst…….

  36. #37 Johann
    09/23/2009

    @Troy und @Cryptically

    Ihr seid im falschen Blog.

    Grüssi

  37. #38 Troy
    09/23/2009

    Johann· 23.09.09 · 00:43 Uhr
    Ihr seid im falschen Blog.

    Aha, danke Johann. Ich hätte es sonst nicht gemerkt.

  38. #39 RabenAas
    09/23/2009

    … also, Mittelmass, Durchschnitt

    au contraire: Unterdurchschnitt. Noch einmal Wikipedia: “Menschenmenge mit überwiegend niedrigem Bildungs- und Sozialniveau”.

    q.e.d.

  39. #40 Troy
    09/23/2009

    RabenAas· 23.09.09 · 08:39 Uhr
    … also, Mittelmass, Durchschnitt
    au contraire: Unterdurchschnitt…………

    Ok. In diesen Fall Leute ohne Hochschulausbildung, oder Leute die die RT in Frage stellen oder diejenigen die sie nicht verstehen.

    Genau dieser Mob hat Rings Ausbildung, auch, bezahlt.(gegenwärtig noch seinen Lohn)

    Haben wir es, oder willst du noch Haare spalten?

  40. #41 Johann
    09/23/2009

    Troy· 23.09.09 · 10:11 Uhr
    Genau dieser Mob hat Rings Ausbildung, auch, bezahlt.(gegenwärtig noch seinen Lohn)
    Haben wir es, oder willst du noch Haare spalten?

    @Troy, niemand wird auf deine linke Tour reinfallen. Du unterstellst Aussagen, die niemand gemacht hat. Und es zeigt deutlich deine Vermessenheit und dein Grössenwahn, dass du dich hier als Vertreter des ganzen Volkes presentieren willst. DU BIST KEINER. Du bist lächerlich. Und es hat sich nochmals gezeigt, dass du keine Selbstkritik zulässt (was für eine Überraschung).

    DU BIST OFF TOPIC.

  41. #42 Hartwig Thim
    09/23/2009

    Max Feierabend· 22.09.09 · 23:40 Uhr:

    ich gebe zu, dass mein Hinweis auf Abschreibefehler (aus Einstein’s 1905-Artikel wurde falsch abgeschrieben und mir dann vorgehalten) etwas kryptisch anmutet, er wird aber bald von IEEE gedruckt werden (der Vorwurf und meine Rechtfertigung), ich möchte da nicht vorgreifen, der IEEE macht das schon professionell. Also noch etwas Geduld.

    Gruesse aus Linz, Euer
    Hartwig Thim

  42. #43 RabenAas
    09/23/2009

    Haben wir es, oder willst du noch Haare spalten?

    Es geht nicht ums Haare spalten, sondern darum, zu zeigen, dass du noch nicht mal mit so einfachen Begriffen wie “Mob” korrekt umgehen kannst. Und da erwartest du, an einer Diskussion über theoretische Physik teilnehmen zu dürfen?
    Kriech besser wieder unter deinen Stein.

  43. #44 Jörg
    09/23/2009

    Eh, was geht eigentlich? Einen Tag nicht los und der Mob bricht wieder aus, soll ich jetzt wieder alles löschen?
    Nochmal zum Mitmeißeln, extra für die grob sozial überforderten Troy, Thim und Cryptic: VERPISST EUCH!

  44. #45 Gluecypher
    09/23/2009

    @Troy

    Jörg Rings hat etwas gegen den “Mob”.
    Der “Mob” hat ihn die Ausbildung bezahlt, der “Mob” sorgt dafür dass er sein Lohn pünktlich bekommt und (willens oder widerwille) bezahlt der “Mob” auch diese unsinnige “Beweise” der RT. (warum muss man denn diese Theorie 100x beweisen, überhaupt?)
    Es wird auch einmal der “Mob” sein der zur RT ein “Basta” sagen wird, und der Spuk wird auch vorbei sein. Da werden die Relativisten ihre Beweise aus der eigener Tasche bezahlen müssen.
    Jörg Rings schwebt in irgendwelche “Königlichen Phantasien” und verkennt durch und durch die Bedeutung des “Mobs” und seine eigene, enge Beziehung zu ihm.

    Himmelarschundzwirn…………………..jetzt muss ich mir schon wieder einen neuen Ironie/Bullshit-Detektor kaufen. Der alte hat sich nämlich gerade in einen zischenden, funkensprühenden, rauchenden Haufen Schrott verwandelt. Naja, jeder macht sich nach bestem Wissen und Gewissen zum Affen, aber Sie stehen mit Markus Termin gemeinsam ganz oben auf dem Treppchen. Sie verwenden (“DAS STEHT MIR SCHLIESSLICH ZU!”) die Früchte der Arbeit von solchen Schmarotzern wie Jörg und schreien dann Zeter und Mordio, wenn Ihre “sauer erarbeiteten” Steuern für die Alimentierung dieser Arbeit verschwendet wird. Tstststs……
    Da sind die Testikel mal wieder größer als das Cerebrum. Und die Idee mit der Volksabstimmung zu wissenschaftlichen Arbeiten: gaaaanz großes Kino. Ich geh schon mal Popcorn holen für die Abstimmung über die Thermodynamik. Dann könnenn die Steuerzahler (Zu denen ich auch gehöre. Und nur nebenbei bemerkt: meine Zahlungen sind mit Sicherheit höher als Ihre, heisst das, dass ich bei einer Volksabstimmung mehr zu sagen habe als Sie?) den schmarotzenden Wissenschaftsdeppen mal zeigen, was eine Meinungsharke ist. Da wird dann nämlich der II. Hauptsatz abgeschafft, dann können wir endlich Perpetua Mobile bauen. Das wird denen eine Lehre sein! So Jörg, und jetzt solltest Du mal den Kaviar und Champagner beiseite legen und Dich von Deinem Chauffeur zur Arbeit kutschieren lassen, sonst kriegt Troy noch einen Hirnschlag. Schliesslich kannst Du ihm auf Knien danken, dass Du Dir solchen Luxus leisten kannst. Und forsche nicht immer an so nutzlosem Scheiss (lies: Dinge, von denen Troy nichts versteht) ‘rum, sondern mach mal was nützliches

  45. #46 Troy
    09/23/2009

  46. #47 Gluecypher
    09/23/2009

    @Jörg

    Aaach Mennoooooooo, wieso haste denn die Perlen von Troy “zensiert”? Ich hätte schon gerne gewusst, was ihm dazu einfällt.

  47. #48 Jörg
    09/23/2009

    Da von dieser Diskussion nichts mehr zu erwarten ist und ich nicht ständig moderieren kann, werde ich den Thread jetzt schließen.