Oh, es ist ja alles noch viel schlimmer. Ihr erinnert euch? An den Publikumspreis für soziales Engagement, bei dem der Verein Homöopathen ohne Grenzen nominiert ist? Hier habe ich darüber geschrieben. Wenn ihr es noch nicht getan habt, stimmt noch ab. Ihr könnt für alles stimmen, auch für mehrere, auch wenn es etwas Klickerei ist. Dort gibt es viele lohnenswerte Projekt, wie die Sozialhelden, oder betapharm, oder auch das Hofgut Himmelreich. Alles außer die Homöopathen.
Aber wie Kommentator Etacol herausgefunden hat, ist es noch viel schlimmer. Nach Afrika gehen, Menschen betreuen, ok. Wer aber Homöopathie als Alternative zu Medikamenten bei AIDS verbreitet, gehört nicht ausgezeichnet sondern vor Gericht.

Glaubt ihr mir nicht? Doch, schaut diesen Bericht vom Honduras-Projekt:

Seit November 2000 führen die Homöopathen ohne Grenzen ein Homöopathietraining für Ärzte, Krankenschwestern, Pharmakologen, Psychologen und traditionelle Heiler durch, die in Kinderdörfern in Honduras, Guatemala, San Salvador und Nicaragua arbeiten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter unterrichten die Hilfe zur Selbsthilfe. Dafür steht ein spezielles Lehrprogramm zur Verfügung, das die optimale Reproduzierbarkeit des Unterrichtes gewährleistet.

Neben den körperlichen Krankheiten lassen sich mit der Homöopathie emotionale Verletzungen und Traumatisierungen behandeln, unter denen die Kinder oft jahrelang gelitten haben.

Seuchen, Dengue Fieber, AIDS und die damit verbundenen Infektionen sind die tagtäglichen Probleme, mit denen die Ärzte und Schwestern umgehen müssen, doch häufig fehlen die Mittel zu einer angemessenen Behandlung. Andererseits werden leichte Infekte mit massiven Antibiotika, die im Überfluss zur Verfügung stehen, behandelt. Die Homöopathie ist eine sinnvolle Alternative zu den massiven Medikationen der Schulmedizin. Die eigene Lebenskraft zu stärken nützt natürlich auch den Patienten, die unter einer HIV Infektion leiden. Die Therapie eines Kindes mit AIDS kostet normalerweise pro Monat 800,00 US Dollar und ist somit unerschwinglich. Die Kosten für eine Behandlung durch die Homöopathie liegen bei 30,00 US Dollar für ein Jahr. ( Zum Vergleich: Der Monatslohn einer gutverdienenden Krankenschwester liegt bei ca. DM 350.- bei europäischen Preisen für Lebensmittel.

Jawohl! Die Homöopathie ist eine sinnvolle Alternative zu den “massiven Medikationen der Schulmedizin”! Lasst es euch auf der Zunge zergehen. Auch wenn sie es nicht direkt sagen, aber da schwingt doch mit: Und es hilft auch bei AIDS und anderen schwersten Krankheiten. Und wenn die richtige Behandlung so teuer ist, dann sind die 30$ die euer WASSER und ZUCKER kostet Geld, das dringend benötigt würde um Leute NICHT VERRECKEN ZU LASSEN.
Und diese fürchterlichen Menschen glauben sogar noch dass die Homöopathie gegen emotionale Verletzungen hilft…
Wenigstens hat die WHO mittlerweile diese Praktiken verurteilt.

Aber das sind die Kosten ja nicht alleine:

Mit Spenden, die steuerlich geltend gemacht werden können, finanzieren die Homöopathen ohne Grenzen die Flüge der Dozenten, das Ausbildungsmaterial und die Arzneimittel. Die Kosten pro Flug liegen bei ca. DM 2000,00 mit 2 Übernachtungen in den USA. Die Hin- und Rückreise dauert im günstigsten Falle 5 Tage. Wir arbeiten neben dem Organon mit dem spanischen Synthesis, dem bekannten Buch von Dr. Manuel Mateu y Ratera der ersten Hilfe auf spanisch, der Materia Medica homeopatica jerarquizada von Ricardo Ancarola und der wissenschaftlichen Homöopathie von Georgos Vithoulkas. Die Teilnehmer erhalten von HOG eigenes Unterrichtsmaterial, das später wiederum zu Unterrichtszwecken benutzt werden soll.

Die Gesamtkosten pro Teilnehmer belaufen sich auf DM 400,00 für Bücher und Unterichtsmaterial.

(…)

Bisher wurden ca. DM 650,00 für 1600 Glasröhrchen zu jeweils1,5 gr. und 12 Tansportkartons für je 140 Röhrchen ausgegeben. Mit dieser Ausgabe und einer Spende der Arzneimittel konnten wird für jedes Kinderdorf die Mittelversorgung sicherstellen. Besonders erfreulich ist die Entwicklung. Dr. Vasquez wird allen Sozialeinrichtungen und Kinderdörfern in Zukunft die Mittel zum Selbstkostenpreis zur Verfügung stellen. Damit ist die Versorgung auch für die Zeit nach der Ausbildung gesichert.

400 DM für Reproduktionen eurer wertlosen, unwissenschaftlichen Bibeln die von gutmeinenden aber größenwahnsinnigen Selbstbetrügern geschrieben wurden? Achja, sooo ein billige Alternative. 650 DM für Glasröhrchen mit WASSER.

Wie schön dass es im Iran intelligentere Ärzte gibt. Dort haben sich die Woo-Woos auch nach dem schweren Erdbeben in BAM festgesaugt. Aber was passierte nach drei Jahren?

Bei unserer letzen Reise Anfang 2007 hatte sich die Gesamtsituation verändert. Drei Jahre nach dem Erdbeben wurde der Sonderstatus für Bam aufgehoben. Die meisten NGOs hatten Bam verlassen. Die Führung im Gesundheitsbereich wurde ausgetauscht, und man hat uns unmissverständlich mitgeteilt, dass wir nicht mehr gebraucht werden. Die schulmedizinische Versorgung der Bevölkerung war garantiert, wenn auch die Situation für die Menschen noch weit entfernt von einer Normalität war.

An eine homöopathische Ausbildung von Ärzten in Bam war nicht zu denken; die niedergelassenen Ärzte waren überlaufen und hatten überhaupt keine Zeit und wenig Interesse, sich mit Homöopathie zu befassen.

So konnten wir am Ende Nothilfe bei der Bevölkerung von Bam leisten und doch immerhin über 300 Patienten homöopathisch begleiten.Wir bedanken uns bei allen, die uns bei unserer schwierigen Aufgabe unterstützt haben!

Oh ihr seid so große Helden! Wie ihr euch heldenhaft gegen die BÖSEN BÖSEN Ärzte durchgesetzt habt, die keine Lust und Zeit hatten, sich mit VOOODOO zu befassen. Boah mir wird wieder schlecht von so viel Dummheit…die besten Absichten haben halt doch die schlimmsten Konsequenzen.

Kommentare (27)

  1. #1 suse
    10/20/2009

    Ja, wie soll schon Einstein gesagt haben? Grenzenlos sind nur das Universum und die Dummheit der Menschen – wobei er sich beim Universum nicht ganz sicher ist…

    Grenzenlose Dummheit.
    Tragisch genug.

  2. #2 Ronny
    10/20/2009

    Irgendwie ist unsere Gesellschaft krank. Trotz unseres Reichtums sind wir nicht in der Lage alle Menschen mit Medikamenten zu versorgen, aber dafür schicken wir (höflich formuliert) Menschen die mit einer unbewiesenen Therapie alles versprechen.
    Gerichtlich vielleicht nicht klagbar, aber menschlich zutiefst verwerflich.

    Ich stelle mir gerade vor, dass ich dort ein Vater bin der sein Kind mit eitriger Angina zu diesen Menschen bringt und die erklären mir dann dass ich die Antibiotika nicht nehmen soll, sondern Glaubulis. Und wenn mein Kind dann stirbt, dann wars eben nicht bereit, oder willig oder was weiß ich.

    In unserer Umgebung mit bester medizinischer Vorsorgung ein bißchen mit Mystik herumspielen ist ja lieb und süß, aber dort gehts an die moralische Grenze.

    Wenn man bedenkt, dass man bei einer Spende von 30 Euro einem Kind das Leben retten kann, dann sind 35 Euro für Zuckerwasser doch eher hoch.

  3. #3 antiökofa
    10/20/2009

    Was die Homöopathen in der 3.Welt mit AIDS und anderen Krankheiten anstellen ist eine Form religiös motivierter Werbung für unterlassene Hilfeleistung – womöglich mit vielen Toten als Folge. Ich müßte jetzt sprachlich völlig aus der Spur geraten um zu beschreiben wie ich das finde. Nein, ich laß es besser….

  4. #4 Stefan
    10/20/2009

    Das ist wirklich eklig, haben die Homös den überhaupt keinen Anstand?

  5. #5 Sarah
    10/20/2009

    Und da sagt noch mal wer, das Homöopathie nicht schädlich ist. Die armen Menschen. Das ist ekelhaft.
    man sollte die Ärzte, die sich auf das Zeug einlassen, wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen, die haben doch so nen Eid geleistet, oder?

  6. #6 hn
    10/20/2009

    das ist ja so perfide als würde der vatikan kondome mit löchern verteilen, statt nur propaganda zu machen.

  7. #7 fatmike182
    10/20/2009

    insofern bin ich der ganzen Abstimm-aktion so dankbar, dass eine dermaßen radikal dumme Gruppe dort angetreten ist. Wäre es eine “normale” Komplementärmedizin-Vereinigung, die sich alle sympathischen Theorien zusammenbastelt, “mehr Offenheit” fordert und Gegnern Engstirnigkeit & Dogmatik vorwirft, dann wäre die Situation wie üblich gegenüber Laien schwer argumentierbar.

    Btw: Wie haben die eigentlich so viele Stimmen bekommen?
    (man könnte ja zum Router-Resetund-nochmal-abstimmen aufrufen)

  8. #8 Stan
    10/20/2009

    Oh je, recherchieren, zeigen, was die für moralisch verwerfliche Dinge tun und dann politisch aktiv werden und zu einem Verbot solch einer Organisation aufrufen. Mit Terrororganisationen können die es allemal aufnehmen. Das ist wirklich traurig -.-

  9. #9 SOZIALHELDEN e.V.
    10/21/2009

    Hallo,

    Danke für Eure Unterstützung. Da einige sich gefragt haben, was wir SOZIALHELDEN so treiben, hier eine kurze knappe Info:

    Was sind die SOZIALHELDEN?
    Wir SOZIALHELDEN sind ein loses Netzwerk engagierter Menschen, die auf innovative Art und Weise versuchen, soziale Probleme zu lösen. Wir veranstalten mit “Deutschland sucht den SuperZivi” ZiviCastings und ermöglichen mit “Pfandtastisch helfen!” das Spenden von Pfandbons im Supermarkt. Mehr über uns erfahrt ihr hier:
    http://www.sozialhelden.de

    Wheelmap.org
    ist unser neuestes Projekt. Es soll Deutschlands größte Karte für “rollstuhlgerechte Orte” sein. Jeder User soll auf Wheelmap barrierefreie Orte markieren bzw. nicht-barrierefreie Orte melden können. So entsteht eine zentrale Anlaufstelle für Betroffene, die mit geballter Macht die Locationbesitzer zum Umdenken bewegt.
    Gerade in einer alternden Gesellschaft, wie Deutschland, wird es zukünftig immer mehr Menschen mit Rollstühlen und Rollatoren geben. Aber auch Familien mit Kinderwägen werden von Wheelmap profitieren. Das Preisgeld soll dazu dienen, eine nachhaltige und Nutzerfreundliche Plattform aufzubauen und zu betreiben. Wir sind auf jede Hilfe angewiesen. Den aktuellen Stand der Entwicklung kann man auf der Website http://www.wheelmap.org verfolgen

  10. Volksabstimmung im Web: Wer soll den 10.000 Euro schweren Deutschen Engagementpreis gewinnen? Ein Homöopathen-Verein, der sehr fragwürdige Heilmethoden in Entwicklungsländer exportiert? Oder eine Gruppe junger Menschen, die echt sozial engagiert sind? Keine Frage: Die freundlichen Skeptiker von der GWUP unterstützen mit ihren Stimmen die SOZIALHELDEN. Bitte weitersagen!

    Wir haben mit SOZIALHELDEN-Gründer Raul Krauthausen gesprochen …

    Mehr im Blog der GWUP:

    http://blog.gwup.net

  11. #11 kristin
    10/21/2009

    Jörg, Du sprichst mir aus der Seele. Ich kann gar nicht so viel kotzen, wie mir danach zumute ist.

  12. #12 Matthias Krause
    10/23/2009

    Ich glaub, ich werd’ homöophob …

  13. #13 Gluecypher
    10/23/2009

    Nachdem die Sozialhelden zwischenzeitlich etwas geschwächelt haben (nur noch 600 Stimmen Vorsprung vor den Voodo-Quacksalbern) hat PZ das ganze nochmal ein bisschen zurechtgerückt 8)

    Aktueller Update:

    SOZIALHELDEN: 10161 Stimmen
    Unfug ohne Grenzen: 7718 Stimmen
    Hofgut Himmelreich: 2343 Stimmen
    Der Rest kann wohl getrost unter “ferner liefen” abgehakt werden.

  14. #14 Bundesratte
    10/31/2009

    PUSH:

    Vom 1. bis 15. November Nachtsichtbrillen aufsetzen!

    “Wichtige Hinweise zum Online-Voting: ”

    Das Ranking wird am 1. November unsichtbar geschaltet, damit die Spannung, wer den Publikumspreis 2009 schließlich gewonnen hat, bis zum 5. Dezember aufrecht erhalten bleibt. Die Abstimmungsmöglichkeit bleibt hiervon natürlich unberührt.

    http://www.geben-gibt.de/online_voting.html

  15. #15 Bundesratte
    10/31/2009

    Raul Krauthausen, SOZIALHELDEN e.V.
    11004 Stimmen

    Elisabeth von Wedel, Homöopathen ohne Grenzen e.V.
    9034 Stimmen

    Jürgen Dangl, Hofgut Himmelreich gGmbH
    2662 Stimmen

    Gabriele Hantschel, Mixed Leadership
    2045 Stimmen

  16. #16 radicchio
    11/01/2009

    man sollte zur sichereit noch mal nachlegen!
    ich hab schon alle aktiviert. fällt wem noch was ein?

  17. #17 Kortisonspritze
    11/02/2009

    Mir ist schlecht. Habe erst jetzt von “HOG” gehört und konnte es zuerst nicht glauben. Lasst uns ganz schnell mit ein paar Tuben Kortison Creme die Hog`s austreiben.
    Was sind wir nur für eine fettgefressene überversorgte Gesellschaft in der diese Dinge auch noch geglaubt und verteidigt werden.
    Habe persönlich schon lange aufgegeben bei Abendessen mit Freuden aufzuklären. Der Abend kippt dann immer ganz schnell wenn man das Gute nicht akzeptieren will.

  18. #18 Lala
    11/09/2009

    Ich hab mir aufgrund dessen noch mal den Wikipedia-Artikel über Homöopathie reingezogen.

    Hab dann direkt auch mal für die Sozialhelden gestimmt. (Und es mir hinterher durchgelesen: die haben sich 10.000 Euro meiner Meinung nach auch verdient und tun damit was Sinnvolles.)

    Meine Güte.

    Es ist ja so. Ich glaube schon, dass es Dinge gibt, die man nicht mit dem heutigen Wissensstand erklären kann etc., etc., aber Geld für etwas ausgeben, was man auch für etwas ausgeben könnte, was nachweislich funktioniert, das ist nicht OK.

  19. #19 Carola
    02/05/2010

    Die Wirkung der Homöopathie ist keine Frage des Glaubens. All denen, die diese Erfahrung noch nicht gemacht haben, wünsche ich sie von Herzen.

  20. #20 Carola
    02/05/2010

    Die Wirkung der Homöopathie ist keine Frage des Glaubens. All denen, die diese Erfahrung noch nicht gemacht haben, wünsche ich sie von Herzen.

  21. #21 JV
    02/05/2010

    Ich wünsche auch, dass Homöopathie wirkt. Es wäre eine günstige und schonende Behandlungsalternative.
    Allein – sie tut es nun mal nicht.

  22. #22 susanne
    04/24/2010

    Seit Jahren beschäftige ich mich eingehend mit der Homöopathie. Das größte Problem ist der Mangel an Wissen. Treffe selten einen Fachmann. Es dauert Jahre, sich das Wissen anzueignen.
    Wie kann man Kommentare abgeben ohne Ahnung zu haben?

  23. #23 GeMa
    04/24/2010

    Na dann – leg mal los mit dem angeeigneten Wissen :
    a) antivirales Stärken der Lebenskraft, aber so, dass abschliessend HIViren nicht mehr nachweisbar sind
    b) Stärken der Lebenskraft, aber so, dass die bis dahin anhaltenden Hungergefühle nicht mehr auftreten – wieviel Zuckerperlen/Alkohol brauchts dafür denn für Kinder? Oder wären ggfs. unpotenzierte Nahrungsmittel evt. wirksamer?
    reicht für den Anfang. Wir wollen ja beim Thema HOG bleiben und deren hier kritisierte Veranstaltungen.

    PS – die üblichen verbalisierten Stuhlkreisverlagerungen will keiner mehr lesen

    Will jemand Popcorn?

  24. #24 Gluecypher
    04/24/2010

    Hey GeMa, auch mal wieder im Lande! Nett. Ist es das gesalzene? Dann nehm ich ein bisschen was davon, danke.

    @susanne
    Tja, nur wer sich jahrelang mit Aberglauben beschäftigt hat, nur der kann wirklich mitreden! Schön.
    Ich treffe auch selten einen Fachmann, mit dem ich über den unsichtbaren Drachen in meiner Garage diskutieren kann, das ist wirklich frustrierend. Und in meinem anderen Spezialgebiet, rosa Einhörner, da ist es noch viiiell schlimmer.

  25. #25 GeMa
    04/24/2010

    Klar das gesalzene. Sind wir etwa alte Homöopathiemädchen mit chronischer Blaseninfektion und latentem Muttiproblem – nee oder?
    😉

  26. #26 Georgiana
    08/21/2010

    Homöophatie besteht nicht nur aus Globuli, das mal zuerst. Und die Ärzte und Heilpraktiker die versuchen diesen armen Menschen zu helfen, indem sie ZUSÄTZLICH zur Schulmedizin anwesend sind. Selbstverständlich wird dem Antibiotika der Vorrang gewährt, aber nicht immer und überall sind auch die übrigen und notwendigen Medikamente vorhanden.
    Ein Ganzheitsmediziner vereinbart Schulmedizin und Naturheilkunde. Ohne Schulmedizin geht es selbstverständlich nicht, – man sollte aber auch den Menschen als Ganzes sehen und nicht nur als Krankenblatt.

    Es gibt auch viele schwarze Schafe die entweder gar keine Ahnung haben oder sich total auf Naturheilkunde versteifenund wirklich denken Homöophatie ist alles und Schulmedizin nichts…. Das ist ärgerlich und hat unseren Berufsstand in Verruf gebracht.

    Dass ihr euch sozial angagiert ist klasse und eigentlich sollten wir zusammenhalten und nicht übereinander herziehen, denn im Grunde wollen wir doch das Selbe: den Menschen helfen und unterstützend zur Seite stehen. Oder?

  27. #27 perk
    08/22/2010

    homöopathie ist keine naturheilkunde, da sie alle stoffe zulässt denen man zuschreiben kann symptome auszulösen und behauptet diese seien nun wirkstoffe

    sie ist an jeglichem versuchten wirkungsnachweis gescheitert: sie ist damit widerlegte quacksalberei

    jeder der sich 2-3 stunden zeit nimmt sich über den Bestätigungsfehler und die angebliche wirkungsweise von homöopathie zu belesen kann erkennen wo der fehler liegt

    dass es trotzdem menschen gibt die sich mehr als ein paar monate damit beschäftigt haben und nun ernsthaft kranke patienten mit homöopathie behandeln wollen lässt mich sehr stark an dieser vermutung zweifeln:

    Dass ihr euch sozial angagiert ist klasse und eigentlich sollten wir zusammenhalten und nicht übereinander herziehen, denn im Grunde wollen wir doch das Selbe: den Menschen helfen und unterstützend zur Seite stehen. Oder?